Cocktail-Forum.de

Allgemeines => Cocktailbar => Thema gestartet von: crackone am 16. Januar 2006, 17:10:41



Titel: Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: crackone am 16. Januar 2006, 17:10:41
...Welche Spirituosen/Sirups haben euch so richtig enttäuscht, benutzt ihr fast nie und waren totale Fehlkäufe?

Würde mich mal interessieren, denn bei mir sind es noch immer recht wenige für die Menge, die ich insgesamt gekauft habe.

Ich fange mal an:

De Kuyper Blackberry (brennt total, schlechtes Aroma)
Absolut Mandrin (etwas künstlicheres habe ich noch nie getrunken)
Monin Passionsfrucht (kein Maracujaaroma)

So, das waren meine Horrortrips ;) in Bezug auf Bar....

Wie sieht das bei euch so aus?


Zitat
Bénédictine DOM
Appleton White Overproof

Das war damals. Heute liebe ich diese Produkte!


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: axim am 16. Januar 2006, 17:14:14
Danziger Goldwasser, bäääh


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Partyboy am 16. Januar 2006, 17:48:58
chartreuse (bäääää - nicht mein geschmack)
sirup pfefferminze (hab zwar ein gutes rezept aber deshalb rendiert die zutat nicht)
dimpel (brauch ich einfach nicht)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: tim am 16. Januar 2006, 17:53:57
balloni marillenlikör

berentzen erdbeer-limette

berentzen melone

campari

chartreuse gelb

Pircher Wiliams? hat mich noch garnichts dazu gereizt die flasche aufzumachen

mfg
Tim



Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: jp am 16. Januar 2006, 17:56:11
Toschi Walderbeerlikör... schaut zwar toll aus, schmeckt aber *schüttel* gräßlich!


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Berti501 am 16. Januar 2006, 18:48:10
Amaretto der mal ganz Billig war, weiß schon gar nicht mehr welcher. Habe Ihn an einsame Mädels weitergegeben, denen war es Egal :) :) :)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Flotschi am 16. Januar 2006, 20:15:47
da ich bis jetzt noch nicht so viel schlechtes gekauft habe, is es nur Monin Lebkuchensirup.

Warum? weil der in Cocktails einfach total aufdringlich is und viel zu stark schmeckt.

meine mutter hat einen teil dann zum kekse backen verwendet :)

naja weihnachten kommt wieder....


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: crackone am 16. Januar 2006, 20:39:10
Zitat
Ach, noch ganz wichtig:

Jede Art Vermouth (finde ich zum Abgewöhnen...)


Geschmäcker verändern sich... Ich liebe Vermouth!


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Mister P am 16. Januar 2006, 20:46:56
Also ihr habt ihr definitiv voll die falschen Sachen rausgeschrieben  ;).

Was ich absolut schrecklich finde ist Amaretto, deshalb habe ich auch keinen in der Bar stehen.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: jp am 16. Januar 2006, 20:50:50
Di Saronno finde ich fein... gibt echt gute Cocktails mit Amaretto.

Und crackone, ich hasse auch Vermouth... habe ihn zwar da wegen ein paar Standards, aber ich find ich auch furchtbar.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: kwai feh am 16. Januar 2006, 20:56:05
Alle "neuen" Berentzen-Liköre

und

Exquisit-Liköre!!


PS: Habe Grappa und Unicum vergessen!



Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Mister P am 16. Januar 2006, 20:57:55
Di Saronno finde ich fein... gibt echt gute Cocktails mit Amaretto.

Ja, werde ihn mir der Vollständigkeit halber auch anschaffen, aber ich mag ihn nicht wenn er in Cocktails dominiert.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: senseman am 16. Januar 2006, 21:40:53
Mein grösster Fehlgriff war mal der RS Grenadine (BarSirup)der schmeckt und riecht extrem nach Himbeere und hat eigentlich nixx mit Grenadine gemeinsam.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Prjimbkapf am 16. Januar 2006, 22:06:03
Chivas Regal 12 y.o. Schmeckt nach fast gar nichts. Und dann ist er sogar noch relativ teuer für einen Blended.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: tim am 16. Januar 2006, 22:11:59
Chivas Regal 12 y.o. Schmeckt nach fast gar nichts. Und dann ist er sogar noch relativ teuer für einen Blended.

oje, den hab ich auch in meinem regal noch ungeöffnet stehn

mfg
Tim


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: mojitoo am 17. Januar 2006, 01:35:01
küppers kölsch & bitburger drive (http://www.smilies-world.de/smilies/smilies_Picture/finger/14.gif)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: jp am 17. Januar 2006, 08:01:32
@tim: hehe, ich auch  ;D

hätte ihn aber eh nie getrunken, mag so zeuch so gar nicht... mal schauen, vielleicht kauft ihn jemand auf ebay, da stehen ja jeden tag jede menge dumme... äh, kaufinteressierte Leute auf ;)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: fmx192 am 17. Januar 2006, 08:10:27
Mein größter Fehlgriff ist/war...

na, wer kommt drauf......


ich will Meldungen.....







SIERRA natürlich, und dummerweise auch noch ne Literflasche.

Ansonsten war Martini bianco ein Fehlgriff, braucht man fast gar nicht, schmeckt deutlich schlechter als trockener Wermut, schon gar kein Vergleich zu Noilly Prat (gell Cracky ;D )

Fruchtsirup RS Mango - war offenbar im Geschäft schon umgekippt, einfach nicht aufgepaßt => Kauf Foxtrott Alpha.

Meinen Angostura Bitter brauch ich auch fast nie - da ich auch keinen roten Wermut habe, käme höchstens ein Manhattan Dry infrage. Einen dieser angosturahaltigen Champagnercocktails hatt ich mal gemacht, da mag ich diese penetrante Note irgendwie gar nicht.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Mixael am 17. Januar 2006, 08:36:12
Also was bei mir fast noch ungeöffnet rumsteht ist RS Haselnuss Sirup (Wozu braucht man sowas?) mich hat halt nur die Flasche bei Banneke angegrinst ,.. keine Ahnung!
Zu verschenken:)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: jp am 17. Januar 2006, 09:09:24
Ich würde das zwar nicht als Fehlgriff bezeichnen, aber ich hab auch so ein Sirup-Problem... grade, wenn ich bei barfish bin, da gibts dann so viele tolle Sachen...  ;D

Drum hab ich zum Beispiel Sachen wie :
Lebkuchensirup (da hab ich sogar ein bisschen was verbraucht, gabs ein gutes Rezept)
Praliné-Nuss-Sirup (einfach zu geil)
Weißer Schoki-Sirup (hallo-ho?!?)
Mojito-Sirup (frische Minze war nimmer aufzutreiben)
Schoko-Pfefferminz-Sirup (keine Ahnung, fragt mich bitte nicht, warum)
Pina Colada-Sirup (jaja, ich weiß ;D, aber wie der schon riecht...)
oder Guavensirup zuhause stehen.

Braucht kein Mensch, das Zeug, aber haben haben haben.

Naja ;) ;D


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Berti501 am 17. Januar 2006, 09:30:07

Praliné-Nuss-Sirup (einfach zu geil)
Weißer Schoki-Sirup (hallo-ho?!?)
oder Guavensirup zuhause stehen.



Naja ;) ;D

Tip:
Praline-Nuß und weiße Schokolade in Milch warmmachen und aufschäumen und dann einen Espresso rein, schmeckt lecker.
Geht auch mit Haselnußsirup.
Guavensirup mit Sekt auffüllen ist auch gut.
Praline-Nuß-sirup mit Baileys und Milch shaken kommt auch gut.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: jp am 17. Januar 2006, 09:32:59
Espresso mag ich leider nicht, überhaupt Kaffee...
Stimmt, Guave mit Sekt ist gut!
Für den Praliné-Nuss find ich das Rezept mit Absolut Vanilia super!


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Voenix am 17. Januar 2006, 12:00:27
Meinen Angostura Bitter brauch ich auch fast nie - da ich auch keinen roten Wermut habe, käme höchstens ein Manhattan Dry infrage.

Kauf Dir doch noch den Pyrat XO dazu, dann kannst Du einen "Planter's Punch à la Pyrat" damit machen!  ;D ;D


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: adaxl am 17. Januar 2006, 12:45:06
Mein schlimmster Fehlgriff war - Absinth - aus reiner Neugier gekauft.
Schmeckt ekelhaft und ist zum Mixen ungeeignet.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: axim am 17. Januar 2006, 12:51:54
Was für einer war das denn? Da gibts nämlich ziemlich viel Schund...


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: adaxl am 17. Januar 2006, 12:53:27
Was für einer war das denn? Da gibts nämlich ziemlich viel Schund...
Mata Hari  :(


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: axim am 17. Januar 2006, 12:57:38
Was für einer war das denn? Da gibts nämlich ziemlich viel Schund...
Mata Hari  :(

http://www.absinth-guide.de/absinthe_absinth_details_31.html (http://www.absinth-guide.de/absinthe_absinth_details_31.html)

Da ist er auch mies bewertet... Die Seite ist übrigens ganz nett!


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Prjimbkapf am 17. Januar 2006, 16:32:54
Chivas Regal 12 y.o. Schmeckt nach fast gar nichts. Und dann ist er sogar noch relativ teuer für einen Blended.

oje, den hab ich auch in meinem regal noch ungeöffnet stehn

mfg
Tim

Du Armer. Dieser Testbericht bei Ciao (http://www.ciao.de/Chivas_Blended__Test_1149091) ist zwar nicht von mir geschrieben, gibt aber meine Meinung sehr gut wieder.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: hobbymixer am 17. Januar 2006, 22:02:42
Sehr interessant.

Einige der von Euch als schlimmste Fehlkäufe titulierten Zutaten sind bei mir hoch im kurs:

Bendedictine D.O.M. (Spitze in Singapur Sling und B&B)
Chartreuse (ein Muß für Flaming Ferrari und dort super, der gelbe für z.B. Alaska - qualitativ und objektiv einer der besten Liköre überhaupt, auch wenn er subjektiv nicht jedem schmeckt)
Danziger Goldwasser (trinke ich gern pur)
Absolut Mandarin (mein Standard für Smile mit recht ansehnlichem Flaschenverbrauch, von Danzka gibts eben keinen Mandarin)
Campari -> Ist wohl Standard ...
Amaretto -> lecker & Standard

Bei anderen Sachen kann ich Euch zustimmen:
Monin Passionsfrucht Sirup
Monin Lebkuchensirup (total verpfuscht)
Unicom fand ich auch zu bitter ...

Appleton White mit 63% (es gibt auch einen mit 73%, der anders ist), ist sicherlich Geschmackssache, mir gefällt er auch nicht so.

Aber ich habe auch so meine Fehlkäufe und Enttäuscheungen erlebt:
Sämtliche Riemerschmid Fruchtsirups
Sierra Tequila
Bacardi Light Dry & Black
Stroh Rum
Hana Bay Rum
Green Islands White
Stolichnaya Wodka !
Auch sehr enttäuscht war ich von:
Marie Brizard Banane
und
Marie Brizard Watermelon

aber der schlimmste Likör und der schrecklichste Fehlkauf:
Bols Maracuja (bzw. Passionsfrucht)
Einfach gruselig das Gesöff.

@jp
Weißer Schoko Sirup ist bei mir unverzichtbar!


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: xaverin am 18. Januar 2006, 00:09:37
Dem Maracuja muss ich zustimmen - seit ich einen Passoa mein eigen nenne hat der Deckel vom Bols die Flasche nicht mehr verlassen.

Ich habe noch einige Reste diverser Flaschen aus den Anfängen meiner Barzeit die ich sicher nichtmehr kaufen würde - aber bereuen tu ich denk Kauf nicht unbednint da Sie mienen damaligen Ansprüchen entsprochen haben.

Seien da nur angemerkt
- Vodka Gorrof Black und Rot
- Billig Amaretto

Ich habe zwar einige Sirups die ich selten bis nie verwende (Schokolade, Zimt, Macademia Nuss, ...) aber bereuen würde ich es nicht nennen, da ich Sie ja noch gebrauchen kann.

Wenn Sie schlecht werden dann bereu ich es vielleicht.

Gruß Xavi


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: jp am 18. Januar 2006, 08:16:33
Bei der Gelegenheit fällt mir auch noch einer ein.

Asmussen Rum, den ich mal zum Cuba Libre Test gekauft habe.
Ohne Witz, der ist noch übler als Bacardi! Wurde seitdem nicht mehr angerührt, werde ich mal entsorgen.
Ganz, ganz schlimm!


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Berti501 am 18. Januar 2006, 11:36:50
Bei der Gelegenheit fällt mir auch noch einer ein.

Asmussen Rum, den ich mal zum Cuba Libre Test gekauft habe.
Ohne Witz, der ist noch übler als Bacardi! Wurde seitdem nicht mehr angerührt, werde ich mal entsorgen.
Ganz, ganz schlimm!

In Cola würde ich den Asmussen auch nicht probieren, aber im Zombie oder in anderen Sachen mit Saft schmeckt Er ganz gut. Man darf halt das Preis/Leistungsverhältnis nicht vergessen, da gibt es schlechtere Rums.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: cocktailspezi am 18. Januar 2006, 18:14:58
@xaverin: Wo hast du den Macadamia Nuss Sirup her? Schmeckt der wie die Nüsse? Die mag nämlich sehr gerne und ein ausgefallener Sirup würde mir auch mal gefallen.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Berti501 am 18. Januar 2006, 19:02:59
@xaverin: Wo hast du den Macadamia Nuss Sirup her? Schmeckt der wie die Nüsse? Die mag nämlich sehr gerne und ein ausgefallener Sirup würde mir auch mal gefallen.
Ich habe meinen vom Karstadt mitbringen lassen, kleine Flasche, schmeckt sehr kräftig nach den Nüssen. Hat so 2,50 Euro oder so gekostet.
 


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: xaverin am 18. Januar 2006, 19:21:04
Ich habe meinen vom Karstadt mitbringen lassen, kleine Flasche, schmeckt sehr kräftig nach den Nüssen. Hat so 2,50 Euro oder so gekostet.
 

Kann dem nur zustimmen, schmeckt sehr stark nach Nuss aber ich hab meinen als Geschenk bekommen.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: cocktailspezi am 18. Januar 2006, 19:34:38
Ist das so so ein Sirup für Kaffee?
Von einer bestimmten Marke? Dann werd ich mal nach Karstadt stiefeln bei Gelegenheit. Rezepte habt ihr nicht zufällig, oder? ;) Aber dann besser in einem Thread im Rezepteforum.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Berti501 am 18. Januar 2006, 19:42:11
Ist das so so ein Sirup für Kaffee?
Von einer bestimmten Marke? Dann werd ich mal nach Karstadt stiefeln bei Gelegenheit. Rezepte habt ihr nicht zufällig, oder? ;) Aber dann besser in einem Thread im Rezepteforum.
Habe Ihn im Kaffee mit geschäumter Milch gemacht aber auch mit Baileys und so ein bißchen gespielt. Ist halt noch in der Probephase. Sirup ist von Monin.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: cocktailspezi am 18. Januar 2006, 19:48:33
Dann werde ich auch mal etwas experimentieren wenn ich den habe.
Danke für die Infos.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Partyboy am 18. Januar 2006, 19:50:57
Bei der Gelegenheit fällt mir auch noch einer ein.

Asmussen Rum, den ich mal zum Cuba Libre Test gekauft habe.
Ohne Witz, der ist noch übler als Bacardi! Wurde seitdem nicht mehr angerührt, werde ich mal entsorgen.
Ganz, ganz schlimm!

aha interesant ; das ist mein standartmixrum weil ich den eigentlich recht gut finde
allerdings nicht in die cola :-X


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Berti501 am 18. Januar 2006, 19:52:49
Bei der Gelegenheit fällt mir auch noch einer ein.

Asmussen Rum, den ich mal zum Cuba Libre Test gekauft habe.
Ohne Witz, der ist noch übler als Bacardi! Wurde seitdem nicht mehr angerührt, werde ich mal entsorgen.
Ganz, ganz schlimm!

aha interesant ; das ist mein standartmixrum weil ich den eigentlich recht gut finde
allerdings nicht in die cola :-X
Sage ich doch :) :)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: comander am 18. Januar 2006, 21:58:02

Bénédictine DOM (finde ich nur eklig...)

Lieber crackone  ;D
Hier muss ich Hobbymixer voll zustimmen
Der Bénédictine DOM ist ein absolut klasse Likör insbesonders im Singapur Sling.
Ich geh mal davon aus das du den Sing-sling nicht magst oder noch nier mit dem Bénédictine DOM gemixt hast.

Bei mir gilt der Bénédictine DOM als Topzutat  in meiner Bar   ;D  ;)

Gruß com...


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Berti501 am 18. Januar 2006, 23:08:24

Bénédictine DOM (finde ich nur eklig...)

Lieber crackone  ;D
Hier muss ich Hobbymixer voll zustimmen
Der Bénédictine DOM ist ein absolut klasse Likör insbesonders im Singapur Sling.
Ich geh mal davon aus das du den Sing-sling nicht magst oder noch nier mit dem Bénédictine DOM gemixt hast.

Bei mir gilt der Bénédictine DOM als Topzutat  in meiner Bar   ;D  ;)

Gruß com...
Stell doch bitte mal das Rezept wie Ihr es mit Benedictine macht kurz vor.
So wie ich Ihn mache kann ich mir das nicht vorstellen, wie der Benedictine da rein paßt. Wäre Nett, wenn auch in der verkehrten Rubrik.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Scarecrow am 19. Januar 2006, 00:26:54
Noch nix.
Dafür habe ich ja euch Jungs  ;D


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: comander am 19. Januar 2006, 09:08:45

Bénédictine DOM (finde ich nur eklig...)

Lieber crackone  ;D
Hier muss ich Hobbymixer voll zustimmen
Der Bénédictine DOM ist ein absolut klasse Likör insbesonders im Singapur Sling.
Ich geh mal davon aus das du den Sing-sling nicht magst oder noch nier mit dem Bénédictine DOM gemixt hast.

Bei mir gilt der Bénédictine DOM als Topzutat  in meiner Bar   ;D  ;)

Gruß com...
Stell doch bitte mal das Rezept wie Ihr es mit Benedictine macht kurz vor.
So wie ich Ihn mache kann ich mir das nicht vorstellen, wie der Benedictine da rein paßt. Wäre Nett, wenn auch in der verkehrten Rubrik.

kein Problemm:

http://www.cocktaildreams.de/cooldrinks/cocktailrezept.singapore-sling-2.802.html


Gruß com...


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Berti501 am 19. Januar 2006, 10:15:27
Zitat von: Berti501 Gruß com...
[/quote
Besten Dank


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: hobbymixer am 19. Januar 2006, 10:29:17
Ich habe da folgendes Rezept:

Singapore Sling:

3 cl Cherry Heering
3 cl Gin (Gordon's London Dry Gin)
3 cl Zitronensaft
1 BL Zucker
1 cl Benedictine

Ist zwar nicht das Orginal aber mir schmeckt es sehr gut und ist von Perfectdrinks, da gibt es noch mehr gute Rezepte für Singapore Sling.

Ich mache es mit 1 cl Zuckersirup.



Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Berti501 am 19. Januar 2006, 12:25:18
Ich habe da folgendes Rezept:

Singapore Sling:

3 cl Cherry Heering
3 cl Gin (Gordon's London Dry Gin)
3 cl Zitronensaft
1 BL Zucker
1 cl Benedictine

Ist zwar nicht das Orginal aber mir schmeckt es sehr gut und ist von Perfectdrinks, da gibt es noch mehr gute Rezepte für Singapore Sling.

Ich mache es mit 1 cl Zuckersirup.


Ich habe Ihn bei einem Cocktailkurs so gelernt:
4 cl Gin
2 cl Zitronensaft
1 cl Zuckersirup
Dash Angostura
Fill Sodawasser

In einem Hurricaneglas mit 2-3 Eiswürfeln rühren und durch eine Zitronenscheibe einen Strohhalm stecken und die Scheibe passend mit der Flüssigkeit abdichten.
Obendrauf den Kirschlikör geben(2-3 cl) und dann trinken.
Durch den Unterdruck "saugt" sich der Kirschlikör nach unten und verteilt sich dann langsam.
Geht auch mit anderen Varianten, z.B. mit Blue Curacao obendrauf. Gibt so verschiedene Varianten, müßte ich mal raussuchen.  


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: crackone am 19. Januar 2006, 16:24:15

Bénédictine DOM (finde ich nur eklig...)

Lieber crackone  ;D
Hier muss ich Hobbymixer voll zustimmen
Der Bénédictine DOM ist ein absolut klasse Likör insbesonders im Singapur Sling.
Ich geh mal davon aus das du den Sing-sling nicht magst oder noch nier mit dem Bénédictine DOM gemixt hast.

Bei mir gilt der Bénédictine DOM als Topzutat  in meiner Bar   ;D  ;)

Gruß com...


Moin!

Ja comander, du hast Recht.... ;D

Ich mag den Singapore Sling nicht, denn: er schmeckt nach Benedictine und Angostura....;) und das ich beides nicht ^^


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: hobbymixer am 19. Januar 2006, 21:32:40
@berti501

Also ohne Benedictine D.O.M. fehlt dem was m.E., besonders bei den Soda Varianten.

@crackone

Man muß ihn ja nicht mögen.

Jedenfalls sind wir uns sicher einig, daß der Likör qualitativ sehr gut ist, wenn auch Geschmacksfrage. Jedenfalls was anderes als z.B. Bols Maracuja oder Sierra.



Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: crackone am 20. Januar 2006, 16:14:27
@crackone

Man muß ihn ja nicht mögen.

Jedenfalls sind wir uns sicher einig, daß der Likör qualitativ sehr gut ist, wenn auch Geschmacksfrage. Jedenfalls was anderes als z.B. Bols Maracuja oder Sierra.

Da gebe ich dir natürlich Recht. Der Likör ist qualitativ hochwertig und recht mild. Doch ich mag den Kräutergeschmack nicht.... Daher: Gute Zutat - nur nicht für mich.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Berti501 am 20. Januar 2006, 17:34:07
@berti501

Also ohne Benedictine D.O.M. fehlt dem was m.E., besonders bei den Soda Varianten.



Ich werde Ihn beim nächsten Mal dann man mit Benedictine probieren. Kenne Ihn halt bis jetzt nur ohne.
Werde hinterher meine Meinung mal wieder kundtun.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: adaxl am 04. Februar 2006, 10:58:29
Ein schlimmer Fehlkauf ist mir noch eingefallen:
Fernet Branca
und die Steigerung
Fernet Branca Mint  :P

Wundert mich nicht, das der angeblich Vampire abschreckt  ;)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: toxicdevil am 04. Februar 2006, 11:08:10
@berti501

Also ohne Benedictine D.O.M. fehlt dem was m.E., ...

Das kann ich nur bestätigen. Ich musste ihn letztens ohne machen, weil ich die Flasche nicht mehr aufbekomme. Die Kunststoff-Kappe auf dem Verschluss dreht sich, aber der Verschluss selbst bewegt sich keinen Millimeter.  :-[

Hat irgendjemand eine Idee, wie ich die Flasche am besten aufbekomme?


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: crackone am 04. Februar 2006, 11:29:27
Hammer nehmen, Flasche ins Waschbecken, raufschlagen! Dann ist das Zeug da, wo es hingehört ;)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Cocktailmexican am 04. Februar 2006, 12:55:18
Eventuell warmes Wasser über den Verschluss laufen lassen, bei Sirupflaschen hab ich das schon öfter erfolgreich gemacht.

edit: Ich glaue ich hab dein Problem etwas falsch verstanden, bei dir scheint ja der Deckel in sich defekt zu sein. Da geht das mit dem Wasser natürlich nicht.
Keine Ahnung wie das wieder funktionieren soll, so ein Problem hatte ich ehrlich gesagt noch nicht zumahl ich nich verstehe wie so ein Deckel vom rumstehn kaputt gehn kann. Evtl. zu fest/zu weit zugedreht


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: toxicdevil am 04. Februar 2006, 17:04:59
Ja, wahrscheinlich habe ich es mit der "Transportsicherung" zu gut gemeint und den Deckel einfach zu fest zugedreht. Und als ich ihn dann versucht habe aufzudrehen, hat sich dann nur noch die äußere Kunststoffkappe gedreht.  :-[


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: xaverin am 05. Februar 2006, 02:48:10
Breite ZAnge und dann vorsichtig damit nach oben ziehen. Wenn das Gewinde durch ist müsste die Kappe sich eigentlich auch nach oben wegziehn lassen.
Warmes Wasser ist aber trotzdem ne Überlegung wert, denn auf ein Deckel dehnt sich im Warmen ein wenig aus.

Gruß Xavi


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: phipser am 05. Februar 2006, 14:31:24
Ganz schlimm sind jegliche Sorten von Obstler (evtl. gibt es ein paar teure Sorten, die nicht wie Verdünnung schmecken), sowie Grappa...sowas kaufe ich nie wieder.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Voenix am 05. Februar 2006, 14:33:29
Um mal zurück zum Thema zu kommen ;) :
Mein schlimmster Fehlgriff war bisher wohl Batida de Coco.
Ich kann dem Zeug echt nix abgewinnen... Alle Cocktails, die ich bisher damit probiert habe (was zugegebenermaßen nicht sehr viele waren, da es m.W. und wohl aus gutem Grund nicht so viele gibt) fand ich aufgrund des eklig künstlichen Beigeschmacks ungenießbar.  :-X
Da war ich auch noch so blöd, und habe mir gleich zwei Flaschen gekauft, weil das Zeug mal im Sonderangebot war...  ::)
Nie wieder.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: crackone am 05. Februar 2006, 15:38:33
Unglaublich.... Ich trinke sehr gern Batida de Coco-Drinks....


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Voenix am 05. Februar 2006, 17:45:54
Eine Flasche habe ich ungeöffnet im Keller stehen - kannste gerne haben.  ;)
Interessanterweise ist meine Frau bei Batida de Coco der selben Meinung wie ich - obwohl sie absolut auf Kokos-Geschmack steht!

Wir können die Sache ja mal anders angehen: Welches Rezept kannst Du empfehlen? Vielleicht hatte ich bisher nur die falschen Cocktails - obwohl ich das nicht glaube.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: crackone am 05. Februar 2006, 17:49:44
Island of Passion
===========
3 cl Rum weiß
2 cl Passoa
2 cl Batida de Coco
8 cl Orangensaft
8 cl Ananassaft


Formula One
=========
4 cl Rum weiß (Brugal)
2 cl Batida de Coco
1 dash Grenadine
8 cl Ananassaft


Kiwi Carnival
1    cl    Kiwilikör (Bols)
0.5    cl    Curaçao Blue
1    cl    Batida de Coco
7    cl    Orangensaft
8    cl    Maracujanektar
2    cl    Rum weiß


Talisman
3 cl Batida de Coco
4 cl Kiwilikör
1 cl Lime Liqueur
16 cl Ananassaft
1 dash Pfefferminzsirup

Hier sind ein paar gute Rezepte, besonders der Talisman....




Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: jp am 06. Februar 2006, 08:12:16
Finde Batida de Coco auch lecker, aber ich kannte um ehrlich zu sein noch keinen der von Crackone hier genannten Cocktails damit (außer den Kiwi Carnival) [hey, erinnert mich grad beim Schreiben an Kia Carnival ;D] !


Super, vielen Dank Dir!
Werd ich diese Woche mal ausprobieren!


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: fmx192 am 06. Februar 2006, 08:18:23
Ein Top-Drink mit BdC ist der Cococabana:

4 cl Batida de Coco
2 cl Rum weiß
8 cl Ananassaft
1 cl Rose's Lime Juice

Vielleicht hilft der ja auch, die BdC mehr zu mögen  ;)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Voenix am 06. Februar 2006, 09:41:50
Ich danke Euch.  :)
Die meisten von Crackones Rezepten werde ich leider nicht probieren können, da ich weder Kiwi- noch Lime Likör mein eigen nenne, und Passoa fehlt mir auch noch (steht aber auf meiner Einkaufsliste).  :-[


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: crackone am 06. Februar 2006, 21:06:26
omg - Passoa ist der Überlikör! ;)

Und Kiwilikör schmeckt auch ganz ganz lecker! (De Kuyper)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Voenix am 07. Februar 2006, 10:04:59
omg - Passoa ist der Überlikör! ;)

Und Kiwilikör schmeckt auch ganz ganz lecker! (De Kuyper)

Ja ja, ich weiiiiiß!  ;D
Dummerweise habe ich daheim ein eindeutiges Platzproblem. Vor einiger Zeit hatte ich mal etliche Sirups gekauft, von denen einige irgendwie nicht all' werden wollen.  ;)  Hatte mir eigentlich vorgenommen, erst dann wieder was Neues zu erstehen, wenn ich wieder Platz durch Verbrauch geschaffen habe...  ::)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Fischers Fritz am 07. Februar 2006, 10:10:50
Du musst mehr trinken!
Mein Arzt hat mal zu mir gesagt ich solle mehr trinken.
Auf meine Frage was denn, antwortete er: Egal was, hauptsache trinken.

Seither trinke ich, und ich muß sajen, es jeht mir viieel besser, hicks und lall


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: metzelereuro am 07. Februar 2006, 14:05:46
balloni marillenlikör

fernet branca

williams pircher

PITU!!!(Teuer&Schlecht --->Horror!)



 


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: fmx192 am 07. Februar 2006, 16:01:33
Zitat von: metzelereuro
PITU!!!(Teuer&Schlecht --->Horror!)  
[quote

Ach neee welche Überraschung ;D ;D ;D

Ich hatte das ja schonmal erwähnt und möchte daher dringend von diesem Produkt abraten: NEWBRIDGE London Dry Gin. Hatt ich von Wal-Mart für etwa 5 Euro. Mein erster und zugleich schlechtester Gin.

Ob der nun schlechter ist wie der gleichteure Gin von Lidl, das müßte ein Freiwilliger testen  ;)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Prjimbkapf am 07. Februar 2006, 16:36:30
Hatt ich von Wal-Mart für etwa 5 Euro.
Dann ist doch klar, daß der nichts sein kann. Unter 10 EUR für 0,7 Liter / 40% kaufe ich üblicherweise gar nichts.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Partyboy am 07. Februar 2006, 16:50:15
ich find passoa nicht so der hammer - der enizige überlikör ist und bleibt licor43 ;)

nochmals zur BdC ; probier doch mal batida-kirsch als longdrink - super

6cl batida u. kischsaft


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Berti501 am 07. Februar 2006, 16:58:48
ich find passoa nicht so der hammer - der enizige überlikör ist und bleibt licor43 ;)

nochmals zur BdC ; probier doch mal batida-kirsch als longdrink - super

6cl batida u. kischsaft
Da ist wieder das Ding mit der Geschmackssache.
Was auch sehr gut schmeckt ist ein "Drums of Rio"
6 cl Batida de Coco
2-4 cl Wodka (je nach Lust und Laune)
12 cl Maracujanektar


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Fischers Fritz am 07. Februar 2006, 17:01:44
Dürfte ziemlich süß sein


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Berti501 am 07. Februar 2006, 17:03:33
Dürfte ziemlich süß sein
Eigentlich nicht, ist ja außer Batida nichts süßes drin...


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Fischers Fritz am 07. Februar 2006, 17:06:53
Ich denke an Maracujanektar. Kann den pur nicht trinken.
Naja, vielleicht ist das nur bei mir so. Mag eh lieber bittere und saure Sachen


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: crackone am 07. Februar 2006, 17:28:31
Lidl-Gin:


AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHH!!!

Das war mein erster Gin und - er ist der TOD!!!


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: tim am 07. Februar 2006, 18:24:08
Ich denke an Maracujanektar. Kann den pur nicht trinken.
Naja, vielleicht ist das nur bei mir so. Mag eh lieber bittere und saure Sachen
Maracujanektar mit 30% Fruchtanteil von Kings ist mein Lieblingssaft!

mfg
Tim


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: SipSailor am 07. Februar 2006, 18:45:28
@Fritze: Da steht Maracujanektar, nicht -sirup! Der ist eigentlich nicht süß.

Ja, der Lidl-Gin, ich hatte ihn schon verdrängt, war halt ein traumatisches Erlebnis! Ansonsten waren da noch Bacardi und der noch schlimmere White Diamond, sowie Bardinet Banane Alkoholfrei (würg). Dagegen sind die jüngeren Fehlkäufe richtig harmlos: Maraschino und Parfait d'Amour stehen eigentlich nur rum, Chartreuse auch. Ich hab mit allen schon ein paar Sachen probiert, aber davon war nichts wirklich überzeugend, auch der Flaming Ferrari nicht!


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: crackone am 07. Februar 2006, 18:52:32
Gut zu wissen.... Die drei Zutaten stehen auch auf meiner "evtl. mal kaufen-Liste"... ich werde sie dann nicht akufen.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: fmx192 am 08. Februar 2006, 07:51:52
ich werde sie dann nicht akufen.

Also ich habe zumindest schon meine zweite Flasche Maraschino akuft ;D ich mag das Zeug aber, zB ein Muß für Ernest Hemingway Special, klasse herber Cocktail.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: jp am 08. Februar 2006, 08:07:46
ich find passoa nicht so der hammer - der enizige überlikör ist und bleibt licor43 ;)

nochmals zur BdC ; probier doch mal batida-kirsch als longdrink - super

6cl batida u. kischsaft

Also beim 43er geb ich Dir recht, das ist meiner Meinung nach der beste Likör weit und breit. Wobei ich Passoa auch gern mag, den kann ich aber nicht zu oft trinken, wird dann manchmal langweilig.

Grüße,
Jean-Paul


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Berti501 am 08. Februar 2006, 08:08:00

Also ich habe zumindest schon meine zweite Flasche Maraschino akuft ;D ich mag das Zeug aber, zB ein Muß für Ernest Hemingway Special, klasse herber Cocktail.
Ich habe jetzt 2 verschiedene Flaschen Maraschino aus Italien mitgebracht und verwende den in einigen Drinks. Die sind auf jeden Fall besser als der von Bols, sonst habe ich in Deutschland noch keinen anderen gesehen. Und wenn man z. B. mal eine Ananas oder einige Orangen kurz im Topf bearbeitet um es später über Eis zu geben(Vanilleeis) gibt das mit einem Schuß Maraschino einen angenehmen Geschmack.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: SipSailor am 08. Februar 2006, 15:13:23
Hätte ich fast vergessen: Riemerschmid Barsirup Havana - völlig sinnlos das Zeug!


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Werwolf am 08. Februar 2006, 15:29:10
Hätte ich fast vergessen: Riemerschmid Barsirup Havana - völlig sinnlos das Zeug!

Hab ich noch nie gehört??
Nach was soll den Havanasirup schmecken?? ???


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: crackone am 08. Februar 2006, 15:32:16
Rum....

Aber ich denke in deiner Frage war das "soll" schon richtig.... ;)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: fmx192 am 08. Februar 2006, 15:35:23
Den RS Barsirup Havanna hatt ich mal.... Problem ist:

a) künstliches Rumaroma wie aus Omas Backzutaten-Körbchen
b) Sirup ist halt süß, daher wenig Sirup = wenig "Aroma", viel Sirup = pappsüß

Daher absolut nicht empfehlenswert und ich werde auch auf alle Alkersatzsirups verzichten außer Monin Blue Curacao Sirup, der ist für Bleifreie recht interessant.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Werwolf am 08. Februar 2006, 15:37:04
 ;D ..... bähh :P

Danke für die Info, da bleib ich lieber beim Original  ;)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: adaxl am 09. Februar 2006, 10:24:19
ich werde sie dann nicht akufen.

Also ich habe zumindest schon meine zweite Flasche Maraschino akuft ;D ich mag das Zeug aber, zB ein Muß für Ernest Hemingway Special, klasse herber Cocktail.

Bei Maraschino gibt es nur eine Marke, nämlich das Original:
LUXARDO (in der Bastflasche). Hat satte 32% und ein sehr starkes, ausgeprägtes  Aroma. Wird daher in den meisten Rezepten nur in kleinen Mengen (Dashes, bl, bzw. max. 1cl) verwendet.
Der Hemingway Special ist übrigens auch einer meiner Lieblingscocktails  ;D


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Berti501 am 09. Februar 2006, 10:29:42
[quote author=adaxl link=board=1;threadid=3566;start=75#msg52827 Bei Maraschino gibt es nur eine Marke, nämlich das Original:
LUXARDO (in der Bastflasche). Hat satte 32% und ein sehr starkes, ausgeprägtes  Aroma.
Zitat
Den habe ich und noch einen mit 32% aus Italien, weiß allerdings den Hersteller nicht auswendig, ist aber genauso gut.
Müßte mal auf die Flasche sehen....


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: SipSailor am 09. Februar 2006, 11:20:36
Bei Maraschino gibt es nur eine Marke, nämlich das Original:
LUXARDO (in der Bastflasche). Hat satte 32% und ein sehr starkes, ausgeprägtes  Aroma.

Steht schon auf der Einkaufsliste.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: ACID am 11. Februar 2006, 13:57:53
absoluter Fehlgriff bisher:

berentzen erdbeer-limette
baileys imitate (billiger und deutlich schlechter)
Gorhoff Schlehe Vodka


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: SipSailor am 13. Februar 2006, 19:49:26
Also mit Bailey's-Imitaten hatte ich bisher Glück, die waren bei mir genausogut wie das Original, aber deutlich billiger.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: ACID am 15. Februar 2006, 14:20:16
also z.b. wenn man eine embryo macht dann ist baileys absolut unersetzbar!!!

embryo: (shot für 4cl)

2cl aprikosenlikör
etwas grenadine
baileys

likör ins glas, grenadine langsam am rand runterlaufen lassen und dann ein schuß baileys rein

ist sehr süß, und sieht eben aus wie n embryo weil der baileys im likör als ganzes "flockt"(weiß nicght wie ich das beschreiben soll)

als partygag recht gut

dabei sind alle imitate schlecht da die dann nicht so reagieren wie der original. die imitate vermischen sich mit dem likör und der gewünschte effekt ist futsch


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: MrVega am 17. Februar 2006, 14:24:56
Wo wir grad dabei sind:

Wie sieht den die allgemeine Forumsmeinung in Sachen Bailey's Fakes aus?

Ich hab den Original Bailey's rumstehen und hab schonmal den von ALDI probiert.

Zum ALDI Fake kann man sagen, dass man den Alkohol weitaus mehr rausschmeckt. Er wirkt insgesamt etwas herber...
Aber ich spreche jetzt nur aus der Erinnerung heraus...

Gruß

Vincent


PS: Größte Fehlgriffe: Pitu, Mümmelmann (ALDI Jägermeister), Bols Creme de Bananes, Riemerschmid Mandelsirup



Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Berti501 am 17. Februar 2006, 14:27:40
Wie sieht den die allgemeine Forumsmeinung in Sachen Bailey's Fakes aus?

Wir hatten vor Jahren mal einen Charleshouse probiert und der hat eigentlich ganz gut geschmeckt. Haben Ihn aber nie im direkten Vergleich mit Baileys probiert, kann also kein direktes Urteil abgeben. Habe sonst noch nichts anderes ausprobiert und habe inzwischen sowieso nur das Original Zuhause


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: crackone - Gast am 17. Februar 2006, 14:31:46
Ich finde die O'Connor-Cream von Penny sehr ordentlich!
Für 4€... Im B52 schmeckt man den Unterschied nicht, pur auf Eis brennt er etwas mehr. Zum pur Trinken nehme ich nach wie vor Bailey's (oder Amarula), zum Mixen hingegen oft ein Fake (z.B. beim Dreamlover).


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Voenix am 17. Februar 2006, 14:38:17

PS: Größte Fehlgriffe:  [...] Riemerschmid Mandelsirup

 :o
Welchen Mandelsirup findest Du besser?
Oder magst Du Mandelsirup insgesamt nicht?


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: xeo am 17. Februar 2006, 16:16:58
Zitat
Bols Creme de Bananes

Meinst du den alten? Habe im Trinkgut noch zwei alte Flaschen gesehen, mit 24% glaube ich. Die neuen Bols (Bananes) sollen ja schlecht sein, aber gilt das auch für diesen alten Bananenlikör (creme de Bananes)?


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: jp am 17. Februar 2006, 16:20:06
Ich hab auch den RS Mandelsirup und bin sehr zufrieden damit.
Warum ist das für dich ein Fehlgriff?


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Fischers Fritz am 17. Februar 2006, 16:27:59
Ich hab auch den RS Mandelsirup und bin sehr zufrieden damit.
Warum ist das für dich ein Fehlgriff?

Dieser Frage schließe ich mich an. Hab kein Problem mit dem Mandelsirup von RS


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: comander am 17. Februar 2006, 16:58:17
PS:Größte Fehlgriffe: Riemerschmid Mandelsirup

Der Frage muss ich mich auch anschliessen

Also ich hab den RS. nur noch im Gebrauch
 
Ich hatte mal einen Test mit dem Monin und Riemerschmid gemacht siehe hier:

http://www.cocktaildreams.de/forum/index.php?board=3;action=display;threadid=1788

Ich denke ist nur reine Geschmackssache ;D

Gruß com...


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: senseman am 18. Februar 2006, 01:53:55
Wo wir grad dabei sind:

Wie sieht den die allgemeine Forumsmeinung in Sachen Bailey's Fakes aus?

Ich hab den Original Bailey's rumstehen und hab schonmal den von ALDI probiert.

Zum ALDI Fake kann man sagen, dass man den Alkohol weitaus mehr rausschmeckt. Er wirkt insgesamt etwas herber...
Aber ich spreche jetzt nur aus der Erinnerung heraus...

Gruß

Vincent


PS: Größte Fehlgriffe: Pitu, Mümmelmann (ALDI Jägermeister), Bols Creme de Bananes, Riemerschmid Mandelsirup



Da ich den Bailey`s nicht pur trinke sondern nur im b-52 benutze ich dort dein kleinen klopfer, man schmeckt keinen unterschied zum org.
Zum pur trinken würde ich ehr zum Org. greifen scheckt doch ne Idee besser, als die Imitate aber zum Mixen reicht mir der Klopfer (da selten getrunken sind die 20ml Fläschen auch von Vorteil denn verschlossen lange haltbar im gegensatz zum überteuerten mini Fläschen Bailey`s).
Wenn möglich und nicht vom geschmack sonderlich abweichten sehe ich keinen Grund keine Imitate ein zusetzen, es muss bei mir nicht immer der Marken Artikel sein. Bei manchen Spirituosen kommt man aber nicht um die Makre rum z.b. Grand Marnier gibt`s wohl nur einen Hersteller oder???
Im grossen und ganzen muss es aber jeder für sich selbst entscheiden denn Geschmäcker sind verschieden dem einen schmeckt der Fake dem anderen nicht. Hilft Wohl nur Probieren mit den Kleinen Fläschen so mache ich es immer.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Berti501 am 18. Februar 2006, 13:48:38
Weil Du es gerade mal erwähnt hast, wie Groß ist eigentlich der Unterschied vom Grand Marnier ind Rot bzw. in Gelb den es beim Aldi gibt. Ich nehme den Grand Marnier eh nur zum Mixen und nicht zum Pur trinken, deswegen nehme ich nur den vom Aldi, der kostet ja nur die Hälfte. Hat das schon mal jemand verglichen?


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Mister P am 18. Februar 2006, 13:54:43
Hallo Berti,

also der Unterschied der beiden besteht darin, dass der GMCR mit Cognac und der GMCJ mit Brandy angesetzt ist!
Wie der Qualitätsunterschied der beiden ist kann ich nicht sagen, aber der GMCR ist auf jeden Fall hervorragend.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: senseman am 19. Februar 2006, 01:51:48
Das wird wohl rein theoretisch schon ein himmel weiter unterschied sein.
Alleine die Tatsache, das der eine mit Brandy und der andere mit cognac angesetzt wird.
Ich würde mal behaupten das der Cognac, der Mercedes unter den Brandweinen ist. und man daher sagen kann das ist Äpfel mit Birnen vergleichen.
Ich hab den mit Brandy noch nicht probiert denke mir aber mal das der härter im Geschmack ist der mit Cognac ist ehr weich im Geschmack.

Falls es jemanden interessiert: der Klopfer eigent sich gut zum mixen ist ehr hart im Geschmack, fällt aber in z.b. Shootern wie dem B-52 nicht ins gewicht, da man ehr den Grandmarnier oder den Overproof Rum schmeckt.
Zum Pur trinken würde ich auf den Baily`s setzen, da er einen weichern und sahnigeren Geschmack hat.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Partyboy am 19. Februar 2006, 11:38:33
ich werd mal die Cm´s gegeinander testen o.k. ; hab zwar beide hier stehen aber die hab ich noch nie gegeneinander verglichen

und nur weil in einem cognac ist muss das nicht der bessere sein (und zu deinem vergleich: ich mag birnen lieberals äpfel hehe ;) :D)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: MrVega am 22. Februar 2006, 15:34:13

 :o
Welchen Mandelsirup findest Du besser?
Oder magst Du Mandelsirup insgesamt nicht?

Exakt! Ich finde der Geschmack ist viel zu aufdringlich.

Ein Mai Tai mit Mandelsirup schmeckt einfach total nach Weihnachten.

Ich ersetze Mandelsirup inzwischen in den meisten Rezepten durch einen dash Amaretto.

Zitat
Bols Creme de Bananes

Meinst du den alten? Habe im Trinkgut noch zwei alte Flaschen gesehen, mit 24% glaube ich. Die neuen Bols (Bananes) sollen ja schlecht sein, aber gilt das auch für diesen alten Bananenlikör (creme de Bananes)?

Ich habe den Creme de Bananes mit 20%.
Der schmeckt einfach furchtbar künstlich...
Ich finde mehr als 0,5cl in einem Cocktail sind schon zuviel. Aber einen wirklich guten Bananenlikör scheint es auch nicht zu geben...

Gruß
Vincent Vega


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: jp am 22. Februar 2006, 15:43:29
Mandelsirup schmeckt dir zu sehr nach Weihnachten, drum ersetzt du ihn durch Amaretto?

Das erschließt sich mir nicht ganz  ;D


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: crackone am 22. Februar 2006, 15:53:26
Ich habe zwei gute Bananenliköre: Crème de Banane von de Kuyper und Pisang Ambon.

Wo ist für dich der geschmacklich große Unterschied zwischen Amaretto und Mandelsirup?


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: jp am 22. Februar 2006, 16:11:07
für mich jetzt?

Naja, also allein schon von der Intensität und der Süße liegen doch Welten zwischen den beiden...


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: crackone am 22. Februar 2006, 16:13:19
Ich meinte Mr. Vega.... Sein Erstzen von Mandelsirup durch Amaretto, um einen weniger "weihnachtlichen" Geschmack zu erzeugen, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.

Dass Sirup süßer ist und Amaretto alkoholischer ;) ist klar ^^


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Berti501 am 22. Februar 2006, 16:28:23
für mich jetzt?

Naja, also allein schon von der Intensität und der Süße liegen doch Welten zwischen den beiden...
Ich habe gerade neulich mal einen Mai Tai mit statt mit Mandelsirup mit Amaretto gemacht und muß sagen: Ich bleibe bei Mandelsirup. Kein Vergleich. Der Amaretto schmeckt viel zu Stark vor, da ist der Mandelsirup schön dezent. Aber das muß jeder mit sich ausmachen. Wieder mal ;)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Fischers Fritz am 22. Februar 2006, 16:37:50
Mai Tai mit Amaretto? (http://img77.imageshack.us/img77/816/kotzen3ua.gif)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Berti501 am 22. Februar 2006, 16:45:00
Mai Tai mit Amaretto? (http://img77.imageshack.us/img77/816/kotzen3ua.gif)
Habe ich mal Hier im Forum gelesen und konnte es mir auch nicht vorstellen, also habe ich es mal probiert... Mandel-und Karamelsirup weggelassen und durch Amaretto ersetzt. Versuch gescheitert, bleibt wie es ist. Obwohl es deutlich schlimmere Getränke gibt....


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: tim am 22. Februar 2006, 17:01:48
Zitat
Karamelsirup
???
Karamelsirup im Mai Tai?! Da gehört doch (Rohr-)Zuckersirup rein... (vielleicht meinst du ja auch das richtige..)

mfg
Tim


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Berti501 am 22. Februar 2006, 17:07:13
Zitat
Karamelsirup
???
Karamelsirup im Mai Tai?! Da gehört doch (Rohr-)Zuckersirup rein... (vielleicht meinst du ja auch das richtige..)

mfg
Tim

Karamelsirup ist schon richtig. Besser als Zuckersirup, viel runder im Geschmack.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: tim am 22. Februar 2006, 17:26:58
ok, vielleicht test ichs demnächst mal..

mfg
Tim


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: jp am 22. Februar 2006, 17:40:30
also alles was recht ist, aber Karamelsirup im Mai Tai is für mich wie die vielzitierte Sahne im Caipi.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Berti501 am 22. Februar 2006, 17:46:20
also alles was recht ist, aber Karamelsirup im Mai Tai is für mich wie die vielzitierte Sahne im Caipi.
Einfach mal probieren: 0,75 cl Karamelsirup und 0,75 cl Mandelsirup.
Ist unheimlich lecker....
Aber auch Geschmackssache    aber besser als Caipi mit Sahne :P


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: crackone am 22. Februar 2006, 18:43:22
Das klingt für mich nicht nur nach Sahne-Caipi, sondern nach unserem SotB-Traum:

4 cl Tequila
6 cl Amaretto
3 cl Mandarinensirup
Mit Sahne auffüllen -.-


 ;)  ;)  ;)

Oje, Mai Tai mit Karamelsirup...*schauderschauder*


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: jp am 22. Februar 2006, 18:46:17
Zitat
4 cl Tequila
6 cl Amaretto
3 cl Mandarinensirup
Mit Sahne auffüllen -.-

muuuuahahahaha  ;D ;D ;D


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Berti501 am 22. Februar 2006, 19:14:07

Oje, Mai Tai mit Karamelsirup...*schauderschauder*
Du hattest doch vor einigen Wochen so vom Monin Karamelsirup geschwärmt. In dieser Variante schmeckt es wirklich unheimlich lecker. Probiere es mal aus. Am besten auch noch mit frischem Limettensaft bzw. einer Limette darin. Allerdings nehme ich 6 cl Rum anstatt 2cl.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: jp am 22. Februar 2006, 19:16:47
für mich ist das hier wieder mal nicht die Frage ob es schmeckt (ich bin sicher, das tut es), sondern ob es dann noch ein Mai Tai ist oder nicht, und so ist er für mich eben keiner mehr ;)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Berti501 am 22. Februar 2006, 19:21:47
für mich ist das hier wieder mal nicht die Frage ob es schmeckt (ich bin sicher, das tut es), sondern ob es dann noch ein Mai Tai ist oder nicht, und so ist er für mich eben keiner mehr ;)
Ich habe es in einem Buch gelesen, aber ich weiß leider nicht mehr in welchem. Stand mal wieder als das "Originalrezept" drin. Nummer 385 oder so... Ich fand es hört sich interessant an und bin nicht enttäuscht worden, im Gegensatz zu manch anderen "Originalen". ;)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: SipSailor am 23. Februar 2006, 12:48:45
wie Groß ist eigentlich der Unterschied vom Grand Marnier ind Rot bzw. in Gelb den es beim Aldi gibt.
also der Unterschied der beiden besteht darin, dass der GMCR mit Cognac und der GMCJ mit Brandy angesetzt ist!

Das habe ich doch schonmal gelesen... es ist aber definitiv falsch! Der GMCJ wird nicht mit Brandy, sondern mit Neutralsprit hergestellt. Daher enthält er keine Cognac-/Brandy-/Weinbrand-Note zusätzlich zum Bitterorangenaroma. Genau diese macht aber den Cordon Rouge aus. Es sind also zwei völlig unterschiedliche Produkte, überhaupt nicht zu vergleichen! Den GMCJ kann man dafür mit Cointreau und anderen Triple Secs vergleichen. Er ist merklich runder und edler als die üblichen Triple Secs, kommt aber nicht ganz an die Fruchtigkeit des Cointreau heran.

Ich würde mal behaupten das der Cognac, der Mercedes unter den Brandweinen ist.

Wohl eher der Peugeot! ;)

Ich finde die O'Connor-Cream von Penny sehr ordentlich!

Ich ebenfalls! Obwohl ich einen geringen Unterschied im Geschmack feststellen kann (nur pur), kann ich nicht sagen, welcher besser ist. Der Bailey's schmeckt ein klein wenig mehr nach Karamell und ein klein wenig weniger nach Whiskey. Man könnte ihn vielleicht als etwas langweiliger bezeichnen. Aber das sind wirklich nur geringe Nuancen. Daher sehe ich keinen Grund, ein vielfaches an Geld für das Original auszugeben, wenn ich O'Connor-Cream haben kann.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: MrVega am 23. Februar 2006, 13:40:03
Mandelsirup schmeckt dir zu sehr nach Weihnachten, drum ersetzt du ihn durch Amaretto?

Das erschließt sich mir nicht ganz  ;D

Wo ist für dich der geschmacklich große Unterschied zwischen Amaretto und Mandelsirup?

Mandelsirup schmeckt einfach viel mehr nach Marzipan (wahrscheinleich weil er so süß ist) und Amaretto schmeckt halt "nussiger"...
Klar im Prinzip tut sich das nicht viel, aber ich persönlich finde den Amaretto Geschmack halt etwas sanfter (wenn man in diesem Zusammenhang überhaupt so ein Adjektiv benutzen kann).
[man beachte, dass ich auch nur einen dash Amaretto nehme!]

Mai Tai mit Amaretto? (http://img77.imageshack.us/img77/816/kotzen3ua.gif)

Wird so z.B. auch im CIU in Hamburg gemixt...okay die sind nicht grad für die beste Auswahl an Spirituosen bekannt...

Einfach mal probieren: 0,75 cl Karamelsirup und 0,75 cl Mandelsirup.
Ist unheimlich lecker....
Aber auch Geschmackssache

Das werde ich auch bei Gelegenheit mal ausprobieren...vielleicht mit nem dash Mandelsirup...  ;)

Ich habe zwei gute Bananenliköre: Crème de Banane von de Kuyper und Pisang Ambon.

Hmm dem Test im Forum nach schmeckt der DeKupyer ja etwas weniger intensiv...vielleicht trifft der dann ja mehr meine Geschmacksrichtung
->http://www.cocktaildreams.de/forum/index.php?board=3;action=display;threadid=3514;start=0 (http://www.cocktaildreams.de/forum/index.php?board=3;action=display;threadid=3514;start=0)

Aber mal ehrlich...kennt ihr ein Rezept mit 2cl Mandelsirup oder Bananenlikör das schmeckt?

Gruß
Vincent Vega


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: jp am 23. Februar 2006, 13:52:28
Mandelsirup schmeckt dir zu sehr nach Weihnachten, drum ersetzt du ihn durch Amaretto?

Das erschließt sich mir nicht ganz  ;D

Wo ist für dich der geschmacklich große Unterschied zwischen Amaretto und Mandelsirup?

Aber mal ehrlich...kennt ihr ein Rezept mit 2cl Mandelsirup oder Bananenlikör das schmeckt?

Gruß
Vincent Vega

z.B.

Andrea
=====
2 cl Zitronensaft
2 cl Curacao Blue Sirup
2 cl Mandelsirup
14 cl Orangensaft


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: MrVega am 23. Februar 2006, 14:01:47
In 5 Minuten hab ich den Cocktail getestet...


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: jp am 23. Februar 2006, 14:03:11
okay  ;D

Und wenn du fertig bist, machst du den auch noch ;) mit sogar 3 cl CdB  :o ;)

June Bug

3 cl Midori
3 cl Malibu
3 cl Crème de bananes
12 cl Ananassaft
3 cl Limettensaft
1,5 cl Zuckersirup


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: MrVega am 23. Februar 2006, 14:11:37
"Andrea"
2cl Curacao Blue Sirup - Riemerschmid
2cl Mandelsirup - Riemerschmid
2cl Zitronensaft - frisch gepresst
14cl Orangesaft - Aldi Direktsaft

Zubereitung:
15 sec. geshaked, Ice Cubes

Urteil:
Ich gebe zu die Krämpfe sind begrenzt und der angenehme Zitronengeschmack übertüncht den Mandelsirup etwas...

Ich kann mir dem dementsprechend vorstellen, dass man solch einen Cocktail mögen kann aber für mich ist das nichts...

MfG
Vincent Vega  ;)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: MrVega am 23. Februar 2006, 14:12:56
okay  ;D

Und wenn du fertig bist, machst du den auch noch ;) mit sogar 3 cl CdB  :o ;)

June Bug

3 cl Midori
3 cl Malibu
3 cl Crème de bananes
12 cl Ananassaft
3 cl Limettensaft
1,5 cl Zuckersirup


Uahr..da muss ich spucken...Malibu + Bananenlikör...bah!


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: jp am 23. Februar 2006, 14:15:09
der mann hat ja keine ahnung was gut ist  ;D
June Bug is klasse, Malibu ja sowieso.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: MrVega am 23. Februar 2006, 14:18:52
Ich hab mich einmal an dem hier vergriffen:
Banana Boat
3  cl Gin (Gordon's)
3  cl Bananenlikör
12 cl Orangensaft
ein paar Tropfen Grenadine

Das riecht einfach schon so extrem nach Kaugummi...da kommt mir echt die Galle hoch...

Naja jedem das seine...


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Cocktailmexican am 23. Februar 2006, 14:48:41
Uahr..da muss ich spucken...Malibu + Bananenlikör...bah!

Da muss ich aber wiedersprechen, gestern hab ich diesen Drink getrunken:

Coconut Fruit
===========
3cl Malibu
10cl Ananassaft
3cl Pisang Ambon
2cl Kokossirup


Fand den doch recht lecker


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: crackone am 23. Februar 2006, 16:06:40
Zum Mai Tai mit Karamelsirup:

Ob's schmeckt oder nicht, dass tut man einfach nicht! (bzw. ich tue es nicht ^^)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: SipSailor am 23. Februar 2006, 16:31:45
Eben! Mai Tai ist Mai Tai und ein anderer leckerer Cocktail ist halt ein anderer leckerer Cocktail (wenn er lecker ist ;)).

Uahr..da muss ich spucken...Malibu + Bananenlikör...bah!

Ich versteh' Dich nicht! Das ist doch oberlecker:

Topolino
========
2 cl weißer Rum (Brugal Blanco)
2 cl Malibu
2 cl Crème de Bananes (De Kuyper)
12 cl Ananassaft

Aber jedem das Seine...


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: crackone am 23. Februar 2006, 17:54:18
Ich sage nur:
Jungle Fever
==============
3 cl Pisang Ambon
3 cl Malibu
7 cl Maracujanektar
7 cl Orangensaft


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: MrVega am 23. Februar 2006, 19:26:23
Ich verstehs nicht...
Eure Geschmackszellen müssen vom ganzen Alkohol schon völlig ausgelöscht sein...

Ich krieg schon das Schütteln, wenn ich die Rezepte nur lese...





Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: comander am 23. Februar 2006, 19:49:32
Ich verstehs nicht...
Eure Geschmackszellen müssen vom ganzen Alkohol schon völlig ausgelöscht sein...


Deine Geschmackszellen sind aber auch schon ziemlich zerstört  ;D  :D
Also mir ist es zu schade meinen Guten Saint James Royal Ambre im Mai Tai zu machen mit Karamelsirup  ;D

neee  neee beim besten willen nicht  ;)
Weihnachtlich ist für mich Zimtsirup oder auch Karamelsirup.
Der Mandelsirup ist halt ein Süßer Sirup
wenn man den Sirup im Cocktail gut dosiert hat er ein tolles Aroma was nicht unbedingt immer aufdringlich schmecken  muss.    ;)


Gruß com...


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: fmx192 am 24. Februar 2006, 07:36:04
Ich verstehs nicht...
Eure Geschmackszellen müssen vom ganzen Alkohol schon völlig ausgelöscht sein...

Ich krieg schon das Schütteln, wenn ich die Rezepte nur lese...

Da sich das wohl auch auf obige Rezepte bezieht, kann ich das wiederum gar nicht verstehen. Daß Malibu + Crème de Bananes hervorragend harmonieren kann, zeigt sich u.a. am June Bug, der ja auch vielen schmeckt (wennauch nicht allen). Der Jungle Fever ist ein absoluter Top-Drink mit Pisang Ambon und über jeden Zweifel erhaben.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: jp am 24. Februar 2006, 07:55:00
Ich verstehs nicht...
Eure Geschmackszellen müssen vom ganzen Alkohol schon völlig ausgelöscht sein...

Ich krieg schon das Schütteln, wenn ich die Rezepte nur lese...





da hab ich echt keinerlei Verständnis... ;)
Hast du den Jungle Fever mal probiert, Vincent?
Magst du süße Cocktails allgemein vielleicht einfach nicht?


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: MrVega am 24. Februar 2006, 14:25:36

Ich bin etwas verwirrt...

Ich habe vor mal fünf von meinen Freunden den Cocktail
"Banana Boat" gemixt:

Banana Boat
=============
2BL Grenadine
12cl Orangensaft
4cl Gin
2cl Bananenlikör

Keiner der fünf plus meine Wenigkeit haben den Cocktail gemocht...ganz einfach weil er viel zu künstlich nach Banane geschmeckt hat.

Bisher hat auch jeder, der an meiner Creme de Bananes Flasche gerochen hat, angewidert das Gesicht verzogen.

Das Zeug ist einfach nur ecklig!!!

@jp:

Doch süße Cocktails mag ich shon sehr gerne (->Sueno)
aber Kokos ist nicht so mein Fall...darum fand ich die Kombiantion aus Bananenlikör + Malibu so furchtbar.

Das mit dem Kokos gebe ich zu ist eine reine Geschmackssache...das mag man oder man mag es nicht...

aber wie man Bananenlikör mögen kann ist mir ein Rätsel.

Vielleicht ist auch nur mein Bols mit 20% so unglaublich schlecht?!

Hat den sonst noch jemand?

Gruß Vincent Vega


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Mister P am 24. Februar 2006, 14:32:08
Das mit dem Kokos gebe ich zu ist eine reine Geschmackssache...das mag man oder man mag es nicht...

aber wie man Bananenlikör mögen kann ist mir ein Rätsel.

Du widersprichst dir selbst! Wieso sollte es nur Geschmackssache sein, ob man Kokos mag oder nicht und nicht, ob man Bananenlikör mag oder nicht? Ich persönlich mag Bananenliör sehr gern, insb. Crème de Bananes.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: xeo am 24. Februar 2006, 15:03:25
Ich persönlich mag Bananenliör sehr gern, insb. Crème de Bananes.

Und welcher schmeckt dir pers. am besten? (Marke und Prozente)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Mister P am 24. Februar 2006, 17:54:28
Ich habe den von Marie Brizard mit 21% glaube ich(bin mir nicht sicher). Ich habe keinen direkten Vergleich zu De Kuyper aber ich bin mit dem MB zufrieden.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: SipSailor am 24. Februar 2006, 19:02:39
Bisher hat auch jeder, der an meiner Creme de Bananes Flasche gerochen hat, angewidert das Gesicht verzogen.

Das Zeug ist einfach nur ecklig!!!

Vielleicht ist auch nur mein Bols mit 20% so unglaublich schlecht?!

Ich wußte gar nicht, dass es den Bols auch mal mit 20% gab/gibt? Ich hatte nur mal den mit 24% (ist lange her). Jedenfalls soll der mit 17% schon recht künstlich schmecken, da wundert es mich nicht besonders, wenn die Leute angewidert reagieren. Versuch es mal mit De Kuyper Crème de Bananes, der schmeckt ganz natürlich nach Banane. Der kann Dich vielleicht bekehren. ;)

Ich habe den von Marie Brizard mit 21% glaube ich

Mein MB hat 25%. Schmeckt total widerlich, zumindest, wenn man Banane erwartet.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: crackone am 24. Februar 2006, 20:44:13
Mein MB hat 25%. Schmeckt total widerlich, zumindest, wenn man Banane erwartet.

 ;D ;D ;D


Evtl. gut als Chemiekleber geeignet!


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: MrVega am 28. Februar 2006, 14:13:25
Ich wußte gar nicht, dass es den Bols auch mal mit 20% gab/gibt? Ich hatte nur mal den mit 24% (ist lange her). Jedenfalls soll der mit 17% schon recht künstlich schmecken, da wundert es mich nicht besonders, wenn die Leute angewidert reagieren. Versuch es mal mit De Kuyper Crème de Bananes, der schmeckt ganz natürlich nach Banane. Der kann Dich vielleicht bekehren. ;)

Entschuldigung ich meinte den mit 17%...

Ja und schlimmer kanns nicht werden, von daher werd ich den Rest irgendwelchen Freibiergesichtern andrehen und mir einen neuen Bananenlikör(De Kuyper) kaufen.


Du widersprichst dir selbst! Wieso sollte es nur Geschmackssache sein, ob man Kokos mag oder nicht und nicht, ob man Bananenlikör mag oder nicht? Ich persönlich mag Bananenliör sehr gern, insb. Crème de Bananes.

Ich habe das Stilmittel "Übertreibung" benutzt um meinen Standpunkt noch deutlicher darzustellen.  ;)


Klar kann man Bananenlikör mögen...es wird wohl kaum ein  Produkt geben, was sich niemand öfter als ein ein Mal kauft.

Naja und außerdem gibt es wohl im Gegensatz zu Bananen bekennende Kokoshasser. Ich kenne auf jeden Fall ne Menge Leute die Kokos nicht mögen (->Bounty)...von Bananen hab ich das so noch nicht gehört.

Gruß
Vincent Vega


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: MrVega am 28. Februar 2006, 14:20:30

Oje, Mai Tai mit Karamelsirup...*schauderschauder*

Naja ins "alte" Original-Rezept gehört anscheinend Karamelsirup (candy sirup).

-> Hobbymixer
http://www.cocktaildreams.de/forum/index.php?board=2;action=display;threadid=3207;start=15 (http://www.cocktaildreams.de/forum/index.php?board=2;action=display;threadid=3207;start=15)



Ich habs aber mal getestet und es schmeckt wirklich eher schauderlich.


Naja ich wollts nur nochmal angemerkt haben

Gruß
Vincent Vega


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: xeo am 28. Februar 2006, 14:39:44
Soll ich mir denn jetzt noch eine Flasche Creme de Bananes von Bols mit dem alten Alkoholgehalt holen? Die gibt es nämlich noch zufällig im Trinkgut meines Vertrauens?
Es wird doch lediglich von der runtergesetzten (Alkohol) Version explizit abgeraten oder?


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: SipSailor am 28. Februar 2006, 15:27:36
Ich war mit dem damals zufrieden, hatte aber keinen Vergleich zu De Kuyper. Aber er dürfte auf jeden Fall brauchbar sein.

Naja ins "alte" Original-Rezept gehört anscheinend Karamelsirup (candy sirup).

Candy ist aber nicht Karamell, sondern Kandiszucker! Es ist also Zuckersirup gemeint!


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: jp am 28. Februar 2006, 15:29:59
so ist es!


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: MrVega am 01. M?rz 2006, 16:00:13
@ Tiefenrausch:
Ich bin da jetzt kein Experte auf dem Gebiet aber meines Wissens nach ist "Kandiszucker" (->candy) karamellisierter Zucker und hat daher auch die typische braune Farbe.

Und Karamellsirup ist ja letztendlich auch nur Sirup aus karamellisiertem Zucker.



Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Fischers Fritz am 01. M?rz 2006, 16:03:29
@ MrVega

Nimm Dich in acht vor dem H5N1-Virus. Musst Du nicht schleunigst wieder in den Stall?  ;D


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Cocktailmexican am 01. M?rz 2006, 16:55:18
karamelsirup schmeckt aber immer noch deutlich anders als karamelisierter Zucker, von daher ist das nicht mit einander zu vergleichen


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: MrVega am 01. M?rz 2006, 18:38:27
karamelsirup schmeckt aber immer noch deutlich anders als karamelisierter Zucker, von daher ist das nicht mit einander zu vergleichen

Also mein Monin Karamellsirup schmeckt ziemlich nach Karamellbonbon bzw. karamellisiertem Zucker.


Um meine Vermutung nochmal zu bestätigen hier nochmal ein Auszug aus der englischen Wikipedia "Candy"-Artikel:

Candies are prepared by dissolving sugar in water or milk to form a syrup, and boiling it until it starts to caramelize. Depending on the solvent and the end result of the process, the product may be called candy, caramel, toffee, fudge, praline, tablet or taffy.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: the opinionated alchemist am 18. M?rz 2006, 03:19:01
Chivas Regal 12 y.o. Schmeckt nach fast gar nichts. Und dann ist er sogar noch relativ teuer für einen Blended.

oje, den hab ich auch in meinem regal noch ungeöffnet stehn

mfg
Tim

Lasst das mal nicht meine Araber hören - die trinken Chivas und Black Label wie Wasser...

In einer Bar muss man viele Spirituosen und Liköre haben, die vielleicht nicht persönlich schmecken, aber einfach hinter die Bar gehören.

Bénédictin D.O.M. und Chartreuse sind bei Connoisseuren und bei Tastings ganz vorn dabei! Sind halt kein 43'er Likör die jedem Mädel und Männchen schmecken.

Beim Goldwasser hört aber sogar mein Verständnis auf! Ich habe versucht damit zu mixen - ergebnislos! Bailoni Marillenbrand und Marillenlikör - weder komplex noch süffig - ich habe es einen meiner Mitarbeiter mitgegeben - mit Saft oder Sprite kann man fast alles trinken   ;)

Ohja und da wäre noch Mezcal (es gibt auch gute Mezcals...) - Der war aber  richtiges Billigzeug welches uns die Einkaufsabteilung aufs Auge gedrückt hat war nicht zu vertreten (ein anderer Mitarbeiter fand sich...  ;D  )

Ja und dann wären noch die Spezialitäts-Martinique-Rums in meinem jetzigen Hotel: verstauben in unserem Ribroom (Fine Dining Steak & Seafood Restaurant) an sich eine fantastische Sache - wunderschöne Spirituosen! Aber zu welchem Preis - um einigermaßen die Kosten reinzubekommen verkaufen wir den teuersten für umgerechnet 580 Euro - für eine Unze = 3cl!!! Sind halt Sammlerspirituosen und haben in einem Restaurant/einer Bar nichts zu suchen!

... ich könnte ja mal den teuersten & ältesten Daiquiri der Welt kreieren ;))

Dominik MJ


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: crackone am 19. M?rz 2006, 15:19:56


... ich könnte ja mal den teuersten & ältesten Daiquiri der Welt kreieren ;))

Dominik MJ


erinnert mich ein wenig an den Cocktail mit Rubin.... ;)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: senseman am 19. M?rz 2006, 17:16:17
Dann nehme ich lieber den COcktail mit Rubin hab ich wenigesten noch nen Erinnerungsstück an die totale Geldverschwendung :)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: the opinionated alchemist am 19. M?rz 2006, 22:09:55
War ja nur Spass! Das wuerde ich jetzt wirklich nicht tun...

Die Cocktails mit Rubin (und vorher der Cocktail in NYC mit Diamant) halte ich auch schlechthin fuer Bloedsinn!

Nach meinen Berichten, wurden die auch nie bestellt!


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: crackone am 19. M?rz 2006, 22:11:56
Irgendwo hatte ich gelesen, dass 2 mit Rubin geordert wurden....


Und nochmla kurz zum Benedictine: Er ist ein guter Likör (qualitativ), edit: nur lag mir damals der Geschmack nicht...


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: the opinionated alchemist am 20. M?rz 2006, 12:27:05
@ Tiefenrausch:
Ich bin da jetzt kein Experte auf dem Gebiet aber meines Wissens nach ist "Kandiszucker" (->candy) karamellisierter Zucker und hat daher auch die typische braune Farbe.

Und Karamellsirup ist ja letztendlich auch nur Sirup aus karamellisiertem Zucker.



Es ist von Rock Candy Syrup die Rede bei Vic Bergeron - ich habe meinen Kandissirup in Berlin immer selbst gemacht und der war gut (wenn auch einfach - Kandis mit Wasser aufkochen!).
Wir hatten übrigens 2 verschiedene Versionen vom Mai Tai einen besseren (Appleton Estate Extra, Limette, Mandelsirup, Orange Curaçao, Kandissirup) und einen Luxuriösen (gleiches Rezept nur statt Appleton Estate Extra benutzte ich Cadenhead Jamaica Long Pond Estate 18 years Cask strength)!

Bei Cadenhead fand ich gut, dass er der original Version vom Mai Tai Rum sehr nah kam (auch gold...) und der hohe Alkoholanteil war auch nicht von Nachteil - einzig und allein der Preis war nicht so toll - 90 Euro netto (ohne MwSt) haben wir bezahlt! Deshalb kostete der Mai Tai auch 32 €  :o ;D :o ;D :o ;D :o

Ach ja für Euch noch einmal der Originaltext
Zitat
by Victor J. "Trader Vic" Bergeron
San Francisco 1970
Earlier this year, a long time friend from Tahiti, Carrie Guild (now Mrs. Howard Wright), sent me a column from a Honolulu newspaper which once again has raised the argument over where the Mai Tai was born and who originated it.

I originated the Mai Tai and have put together a bit of the background on the evolution of this drink, which has earned worldwide identification and acceptance. There has been a lot of conversation over the beginning of this drink. Many have claimed credit, including Harry Owens. The people who now own Trader Vic's in Honolulu (which at this time has no connection with the Trader Vic operations on the mainland) claimed it was originated in Tahiti .... This aggravates my ulcer completely. The drink was never introduced by me in Tahiti except informally through our good friends, Eastham and Carrie Guild.

In 1944, after success with several exotic rum drinks, I felt a new drink was needed. I thought about all the really successful drinks; martinis, manhattans, daiquiris .... All basically simple drinks.

I was at the service bar in my Oakland restaurant. I took down a bottle of 17-year-old rum. It was J. Wray Nephew from Jamaica; surprisingly golden in color, medium bodied, but with the rich pungent flavor particular to the Jamaican blends. The flavor of this great rum wasn't meant to be overpowered with heavy additions of fruit juices and flavorings. I took a fresh lime, added some orange curacao from Holland, a dash of Rock Candy Syrup, and a dollop of French Orgeat, for its subtle almond flavor. A generous amount of shaved ice and vigorous shaking by hand produced the marriage I was after. Half the lime shell went in for color ... I stuck in a branch of fresh mint and gave two of them to Ham and Carrie Guild, friends from Tahiti, who were there that night. Carrie took one sip and said, "Mai Tai - Roa Ae". In Tahitian this means "Out of This World - The Best". Well, that was that. I named the drink "Mai Tai".

This drink enjoyed great acceptance over the next few years in California and in Seattle when we opened Trader Vic's there in 1948. In 1953 the Mai Tai was brought by me to the Hawaiian Islands, when I was asked by the Matson Steamship Lines to formalize drinks for the bars at their Royal Hawaiian, Moana and Surfrider Hotels. Any old Kamaaina can tell you about this drink and of its rapid spread throughout the islands.

In 1954 we further introduced the Mai Tai when we included it among other new drinks in bar service for the American President Lines. It is estimated that several thousand Mai Tais are served daily in Honolulu alone, and we sell many more than that daily in our eighteen Trader Vic's restaurants throughout the world. I have let Eddie Sherman, the columnist on the above mentioned Honolulu Star Bulletin, know who originated this drink and think it is time the general public knows that these are the facts of the evolution and growth of the Mai Tai.

In fairness to myself and to a truly great drink, I hope you will agree when I say, "Let's get the record straight on the Mai Tai".

THE ORIGINAL FORMULA
The rum which motivated the creation of the Mai Tai was a fine, golden, medium-bodied Jamaican from Kingston. Trader Vic added fresh lime juice, flavored and sweetened it with Orange Curacao from Holland and French Orgeat with its subtle flavor of almond. The drink chilled nicely with a considerable amount of shaved ice so a large 15-ounce glass was selected to compliment the cooling and generous quality of the Mai Tai.

The success of the Mai Tai and its acceptance soon caused the 17-year-old rum to become unavailable, so it was substituted with the same fine rum with 15 years aging which maintained the outstanding quality.

THE MAI TAI GOES HAWAIIAN
During the early 1950's Trader Vic took the Mai Tai to Honolulu while creating drinks for the Matson Line Hotels. He introduced ten exotic drinks in the Royal Hawaiian's bar. The Mai Tai caught on and within 30 days everyone had forgotten the other nine. The supply of 15-year-old rum was becoming less than dependable so several other Caribbean products were tested for the same high qualities of flavor. Red Heart and Coruba were selected to be used in equal quantities along with the original 15-year-old to stretch the supply and maintain the character of the Mai Tai.

A few years earlier the supply of quality French Orgeat had also become uncertain so Henry Smith, who produced vitamins for the Galen Company in Oakland, collaborated with Trader Vic to produce and bottle his own Orgeat.

The mid 1950's signaled the end of a dependable supply of the 15-year-old J. Wray Nephew Rum. This fact as well as problems with consistent quality in the other Jamaican London Dock Rums caused Trader Vic to make private arrangements, in the interest of high quality, to blend and bottle a Jamaican rum under his own label and control. Consistent quality was maintained in both a 15- and 8-year aging. This rum, though excellent, didn't exactly match the end flavor of the original 17-year old product. This desired nutty and snappy flavor was added by the use of a Martinique rum. During this period Trader Vic had also changed the original Orange Curacao to one produced by Bols which was more to his liking. The popularity of the Mai Tai demanded that production on the bars be streamlined. Each individual bar was instructed to pre-mix the Curacao, Orgeat and Rock Candy Syrup in appropriate amounts.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Prjimbkapf am 20. M?rz 2006, 16:46:01
(Appleton Estate Extra, Limette, Mandelsirup, Orange Curaçao, Kandissirup)
Ohne Martinique-Rum?


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: the opinionated alchemist am 20. M?rz 2006, 19:06:25
Das Zitat war auf der Seite von Trader Vics (wenn auch versteckt). Ich denke also um die Authenzitaet braucht man sich keine Gedanken zu machen!

Wer des Lesens maechtig ist, ist klar im Vorteil:

Zitat
The mid 1950's signaled the end of a dependable supply of the 15-year-old J. Wray Nephew Rum. This fact as well as problems with consistent quality in the other Jamaican London Dock Rums caused Trader Vic to make private arrangements, in the interest of high quality, to blend and bottle a Jamaican rum under his own label and control. Consistent quality was maintained in both a 15- and 8-year aging. This rum, though excellent, didn't exactly match the end flavor of the original 17-year old product. This desired nutty and snappy flavor was added by the use of a Martinique rum.
::)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: axim am 20. M?rz 2006, 21:23:52
Nein er meinte ob DU ihn ohne Martinique Rum machst, wegen  deinem Beitrag:

Wir hatten übrigens 2 verschiedene Versionen vom Mai Tai einen besseren (Appleton Estate Extra, Limette, Mandelsirup, Orange Curaçao, Kandissirup) und einen Luxuriösen (gleiches Rezept nur statt Appleton Estate Extra benutzte ich Cadenhead Jamaica Long Pond Estate 18 years Cask strength)!


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: the opinionated alchemist am 21. M?rz 2006, 01:17:48
...  ::) Verzeihung - nix verstehen  ::)

...ja ich mache ihn ohne Martinique Rum. Ganz ehrlich finde ich ihn wirklich am besten nach dem ursprünglichen Rezept. Wenn man einen vernünftigen Rum verwendet - aber da bin ich schon mit Appleton Estate Extra zufrieden...

Martinique Rum - versteht mich nicht falsch, ist schon recht gut - aber man verfälscht doch den sehr hochwertigen Rum. Wenn man zwei gute Rums zusammenkippt muss man noch lange keinen besseren Rum haben.

Im Übrigen finde ich den Mai Tai in den Trader Vic's heutzutage nicht mehr so toll!


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Cocktailmexican am 21. M?rz 2006, 12:14:14
Martinique Rum - versteht mich nicht falsch, ist schon recht gut - aber man verfälscht doch den sehr hochwertigen Rum. Wenn man zwei gute Rums zusammenkippt muss man noch lange keinen besseren Rum haben.

Man will doch auch keine besseren Rum haben. Der Drink (Mai Tai) soll doch besser werden. Ich bin da auch der Meinung das er mit Estate Extra und einem Martinique Rum am besten schmeckt.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Berti501 am 21. M?rz 2006, 13:05:41
...  ::) Verzeihung - nix verstehen  ::)

...ja ich mache ihn ohne Martinique Rum. Ganz ehrlich finde ich ihn wirklich am besten nach dem ursprünglichen Rezept. Wenn man einen vernünftigen Rum verwendet - aber da bin ich schon mit Appleton Estate Extra zufrieden...
Sage mir doch bitte mal das Rezept wie Du den Mai Tai machst.
Ich mache ihn in der letzten Zeit nach der Variante vom Felix mit Karamelsirup und finde den sehr lecker. Allerdings it verschiedenen Rumsorten...
Um die geht es mir eher, die Du nimmst.



Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: axim am 21. M?rz 2006, 13:34:03
Oben stehen doch die Zutatten die er nimmt, in meinem Quote!


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Marko am 14. Februar 2013, 20:28:27
Ich grade den Thread mal aus um meinen Frust abzulassen. Momentan verstauben bei mir einige Flaschen und ich weiß nicht was ich damit machen soll.

Allem Voran Bacardi Coco: Soll zwar besser sein als Malibu, aber was bringt mir das, wenn ich damit nichts anfange. Habe wenigstens gleich 2 Flaschen rumstehen und außer Malibu Orange oder Malibu Sunrise für Gäste fällt mir damit auch nix ein.
Dann folgt gleich Blue Curacao. Denke so ging es fast jedem hier: Man fängt am Cocktails zu mixen und als erstes wird gleich mal das blaue Zeug gekauft. Dann benötigt man es schlicht überhaupt nicht. Hin und wieder wird es schon einen Swimming Pool oder Blue Hawaii geben, also kommt die Flasche wenigstens langsam weg.
Noch schlimmer ist es mit meinem Peachtree. Den habe ich eigentlich für SOTB gekauft, nur schmeckt er mir eigentlich gar nicht und Cranberrysaft habe ich ohnehin nie daheim.
Bols Apricot Brandy schmeckt mir einfach nicht, vermixe ich aber hin und wieder für Gäste.
Monin Grenadine: Grenadine brauche ich ohnehin fast nie, und wenn doch habe ich den guten Darbo Granatapfelsirup daheim.
Myers Rum: Einmal verwendet und seitdem durch höherwertige Rums ersetzt
Monin Bananenlikör: Bananaboat (schmeckt mir nicht) und ... das war's
Havana Club 7 anos: 20 Euro für den Namen. Bombay Sapphire 40%: Brauchte dringend einen Gin, nicht schlecht, aber überteuert ohne Ende, sonst gab es im Supermarkt aber nichts ordentliches.

Und sonst: El Dorado 21: war mit seinen 60 Euro in Aktion fast günstig, ist das Geld mMn aber nicht wert. Und letztens spontan Midori mitgenommen... und außer Midori Sour wüsste ich nun fast nichts damit anzufangen.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: mangomix am 14. Februar 2013, 20:44:27
Ich glaub so oder so ähnlich geht's jedem von uns früher oder später. Um dich etwas aufzumuntern: Sieh es als Zeichen dafür, dass du dich entwickelt hast. Und denk dran, manchmal ist der Weg das Ziel - sprich, meiner Meinung nach liegt der Spaß am Mixen nicht zuletzt am Probieren, Ausprobieren, Vergleichen - klar, dass da auch mal "Mist" rauskommt.

Ich plane schon lange eine "Alles-muss-raus"-Party, um solche alten Schätzchen loszuwerden. Das Problem ist nur, ich kenn nicht die Leute, die ich dazu einladen könnte. Meine Freunde hab ich inzwischen viel zu sehr verwöhnt ... :(


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Hannibal am 14. Februar 2013, 20:47:29
Ich plane schon lange eine "Alles-muss-raus"-Party, um solche alten Schätzchen loszuwerden. Das Problem ist nur, ich kenn nicht die Leute, die ich dazu einladen könnte. Meine Freunde hab ich inzwischen viel zu sehr verwöhnt ... :(
Was meinste warum hier so viele ihren Kram verkaufen.
Das wird niemand los...


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Marko am 14. Februar 2013, 20:51:50
Spirituosen kann man in Longdrinks ja irgendwie wegtrinken: Cuba Libre mit Myer's Rum, Gin & Tonic mit Bombay Sapphire 40%. Havana Club lässt sich eh gut vermixen, da tut es mir eher um das Geld leid, da ich nun weiß, was ich nicht tolles statdessen bekommen hätte. Nur die Liköre kann man kaum verarbeiten und langsam bin ich an dem Punkt angelangt, wo der Platz für die Flaschen knapp wird...

HC3 ist auch so ein Fehlkauf. Irgendwie ist mir der zu penetrant, hatte mir bisher meine Hemingway Specials mit Matusalem Blanco gemischt und dann mal einen HC3 vermixt, damit er wegkommt. *brrrrr*, passt überhaupt nicht!


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: kaptain am 14. Februar 2013, 20:55:30
Ich denke das Problem haben wir alle, ich habe ja auch gerade einen eigenen Verkaufsthreat gestartet, nachdem die 400 Flaschen-Grenze überschritten war. ;)

Allem Voran Bacardi Coco: Soll zwar besser sein als Malibu, aber was bringt mir das, wenn ich damit nichts anfange. Habe wenigstens gleich 2 Flaschen rumstehen und außer Malibu Orange oder Malibu Sunrise für Gäste fällt mir damit auch nix ein.

Mit dem Kokosrum kannst du vielleicht mal den folgenden Drink probieren:
http://trinklaune.de/2012/04/18/pina-colada-safari-2012-teil-2-oder-to-the-max-war-gestern/

Hat meinen Cruzan Coconut bereits deutlich reduziert und ist wirklich gut.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Marler am 16. Februar 2013, 14:38:33
Je nach Qualität des Bananenlikörs wäre der Cocktail vielleicht noch eine Idee:

Platanos en Mole Old Fashioned
Jim Meehan, 2010, The PDT Cocktailbook, Seite 209      
6cl   gereifter Rum   (Zacapa 23)
0.75cl   Creme de Bananes   (Brizard)
12 Tropfen   Schokoladenbitters   (Bittermens)
geriebene Chilischote   
Im Tumbler auf großen Eiswürfel bauen.

Ansonsten sieh es nicht so dramatisch, ich habe auch noch einige Flaschen vom Anfang bei mir herumstehen. Ein Teil ist inzwischen in einem Karton im Keller verstaut, man kann sie ja zu zweifelhaften Feiern mitnehmen und dann dort stehen lassen. Irgendjemand freut sich schon drüber. >:D

Ansonsten halten sich die Fehlkäufe bei dir doch noch in Grenzen. Den Apricot Brandy kenne ich, der ist wirklich nicht zu empfehlen ... Peachtree ist brauchbar (http://tastings-blog.de/?p=348), falls in einem Rezept mal welcher gefordert wird, hast du immerhin welchen da. ;)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: hollywood am 16. Juni 2013, 11:36:24
richtig ekelhaft fand ich den bols Bananenlikor.
und der Bols grenadine geht auch Garned.
von Bols kauf ich nix mehr


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: drum-drum am 16. Juni 2013, 11:41:02
Absolut Vanilla ... bekomme heute noch Brechreiz, wenn ich daran denke.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Mix it Baby am 18. Juli 2013, 15:10:59
Gestern: Batida de Coco. Habe immer nur gelesen, sau lecker und mit Kirsche und so. Pfui, das Zeug schmeckt ecklig. Was mach ich jetzt mit der Flasche? Den Kirschsaft trinke ich lieber pur.

Auch noch: Malibu. Ist trinkbar. Aber das was ich darüber gelesen habe, hat mich mehr erwarten lassen. Naja, ich hab nen Cocktail gefunden, da passt der gut rein: http://www.cocktaildreams.de/cooldrinks/cocktailrezept.sweet-nadine.1115.html (http://www.cocktaildreams.de/cooldrinks/cocktailrezept.sweet-nadine.1115.html) Und wenn er alle ist bekomm ich das bestimmt auch mit Kokossirup hin.

Ganz furchtbar: Blue Curacao. Mittlerweile mache ich nen Bogen um Cocktails damit. Heißt das jetzt, ich bin geschmacklich auf nem guten Weg?


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: TigaLina am 18. Juli 2013, 15:14:51
Hast du alte Threads von 2005 ausgegraben oder die von mir damals, oder wo hast du das gelesen, dass das Zeug voll der Hit sei?  ;D

Ja, du bist auf nem sehr guten Weg!:)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Microboy am 18. Juli 2013, 16:47:52
Ganz furchtbar: Blue Curacao.

Was spricht den gegen ein paar blaue Margaritas?

 ;D


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Freedom33333 am 18. Juli 2013, 17:35:48
also ich habe damals damit immer folgenden Cocktail gemixt:
Lust
1cl Blue Curaco
2cl Ananassaft
3cl Amaretto
4cl Ananassaft
--> Cocktailschale mit Cocktailkirsche in der Mitte.

Optisch sensationell, geschmacklich fand sowohl ich wie auch andere ihn damals klasse, aber das ist auch schon wieder 1,5 Jahre her... ;)

Meine fehlgriffe:
+ Blue Curacao aus heutiger Perspektive, aber da die flasche fast leer ist eher nicht. Seit dem ich ihn mal pur probiert habe steht er aber nurnoch rum.
+ Campari - ich kaufte mir damals 6 erschiedene Flaschen Spirituosen als Cocktaileinstieg - alle in der 1 Literversion, also auch Campari. Die Flasche steht seit dem bei mir zu 95% voll rum. Ekliges Zeug.
+ Myers Rum - immer noch fast voll, auch damals in der 1 Literflasche. Schmeckt selbst verglichen mit dem günstigeren El Dorado Dark irgendwie langweilig/schlecht.
+ Skyy Vodka - schöne Flasche. Aber im Vergleich mit Russian Standart zum Wegkippen. Landete im Blindtesting mit 2 Kumpels direkt vor Gorbatschov.
+ Luxardo Maraschino - gar nicht meins. Wenigstens sieht die Flasche schön aus...
+ (Chartreuse/Benedectine) - muss ich noch mehr mit rumprobieren. Aber tendenziell stehe ich garnicht auf dieses krass kräutrige.
+ Galliano - für mich Licor 43 in allen Belangen unterlegen.

o shit, da kommt ja ganz schön was zusammen. Aber wenigstens habe ich ein paar schöne Flaschen, außerdem sehen volle Flaschen viel schöner aus als fast leere.  ;D
So betrachtet sind El Dorado 12, Appleton v/x, Smith & cross, Sauza Hornitos Reposada und HC3 Fehlgriffe... ;)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Mix it Baby am 18. Juli 2013, 19:17:38
Hast du alte Threads von 2005 ausgegraben oder die von mir damals, oder wo hast du das gelesen, dass das Zeug voll der Hit sei?  ;D
Wahrscheinlich im falschen Forum.  :-[


Was spricht den gegen ein paar blaue Margaritas?
 ;D
Wenn du so fragst, neben der Farbe auch der Margarita an sich. Hab den im Verhältnis 4/2/2 gemixt, war nicht meins. Vielleicht trau ich mich nochmal in ner ordentlichen Bar ran.


...
Meine fehlgriffe:
+ Campari
...

Schonmal im Negroni oder Americano probiert? Habe mir erst diese Woche nur deswegen ne Flasche Campari gekauft um die endlich mal zu versuchen. Da kann ich nur hoffen, dass ich den Kauf wie du nicht bereuen werde.



Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Freedom33333 am 18. Juli 2013, 19:24:45
Naja, entwedet man mag den bitteren Camparigeschmack oder man mag ihn nicht ;)
Und dementsprechend wird man auch die Cocktails damit mögen oder nicht.
Also ich kenne eigentlich nur Campari-Hasser und Campari Lieber.

Vermouth red steht noch auf meiner Einkaufsliste, aber da stehen so viele andere Sachen davor... ;D


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Mixael am 18. Juli 2013, 20:16:03
Bei mir ist es mal so mal so , je nach Cocktail.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Milchplus am 18. Juli 2013, 20:56:05
Meine fehlgriffe:
+ Campari - ich kaufte mir damals 6 erschiedene Flaschen Spirituosen als Cocktaileinstieg - alle in der 1 Literversion, also auch Campari. Die Flasche steht seit dem bei mir zu 95% voll rum. Ekliges Zeug.
+ Luxardo Maraschino - gar nicht meins. Wenigstens sieht die Flasche schön aus...
+ (Chartreuse/Benedectine) - muss ich noch mehr mit rumprobieren. Aber tendenziell stehe ich garnicht auf dieses krass kräutrige.
+ Galliano - für mich Licor 43 in allen Belangen unterlegen.

...zu verschenken?

 ;D


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Freedom33333 am 18. Juli 2013, 23:00:04
ne sorry, ich plane grad schon meinen neuen Barschrank mit LED-Beleuchtung und Platz für 70 Flaschen, da ich derzeit erst ca. 50 habe können wir darüber zumindest bei Campari und Benedectine frühestens in nem jahr reden  ;D
edit: Schmarotzer >:D ;D


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Microboy am 19. Juli 2013, 07:11:39
Der Tocco Rosso (http://www.campari.com/de/de/cocktails/liste/tocco-rosso/) eignet sich im Sommer ganz gut um Campari zu vermixen ... sofern man auf Prosecco-Cocktails wie Sprizz oder Hugo steht.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: lupullus am 19. Juli 2013, 08:02:37
ne sorry, ich plane grad schon meinen neuen Barschrank mit LED-Beleuchtung und Platz für 70 Flaschen, da ich derzeit erst ca. 50 habe können wir darüber zumindest bei Campari und Benedectine frühestens in nem jahr reden  ;D
edit: Schmarotzer >:D ;D

Überhaupt kein Problem. Du bekommst die Flaschen zurück und kannst sie dir dann mit gefärbtem Wasser gefüllt wieder in die Bar stellen.

Uns geht es primär um den Inhalt. :D


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Milchplus am 19. Juli 2013, 09:21:59
Solange der kleine Seitenhieb auf Deinen schlechten Geschmack angekommen ist, reicht mir das.  ;)

(Obwohl lupullus' Methode auch ihren Reiz hat...)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Freedom33333 am 19. Juli 2013, 12:00:58
Solange der kleine Seitenhieb auf Deinen schlechten Geschmack angekommen ist, reicht mir das.  ;)

(Obwohl lupullus' Methode auch ihren Reiz hat...)
Hm, ich dachte immer Geschmäcker wären verschieden. ???
Aber gut dass du mich aufgeklärt hast, dass ich einen schlechten geschmack habe, jetzt weis ich wenigstens Bescheid :)
Ich geh mich dann mal in die Ecke stellen, zum Schämen :)

 ;)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Mixael am 19. Juli 2013, 12:21:12
@freedom
Probier mal den Comte du Sureau (http://www.highfoodality.com/cocktails/aperitifs/comte-de-sureau/), vielleicht wird dann auf dauer dein Campari etwas leerer.

Es ist mein Lieblingsdrink mit Campari , obwohl ich diesen Likör auch sehr oft verfluche wenn ich neue Rezepte ausprobiere  ;D


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Freedom33333 am 19. Juli 2013, 13:35:55
@freedom
Probier mal den Comte du Sureau (http://www.highfoodality.com/cocktails/aperitifs/comte-de-sureau/), vielleicht wird dann auf dauer dein Campari etwas leerer.

Es ist mein Lieblingsdrink mit Campari , obwohl ich diesen Likör auch sehr oft verfluche wenn ich neue Rezepte ausprobiere  ;D
Ich lag grad am Boden vor Lachen als ich bei dem Link von oben nach unten gescrollt habe und nach und nach die Zutaten & ihre Mengen aufgetaucht sind... ;D

Naja, bei 800ml Campari käme ich dann
- auf einen Verbrauch von 45 Liter Gin und
- 30 Liter Holunderblütensirup.

Macht dann, wenn ich Tanqueray nehme
- 45x20€ = 900€ für Gin,
- D'arbo Holunderblütensirup 500ml = 6€ = 360€ für Holunderblütensirup
- und 10.000€ für die Alkohol-Entziehungskur.

Aber im ernst, danke für das Rezept, werd ich mal probieren heute abend :)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: mangomix am 19. Juli 2013, 14:08:54
Ich lag grad am Boden vor Lachen als ich bei dem Link von oben nach unten gescrollt habe und nach und nach die Zutaten & ihre Mengen aufgetaucht sind... ;D

Naja, bei 800ml Campari käme ich dann
- auf einen Verbrauch von 45 Liter Gin und
- 30 Liter Holunderblütensirup.

Macht dann, wenn ich Tanqueray nehme
- 45x20€ = 900€ für Gin,
- D'arbo Holunderblütensirup 500ml = 6€ = 360€ für Holunderblütensirup
- und 10.000€ für die Alkohol-Entziehungskur.

Spartipp für dich: http://www.zeit.de/wissen/2013-05/zeit-mathetest  >:D
(Es sind doch "nur" 4,5l Gin und 3l Sirup ... übrigens ein sehr leckerer Drink!)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Ed von Schleck am 19. Juli 2013, 14:10:46

Ich lag grad am Boden vor Lachen als ich bei dem Link von oben nach unten gescrollt habe und nach und nach die Zutaten & ihre Mengen aufgetaucht sind... ;D

Verstehe ich nicht, da stehen doch ganz normale Mengenangaben  ???

Naja, bei 800ml Campari käme ich dann
- auf einen Verbrauch von 45 Liter Gin und
- 30 Liter Holunderblütensirup.


Wenn du dich bei 800 ml Campari an das Mengenverhältnis des Rezeptes hälst, kommst du auf 4,5 Liter Gin und 3 Liter Holunderblüten-Likör.

Edit: mangomix war schneller ;)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: mangomix am 19. Juli 2013, 14:23:30
Edit: mangomix war schneller ;)

Und dabei hab ich geschlagene 10 Minuten (!!!) gewartet, bis der Server endlich reagiert hat ... Mensch, was ist da los?


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: MJM am 19. Juli 2013, 17:18:34
Spartipp für dich: http://www.zeit.de/wissen/2013-05/zeit-mathetest  >:D
(Es sind doch "nur" 4,5l Gin und 3l Sirup ... übrigens ein sehr leckerer Drink!)

:D :D :D


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Freedom33333 am 19. Juli 2013, 18:28:19
ach keine ahnung wenn man morgens um 4 aufsteht um mit baurecht lernen anzufangen und bis grade eben das durchgezogen hat und dann schnell mal ins forum schaut und was schreibt dann kommt man halt mal durcheinander...

und ich hatte es noch so mit mathe.

normalerweise würde ich wegen obiger fehlrechung echt im boden versinken vor scham, aber nach der ganzen Lernerei ist es mir grad sowas von wurscht ;)

ich fands halt lustig dass da steht 8ml Campari...normalerweise steht da irgendwas ala 20-50. aber 8 - das muss man erstmal abmessen


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Mixael am 19. Juli 2013, 18:33:02

ich fands halt lustig dass da steht 8ml Campari...normalerweise steht da irgendwas ala 20-50. aber 8 - das muss man erstmal abmessen

Mach dir keinen Stress, 4/3/1 funktioniert wunderbar


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: dadid123 am 19. Juli 2013, 22:18:21
ich verstehe nicht worum es hier geht und warum das in sich schlüssige Rezept vom Comte Du Sureau hier so zerfleddert wird.

Wie dem auch sei, Campari, Charteuse (gelb und grün!) und Benedictine gehören in jede gute Bar, wer damit nichts anfangen kann sollte sich ein anderes Hobby suchen  ;D


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: MJM am 20. Juli 2013, 09:04:02
ich verstehe nicht worum es hier geht und warum das in sich schlüssige Rezept vom Comte Du Sureau hier so zerfleddert wird.

Wie dem auch sei, Campari, Charteuse (gelb und grün!) und Benedictine gehören in jede gute Bar, wer damit nichts anfangen kann sollte sich ein anderes Hobby suchen  ;D

:D :D :D


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Freedom33333 am 20. Juli 2013, 11:01:01
ich verstehe nicht worum es hier geht und warum das in sich schlüssige Rezept vom Comte Du Sureau hier so zerfleddert wird.

Wie dem auch sei, Campari, Charteuse (gelb und grün!) und Benedictine gehören in jede gute Bar, wer damit nichts anfangen kann sollte sich ein anderes Hobby suchen  ;D

Wer andere Geschmäcker nicht respektieren kann, sollte keine Cocktails für Freunde und Bekannte mixen, denn ein guter Barkeeper ist er nicht ;D


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Milchplus am 20. Juli 2013, 14:00:11
Wie dem auch sei, Campari, Charteuse (gelb und grün!) und Benedictine gehören in jede gute Bar, wer damit nichts anfangen kann sollte sich ein anderes Hobby suchen  ;D

Sehr gut, der Mann!  ;D

Es soll ja sogar Leute geben, die behaupten, man könne Früchte für etwas anderes als Zesten verwenden... ???


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Mixael am 20. Juli 2013, 14:07:50
Es gibt sehr viele sehr gute Rezepte ohne Kräuterliköre @freedom33333
Also mach dir bezüglich deines Geschmacks mal keine Sorgen   ;)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Freshman am 20. Juli 2013, 20:22:36
Gerade Campari, Luxardo Maraschino und Chartreuse erschließen sich erst mit zunehmenden Alter und Erfahrung. Es ist sogar wissenschaftlich bewiesen, dass junge Menschen eine Abneigung gegen Bitteres haben die mit dem Alter abnimmt. Hat auch etwas damit zu tun, dass Bitteres oft Stoffe sind die Fressfeinde abhalten sollen also eigentlich auf 'Unverträglichkeit' hinweisen. Mit dem Alter nimmt die Resistenz zu und es wird als interessant empfunden.
Zu Beginn war Campari einfach nur widerlich bitter und Aperol das Maximum. Heute empfinde ich Aperol als zu süss und Campari als herrlich! ;)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Toast78 am 20. Juli 2013, 21:58:53
Aus aktuellem Anlass möchte ich euch ganz dringend von dem 3-Jahres-Rum vom Lidl abraten.
Hatte nach einer günstigen Alternative zum HC3 gesucht. Er ist einfach nur schrecklich penetrant. Da kann man auch gleich nen braunen nehmen.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: ChrisReb am 26. Juli 2013, 15:59:48
Ich will auch mal den günstigen Gin aus dem real in den Raum werfen (heißt Lion Heart oder so)
... nicht lecker...

Und Bols Grenadine finde ich auch nicht gut...  :P


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Kuglblitz am 28. Juli 2013, 22:02:16
Das Problem der Fehlgriffe ist mE nicht nur, sie als solche zu erkennen, sondern wieder loszuwerden.
Manche servieren das schlechte und billige Zeugs ja angeblich gern ihren Gästen, ich bring das aber nicht über's Herz; schließlich hab' ich einen Ruf zu verlieren.  ;D

Bei einer Grillparty kam mir allerdings eine Idee: wenn sonst schon alle Bier aus Dosen trinken, warum dann nicht ein Wagnis eingehen? Also nahm ich die Altlasten Metaxa *** (an sich ein ordentlichen Produkt, aber was mach' ich damit, wenn ich Metaxa***** und sonst noch viel bessere Branntweine habe), Bols Triple Sec, frische Limetten, Würfeleis, Gläser etc. mit und hab dort Sidecars improvisiert. Und siehe da, der Drink - der ja gut gemacht war - kam sehr gut an! :-)
Und der Sidecar ist immerhin einer der am anspruchsvollsten zu trinkenden Drinks, die ich kenne.
Daneben gab es noch Daiquiris mit HC3 (auch eine Altlast), alles übrigens mit dem Rad transportiert.

Fazit: man kann Fehlgriffe (oft sind es ja auch Geschenke, wie hier von Nachbarn) auch sinnvoll nutzen, wenn die Zubereitung stimmt.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Alsterwasser am 28. Juli 2013, 22:44:18
Der Standard-Metaxa (ist glaube ich der mit 3*?) macht einen guten Longdrink mit Tonic  ;) Aber dass du ihn als Sidecar verpacken konntest, und das dann auch noch massentauglich war, ist schon ziemlich cool. Werde ich auch probieren.

Meine zwei Haupt-Altlasten sind derzeit Banane du Bresil und Asbach Uralt. Da könnte ich vielleicht auch versuchen, die beiden anzufreunden. Obwohl ich befürchte, dass das Ergebnis dann nach Chupa-Chups schmeckt.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Angrist am 01. Juni 2015, 09:36:00
Asbach Uralt kann man gut in Brandy Alexanders verbrauchen.
Guter Brandy geht da eh unter, schmecke zumindest keine allzugroßen (=keine negativen) Unterschiede zwischen
Brandy Alexander mit Asbach oder mit anderen Brandys.
Schmeckt anders, aber nicht schlecht.
Man muss evtl. nur die Menge auf den gewünschten Geschmack anpassen.

Meine Altlasten sind auch recht einfacher Natur (habe zum Glück noch keine 60€ Staubfänger)

Fernet Menta
Schladerer Obstwasser
schladerer zwetschgenwasser
Sambuca
Alter Pott


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Freshman am 01. Juni 2015, 09:40:31
Für Fernet Probleme empfehle ich mal cocktailvirgin.blogspot.com , da findet sich vielleicht was.
Den Pott würde ich für das Ansetzen eines Rumtopfes oder vielleicht ein paar Kirschen verwenden.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Angrist am 01. Juni 2015, 10:16:24
Rumtopf ist doch dann auch keiner >:(

und ein selbstgemachter Kirschlikör steht auch noch rum, der wurde mit einer anderen Flasche gemacht, die man mal geschenkt gekriegt hatte.

Da der Kirsch aber wahrscheinlich eh nicht mehr trinkbar ist (schon 2 Jahre alt), aber ganz hinten im Regal steht,
habe ich ihn jetzt gar nicht aufgelistet ;)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: kaptain am 01. Juni 2015, 12:44:44
Da kann man doch (zumindest teilweise) noch etwas daraus machen:

Schladerer Obstwasser --> Konfitüre (50 ml auf 1 kg Früchte und eine Packung Gelierzucker)
schladerer zwetschgenwasser --> Konfitüre
Alter Pott --> Konfitüre, Backen


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Angrist am 01. Juni 2015, 12:51:12
Ja klar kommt das irgendwann weg, nur dauert es eben ewig bzw muss man da ordentlich kuchen für backen ;)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: MJM am 01. Juni 2015, 14:59:58
Wo ich das hier gerade lese:

Combier Perique Tabalikör: Wohl eher Seetanglikör...
Liebl Steinpilzgeist: Wie hat es Torben so schön ausgedrückt: "Riecht und schmeckt wie Schellfisch!"

Und nein damit kann man keine Konfitüre machen!


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: kaptain am 01. Juni 2015, 15:13:49
Liebl Steinpilzgeist: Wie hat es Torben so schön ausgedrückt: "Riecht und schmeckt wie Schellfisch!"

Und nein damit kann man keine Konfitüre machen!

Das ist richtig. Passt vielleicht gut ins Risotto?  >:D

Im Ernst: Ich habe auch ein paar Fehlgriffe zu Hause, vor allem Liköre. Manchen Flascheninhalt muss man schweren Herzens einfach entsorgen. Einen Vorteil hat es immerhin: Man muss weniger abstauben.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: MJM am 01. Juni 2015, 15:22:18
Und man hat wieder Platz für neue Flaschen!
 
Ne dem Steinpilzgeist geb ich im =30]"Im Wald Und Auf Der Heide" (http://campari-liquidart.de/finalisten/pdf/?tx_iwfinalisten_pi3[showUid) noch eine Chance.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: wizzard am 01. Juni 2015, 15:59:58
Fernet Menta geht sehr gut als Mule.

Und das Zwetschgenwasser gehört in einen Zwetschge Sour. Schon mal zwei Flaschen gut verwendet :)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Angrist am 01. Juni 2015, 16:03:59
Wo ich das hier gerade lese:

Combier Perique Tabalikör: Wohl eher Seetanglikör...
Liebl Steinpilzgeist: Wie hat es Torben so schön ausgedrückt: "Riecht und schmeckt wie Schellfisch!"

Und nein damit kann man keine Konfitüre machen!

Stell es doch hier in den Marktplatz,
bevor du es wegkippst nimmt es sichereiner, wenn der Preis gut ist.

Es gibt einfach so Produkte wie zb auch Terwa snapsi aus Finnland die einfach interessant sind um sie Leuten die es nicht kennen zu servieren bzw um zu zeigen, was alles möglich ist, ohne jetzt in die chemiekiste zu greifen

@wizzard
möglich ist viel, ich mag es aber trotzdem nicht.
und meist fehlt es dann auch an den anderen zutaten


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: tikiwise am 01. Juni 2015, 16:33:59
Vom BCB 2014 Jägermeister Stand habe ich noch:

JEFTICH KOPPING
1 cl Mezcal Rosemary Infusion (geht bestimmt auch mit frischem Rosmarin)
1 cl Steinpilzgeist
2 cl Jägermeister
2 cl frischer Limettensaft
2 cl Waldhonigsirup
Im großen Tumbler auf Tomatensafteiswürfeln servieren.

Vielleicht wäre das noch was für den Liebl Steinpilzgeist (der bei mir auch noch rumsteht). Ansosnten könnte man auch ein Glas für den normalen Negroni mit Steinpilzgeist Coaten..


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Cold Buttered Steve am 01. Juni 2015, 17:10:43
Vllt gibts der Tomatensuppe nen netten Twist ;)
Ja Liköre sind oftmals verdächtig günstig und auch widerlich. Ich frage mich immer wieder, wie hier einige die Pisang Ambon gut finden können  >:D
Naja, Bananenkonfitüre ;)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: dadid123 am 01. Juni 2015, 17:40:39
Schladerer Obstwasser ist doch gar nicht so übel, das schmeckt mir kalt serviert sehr gut zum Bier.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: onkelkarl am 01. Juni 2015, 18:56:43
Nordes Gin - schmeckt penetrant nach irgendwelchen Blumen, aber noch nichtmal ansatzweise nach Gin
Pyrat xo - orangig wie ich ja gewarnt war. Wollte ihn trotzdem testen - ist nicht meine Richtung für Rum
Chartreuse 1605 verte - Nelke, Nelke und nochmal Nelke, pfui Teufel. Nichts von der schönen Ausgewogneheit des grünen Standard-Chartreuse


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: wizzard am 01. Juni 2015, 18:58:26
und meist fehlt es dann auch an den anderen zutaten

Menta Mule (der ursprüngliche Milano Mule)
4 cl Branca Menta
1,5 cl Limettensaft
10cl Ginger Beer

Zwetschge Sour
6 cl Zwetschge
3 cl Zitronensaft
2 cl Zuckersirup

Also alles Sachen, die man eh immer mal so da hat.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Angrist am 01. Juni 2015, 22:18:22
Achja, ganz vergessen undvorhin beim Aufräumen im Küchenschrank gesehen (wurde in den hintersten Winkel verräumt)

1000er Pack Plastiktrinkhalme vom Großmarkt (ihr wisst schon, die billigen weiß+rot/blau/gelb oder grün)

Wenn man nen schönen cocktail hat, hätte man lieber die dicken schwarzen oder die ganz dünnen schwarzen,

aber wegschmeissen will man sie ja auch nicht, hat ja Geld gekostet und vielleicht kann man sie mal brauchen


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Raiza am 01. Juni 2015, 23:46:47
Sind das Strohhalme mit Knick? Weil die kann man sowieso in der Pfeife rauchen.
Ich kaufe mittlerweile immer 100er Packs in schwarz - einmal in lang und einmal in kurz

Hab zum Geburtstag nen Amarula geschenkt bekommen - der wird wohl auch sehr lange hier rumstehen.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: MJM am 02. Juni 2015, 07:16:53
Vom BCB 2014 Jägermeister Stand habe ich noch:

JEFTICH KOPPING
1 cl Mezcal Rosemary Infusion (geht bestimmt auch mit frischem Rosmarin)
1 cl Steinpilzgeist
2 cl Jägermeister
2 cl frischer Limettensaft
2 cl Waldhonigsirup
Im großen Tumbler auf Tomatensafteiswürfeln servieren.

Vielleicht wäre das noch was für den Liebl Steinpilzgeist (der bei mir auch noch rumsteht). Ansosnten könnte man auch ein Glas für den normalen Negroni mit Steinpilzgeist Coaten..

Danke! Ich sehe schon ich muss mal wieder Jägermeister kaufen... :D


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Marler am 02. Juni 2015, 08:24:55
[...]
Hab zum Geburtstag nen Amarula geschenkt bekommen - der wird wohl auch sehr lange hier rumstehen.


Frag doch mal mangomix, er kennt einige schöne Rezepte um große Mengen Amarula zu vermixen. :-D


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Freshman am 02. Juni 2015, 08:38:02
Scottish Safari war ein guter Amarula Drink, und da war noch einer mit Frischkäse mit Schokoladengeschmack bei einem Forumstreffen. Es gab vor Jahren auch ein Heft des Herstellers mit einigen Rezepten.
Alt sollte er nicht werden, es gibt wesentlich mehr Rezepte als für den 'klaren' Amarula.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: tk85 am 02. Juni 2015, 11:46:20
[...] es gibt wesentlich mehr Rezepte als für den 'klaren' Amarula.

Gibt es das? Also der "Gold" vom Duty-Free sit gemeint? Liter für 20€. Konnte mich noch nicht dazu durchringen, u.a. aufgrund des Threadtitels.
Interessiert wäre ich aber!
Flaschenteilung oder in den Forumsbarstock  ;D? Gabs das zum BCB? Weiß mangomix mehr?


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Freshman am 02. Juni 2015, 12:03:57
Ja der Gold ist gemeint aber ich habe weniger bezahlt  ;D
Die Flasche ist noch zu, wie 150 andere  ::) ergo kann ich dazu sensorisch gar nichts sagen.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Angrist am 02. Juni 2015, 22:40:00
Sind das Strohhalme mit Knick? Weil die kann man sowieso in der Pfeife rauchen.
Ich kaufe mittlerweile immer 100er Packs in schwarz - einmal in lang und einmal in kurz

Hab zum Geburtstag nen Amarula geschenkt bekommen - der wird wohl auch sehr lange hier rumstehen.


Ja, die mit Knick.

Amarula wird man doch gut los.

Denk nicht an Cocktaisl, sondern denk an Desserts.
DAs Zeug schmeckt lecker mit Vanilleeis, oder man kann damit cremes verfeinern für torten etc.

Generell ist amarulla doch etwas, das wenn man es auf eine Feier mitnimmt, oder es auf den Tisch stellt, wenn Gäste da sind, das dann schnell weg ist.

Eiswürfel,. Amarulla und der weibliche Teil der Gästeschaft war meist erstmal glücklich was in der Hand zu haben.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Angrist am 25. Mai 2016, 07:31:50
Auf Grund des Preises und da Pfandfrei, hab ich mir jetzt mal ne 24er Palette old Jamaican Ginger Beer geholt. (über amazon marketplace)

Leider ein Fehlkauf.
Einfach zu süß (ok das kann man zur noch noch retten in dem man bei Cocktails den Zucker reduziert)
und zu wenig Ingwerschärfe.

Jetzt ist es wahrscheinlich genau passend für die Freunde die mir letztens Thomas Henry Spicy Ginger fast wieder ausgespuckt hätten, aber für mich ist es nichts.

Werde mal schauen ob ich irgendwie Vodka mit Ingwer Infusen kann um da dann immer noch in den Dark n Stormy einen extra Schuss Ingwer dazuzugeben (wenn jemand etwas hat, was dagegenspricht, einfach melden)


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Hues Lee am 25. Mai 2016, 18:00:52
Du hättest doch erstmal eine Dose kaufen können. Die gibt es doch in jedem Asiamarkt.


Titel: Re:Eure schlimmsten Fehlgriffe...
Beitrag von: Angrist am 26. Mai 2016, 21:29:59
Nein, habca  5-6 Asialäden in ca 30km Umgebung abgeklappert, kein Ginger Beer.
Sonst hätte ich ja nie das online bestellt, wenn ich es lokal zu einem humanen Preis und in  normaler Abnahmemenge gekriegt hätte.

Generell gab es da im Asialaden X unleserlich beschriftete Sachen und zehntausende Instantsachen, aber Getränke sah ich bis auf irgendwelceh konzenrate und trinkpäckchen in keinem.
Wobei wir hier eh kaum Asiaten haben, eher Russen und Türken/Araber

auch die lokalen Getränkehändler abgeklappert, auch gefragt ob sie bestellen können.
Ein Getränkehändler hätte es gegeben, der Thomas Henry spicy ginger hätte bestellen können (im laden steht es nicht, wusste aber von einem Hotel, dass diese dort Ihr Ginger Beer beziehen), aber bei ca 1,60€ (ohne pfand) plus 48 Flaschen Mindestabnahme, habe ich dann auch dankend abgelehnt.