Cocktail-Forum.de

Allgemeines => Cocktailbar => Thema gestartet von: HoRRoR am 01. Dezember 2007, 04:32:36



Titel: Vermouth Frage
Beitrag von: HoRRoR am 01. Dezember 2007, 04:32:36
Hab mal ne kurze Vermouth Frage, würd mir gern morgen folgendes holen:
Vermouth dry
Vermouth rot

beides von Martini

Martini rosso is sicherlich der Vermouth rot,
aber was ist der Vermouth dry?

Martini extra dry oder Martini bianco finde ich, d.h. 2 Möglichkeiten:

Martini extra dry = Vermouth dry
Martini bianco = ???

oder
Martini bianco = Vermouth dry
Martini extra dry = ?


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: brankochef am 01. Dezember 2007, 04:53:41
martini rosso ist ein roter italienischer süßer vermouth. carpano antica formula ist ebenfalls einer, allerdings um ein vielfaches besser.

martini extra dry ist ein weißer italienischer trockener vermouth (also extra dry). auch hier würde ich zu einem anderen vertreter greifen, nämlich dem noilly prat original french dry (aus frankreich).

mfg brankochef

p.s. martini bianco ist ein weißer italienischer süßer vermouth und wird eher selten verwendet.


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: HoRRoR am 01. Dezember 2007, 05:27:07
und der legendäre wodka martini von james bond ist lässt sich also mit dem martini extra dry zusammenstellen?

ich hab aus preisgründen bewusst den martini genommen ;)


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: Alchemyst am 01. Dezember 2007, 10:54:53
Genau, Vermouth dry heisst heißt bei der Marke Martini "Extra dry"

Ich denke, wir müssen den Klassik-Cocktail Martini von der namensgleichen Vermouth Firma trennen.
Zum Martini Cocktail habe ich hier Links:
www.cocktaildreams.de/forum/index.php?board=1;action=display;threadid=5233;start=msg82833#msg82833
http://cocktailwelt.blogspot.com/2007/07/der-martini-cocktail.html
www.chowhound.com/topics/352569

Zum Vermouth hier
www.cocktaildreams.de/forum/index.php?board=1;action=display;threadid=4576;start=msg70417#msg70417
www.cocktaildreams.de/forum/index.php?board=3;action=display;threadid=2210;start=msg38299#msg38299
http://cocktailnerd.com/?p=1055
www.chow.com/stories/10816
http://thespiritworld.net/2007/06/04/vermouth/
www.seriouseats.com/required_eating/2007/08/vermouth-your-liquor-cabinets.html
http://groups.msn.com/DrinkBoy/spirits.msnw?action=get_message&mview=0&ID_Message=8525&LastModified=4675524621469104123
www.cocktailchronicles.com/2006/06/26/mixology-monday-iv-aperitif/


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: crackone am 01. Dezember 2007, 12:58:21
Ich würde wirklich auf die Produkte von Martini und Rossi verzichten, beim trockenen vermouth sollte es Noilly Prat sein....


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: Cocktailmexican am 01. Dezember 2007, 14:47:17
Das sehe ich auch so. Vorallem benötigt man nicht so die großen Mengen, dass es sich im Oft-Nachkaufen niederschlagen würde.


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: SoNE am 01. Dezember 2007, 16:35:11
Falls ich mich mit meiner jetzigen aussage zu weit aus dem  fenster lehne berichtigt mich bitte:

Ich denke vermouth ist vergleichbar mit wein bzw. eine art wein oder nich?
Einen wein kann man nicht sehr lange offen stehen lassen, sondern man sollte eine Flasche Wein am besten sofort leer machen oder mit entsprechenden verschluss maximal einen tag offen stehen lassen.

Daher meine Frage: ist das bei vermouth genauso oder kann ich den ähnlich wie alle anderen spirituosen lange offen stehen lassen? Besonders den noilly prat, weil ich habe mir überlegt eine Flasche noilly zu kaufen, aber ich kann diesen unmöglich an einem Tag aufbrauchen.


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: crackone am 01. Dezember 2007, 16:37:58
Moin SoNE, du lehst dich nicht zu weit hinaus, vermouth ist ein aufgespritteter, mit Kräutern und anderem versetzter Wein.


Man kann ihn nicht ewig lagern und am besten steht er gekühlt, aber er hält schon einbige Zeit. Mir ist noch kein Vermouth gekippt...


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: Alchemyst am 01. Dezember 2007, 16:42:15
Trefflich geantwortet.
Die Haltbarkeitsangaben variieren bei einer geöffneten Flasche von 6-24 Monaten. Kühlschranklagerung wird empfohlen. Die Praxis zeigt aber eine viel längere Haltbarkeit...

Siehe auch hier:
www.cocktaildreams.de/forum/index.php?board=1;action=display;threadid=5190


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: SoNE am 01. Dezember 2007, 16:52:10
Danke, dann steht meine entscheidung fest das ich mir demnächst ne flasche noilly prat holen werde wenn ich wieder ein bisschen geld übrig habe  :) Den gibts nämlich auch hier im örtlichen supermarkt (was hier fast ein wunder ist das die solch exquisite sachen hier haben).


Titel: Vermouth Rosso Frage
Beitrag von: drum-drum am 01. M?rz 2009, 13:08:05
Hi Leute,

ich möchte mir demnächst mal eine neue Flasche süßen Wermut zulegen. Die Frage ist natürlich: Welchen?


Sorten die mir bekannt sind:

- Carpano Antica Formula
- Cinzano Rosso
- Lillet Rouge
- Martini Rosso
- Noilly Prat Rouge
- Punt et Mes


Mir ist bekannt, dass Carpano hier sehr oft als "Standard" empfohlen wird, doch ist er in meinen Augen sehr teuer. Also frage ich euch:

- Muss es der sein?
- Schmecken einige süße Wermuts komplett anders als der Rest?
- Welcher hat das beste Preis-/Leistungsverhältnis?
- Hält sich ein süßer Wermut 1 bis 2 Jahre im Kühlschrank, oder verändert er zu stark seinen Geschmack?



edit: Punt et Mes hinzugefügt


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: Tiki-wise am 01. M?rz 2009, 13:47:47
Zur ersten Frage empfehle ich folgenden Beitrag
http://www.jrgmyr.com/2008/12/warum-antica-formular-nicht-der-beste.html

Er ist sehr aromatisch, authentisch und daher auch sehr gut,...aber letzten Endes muss er zum Drink passen.

Alternativ und empfehlenswert: Noilly Prat Rouge


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: Hannibal am 01. M?rz 2009, 14:32:12
Ich finde dass, Carpabo lohnt sich schon, muss aber nicht immer sein, wobei man auch mal bedenken sollte das 1L Carpano Antica mit 22 Euro für 700ml Flaschen einem Preis von 15,40 entspricht, ein Noilly Prat Rouge kostet 12 Euro, so gesehen ist der Unterschied nicht so groß.

Carpano Punt e Mes als Ersatz für Carpano Antica Formula kann ich nicht nachvollziehen, letztere spielt ne Klasse tiefer (ich empfinde ihn als um einiges flacher) und nicht so universell.
(Daher hattest du das Rezept, ich hatte nach dem Artiekl Punt e Mes gekauft, aber das Rezept überlesen, vermutlich weil Chartreuse benutzt wird... ;D )  


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: Partyboy am 01. M?rz 2009, 14:41:27
ich sehe das wie tiki-wise. ein vermouth muss zum drink passen und carpano ist defenitiv nicht die all-round-lösung.

einen fancy vermouth cocktail finde ich mit carpano nur ok aber mit dem sonst verachteten martini rosso ist der eine granate


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: drum-drum am 01. Mai 2009, 19:43:18
Ich mir den Noilly Prat Rosso gekauft und ihn gegen den Cinzano Rosso getestet.


Aber nur ein Kurztest:  ;)


Cinzano:
Der Geruch ist etwas ausgeprägter als beim Noilly Prat
Ganz leicht säuerlich
Etwas bitter/herb im Nachgeschmack


Noilly Prat:
Spürbar süßer als der Cinzano und dadurch auch runder
Weniger Säure
Keineswegs bitter


Für mich heißt der Sieger Noilly Prat. Allerdings kostet der auch das doppelte. Für den Einstieg in die Cocktailwelt genügt der Cinzano!


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: Cypher am 03. Mai 2009, 21:09:24
Hast du den NP rosso eigentlich im Versand bestellt? Hab den sonst noch nie gesehen im Laden. Nichtmal Barfish hat den leider :(


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: drum-drum am 03. Mai 2009, 22:41:59
Nichtmal Barfish hat den leider :(

Genau das war der Grund, wieso ich das erste mal bei Weinquelle bestellt habe.

Sry Barfish-Team, aber wieso führt ihr das Produkt auch nicht?  ;)

Außerdem habe ich dort auch den "Milenario Solera Gran Reserva" bestellt, welchen es ebenfalls nicht bei Barfish gibt.


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: oscomp am 04. Mai 2009, 04:47:07
Barfish hatte den roten NP gehabt. Dem Barfish-Team ist kein Vorwurf zu machen, denn in letzter Zeit verschwindet der NP rouge aus vielen Regalen (z.B. Metro, Fegro) und es gibt dann nur noch den weissen.. Einfach nicht mehr da, keine Ahnung warum.

Die Weinquelle scheint andere Möglichkeiten zu haben und führt den noch.


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: Cocktailmexican am 04. Mai 2009, 07:50:09
Ihr könnt in solchen Fällen immer eine Mail an Barfish über das Kontaktformular auf der Website schreiben. Oft können sie das gewünschte Produkte dann innerhalb von wenigen Tagen beschaffen.


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: crackone am 04. Mai 2009, 08:22:10
Ja, kann ich bestätigen! Das BF-Team ist immer bemüht und kriegt neue Artikel schnell!


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: derechteLukas am 15. November 2013, 10:14:46
Kürzlich wurde die Frage bezüglich neuer Vermouths gestellt.
Sollte die neue Reihe der La Quintinye Vermouth Royals gut sein, so sind sie auch im Betreff auf die Haltbarkeit sehr interessant: Sie sollen auch in 0,375 Liter Flaschen erhältlich sein.
Angeblich soll der Vermouth bald über Sierra Madre erhältlich sein.


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: oscomp am 15. November 2013, 11:50:00
(...), so sind sie auch im Betreff auf die Haltbarkeit sehr interessant: Sie sollen auch in 0,375 Liter Flaschen erhältlich sein.
Angeblich soll der Vermouth bald über Sierra Madre erhältlich sein.
Das kann ich beides bestätigen.

Sollte die neue Reihe der La Quintinye Vermouth Royals gut sein(...)
das kann ich erst nach dem Trinklaune-Wermut-Tasting am Sonntag beantworten.


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: tomdoe2701 am 15. November 2013, 12:13:00
Sollte die neue Reihe der La Quintinye Vermouth Royals gut sein(...)
das kann ich erst nach dem Trinklaune-Wermut-Tasting am Sonntag beantworten.

Hört sich ja spannend an


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: Junsas am 18. November 2013, 13:49:01
Wird es hier schonmal ne Vorschau auf die Ergebnise geben oder erst bei Trinklaune? :)


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: Microboy am 18. November 2013, 14:28:04
Bin schon ganz gespannt!

 :)


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: Tiki-wise am 18. November 2013, 18:22:10
Wir werten derzeit noch die Antworten aus. Ergebnisse dann tatsächlich erst auf Trinklaune.de Soviel aber: Der Quintinye hat sehr polarisiert.


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: Microboy am 18. November 2013, 18:31:10
Vielleicht könnt ihr ja schon mal verraten welche Produkte überhaupt getestet wurden.


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: dadid123 am 18. November 2013, 19:01:36
Wir werten derzeit noch die Antworten aus. Ergebnisse dann tatsächlich erst auf Trinklaune.de Soviel aber: Der Quintinye hat sehr polarisiert.

Da bin ich ja mal gespannt  :)


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: Tiki-wise am 18. November 2013, 21:07:32
Dann hier mal die Kandidaten (Ohne Anspruch auf vollständigkeit):

Stift Kloster Neuburg (weiss)
Carpano (Classico weiss und rot, Antica Formula, Punt e mes)
Dolin (weiss, rot und trocken)
Noilly Prat (weiss und rot)
Mancino (weiss, rot und trocken)
Vya (weiss und rot)
La Quintinye (weiss, rot und trocken)
Gancia (weiss, rot und trocken)
La Canellese (weiss, rot und China Chinato)
Riserva Carlo Alberto (weiss, rot und trocken)
Vermouth del Proffessore (weiss)
Contratto (weiss und rot)
Burschik's (weiss und trocken)
Martini Gran Lusso (rot)
Belsazar (weiss, rose, rot und trocken)
Cocchi (rose und rot)
Rosso antico (rot)

*ergänzt von oscomp ;)


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: Junsas am 19. November 2013, 09:09:51
Nur mal so vorab, hat jemand Erfahrung mit dem Martini Gran Lusso? Sollte man sich den anschauen oder ist er eher zu vernachlässigen? Eine Limitierung auf 150000 ist imho sinnlos und auch beim Rest bin ich eher skeptisch, wenn ich an die normale Abfüllung denke...


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: Tiki-wise am 19. November 2013, 11:03:30
Bei einem Absatz von 400.000 Flaschen pro Tag handelt es sich tatsächlich - relativ gesehen - um eine Limitierte Edition. Also quasi nur ein Tag Produktion  ;)


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: Microboy am 19. Dezember 2013, 07:42:21
Ist schon absehbar wann das Trinklaune-Wermut-Tasting veröffentlicht wird?


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: Freshman am 19. Dezember 2013, 08:20:14
Ja genau, haben wollen!


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: Tiki-wise am 19. Dezember 2013, 11:55:02
Ist noch in der Ausarbeitung...Anfang bis Mitte Januar ist realistisch.


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: comander am 19. Dezember 2013, 12:21:06
Nur mal so vorab, hat jemand Erfahrung mit dem Martini Gran Lusso? Sollte man sich den anschauen oder ist er eher zu vernachlässigen? Eine Limitierung auf 150000 ist imho sinnlos und auch beim Rest bin ich eher skeptisch, wenn ich an die normale Abfüllung denke...

Der Gran Lusso ist etwas schwer einzuordnen:
Aber mit den Standards von Martini Überhaupt nicht zu vergleichen.
 
Er geht Richtung Punt e Mes , ein kräftiger Bitterton,
Nachgeschmack Tabak, sehr kräuterbetont . Die Süße fehlt ihm ein bisschen,

Mein absoluter Favorit in Sachen Wermut ist zur Zeit Cocchi (rot).

So ist mein empfinden zur Zeit.
Über die Feiertage werde ich den Gr-Lu. dann mal in ein Paar Drinks vermixen  ;D

Gruß com.... 


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: Tiki-wise am 04. Januar 2014, 11:22:30
Ist schon absehbar wann das Trinklaune-Wermut-Tasting veröffentlicht wird?
Beginnend ab sofort - der Januar wird Wermut-Monat :-P


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: Ed von Schleck am 04. Januar 2014, 11:39:59
Taucht der Byrrh Gran Quinquina bei dem Tasting der Roten auf? Oder ist der "zu wenig" Wermut?


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: Tiki-wise am 04. Januar 2014, 11:45:37
Taucht der Byrrh Gran Quinquina bei dem Tasting der Roten auf? Oder ist der "zu wenig" Wermut?

Nein, zu wenig Wermut....aber vielleicht ja bald beim großen Quinquina-Tasting ;-)


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: oscomp am 05. Januar 2014, 13:37:56
....aber vielleicht ja bald beim großen Quinquina-Tasting ;-)
(http://www.smilie-harvester.de/smilies/ThumbsUp/439.gif) (http://www.smilie-harvester.de)


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: Microboy am 16. Januar 2014, 20:18:58
Der dritte Teil (http://trinklaune.de/2014/01/16/das-grosse-wermut-tasting-rosso-wermut-teil-iii-von-iii/) der Testreihe ist online ...

 :)


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: Freshman am 16. Januar 2014, 21:14:04
Schon bemerkt auch wenn wenig überraschend im Ergebnis  ;D


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: Microboy am 16. Januar 2014, 23:53:08
Zumindest das Cocchi-Zeug hatte ich nicht auf dem Schirm ...

 :D


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: Barfly_MB am 17. Januar 2014, 20:04:00
Zumindest das Cocchi-Zeug hatte ich nicht auf dem Schirm ...
Dito hier.
Ich kannte ihn bis zum BCB-Loft 2013 -trotz des regen Presse bzw. Blog-Echos - auch nicht...

Dank Comander der im Loft spontan zum Tasting einlud,
kenne ich den Cocchi Vermouth de Torino (http://www.barfish.de/cocchi-storico-vermouth-di-torino.html) jetzt nicht nur,
sondern finde ihn sogar besser als mein (super lieblings) Carpano Antica Formula (http://www.barfish.de/carpano-antica-formula-vermouth-liter.html)!
 :D

(http://www.bar-kulttour.de/2013/cocchi.jpg)


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: Freshman am 17. Januar 2014, 20:24:25
Ja, der ist wirklich gut. Ich konnte ihn diesen Sommer verkosten und habe ihn sehr aromatisch, süsser, fast ölig in Erinnerung mit sehr viel Orangenaroma. Ist definitiv wert, (einmal) gekauft zu werden.


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: Hannibal am 17. Januar 2014, 20:27:50
Ich find ihn auch gut, aber er ist wirklich süß. Carpano ist da nichts gegen.


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: derechteLukas am 08. April 2014, 19:45:22
Hey,

es gibt jetzt bei Cocktailian den Vermouth von Belsazar. Im Trinklaune Wermut-Tasting wurde darauf hingewiesen, dass sie noch nicht die finale Form haben.
Hat jemand schon die aktuelle Zusammensetzung probiert und kann sich über sie äußern?
Der Literpreis ist mit fast 24 Euro recht happig, allerdings reizen mich die 0,375l Flaschen ungemein...


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: Microboy am 08. April 2014, 23:54:59
Ich hab am Wochenende den Dry und den White probiert und fand beide etwas flach und nichtssagend. Besser kann ich das leider nicht beschreiben.


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: drum-drum am 24. November 2014, 12:29:05
Hi Leute,

ich habe noch größere Wermutreserven (vorallem süß). Hat jemand Ideen was man damit vegetarisch KOCHEN könnte, damit die Menge mal verbraucht werden?

LG Tim


Titel: Re:Vermouth Frage
Beitrag von: Alchemyst am 24. November 2014, 13:41:09
Ich habe keine Idee, aber chefkoch.de
http://www.chefkoch.de/rs/s0o8/wermut/Rezepte.html (http://www.chefkoch.de/rs/s0o8/wermut/Rezepte.html)