Cocktails & Dreams - Coole Drinks für heiße Sommer
 

28. Mai 2020, 08:59:26 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Cocktails & Dreams RELAUNCH 2013 - Neuigkeiten im Forum online! Erster Schritt "Tasting Notes" als Preview verfĂŒgbar - Euer Feedback ist gefragt!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: 1 [2] 3 4   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: brandl / schumann, schumann / brandl  (Gelesen 13437 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
xaverin
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 902



AktivitÀt (Posts):
0%

NARF!


« Antworten #15 am: 15. Mai 2006, 15:22:42 »

Meine Hauptverwendung an BĂŒchern ist es Leuten die nicht wissen was Sie wollen ein Buch zu geben um ihnen eine Auswahl zu geben.

Habe zwar mittlerweile eine kleine "Favourites" Liste, aber ich tu mich halt schwer auf Kommando einen Cocktail auszuspucken der diese oder Jene Spirituose und den Saft hat und gleichzeitig noch so und so schmeckt.
Ausserdem steht und FÀllt damit die Auswahl in meiner Bar mit dem was ich kenne - auf die andere Art wird einfach öfter mal was neues verlangt und probiert (dann auch von mir Smiley) und kommt gegebenefalls in die Favourites Liste rein.

Gruß Xavi
Gespeichert

Und denkt dran Kinder - nicht den gelben Schnee essen!
Apollo
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 921



AktivitÀt (Posts):
0%

« Antworten #16 am: 17. Mai 2006, 11:32:16 »

Also ich hab einige BĂŒcher von Schumann, als auch von Brandl. Empfehlen kann ich alle, denn ich finde es gerade Interessant von einem Cocktail möglichst viele Varianten zu testen und so das fĂŒr mich beste Rezept zu finden.

Btw:
von Brandl gint es sein MĂ€rz'06 ein neues Buch: Mix Guide von Franz Brandl ISBN 3517081620
Ich habe die Rezepte aber noch nicht mit dem alten Buch verglichen. Es hat eine komplett neue Aufmachung und ist wieder nach zutaten unterteilt.

Das Buch, aus dem ich momentan die meisten aktuellen Rezepte hab ist folgendes:

To Cocktails (Diffordsguide) ISBN 0954617428
EnthÀllt sehr viele Rezepte mit modernen Zutaten und oft Herkunftsangaben. Sehr zu empfehlen, allerdings englisch

Edit:
OK, den Thread zum neuen Brandl-Buch hab ich erst jetzt gesehen.
« Letzte Änderung: 17. Mai 2006, 11:36:09 von Apollo » Gespeichert
Cocktailmexican
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.629



AktivitÀt (Posts):
0%


WWW
« Antworten #17 am: 17. Mai 2006, 12:00:33 »

Der Difford's Guide ist echt super. Jeder Drink hat ein Bild und die meisten wurden bewertet. Ist aber wirklich nur ein Rezepte Buch.

Einige neuere Spirituosen sind auch drin beschrieben. Sehr schön ist auch der Anfang gemacht. Dort werden detailiert die Basics vom Cocktailmixen beschrieben.

Wenn ich die anderen BĂŒcher von Simon Difford billig finde werde ich sie wohl auch kaufen. Ich denke das ich mir selber kein Buch von Brandl oder Schumann kaufen werde. Lieber das Handlexikon was von hobby so gelobt wird.
Gespeichert

Der SchĂŒttelbecher ist das Instrument des Virtuosen, dessen Kunst sich in der Poesie des Trankes zeigt. - Hans Krönlein -
                                  www.forgottenflavours.com                                                         www.trinklaune.de
tim
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 939



AktivitÀt (Posts):
0%


« Antworten #18 am: 17. Mai 2006, 13:23:45 »

[..]
To Cocktails (Diffordsguide) ISBN 0954617428
EnthÀllt sehr viele Rezepte mit modernen Zutaten und oft Herkunftsangaben. Sehr zu empfehlen, allerdings englisch

[..]

Welche neuen Zutaten werden denn im Diffordsguide verwendet? Könnte jemand ein par aufzÀhlen?

mfg
Tim
Gespeichert
Cocktailmexican
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.629



AktivitÀt (Posts):
0%


WWW
« Antworten #19 am: 17. Mai 2006, 14:37:32 »

Kommt drauf an was du unter neu verstehst.

Mir wĂŒrde jetzt einfallen:

Die Flavoured Vodkas von Absolut (bis auf Apeach)
Finlandia Cranberry und Lime
Chambord
Midori
Passoa
Saurer Apfel Likör
Butterscotch
Tuaca Italian Liqueur
Xanté Liqueur

Das einzige was mich stört ist, dass alle Drinks so mimimalistisch sind. Da ist nichts ĂŒber 7,5cl (alles in Shots abgemessen). So kleine GlĂ€ser hab ich teilweise garnicht. Muss man dann halt anpassen.

Auch sind so Sachen wie Fizz/Collins/Sour etc. nicht unbedingt nach den Standartrezepten gemacht. Da ist also die Namensgebung falsch.
Gespeichert

Der SchĂŒttelbecher ist das Instrument des Virtuosen, dessen Kunst sich in der Poesie des Trankes zeigt. - Hans Krönlein -
                                  www.forgottenflavours.com                                                         www.trinklaune.de
SipSailor
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.705



AktivitÀt (Posts):
0%


« Antworten #20 am: 17. Mai 2006, 15:03:01 »

Das sind ja schon mehrere GrĂŒnde, das Buch nicht zu kaufen. Vor allem diese Angaben in "Shots" kann ich mal gar nicht leiden! Ärgerlich
Gespeichert

Jede hinreichend entwickelte Technik unterscheidet sich nicht mehr von Magie. - Arthur C. Clarke
Apollo
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 921



AktivitÀt (Posts):
0%

« Antworten #21 am: 17. Mai 2006, 15:05:50 »

Zitat
Wenn ich die anderen BĂŒcher von Simon Difford billig finde werde ich sie wohl auch kaufen.

Jap, wobei ich nicht sagen kann welche es noch gibt. Dazu hab ich im Netz wenig gefunden.

Es werden auch viele Sachen mit frischen FrĂŒchten, vor allem Beeren gemacht. Auch flavoured Vodkas und Rums werden verwendet.
Gespeichert
Cocktailmexican
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.629



AktivitÀt (Posts):
0%


WWW
« Antworten #22 am: 17. Mai 2006, 16:39:07 »

Ich meine die, die hinten auf der letzten Seite stehn.

To Drinking und To Liquor
Gespeichert

Der SchĂŒttelbecher ist das Instrument des Virtuosen, dessen Kunst sich in der Poesie des Trankes zeigt. - Hans Krönlein -
                                  www.forgottenflavours.com                                                         www.trinklaune.de
cina
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 31



AktivitÀt (Posts):
0%


« Antworten #23 am: 17. Mai 2006, 17:40:42 »

bislang habe ich lediglich von brandl bĂŒcher mit rezepten. sind teils ganz nett, manchmal aber auch recht widerlich (ich trinke doch keine RinderbrĂŒhe mit Tomatensaft! geschweige denn kalten kaffe mit eigelb!)
generell bin ich aber nicht unbedingt fĂŒr solche bĂŒcher - ich sammle lieber alle möglichen rezepte in meinen persöhnlichen notizbĂŒchern. dann habe ich nicht nebenbei diese ganzen rezepte, die ich ohnehin schrecklich finde. billiger ist es auch.
allgemein denke ich, dass jeder cocktailprofi seine glanzmomente hat und im prinzip ist mir egal, ob der cocktail, den ich trinke nun von brandl, schumann oder dem papst kreirt wurde.
Gespeichert

SipSailor
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.705



AktivitÀt (Posts):
0%


« Antworten #24 am: 17. Mai 2006, 19:57:56 »

Was hast Du gegen RinderbrĂŒhe mit Tomatensaft? Betrachte es doch einfach als Suppe! Zwinkernd Es wird in jedem Buch Rezepte geben, die nicht dem eigenen persönlichen Geschmack entsprechen. Aber das heißt ja nicht, dass nicht doch viele Rezepte dabei sein können, die einem sehr gut schmecken. Man muß halt fĂŒr sich entscheiden, ob die QualitĂ€t der Mehrheit der Rezepte in einem Buch den eigenen MaßstĂ€ben genĂŒgt oder nicht. Und darĂŒber hinaus ist es nicht verkehrt, auch mal ein bischen was zu riskieren und auch mal ungewöhnliche Rezepte auszuprobieren. Da kann man nĂ€mlich doch hin und wieder mal positiv ĂŒberrascht werden, und das macht doch einige FehlschlĂ€ge wett.
Gespeichert

Jede hinreichend entwickelte Technik unterscheidet sich nicht mehr von Magie. - Arthur C. Clarke
hobbymixer
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 4.824



AktivitÀt (Posts):
0%

El Manito mmmhh


« Antworten #25 am: 19. Mai 2006, 00:46:03 »

Dem kann ich nur zustimmen und wiederhole an dieser Stelle auch nochmal, daß man nicht Cocktails wegen bestimmter Zutaten aus seiner Testauswahl streichen sollte. Schon möglich das ein Rezept einem dann nicht schmeckt, aber schlechte braucht man nur einmal probieren, gute kann man immer wieder genießen.

Ich habe bis jetzt noch fĂŒr jede Zutat ein sehr gutes Rezept gefunden (selbst fĂŒr Melonenlikör, Parfait Amour, Pastis, ...).
« Letzte Änderung: 19. Mai 2006, 00:47:14 von hobbymixer » Gespeichert

Mitglied der VCRFS (Vereinigte Cachaca Rum Front von SĂŒdamerika) - Abteilung Rum.
Apollo
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 921



AktivitÀt (Posts):
0%

« Antworten #26 am: 19. Mai 2006, 08:18:50 »

Schön das von dir zu hören hobby. Das gillt aber nicht nur fĂŒr zutaten sondern auch fĂŒr Rezepte.
Daher konnte ich deine kĂŒrzlichen Ausspruch
Zitat
Ob diese Kombination ĂŒberhaupt schmeckt - ich werds jedenfalls nicht ausprobieren.
(http://www.cocktailforum.de/yabb/index.php?board=1;action=display;threadid=4007;start=60)
Nicht ganz nachvollziehen.
Gespeichert
Berti501
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 2.916



AktivitÀt (Posts):
0%

I love Cocktails!


WWW
« Antworten #27 am: 19. Mai 2006, 13:02:34 »

Dem kann ich nur zustimmen und wiederhole an dieser Stelle auch nochmal, daß man nicht Cocktails wegen bestimmter Zutaten aus seiner Testauswahl streichen sollte. Schon möglich das ein Rezept einem dann nicht schmeckt, aber schlechte braucht man nur einmal probieren, gute kann man immer wieder genießen.

Ich habe bis jetzt noch fĂŒr jede Zutat ein sehr gutes Rezept gefunden (selbst fĂŒr Melonenlikör, Parfait Amour, Pastis, ...).

Ich werde manche Cocktails nicht streichen wegen mancher Zutaten, aber irgendwo ist mal Schluß.
Ich muß nicht so eine Riesensammlung machen um eigentlich nur einzelne Drinks damit machen zu können.
Was ich nicht mag bleibt halt nun mal Weg, Ausnahme ist der nÀchste Woche gekaufte Brombeersirup...
Aber wenn ich so manche Bars von Euch sehe ist das beeindruckend, aber das ist mit zuviel.
Uns so Sachen wie die erwĂ€hnte RinderbrĂŒhe mit Tomatensaft ist einfach nur bÀÀÀhhh Zunge. Als Suppe ist das O.K., aber als Cocktail gibt es bei mir nichts in dieser Richtung.
Gespeichert
drum-drum
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.933



AktivitÀt (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #28 am: 31. August 2008, 17:52:19 »

Sry, dass ich diesen alten Thread rauskrame, aber ich bin gerade etwas emotional geladen und muss sagen:

Charles Schumann ist fĂŒr mich ein egoistischer, alter Mann, dem alle Normalsterblichen egal sind.

Wie ich zu dem Schluss komme? Nachdem ich mir folgende beiden Videos ansehen musste und mich danach fragen musste: Sollte das wirklich der so hochgelobte Charles Schumann sein?

http://www.youtube.com/watch?v=1ZwMmh36EOk

http://www.youtube.com/watch?v=BH1s1NuwuPE


So, jetzt habe ich mich wieder etwas beruhigt  Zwinkernd
Gespeichert
Cocktailmexican
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.629



AktivitÀt (Posts):
0%


WWW
« Antworten #29 am: 31. August 2008, 18:10:09 »

Über das erste Video wurde hier im Forum und auch in Barkeeper Kreisen schon intensiv disskutiert. Da gebe ich dir auch vollkommen recht.

Das zweite Video sehe ich jetzt zum ersten mal. Ich finde es super. Charles Schuhmann zÀhlt eigentlich alles auf, was mir an einer Bar auch wichtig ist. Ich habe daran nichts auszusetzen. Alles andere ist halt seine persönliche Art... So ist er halt.
« Letzte Änderung: 31. August 2008, 19:10:44 von Cocktailmexican » Gespeichert

Der SchĂŒttelbecher ist das Instrument des Virtuosen, dessen Kunst sich in der Poesie des Trankes zeigt. - Hans Krönlein -
                                  www.forgottenflavours.com                                                         www.trinklaune.de
Seiten: 1 [2] 3 4   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC