Cocktails & Dreams - Coole Drinks für heiße Sommer
 

08. April 2020, 23:01:20 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: FĂŒr Feedback zu den C&D Previews braucht Ihr Zugang im geschlossenen Bereich im Forum - dazu bei talex melden! Bitte E-Mail an talex@barfish.de schicken mit Eurem Forumsnamen, Danke!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: 1 [2] 3 4 5 ... 9   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Vermouth-wohin soll ich mich wenden  (Gelesen 41509 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Apollo
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 921



AktivitÀt (Posts):
0%

« Antworten #15 am: 13. Dezember 2004, 09:35:58 »

Die Abstufung ist eigentlich nicht schwer.
Die klassischen vermouth-sorten sind trocken und rot. alle anderen liegen irgendwie dazwischen. FĂŒr die klassischen Cocktails sollte man sich deshalb auch auf die erstgenannte beschrĂ€nken. Von der QualitĂ€t her finde ich da Noilly Prat am besten.
Gespeichert
Mister P
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 528



AktivitÀt (Posts):
0%


« Antworten #16 am: 10. Mai 2005, 20:14:27 »

Also da ich demnĂ€chst einen Vermouth "Großeinkauf" vorhabe (Rosso, Bianco, Dry) wollte ich von euch wissen, ob der Cinzano genauso bzw. besser als der Martini ist...Huch

Danke Mister P
Gespeichert

"Dream as if you'll live forever, live as if you'll die today" - James Dean
adaxl
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 150



AktivitÀt (Posts):
0%

Ich mixe also bin ich


« Antworten #17 am: 11. Mai 2005, 11:12:14 »

Also da ich demnĂ€chst einen Vermouth "Großeinkauf" vorhabe (Rosso, Bianco, Dry) wollte ich von euch wissen, ob der Cinzano genauso bzw. besser als der Martini ist...Huch
Also ich ziehe Martini dem Cinzano vor.
Als Dry Vermouth ist der Noilly Prat standard.
Gespeichert

Gruß
Adaxl aus Wien
Mister P
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 528



AktivitÀt (Posts):
0%


« Antworten #18 am: 11. Mai 2005, 19:16:49 »

Also ich ziehe Martini dem Cinzano vor.

Ja, aber ich wollte wissen ob man den Cinzano genauso gut verwenden kann. Ich verwende bis jetzt auch nur den Martini, deshalb die Frage...

Mister P
Gespeichert

"Dream as if you'll live forever, live as if you'll die today" - James Dean
adaxl
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 150



AktivitÀt (Posts):
0%

Ich mixe also bin ich


« Antworten #19 am: 12. Mai 2005, 14:16:23 »

Ja, aber ich wollte wissen ob man den Cinzano genauso gut verwenden kann. Ich verwende bis jetzt auch nur den Martini, deshalb die Frage...
Mister P
Man kann ihn verwenden, aber Martini ist besser  Smiley
Gespeichert

Gruß
Adaxl aus Wien
Mister P
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 528



AktivitÀt (Posts):
0%


« Antworten #20 am: 12. Mai 2005, 18:17:07 »

Also ich werde mal den Cinzano probieren, um einen persönlichen Vergleich ziehen zu können.  Zwinkernd
Gespeichert

"Dream as if you'll live forever, live as if you'll die today" - James Dean
Nik
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 51



AktivitÀt (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #21 am: 13. Mai 2005, 08:26:33 »

Ich verwende fast nur noch den Martini, der hat den Bekannten besser geschmeckt als der Cinzano, und fĂŒr "besondere AnlĂ€sse" hab ich noch ne Flasche Noilly Prat in der Geheimreserve... (ich verpansch mir doch meinen Tanqueray No.Ten nicht mit "billig-Vermouth" Grinsend )
Gespeichert
adaxl
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 150



AktivitÀt (Posts):
0%

Ich mixe also bin ich


« Antworten #22 am: 13. Mai 2005, 10:55:46 »

Ich verwende fast nur noch den Martini, der hat den Bekannten besser geschmeckt als der Cinzano, und fĂŒr "besondere AnlĂ€sse" hab ich noch ne Flasche Noilly Prat in der Geheimreserve... (ich verpansch mir doch meinen Tanqueray No.Ten nicht mit "billig-Vermouth" Grinsend )
Dem muss ich mich uneingeschrĂ€nkt anschließen  Smiley
Gespeichert

Gruß
Adaxl aus Wien
qbert
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.095



AktivitÀt (Posts):
0%

Put de Lime in da Coconut


« Antworten #23 am: 17. Mai 2005, 12:07:30 »

standardmĂ€ĂŸig verwende ich den martini extra dry. ich hatte bei einer party aber auch mal einen cinzano extra dry, der gefiel mir im verwendeten cocktail (el presidente) sogar besser. den noilly prat verwende ich nicht, weil ich selbst keine martinis trinke und meine gĂ€ste den unterschied zwischen martini-vermouth und doppelt so teurem noilly prat nicht schmecken.

fĂŒr longdrinks ist der noilly prat preislich gesehen ĂŒberflĂŒssig, weil die vermouth-menge immer nur ca. 5-10% der cocktailmenge ausmacht. somit ist der unterschied nicht zu erkennen, selbst wenn man darauf hingewiesen wird
« Letzte Änderung: 17. Mai 2005, 12:11:28 von qbert » Gespeichert
hobbymixer
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 4.824



AktivitÀt (Posts):
0%

El Manito mmmhh


« Antworten #24 am: 30. Mai 2005, 02:02:44 »

Nachdem ich inzwischen auch noch den Noilly Prat Red habe kann ich zur Diskussion Cinzano/Martini nur sagen: vergeßt beide!

Der Unterschied zum Noilly Prat ist wirklich enorm. Wer jetzt wegen dem Preis kommt, da muß ich sagen: Stimmt, Noilly Prat ist teurer, allerdings ist er immer noch eine sehr gĂŒnstige Zutat im Vergleich zu einfachen Basisspirituosen (Absolut Wodka, HC3, Sauza Hornitos, Whisky) oder auch einigen Likören (Cointreau, etc.). Er ist sogar noch gĂŒnstiger als ein DeKuyper Peach Tree Pfirsichlikör.

Da sich der Unterschied auch stark in den Cocktails auswirkt ist es bei mir inzwischen so, daß ich nur noch Noilly Prat einsetzen werde, nachdem meine Reste an anderem Wermut verbraucht sind.

Außerdem hĂ€lt sich Noilly Prat besser.
Gespeichert

Mitglied der VCRFS (Vereinigte Cachaca Rum Front von SĂŒdamerika) - Abteilung Rum.
Balletttaenzer
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 456



AktivitÀt (Posts):
0%

Bis zum bitteren Ende


« Antworten #25 am: 30. Mai 2005, 06:07:09 »

werd mir auch nen noilly demnÀchst kaufen.. beim martini/cionzano is mir aufgefallen, dass der extra dry sehr schnell ranzig schmeckt.. hoffe das is beim noilly nitt ganz der fall.. bzw qualitativ scheint der ja das non plus ultra zu sein.
Gespeichert
fmx192
Gast
« Antworten #26 am: 30. Mai 2005, 08:03:06 »

Und wenn man noch ein PlĂ€tzchen im KĂŒhlschrank frei hat, lohnt sich die Investition durch die recht lange Lebenserwartung sicherlich.
Gespeichert
firefly
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 119



AktivitÀt (Posts):
0%


« Antworten #27 am: 30. Mai 2005, 19:40:19 »

Mein Noilly Prat hĂ€lt sich nicht lange. Da ist aber nicht der KĂŒhlschrank sondern der Konsument schuld daran.  Grinsend
Bei der nÀchsten Barfish-Bestellung ist wieder eine Flasche dabei.

@RedHotDot: Warst du nicht auch ein Vermouth-Fan? Wie lange "hĂ€lt" sich die Flasche bei dir?  Zwinkernd
Gespeichert
hobbymixer
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 4.824



AktivitÀt (Posts):
0%

El Manito mmmhh


« Antworten #28 am: 30. Mai 2005, 21:15:01 »

werd mir auch nen noilly demnÀchst kaufen.. beim martini/cionzano is mir aufgefallen, dass der extra dry sehr schnell ranzig schmeckt.. hoffe das is beim noilly nitt ganz der fall.. bzw qualitativ scheint der ja das non plus ultra zu sein.
Irgendwann schafft es der Noilly Prat auch nicht mehr. Aber die paar Prozente mehr wirken sich positiv auf die Haltbarkeit aus. Wenn man ihn im KĂŒhlschrank lagert sollte er sehr lange halten. Ansonsten bei warmer Lagerung schafft er ca. > 1 Jahr (bis max. 2 Jahre).
Gespeichert

Mitglied der VCRFS (Vereinigte Cachaca Rum Front von SĂŒdamerika) - Abteilung Rum.
Valdr
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 1.356



AktivitÀt (Posts):
0%

Classic Cocktails!


WWW
« Antworten #29 am: 05. Mai 2008, 17:02:37 »

hab mir den antica formula gekauft. wie lang is son vermouth mit 16,5% denn haltbar nach anbruch? und wie sollte man ihn lagern?
Gespeichert

Seiten: 1 [2] 3 4 5 ... 9   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC