Cocktails & Dreams - Coole Drinks fŘr hei▀e Sommer
 

16. August 2018, 04:08:28 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: F├╝r Feedback zu den C&D Previews braucht Ihr Zugang im geschlossenen Bereich im Forum - dazu bei talex melden! Bitte E-Mail an talex@barfish.de schicken mit Eurem Forumsnamen, Danke!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: [1] 2 3 4 ... 10
 1 
 am: Gestern um 20:46:00 
Begonnen von Hanni - Letzter Beitrag von Hong Thong
Eigentlich meinte ich nur das deutlich pr├Ągnantere Mandelaroma.


Aber du wirfst da gerade einen interessanten Aspekt auf.

Im Mai Tai habe ich mit Meneau als Orgeat immer (mindestens) 1 cl davon verwendet. Jetzt mit Giffard sind hingegen 0.75 cl v├Âllig ausreichend.
Da ich aber gleichzeitig die Menge an Zuckersirup unver├Ąndert gelassen habe, m├╝sste das dann im Umkehrschluss nat├╝rlich bedeuten, dass der Giffard auch mehr S├╝├če mitbringt.
Dar├╝ber hatte ich bisher noch gar nicht so nachgedacht.

 2 
 am: Gestern um 13:20:45 
Begonnen von Flo05 - Letzter Beitrag von Manni84

Ich frage mich nur, was der Verkauf f├╝r unser kleines feines Forum bedeutet.  Unentschlossen

Gar nichts. Das Forum ist seitens der Betreiber seit Jahren sich selbst ├╝berlassen. Man erf├Ąhrt nichts ├╝ber Barfish und h├Ârt nichts von Admins.
Es gibt meiner Meinung nach 2 M├Âglichkeiten: Das Forum wird weiterhin sich selbst ├╝berlassen, oder es wird einfach vom Netz genommen. Mehr erwarte ich mir nicht mehr.

 3 
 am: Gestern um 06:30:36 
Begonnen von Hanni - Letzter Beitrag von tk85
[...]
Zum Thema Orgeat:
[...] gleichzeitig bringt Giffard aber sehr viel mehr Power mit.[...]

Das musst du mir aber bitte mal genauer erkl├Ąren.
Mehr Power im Sinne von einfach s├╝├čer und man braucht keinen extra-Zucker mehr?

 4 
 am: 14. August 2018, 22:12:22 
Begonnen von Hanni - Letzter Beitrag von Hong Thong
6cl Arrak, 1,5cl Wray&Nephew OP, den Rest wie sonst auch. So habe ich mir das im Fr├╝hjahr notiert.
Der Tipp kam vom Perola Mitarbeiter auf der Cologne Spirits.
Mein Versuch ist schon lange her, daher muss ich es nochmal probieren. Der Arrak ist mir erst in letzter Zeit mehr ans Herz gewachsen.


Ich danke dir schon mal recht herzlich.
Ich wei├č noch nicht genau, wann ich dazu komme, ihn zu verkosten, aber ich werde auf jeden Fall berichten. Smiley


Zum Thema Orgeat:
Ich sehe das wie du.
Ich hatte mich ├╝ber Monin und Giffard zu Meneau "hochgearbeitet", bin aber mittlerweile wieder zu Giffard zur├╝ckgekehrt.
Ich finde das Mandelaroma des Giffard subjektiv kaum schlechter als das des Meneau; gleichzeitig bringt Giffard aber sehr viel mehr Power mit.
Das Orgeat von Meneau ist ja eher zur├╝ckhaltend. Dein Vergleich - Heavy Metal bestellen und Klassik bekommen - mag etwas ├╝berspitzt sein, aber ich fand ihn zumindest prinzipiell zutreffend.
Und da Giffard nun mal deutlich leichter zu beziehen ist......... Zwinkernd

Lange Rede, kurzer Sinn:
Behalte den Rat von TigaLina durchaus im Hinterkopf, mach dir aber gleichzeitig nicht zu sehr einen Kopf um das "richtige" Orgeat. Entscheidend ist n├Ąmlich am Ende nur, was dir schmeckt... Smiley

 5 
 am: 14. August 2018, 21:53:04 
Begonnen von Cocktailmexican - Letzter Beitrag von Hong Thong
So, da mir die Sache keine Ruhe gelassen hatte, habe ich mich zwischenzeitlich selbst an die Herstellung eines Swedish Punschs gewagt.

Dazu habe ich die Zesten einer Zitrone, etwas Kardamom(1), etwas Muskatnuss(2) sowie einen Tag sp├Ąter ca. ein Viertel einer Vanilleschote in 300 mL Arrak (Boven's 58%) vorgelegt, f├╝r zwei Tage an einem k├╝hlen, lichtgesch├╝tzten Ort ziehen gelassen, dabei ab und an durchgeschwenkt und schlie├člich durch ein Teesieb abfiltriert.


(1) geplant war eine Messerspitze, aber durch Unachtsamkeit bei der Portionierung sind es zwei bis drei Messerspitzen geworden... Augen rollen
(2) den kleinen Rest, der immer ├╝brig bleibt, weil man ihn nicht mehr mit der Muskatreibe verarbeiten kann, ohne dabei die eigenen Finger zu ruinieren, habe ich - in ein Tuch gewickelt - mit einem Hammer in kleine St├╝ckchen zerschlagen



Sodann lie├č ich 3 TL Yunnan-Tee und 1 TL Schwedenkr├Ąuter (klein; aus der Apotheke) in 100 mL kochendem Wasser 10 min ziehen und l├Âste anschlie├čend 150 g Rohrohrzucker in dem noch warmen Tee auf.


Als dritten Schritt habe ich dann die Arrak-Infusion und den abgek├╝hlten Tee-Sirup vermengt und durch ein Leinentuch in eine Flasche geseiht.


Vorweg: Das Seihen durch ein Leinentuch h├Ątte ich mir wohl sparen k├Ânnen, denn der fertige Swedish Punsch war hinterher genauso tr├╝b wie vorher. Augen rollen

Die Flasche habe ich fest verschlossen und f├╝r > 7 Tage stehen gelassen.


Mittlerweile habe ich ihn dann verkostet.

Pur schmeckt der Swedish Punsch recht s├╝├č, im Prinzip wie ein Lik├Âr.
Die Gew├╝rze und auch der Tee kommen durch, gleichzeitig schmeckt er aber irgendwie ein wenig "muffig".
Eine erste kleine Entt├Ąuschung.

Im Cocktail gefiel er mir dann jedoch merklich besser.
Ich habe zwei Doctor Cocktails damit gemixt:
* Einmal in der klassischen Variante: zwei Teile Swedish Punsch auf je einen Teil Jamaika Rum (Appleton 8 ) und Limettensaft,
* und einmal in der Variante: zwei Teile Swedish Punsch auf je einen Teil Limetten- und Orangensaft.

Der zweite war - der Jahreszeit angemessen - sehr erfrischend und fast (aber nur fast... Zwinkernd) schon ein bisschen zu s├╝├č; der erste hingegen gefiel mir v.a. deshalb, weil der Jamaika-Rum das Aroma des Swedish Punschs erg├Ąnzt und ein paar subtile Aromen im Hintergrund mitbringt, ohne den Drink zu dominieren.


Fazit:
F├╝r den ersten Versuch bin ich recht zufrieden.
F├╝r ein v.a. optisch besseres Ergebnis m├╝sste ich wohl zun├Ąchst einmal einen Kursus f├╝r professionelle Filtrationstechnik belegen... Zwinkernd

 6 
 am: 14. August 2018, 21:35:53 
Begonnen von Hanni - Letzter Beitrag von StephanoS
Gestern habe ich den MaiTai einmal nach einer Empfehlung aus dem wunderbaren Blog
https://barrel-aged-thoughts.blogspot.de/search?q=el+dorado angefertigt.

Ein toller Tipp, beide Rums habe ich da und jetzt eine tolle neue Einsatzm├Âglichkeit. Zu der Qualit├Ąt ist im Link eigentlich alles gesagt, f├╝r mich derzeit eine der, wenn nicht die beste Kombination f├╝r den MaiTai Lächelnd

4,5cl  El Dorado 15
1,5cl Smith&Cross (Saint James/ Depaz oder Clement VSOP)
1,5cl Orange Curacao (Pierre Ferrand)
1 cl Orgeat (Giffard)
1cl Zuckersirup
3cl Lime Juice


Moin StephanoS,

sch├Ân, dass dir das Rezept gefallen hat, das freut mich! Mir fiel allerdings auf, dass es schon so ewig her ist, dass ich diesen Drink gemixt und vorgestellt habe (war einer der ersten damals und noch zu Zeiten des Mai Tai Blogs), dass er noch ein Orgeat von Giffard vorsieht. Das ist allerdings schon viele Jahre ├╝berholt und das einzige Orgeat, welches f├╝r mich noch im Mai Tai in Frage kommt, ist das von Meneau! F├╝r mich gibt es kein anderes und ich empfehle daher, das auch bei diesem Rezept zu ber├╝cksichtigen. Es wird den Drink deutlich nach vorne bringen!

Mit besten Gr├╝├čen
Flo

Ich habe den Meneau-Sirup 2017 sogar schon mal probiert. Damals war es noch nicht die Offenbarung f├╝r mich, Geschmack entwickelt sich ja auch weiter. Ein ganz normaler Caipi hat mir vor 2-3 Jahren durchaus gut geschmeckt, heute wei├č ich damit nur noch wenig anzufangen Zwinkernd
Leider ist es ja auch schwer zu bekommen. Eine unge├Âffnete Flasche habe ich aber noch im Schrank. Daher werde ich es jetzt noch mal direkt vergleichen.
Auf jeden Fall danke f├╝r die Anmerkung!

 7 
 am: 14. August 2018, 21:24:42 
Begonnen von Hanni - Letzter Beitrag von StephanoS
Vorher hatte ich auch einen mit Batavia Arrack/Wray&Nephew OP und Palmzucker probiert. Das war aber gar nicht mein Fall.


So, ich habe mir jetzt auch ein Fl├Ąschchen Palmzuckersirup zugelegt, weil ich die Anregungen hier im Thread, ├Ąh, anregend fand. Zwinkernd

Speziell die Combo Arrak/W&N white overproof h├Ârt sich dabei recht interessant an.
K├Ânntest du, lieber StephanoS, vielleicht das Rezept posten oder vielleicht etwas zu den Mengenverh├Ąltnissen der beiden zueinander sagen?

Herzlichen Dank im Voraus! Smiley

6cl Arrak, 1,5cl Wray&Nephew OP, den Rest wie sonst auch. So habe ich mir das im Fr├╝hjahr notiert.
Der Tipp kam vom Perola Mitarbeiter auf der Cologne Spirits.
Mein Versuch ist schon lange her, daher muss ich es nochmal probieren. Der Arrak ist mir erst in letzter Zeit mehr ans Herz gewachsen.

Diesen hier mache ich auch recht gern mal damit
Tanjung Tiki
6cl Arrack
3cl Limettensaft
1cl Creme de Banane
1cl Creme de Cacao
1cl Zuckersirup

 8 
 am: 14. August 2018, 20:34:20 
Begonnen von Hanni - Letzter Beitrag von Hong Thong
Vorher hatte ich auch einen mit Batavia Arrack/Wray&Nephew OP und Palmzucker probiert. Das war aber gar nicht mein Fall.


So, ich habe mir jetzt auch ein Fl├Ąschchen Palmzuckersirup zugelegt, weil ich die Anregungen hier im Thread, ├Ąh, anregend fand. Zwinkernd

Speziell die Combo Arrak/W&N white overproof h├Ârt sich dabei recht interessant an.
K├Ânntest du, lieber StephanoS, vielleicht das Rezept posten oder vielleicht etwas zu den Mengenverh├Ąltnissen der beiden zueinander sagen?

Herzlichen Dank im Voraus! Smiley

 9 
 am: 12. August 2018, 20:11:19 
Begonnen von Cocktailmexican - Letzter Beitrag von Sgt. Fischoni
Ein weiteres Rezept mit Pimento Dram:

Three Scots and a Dash (siehe: Rezepte mit Pimento Dram)

Hat mir sehr gut geschmeckt, auch wenn der Drink relativ s├╝├č ist. Bin ├╝berrascht, dass Scotch und Maracuja so harmonieren. Ich habe nur mit blended Scotch (Teachers) gearbeitet, da ich keinen Peated Malt habe. Ich kann mir ein leichtes Raucharoma aber sehr gut vorstellen.

 10 
 am: 11. August 2018, 16:24:06 
Begonnen von Flo05 - Letzter Beitrag von Semyon
Nicht nur die Homepage...

Inhaber ist nicht mehr Barfish Drinks & more e.K., Gr├Ąfeling, sondern die SSG Trading GmbH, Essen. Scheint eine ser├Âse Firma zu sein (die Brennerei Ziegler weist sie als einen ihrer H├Ąndler aus).

Ich frage mich nur, was der Verkauf f├╝r unser kleines feines Forum bedeutet.  Unentschlossen

Seiten: [1] 2 3 4 ... 10
Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC