Cocktail-Forum.de

Allgemeines => Cocktail-Rezepte => Thema gestartet von: Alchemyst am 10. September 2007, 14:14:05



Titel: Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Alchemyst am 10. September 2007, 14:14:05
Nachdem mir wieder eine Flasche Cola zu verfallen droht, möchte ich das Thema aktiv angehen:
Cola ist bisher nicht mein Getränk.
Weder der hier im Forum so allseits beliebte "Cuba libre", noch der ebenfalls gern getrunkene "Long Island Ice Tea" reizen mich in irgendeiner Weise.

Cola ist einfach ein zu dominanter Mixer und kommt im
Drink oft übermächtig durch. (Ähnlich auch RedBull)
 
Aber noch gebe ich nicht auf:
Rezepte mit Cola zu finden, ist nicht schwer!

Wer aber kennt feine Rezepte, bei denen Cola (Ich habe Coke) eine schöne, sinnvolle, geradezu unverzichtbare Ergänzung ist, um den Drink a b z u r u n d e n, ohne ihn zu dominieren?


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: SipSailor am 10. September 2007, 14:29:53
Weist Du eigentlich, was Du da verlangst? :o
 ;) Tut mir Leid, dass ich Dir nicht weiterhelfen kann, aber ich kenne sonst nur Cola-dominierte Mischungen.


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Cocktailmexican am 10. September 2007, 14:44:31
Der Thread zeigt mir mal wieder das ich dein Mixverhalten noch überhaupt nicht verstehe, Alchemyst. ;)

Ich schließe mich da Tiefenrausch an: Vergiss es


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Alchemyst am 10. September 2007, 16:47:02
Weist Du eigentlich, was Du da verlangst? :o
 ;)
Ja, ich weiss, es ist eine Zumutung.
Aber wir sind ja keine Anfänger. Vielleicht kommt noch was...
Der Thread zeigt mir mal wieder das ich dein Mixverhalten noch überhaupt nicht verstehe, Alchemyst. ;)
Das verstehe ich nun wieder nicht.
Watt? Mein Mixverhalten ?
Gruss Alchemyst


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Berti501 am 10. September 2007, 21:04:59
Wenn Du keine Cola magst, warum wird die dann gekauft?
Ich kaufe auch nichts was ich nicht mag, geschweige denn daß ich es trinken würde


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Cocktailmexican am 10. September 2007, 21:10:02
Das verstehe ich nun wieder nicht.
Watt? Mein Mixverhalten ?
Gruss Alchemyst

Einige deiner Posts lassen einfach darauf schließen das du andere Dinge vermixt als Cola. Der Thread mit dem Red Bull ging allerdings in die gleiche Richtung wie dieser hier.

Das meinte ich mit deinem Mixverhalten.


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Alchemyst am 10. September 2007, 21:42:25
Das war wohl auch das, was Cocktailmexican nicht ganz versteht.
Vorweg ein Schwank aus meinem Leben:
Vor einem halben Jahr war ein Freund bei mir, und wollte den LIIT nachmischen, bei dessen Genuss er seiner Freundin einen Heiratsantrag gemacht hatte. Sie Hat JA gesagt.
Es lag natürlich nur am LIIT. ;D

Nun habe ich eine nette Getränke-Sammlung, die auch durchaus Seltenes beherbergt.
Nur Cola, das mir verfallen war, und das man an JEDER
Tanke bekommen kann, war nicht vorrätig.
Ich habe es dann schnell beim Türken gekauft.

Was ich damit sagen will: Cola gehört als  d a s
Massengetränk in jeden, auch den nicht ambitionierten, Barstock. - Irgendwann braucht man Cola eben doch. (..und sei es für Gäste)
Und dann möchte ich nicht zur Tanke fahren, zumal ich alles andere im Haus habe...
 
Und ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass es Drinks mit
Cola-Zutat gibt, die mich erfreuen.

Zwei Beispiele:
Pfefferminzlikör pur auf Eis finde ich gar schröcklich.
In manchen Cocktails aber macht er Spass. Kein Wunder, er wird ja auch vermischt und verdünnt.

NeoReloaded hat seinen ersten Drink kreiert:
www.cocktaildreams.de/forum/index.php?action=search2
Mit RedBull! Geht bei mir normal garnicht.
In Neos Mischung aber war der Drink eine erfreuliche Überraschung.

Also Cola-Trinker, werdet aktiv und überrascht mich
bitte.
 ;)


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Alchemyst am 10. September 2007, 22:09:02
Hallo Cocktailmexican,
Meine Antwort an Berti hat sich mit deinem Post überschnitten. An meiner Antwort siehst du, dass du richtig vermutest hast.

Es ärgert mich einfach, einmal im Jahr meine Cola wegzukippen.

Und ich habe einen gewissen Vollständigkeits-
Anspruch, was den Barstock angeht, da ich oft mit Freunden mixe, die auch ihre Ideen einbringen.
Moderne Alchemie!

Zusammenfassung:
Da ich meine, Cola besitzen zu müssen, möchte ich sie auch
für mich nutzen.
Alles eine Frage der Dosis.


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Freshman am 10. September 2007, 22:58:52
Cola ist halt meist als Filler in Verwendung und geschmacklich stark. Schon mal versucht es mit Kaffelastigen Sachen, Sahne, Esicreme zu kombinieren?
Versuch mal den Link
http://www.1001cocktails.com/recipes/mixed-drinks/cola+%28Pepsi%2C+Coca+cola...%29.html (http://www.1001cocktails.com/recipes/mixed-drinks/cola+%28Pepsi%2C+Coca+cola...%29.html)
könnte was dabei sein.


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Alchemyst am 11. September 2007, 11:08:45
Danke Freshman, guter Tipp, guter link. Ich kannte die Seite noch nicht.
Cola mit Kaffee oder Sahne? Das klingt so pervers, dass könnte sogar klappen. Ich guck mal....


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Cocktailmexican am 11. September 2007, 11:24:51
Cola ist halt meist als Filler in Verwendung und geschmacklich stark. Schon mal versucht es mit Kaffelastigen Sachen, Sahne, Esicreme zu kombinieren?

Ich wette die Sahne bzw. das Fett wird sich absolut nicht mit der Cola mischen. Das wird soooo ekelhaft aussehen


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Tiki-wise am 11. September 2007, 11:31:23
Jetzt bin ich aber etwas verwundert, dass der Beitrag vom Amarula African Cocktail aus meiner baldigen Wahlheimat Hamburg noch nicht erwähnt wurde:

Zitat
AFRIC'ol'A

4cl Amarula
3cl Morgenhof Cape Vintage 2000 "Fortified Wine
(alternativ auch ein Ruby Port)
1 Eigelb
1Bl Zimtsirup
1Bl Bitter Truth Orange Flower Water
2 dash Bitter Truth Aromatic Bitters
Schuß(ca.4-5cl) Afri Cola

Garnitur: geriebene Tonkabohne

Zubereitung:
Alle Ingredienzien außer der Cola kräftig shaken
oder im HB Stabmixer blenden,
in ein kleines Becherglas auf Eiswürfel abseihen,
mit etwas Cola absprizten, vorsichtig umrühren
und etwas Tonkabohne darüber reiben.


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: JimBeam am 11. September 2007, 11:33:28
hmm ... das Ei soll den doch Cremig machen oder? Dazu dann den cremigen Amarula ... ok.

Und dann mit Cola auffüllen?
Also ich kann mir nicht so wirklich vorstellen, dass das schmeckt.

Kann mich jemand eines Besseren belehren? ^^


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Berti501 am 11. September 2007, 11:41:42
Ich kann mir nicht vorstellen daß der Drink besonders Appetitlich aussieht :P


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Freshman am 11. September 2007, 11:44:35
@Cocktailmexican
Ich gebe dir Recht wenn du die Cola als Filler verwendest. Die Kohlensäure wird die Sahne zum stocken bringen außer du nimmst Cola nur zum "würzen". Die Reihenfolge ist sicher auch nicht unerheblich, denn wer Sahne und Cola zuerst mischt wird was ekliges bekommen was sich nicht mehr auflösen läßt.

@Alchemyst
Find ich nicht pervers mit Kaffee. Cola enthält ja viel Zucker, etwas Koffein, leicht caramelige Töne und das passt sicher zu Kaffee. Da Kaffeespirituosen meist ein stärkeres Aroma haben wird Cola überdeckt werden und der Rest harmonisiert dann mit dem Kaffeegeschmack (Eis, Sahne...)
Falls du was exzellentes mit Kaffeegeschmack suchst probier mal den Patron XO Cafe aus. Toller Kaffeeliquör aus Tequila mit 35% der alle meine bisherigen Kaffeeliköre (Kahlua, Tia Maria, Villa de...) und Espressoliköre (Borgetti) alt aussehen lässt. Gibt auch zwei Rezepte mit Cola dafür. Ist aber schwer zu finden.
Vergiss halt nicht zu posten wenn du ein gutes Rezept gefunden hast  ;D
Jetzt hab ich echt Lust ein paar verrückte Sachen aus zu probieren. Ich geh jetzt Eis kaufen und sahne ;)


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Sorec am 11. September 2007, 13:23:19
Hmm zur Cola, wie wärs mit ner leckeren Barbeque Soße :-)

http://www.chefkoch.de/rezepte/414721131542723/Coca-Cola-Barbeque-Sauce.html


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: JimBeam am 11. September 2007, 13:28:43
die schmeckt bestimmt geil.

Hauptsache viel Tabasco rein :)


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Alchemyst am 11. September 2007, 13:40:24
Hallo Freshman. Du bist ein Guter!
Danke für die Mühe.

Sorry, dass ich deinen Kaffee/Sahne/Eis Vorschlag pervers nannte, da wusste ich noch nichts von dem Spassvogel-Vorschlag von Sorec ;)

Ich werde dank deiner Anregungen auch mal was probieren.
Heute abend beginne ich mit folgendem Rezept:

PLAYBOYCOOLER
4,5cl Gold Rum
3,5cl (Jamaicanischer) Kaffee Likör
9   cl Ananassaft
1,5cl Zitronensaft, frisch
auffüllen mit Cola, Eiswürfel

Ich nehme einmal Tia Maria und dann Kahlua
- der schöne Patron XO Cafelikör bleibt dir vorbehalten..

Interessant wird die Cola Menge sein -
Wir haben ja schon 185ml andere Zutaten plus Eis...


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Freshman am 11. September 2007, 14:30:45
Ich hab kein Problem damit wenn jemand meine Sachen pervers nennt  ;D Wollte nur argumentieren dass es passen könnte.

Hier noch ein paar Sachen mit Coca Cola die nicht (nur) zum trinken gut sind:

http://www.thecoca-colacompany.com/heritage/recipes.html
 


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Alchemyst am 11. September 2007, 15:06:04
Ich wusste es: Coca Cola ist zu irgendwas gut!

Im Übrigen sieht man hier mal wieder, dass oft diese angloamerikanischen (Cocktail)Rezepte in Deutschland praktisch unbrauchbar sind, weil es viele Produkte hier nicht gibt. :(


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: senseman am 13. September 2007, 22:09:17
Ich würde es ehr anders aus drücken:
Cola ist ein filler und da kann man nix anderes als dominats erwarten.
wenn ich nen Cuba libre trinke erwarte ich die doninats von Cola und einen leichten rum geschmack (benutze dafür mit vorliebe HC 3) mit dem säuerlichen der limette. Cola pur ist mir mitterweile auch nen graus einfach zu süss.
Denken wir mal an andere Filler wie z.b. Sekt hast du z.b. in einem Kir Royal (ja normal mit champus aber sorry hab grad keinen zur Hand) da dominiert der Sekt und der creme de cassis gibt ihm den gewissen tasch. Oder der  "Dath in the afernoon" Absinth mit sekt der sekt dominiert aber du hast eine intensive Anis note durch den Absinth welche nicht jedermanns sache ist.
Ich denke mal in deinem Fall verzichte auf Coke und andere filler oder freunde dich damit an das sie in den Cocktails dominieren..


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Sorec am 14. September 2007, 01:58:38
Also das mit der Soße war wirklich nicht als scherz gemeint, Cola kommt häufig in Rezepten von Amerikanischen Babecue oder Curry Soßen vor !

mfg
Simon


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Zotzmaster am 17. September 2007, 17:44:50
Zudem würde mich persönlich hier mal nun interessieren, was du, Alchemyst, nun alles an Rezepten ausprobiert hast und wie deine Bewertung ausgefallen ist.


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: BringitoN am 17. September 2007, 18:04:39
Ich weiß nicht wie du deinen LIIT machst, aber ich finde den nciht besonders von der Cola dominiert.


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Alchemyst am 17. September 2007, 18:43:49
Also ehrlich gesagt habe ich schon lange keinen LIIT
gemixt, sondern mir zuletzt von einem Freund einen aufdrängen lassen.
Ich habe mal welche gemacht nach den Rezepten, des von mir ansonsten geschätzten Thomas Hermle auf www.perfectdrinks.de/l.html .
Das fand ich alles furchtbar.
"Der Longisland ist das richtige Instrument zum Besaufen, würde ich mal sagen :-)   Daher auch nicht unbedingt mein persönlicher Favourit" sagt talex als Kommentar zum LIIT hier auf C&D Rezepte.
So würde ich es auch formulieren.
Du hast aber recht: bei soviel Alkoholgepansche, spielt
die Cola nicht mehr die Rolle.
Ich will mich aber nicht als Besserwissi aufspielen und damit LIIT-Apologeten auf den Plan bringen, aber LIIT ist f ü r  m i c h einfach das Gegenteil eines "feinen Drinks".


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: crackone am 17. September 2007, 19:39:10
aber LIIT ist f ü r  m i c h einfach das Gegenteil eines "feinen Drinks".


Völlige Zustimmung!!!


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: JimBeam am 17. September 2007, 19:43:42
Also als fein würde ich ihn auch nicht bezeichnen.

Aber mir schmeckt er ganz gut.
Das Problem ist nur, dass ich kein gutes Rezept habe. Ich habe schon nen paar Ausprobiert, aber irgendwie kA ... da fehlt was lol


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Berti501 am 17. September 2007, 19:50:00
Als feine bezeichne ich ihn auch nicht, aber so 2-3 mal im Jahr trinke ich auch mal einen. Habe ab und an einfach mal Lust drauf. Man muß ja nicht immer nur das beste trinken...ab und zu was einfaches passt ja auch mal


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: JimBeam am 17. September 2007, 19:55:21
richtig.

Ich trinke ihn auch nur sehr selten. Aber ab und an schmeckt er wirklich gut :)

Kannst du mir verraten wie du ihn mixt?


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: crackone am 17. September 2007, 20:29:55
Ich trinke auch gerne einfach, aber dann einen Drink mit Charakter, in dem die Spirituosen eine klare Rolle spielen.

Z.B. GinTonic
Dark and Stormy
etc.


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Berti501 am 17. September 2007, 20:40:07
Z.B. GinTonic
Dark and Stormy
etc.
Das schon, aber deswegen kommt so ab und zu ein Eistee ganz gut...
Ist halt die berühmte Geschmackssache...
@Jim Beam
Ich mache ihn mit je 2 cl Rum, Tequila, Gin, Triple Sec, Wodka, Zitronensaft, Orangensaft, reichlich Eis und ein wenig Cola für die Farbe...trinke aber nur einen davon ::)


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Alchemyst am 17. September 2007, 20:54:14
Zudem würde mich persönlich hier mal nun interessieren, was du, Alchemyst, nun alles an Rezepten ausprobiert hast und wie deine Bewertung ausgefallen ist.
Ich habe bisher fast nichts ausprobiert, da ich an den Wochenenden viel unterwegs war. (und da gab es (Zwiebelkuchen mit) Federweisser und bei
einer Tour durch Münster/Westfalen diverse kreativ gemixte Mai Tais. - wir haben an der Bar während des Zuguckens der Zubereitung Tränen gelacht..) Zudem versuche ich Alkohol nicht regelmässig zu konsumieren,
da zuviele am Alkohol scheitern. --- Ich werde offtopic.

Also ich habe bisher nichts ausprobiert
ausser den PLAYBOY COOLER (siehe oben)
Das Ergebnis kam dem nahe, was ich suchte:
es war, tja sagen wir mal, immerhin befriedigend  

Ich habe ihn zubereitet mit
a) Tia Maria
b) Kahlua (cremiger)
c) Sangster´s Rum Cream Liqueur (noch cremiger)
Am besten gefiel mir Tia Maria - mit 4-5 cl Cola!
Der Tipp von Freshman, mit Kaffeelikören zu arbeiten,
war also e i n  guter Weg.
Fortsetzung folgt...


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Cocktailmexican am 17. September 2007, 21:22:23
aber LIIT ist f ü r  m i c h einfach das Gegenteil eines "feinen Drinks".


Völlige Zustimmung!!!

dito


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: BringitoN am 17. September 2007, 22:54:30
Ich würde ihn auch nicht in einer feinen Bar bestellen, allerdings finde ich nicht, dass der LIIT ein einfacher Drink ist.

Ich lasse bei Bertis Rezept den Tequila weg.


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Alchemyst am 17. September 2007, 23:11:08
Ich würde ihn auch nicht in einer feinen Bar bestellen, allerdings finde ich nicht, dass der LIIT ein einfacher Drink ist.
"Einfachheit ist ein Zustand, der sich dadurch auszeichnet, dass nur wenige Faktoren zu seinem Entstehen oder Bestehen beitragen" - in sofern hast du recht.

"und dadurch, dass das Zusammenspiel dieser Faktoren durch nur wenige Regeln beschrieben werden kann. Damit ist Einfachheit das Gegenteil von Komplexität." - in sofern ist der LIIT ein einfacher Drink, denn er geht
nicht in die Tiefe und Komplexität, sondern in die Breite ( und macht breit :D ). Es spielt KEINE Rolle
ob du einen guten oder schlechten RUM nimmst, oder?


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Berti501 am 18. September 2007, 07:11:51
Oh doch, nehme mal die einfachen Qualitäten wie Bacardi, Sierra, Gordon`s usw. und mache mal einen Vergleich mit Botran Blanca, Sauza, Hendrick`s usw...merkt man deutlich einen Unterschied.
Aber das ist ja auch kein Wunder....


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Cocktailmexican am 18. September 2007, 07:56:28
Der Drink ist wirklich das beste Beispiel für: Möglichst einfach viel Alkohol trinken. Und qualitativ schlechter Alkohol wird einfach mit Saft und Cola überspielt. Grauenhaft meiner Meinung nach.

Zitat
Als feine bezeichne ich ihn auch nicht, aber so 2-3 mal im Jahr trinke ich auch mal einen. Habe ab und an einfach mal Lust drauf. Man muß ja nicht immer nur das beste trinken...ab und zu was einfaches passt ja auch mal

Das ist für mich ungefähr so, wie wenn ich nen Porsche haben würde und 2-3 mal im Jahr sagen würde: Ach nee, heute mal nicht das Beste... Heute nehme ich meinen verrosteten Seat Ibiza von 1989  ;D


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: crackone am 18. September 2007, 08:45:12
Ich schließe mich da cocktailmexican an; der Drink verkörpert für mich alles, was ich an schlechten Drinks nicht leiden kann; der Inbegriff der "Uncocktailkultur".

Man schmeckt Vodka nicht heraus, Tequila nicht, Gin nicht,  Rum nicht und Triple Sec nicht.

Massenhaft Alkohol, kaschiert mit etwas Saft sowie Cola.

Ein Instrument zum Besäufnis, das meiner Erfahrung nach i.d.R. auch hauptsächlich von solchen Kandidaten bestellt wird.


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Alchemyst am 18. September 2007, 10:31:05
Oh doch, nehme mal die einfachen Qualitäten wie Bacardi, Sierra, Gordon`s usw. und mache mal einen Vergleich mit Botran Blanca, Sauza, Hendrick`s usw...merkt man deutlich einen Unterschied.
Aber das ist ja auch kein Wunder....
Oh, das glaub ich nun auch. Solche Spirituosen summieren sich natürlich und ziehen den Drink nochmehr nach unten.
Und dann noch Cola...
Aber mal im Ernst: Botran, Sauza, Hendrick`s -
ist es nicht zu schade, teure, wertige Spirituosen in so einem Gebräu zu verheizen,
äh zu vermixen?

Wenn du LIIT ab und an trinken magst, tu es.
Das ist die subjektive Seite.
Dass dies VIELE andere auch tun, ist bekannt.

Dass aber LIIT objektiv schlimm zusammengesetzt ist,
objektiv bekannte Mixregeln durchbricht und auf jeder
ambitionierten Cocktail-Karte ein Faux-Pas ist, stimmt auch.

Wenn dieses Forum irgendeinen Sinn hat, dann dass
man sowas hier schreiben MUSS!

@ crackone: Dass LIIT, wie auch der ähnlich prozentreiche Zombie, zum Besaufen genommen wird, stimmt.
Dass dies zur Cocktail-Unkultur gehört, stimmt auch.(s.o.)
Die Trinker eines Cocktails aber, wie auch immer, zu brandmarken, geht einen Schritt zu weit.
Wir sollten die Drinks bewerten, nicht die Drinker...


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Cocktailmexican am 18. September 2007, 10:43:02
Mit dem Unterschied, dass es beim Zombie auch verdammt gute Varianten gibt. Ich denke da nur so an Don the Beachcomber's Zombie.

Ansonsten gebe ich dir völlig Recht, Alchemyst


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: crackone am 18. September 2007, 11:10:52
Zur Bewertung der Trinker gebe ich dir Recht Alchemyst, ich wollte auch ncht Berti als einen solchen Besteller brandmarken, ich sprach da aus der Erfahrung im Restaurant... Da waren es immer die LIIT-Besteller, die sich einfach dicht saufen wollten.
Ich meinte aber keinen hier im Forum....

Zum Zombie, Übereinstimmung mit Cocktailmexican, sein Name ist dem Drink mittlerweile zum Verhängnis geworden.
Ich habe mal einen Zombie a la Beachcomber gemacht, ich krame ihn mal hervor, hier kommt das Rezept inkl. Kommentar:




Jetzt habe ich mich auch rangetraut, Zobie á la Don.

Beim Zubereiten hatte ich ein etwas... seltsames Gefühl, wahrscheinlich mein teuerster Drink bisher...

Folgende Rums habe ich verwendet, ganz darauf vertrauend, dass sie wirklich ein hervorragendes Ganze abgeben:


3/4 shot Lime Juice
1/2 shot Grapefruit Juice
1/2 shot Falernum
1/2 shot Simple Syrup
1-1/4 shots Sea Wynde
1 shot Appleton 21
1 shot Coruba 25 Jahre
1 shot Bacardi 8 Jahre
1 shot Lemon Hart Demerara 151
2 dashes Angostura Bitters
1 dash Absinth (Pernod 68)
3 dashes Grenadine
1/2 ounce Maraschino


Maraschino habe ich etwas reduziert (war gut so, das Ergebnis war sehr stimmig)...

Der Drink ist ein absolutes Geschmackswunder, abgesehen vom Bacardi 8 Jahre (den ich ohnehin nur genommen habe, um eine sehr stimmige alkoholische basis für die anderen Rums zu haben) sind keine Rumcharakteristika verloren gegangen.
Wenn man seine Produkte pur kennt ist keiner der Rums verloren gegangen...


Fantastischer Drink,
für mich als Jamaicarumfreund ein absoluter Hammer.


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Alchemyst am 18. September 2007, 11:32:05
Tja Crack, das ist wahre Liebe:
Jamaica Rum, Jamaica-Musik
und damit zurück zum Cola Thema:
Hast du schon mal backju´s
Jamaican Ice Tea probiert?


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: crackone am 18. September 2007, 11:36:40
Nein, noch nicht....


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Tiki-wise am 18. September 2007, 11:46:58
Also crack, irgendwie hab ich entweder ein Deja-vù oder du hast den Post zum Zombie a la Don schon an anderer Stelle veröffentlicht...  ???


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Cocktailmexican am 18. September 2007, 11:49:50
Hat er, und war dann eben ganz einfach zu faul alles nochmal zu schreiben und hat es einfach kopiert  ;)


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: crackone am 18. September 2007, 12:18:01
Jo, völlig richtig, habe ja auch geschrieben, dass ich es nochmal rauskrame...


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Berti501 am 18. September 2007, 12:23:03
Ihr könnt ja über den Eistee denken was Ihr wollt, ist mir ziemlich egal, ich trinke Ihn trotzdem ab und zu...und wer das nicht versteht hat halt Pech gehabt.

Und ab und zu mache ich mir auch einen Zombie, aus lauter Rumsorten über 20 Euro, stört mich aber auch nicht.
Und wenn man Alkohol trinkt, egal in welcher Form, kommt es nunmal auch vor daß man mal etwas zuviel hat.
Auch das stört mich nicht...fahre ja kein Auto mehr oder sonst was...


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Alchemyst am 18. September 2007, 12:33:23
"Against ones liking there is no disputing.
There is no accounting for tastes."

Über seinen Geschmack braucht man nicht Rechenschaft abzulegen.


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: JimBeam am 18. September 2007, 12:39:19
korrekt :)

Und nun ein Calippo Orange :P


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: crackone am 18. September 2007, 12:41:16
Ist ja auch absolute Ermessens- und Geschmackssache.
Jeder kann trinken was er mag und jeder kann auch sagen, was er darüber denkt.


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Berti501 am 18. September 2007, 13:30:35
Jeder kann trinken was er mag und jeder kann auch sagen, was er darüber denkt.
Eben.
Übrigens habe ich neulich mal den Etiqueta Negra mit Cola probiert, schmeckt auch nicht schlecht.
Da kommt der Colageschmack auch nicht so stark durch ;)
war ein Tip vom Importeur, und in dem Moment auch umsonst....


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: crackone am 18. September 2007, 14:22:26
Meines Erachtens Perlen vor die Säue... Ein fantastischer Rum, aber mit Cola?
All die feinen Nuancen gehen verloren....

Finde ich schlimm, dass der Importeur so etwas empfiehlt...


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Alchemyst am 18. September 2007, 14:32:36
Genau d a s ist das Problem dieses Threads.
Cola kleistert alles zu!
(und Importeure agieren wie Fastfood-Restaurant-Manager:
als Kulturbanausen und Kommerzjunkies.)


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: crackone am 18. September 2007, 15:00:46
Nochmal zum Zacapa mit Cola, ich denke wer das ernstlich bestellt hat den Rum einfach nicht verstanden....


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Cocktailmexican am 18. September 2007, 15:09:57
Es gibt ja auch Menschen, die extra nach London gekommen sind um dann nach der Barshow im Lonsdale noch einen Cuba Libre mit HC7 zu bestellen  ;D

Man oh man, und die nennen sich "Super Premium Import". Wenn man nur ein bisschen Ahnung hätte, würde man wissen, dass die Phosphate in der Cola so einiges auflösen.


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: the-N.O.S.E. am 19. September 2007, 10:30:18
Man will verkaufen, somit ist es egal womit der Rum zu sich genommen wird. Der Etiqueta ist übrigens speziell für die Gastronomie entwickelt worden.
Mir als Puristin ist das auch zuwider, ich lebe aber auch vom Verkauf und sollte und darf mir da keinen Kopf drüber machen, was meine Kunden mit den guten Tropfen alles so anstellen.   :-X Ist wahrscheinlich auch besser so bei einigen.  8)

the N.O.S.E.


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Zotzmaster am 19. September 2007, 10:34:26
Hmmm naja ich habe letztens mit nem Kumpel auch meinen Liberacion 15 am Ende 1:1 mit Cola und Eis getrunken.

Pur fand mein Kumpel ihn schrecklich (trink aber sonst auch noch nichts pur)und ich ihn auch nicht sooo toll, mit dem Schuß Cola und Eis fanden wir beide ihn allerdings sehr gut.

Ist alles eine Sache der Gewohnheit, ich für meinen Teil probiere ja erst seit kurzem Rum pp. auch pur und anfangs gefiel mir der Zacapa 23 auch nicht so megatoll, wie ich ihn erwartete hatte anhand der ganzen Beschreibungen etc.

Aber nachdem ich ihn nun öfters mal nen bisl genippt habe und bewußt zu schmecken versucht habe, sehe ich das  neuerdings schon langsam anders.
Langsam fangen mir meine gekaufen Premium-rums an zu schmecken, auch wenn das Geschmackliche Hocherlebnis noch ein wenig weg ist...

Ist halt Gewohnheitssache und da ich mit meinen Freunden früher fast immer nur cubaLibre, Zombie und auch mal den LIIT getrunken haben, ist man den Geschmack mit Cola noch sehr gewohnt und schlimm finde ich ihn allemale überhaupt nicht.

;) Wer weiß wie es in 1-2 Jahren aussieht, da will ich wohl kaum noch puren Genuß von Premiums missen und verzichte auch öfters auf Cola-Drinks.



Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Zotzmaster am 19. September 2007, 10:36:26
Es gibt ja auch Menschen, die extra nach London gekommen sind um dann nach der Barshow im Lonsdale noch einen Cuba Libre mit HC7 zu bestellen  ;D

Man oh man, und die nennen sich "Super Premium Import". Wenn man nur ein bisschen Ahnung hätte, würde man wissen, dass die Phosphate in der Cola so einiges auflösen.

Achja - aber schmecken tut das mir zb. auch sehr sehr gut. Und darum geht es halt, egal ob ich nun ein kleiner Furz bin oder aber auch ein Premium Importeur oder der Papst... ;) da muss man sich nicht zwangsläufig anders verhalten und gerade im Bereich von Speisen/Getränk finde ich, dass dort niemand, egal was man von Beruf etc. ist, einen bestimmten Geschmack haben MUSS.

 ;)


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: the-N.O.S.E. am 19. September 2007, 10:38:52
na Zotzmaster, bist ja auf dem Weg der Besserung  ;)
Eines verrate ich Dir schon mal: sobald Du ein Purist geworden bist, wirds teuer  :o, und wenn du sogar ein Sammler wirst, wird`s sauteuer  ;D
Es gibt viel zu entdecken, schenkens wir ein  ;)

Beste Grüße aus Berlin
the N.O.S.E.


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Berti501 am 19. September 2007, 10:44:15
Im eigentlichen Sinne ist es zu Schade manchen Rum mit Cola oder auch anderen Sachen zu vermischen, aber im Endeffekt entscheidet nunmal jeder selbst was man trinken will.
Wäre ja übel wenn alle nur das gleiche trinken wollen, da gäbe es ja bald noch weniger Auswahl.
Und über Geschmack kann man bekanntlich nicht streiten.

Zum Glück sind wir ja in einem freien Land wo man überwiegend tun und lassen kann was man will :D


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Alchemyst am 19. September 2007, 10:50:40
Mir als Puristin ist das auch zuwider, ich lebe aber auch vom Verkauf und sollte und darf mir da keinen Kopf drüber machen, was meine Kunden mit den guten Tropfen alles so anstellen.   :-X Ist wahrscheinlich auch besser so bei einigen.  8)
the N.O.S.E.
In deinem Hause müssen Sorgfalt und SACH-VERSTAND walten; ist deine Kompetenz gefragt.

In dem Moment,
wo ein Besitzerwechsel an einen mündigen Menschen stattgefunden hat,
wo die Spirituosen deinen Verantwortungsbereich verlassen haben,
musst du dir tatsächlich keinen Kopf mehr drum machen.


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: the-N.O.S.E. am 19. September 2007, 11:23:56
Ich kann jeweils nur Empfehlungen aussprechen und zeigen das es auch anders geht / schmeckt. Was der Kunde daraus macht ist seine Sache. Ich freue mich immer, wenn meine Begeisterung für das Besondere und Gute abfärbt und der Kunde mit wacherem Verstand Spirituosen konsumiert.
Ob die dann mit Cola oder anderen Zutaten gemischt, gemixt oder gar verhunzt werden das entzieht sich dann wirklich meines Aufgabengebietes.
Apropos mixen: Können stammt doch vom Wort kennen ab?!?! Ein paar der Könner durfte ich schon kennenlernen und ihr Können ausprobieren und schmecken. Sowas macht mir Spass.


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Alchemyst am 19. September 2007, 12:45:07
Im eigentlichen Sinne ist es zu Schade manchen Rum mit Cola oder auch anderen Sachen zu vermischen, aber im Endeffekt entscheidet nunmal jeder selbst was man trinken will.
Wäre ja übel wenn alle nur das gleiche trinken wollen, da gäbe es ja bald noch weniger Auswahl.
Und über Geschmack kann man bekanntlich nicht streiten.
Zum Glück sind wir ja in einem freien Land wo man berwiegend tun und lassen kann was man will :D

Sagen wir mal so:
Es gibt einmal den subjektiven Bereich.
Das ist der Bereich des persönlichen Erlebens. Es ist der Bereich des persönlichen Geschmacks, der persönlichen Vorlieben.

Über diesen Bereich MUSS niemand Rechenschaft ablegen, sofern andere nicht in Mitleidenschaft gezogen werden.

Diskutieren kann man aber auch hier, z.B. über Geschmacksnuancen.
So verarbeitet man das Erleben und es wird zur Erfahrung.
(Aus)Wertungen sind möglich,
Bewertungen sollten hier möglichst unterbleiben.

Dann gibt es noch den objektiven Bereich.
Es ist der Bereich der Sachkunde und des Sachverstandes.
Hier kann man trefflich diskutieren.
Zum Beispiel über Rohstoffe, Herstellung, bezugsquellen,
Lagerhaltung, Charakteristik, Verwendung, Zubereitung,
Historie uvm.

Schwierig ist ein dritter Bereich, den ich mal
Philosophie nennen möchte, denn hier mischt sich
Subjektives mit Objektivem.

Das bedeutet: Cola mit Premiumrum darf jeder mögen
und trinken. Wir alle wissen, das hier Bacardi black
deutlich anders schmeckt als  ein Zacapa Centenario 23.

Objektiv versaut die Cola aber den komplexen Rumgeschmack.

Wenn dies aber meiner Trinkphilosophie gleichgültig ist,
 - "Ich trink nunmal gern Cola mit nem guten Rum" -
ist auch das Ende der Diskussion erreicht.


 


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: crackone am 19. September 2007, 13:10:10
Schön gesagt.


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Alchemyst am 19. September 2007, 13:42:50
Hach, was für ein wunderbarer Streit!
Ok, Schritt für Schritt:

Du hast zwei Bestandteile.
Einen alten langgehegten Rum (der Premium Bestandteil):
komplex im Geschmack mit feinen Nuancen

und eine Coka-Zucker Brause: sehr süss

Soweit einverstanden?


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: JimBeam am 19. September 2007, 13:49:01
ist doch Latte.

Der eine mags, der andere nicht. ^^

Geschmäcker sind und bleiben wahrscheinlich bis zum Ende aller Tage verschieden.


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: crackone am 19. September 2007, 15:04:21
Hach, was für ein wunderbarer Streit!
Ok, Schritt für Schritt:

Du hast zwei Bestandteile.
Einen alten langgehegten Rum (der Premium Bestandteil):
komplex im Geschmack mit feinen Nuancen

und eine Coka-Zucker Brause: sehr süss

Soweit einverstanden?

Vergiss das Eis und die vermeintliche Limette nicht!

Ich hatte es auch schon vorher verstanden, deine Verwendung von Objektive und Subjektive widersprach nur Deinen vorherigen Ausführungen.

Ein Tanquerray 10. mit Schweppes Tonic gilt dann als "objektive" in Ordnung?

Fragt sich ganz Subjektive der C.Ocktail

Durchaus mit Verständnis für diese Frage, aber ein (edit: subjektiv) guter Gin ist mit einem lange gereiften Rum mE nicht voll zu vergleichen.

Trotzdem würde ich zum Fieberbaum greifen...;)


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Alchemyst am 19. September 2007, 15:17:01
ist doch Latte.
Der eine mags, der andere nicht. ^^
Geschmäcker sind und bleiben wahrscheinlich bis zum Ende aller Tage verschieden.
Latte ist es für deine Trinkphilosophie.
Darum geht es letztlich! JEDE/R HIER HAT EINE
ausgesprochen oder auch nicht:

Was will ich?
Weshalb trinke ich Cocktails?
Welchen Anspruch habe ich?
Weshalb kaufe ich Alkohol?
Warum bin ich in diesem Forum?
Usw.
Die grossen Menschheitsfragen halt.

Einige hier versuchen auf manches zu antworten:

Die Wahrheit liegt ausschließlich in den Gläsern.
oder
Drink less, but better!
oder
Der Schüttelbecher ist das Instrument des Virtuosen, dessen Kunst sich in der Poesie des Trankes zeigt.

Man MUSS aber nicht etwas dazu sagen:
Schweigen ist ein Argument, was nicht zu widerlegen ist

wieder andere sagen einfach:
Man sollte immer eine kleine Flasche Whiskey dabei haben, für den Fall eines Schlangenbisses. Und außerdem sollte man immer eine kleine Schlange dabei haben.
oder
Un ik sach noch: Mit'm Eis nich spaasam sein!
oder
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
oder
Möchten sie Schlagsahne obendrauf ?
Oder
HANNOVER 96...DEUTSCHER MEISTER 1938,1954,..2010!

Sehr philosophisch ist natürlich:
Kein Alkohol ist auch keine Lösung

Ich sage: Ich denke, also gin ich
CHEERS


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: crackone am 19. September 2007, 15:20:30
 ;D ;D ;D


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Tiki-wise am 19. September 2007, 15:40:44
Ich habe den Thread jetzt schon mit großem Interesse gelesen, und obwohl er völlig off-topic geht, finde ich, dass Alchemyst das hier schon auf den Punkt bringt.

Nun, man kann hier sagen, die Bartender hier wählen zwischen Nietzsche und Kant:

Kant, der nach seinem kategorischen Imperativ postuliert:
„Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.“
oder einfacher gesagt:
"Was du nicht willst, was man dir tut, das füge auch keinem anderen zu."


und der Nietzsche'schen Rezeption des Individuums:
"Jeder, der einmal einen eigenen Himmel geschaffen hat, fand die Kraft dazu in seiner eigenen Hölle."
"Himmel" und "Hölle" kann man in diesem Fall durch "Sazerac" und "Long Island Iced Tea" ersetzen.

Zu welcher Philosophie man tendiert, liegt an jedem selbst.
Grüße
Thorwise, der KEINE Philosophie studiert :-)
P.S.: Das gefällt mir so gut, dass ich gleich meine Signatur änder...



Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Alchemyst am 19. September 2007, 16:02:24
Cracks Antwort gefällt mir.

Thorwise hebt die Diskussion auf ein nie dagewesenes Niveau. Ich fühle mich verstanden!

Wer hätte das gedacht: LIIT und Cuba libre als Katalysatoren für gedankliche Höhenflüge
Sie sind also doch für was gut. ::)


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: SipSailor am 19. September 2007, 16:21:58
"Jeder, der einmal einen eigenen Himmel geschaffen hat, fand die Kraft dazu in seiner eigenen Hölle."
"Himmel" und "Hölle" kann man in diesem Fall durch "Sazerac" und "Long Island Iced Tea" ersetzen.

Ich bin mir fast sicher, dass die Mehrheit der Cocktailtrinker die Zuordnung genau dieser beiden Getränke zu Himmel und Hölle andersherum wählen würde als Du. Aber das braucht Dich ja zum Glück nicht anzufechten.

P.S.: Der Spruch gefällt mir.


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: the-N.O.S.E. am 19. September 2007, 16:43:14
Ick lach mir schlapp ;D
Weiter so Jungs, auch wenn es OT ist


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Zotzmaster am 19. September 2007, 20:17:09

Schweigen ist ein Argument, was nicht zu widerlegen ist

hast du meine Sig gelesen? ;)


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Alchemyst am 19. September 2007, 20:24:24

Schweigen ist ein Argument, was nicht zu widerlegen ist
hast du meine Sig gelesen? ;)
Dazu sag ich nichts ;D
AUSSER
Bei einem Fischhändler stand neulich ein Pappschild im Fenster, mitten auf einem frischen Lachs. Und darauf war zu lesen: "Wenn ich meinen Mund nicht geöffnet hätte, wäre ich jetzt nicht hier."


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Alchemyst am 19. September 2007, 21:14:20
to raise the topic
Feine Rezepte mit Cola

              KOLA COCKTAIL
              4cl Tanqueray No.10 Gin
              1   guter Spritzer Orangenbitter
              3cl Cola
              Eis
ein gut trinkbarer, gut abgezirkelter Shortdrink

Ich denke, also gin ich!


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Tiki-wise am 19. September 2007, 22:04:42
dito: back to topic:

Zitat
Ranger Mojito
8-10 Fresh Mint leaves
Half lime
Sugar demara
25 ml of Blanton's Gold Edition 51.5% vol
25 ml of Blanton's Straight from the Barrel 66.6% vol
Top up cola
Muddle into a tall glass the mint, lime, & sugar.  Fill glass with crushed ice.  Add Blanton's and cola.  Mix gently.

Von der Blanton's Homepage. Not tested&tasted up to now.


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Zotzmaster am 19. September 2007, 22:41:50
....immerhin hätte ich davon schonmal den Straight from the Barrel... könnte man ja mal so probieren.


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Alchemyst am 21. September 2007, 21:01:40
neuer Versuch:

JAMAICAN ICE TEA                          siehe Rezepte
2      cl    Zitronensaft
3      cl    Rum (Brugal Anejo)
7      cl    Cola (kalte Coca-Cola)
2      cl    Pfirsichlikör (Pêcher Mignon)
3      cl    Rum (Brugal Blanco)

Frische, trinkbare Rum/Cola Variante

Backju hatte im Original 10cl Cola und anderen Rum vorgeschlagen und in der Tat:
ein kräftigerer Rum hätte dem Drink mehr Charakter
gegeben
   
   

 


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: dr_riffles am 10. Mai 2008, 14:07:58
Mit Cola gibts nur ein, nein zwei Drinks und nur einer davon schmeck und zwar der Cuba Libre...der Long Island ist nix für mich...

Welche Cola benutzt Ihr? Coca, Pepsi, Dr. Pepper, Afri?


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Alchemyst am 10. Mai 2008, 14:48:13
..inzwischen gar keine mehr.  ;)


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Sgt. Fischoni am 22. Februar 2018, 21:51:37
Mist, diesen Thread hätte ich lesen sollen bevor...

Also, auch bei mir war es so, dass ich eine Flasche Cola über dem Haltbarkeitsdatum zuhause hatte. Nachdem bei Partys neben Cocktails eben auch ordentlich Cola getrunken wird, dachte ich mir: probierst du mal ein paar Longdrinks mit Cola aus, um deinen Gästen das nächste mal eine Freude zu bereiten.

Bei Diffords Guide werden einem gleich mal 40 Rezepte angezeigt (lustigerweise sind die "besten" 15 Rezepturen von Simon Difford selbst kreiert). Und so legte ich los:

Jack's Godfather
4,5cl Tennessee Whiskey (ich nahm Jack Daniels Single Barrel)
3cl Amaretto
10,5cl Cola

Ich trinke ja schon gerne süße Cocktails, aber das war dann doch Zuviel für mich. Bäh!

Rocky Mountain Rootbeer
6cl Wodka
2,25cl Galliano
10,5cl Cola

Siehe Cocktail zuvor. Bäh!

Tennessee Iced Tea
3cl Tennessee Whiskey
1,5cl weisser Rum
1,5cl Wodka
1,5cl Triple Sec
2cl Zitronensaft
0,75cl Zuckersirup
2,25cl Cola

Eine Variation des berüchtigten Long Island Iced Tea. Jetzt weiß ich auch, weshalb ich bisher immer die Finger davon gelassen habe. Bäh!

Ich habe alle drei Dinks weggeschüttet, aber noch nicht aufgegeben...


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: StephanoS am 23. Februar 2018, 14:24:28
Mist, diesen Thread hätte ich lesen sollen bevor...

Also, auch bei mir war es so, dass ich eine Flasche Cola über dem Haltbarkeitsdatum zuhause hatte. Nachdem bei Partys neben Cocktails eben auch ordentlich Cola getrunken wird, dachte ich mir: probierst du mal ein paar Longdrinks mit Cola aus, um deinen Gästen das nächste mal eine Freude zu bereiten.

Bei Diffords Guide werden einem gleich mal 40 Rezepte angezeigt (lustigerweise sind die "besten" 15 Rezepturen von Simon Difford selbst kreiert). Und so legte ich los:

Jack's Godfather
4,5cl Tennessee Whiskey (ich nahm Jack Daniels Single Barrel)
3cl Amaretto
10,5cl Cola

Ich trinke ja schon gerne süße Cocktails, aber das war dann doch Zuviel für mich. Bäh!

Rocky Mountain Rootbeer
6cl Wodka
2,25cl Galliano
10,5cl Cola

Siehe Cocktail zuvor. Bäh!

Tennessee Iced Tea
3cl Tennessee Whiskey
1,5cl weisser Rum
1,5cl Wodka
1,5cl Triple Sec
2cl Zitronensaft
0,75cl Zuckersirup
2,25cl Cola

Eine Variation des berüchtigten Long Island Iced Tea. Jetzt weiß ich auch, weshalb ich bisher immer die Finger davon gelassen habe. Bäh!

Ich habe alle drei Dinks weggeschüttet, aber noch nicht aufgegeben...

Respekt für den Einsatz :D
Mir schmeckt eine simple Cola sehr gut mit dem 7j. Vacillon. Die beste Cola-Rum Kombination, die ich bisher kenne.
Das ist aber auch recht selten, da ich doch viel lieber was mixe ;D


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Cold Buttered Steve am 23. Februar 2018, 16:56:55
Wenn ihr mal mit Cola experimentieren wollt oder diese schal geworden ist:
 Hier  (http://www.cocktaildreams.de/smf/index.php?topic=8702.0) findet ihr beim dritten Rezept eine Cola Reduktion, die wohl auch ziemlich gut gewesen sein soll. Wahrscheinlich kann man damit noch mehr Drinks als nur den Jagd Julep zaubern.

Weitergehend habe ich aus dem PDT Buch den Cinema Highball. Ist im Grunde genommen ein Cuba Libre, wobei man jedoch vorher den Rum mit Popcorn (!) infusioniert. Klappt wunderbar und als ich den Drink angeboten habe, war die Flasche ruck zuck leer (es waren auch durstige Studierende...). Auch wenn ich diese Quelle nicht dafür genutzt habe, so steht  hier  (http://galumbi.com/blog/2018/02/16/cinema-highball/) weiterer Lesestoff zum Cinema Highball und Fatwashing im allgemeinen.


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Sgt. Fischoni am 05. M?rz 2018, 20:54:29
...wie geschrieben hatte ich damals noch nicht aufgegeben. Wenn schon die ersten drei Mixturen nicht meins waren, dann vielleicht die besonders hoch bewerteten Kreationen von Simon Difford selbst?

Diffords Fruit Cup No. 2
3cl Scotch (Dewars 12 years)
3cl Curacao (De Kuyper Triple Sec)
3cl Sweet Vermouth
2 dashes Angostura
6cl Ginger Ale (Thomas Henry)
6cl Cola

Diffords Fruit Cup No. 4
Mit Rum (Appleton 12 Years) statt Scotch.

Diffords Fruit Cup No. 13
Mit Calvados statt Scotch.

Bestimmt gibt es Liebhaber für solche Longdrinks, ich gehöre aber nicht dazu. Cola ist vorerst aus dem Barschrank verbannt!


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: T1001 am 06. M?rz 2018, 16:12:17
Mir fällt mit Cola auch nur der Klassiker RuM/Cola ein.

Als Rum der mir hier sehr gut schmeckt, kann ich den HC Especial Anejo empfehlen. Dazu eine Orangenzeste schmeckt mir zwischendrin durchaus mal.

Aber mir geht es ähnlich. Lieber mixe ich etwas.

Rum/Cola ist meist meine Notlösung in AI-Hotels, die sonst nix auf die Reihe bekommen.


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: Cold Buttered Steve am 06. M?rz 2018, 17:15:46
Rum/Cola ist meist meine Notlösung in AI-Hotels, die sonst nix auf die Reihe bekommen.

Ja, da war ich manches Mal freiwillig abstinent (wenn das Bier auch noch Grütze war  ;D )


Titel: Re:Feine Rezepte mit Cola
Beitrag von: T1001 am 08. M?rz 2018, 17:48:51
Meist ging es und man konnte wenigstens einen Cocktail durchgehen lassen.

Meist versuche ich Gin Tonic, Old Fashioned, Margarita und wenn da nix geht dann Rum Cola bzw. Vodka Lemon.

Normales Bier ist nicht so meins, deswegen ist die Option eigentlich sofort raus.