Cocktail-Forum.de

Allgemeines => Offtopic-Diskussionen => Thema gestartet von: MixMeMax am 04. M?rz 2011, 22:51:09



Titel: Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MixMeMax am 04. M?rz 2011, 22:51:09
Dieser Thread soll eine Anlaufstelle für all diejenigen sein, die kleine Fragen, die keinen eigenen Thread benötigen, haben.
Ohne seitenlange Diskussionen - im Idealfall einfach ein Posting mit der Frage und im nächsten Posting die kompetente Antwort dazu.

Vielleicht hilft dies, die Anzahl der vielen kleinen, eigentlich unnötigen, Threads zu minimieren.



Ich fang auch gleich mal an:

In einigen älteren (englischsprachigen) Rezepten ist von "Kirsch" die Rede.
Was ist damit gemeint? Cherry-Brandy? Kirschwasser? Kirschlikör?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 04. M?rz 2011, 22:57:37
Ich habe neulich hier gelesen, dass Kirschwasser gemeint war, da ging es meine ich um den Cocktailian.

PS: gute Thread-Idee!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Alchemyst am 04. M?rz 2011, 23:13:15
Ich habe neulich hier gelesen, dass Kirschwasser gemeint war, da ging es meine ich um den Cocktailian.
Jepp, Cherry Brandy meinte das ursprünglich auch: ein ungelagertes Kirsch Destillat.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 16. M?rz 2011, 15:55:11
1.) Hat jemand die Inhaltsstoffe des TBT Orangenblütenwassers für mich parat ?
Ausser Orangenblütenwasser  ;D

2.) Lohnen sich von TBT Celery, Creole, Aromatic und Xocolatl aus dem TBT Traveler's Set ?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 16. M?rz 2011, 16:42:36
E216 und E218
Der Xocolatl ist super und den gibt es bald nicht mehr
Der Creole ist eine Alternative zum Peychaud's auch gut
Der Celery ist sehr speziell wirst du kaum brauchen
Der Aromatic stinkt gegen den Angostura etwas ab, passt nicht so richtig wo rein


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 16. M?rz 2011, 16:45:28
E216 und E218
Der Xocolatl ist super und den gibt es bald nicht mehr
Der Creole ist eine Alternative zum Peychaud's auch gut
Der Celery ist sehr speziell wirst du kaum brauchen
Der Aromatic stinkt gegen den Angostura etwas ab, passt nicht so richtig wo rein

Also werde ich eher mal Xocolatl und Creole in normalgröße zu meinem Orange Bitter kaufen ;)

Danke

----------------------------------------------------------------------------------------------------


Edit: genau was ich befürchtet hatte
 
E216 Propylphydroxybenzoat (Konservierungsmittel) = Propylparaben
Konservierungsmittel p-Hydroxybenzoesäurepropylester PHB-Ester, Propyl-4-hydroxybenzoat stark allergen - im Tierversuch gefässerweiternd, krampfauslösend sowie betäubend. Beeinträchtigen den Lebensmittelgeschmack. Kaffee-Ex., Fruchtsaft, Marzipan, Würzmittel, Marinaden, Dörrfrüchte


E218 Methylphydroxybenzoat (Konservierungsmittel) = Methylparaben
Konservierungsmittel p-Hydroxybenzoesäuremethylester PHB-Ester, Methyl-4-hydroxybenzoat stark allergen - im Tierversuch gefässerweiternd, krampfauslösend sowie betäubend. Beeinträchtigen den Lebensmittelgeschmack. Kaffee-Ex., Fruchtsaft, Marzipan, Würzmittel, Marinaden, Dörrfrüchte



Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 16. M?rz 2011, 17:12:25
...Creole braucht man mE nicht, wenn man Peychauds aht.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 16. M?rz 2011, 17:23:46
Definitiv.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 16. M?rz 2011, 18:21:48
Der Xocolatl ist super und den gibt es bald nicht mehr

Das überrascht mich! Nach der Trennung von Bittermens hat man ja anscheinend in Lizenz weiterproduziert (das "Bittermen" ist mittlerweile vom Etikett verschwunden). Nun doch das Aus? Und gilt das auch für den Grapefruit Bitters?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: ZeeD am 16. M?rz 2011, 19:29:13
Mein Wissensstand ist, dass der Xcolotatl Bitter mit leicht veränderter Rezeptur von den Herren Berg und Hauck fortgesetzt wird.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mutangxes am 16. M?rz 2011, 19:52:01
Gibt es in Luxemburg irgendwas interessantes an Spirituosen zu kaufen?!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: SipSailor am 16. M?rz 2011, 20:36:42
E10 ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mimesot am 16. M?rz 2011, 20:45:02
Der Xocolatl ist super und den gibt es bald nicht mehr
Der Celery ist sehr speziell wirst du kaum brauchen

Ja, aber er ist soooo geil in diversen Gin-Drinks  :D :D :D Garten-Martini/-Tonic, Cucumber Smash

Xocolatl ist echt geil.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 16. M?rz 2011, 20:59:13
Der Xocolatl ist super und den gibt es bald nicht mehr

Das überrascht mich! Nach der Trennung von Bittermens hat man ja anscheinend in Lizenz weiterproduziert (das "Bittermen" ist mittlerweile vom Etikett verschwunden). Nun doch das Aus? Und gilt das auch für den Grapefruit Bitters?
Davon habe ich noch nichts gehört. Egal ich habe zwei Flaschen der alten Rezeptur das dürfte eine Weile reichen ;D Außerdem kommt ja bald der Mozart Bitter.


Titel: Chartreuse Élixir Végétal
Beitrag von: Semyon am 17. M?rz 2011, 09:08:12
Hat jemand von Euch eigentlich eine Verwendung für Chartreuse Élixir Végétal? Als erklärter Bittermanic finde ich es recht verlockend, aber ich weiß einfach nicht, wie einsetzen. "Nach einem reichhaltigen Essen", hm, das ist mir irgendwie zu wenig...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 17. M?rz 2011, 09:55:32
Auf einem Zuckerwürfel bei Erkältung.  ;)
Nein im ernst würde mich auch interessieren ich kanns mir bisher nur zum "rinsen" der Gläser ähnlich wie Absinth vorstellen.

Grüße
Matthias


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 17. M?rz 2011, 11:52:44
Na gut:
Zitat
Markus Blattners Perfect TEN Martini - "The Rose-Marie":
 
Zutaten:
4 cl Tanqueray Ten
1,5 cl Noilly Prat
1 Barlöffel Rose Petal Marmelade
4 Tropfen Elixier de la Grand Chartreuse
2 Tropfen Rosenwasser
Shake (!)

Zitat
The Fletcher Christian

1 oz The Bitter Truth Celery Bitters
3/4 oz St Germain elderflower liqueur
3/4 oz lemon juice
3/4 oz Boomsma Oude genever
3-4 drops Elixir Vegetal (sub Green Chartreuse or omit)

Zitat
martini variation from Columbia Room, Washington DC
1 part Plymouth Gin
1 Part Dolin Dry
1-2 ds Elixir Vegetal
Zitat
Improved Rye Cocktail

3 oz. Thomas Handy Sazerac Rye
1 tsp. demerara sugar
a few dash Elixir Vegetal
dash Ango bitts

Combine all ingreeds in a mixing glass. Stir.

Alles noch nicht ausprobiert. Aber klingt doch nach etwas, was man mal tun kann :D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hook4h am 20. M?rz 2011, 17:16:41
Ich suche zum einen Flaschen mit einem Verschluss wie ihn diverse Bitters-Flaschen haben/ersatzweise auch Pipettenfläschchen, zum anderen Flaschen mit einem "Sprühverschluss", also in etwa wie ein Nasenspray oder sowas.

Weiß jemand, wo ich sowas bekomme?

LG Markus


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Drehstabenverbucher am 20. M?rz 2011, 17:20:16
http://www.barfish.de/equipment/portionierer/kleine-flasche-zum-tropfen-auf-drinks-20-ml-3369.html
vllt hilft dir das ja weiter


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: SipSailor am 20. M?rz 2011, 17:26:41
Das 50ml-Sprühfläschchen habe ich, funktioniert wunderbar, zerstäubt meinen Absinth sehr fein!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 20. M?rz 2011, 17:35:38
Ich hab die Flaschen für meinen Bitter hier bestellt: http://www.paracelsus-versand.de/Tropferflaschen_cat_198_SESS-f1rimq8m0if0grm8ob63vv5nc2.html


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Alchemyst am 20. M?rz 2011, 17:50:38
Apotheken müssten auch einzelne Fläschchen mit Sprühaufsatz besorgen können...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hook4h am 20. M?rz 2011, 18:19:58
Vielen Dank, ich wusste, auf Euch ist Verlass! :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: SipSailor am 20. M?rz 2011, 19:54:45
Apotheken müssten auch einzelne Fläschchen mit Sprühaufsatz besorgen können...

Siehe auch hier:
http://www.barfish.de/kleine-flasche-zum-parfumieren-von-drinks-50-ml.html
http://www.barfish.de/kleine-flasche-zum-parfumieren-von-drinks-20-ml.html
http://www.barfish.de/kleine-flasche-zum-tropfen-auf-drinks-20-ml.html


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 20. M?rz 2011, 22:15:07
Na gut:
(...)

Alles noch nicht ausprobiert. Aber klingt doch nach etwas, was man mal tun kann :D


Super, vielen Dank für die Rezepte, Tiki-wise! Nun habe ich endlich einen Grund für eine Bestellung  ;) ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: SipSailor am 20. M?rz 2011, 23:41:30
Na gut: [...]

Der Tiki-wise mal wieder... Ich finde es einfach genial, wie Du immer Rezepte aus dem Ärmel ziehst! Danke!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 22. M?rz 2011, 18:55:37
Stimmt das, dass der Beefeater Crown Jewel nicht mehr produziert wird?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 22. M?rz 2011, 19:05:18
Jupp.
http://everydaydrinking.wordpress.com/2010/01/18/quoth-the-raven-nevermore-beefeater-crown-jewel-gin-discontinued/


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 22. M?rz 2011, 19:25:55
Gnnn... Und das schon vor über einem Jahr und mir ists nicht aufgefallen schande über mein Haupt...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: ZeeD am 24. M?rz 2011, 05:58:20
Das meinte ich am Montag damit, als ich sagte, dass du ihn wenn, dann JETZT probieren solltest ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 24. M?rz 2011, 10:57:24
:D Das hab ich irgendwie nicht so ganz verstanden...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 24. M?rz 2011, 18:19:11
Der Xocolatl ist super und den gibt es bald nicht mehr

Das überrascht mich! Nach der Trennung von Bittermens hat man ja anscheinend in Lizenz weiterproduziert (das "Bittermen" ist mittlerweile vom Etikett verschwunden). Nun doch das Aus? Und gilt das auch für den Grapefruit Bitters?
Bin gerade erst auf das Interview mit Stephan Berg auf Trinkwelten (http://www.trinkwelten.de/2011/01/19/stephan_berg_bitter_truth_interview/) gestossen. Es ist wahr: Die Produktion von Xocolatl Mole Bitters und Grapefruit Bitters ist bereits eingestellt! Es gibt nur noch das, was derzeit am Markt ist - das dürfte mE allerdings noch eine Weile reichen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Houdin am 24. M?rz 2011, 21:05:50
Ist
-Appleton 12
-El Dorado 12
-Mount Gay X.O.
-Smith+Cross
-Goslings Black Seal
ne blöde Zusammenstellung für einen Anfänger Rum-Tastingabend?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Cocktailmexican am 24. M?rz 2011, 21:09:41
Smith&Cross und Black Seal können schon ganz schön krass


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mojitoo am 24. M?rz 2011, 21:14:10
black seal hab ich tatsächlich noch nicht pur verkostet...aber smith & cross ist sogar für mich, der sich an rum nach und nach "rangewöhnt" hat, ziemlich starker tobak. für ein anfänger tasting vielleicht doch etwas leichtere kost'


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Houdin am 24. M?rz 2011, 23:40:22
Mh, kenne genau die beiden leider nicht..
hätte sie deshalb aus Interesse mit reingepackt.

Hättet ihr dne andere Empfehlungen? Soll alles so zwischen 20 und 30 Euro liegen.
Hatte noch Bacardi 8, Doorlys XO oder der T&T aus der Plantation-Reihe im Kopf.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Stout am 25. M?rz 2011, 08:41:32
Geht es um Anfänger, die bisher höchstens Pott und Bacardi kennen, oder die schon Erfahrung haben?

Sollten es "richtige" Anfänger sein, ist die Auswahl doch schon heftig.
Dann wäre El Dorado Dark, Appleton V/X und dergleichen sicher interessanter. ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Barcelo am 25. M?rz 2011, 08:48:55
Kommt drauf an ob du die Sachen schon hast oder sie eh besorgen willst.

Black Seal kann man schon mal pur trinken (gibt aber interessanteres), ansonsten passen noch ein paar andere in dein Profil:

-Doorlys XO (wurde ja schon von dir selbst erwähnt)
- Pampero Aniversario (kräftiger Rum, starke Aromen, Holz, Karamell)
- Malteco 15 (Süße, Vanille, Schokolade, gefällig aber sonst nicht so komplex)
- Diplomatico 8 oder 12 ( Der 8er ist nicht ganz so stark Schokoladig und weniger süss aber hat einen schönen Geschmack und man erkennt das Geschmacksprofil des 12ers auch hier wieder)

//EDIT: Ja die ersten drei von dir sind gesetzt ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 25. M?rz 2011, 09:38:34
Diplomatico 12 kann ich nur empfehlen! Der kostet zwar nur selten unter 35 Euro (40 ist Standardpreis), lohnt dafür aber ungemein. Wenn du nach dem Tasting noch was für dich haben möchtest, besorge ihn!

Ich würde mit folgender Aufstellung an den Start gehen:

- Diplomatico Reserva Exclusiva 12
- Appleton Estate Extra (im Cocktail mag der V/X für einen BLUTIGEN Anfänger dankbarer sein, aber es scheint um ne Purverkostung zu gehen)
- El Dorado 12
- Doorly's X.O.
- Old Monk (um auch einen etwas anderen Rum dabei zu haben ---> anbei seeeehr schönes PLV! (ca. 20 Euro/Liter))

Wenn von dieser Auswahl beim Tasting dann so gaaarnichts gefällt, ist man vllt. sogar schon unrumbar^^


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Barcelo am 25. M?rz 2011, 10:01:24
Old Monk ist ein schöner Mixrum, keine Frage aber Pur isser ne Zumutung gerade für nen Anfänger.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Houdin am 25. M?rz 2011, 10:02:00
Vielen Dank für die guten Antworten!
Sind alles keine blutigen Anfänger - ein paar eingefleischte Malties sind sogar dabei.

Der Diplomatico12 fällt leider etwas aus dem Preisrahmen, werde den 8j mal aufnehmen!

@TigaLina-Bar : Der Old Monk ist wirklich nett.. wobei ich den zum pur trinken viel zu süß und aufdringlich finde.
                          Ist für mich ein schöner Weihnachts und Dessertrum :)
Pampero, Diplomatico und Malteco kenn ich alle 3 noch nicht und wenn mir der Diplo8j gefällt, werd ich mich an den Tipp
halten und mir den 12j für mich zulegen!

Hier die Liste wie sie jetzt ist:
El Dorado12
Appleton12
Pampero A.
Diplo8
Malteco
Doorlys XO oder M.G. XO ..

Vielleicht Sponsor ich noch nen Plantation TnT aus dem eigenen Bestand, weils einfach ein Preiswunder ist.
Wobeis dann doch relativ viel Zeug wird!

Vielen Dank für eure Hilfe!  :)




Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Junsas am 25. M?rz 2011, 14:38:03
Ich würde anstatt dem Diplomatico 8y lieber was anderes kaufen. Der Rum konnte bei mir und auch bei einigen Freunden pur gar nicht überzeugen, da viel zu scharf. Ein Rum darf schon Schärfe bieten, aber dann muss auch der Geschmack entsprechend sein. Im Daiquiri/Sour allerdings lecker.

Als Alternative würde sich z.B. Chairmans Reserve anbieten. Oder noch besser, ein Rhum Agricole :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 25. M?rz 2011, 15:20:44
Als Alternative würde sich z.B. Chairmans Reserve anbieten. Oder noch besser, ein Rhum Agricole :)


...mich wundert es, dass dieser Satz noch nicht deine Signatur geworden ist... ;D

"Tanqueray oder Beefeater für einen Gin Fizz?"
--> "Tanqueray. Oder noch besser, ein Rhum Agricole :)"

;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Junsas am 25. M?rz 2011, 15:22:32
Old Grand Dad 114?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 25. M?rz 2011, 15:28:16
...ebenfalls nicht schlecht.
Wechselnde Signaturen??


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Junsas am 25. M?rz 2011, 15:54:15
Eine penetrante Vorliebe wäre doch viel zu langweilig, oder?

PS: Immer Beefeater vor Tanqueray ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 25. M?rz 2011, 16:12:41
Für einen Fizz stimme ich zu, für einen komplexeren, kräftigeren gerührten Drink bevorzuge ich Tanqueray ;) ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mkey am 25. M?rz 2011, 21:07:49
Gin Empfehlung für GT mit frischem Staudensellerie?!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 25. M?rz 2011, 21:18:18
209


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mkey am 25. M?rz 2011, 21:19:56
Und wenn man nur die restlichen 99 gins daheim hat?? ;)

Edit: hab jetzt den Martin Millers WS im Glas.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 26. M?rz 2011, 22:16:05
Gibt es gute Cocktails mit frischen Tomaten?

Habe gerade ein paar in meinem Kühlschrank, für welche ich grad keinen konkreten Verwendungszweck habe.

Also: Sind Tomaten nur zum essen da, oder kann man die auch trinken?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Partyboy am 26. M?rz 2011, 22:24:21
Bloody Mary. Einfach die Tomaten vierteln und mit Vodka und den gewünschten Gewürzen shaken


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 26. M?rz 2011, 22:25:23
Such mal nach White Snapper auf dem Konsonantenblog.
oder auch hier:
http://ohgosh.tv/episode/px-bloody-mary-tomato-water/


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: exator am 27. M?rz 2011, 02:50:35
Bloody Mary. Einfach die Tomaten vierteln und mit Vodka und den gewünschten Gewürzen shaken

Er hat VODKA gesagt!  :o


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MixMeMax am 27. M?rz 2011, 10:49:17
Bloody Mary. Einfach die Tomaten vierteln und mit Vodka und den gewünschten Gewürzen shaken

Er hat VODKA gesagt!  :o

Ich bin dafür, wir sagen ab heute nur noch "Du weißt schon was"  >:D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 27. M?rz 2011, 11:25:06
 ;D ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 28. M?rz 2011, 11:13:54
Geile Aktion!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mojitoo am 28. M?rz 2011, 19:01:50
kurze frage...kurze antwort !

im kühlschrank steht exakt 1 cl zitronensaft und 1 cl limettensaft...welcher drink bietet sich da an, ohne die menge anpassen zu müssen.

das kommt öfter mal vor und ich will keinen fingerhut cocktail servieren...deshalb die präzise fragestellung...vielleicht hat jemand einen kleinen aber feinen cocktail mit besagten mengen im kopf/auf papier ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 29. M?rz 2011, 21:18:15
Hab vor kurzem gehört das die Rothman & Winter Liköre aus Österreich kommen. Stimmt das und wenn ja, kann man sie in Wien oder Schwechat finden?

Grüße
Matthias

Edit: Mojitoo zu deiner Frage mit 1cl hab ein paar Rezepte mit 1/4oz was uungefähr 1cl entspricht gefunden, ob die gut sind keine Ahung:

Jolly Roger
3/4oz Light Rum
3/4oz Drambuie
1/2oz Scotch
1/4oz lime juice
top w/ soda

Stirling Sour
1 1/2oz Scotch
1/2oz Cointreau
1/4oz Lime juice
1 tsp simple syrup

Dundee
1oz Gin
3/4oz Scotch
1/4oz Drambuie
1/4oz Lemon Juice

Scotch Buck
2oz Scotch
1/4oz lime juice
Ginger Ale
garnish w/ lime

ZAYA SWIZZLE
 
2 oz. ZAYA RUM
2 dashes grenadine
1 oz. Grand Marnier
1/2 oz. mango juice
1/4 oz. lime juice

Shake with ice and strain into a cocktail glass.
Garnish with a cherry, mint leaf, and slice of orange.

ZAYA
TROPICAL SOUR

1 1/4 oz. ZAYA RUM
1/2 tsp. superfine sugar
1/4 oz. lemon juice
Splash pineapple juice

Shake ZAYA RUM, lemon juice, and sugar with crushed ice.
Strain into a cocktail glass.
Splash with pineapple juice

ZAYA
SHARK TOOTH
 
1 1/2 oz. ZAYA RUM
Splash soda water
1/4 oz. grenadine
1/4 oz. lemon juice
1/4 oz. lime juice

Pour ZAYA RUM, lemon juice, lime juice,
and grenadine in a Collins glass.
Stir, then add a splash of soda water.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 29. M?rz 2011, 21:24:46
Das habe ich auch gelesen nur kenne ich keine Quelle hier, bzw. habe ich keine gefunden.
Man könnte vielleicht beim Erzeuger anfragen ob sie ein paar Flaschen hier verkaufen würden.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: dadid123 am 29. M?rz 2011, 21:26:48
kurze frage...kurze antwort !

im kühlschrank steht exakt 1 cl zitronensaft und 1 cl limettensaft...welcher drink bietet sich da an, ohne die menge anpassen zu müssen.

das kommt öfter mal vor und ich will keinen fingerhut cocktail servieren...deshalb die präzise fragestellung...vielleicht hat jemand einen kleinen aber feinen cocktail mit besagten mengen im kopf/auf papier ;)

Einen Cocktail kann ich dir mit diesen Restmengen nicht empfehlen, bei mir wandern solche Reste immer als frische Zugabe in ein Glas (Tüten-) Saft am nächsten Morgen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 29. M?rz 2011, 21:29:26
Das habe ich auch gelesen nur kenne ich keine Quelle hier, bzw. habe ich keine gefunden.
Man könnte vielleicht beim Erzeuger anfragen ob sie ein paar Flaschen hier verkaufen würden.

Danke für die schnell Antwort! Dann wird's wohl nichts mit mir ein paar Flaschen mitbringen lassen...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 29. M?rz 2011, 21:37:26
Ich möchte mir demnächst noch einen (Reposado) Tequila anschaffen, der in erster Linie für Tommy's Margarita gedacht ist. Mein Wunschhändler ist Barfish und ich suche dafür eben einen Tequila der 30 Euro höchstens minimal überschreiten sollte. Was ist zu empfehlen? Bisher vorhanden ist nur ein Sauza Hornitos Plata. Der ist zwar ganz okay, aber eben auch sehr rauh, der neue darf gerne etwas ausgewogener sein.

Frage 2: TBT Orange Bitter oder Angostura Orange Bitter?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mojitoo am 29. M?rz 2011, 21:52:54
@mjm

thx...werden probiert...ich werde berichten

@tiga

ich bin im allgemeinen fan von der arette serie -  blanco/reposado durfte ich testen...z.Zt. bei drinkology für 32,95€...was wohl ein tick über deinen rahmen hinausgeht.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 29. M?rz 2011, 22:07:42
Das habe ich auch gelesen nur kenne ich keine Quelle hier, bzw. habe ich keine gefunden.
Man könnte vielleicht beim Erzeuger anfragen ob sie ein paar Flaschen hier verkaufen würden.

Danke für die schnell Antwort! Dann wird's wohl nichts mit mir ein paar Flaschen mitbringen lassen...
Wie es der Zufall will wird Rothman & Winter anscheinend in Steyr, meinem Geburtsort, produziert. Ich war so frei gerade eben, eine Anfrage an die Destillerie zu senden. Sollte sich irgendwas ergeben, werde ich euch gerne informieren und Bestellungen aufnehmen  ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 29. M?rz 2011, 22:22:14
Wie es der Zufall will wird Rothman & Winter anscheinend in Steyr, meinem Geburtsort, produziert. Ich war so frei gerade eben, eine Anfrage an die Destillerie zu senden. Sollte sich irgendwas ergeben, werde ich euch gerne informieren und Bestellungen aufnehmen  ;)
Danke! Wär natürlich Klasse! ;)

@tigalina:
So ein Zufall, dass ich mir genau die selben zwei Sachen in naher Zukunft kaufen möchte.
Ich tendiere im Moment zu Corralejo Reposado & Angostura Orangen Bitter.

Grüße


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Houdin am 29. M?rz 2011, 22:46:08
Ich tendiere im Moment zu Corralejo Reposado & Angostura Orangen Bitter.
Corralejo Reposado ist die langweiligste und charakterloseste Spirituose die ich seit Langem getrunken hab,
kann ich dir echt nur von abraten (wobei sich Geschmäcker ja unterscheiden).


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Alchemyst am 29. M?rz 2011, 23:03:23
Den Corralejo Reposado fand ich sprittig und fad.  - Er gefiel mir gar nicht.
http://www.cocktaildreams.de/forum/index.php?board=3;action=display;threadid=5425


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 30. M?rz 2011, 08:13:31
Okay, der lag eben genau in meinem Preissegment und die Bewertungen bei Barfish ließen nicht darauf schließen. Aber nachdem ich das mit dem Spritig auch schon vom Blanco gehört hab, such ich jetzt nach nem anderen. ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 30. M?rz 2011, 08:24:06
Frage 2: TBT Orange Bitter oder Angostura Orange Bitter?

Regan´s!  ;) ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 30. M?rz 2011, 17:24:57
So ich habe mir nun bei... BARFISH...  ;D mal ein paar Tequilas angeschaut, zur Auswahl stehen, nachdem Corralejo ausgeschieden ist:

- Sauza Hornitos Reposado (20 Euro)
- El Jimador Reposado (19 Euro)
- Aha Toro Reposado (34 Euro)

Ich tendiere zum Sauza.

Go?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 30. M?rz 2011, 17:34:42
Wenn preislich okay, dann klar Aha Toro!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 30. M?rz 2011, 18:07:29
Frage 2: TBT Orange Bitter oder Angostura Orange Bitter?

Regan´s!  ;) ;D

Rechthatter.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 30. M?rz 2011, 18:46:31
@Hannibal:

was heißt preislich okay... Ich sag's mal so, es ist die äußerste Schmerzgrenze. Mir geht es im Prinzip um Zweierlei:

1. eine schöne Tommy's Margarita
2. die Möglichkeiten auszuloten, inwieweit Tequila für mich auch pur in Frage kommt.

Bisher hatte ich Sauza Hornitos Plata. Dieser hat bei mir den Eindruck hinterlassen, in der Form noch nicht ganz "ausgereift" zu sein (Schärfe!), aber durchaus Gefallen hinterlassen zu können. Da es diesen ersten Eindruck gibt, wäre ich eben auch bereit, bis 35 Euro zu gehen (beim Tequila muss man ja grundsätzlich tendenziell etwas mehr ausgeben) und nicht nur bis 20. Wenn ich für diese 35 Euro 1. und 2. bekomme, dann wären sie es mir wert. Sie wären es mir sogar eher wert, als würde ich für 20 Euro ein Produkt bekommen, dass zwar andeutet, dass ich auch pur glücklich werden kann, mich aber eben nicht zufriedenstellt. Oder anders gesagt: Lieber den Appleton Estate 12 als den V/X ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: talex am 30. M?rz 2011, 20:33:31
So ich habe mir nun bei... BARFISH...  ;D mal ein paar Tequilas angeschaut, zur Auswahl stehen, nachdem Corralejo ausgeschieden ist:

- Sauza Hornitos Reposado (20 Euro)
- El Jimador Reposado (19 Euro)
- Aha Toro Reposado (34 Euro)

Ich tendiere zum Sauza.

Go?

:) Hornitos ist ja der Klassiker unter den Reposado-Tequilas und preiswert dazu. Finde ich eher langweilig inzwischen  ;D

Ich persönlich bin Corralejo Fan, aber ist Geschmacksfrage, ich mixe nur noch ausschließlich damit, finde diesen Tequila in vielen Drinks schön - und auch weder fad noch zu sprittig, genau richtig! El Jimador nicht probiert bis jetzt - Aha Toro ist schon nett, sieht auch cool aus! Falls er Dir nicht schmeckt: prima Buchstütze!!!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 02. April 2011, 11:03:31
Bloody Mary. Einfach die Tomaten vierteln und mit Vodka und den gewünschten Gewürzen shaken

Habe ich mal ausprobiert. Ist leider nicht soooo sehr geglückt.

Meine Tomaten waren sehr fleischig, dadurch ist beim Shaken ein richtiges Mus entstanden --> Strainen war fast nicht möglich / bzw dauerte sehr lange.

Geschmacklich war es besser als das was ich als Bloody Mary in Erinnerung habe, aber umgehauen hat es mich net.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Profan am 02. April 2011, 12:34:47
So ich habe mir nun bei... BARFISH...  ;D mal ein paar Tequilas angeschaut, zur Auswahl stehen, nachdem Corralejo ausgeschieden ist:

- Sauza Hornitos Reposado (20 Euro)
- El Jimador Reposado (19 Euro)
- Aha Toro Reposado (34 Euro)

Ich tendiere zum Sauza.

Go?

Der El Jimador gefällt mir sehr gut. Preis-Leistung top!
Casa Vieja ist übrigens auch nicht zu verachten.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 02. April 2011, 17:58:26
Ich habe nun Cuervo 1800 Reposado bestellt... der schnitt bei einem Tasting sehr gut ab.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Jigger am 02. April 2011, 20:41:13
100°C heißes Wasser gefriert schneller als 20°C warmes Wasser.

Nennt sich Mpemba Effekt. Hab ich zum ersten Mal gelesen und bin so verwirrt, dass ich nicht weiß, wo ich diese WAHNSINNS Meldung kund tuen soll.  :)

Es ist zwar die absolute Energieverschwendung, aber ab sofort koche ich das Wasser immer ab.  ;D

Nur Spaß...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Houdin am 02. April 2011, 21:05:17
Ich habe nun Cuervo 1800 Reposado bestellt... der schnitt bei einem Tasting sehr gut ab.
Der ist auch sehr lecker und macht ne schöne Tommys!
Der Anejo ist auch sehr empfehlenswert  :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Alchemyst am 02. April 2011, 23:59:31
100°C heißes Wasser gefriert schneller als 20°C warmes Wasser.

Nennt sich Mpemba Effekt. Hab ich zum ersten Mal gelesen


Wasser dehnt sich beim Gefrieren aus.
Wasser erreicht bereits bei 4°C seine größte Dichte.

Wasser ist einfach nicht normal  ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Jigger am 03. April 2011, 04:41:15
Naja hat nichts mit dem Wasser per se zu tun. Milch würde es auch tun.  :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: SipSailor am 03. April 2011, 13:55:57
Wie schade, dass Milch kein Wasser enthält... :P


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Jigger am 03. April 2011, 13:59:49
 :) Es ist trotzdem keine Anomalie des Wassers. Reiner Alkohol würde auch funktionieren.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 03. April 2011, 14:09:54
Wie schade, dass Milch kein Wasser enthält... :P
Ich hoffe das war Ironie denn Milch ist eine Emulsion aus Fettröpfchen in Wasser. Ein paar gelöste Mineralien, Proteine und Vitamine sind natürlich auch noch gelöst.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: SipSailor am 03. April 2011, 17:24:12
Natürlich war das Ironie. ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Houdin am 03. April 2011, 21:15:21
Kurze Frage:
Verändert sich Bourbon noch deutlich in der Flasche, wie so mancher Rum es tut?
-> Hab gerade meinen Rowans Creek nach ein paar Wochen nochmal probiert
und nachdem ich anfänglich überzeugt war, gefällt er mir nun nicht mehr so richtig...
Hatte ich bis jetzt bei noch keinem Bourbon.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 06. April 2011, 15:56:20
Bezüglich der Rothman & Winter Liköre gibt es Neuigkeiten.

Produziert werden sie in der Purkhart Destillerie Österreich, Steyr. Eine Anfrage ergab folgende höchst interessante Antwort vom Geschäftsführer:
Rothman & Winter wird von der Destillerie auch für The Bitter Truth abgefüllt und unter deren Namen in Europa vertrieben.

Damit sind Versorgungsprobleme bezüglich Creme de Violette und Apricot Brandy beendet.
Weichsel (Sauerkirsche) und Birne finden sich allerdings (noch nicht) im TBT Sortiment.
Eine erneute Anfrage ergab das Angebot, eine begrenzte Menge (keine Großmenge) bestellen zu können. Preise weiß ich noch keine, sind schon angefragt, werde ich mitteilen.
Sollte jemand Interesse an einer Flasche haben möge er sich mit mir in Kontakt setzen. Für Deutsche gilt das Angebot natürlich auch  ;D Das Forumstreffen bietet sich als Abholmöglichkeit an. Wie immer bei zu viel Interesse, wer zuerst kommt...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Partyboy am 06. April 2011, 16:22:15
Höchst interesant Freshman! :D ...und sehr verlockend...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 06. April 2011, 16:39:52
Moment mal: heißt das: TBT Violette (ungeliebt hier) = Rothman & Winter Violette (geliebt in USA)
und gleiches beim Apricot Brandy. Ist dann der St. Elizabeth Allspice = TBT Pimento Dram?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 06. April 2011, 16:47:10
So ist der exakte Wortlaut aus dem eMail auf die Frage nach einer Bezugsquelle für Rothman & Winter in Österreich:
'In Europa werden diese Liköre unter The Bitter Truth verkauft!'


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 06. April 2011, 16:50:00
Sehr interessant, was quasi bedeutet das Rothmann & Winter auch keine Alternative für Edmond Briottet Crème de Violette darstellt...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 06. April 2011, 17:00:59
Bei einem direkten Vergleich unter den bekannten Vorzeichen schmeckte TBT definitiv anders als Rothman und WInter.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MixMeMax am 06. April 2011, 17:06:47
Bei einem direkten Vergleich unter den bekannten Vorzeichen schmeckte TBT definitiv anders als Rothman und WInter.

Im Rye-Tasting schmeckte die gleiche Probe mit anderer Nummer auch unterschiedlich ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 06. April 2011, 17:18:46
Ich weiß um die Bandbreite an Schwankungen bei Verkostungen bescheid. Ich vertraue aber auch auf crackone und seinen Gaumen. Eine mögliche Erklärung wäre vielleicht die chargenweise Herstellung, im Moment wird gerade für Rothman & Winter produziert wurde mir gesagt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Cocktailmexican am 06. April 2011, 19:01:42
Bei einem direkten Vergleich unter den bekannten Vorzeichen schmeckte TBT definitiv anders als Rothman und WInter.
Bei einem direkten Vergleich unter den bekannten Vorzeichen schmeckte TBT definitiv anders als Rothman und WInter.

Definitiv.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 06. April 2011, 20:30:06
Wann kommt eigentlich die neue Mixology-Ausgabe raus? Hätte die nicht schon im Briefkasten liegen müssen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Jigger am 06. April 2011, 21:26:03
Bei mir ist auch noch nichts  :-\


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 07. April 2011, 10:45:01
Wann kommt eigentlich die neue Mixology-Ausgabe raus? Hätte die nicht schon im Briefkasten liegen müssen?

Heute im Lottoladen ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Junsas am 07. April 2011, 12:11:24
Kam heut morgen mit der Post...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 07. April 2011, 12:32:04
Kam heut morgen mit der Post...

Dann freue ich mich schon mal auf heute abend  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 07. April 2011, 13:25:14
Kam heut morgen mit der Post...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Jigger am 07. April 2011, 14:36:03
Bei mir kams heute auch, aber gleich 2x ???


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 07. April 2011, 14:39:26
Bei mir kams heute auch, aber gleich 2x ???

Dann hast du wohl schon die neue "3D Ausgabe"


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MixMeMax am 07. April 2011, 17:39:58
Ich hab heute auch 2 Ausgaben im Postkasten gehabt ;)



Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Homes am 07. April 2011, 17:43:33
Frechheit bei mir war nur eine drin


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 07. April 2011, 19:21:37
Mojito. Mit Blue Bay oder Matusalem Platino?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Cocktailmexican am 07. April 2011, 19:24:52
Blue Bay oder Wray & Nephew Overproof


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 07. April 2011, 19:29:34
Danke :)

Letzterer ist nicht vorhanden, Havana 3 wäre noch da, den mag ich aber nicht so sehr. Ich werd nun nen Mojito mit

5cl Blue Bay
1cl Zuckersirup
2cl Limettensaft
15 Minzblätter

machen. :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Stout am 07. April 2011, 19:49:44
Der neue Blue-Bay-im-Daiquiri-Liebhaber geht in die nächste Runde. ;)
Berichte mal, wie er sich darin macht...
LG Stout


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 08. April 2011, 08:33:27
Die Mixology ist eingetroffen. Tolle Idee, das mit den Shopping Weeks. Hätte mal mit meiner BF-Bestellung gewartet...  ::)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 08. April 2011, 11:02:09
Genau das selbe hab ich mir auch gedacht...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Partyboy am 08. April 2011, 11:20:10
Dito! Dafür habe ich auch zwei Mixology bekommen... ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Jigger am 08. April 2011, 11:56:13
Und weiß jemand warum?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Partyboy am 08. April 2011, 12:01:14
Und weiß jemand warum?

Eine fürs Wohnzimmer und eine für die Toilette....


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Alchemyst am 08. April 2011, 12:19:19
Logisch.
Fragen können manche stellen...  ::)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 08. April 2011, 12:27:02
 ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Jigger am 08. April 2011, 12:47:26
...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 08. April 2011, 12:58:22
Herrlich, Partyboy! Dem Leben abgeschaut  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hook4h am 08. April 2011, 19:21:05
Gibt es hier im Forum nicht irgendwo einen Thread zu Rezepten mit Williams?
Man möge ihn mir hier verlinken oder Rezepte posten, falls so ein Thread noch nicht existiert ;)

Vielen Dank  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: claude gable am 13. April 2011, 16:18:42
Gestern brachte ein Freund eine Flasche Kruskovac (Birnen Likör) aus Kroatien mit und fragte mich was man damit mixen kann.....

Kennt jemand Drinks die man daraus machen kann??


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 13. April 2011, 16:37:14
Gestern brachte ein Freund eine Flasche Kruskovac (Birnen Likör) aus Kroatien mit und fragte mich was man damit mixen kann.....

Kennt jemand Drinks die man daraus machen kann??


+ Slivovitz = Julischka  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 13. April 2011, 16:48:25
Kruskovac ist lecker, aber meine experimente sind vor 2-3 Jahren gescheitert, pur trinken und freuen ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 13. April 2011, 16:57:33
Ich kenne besagten Likör nicht, sollte er allerdings süß sein würde ich eine Margarita Variante vorschlagen.
Den Orangenlikör durch den Birnenlikör ersetzen, Limette und ein guter starker Blanco Tequila (Porfidio, Tapatio, ElTesoro).
Sollte der Likör eher trocken sein, widerspricht sich eigentlich trockener-Likör, könnte man mit Birnendicksaft (ja gibt es) nachsüssen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: claude gable am 13. April 2011, 17:34:03
ja das könnte ich mal probieren.....

Um überhaupt etwas bieten zu können habe ich ihm letzendlich einen kruskovac sour gemacht.
Ich weiß noch nicht so recht, was ich von diesem likör halten soll - großartig an birne erinnerte er mich jedenfalls nicht ???


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 13. April 2011, 18:01:40
Ich weiß noch nicht so recht, was ich von diesem likör halten soll - großartig an birne erinnerte er mich jedenfalls nicht ???
Oh, ich bin davon ausgegangen dass er viel Birnenaroma mitbringt für meinen Rezeptvorschlag. In dem Fall würde sich wohl eine gelagerte Spirituose besser anbieten z.B. Brandy/Cognac oder Reposado/Anejo.
Das Internet gibt auch nicht gerade üppig vor.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: claude gable am 13. April 2011, 19:00:23
Noch eine Frage:

Bei uns ist gerade Ballantine´s fuer 9,99 Euro im Angebot.
Da ich mich sowieso demnächst auf das Gebiet der Whisk(e)y-Drinks wagen werde, wollte ich mal fragen ob der was taugt?
(bzw. was sind gute Alternativen?)

....Danke


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 13. April 2011, 19:07:58
Also ich finde ihn grausam und ich habe hier noch nie gelesen, dass das anderen ganz anders ergehen würde. Hier sind die Whisky-Kenner gefragt, vermutlich wird man dir einen Single Malt nahelegen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 13. April 2011, 19:13:06
Ballantines war sehr beliebt ...... in der Studentenbar im Studentenheim. Ich glaube das sagt schon alles. Billig ist er aber keineswegs günstig. Ich würde liebe noch etwas sparen und einen vernünftigen Scotch kaufen  ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 14. April 2011, 09:14:41
Ballentine's mag auch gute Blended Scotchs machen, aber meiner Meinung nach gehört der "Finest", den du meinst, nicht dazu. Bei Blended Scotch würde ich wie Freshman schon geschrieben hat etwas sparen und dann entweder den Chivas Regal 12 (hab ich zur Zeit), den Johnnie Walker Black Label oder den Monkey Shoulder (werd ich mir als nächstes zulegen) kaufen. Der Johnnie Walker Green Label ist auch nicht schlecht, aber er ist ein Pure Malt und deswegen etwas eigen.
Jetzt werden manche sagen, dass der Monkey Shoulder auch ein Pure Malt ist, aber er gefällt mir besser als der Green Label.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: claude gable am 14. April 2011, 09:31:05
Ok vielen Dank, so werd ich es machen!
Eigentlich hab ich mir schon gedacht, dass ein whisky fuer 10 euro nicht das gelbe vom Ei sein kann. ^-^


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 14. April 2011, 09:32:14
Naja Johnnie Walker Red Label ist pur zwar grausam, aber man kann ihn unter Umständen vermixen und im Angebot gibts den auch mal für 10 Euro... ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 14. April 2011, 09:36:27
Ok vielen Dank, so werd ich es machen!
Eigentlich hab ich mir schon gedacht, dass ein whisky fuer 10 euro nicht das gelbe vom Ei sein kann. ^-^

Nach etlichen Pisco Sours heißt es bei mir nur noch "das weiße vom Ei"


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: guennik am 14. April 2011, 12:22:41
Jim Murray bewertet den Balantine's Finest mit erstaunlichen 96 von 100 Punkten (Jim Murray's Whisky Bible 2010). Spätestens jetzt fange ich an, an der Neutralität von Murray zu zweifeln... Habe ihn zwar selbst nie probiert, aber ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass ein billiges Massenprodukt in der gleichen Liga oder höher spielen soll wie z.B. ein Aberlour a'bunadh.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 14. April 2011, 12:29:34
Auch ich hab immer wieder meine Probleme bzw. gehabt wenn Michael Jackson und Murray stark abwichen. Ballantines ist in seinem Preissegment sicher gut aber so gut ist der nicht mal annähernd.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: guennik am 14. April 2011, 12:41:33
Auch ich hab immer wieder meine Probleme bzw. gehabt wenn Michael Jackson und Murray stark abwichen. Ballantines ist in seinem Preissegment sicher gut aber so gut ist der nicht mal annähernd.
Ein Stück weit ist das ja auch normal. Jackson hat in seinem Buch im Vorwort sogar darauf hingewiesen, dass jeder Whisky ab 75 (?) Punkten lohnt probiert zu werden, da Geschmack eben eine sehr subjektive Angelegenheit ist. Aber 96 Punkte von Murray für den Ballantines ...  :-X


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Junsas am 14. April 2011, 13:10:40
Sind die Punkte evtl. auch preisabhängig? Also dass die Punkte je nach Preislevel nicht direkt vergleichbar sind? Hatte noch nie nen Murray oder Jackson in der Hand. Hab den Ballantines allerdings nicht als wirklich schlecht in Erinnerung...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Arikael am 14. April 2011, 13:14:45
Jim Murray bewertet den Balantine's Finest mit erstaunlichen 96 von 100 Punkten (Jim Murray's Whisky Bible 2010). Spätestens jetzt fange ich an, an der Neutralität von Murray zu zweifeln... Habe ihn zwar selbst nie probiert, aber ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass ein billiges Massenprodukt in der gleichen Liga oder höher spielen soll wie z.B. ein Aberlour a'bunadh.

Der gute Herr hat auch den Telsington aus Liechtenstein mit 94 Punkten bewertet. Ich find das Zeugs untrinkbar und damit meine ich wirklich untrinkbar nicht wie Dalwhinnie den ich einfach nicht mag, sondern schlecht und unreif.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: guennik am 14. April 2011, 13:23:48
Sind die Punkte evtl. auch preisabhängig? Also dass die Punkte je nach Preislevel nicht direkt vergleichbar sind? Hatte noch nie nen Murray oder Jackson in der Hand. Hab den Ballantines allerdings nicht als wirklich schlecht in Erinnerung...
Durchaus denkbar, dass Murray verschiedene Maßstäbe für verschiedene Kategorien verwendet. Im Moment ist das für mich aber nicht transparent. Werde heute abend mal das Vorwort etwas ausführlicher studieren. :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 14. April 2011, 14:20:50
Auch ich hab immer wieder meine Probleme bzw. gehabt wenn Michael Jackson und Murray stark abwichen. Ballantines ist in seinem Preissegment sicher gut aber so gut ist der nicht mal annähernd.
Ein Stück weit ist das ja auch normal. Jackson hat in seinem Buch im Vorwort sogar darauf hingewiesen, dass jeder Whisky ab 75 (?) Punkten lohnt probiert zu werden, da Geschmack eben eine sehr subjektive Angelegenheit ist. Aber 96 Punkte von Murray für den Ballantines ...  :-X


...es gibt ja auch Firmen, die solche Werke finanziell unterstützen. Das sollte man nie vergessen...



Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: claude gable am 14. April 2011, 16:07:22
also ich hab auf jeden fall jetzt den ballantines stehen lassen und four roses gekauft...
von dem liest man hier ja eig. nur gutes.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 14. April 2011, 17:50:05
Funktioniert ein normaler Mozart Dry Sour ?

Edit: gefunden (http://www.cocktaildreams.de/smf/index.php?topic=5650.7215)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 14. April 2011, 19:28:34
Funktioniert wunderbar.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 15. April 2011, 08:27:08
ballantines stehen lassen und four roses gekauft...
Dann hast du jetzt einen Bourbon anstatt eines Blened Malts... ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: claude gable am 15. April 2011, 09:15:18
Ja, das wusste ich aber vorher. ;)

Der erste Whisky Sour wurde schon fabriziert und fuer gut befunden!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 15. April 2011, 09:25:07
also ich hab auf jeden fall jetzt den ballantines stehen lassen und four roses gekauft...
von dem liest man hier ja eig. nur gutes.



Der erste Whisky Sour wurde schon fabriziert und fuer gut befunden!


Multipliziere es mit der Unendlichkeit, erweitere es um die Ewigkeit und du hast den Hauch einer Ahnung was ein Elijah Craig aus einem Whiskey Sour macht.  (Joe Black meets C&D)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 15. April 2011, 10:12:31
Multipliziere es mit der Unendlichkeit, erweitere es um die Ewigkeit und du hast den Hauch einer Ahnung was ein Elijah Craig aus einem Whiskey Sour macht.  (Joe Black meets C&D)
;D ;D ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Houdin am 15. April 2011, 10:16:59
Multipliziere es mit der Unendlichkeit, erweitere es um die Ewigkeit und du hast den Hauch einer Ahnung was ein Elijah Craig aus einem Whiskey Sour macht.  (Joe Black meets C&D)

Cocktails werden herumgereicht,
darf ich bitten, Madame?
Manchmal fängt eine Lovestory
schon mit dem ersten Glas an.
(Roy Black meets C&D)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 15. April 2011, 10:31:09
Sind die Punkte evtl. auch preisabhängig? Also dass die Punkte je nach Preislevel nicht direkt vergleichbar sind? Hatte noch nie nen Murray oder Jackson in der Hand. Hab den Ballantines allerdings nicht als wirklich schlecht in Erinnerung...
Durchaus denkbar, dass Murray verschiedene Maßstäbe für verschiedene Kategorien verwendet. Im Moment ist das für mich aber nicht transparent. Werde heute abend mal das Vorwort etwas ausführlicher studieren. :)

Ebenso wie Serge schüttelt auch Murray immer wieder den Kopf darüber, wie sehr er und seine Punkte beim Wort genommen werden. Dabei muss man Folgendes wissen:

1.
Murray hat eine besondere Hochachtung vor dem Handwerk der Blender. Sein Referenzwhisky war oder ist der JW Black Label, an dem sich seiner Meinung nach alle anderen Whisky (auch Single Malts!) messen lassen müssen. In ähnlicher Weise verfährt auch Serge, der stets empfiehlt, einen neuen Whisky mit einem bekannten (und subektiv für gut und konsisten gehaltenen) Whisky gegenzutesten.

2.
Preis/Leistung spielt bei Murray keine Rolle. Wie ich finde, zu recht! Was ist das für eine Aussage, wenn man einen mittelprächtigen Whisky nur deshalb gut findet, weil er günstig ist?! Zitat Murray: "For a start, I take all whiskies as equals, but judge them to their style, taking into account their kind of still, the whiskies I have tasted from there at varying ages before and so on." Man muss die Bewertungsweise eines Autors schon ganz genau kennen, wenn man seine Bewertung einschätzen will. Gottseidank erläutert Murray sie sehr ausführlich - und distanziert sich davon, zu sehr beim Wort, oder besser: bei der Zahl genommen zu werden. Die Punkte für sich sind nicht aussagekräftig. Man muss sich auch die Mühe machen, den Text zu lesen...

3.
Liegt Murray richtig? Kann ein Billigwhisky wie der Ballentines so gut sein, dass er - punktemäßig - mit alten Ardbegs (die Murray vergöttert) auf einer Stufe steht?

Um diese Frage zu beantworten, sind wir wohl im falschen Thread (kurze Frage, kurze Antwort)..... In den Whiskyforen wird darüber mit einer nicht zu überbietenden Heftigkeit und in unglaublicher Länge gestritten.

4.
Meine Meinung? Ich lese Murray gerne! Ein toller, witziger, sprachbegabter (und deshalb wohl auch: kaum zu übersetzender) Autor. Kaufe ich deshalb alle Whiskies über 90 Punkte? Nein. Ich kaufe ja auch nicht jedes Produkt, das die Stiftung Warentest mit "gut" bewertet.   ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Arikael am 15. April 2011, 18:17:36
Natürlich, aber wenn jemand ein Produkt mit 94Pkt (diesen Telsington) bewertet, welches sowohl ich als auch andere Leute (weitaus erfahrene Whiskytrinker als ich) wirklich als scheusslich bezeichnen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 15. April 2011, 18:48:42
Hat jemand Erfahrung mit Cordial Medoc?
Reizt mich irgendwie ein paar Rezepte damit auszuprobieren. Wahrscheinlich nur weil in der cocktaildb "Defunct Ingredient" dahinter steht... ;)

https://www.weinquelle.com/artikel/Cordial_Medoc_Liqueur_Traditionelle_French_Style_6967.html (https://www.weinquelle.com/artikel/Cordial_Medoc_Liqueur_Traditionelle_French_Style_6967.html)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: guennik am 15. April 2011, 19:08:20
4.
Meine Meinung? Ich lese Murray gerne! Ein toller, witziger, sprachbegabter (und deshalb wohl auch: kaum zu übersetzender) Autor. Kaufe ich deshalb alle Whiskies über 90 Punkte? Nein. Ich kaufe ja auch nicht jedes Produkt, das die Stiftung Warentest mit "gut" bewertet.   ;)
Zumindest da kann ich schonmal voll zustimmen. Ich kaufe auch nicht alle Whiskys über 90 Punkte nur weil Murray gut mit Sprache umgehen kann. Was den Rest angeht muss ich mich erst noch ein wenig weiter einlesen. ;) ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Pasch am 15. April 2011, 20:12:54
Hallo!

Gibt es einen Trick, damit man das Libbeyglas und den Shaker problemlos trennen kann?

Manchmal wollen die beiden einfach nicht getrennt werden <.<


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: dadid123 am 15. April 2011, 20:19:53
ein beherzter Schlag mit dem Daumenballen gegen das Metallteil direkt neben der Stelle, an der das Glas am tiefsten im Metallteil sitzt


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Pasch am 15. April 2011, 20:20:55
Ich werd's das nächste Mal versuchen, danke.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 15. April 2011, 23:22:23
Kann mir jemand etwas zu Singani sagen?

http://de.wikipedia.org/wiki/Singani

Ist eine Spezialität Boliviens, des Landes in dem sich momentan ein Freund aufhält. Gäbe die Möglichkeit was mitzubringen und nun wüsste ich gerne ob sich das lohnt und welche Marken ggf. zu bevorzugen sind.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 16. April 2011, 08:22:54
Das ist die bolivianische Version des Piscos.
Die Marke Sausini soll gut sein.

Die Unterschiede zum hier mittlerweile gut erhältlichen Pisco sind vermutlich zu gering, als das sich die Mühe besonders lohnt.
Für Sammler und Freaks aber sicher interessant.
Hätte ich nicht noch so viel peruanischen Pisco würde ich eine Buddel nehmen  ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 16. April 2011, 09:08:38
Okay, danke. Ich werd mir wohl einen mitbringen lassen, er meinte, die teuren würden umgerechnet 8 Euro kosten ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Profan am 16. April 2011, 12:23:16
Kann mir jemand einen guten Aquavit empfehlen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 16. April 2011, 12:28:53
https://www.weinquelle.com/artikel/Dreiling_Aqua_Vitae_Premium_Aquavit_7735.html

Stellt Linie, Aalborg, etc. in den Schatten.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 16. April 2011, 12:52:28
Dreiling ist ..... mhhhh LECKA  :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Profan am 16. April 2011, 12:56:53
Ok, danke euch, hab ich glaub ich hier im Edeka um die Ecke schon stehen sehen  :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Jigger am 16. April 2011, 13:56:17
Wie heißt denn dieses Grafik Stil? Es gibt doch auch ganz berühmte Drucke in dieser Art, aber mir will beim besten Willen der Name nicht einfallen...
(http://fc09.deviantart.com/fs39/f/2008/354/9/2/So_Retro_by_mathiole.jpg)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 16. April 2011, 13:59:27
Word 5.0?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Jigger am 16. April 2011, 14:14:23
Pop Art wars, habs selber gefunden :D
Roy Lichtenstein.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Pasch am 17. April 2011, 20:30:53
http://ohgo.sh/archive/mixology-monday-blog-love/#PeguClub

Warum ist der bräunlich auf dem Bild?

Bei mir wird er grünlich.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 17. April 2011, 20:32:56
Grün? Nimmst du die gleiche Rezeptur?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Pasch am 17. April 2011, 20:37:09
Naja,

Gin? Weiß!
Cointreau? Weiß!
Limettensaft? Grün-Weiß!
Angostura Bitter? Braun!

Aber die zwei Dashes sind doch so gering, dass die keine wirkliche Auswirkung auf die Farbe haben?

Oder ich habe das mit der Dosierung der Bitters/Dashes noch nicht richtig verstanden.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Arikael am 18. April 2011, 06:59:26
Also bei mir ist der nie grün.
2 dashes Angostura färben ziemlich gut :)
dashes sind nicht gleich Tropfen
2 Dashes = zweimal mit der Flasche ausholen und ins Mixingglas spritzen. Das gibt einige Tropfen und ist auch verantwortlich für die Färbung, welche bei mir auch nicht ganz so intensiv ist wie auf dem Foto. Aber dashes sind halt nicht genau messbar.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Pasch am 18. April 2011, 10:01:00
Naja ich habe für zwei Dashes zwei Tropfen genommen, sprich einmal die Flasche abtropfen lassen. :>

Also sind zwei Dashes - abgesehen davon, dass es nicht genau definiert ist - in etwa das, was rauskommt, wenn man die Flasche einmal ruckartig nach hinten und nach vorne zieht? Mal bei nächster Gelegenheit probieren.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 18. April 2011, 10:08:54
Ein Dash ist ein Spritzer oder Schuss der je nach Füllstand der Flasche mal kräftiger oder schwächer ausfällt. Mit der Zeit entwickelt man ein Gefühl dafür.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Pasch am 18. April 2011, 16:41:46
Nunja, ist für einen Anfänger wenig Hilfe *g. Ich hatte bis jetzt halt gedacht, man lässt für einen Dash vorsichtig einen Tropfen aus der Flasche tropfen. Aber scheinbar soll man ja durchaus den Tropfen "reinschütteln".

Nächste Frage (... ich glaube dieser Thread wird mein neues Zuhause ...): Ist roter Wermuth denn das, was verlangt ist, wenn im Rezept Vermouth Sweet steht?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Cocktailmexican am 18. April 2011, 17:16:24
Klare Antwort: Jein.  Durchsuch mal das Forum ein bisschen danach...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Touri am 18. April 2011, 17:31:53
Crème de Violette von TBT oder Giffard?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 18. April 2011, 18:13:17
Crème de Violette von TBT oder Giffard?
Das ist einfach, Briottet natürlich. ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Touri am 18. April 2011, 18:26:56
Crème de Violette von TBT oder Giffard?
Das ist einfach, Briottet natürlich. ;D

Hätte ich vorher auch googlen können. Bei Trinklaune (http://trinklaune.de/2009/04/04/creme-de-violettes-aviation-cocktail-der-test/) *wink* bin ich fündig geworden. Dann werd ich wohl meine bestellung nochmal ändern.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 18. April 2011, 18:28:38
Bekommt man den in Deutschland eigentlich inzwischen irgendwo einfacher?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 18. April 2011, 18:44:37
Laut cocktaildb sind 6 Dashes 1/4oz. 1/4oz sind ziemlich genau 7,5ml. Das geteilt durch 6 ergibt: 1,25ml.
Also sind ein Dash 1,25ml. Da kein Mensch so eine kleine Abmessen will, nimmt man einen "Spritzer".
Je nach Geschmack kann dann auch etwas mehr Angostura im Drink landen. ;)
Aber der Drink sollte sich auf jedenfall etwas verfärben und nicht die Farbe von Limettensaft haben.

Wegen Briottet Crème de Violette, ich hab vor mir welche aus Wien mitbringen zu lassen, hoffentlich gibts die dann noch...  :-\


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 18. April 2011, 18:53:22
Laut cocktaildb sind 6 Dashes 1/4oz. 1/4oz sind ziemlich genau 75ml.

nee nee.... 7,5 ml.... Sonst wäre ein dash ja mehr als 1 cl...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 18. April 2011, 18:55:28
Ups...
Das kommt davon wenn man sonst in cl denkt...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: shatesaul am 03. Mai 2011, 16:35:08
Wo kann man denn 2 teilige vollmetall Shaker kaufen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 03. Mai 2011, 16:42:26
Beispielsweise bei APS Bar Supply (siehe Art. # 00271).


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Junsas am 03. Mai 2011, 16:48:45
Der Parisian Shaker von Bar Aid ist klasse. Gibts bei Barstuff.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Jigger am 03. Mai 2011, 16:54:09
Not!
Gabs mal, also zumindest ist er nicht mehr gelistet. Ich hab den auch und find ihn auch ziemlich geil, aber er geht so schwer auf.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Junsas am 03. Mai 2011, 17:30:16
So ein mist, wollte demnächst noch 1-2 bestellen. Mein absoluter Traumshaker :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: claude gable am 03. Mai 2011, 22:52:53
Wo in aller Welt kann man Angostura Bitter kaufen außer im Inet???

War schon im Real, nem grossen Rewe, Reformhaus, ja sogar in ner Apotheke......


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Dr Pepper am 03. Mai 2011, 23:33:32
den Riemerschmid Angostura habe ich schon sehr oft gesehen aber noch nie gekauft. keine ahnung ob der was taugt  :-\


den original Angostura gibts aber auch öfter... bei uns u.a. in den größeren Edekas


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 04. Mai 2011, 06:17:39
Nein, der Riemerschmid Angostura ist absolut grauenvoll. Ruiniert jedes Getränk!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 04. Mai 2011, 06:48:08
Riemerschmid Angostura habe ich auch schon hin und wieder in großen, gut sortierten Supermärkten gesehen. Ein Hit hatte auch mal den richtigen Angostura und ein Kaufland Weinkontor auch mal Angostura Orange.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 04. Mai 2011, 06:49:36
Gibt es irgendwelche leckerern Rezepte mit dem italienischen Kräuterlikör Amaro Montenegro? Der ist gerade bei Barfish im Sonderangebot.

Ich kannte den Likör bis eben gar nicht, aber scheint doch relativ bekannt und in Italien beliebt zu sein.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 04. Mai 2011, 07:25:48
Angostura Bitter Original unbedingt in Back-Abteilungen u.ä. suchen, nicht bei den Getränken. Der wird von vielen Supermärkten als Aroma geführt!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mutangxes am 04. Mai 2011, 07:31:21
den Hemeter Angostura Bitter habe ich bei den Spirituosen zB. im Marktkauf gesehen...
der is aber absolut nicht zu empfehlen


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Houdin am 11. Mai 2011, 10:36:16
Kurze Frage aus Interesse:
Gibt es Rollenspieler unter euch? Ich rede von Pen&Paper ;) Ein Schwein ist, wer anderes denkt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Arikael am 11. Mai 2011, 10:38:28
ja, DnD 3.5, Exalted und vom Meister angepasstes d6-System.
und ganz wenig Engel mit Tarotkarten (nein, das hat nichts mit Esoterik zu tun)
DnD habe ich auch schon geleitet, insgesamt finde ich es aber kein wirklich tolles System, mir gefallen System mit Würfel-Pools besser. Ausserdem ist es mir zu kampflastig und Faerun zu überladen, zu highfantasy.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Houdin am 11. Mai 2011, 10:40:34
Ich zock Vampire, Scion und CoC :P
Taugt Exalted was?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Arikael am 11. Mai 2011, 10:46:06
CoC?

Exalted ist halt sehr von Mangas/Japan/Crouching Tiger hidden Dragons inspiriert. Merkt man auch an den "Kräften", welche over the top sind, also mit 10m hohen Sprüngen etc. (ausser man spielt einen Menschen, was auch möglich ist) Was mir gefällt ist, dass man Rollenspiel (als das spielen seiner Rolle) bis zu einem gewissen Grad in die Regeln integriert hat und somit etwas gezwungen wird, sich so zu verhalten wie man es definiert hat. Mir hat sowohl das klassen und stufenlose System als auch das Setting gut gefallen

Ich habe aber gehört, dass es auf höheren "Levels" etwas unbalanciert wird, wir kamen aber nie soweit.  Im Moment spielen wir eben dieses d6 in eigenem Setting.

Ach ja, grundsätzlich haben Vampire und Exalted dasselbe Grundregelwerk, soweit ich weiss.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Houdin am 11. Mai 2011, 10:57:50
CoC = Call of Cthulhu

Stufen-/Klassenlos find ich auch besser. Kann sein das Vampire und Exalted das selbe hat, Vampire ist teil der World of Darkness, d.h. da gibts ewig viele Regelwerke noch. Werewolf, Dämon, Mumien (alle mit eigenständigem Setting wohlgemerkt) - hab nicht den Überblick, vielleicht gehört Exalted ja sogar dazu!
Find aber Vampire von allen Sachen die ich kenne am besten.  ;)
Kanns  nur empfehlen, wenn ihr mal was Neues starten wollt!
Bei Vampire ist das Rollenspiel auch integriert, jedoch sehr lose. Straffe Regelungen diesbezüglich gibts bei uns immer nur von den Spielleitern!

Finds gut, dass ich nicht der einzige Kacknerd hier bin  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Arikael am 11. Mai 2011, 11:40:16
Naja, Straff ist es nicht gerade.
Man hat vier Verhaltensgrundpfeiler, auf welche man Punkte verteilen kann/muss. Je nachdem wenn entgegen dieser Punkte agieren will, muss man Würfeln und irgendwann wenn ein gewisser Wert erreicht ist, tickt der Charakter aus.

So ungefähr.
Der Rest ist eigentlich immer undefiniert, aber wir sind eine Gruppe, die sehr viel Wert auf Rollenspiel legen. kann gut sein, dass wir an einem Abend 0-2 mal würfeln.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Houdin am 18. Mai 2011, 10:50:57
Kurze Frage:
Wer hat noch das Problem, dass er zuhause keine frischen Kräuter anbauen kann,
da weder Garten noch geeignetes Fenster vorhanden ist?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MixMeMax am 18. Mai 2011, 10:58:16
Wer hat noch das Problem, dass er zuhause keine frischen Kräuter anbauen kann,
da weder Garten noch geeignetes Fenster vorhanden ist?
Ich


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 18. Mai 2011, 11:02:18
Das Problem habe ich zwar nicht, aber ich kann mir denken, worauf Deine Frage abzielt: Wenn ich keine frischen Kräuter ziehen könnte, würde ich mir ein Töpfen zu kaufen, es abernten und dann versuchen, die Kräuter einzufrieren. Trifft es das?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Houdin am 18. Mai 2011, 11:17:06
Nö  ;D

Gibts noch mehr die das Problem haben?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 18. Mai 2011, 12:20:05
 ???


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: exator am 18. Mai 2011, 15:58:24
Gibts noch mehr die das Problem haben?

Neee, aber ich muss andauernd von meiner Minze ausgraben, damit sie nicht den kompletten Garten bevölkert... *duckundweg*


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 25. Mai 2011, 19:12:58
Ich suche die Grapefruitlimonade La Mortuacienne in Frankreich.

Frage an alle Karlsruher und alle anderen, die sich im deutsch-französischen Grenzgebiet bei Karlsruhe auskennen:

Torben hat auf Trinklaune mal folgendes zur Einkaufstour im Burgund geschrieben:
Zitat:
"Mittelprächtig gut in Deutschland erhältliche Limonaden von La Mortuacienne finden sich ebenfalls in einigen Supermärkten… Jedoch zum Literpreis von ca. 1,50 € (in Deutschland ca. 5,00 €)."

Meine Frage: In welchem Supermarkt finde ich das Produkt? Welche Supermarktkette führt ihn?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Houdin am 25. Mai 2011, 19:27:50
Gibt es nen guten Honigmelonenlikör?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 25. Mai 2011, 19:49:09
...das wieß ich leider nicht mehr drum-drum.... In den meisten Märkten gab es die Limo aber nicht.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 25. Mai 2011, 20:02:49
Gibt es nen guten Honigmelonenlikör?
Die Frage ist eher gibt es einen reinen Honigmelonenlikör. Abgesehen von den Wassermelonenlikören kenne ich Bols, DeKuyper, Giffard und Midori Melonenlikör. Qualitativ ist Bols Mist, DeKuyper hat das stärkste Aroma von allen, Giffard das schwächste aber am natürlichsten und Midori schmeckt zwar weniger wie eine Melone oder Melonensaft sondern wie eine hochwertige Spirituose die darauf basiert.
Je nach Verwendungszweck würde ich DK oder Midori nehmen. DK wenn es ein versafteter Cocktail ist wo sich die Melone gegen andere Geschmäcker durchsetzen soll und Midori wenn es feiner werden sollte z.B. Japanese Slipper (Tequila/Lime Cordial/Midori).


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Houdin am 25. Mai 2011, 20:07:44
Gibt es nen guten Honigmelonenlikör?
Die Frage ist eher gibt es einen reinen Honigmelonenlikör. Abgesehen von den Wassermelonenlikören kenne ich Bols, DeKuyper, Giffard und Midori Melonenlikör. Qualitativ ist Bols Mist, DeKuyper hat das stärkste Aroma von allen, Giffard das schwächste aber am natürlichsten und Midori schmeckt zwar weniger wie eine Melone oder Melonensaft sondern wie eine hochwertige Spirituose die darauf basiert.
Je nach Verwendungszweck würde ich DK oder Midori nehmen. DK wenn es ein versafteter Cocktail ist wo sich die Melone gegen andere Geschmäcker durchsetzen soll und Midori wenn es feiner werden sollte z.B. Japanese Slipper (Tequila/Lime Cordial/Midori).
Danke!
Aber das ist nicht dieser grüne Midori in der hübschen Flasche, oder?
Mit dem konnte ich nämlich gar nichts anfangen... der schmeckt arg künstlich, wie ich finde.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 25. Mai 2011, 20:10:55
Ich fürchte schon, künstlich würde ich den Geschmack nicht beschreiben aber er ist eigen. Ich denke er dürfte der am natürlichsten hergestellte sein, Japaner haben einen Melonen-Fetisch  ;D, schmeckt aber unparfümiert/aromatisiert am wenigsten wie eine Melone. Wenn dir der zu künstlich ist würde ich dir den Giffard empfehlen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 25. Mai 2011, 20:32:09
Also, wenn man sowas haben will, dann sollte man es selber machen.
Siehe cachaca Wettbewerb...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: shatesaul am 27. Mai 2011, 14:03:20
Wo ist der Fred mit Barmusik?
Da gab es doch mal was von ?!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 27. Mai 2011, 14:10:28
Et voilà:

http://www.cocktaildreams.de/smf/index.php?topic=7606.0


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Houdin am 28. Mai 2011, 16:43:24
Gibt es einen schönen Anfängerchampagner für <30 Euro?

Interessiere mich schon länger für ein paar Champagner-Cocktails..
Aber 40-50 Euro für ein schnell-verderbendes Mixgut auszugeben,
tut mir noch zu sehr weh...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: shatesaul am 28. Mai 2011, 17:01:19
Der Champagner von Lidel für 10€ ist sehr gut (habe ich gehört) und ich finde den auch sehr gut obwohl ich leider kaum Referenzen habe


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 28. Mai 2011, 17:03:59
Wenn's ein bischen mehr sein darf:
 Champagne Lamblot Blanc de Blancs (http://www.champagne24.de/epages/61209673.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61209673/Products/CL_06)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 28. Mai 2011, 17:15:42
Ich werde heute Abend wieder Old Cubans mit dem LIDL Champagner machen, der seit einigen Wochen wieder im Sortiment ist. Kostet 11,99€ und ist, wenn er nicht pur genossen werden soll, m.E. vollkommen ausreichend.
Spaß machen viele dieser Drinks auch mit (wenn auch aus anderen Trauben geschaffene) Deutsche Winzersekte, wie der Juliusspital Würzburger Abtsleite Riesling oder Arndt Köbelin Riesling Sekt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Valdr am 29. Mai 2011, 07:27:56
wo finde ich coole tiki mugs? nich die normalen hohen becher,sondern fässer,totenschädel usw??


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Cocktailmexican am 29. Mai 2011, 08:54:17
Hier: http://www.klangundkleid.de/themen/tikisurfhawaii/tikimugs/ gibt es ein einige, die aber auch nicht gerade günstig sind. Ansonsten bleibt da eigentlich nur ebay oder eine Bestellung in den USA http://www.barproducts.com/ (http://www.barproducts.com/)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 29. Mai 2011, 08:59:03
(http://international.stockfood.com/images-pictures/Tropical%20Drink%20in%20Tiki%20Mug-650038.jpg)
(http://www.blogadilla.com/wp-content/uploads/2007/05/tikimugs.jpg)
Finde diese genial, finde aber gerade keine Bezugsquelle


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Valdr am 29. Mai 2011, 11:59:03
@mixael: vor allem der obere sieht hammergeil aus! da würd ich au 15-20€ pro hinblättern.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Houdin am 29. Mai 2011, 13:56:03
Vielen Dank für die Champagner-Tipps!  :)


Hab jetzt auch 2 Leute gefunden, die wohl mitprobieren wollen würden.
Dann ist das mit den Kosten auch nicht mehr sooo krass und man kann man was "teureres" probieren!
Aber den Champagner von Lidl muss ich auch probieren ... der Preis ist ja ungeheuer ...


Wenn's ein bischen mehr sein darf:
 Champagne Lamblot Blanc de Blancs (http://www.champagne24.de/epages/61209673.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61209673/Products/CL_06)
Danke!
Ich muss sagen, die Seite ist mir irgendwie sympathisch. Hast du vielleicht noch mehr Empfehlungen, damit sich ne Bestellung lohnt?




Insgeheim hoffe ich, dass Champagner nicht mein Fall ist ... ich seh die Löcher im Portemonnaie vor meinem inneren Auge  :-\


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Valdr am 30. Mai 2011, 11:06:46
habe den geilen becher gefunden: http://cgi.ebay.com/TRADER-DICKS-NUGGET-CASINO-RENO-NEVADA-TIKI-BAR-MUG-/150610469218?pt=LH_DefaultDomain_0&hash=item2311156162

hat scho ma jmd bei ebay usa gekauft? reicht mein deutscher account dafür?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Homer78 am 30. Mai 2011, 11:09:59
Der deutsche Account reicht. Habe schon ein paar Mal auf ebay.com gekauft. Es verschicken aber nicht alle nach Europa.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Valdr am 30. Mai 2011, 11:23:35
Der deutsche Account reicht. Habe schon ein paar Mal auf ebay.com gekauft. Es verschicken aber nicht alle nach Europa.

haste per visa sicher gezahlt oder?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 30. Mai 2011, 11:26:56
Vielen Dank für die Champagner-Tipps!  :)


Hab jetzt auch 2 Leute gefunden, die wohl mitprobieren wollen würden.
Dann ist das mit den Kosten auch nicht mehr sooo krass und man kann man was "teureres" probieren!
Aber den Champagner von Lidl muss ich auch probieren ... der Preis ist ja ungeheuer ...


Wenn's ein bischen mehr sein darf:
 Champagne Lamblot Blanc de Blancs (http://www.champagne24.de/epages/61209673.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61209673/Products/CL_06)
Danke!
Ich muss sagen, die Seite ist mir irgendwie sympathisch. Hast du vielleicht noch mehr Empfehlungen, damit sich ne Bestellung lohnt?




Insgeheim hoffe ich, dass Champagner nicht mein Fall ist ... ich seh die Löcher im Portemonnaie vor meinem inneren Auge  :-\


http://www.importweine.de/launois.htm  für unter 30 Euro sehr schöne Weine.
Ich empfehle die 2-3 Euro mehr für einen Millesime auszugeben. Habe selbst den 2004er zu Hause.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Homer78 am 30. Mai 2011, 11:37:16
Der deutsche Account reicht. Habe schon ein paar Mal auf ebay.com gekauft. Es verschicken aber nicht alle nach Europa.

haste per visa sicher gezahlt oder?
Paypal. Wenn Du was haben willst kann ich dir das bestellen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: shatesaul am 03. Juni 2011, 21:11:07
Wie heißen diese Dinger um die Ärmel von Hemden bisschen hochzubinden damit sie beim arbeiten etwas höher sitzen und wo bekommt man die?
Gruß


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Milchplus am 03. Juni 2011, 21:16:08
Ärmelhalter
Gibt es beim klassischen Herrenausstatter oder z. B. bei Manufactum.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Homer78 am 03. Juni 2011, 22:28:51
Hat jemand einen guten Tip gegen Blattläuse bei Minze?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Dr Pepper am 04. Juni 2011, 01:21:12
Hat jemand einen guten Tip gegen Blattläuse bei Minze?



Brennessel-Essenz!

~ 1 Teil Brennesseln + 10 Teile Wasser.
Vermischen, Brennesseln kleinschneiden/stößeln/whatever...
einen Tag ziehen lassen.
Durch Küchenhandtuch sieben falls kleine Bernnesselschnipsel entstanden sind.

Minze mit Essenz besprühen.

Habe meine Minze ca 3 Tage mogens und abends besprüht. Dann waren die Läuse weg.

Keine Garantie

...vlt hatte ich nämlich aber auch nur Glück ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: lupullus am 04. Juni 2011, 01:57:38
Hat jemand einen guten Tip gegen Blattläuse bei Minze?

Brennessel-Essenz!

~ 1 Teil Brennesseln + 10 Teile Wasser.
Vermischen, Brennesseln kleinschneiden/stößeln/whatever...
einen Tag ziehen lassen.
Durch Küchenhandtuch sieben falls kleine Bernnesselschnipsel entstanden sind.

Minze mit Essenz besprühen.

Du meinst wohl:

Brennessel-Essenz

1 part Brennessel

10 parts Water

Brennesseln im Shaker muddeln. Dryshake nach Beigabe von Wasser. Einen Tag im Shaker ziehen lassen. Anschließend doublefinestrainen und Minzdekoration im Gästeblumentopf damit auffizzen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MixMeMax am 04. Juni 2011, 02:01:06
Hat jemand einen guten Tip gegen Blattläuse bei Minze?



Brennessel-Essenz!

~ 1 Teil Brennesseln + 10 Teile Wasser.
Vermischen, Brennesseln kleinschneiden/stößeln/whatever...
einen Tag ziehen lassen.
Durch Küchenhandtuch sieben falls kleine Bernnesselschnipsel entstanden sind.

Minze mit Essenz besprühen.

Habe meine Minze ca 3 Tage mogens und abends besprüht. Dann waren die Läuse weg.

Keine Garantie

...vlt hatte ich nämlich aber auch nur Glück ;)


Wird das dann der "Brennessel infused - Blattlaus removed - Mojito"  >:D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Homer78 am 04. Juni 2011, 09:02:25
Hat jemand einen guten Tip gegen Blattläuse bei Minze?

Brennessel-Essenz!

~ 1 Teil Brennesseln + 10 Teile Wasser.
Vermischen, Brennesseln kleinschneiden/stößeln/whatever...
einen Tag ziehen lassen.
Durch Küchenhandtuch sieben falls kleine Bernnesselschnipsel entstanden sind.

Minze mit Essenz besprühen.

Du meinst wohl:

Brennessel-Essenz

1 part Brennessel

10 parts Water

Brennesseln im Shaker muddeln. Dryshake nach Beigabe von Wasser. Einen Tag im Shaker ziehen lassen. Anschließend doublefinestrainen und Minzdekoration im Gästeblumentopf damit auffizzen.

Lol danke für den Tip. Neem soll sich auch bewehrt haben. Werde mal schauen ob ich irgendwo Brennesseln sammele.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Eljero am 10. Juni 2011, 00:42:32
Wo kauft man am besten Bio-Zitronen,-Orangen,-Limetten?

Bio-Zitronen gibt es ja in jedem Supermarkt, die anderen beiden meistens nicht. Hilft da nur ein Besuch beim Bio-Laden?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 10. Juni 2011, 19:44:55
Asbach 8 Jahre für 16 Euro oder Courvoisier VSOP für 27 Euro?

Es geht um den Elderflower Sidecar, der auf der Liquetition mit Asbach 5 Jahre gemixt wurde und sehr lecker war.

EDIT:

Was unterscheidet den Beefeater 47 vom Beefeater 24, vom Preis abgesehen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 13. Juni 2011, 20:09:12
Der Beefeater 24 hat 45% und bei den Botanicals wird unter anderem Tee verwendet.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: claude gable am 14. Juni 2011, 12:25:07
unser örtlicher edeka hat eine ecke aufgebaut, mit allen möglichen erfrischungsgetränken aus amerika in dosenform.
neben irgend einem ginger ale standen da noch diverse sodas (strawberry, cherry usw..) und root beers.

ich habe mal aus neugier ne dose grape soda mitgenommen und wollte mal fragen ob jemand rezepte damit kennt?

vielen dank!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mkey am 14. Juni 2011, 12:41:21
Was unterscheidet den Beefeater 47 vom Beefeater 24, vom Preis abgesehen?

Es werden andere Botanicals genutzt, 12 an der Zahl insgesamt. Darunter befindet sich, wie MJM schon gesagt hat, asiatischer Tee.
Der Namenszusatz "24" kommt auch nicht von ungefähr: Die Botanicals mazerieren für genau 24 Stunden....anschließend wird 7 Stunden destiliiert.
Nach Herstellerangaben soll so ein sehr weicher, zitruslastiger Gin entstehen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 14. Juni 2011, 14:41:22
Ich habe mich dazu entschlossen, nun doch auch 1-2 klassische Ginsorten (Tanqueray+Beefeater) zu kaufen. Tanqueray + Tanqueray 10 hab ich heute morgen beim örtlichen Händler für einen sehr schönen Preis erstanden, ein Beefeater soll noch folgen. Wenn der 24er eher was für mich wäre, wäre es mir den Aufpreis wert. Könnte mir nämlich vorstellen, dass er neben Tanqueray, Bombay Sapphire 47, Gilbeys, Hendricks und Tanqueray 10 besser in meinen Barstock passt, als ein weiterer klassischer London Dry. Klingt nämlich irgendwie wie der Tanqueray 10 von Beefeater ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 15. Juni 2011, 10:29:34
Habe gerade bei Drinkology entdeckt, dass TBT mit einem neuen Produkt auf dem Markt ist, nämlich "Pink Gin". Einen klassischen Gin hätte ich ja noch verstanden (wenn auch nicht gebraucht), aber "Pink" Gin?  ???


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 15. Juni 2011, 10:41:57
Ich dachte immer "Pink Gin" = Gin + Angostura


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Touri am 15. Juni 2011, 20:58:33
Haben die japanischen Jigger in U-Form eine Skala?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 15. Juni 2011, 20:59:48
Ich dachte immer "Pink Gin" = Gin + Angostura
Dachte ich auch immer. Ob TBT unter die Premixer geht...?  >:D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 15. Juni 2011, 22:08:35
Im Gewissen Sinne ist es ein Premix. Das selbe gibt es auch vom Lebensstern in Berlin.
Welchen Bitter TBT wohl verwendet hat? Aromatic oder Jerry Thomas?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 16. Juni 2011, 08:45:31
Es ist ja auch wirklich ein großer Aufwand, einen Spritzer Bitters zum Gin zu geben...  ::) :P Irgendwie scheint mir dieses Produkt der Firmenphilosophie von TBT zu widersprechen. Und dann auch nur schlappe 40%....


Es gäbe doch nun wirklich genug (Nischen-)Produkte, die nicht mehr oder nur schwer erhältlich sind und von der Cocktailcommunity begeistert aufgenommen werden würden. Etwa Fassionola, Okolehao, Abbott´s Bitters oder ein anständiger Peach Bitters. Wieso ausgerechnet ein Pink Gin?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: cgmix am 17. Juni 2011, 22:45:51
Was haben die kleinen Spitznamen unter den Nicks eigentlich zu bedeuten, und wie kommen sie zustande? "Sr. Master" und so.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 17. Juni 2011, 22:51:43
Das ist einfach ne Abbildung von Beiträgeintervallen auf Zeichenketten, haben keine weitere Bedeutung.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: dadid123 am 19. Juni 2011, 22:04:35
Beiträgeintervalle auf Zeichenketten  ???

Das sind doch einfach die Stufen auf der Karriereleiter im SMF (Simple Machine Forum) welche anhand der Anzahl der Beiträge vom Newbie über die Jr.-, Full-, Sr. Member bis hin zum SMF- Gott führen  ^-^


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 19. Juni 2011, 22:09:57
Ich weiß nicht ob solche Stufen vorgegeben sind, aber da hätte man fast kreativer sein können (Flaschenputzer - Aushilfsbartender - Bartender - Mixgenie - und ab 10.000 Beiträge einfach Ding! )  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: realCOTO am 19. Juni 2011, 22:12:37
Limettenpresser darf in der Reihe dann aber nicht fehlen...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Cocktailmexican am 20. Juni 2011, 08:58:13
Gabs auf der alten Forumssoftware auch mal (nicht den Limettenpresser). Ich finds ziemlich sinnbefreit.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 20. Juni 2011, 09:51:58
Das sind doch einfach die Stufen auf der Karriereleiter im SMF (Simple Machine Forum) welche anhand der Anzahl der Beiträge vom Newbie über die Jr.-, Full-, Sr. Member bis hin zum SMF- Gott führen  ^-^

Jo, sag ich doch. ;)

Es gibt einfsch Defintitionen/Regeln wie:
Wenn Beiträgeanzahl zwische x und y dann zeige z an.

Sowas nennt man in der Informatik/Mathematik Abbildung. (Zahl x Zahl => Zeichenkette) ;)
Gibt da nochn paar Kriterien mehr, aber im Groben passt das ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: cgmix am 24. Juni 2011, 20:18:39
Was sind denn die Stufen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Eljero am 30. Juni 2011, 15:39:39
Welcher Pussers Rum wird für Pussers Painkiller verwendet bzw. welchen verwendet ihr?

Eigentlich müsste man ja den 47,75% nehmen, aber hier sind ja nur der 42% und 54,5% erhältlich. 42% wäre etwas näher dran... Vielleicht beide zusammen mischen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 30. Juni 2011, 17:40:13
Welcher Pussers Rum wird für Pussers Painkiller verwendet bzw. welchen verwendet ihr?

Bei starken Schmerzen den Overproof, bei mittleren den 54,5er und bei Anflug leichter Schmerzen den 47,75/42er.

Nein im Ernst nimm den 54,5er außer der Preis ist für den 42er umgerechnet besser. Du kannst beim stärkeren Pusser etwas weniger Rum im Painkiller verarbeiten. Ich habe die drei erhältlichen Stärken und würde nur die beiden höheren wieder kaufen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Eljero am 30. Juni 2011, 17:51:51
Der 54,5er ist gerade mal drei Euro teurer und wenn er Qualitativ am besten ist, kommt sowieso nur der in Frage. Vielen Dank für die Info!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 30. Juni 2011, 19:08:41
Ich würde gar keinen Pusser's mehr verwenden:
http://www.killingtime.com/Pegu/2011/06/13/trademark-mayhem-strikes-cocktailosphere/ (http://www.killingtime.com/Pegu/2011/06/13/trademark-mayhem-strikes-cocktailosphere/)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 30. Juni 2011, 19:56:14
Ich würde gar keinen Pusser's mehr verwenden:
http://www.killingtime.com/Pegu/2011/06/13/trademark-mayhem-strikes-cocktailosphere/ (http://www.killingtime.com/Pegu/2011/06/13/trademark-mayhem-strikes-cocktailosphere/)

Schon vor Wochen mal was dazu passendes auf Facebook gelesen. - Habe keine Zeit nen so langen englischen Text zu lesen. Gibts ne Kurzfassung auf Deutsch?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Cocktailmexican am 30. Juni 2011, 20:33:21
Oh man, der entscheidene Absatz den man nach 20 Sekunden überfliegen findet, braucht 30 Sekunden um ihn zu lesen...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Eljero am 30. Juni 2011, 20:43:38
Geht darum, dass der Hersteller von Pusser's Rum das Painkiller-Rezept geschützt hat. Bedeutet, dass der Painkiller in Bars nur mit Pusser's Rum angeboten werden darf. Zusätzlich haben sie die Painkiller bar in Manhattan gezwungen sich umzubennen (heißt jetzt PKNY).

Schon nicht so ganz nett das alles, aber eigentlich weiche ich nie vom Original-Rezept ab...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: ZeeD am 30. Juni 2011, 21:28:03
Wie machst du deine Daiquiris?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: SipSailor am 30. Juni 2011, 22:25:42
Na, mit antikem Bacardi von 1898, wie sonst? :P


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Eljero am 01. Juli 2011, 00:31:27
Manchmal sind minimale Korrekturen eben unausweichlich wenn man seinen Geschmacksnerven etwas gutes tun will ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 01. Juli 2011, 08:31:53
Bezüglich der Pussers Problematik würde ich jedem empfehlen auch das Statement des Gründers zu lesen. Das relativiert meines Erachtens den Sachverhalt erheblich.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 01. Juli 2011, 09:33:45
Na, mit antikem Bacardi von 1898, wie sonst? :P
BTW, hat jemand von Euch mal den Bacardi Heritage 1909 probiert? Ich würde den ja gerne mal in einem Daiquiri vermixen, allein mich schreckt der hohe Preis (von dem wahrscheinlich mindestens 50% auf das Packaging entfallen...  ::)).


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Houdin am 01. Juli 2011, 09:36:58
Für nen ungereiften Rum ist der Preis echt hart.
Interessieren würde er mich aber auch..


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Cocktailmexican am 01. Juli 2011, 09:40:43
Gabs auf dem Barconvent letztes Jahr. Auch im Daiquiri gemixt. Der Rum ist ok.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: shatesaul am 01. Juli 2011, 09:59:47
Ahh ich brauche ganz schnell ankoholfreie Cocktails.....
Ich kenne gerade mal so spontan gar keine...
BItte hilfe:-)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 01. Juli 2011, 10:03:30
Bacardi Heritage ist ein leckerer weißer Rum. Für 16 € würde ich ihn sofort als Standard setzen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 01. Juli 2011, 10:12:34
Bacardi Heritage ist ein leckerer weißer Rum. Für 16 € würde ich ihn sofort als Standard setzen.
Schmeckt er eigentlich irgendwie "kubanisch"? Ich weiß, er wird in Mexiko hergestellt, aber ich stelle mir vor, dass Bacardi mit dem "Heritage" den Geschmack des vor-revolutionären kubanischen Bacardi imitiert. Liege ich da richtig?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: SipSailor am 01. Juli 2011, 11:00:52
Bezüglich der Pussers Problematik würde ich jedem empfehlen auch das Statement des Gründers zu lesen. Das relativiert meines Erachtens den Sachverhalt erheblich.

Ein Zitat wäre schön...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 01. Juli 2011, 15:37:03
Bacardi Heritage ist ein leckerer weißer Rum. Für 16 € würde ich ihn sofort als Standard setzen.
Schmeckt er eigentlich irgendwie "kubanisch"? Ich weiß, er wird in Mexiko hergestellt, aber ich stelle mir vor, dass Bacardi mit dem "Heritage" den Geschmack des vor-revolutionären kubanischen Bacardi imitiert. Liege ich da richtig?

Er hat nicht das Typische von beispielsweise Havana Club, Caney und co. Meinst du das?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 01. Juli 2011, 15:54:53
Bezüglich der Pussers Problematik würde ich jedem empfehlen auch das Statement des Gründers zu lesen. Das relativiert meines Erachtens den Sachverhalt erheblich.

Ein Zitat wäre schön...
Zwar kein Zitat aber der Link http://www.pussers.com/cst.htm


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 01. Juli 2011, 16:28:47
Bacardi Heritage ist ein leckerer weißer Rum. Für 16 € würde ich ihn sofort als Standard setzen.
Schmeckt er eigentlich irgendwie "kubanisch"? Ich weiß, er wird in Mexiko hergestellt, aber ich stelle mir vor, dass Bacardi mit dem "Heritage" den Geschmack des vor-revolutionären kubanischen Bacardi imitiert. Liege ich da richtig?

Er hat nicht das Typische von beispielsweise Havana Club, Caney und co. Meinst du das?
Ja, genau, das meinte ich. Hm, da ja bekanntlich nur selber trinken schlau macht, werde ich ihn vielleicht mal in eine Flaschenteilung mit einbeziehen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 01. Juli 2011, 20:24:51
Geht darum, dass der Hersteller von Pusser's Rum das Painkiller-Rezept geschützt hat. Bedeutet, dass der Painkiller in Bars nur mit Pusser's Rum angeboten werden darf. Zusätzlich haben sie die Painkiller bar in Manhattan gezwungen sich umzubennen (heißt jetzt PKNY).

Schon nicht so ganz nett das alles, aber eigentlich weiche ich nie vom Original-Rezept ab...

Besten Dank.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: SipSailor am 01. Juli 2011, 21:15:41
Zwar kein Zitat aber der Link http://www.pussers.com/cst.htm

Danke!



Edit:

Tja, viele schöne Worte und hehre Absichten in der Pussers-Stellungnahme. Aber letztlich geht es nur ums Geld, bzw. leider sogar darum, es mit Mitteln zu erlangen, die gar nicht so zu den vorgetragenen Idealen passen. Es geht darum, Premixes in Dosen zu verkaufen! Das können sie gerne machen, aber dann sollen sie nicht erzählen, es ginge nur darum, dass der Gast einen möglichst guten Painkiller bekommt.

Wenn ich es mir genauer überlege, dann relativiert die Antwort ziemlich wenig, auch wenn Pussers kein Branchenriese ist. Stellt Euch mal folgendes fiktives Szenario vor:
Wray & Nephew hat ein Markenrecht am Namen Mai Tai und verbietet jeder Bar, Mai Tais unter diesem Namen mit anderen Rums zu verkaufen. Mai Tais mit Appleton Estate Extra schmecken zweifellos nicht schlecht, aber wesentlich bessere Ergebnisse (die auch viel näher am Original mit dem nicht mehr erhältlichen W&N17 liegen) liefern andere Rums wie solche auch der Hampden Destillerie oder Smith & Cross usw. Aber die kommen nicht vom Rechteinhaber, sind also nicht erlaubt... Nächster Schritt: Wray & Nephew geht Peite und die Markenrechte landen in der Insolvenzmasse, werden an Bacardi verkauft.
Den Rest könnt Ihr Euch ausmalen...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 01. Juli 2011, 22:50:45
Andererseits stelle man sich vor man stecke Geld und Zeit in die Entwicklung der Premixes und verliere auf Grund der schlechten Gesetze seine Rechte nur weil man sich nicht offiziell sprich vor Gericht verteidigt hat. Das mit den guten Painkillers für den Gast ist blabla und selbst wenn nicht, nicht der springende Punkt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: SipSailor am 01. Juli 2011, 23:02:37
Aber das war doch von Anfang an klar, dass es auf so etwas hinausläuft, wenn man meint sich einen Cocktailnahmen schützen lassen zu müssen. Deshalb sehe ich kein Grund für Gejammer wie "es bleibt uns gar nix anderes übrig, eigentlich wollen wir das ja gar nicht".


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 02. Juli 2011, 08:01:07
Ob sie es wollen oder nicht ist auch nicht der springende Punkt sondern eventuell nur Beschönigung des Sachverhaltes. Schreiben sie es glaubt es vielleicht jemand, schreiben sie es nicht stellt sich die Frage gar nicht.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Cocktailmexican am 02. Juli 2011, 08:48:26
Im Enddefekt schadet die Aktion Pussers weit mehr als das sie irgendwie nützlich ist.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Touri am 02. Juli 2011, 09:51:55
Für mich ist es nur ein beweis für das kapute IP-system in der USA, dass wir immer mehr übernehmen (Patente auf Nahrungsmittel, Softwarepatente). Wie seiht da die lage in DE aus?
Ich stell mir das ganze mit Essen vor. Eine firma (kraft, unilever) für fertig kartoffelpüree lässt sich ein rezept für einen leckeren auflauf mit kartoffelpüree schützen. Dann dürften wir den nie mit richtigen kartoffeln machen. Mir wird es grade schlecht.
Wenn das gehen würde, dann hätten die das bestimmt schon gemacht. Warum geht das dann mit drinks?

Und ich kann Cocktailmexican nur zustimmen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Eljero am 02. Juli 2011, 17:07:05
Kurze Frage nochmal zum Painkiller: Soll die Prise geriebene Muskatnuss eingerührt werden oder soll sie oben bleiben?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 02. Juli 2011, 18:15:58
Ich lass sie immer oben dann kann man bei jedem Schluck dran schnuppern. Vorsichtig bei der Dosierung den Muskat ist sehr intensiv. Vom Essen der Nüsse würde ich auch abraten  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Eljero am 02. Juli 2011, 19:15:11
Jo, habe ich schon gelesen, wobei vorübergehender Gedächtnisverlust eigentlich mal ganz interessant wäre :D

So richtig mein Fall ist der Painkiller übrigens nicht, egal in welcher Stärke.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Houdin am 23. Juli 2011, 16:46:23
Kurze Frage, weil es sich nicht lohnt, dafür nen Extrathread aufzumachen -
will mir jemand meinen Corralejo Reposado günstig abnehmen?
Mich konnte der nicht begeistern.

Hab leider gerade keine Kamera da, aber Klick! (http://www.tequilatown.net/wp-content/uploads/2010/04/corralejo_reposado.jpg) <- Der Füllstand ist bis zum obersten grünen Agavenknubbel (Neben dem "Tequila"). Fehlt also weniger als 1/4 des Füllstands.
Hatte an 11 Euro gedacht.

Wenn es das für den Versand für jemanden attraktiver macht, dann kann ich auch gerne noch Samples (oder aber auch Gewürze (http://www.cocktaildreams.de/smf/index.php?topic=7060.0) ) aus meiner Bar drauflegen - schätze was da interessant wäre, wären:
Sipsmith Sloe Gin, Edmond Briottet - Creme de Violette, Sazerac Rye und der The Botanist Islay Gin (vllt auch noch der "Demonio de los Andes" Pisco von Tacama) - Preise müsste ich dann nochmal schauen.

Oder wer sich den Versand sparen möchte, kann sich die Buddel auch in Bochum holen!


Edit:
Was Samples angeht, könnte irgendwer sicher auch noch Interesse an dem Rowan's Creek Bourbon haben!



Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 02. August 2011, 19:50:15
Welche von den bei Barfish (Sparfish) angebotenen Caney Produkten lohnen sich ?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MixMeMax am 02. August 2011, 19:57:18
Den 3er find ich super, den 7er (kenn ich noch nicht) werd ich aber einfach mitbestellen.

EDIT: Ich hab doch den Blanco und nicht den 3er hier stehen. Jetzt bin ich verwirrt: der Blanco ist super ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MixMeMax am 02. August 2011, 21:12:59
Neulich in der Streits Lounge hat mir Werner so ein Miniglas hingestellt und gesagt "probier mal". Ich riech nur dran und sag "Pina Colada" und er grinst. Die war echt super. Nur Rum, frische Ananas und ein wenig Kokos, ganz ohne Sahne und trotzdem sehr schön cremig.
So, und da ich mir das im Sommer wunderbar vorstellen kann, brauch ich einen Blender. Kein Monsterteil, der ganze Eiswürfel zerhackt, sondern klein und günstig. Mit Crushed Ice sollte er aber noch fertig werden, sonst wird das ja nichts mit den Drinks ... Oft benutzt werden wird er nicht, für alles andere habe ich meinen Zauberstab. Was habt ihr mit Blendern für Erfahrungen? Ein Hamilton Beach beispielsweise wäre dann doch etwas überdimensioniert ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 02. August 2011, 21:16:09
Ich hab mir vor >3 Jahren so ein 'Mister Magic' Bullet Teil aus dem Supermarkt für ~20€ gekauft und der läuft immer noch astrein trotz mehrerer Veranstaltungen und obwohl ich damit schon die großen Eiswürfel aus den Ikeaformen (4cm Seitenlänge) zerhackt habe. Sollte er jetzt doch einmal den Geist aufgeben kaufe ich einen neuen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: bastiz am 02. August 2011, 21:22:19
Bei Aldi süd gibt es ab nächster Woche einen für 20€ zu kaufen. Für den Preis kann man sicherlich nicht viel erwarten, das Teil hat jedoch immerhin 3 Jahre Garantie. Als Vergleich: Hab vor ein paar Monaten für ähnlich kleines Geld den Minibackofen dort gekauft und bisher läuft der top!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 03. August 2011, 11:55:53
Eiswürfel sollten niemals in den Mixer!
Ich hab von von Philips nenn guten, aber der is schon recht groß, aber stabil, das Mixglas ich derbe dickes Vollglas oder Netz und doppelten Boden.
Das Gerät ist gut!
Das müsste der sein
http://www.comtech.de/Philips-HR2084-90-Standmixer_detail_1993.html?sPartner=19
hab damals nen paar Euro mehr bezahlt


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MixMeMax am 03. August 2011, 11:58:22
Dank euch erstmal.
Warum gehören keine Eiswürfel rein? Es steht doch oft extra dabei, dass sie dafür geeignet sind.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Cocktailmexican am 03. August 2011, 12:14:12
Natürlich, dann nutzen sich nämlich die Messer viel schneller ab und der Hersteller freut sich dass du ein neues Gerät kaufst. Deshalb weisen sie freundlich daraufhin, dass das mit den Eiswürfel kein Problem ist ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hook4h am 04. August 2011, 19:45:13
Da ich grad von einer Bourbon-Birnen-Infusion las, hab ich überlegt was ich an Obst zuhause habe und frage mich gerade, ob das infusionieren auch mit Bananen klappt oder ob man dazu ein "saftiges" Obst braucht, wie eben z.B. die o.g. Birne.

Würde das ganze, falls erfolgsversprechend, mal mit nem weißen El Dorado versuchen wollen.


Was haltet ihr davon?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 04. August 2011, 20:47:19
Naja, meist nimmt man die Schale von Früchten oder das Fruchtfleisch aber bei Bananen habe ich meine Bedenken. Ich könnte mir allerdings vorstellen dass eine Fettwaschung, Bananenscheiben und Butter in einer Pfanne erhitzen, mit dem Fett dann aromatisieren und dann ausfrieren, machbar wäre. Wie wohl ein Butter-Mandel-Bananen Bourbon/Rum schmeckt  :P


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hook4h am 04. August 2011, 22:19:39
glaubst du während der kurzen Zeit in Topf/Pfanne nimmt das Fett soviel Geschmack von der Banane an, dass sich das merklich zeigt?
Ach, ich werds die Tage einfach ausprobieren, die Idee mit den zusätzlichen Mandeln passt bestimmt auch gut!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 05. August 2011, 07:44:30
Keine Ahnung aber wenn man Bananen erhitzt z.B. im Rohr oder in der Pfanne wird der Geschmack intensiver. Bei Mandeln funktioniert das ja auch ganz gut und so lässt sich vielleicht eine Trübung verhindern mit der ich bei einer Mazeration rechne. Andererseits musst du sowieso wieder das Fett abfiltern.

Ich umgehe das Problem damit indem ich mir gleich einen Bananenbrand kaufen werde  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MixMeMax am 05. August 2011, 10:29:40
Für spontanen Besuch suche ich für heute Abend ein leckeres Restaurant auf / an der Reeperbahn. Richtung ist relativ egal, man sollte schön sitzen und reden können - gemütlich, ordentlich und angenehm sollte es sein. Dazu netter Service und lecker Essen/Trinken.
Preisrahmen: Hauptgericht unter 20 Euro



Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 05. August 2011, 10:32:26
Tarterie St. Pauli (Paul-Roosen-Str. 31) :D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MixMeMax am 05. August 2011, 10:42:24
Daran hab ich auch schon gedacht. Ist das aber nicht eher ein Bistro statt einem Restaurant?
Kann man da auch zwei bis drei Stunden schön sitzen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hook4h am 05. August 2011, 10:57:14
So, ich hab den Versuch heute Nacht gleich gestartet. Allerdings noch ohne Mandeln, hab stattdessen Bucheckernkerne erst mit angeröstet und dann dazu gegeben. Habe dann das Fett mit Bananenstücken und eben den Kernen zum Rum gegeben, lasse es grad noch ziehen und werds dann gegen Abend für 1-2 Stunden ins Gefrierfach geben, das sollte reichen.

Schaumer amol ... ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Houdin am 06. August 2011, 14:16:23
Ist ne Hoshizaki IM-20CLE Eiswürfelmaschine für 390 Euro ein Schnäppchen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Gimlet am 06. August 2011, 14:52:43
wußte gar nicht, daß es eine 20 kg Maschine gibt. Du meinst wahrscheinlich 21 CLE. Bei dem Preis kann Sie eigentlich nur gebraucht sein. Und da kann man schlecht sagen ob es ein Schnäppchen ist ohne sie zu sehen. Neu kosten die Maschinen im Laden je nach Rabatt oder Sonderpreis ab ca 900,00 Euro + ust.



Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 06. August 2011, 18:03:00
Du meinst wahrscheinlich 21 CLE.
Warum ? Die 20 wird doch durchaus noch gebraucht verkauft...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Gimlet am 06. August 2011, 19:37:58
Wußte ich nicht. Ein Bekannter hat sich mal  vor ein paar Wochen informiert und da tauchte keine 20er auf.

Ich würde an Houdins Stelle lieber 30, 40 € investieren und die Maschine von einem Fachmann anschauen lassen.

Bei einer gebrauchten, günstigen Saladette bin ich mal ziemlich reingefallen, weil die Kühl-Lamellen schon hinüber waren. Ich dachte die wären nur verkalkt. Denkste. Nach 2 Wochen war das Ding hin. Hinterher hab ich dann mit einem Fachmann gesprochen, der mir in diesem speziellen Fall abgeraten hätte.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MixMeMax am 07. August 2011, 13:26:52
Tarterie St. Pauli (Paul-Roosen-Str. 31) :D

Leider war an dem Abend die Gesellschaft geschlossen :(
So gibts leider auch keinen kurzen Bericht - vielleicht beim nächsten Mal.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mojitoo am 09. August 2011, 22:19:52
knob creek oder buffalo trace ?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Houdin am 10. August 2011, 06:23:04
knob creek oder buffalo trace ?
Buffalo Trace


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 10. August 2011, 10:39:27
(http://thedizzyfizz.files.wordpress.com/2010/04/st-germain-summer-kit.jpg)

Weiß jemand ob und wenn ja wie man an dieses Set drankommen kann?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 10. August 2011, 11:15:48
Kann dir leider keine Info geben, allerdings habe ich hier noch ein schönes Bild wo man die "Karaffe"/Vase ganz gut sieht.


(http://cmsimg.tennessean.com/apps/pbcsi.dll/bilde?NewTbl=1&Avis=DN&Dato=20100514&Kategori=NL&Lopenr=5140803&Ref=PH&Item=1&Maxw=350&noborder)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 10. August 2011, 11:16:51
Ja ich weiß, ich habe sie auch auf der Liquetition im Einsatz gesehen. Daher eben auch mein Interesse.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: b.o.c.h.i. am 10. August 2011, 11:53:17
habe nur Links aus dem amerikanischem Raum gefunden. z.B:

http://www.vineandtable.com/spirits.aspx?id=18337





Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MixMeMax am 12. August 2011, 22:48:01
Kennt jemand die Weinkellerei Rolf Willy (http://www.rolf-willy.de/)? Was ist besonders empfehlenswert sich mitbringen zu lassen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Profan am 13. August 2011, 13:01:40
Ich kenne den Muskateller und den Gewürztraminer. Finde beide recht lecker aber ich bin absolut kein Weinkenner.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MixMeMax am 13. August 2011, 13:34:36
Durch den Muskateller bin ich überhaupt erst drauf aufmerksam geworden, der ist wirklich sehr lecker.
Ich bin (leider noch) auch überhaupt kein Weinkenner und kenne mich mit Rebsorten und Anbaugebieten und deren Unterschieden nicht aus.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 13. August 2011, 13:51:03
Hauptsache der Stoff knallt ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: shatesaul am 13. August 2011, 17:52:56
DING!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 13. August 2011, 18:20:02
DING!
Das erinnert mich an etwas das Crackone mal gepostet hat...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: SipSailor am 13. August 2011, 18:33:02
Das ist in der Tat merkwürdig, Freshman, ein Plagiat!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 13. August 2011, 18:47:28
 ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 13. August 2011, 19:14:27
Rofl Willy macht halt Supermarktweine.
Trinkbar, aber nichts was man braucht.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 13. August 2011, 20:23:19
Man kann es auch übertreiben.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 13. August 2011, 21:06:49
Könnte man, sicherlich. Aber ich bleibe immer gern bei den Tatsachen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mkey am 13. August 2011, 21:12:52
rofl rofl


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 13. August 2011, 22:02:02
Könnte man, sicherlich. Aber ich bleibe immer gern bei den Tatsachen.

Mein Kommentar zielte eigentlich auf den "gepostete Liste" und "Plagiats"-Kram ab.  ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 13. August 2011, 22:03:32
Asskla.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mkey am 13. August 2011, 22:16:54
Beefeater Crown Jewel - jemand Erfahrungen in welchem Drink der gut zum Zug kommt?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Stout am 14. August 2011, 10:04:32
3 Whisky's für den Anfang?
(Single Malt oder Blended Scotch und wenn möglich bei Barfish erhältlich)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 14. August 2011, 10:45:19
Beefeater Crown Jewel - jemand Erfahrungen in welchem Drink der gut zum Zug kommt?

Gin TOnic geht. Und die Flasche sieht ganz anständig aus im Regal ;)

Auch eine White Lady haut gut hin.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 14. August 2011, 10:54:50
3 Whisky's für den Anfang?
(Single Malt oder Blended Scotch und wenn möglich bei Barfish erhältlich)

http://www.barfish.de/the-famous-grouse-finest-scotch-whisky.html
http://www.barfish.de/monkey-shoulder-scotch-blended-whisky.html
http://www.barfish.de/aberlour-single-highland-malt-whisky-10-jahre.html

Hat Barfish keinen Highland Park ? Komisch


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Stout am 14. August 2011, 11:36:29
Danke für die schnelle Antwort Mixael.
Kannst du vielleicht noch was zu den dreien sagen? Also damit ich mir darunter was vorstellen kann. ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 14. August 2011, 12:39:15
Hat jemand einen schönen Aperitif-Vorschlag für heute?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 14. August 2011, 12:45:07
Hat jemand einen schönen Aperitif-Vorschlag für heute?

Ante   [ Bartender's Bible ]

1 oz Dubonnet Rouge
3/4 oz Applejack
1/2 oz Cointreau
Stirr & Strain


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Gimlet am 14. August 2011, 14:15:13
El Diablo

5 cl Tequila
1-2 cl Crème de Cassis
1-2 Limettenviertel
Ginger Ale alternativ Ginger Beer

Longdrink mit Eiswürfel, Limettenviertel pressen, Ginger Ale auffüllen
Erfrischend. Ich mixe mit Ginger Beer original ist aber Ginger Ale soviel ich weiß.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 14. August 2011, 15:24:57
Ante klingt gut - danke! Mal sehen, wie fitt der Dubonnet noch ist....


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: SipSailor am 14. August 2011, 15:33:29
Hat jemand einen schönen Aperitif-Vorschlag für heute?

21st Century Champagne Cocktail
========================
0,5 cl Mozart Dry
1 cl Zingiba
Zitronenspirale
mit Champagner auffüllen


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 14. August 2011, 16:50:55
...Testliste ;)
Apero muss verschoben werden, schade.

El Diablo kenne ich - merci für eure Vorschläge ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Arikael am 20. August 2011, 17:01:57
Brauch mal eure Hilfer.
In Deutschland gibts ja Schuko- und Konturenstecker.
Sind diese beiden zueinander kompatibel?
Ich frage, weil ich einen Adapter brauche für einen Konturenstecker, aber gerne (weil einfacher zu besorgen) einen Schuko-Adapter benutzen würde. Geht das (nicht nur ob die Stecker passen, sondern auch ob der maximale Strom etc. passen)

EDIT:
Das anzuschliessende Gerät hat eine Leistung von maximal 1700  und nur zwei Stifte


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 20. August 2011, 18:37:45
wenn du mit konturenstecker einen eurostecker meinst, dann kannst du das so machen.
nur nicht umgekehrt.
naja, geht schon, wäre aber nicht zulässig und solltest du zu deiner eigenen Sicherheit dann auch nicht tun.
ein eurostecker ist wie ein schukostecker nur ohne Erdung.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Arikael am 20. August 2011, 18:44:46
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/62/Euro-Konturenstecker.jpg
so sieht der Spass aus.

Es ist kein Eurostecker, welche von der Stiftdicke her mit der Schweiz kompatibel und somit kein Problem sind. Zumindest ist das mein Wissensstand.
"Mein" Stecker ist aber leider ein wenig dicker.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 20. August 2011, 18:52:53
Beantwortet Dir die Wikipedia nicht Deine Fragen ?
http://de.wikipedia.org/wiki/Konturenstecker

Ich bin kein Fachmann, habe aber den Eindruck, dass die nötigen antworten in eben diesem Artikel stehen...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Arikael am 20. August 2011, 19:17:59
hm, ok, also ichh würde sagen, dass Schuko und Kontur kompatibel sind :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Arikael am 22. August 2011, 11:43:41
Also falls ich mich dann plötzlich nicht mehr melde, wurde ich durch einen elektrischen Schlag erschlagen und oscomp ist schuld ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 22. August 2011, 12:05:08
hm, ok, also ichh würde sagen, dass Schuko und Kontur kompatibel sind :)

Hier (http://www.cineastentreff.de/teleschau/200616/1/200616_167311_1_024.jpg) gings auch


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: gotu am 22. August 2011, 23:27:53
Wenn ich einen Cocktail mit einer Spirituose herstelle, die mehr Vol% Alkohol enthält als üblich (z.B. ein Old Fashioned mit Blanton's Gold 51,5%), sollte ich dann wegen der zusätzlichen Stärke z.B. etwas mehr Schmelzwasser verwenden?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 23. August 2011, 08:06:21
Das ist Geschmackssache. GErade bei einem OF kannst du es über deine Trinkgeschwindigkeit aber sehr gut regulieren. Ist er dir nach dem Rühren noch zu kräftig, lass' ihn einfach ein paar Minuten mit Eis im Glas stehen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 23. August 2011, 08:14:32
Bei Whisky hab ich kaum noch welche unter 50% und ist eher kein Problem. Lediglich wenn ich einen Overproof verwende bei Rums passe ich das Rezept an.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: gotu am 23. August 2011, 10:58:34
Ok, so hab ich das gestern auch gehandhabt und die geschmackliche Entwicklung des Drinks "beobachtet" :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Arikael am 23. August 2011, 11:45:27
Das ist neben dem Geschmack auch Produkteabhängig.
Einige sind bereits ab 50% scharf andere selbst mit 60% noch nicht wirklich. Einige vertragen mehr (Schmelz)wasser andere nicht.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: SipSailor am 23. August 2011, 14:08:56
hm, ok, also ichh würde sagen, dass Schuko und Kontur kompatibel sind :)

Hier (http://www.cineastentreff.de/teleschau/200616/1/200616_167311_1_024.jpg) gings auch

Sehr geil! ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: gotu am 23. August 2011, 14:20:23
Das ist neben dem Geschmack auch Produkteabhängig.
Einige sind bereits ab 50% scharf andere selbst mit 60% noch nicht wirklich. Einige vertragen mehr (Schmelz)wasser andere nicht.

Also hilft hier nur Erfahrungen sammeln :D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Profan am 29. August 2011, 08:53:38
Wenn ein Rezept Sherry verlangt, welche Sorte ist da üblicherweise gemeint?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 29. August 2011, 09:50:28
Ist nicht zu verallgemeinern.... Die Unterschiede sind zu groß. DAs Rezept ist nicht präzise genug. Ist vergleichbar, als wenn einfach 'Wein' angegeben wäre. Willst du es trotzdem probieren würde ihc mich für die goldenen Mitte aus körperreich und schlank, aus süß und tocken entscheiden: einen Oloroso.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Sonder 1 am 29. August 2011, 10:05:22
ICh nütz das auch mal für eine kurze Frage:
Werde morgen mal wieder einige Löcher in der Bar füllen und hätte da unter anderem den Pussers Navy Rum im Auge.
Nun hat der Händler 3 Varianten:

Pusser´s Navy Rum -Blue mit 47,75 Alk%
Pusser´s Navy Rum mit 54,5 Alk%
Pussers  Rum 15y Nelson´s Blood mit 40 Alk%

welchen würdet ihr empfehlen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 29. August 2011, 10:10:13
ICh nütz das auch mal für eine kurze Frage:
Werde morgen mal wieder einige Löcher in der Bar füllen und hätte da unter anderem den Pussers Navy Rum im Auge.
Nun hat der Händler 3 Varianten:

Pusser´s Navy Rum -Blue mit 47,75 Alk%
Pusser´s Navy Rum mit 54,5 Alk%
Pussers  Rum 15y Nelson´s Blood mit 40 Alk%

welchen würdet ihr empfehlen?

Habe den mit 54,5 % und kann den auch getrost weiterempfehlen ,
 zu den anderen kann ich leider nichts sagen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Junsas am 29. August 2011, 10:15:15
Den 15 jährigen mit 40% fand ich vor Kurzem etwas langweilig und zu süß.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 29. August 2011, 10:20:31
@Sonder1
Die Frage ist eben, was du damit machen willst.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Profan am 29. August 2011, 10:26:39
Ist nicht zu verallgemeinern.... Die Unterschiede sind zu groß. DAs Rezept ist nicht präzise genug. Ist vergleichbar, als wenn einfach 'Wein' angegeben wäre. Willst du es trotzdem probieren würde ihc mich für die goldenen Mitte aus körperreich und schlank, aus süß und tocken entscheiden: einen Oloroso.

Ok, dank Dir!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Sonder 1 am 29. August 2011, 10:41:05
@Sonder1
Die Frage ist eben, was du damit machen willst.

Neben dem berühmt berüchtigten Pusser´s Painkiller wird das dann vom Geschmack abhängen. Konkrete Vorstellung hab ich derzeit keine ev. für Tiki Drinks?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Barcelo am 29. August 2011, 11:19:32
Finde eigentlich alle Pusser Produkte durchweg gut und empfehlenswert.

Der Pusser´s Painkiller Cocktail allerdings konnte mich so garnicht überzeugen ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Gimlet am 29. August 2011, 12:02:01
Wenn ein Rezept Sherry verlangt, welche Sorte ist da üblicherweise gemeint?

Wenn kein bestimmter Sherry genannt wird, würde ich davon ausgehen, daß ein "FINO" gemeint ist. Er entfaltet auch bei kälteren Drinks sein Aroma und beeinflußt durch seine helle Farbe auch nicht die Farbe des Drinks. Allgemein würde ich sagen ist er gleichzeitig der trockenste (am wenigsten süße) Sherry-Typ.

Der von crackone empfohlene Oloroso ist dunkler und kräftiger.



Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: SipSailor am 29. August 2011, 12:26:35
Ich würde das jeweilige Rezept genau anschauen und versuchen einzuschätzen, ob eine zusätzliche Zuckerquelle benötigt wird. Sonst würde ich eher mit einem trockenen Sherry anfangen. Auch einen Oloroso oder einen Amontillado gibt es als trockenen Sherry; ein Fino ist aber sicher ein guter Ausgangspunkt. Aber das hängt vom Rezept ab. ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Gimlet am 29. August 2011, 12:40:26
Ich würde das jeweilige Rezept genau anschauen und versuchen einzuschätzen, ob eine zusätzliche Zuckerquelle benötigt wird. Sonst würde ich eher mit einem trockenen Sherry anfangen. Auch einen Oloroso oder einen Amontillado gibt es als trockenen Sherry; ein Fino ist aber sicher ein guter Ausgangspunkt. Aber das hängt vom Rezept ab. ;)

@Profan
Zusatzinfo:

Was die Süße betrifft gibt es beim Fino hier Abstufungen. Z.B. hat der La Ina (heute von Lustau früher von Pedro Domecq) ein "Very Pale Dry) nur 1g Restzucker pro Liter. Ein Dry hingegen kann auch 10g oder mehr Restzucker enthalten.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 29. August 2011, 18:52:16
Wenn ein Rezept Sherry verlangt, welche Sorte ist da üblicherweise gemeint?

Wenn kein bestimmter Sherry genannt wird, würde ich davon ausgehen, daß ein "FINO" gemeint ist. Er entfaltet auch bei kälteren Drinks sein Aroma und beeinflußt durch seine helle Farbe auch nicht die Farbe des Drinks.


Es wird ein Rätselraten... Sorry, man kann einfach keine pauschale Empfehlung abgeben denke ich. Allein aufgrund der Weinnatur von Sherry. Und ob er die Farbe beeinflusst ist ja ganz schön egal...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 29. August 2011, 18:53:21
Was wären denn eure Empfehlungen bei einem Fino und einem Oloroso?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 29. August 2011, 18:54:32
Die Portfolios von Lustau, Fernando de Castilla und Williams and Humbert sind generell gut...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 29. August 2011, 19:23:24
Mit dem Fino Dry Jarana von Lustau kam ich gar nicht klar.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: SipSailor am 29. August 2011, 19:25:22
Tio Pepe geht immer...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Gimlet am 29. August 2011, 20:12:31
Wenn ein Rezept Sherry verlangt, welche Sorte ist da üblicherweise gemeint?

Wenn kein bestimmter Sherry genannt wird, würde ich davon ausgehen, daß ein "FINO" gemeint ist. Er entfaltet auch bei kälteren Drinks sein Aroma und beeinflußt durch seine helle Farbe auch nicht die Farbe des Drinks.


Es wird ein Rätselraten... Sorry, man kann einfach keine pauschale Empfehlung abgeben denke ich. Und ob er die Farbe beeinflusst ist ja ganz schön egal...

Das mit der Farbe war hier eine Zusatzinfo. Allgemein spielt für mich die Farbe schon - wenn auch keine primäre - Rolle. Sonst könnte man ja auch immer Crème de Cacao white nehmen und nie braun. Oder bei Rhabarberschorle die rosa Farbe finde ich schöner und anregender als farblos (Vaihinger Rabarber). Auch ist beim Aviation der leichte blaue Farbton für mich (schön) wichtig.

Ich habe gar keine Empfehlung abgegeben, sondern nur meine Einschätzung welcher Sherry-Typ gemeint sein könnte. In den meisten Fällen ist ein Fino bzw. trockener Sherry gefordert. Das heißt für mich erstmal Fino.

Wenn nicht ganz trocken, oder anderer Typ z.B. eben Oloroso, steht es meistens dabei ( Whisper of the Forest- medium). In den meisten mir bekannten Rezepturen wird ein Sherry dry (Fino für mich) verwendet.

Das heißt natürlich nicht, daß man nicht mit einem Oloroso - der im Geschmack ja ganz anders ist - nicht experimentieren sollte. Aber als erste Flasche allgemein - so habe ich die Frage von profan weiterinterpretiert- würde ich einen trockenen, herben Sherry Fino empfehlen.



Die Portfolios von Lustau, Fernando de Castilla und Williams and Humbert sind generell gut...

Bei deinen Empfehlungen kann ich dir nur beipflichten. Ich persönlich mag auch die Sherry der Bodegas Hidalgo sehr gerne.

Sorry mit der kurzen Antwort wars wohl nix


Edit: Die Empfehlung von Tiefenrausch Sherry von Gonzalez Byass auch gut.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 29. August 2011, 20:27:08
Tio Pepe geht immer...
https://www.weinquelle.com/artikel/Gonzalez_Byass_Tio_Pepe_Extra_Dry_Palomino_Fino_462.html ?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: SipSailor am 29. August 2011, 20:52:04
Ja, genau der.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 29. August 2011, 20:54:35
Danke. Den find ich bei BF allerdings nicht.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 29. August 2011, 20:56:58
Es ging mir nur darum, dass man - ohne vorliegendes Rezept - einfach nichts empfehlen kann. Kennt man ein Getränkekonzept, kann man Einschätzungen abgeben. Ohne ein Rezept lässt sich mbMn einfach nichts einschätzen. Ist, als würde man auf die Frage: "Welcher Wein könnte in einem Cocktailrezept gemeint sein?" antworten: mittelkräftige, junge Bordeaux-Cuvée aus der Toskana ;)
Profan, gib uns doch mal das Rezept...


Und es gibt einen nicht so kleinen geschmacklichen Unterschied zwischen Crème de Cacao weiß und braun.
Natürlich beeinflusst die Farbe maßgeblich das Erscheinungsbild und damit auch den ästhetischen Wert eines Drinks. Aber wenn man herausfinden möchte, welches Produkt gemeint sein könnte, ist es mE ohne EInfluss.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Gimlet am 29. August 2011, 21:00:20
Ja, genau der.

Btw: Barfish hat ja ganz schön aufgerüstet bei Sherry, ich bin begeistert!

begeistert ? bei diesen 8 Sherry. Versteh ich nicht


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: SipSailor am 29. August 2011, 21:02:04
Sorry, Kommando zurück, hab mich vertan, bin wohl heute zu müde, war ja gar nicht Barfish... :-[


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Gimlet am 29. August 2011, 21:26:48
Es ging mir nur darum, dass man - ohne vorliegendes Rezept - einfach nichts empfehlen kann. .......................

Wenn es um ein bestimmtes Rezept geht, hast du natürlich recht. Ich habe es aber als allgemeine Frage verstanden.

Natürlich beeinflusst die Farbe maßgeblich das Erscheinungsbild und damit auch den ästhetischen Wert eines Drinks. Aber wenn man herausfinden möchte, welches Produkt gemeint sein könnte, ist es mE ohne EInfluss.

In diesem Fall hast du Recht. War aber wie gesagt nur als NebenInfo gedacht. Hätte ich anders schreiben müssen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Touri am 29. August 2011, 22:29:31
Zufälle gibt es. Gimlet war der letzte poster und ich wollte etwas bezüglich gimlets fragen ;)
Bei einem rum gimlet ist es auch equal parts? Und welchen rum benutzt ihr?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Stevee am 29. August 2011, 22:39:12
Gimlet equal parts? Das ist schon ganz schön süß...

Ich würde die Verhältnisse meinem Geschmack anpassen - meist irgendwas zwischen 3:1 und 4:1.

Ich kenn da nen Podcast, die reden auch über den Gimlet in der ersten Folge ::)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Touri am 29. August 2011, 23:20:43
oops... du hast natürlich recht. sonst hab ihn 1:2 gemacht. Scheinbar hatte das simple sirupe machen seine spuren hinterlasen hat.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Profan am 30. August 2011, 00:50:04
Ok, ich dachte man könnte da eventuell ne generelle Empfehlung abgeben. Das konkrete Rezept ist auf der Fee Brothers Peach Bitters-Flasche hinten drauf.

Xeres:
0,5 tsp. Peach Bitters
0,5 tsp. Orange Bitters
2,5 oz Sherry


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 30. August 2011, 06:11:38
Da der Sherry so sehr im Fokus steht und nur mit Bitters akzentuiert wird, wird der Drink vmtl. mit jedem Sherry funktionieren - nur das Ergebnis wird immer ein völlig anderes sein - je nach Sherry eben.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mkey am 31. August 2011, 19:16:31
Was ist vom Bouvet Schaumwein zu halten?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 31. August 2011, 19:29:57
Ich mag das Zeug gar nicht, weder der Frizzante (sollte man eh nich kaufen und ja, die stellen Frizzante her), der Rubis Excellence Demi Sec noch der Tresor Rose, sauer und unrund.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 31. August 2011, 20:22:41
Ich finde die (trockenen) Produkte gut und anständig. Insb. die weißen Vertreter. Der non dosé ist jedoch etwas ausdruckslos.

Hannibal, wann hat Perlwein - egal, von wem hergestellt - dsenn schon geschmeckt? ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 31. August 2011, 20:31:38
Wann? Neija, meistens abends.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 31. August 2011, 21:15:29
verstehe.... mir auch abends nie :P


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 31. August 2011, 21:17:36
 ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 31. August 2011, 22:17:47
Musste zum Glück erst 3 Perlweine in meinem Leben ertragen. War eher minus...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: SipSailor am 01. September 2011, 00:17:54
wann hat Perlwein - egal, von wem hergestellt - dsenn schon geschmeckt? ;)

Vielleicht zum Perlhuhn... :P


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 01. September 2011, 07:47:15
Mit Perlgraupen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mkey am 01. September 2011, 08:05:31
bahhhhh. es gibt nicht viel dinge die ekliger sind als graupen! vielleicht perlwein... Ding.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mkey am 01. September 2011, 18:01:58
Bin gerade über die Bernard Loiseau Liköre gestolpert, welche von Gabriel Boudier hergestellt werden. Recht saftiger Preis - hört sich aber interessant an.
Hat jemand von euch schonmal probiert?

http://www.thewhiskyexchange.com/P-12875.aspx (http://www.thewhiskyexchange.com/P-12875.aspx)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 01. September 2011, 18:08:42
Probiert nicht - aber mischliköre sind recht schwierig einzusetzen finde ich.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mkey am 01. September 2011, 18:35:26
Wie in der Produktbeschreibung wollte ich damit Zuhaus auch meine Sterneküche vorran treiben....  ::)
Ne aber du hast schon recht... Bis auf den ein oder anderen Fizz und ähnliche Spielereien dürfte das mixtechnisch nicht so einfach sein.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 01. September 2011, 19:07:23
Wenn man aber eine stimmige Kombination hat, kann das Ergebnis traumhaft sein...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 02. September 2011, 00:56:57
Ich plediere für Schaumweinumsatz statts so einen Schwachsinn!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: SipSailor am 02. September 2011, 10:38:25
Angenehmer Typ! :D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mkey am 02. September 2011, 11:26:37
Berlin, Kreuzberg, Tageszeitung vom 22.10.2011:

"Leicht alkoholisierter junger Mann, in reichlich enger Jeans, im Champagner Bad ertrunken."




Mh, hat man sich früher nicht in die Badewane gelegt um die Hosen enger....  ;D






Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 02. September 2011, 13:16:43
AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAH SUPERGEIL!!!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 02. September 2011, 14:32:28
Da muss ich auch huldigen! Der Hammer!
Superwitzig!!! Die Hosen erlangen Weltruhm.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 02. September 2011, 15:40:44
Und womit??


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Bene XVI am 02. September 2011, 15:47:56
im Champagner Bad ertrunken."

Wundert mich nicht, denn durch die Bläschen ist der Auftrieb geringer, weswegen man leichter ertrinkt. Kommt natürlich etwas darauf an, wie tief die Wanne ist.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 02. September 2011, 15:52:22
Schau mal auf das Datum der Meldung Bene XVI  ::)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 02. September 2011, 17:27:21
Und womit??

durch den Spruch des Jahrhunderts natürlich mein Herr!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 02. September 2011, 17:28:48
Ich hatte auf ein "Mit Recht!" gehofft...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Houdin am 02. September 2011, 20:25:18
Ich hatte auf ein "Mit Recht!" gehofft...
Und womit?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 16. September 2011, 16:06:37
Bookers Bourbon oder Blantons Gold?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mkey am 16. September 2011, 16:08:07
Blanton's für den Old Fashioned. Für den Rest Bookers ;)  ::)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: ZeeD am 16. September 2011, 16:32:38
Bookers Bourbon oder Blantons Gold?

Die Frage, die sich doch SOFORT aufdrängt:
Warum oder?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 16. September 2011, 21:54:24
An sich: Blantons Gold.

Für dich: Bookers.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 18. September 2011, 22:22:28
Ich verzweifel gerade an der Suche...

Gibt es hier schon ein Thema zum diesjährigen BCB?
Wer fährt hin?
Wo kann man günstig und vernünftig übernachten?
Gibt es sonstige Tipps?

Ich sollte so langsam mal meinen Kurzurlaub planen...

Bitte um Hilfe!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: comander am 18. September 2011, 23:16:16
steht hier :

http://www.cocktaildreams.de/smf/index.php?topic=7827.0



Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 19. September 2011, 13:58:34
Großartiges Feuilleton von Moritz von Uslar anläßlich des 70. Geburtstages von Charles Schumann in der ZEIT. Der Autor vermittelt ein sehr detailgetreues Bild seines Studienobjekts. Sehr lesenswert!

http://www.zeit.de/2011/38/Charles-Schumann/seite-1


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MixMeMax am 21. September 2011, 11:46:03
Gibt es irgendwas, was sich aus Portugal besonders zum Mitbringen lohnt?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 21. September 2011, 11:59:36
Portwein?  ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 21. September 2011, 12:57:40
Wein allgemein.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hook4h am 19. Oktober 2011, 10:11:27
Folgendes: Mir ist eine Glasflasche mit Glaspfropfen zugeklebt, es befindet sich ein genialer Rosmarinsirup drinnen. Hat jemand ne Ahnung, wie ich den Stöpsel da rausbekomm?! :/


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 19. Oktober 2011, 10:12:55
Wie wichtig ist dir die Flasche  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hook4h am 19. Oktober 2011, 10:15:56
An sich ist mir der Sirup wichtiger, aber egal wie, man wird die Flasche wohl nicht kaputt kriegen ohne, dass der Sirup dabei mit Splittern oder so voll wird ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 19. Oktober 2011, 10:17:02
Warmes Wasserbad für die Flasche?

Die ETH Zürich sagt in ihren Labortipps: "Um festsitzende Glasstopfen zu vermeiden, empfiehlt es sich, so weit wie möglich. Flaschen mit Schraubverschluss zu verwenden"


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 19. Oktober 2011, 10:21:38
Die ETH Zürich sagt in ihren Labortipps: "Um festsitzende Glasstopfen zu vermeiden, empfiehlt es sich, so weit wie möglich. Flaschen mit Schraubverschluss zu verwenden"

 ;D ;D ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 19. Oktober 2011, 10:21:42
Nur Glaspfropfen oder hat er noch einen Schließring aus Gummi oder Silikon?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: realCOTO am 19. Oktober 2011, 10:23:51
Also im Chemielabor versucht man es meist mit einem Heißluftföhn (Wärme am Verschluss, nicht am Sirup) und leichtem Klopfen (in auf-Richtung, nicht so, dass der Stopfen noch weiter reingeht. Oder leicht seitlich) und etwas (viel) Geduld. Da dir vermutlich Zucker den Verschluss zuklebt, kann auch Wasser helfen, wenn es durch dünne Ritzen fließen und den Zucker auflösen kann... je nach Geometrie des Verschlusses. Vielleicht kannst du ein Foto posten?

Grüße realCOTO

P.S: Der Schliffflüsterer sagt: "Das wichtigste ist Geduld!"


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hook4h am 19. Oktober 2011, 10:26:18
Handelt sich um einen reinen Glasstopfen, ohne irgendwas anderes.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: realCOTO am 19. Oktober 2011, 10:29:22
Klassiker.

Meine Vorgehensweise wäre:
1. Küchenrolle nass machen und in den Schlitz, nachfolgen nass halten.
2. Leichtes Klopfen mit dem Stopfenrand gegen eine Tischkante, viele leichte Schläge, dabei Flasche immer etwas drehen.
3. Verschluss föhnen und erwärmen (gerne auch mehr als Haarföhn, dann vorsicht mit den Fingern) evt. Flasche mit Handtuch handhaben zur Sicherheit
4. Schritte 2. und 3. so lange im wechsel wiederholen bis offen

Viel Geduld und Erfolg

realCOTO


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: realCOTO am 19. Oktober 2011, 11:34:29
Kurze Frage: Offen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MartinC am 19. Oktober 2011, 13:24:32
Es könnte auch helfen, das Gefäß einzufrieren. Im Extremfall eventuell sogar in flüssigem Stickstoff, wenn vorhanden ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hook4h am 19. Oktober 2011, 14:01:20
Naja, so wichtig ists mir dann auch nicht, allerdings hab ich die Flasche aufbekommen ... als sie eine Weile außerhalb des Kühlschranks stand, ließ sich plötzlich der Stöpsel ganz einfach abnehmen ... seltsam :D


Trotzdem vielen Dank soweit :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 19. Oktober 2011, 15:50:38
Nicht wirklich seltsam. Die Luft beim verschließen war wohl wärmer als die im Kühlschrank, dadurch hat sich beim Abkühlen im Kühlschrank die Luft zusammen gezogen. Der Unterdruck hat dann den Stöpsel zusätzlich gehalten. Nachdem du sie wieder erwärmen hast lassen, war der Unterdruck weg.
Ich krieg z.B. meinen 1921 Reposado im Winter nicht auf, im Sommer schon  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hook4h am 19. Oktober 2011, 17:08:21
Nicht wirklich seltsam. Die Luft beim verschließen war wohl wärmer als die im Kühlschrank, dadurch hat sich beim Abkühlen im Kühlschrank die Luft zusammen gezogen. Der Unterdruck hat dann den Stöpsel zusätzlich gehalten. Nachdem du sie wieder erwärmen hast lassen, war der Unterdruck weg.
Ich krieg z.B. meinen 1921 Reposado im Winter nicht auf, im Sommer schon  ;D
Du solltest dir sicherheitshalber nen Schluck abfüllen, falls du in nächster Zeit mal Lust drauf hast  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 25. Oktober 2011, 11:36:31
Jemand Erfahrungen mit Caussade Armagnac 21J ?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Alchemyst am 25. Oktober 2011, 12:30:08
Ich kenne ihn nicht, finde die Frage aber sehr berrechtigt.
Gerade im Armagnac Bereich gibt es viele Fehlprodukte - finde ich.
Ich habe meinen Fauchon Grand Armagnac 1965 probiert, der mich Summa Summarum doch sehr enttäuscht.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MixMeMax am 27. Oktober 2011, 21:16:15
Wie lange hält sich ein offener Ruby Port?
Lieber im Kühlschrank oder bei Zimmertemperatur lagern?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 27. Oktober 2011, 22:00:17
Kühli muss her...

Lagerzeit... Mhh hängt von dem Port und deinen Ansprüchen an den Port ab. Kann man auch nach ein paar Wochen noch trinken wenn er gut gekühlt wurde, doch das volle Aromenspektrum sollte man nicht erwarten können.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Partyboy am 27. Oktober 2011, 22:46:54
Ich würde den Port in wenigen Tagen verbrauchen


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Cocktailmexican am 27. Oktober 2011, 23:28:02
Gleiches Spiel wie bei Spirituosen oder Wermut. Dieser verdammte Kühlschrank von dem man immer wieder liest, stoppt die Oxidation nicht. Mal ganz davon abgesehen, dass sprunghafte Temperaturänderung bei der Lagerung sicherlich keinem Wein gut tun. Für nen Ruby Port spielt das wiederrum weniger eine Rolle. Wine Taste Saver oder ähnliches Produkt kaufen und glücklich werden über mehrere Wochen... Ohne würde ich ihm 3 Wochen geben und dann auch nur wenn du ihn vermixt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Gimlet am 28. Oktober 2011, 00:02:56
Bis auf den Vintage kannst du mit wenig Aromenverlust alle Portweintypen länger nach dem Öffnen aufbewahren. Der Ruby speziell kann, was ich gehört, habe auch ein paar Monate halten. Du mußt ihn meiner Meinung nach nicht im Kühlschrank lagern, aber er sollte schon im kühlen stehen. Er schmeckt einfach auch besser wenn er mit höchstens 17/18 Grad (ich trinke ihn gerne noch etwas kühler) getrunken wird. Schaden wird der Kühlschrank aber meines Wissens nicht. Tawny und White Port schmecken gekühlt sehr gut. Weißer Portwein schmeckt übrigends mit Tonic ziemlich lecker.



Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Cocktailmexican am 28. Oktober 2011, 08:40:17
Bis auf den Vintage kannst du mit wenig Aromenverlust alle Portweintypen länger nach dem Öffnen aufbewahren.

So eine Pauschalaussage lässt sich für Port absolut nicht machen. Vintage ist am schwierigsten, dass ist richtig. Da ist nach 4 Tagen Schluss mit dem Haltbarsein (und selbst dass geht meist nur mit jungen Vintages). Aber bei allen anderen, jenseits von Ruby oder White, hängt es dann neben der Art des Ports auch von Herstellung/Hersteller ab, wie lange die sich halten würden. Die meisten LBVs z.B. sind auch nach 3 Tagen tot. Colheitas und Tawnies können meist 2 Wochen und mehr. Ist aber wie gesagt jedes Mal ne Einzelfallentscheidung.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 28. Oktober 2011, 11:28:38
Man muss denk ich auch unterscheiden zwischen Purtrinken und Aufgießen auf beim New York Sour. Bei Letzterem hat mein Grahams Reserve nach ein Monaten noch funktioniert.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Gimlet am 28. Oktober 2011, 15:16:29
So eine Pauschalaussage lässt sich für Port absolut nicht machen.


ÄÄh warum nicht? Ich kann hier ja nicht jeden Einzelfall besprechen, unabhängig vom Umfang, wäre ich auch nicht kompetent genug. Aber an der Richtung ist doch nichts falsch. Die grobe Richtung ist doch erstmal hilfreicher für den Nachfrager, als wenn ich schreibe "jedes Mal eine Einzelentscheidung".

Ich lese jetzt keinen gravierenden Unterschied, wenn ich bemerke "kannst mit wenig Aromenverlust alle Portweintypen länger nach dem Öffnen aufbewahren" und du schreibst "Cohlheitas und Tawnies können meist 2 Wochen und mehr...".

Und was den LBV betrifft kann ich mit gutem Gefühl meine persönliche Erfahrung wiedergeben und  die ist, daß ich  mit LBVs bzw. Tawnies u. a. von Niepoort, Quinta do Noval, Warre, Fonseca nach 3 Tagen noch nie für mich erkennbare Probleme hatte. Ich kann es mir auch nicht vorstellen, daß  ein LBV nach 3 Tagen "tot" ist.  Aber man lernt ja nie aus.
Du hast diese Erfahrung gemacht. Deshalb würde ich es toll finden, wenn du uns auch etwas mehr z. B. welche es waren, mitteilst.

Das sich allerdings im Zeitablauf die Qualität nicht verbessert versteht sich ja von selbst.

Der Vollständigkeit halber schreibe ich in Ergänzung zu meinem ersten Post, daß ein ständiges Herausnehmen aus dem Kühlschrank und nach Erwärmung im Zimmer wieder hineinstellen, der Qualität auch nicht zuträglich ist.

Übrigends versuche ich meist hilfreiche Antworten zu geben. Das da auch mal was falsches stehen kann, will ich nicht ausschließen, aber dafür ist ja das Forum da. Verbesserung Diskussion erwünscht.





Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Cocktailmexican am 30. Oktober 2011, 21:39:51
So eine Pauschalaussage lässt sich für Port absolut nicht machen.
ÄÄh warum nicht? Ich kann hier ja nicht jeden Einzelfall besprechen, unabhängig vom Umfang, wäre ich auch nicht kompetent genug. Aber an der Richtung ist doch nichts falsch. Die grobe Richtung ist doch erstmal hilfreicher für den Nachfrager, als wenn ich schreibe "jedes Mal eine Einzelentscheidung".

Die Aussage ist einfach so grob, dass sie schon wieder nicht mehr hilfreich ist. Du sagst ja richtig, dass eine detailierte Aussage wegen des Umfangs hier einfach nicht machbar ist. Dann sollte man es aber auch einfach lassen. Immerhin wurde nur nach Ruby gefragt und der Rest interessierte eigentlich garnicht. Als ich schrieb, dass es Einzelfallentscheidungen sind, habe ich mich auf dich bezogen, nicht auf die ursprüngliche Frage.

Die LBVs die du probiert hast sind evtl. sehr jung gewesen. LBVs finde ich pur erst richtig interessant wenn sie 10 Jahre und älter sind. Die meisten davon bauen nach 3 bis 4 Tagen einfach ab. Junge, unfiltrierte LBVs kann man sich durchaus für 2 Wochen hinstellen.

Zitat
Das sich allerdings im Zeitablauf die Qualität nicht verbessert versteht sich ja von selbst.
Das versteht sich absolut nicht von selbst. Junge Vintages können durchaus erst am 2ten Tag so richtig in Top-Form sein.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 02. November 2011, 16:31:05
Wie kommts das die Angebote von BF und WQ in letzter Zeit extrem identisch sind ?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 02. November 2011, 16:37:29
Wie kommts das die Angebote von BF und WQ in letzter Zeit extrem identisch sind ?
Das wüsste ich auch gerne mal....Kampf der Titanen um den letzten Cent?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Houdin am 02. November 2011, 16:38:51
Kurze Frage:
Was sind für euch die besten gemixten Heißgetränke?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: comander am 02. November 2011, 16:54:34
ganz Klar :    ;D

http://www.cocktaildreams.de/cooldrinks/cocktailrezept.hot-buttered-rum.2810.html




Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 02. November 2011, 16:55:13
ganz Klar :    ;D

http://www.cocktaildreams.de/cooldrinks/cocktailrezept.hot-buttered-rum.2810.html




Für mich auch der einizge den ich überhaupt warm (heiß) mache ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 02. November 2011, 17:13:33
Wie kommts das die Angebote von BF und WQ in letzter Zeit extrem identisch sind ?
Das wüsste ich auch gerne mal....Kampf der Titanen um den letzten Cent?
Vielleicht auch nur derselbe Großhändler.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Partyboy am 02. November 2011, 18:34:01
Kurze Frage:
Was sind für euch die besten gemixten Heißgetränke?

Meine Top 3:

1: Blue Blazer
2: Hot Buttered Rum
3: TBT X-mas Punch

 :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mutangxes am 02. November 2011, 20:02:41
Zitat
1: Blue Blazer
3: TBT X-mas Punch

einmal bitte die Rezepte! Danke sehr!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Partyboy am 02. November 2011, 20:33:31
Einmal für den Punch
http://cocktailwelt.blogspot.com/2007/12/tbt-x-mas-punch.html

Den Blue Blazer darfst dir selber suchen. Würde ich dir aber nicht empfehlen zuzubereiten wenn du nicht die passenden Becher und das Selbstvertrauen dazu hast (und etwas Übung)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mutangxes am 02. November 2011, 21:22:05
hmm habs grad gegoogelt und...och da warte ich noch ein wenig mit...
aber der punch klingt sehr gut...danke fürs rezept!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Houdin am 10. November 2011, 08:01:33
Kurze Frage:
Kennt jemand ein paar andere Liköre von Briottet (außer dem Violette) und kann mir sagen ob die generell was taugen?
Würde gerne die ein oder andere Sorte zu Weihnachten bestellen,
meine Freundin ist ziemlich begeistert von dem Violette!

Edit:
Genauer gehts um Pamplemousse und Mangue


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 10. November 2011, 09:52:33
Ich kenne außer der CdV noch die Crème de Mûre und die ist großartig.

Ganz allgemein habe ich den eindruck, die wissen, was sie tun. Ich würde auch Sorten, die ich noch nicht kenne (und das sind ja so einige) mit gutem Gefühl bestellen.



Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 10. November 2011, 10:06:59
Ich bin der Meinung, dass gewissse Früchte in Likören nicht funktionieren. Dazu gehören für mich Erdbeeren, Mango und Pamplemouse. Diese würd generell nicht kaufen. Wenn man die Früchte will, sollte man sie frisch kaufen und stößeln. Liköre sind keine Konserve für Früchte.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 10. November 2011, 10:14:00
Bei Mango und Erdbeere stimme ich Hannibal zu, Banane möchte ich noch hinzufügen  ;D
Die Creme de Pampelmouse von Giffard war allerdings nicht schlecht und brauchbar wenn auch etwas süss.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 10. November 2011, 10:24:56
Bei Mango und Erdbeere stimme ich Hannibal zu, Banane möchte ich noch hinzufügen  ;D

Ohja. Liste ist deutlich erweiterbar.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 10. November 2011, 10:32:22
Kiwi  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MixMeMax am 10. November 2011, 11:09:20
Kiwi kann in Drinks gut funktionieren. Ich erinnere mich da an einen Drink aus der 3Freunde Bar mit einer zerstoßenen Kiwi, Rosmarin, Creme de Cacao und Wodka oder Gin.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 10. November 2011, 11:10:57
Kiwi kann in Drinks gut funktionieren. Ich erinnere mich da an einen Drink aus der 3Freunde Bar mit einer zerstoßenen Kiwi, Rosmarin, Creme de Cacao und Wodka oder Gin.

Ich bin der Meinung, dass gewissse Früchte in Likören nicht funktionieren. Dazu gehören für mich Erdbeeren, Mango und Pamplemouse. Diese würd generell nicht kaufen. Wenn man die Früchte will, sollte man sie frisch kaufen und stößeln. Liköre sind keine Konserve für Früchte.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 10. November 2011, 11:20:10
 ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MixMeMax am 10. November 2011, 11:21:47
Ach verdammt, es ist zu früh am Morgen ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 10. November 2011, 11:57:19
Ach verdammt, es ist zu früh am Morgen ;)

Zitieren ist so geil Lehrerhaft ... ich steh drauf  ;D

Setzen "6" !


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 18. November 2011, 14:50:49
Hat eigentlich jemand von Euch mal die Bitters von Master of Malt getestet? Es gibt ja mittlerweile eine ganze Palette davon, die auch preislich recht attraktiv sind.

http://www.masterofmalt.com/bitters/

Angesichts der großen Menge an Bitters frage mich nur, ob denn auch alle Rezepturen gut ausgetüftelt sind. Außerdem schrecken mich manche Varianten eher ab. Was ich aber grundsätzlich nicht schlecht finde, ist die starke Fokussierung auf eine bestimmte Geschmacks- bzw. Aromenkomponente. Erfahrungen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 18. November 2011, 21:01:23
Kurze Frage:

Ist euch mal irgendein guter Cocktail über den Weg gelaufen, der frische Honigmelone oder auch frische Ananas intus hatte?

Habe da noch so einige Reste im Kühlschrank liegen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 18. November 2011, 22:30:59
Caramel Vanhattan
3-4 Stücke frische Ananas (je nach Saftigkeit)
5 cl Pappy van Winkle 10 years Bourbon
dash Angostura
1,5 cl Cartron Caramel
1,5 cl Italian Vermouth

geschüttelt, straight serviert...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 19. November 2011, 10:43:59
Wirklich extrem lecker, der Drink.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 19. November 2011, 13:26:17
Pago #2
======
1 oz Smith & Cross Jamaican Rum
1 oz aged Cachaca ( i used Abelha Gold)
1/2 oz lime juice
1/4 oz Mozart Dry Chocolate Spirit
1/4 oz sugarcane syrup (Petit canne)
1/2 oz green Chartreuse
3 muddled pineapple slices


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 19. November 2011, 13:26:42
Churchill Dawns
=========
2 oz. reposado tequila

1 1/2 oz. fresh lime juice

1/2 oz. simple syrup (1:1)

6 fresh basil leaves

3 fresh pineapple cubes


In the base of a shaker, gently muddle pineapple and basil. Add remaining ingredients and shake with ice cubes. Strain into a Julep cup or rocks glass filled with crushed ice.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 19. November 2011, 13:47:37
Caramel Vanhattan
3-4 Stücke frische Ananas (je nach Saftigkeit)
5 cl Pappy van Winkle 10 years Bourbon
dash Angostura
1,5 cl Cartron Caramel
1,5 cl Italian Vermouth

geschüttelt, straight serviert...

Ist van Winkle dafür essentiell? Vermute mal nicht.
Caramellsirup dürfte es auch tun oder?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MartinC am 19. November 2011, 13:55:29
Bruno von Köln (http://www.youtube.com/user/TheBarcoholic#p/u/0/9Iodxnkft2A)

Salbei
1 Esslöffel weißer Rohrzucker
2 cl frischer Limettensaft
6-8 Stücke frische Ananas
5 cl green Chartreuse

shake, double strain in Absinth-beschichtetes Coupette

Garnitur: Salbeiblatt


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 19. November 2011, 14:05:05

Ist van Winkle dafür essentiell? Vermute mal nicht.

Caramellsirup dürfte es auch tun oder?

Sirup dürfte zu süß werden - kann man aber mal reduziert probieren.

Hauptsache, es ist ein kräftiger, guter Bourbon, denke ich.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 19. November 2011, 14:28:21
Ich hät jetzt Eijah Craig 12y genommen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tomdoe2701 am 25. November 2011, 14:08:08
Welchen Tequila (mit gutem PLV) könnt Ihr mir für Margaritas empfehlen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 25. November 2011, 14:21:22
Welchen Tequila (mit gutem PLV) könnt Ihr mir für Margaritas empfehlen?

Ich mag im unteren Preissegment Sauza Hornitos Reposado oder Agavita Platinum (<- Metro)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Profan am 26. November 2011, 12:15:49
El Jimador ist auch nicht zu verachten.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 26. November 2011, 17:28:22
El Jimador ist auch nicht zu verachten.
...aber nicht der Mixto  ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 28. November 2011, 12:58:52
Kurze Frage:

Wozu dient eine Art metallischer "Siebverschluss" auf Spirituosenflaschen? Gesehen so beim Bacardi 151.


Überlegung: Hat es irgendwas mit Brandschutz bei Overproof-Spirituosen zu tun?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 28. November 2011, 13:32:43
Überlegung: Hat es irgendwas mit Brandschutz bei Overproof-Spirituosen zu tun?

Ja, ich meine mich zu erinnern, dass ich so etwas gelesen habe. Steht es nicht zufällig hinten auf der Flasche?

Edit: Jau, es soll die Brandgefahr senken: http://en.wikipedia.org/wiki/Bacardi_151


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 28. November 2011, 18:48:31
Ein metallischer Siebverschluss klingt für mich nach einer Art Farraday'scher Käfig.
Bacardi ist ja bekannt im Forum immer wieder Diskussionen zu entzünden ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tomdoe2701 am 04. Dezember 2011, 11:24:02
Kann mir jemand einen europäischen Online-Shop nennen, der "Stirrings blood orange bitters" liefern kann?

Vielen Dank


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 05. Dezember 2011, 12:50:42
Nach meinen Erkenntnissen gibt es keinen.
Du kannst aber über Amazon in den USA bestellen:

http://www.amazon.com/Stirrings-Mixer-Bitters-Blood-Orng/dp/B0048ILPBI/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1315396601&sr=8-1


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tomdoe2701 am 05. Dezember 2011, 16:41:33
Nach meinen Erkenntnissen gibt es keinen.
Du kannst aber über Amazon in den USA bestellen:

http://www.amazon.com/Stirrings-Mixer-Bitters-Blood-Orng/dp/B0048ILPBI/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1315396601&sr=8-1

Danke oscomp!

Allerdings fallen die Versandkosten aus exorbitant hoch aus, ich muss da wohl nochmal drüber nachdenken.
Und die Zollbestimmungen sollte ich dann auch noch studieren, ob da nochmals Kosten auf mich zukommen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mkey am 05. Dezember 2011, 18:12:45
Ist bei den Mixology Abonnenten schon die neue Ausgabe eingetrudelt?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Junsas am 05. Dezember 2011, 18:18:20
Jep


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mkey am 05. Dezember 2011, 18:26:38
mhh  :-\


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 05. Dezember 2011, 18:30:19
jo.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 05. Dezember 2011, 21:23:36
Yup.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 05. Dezember 2011, 21:26:26
Dito!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 05. Dezember 2011, 21:40:48
Ayayaya!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 05. Dezember 2011, 21:48:32
Ich reihe mich mal unter die Abonenten  ;D

Jo!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 05. Dezember 2011, 22:01:37
Wie sieht's denn mit der Haltbarkeit von Meneau Sirup aus?
Die werden ja als frei von sämtlichen Zusätzen, darunter auch Konservierungsstoffe, beworben. Beeinträchtigt das die Haltbarkeit oder reicht der hohe Zuckergehalt aus. Sollte man sie vielleicht im Kühlschrank lagern?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 05. Dezember 2011, 22:19:52
Ich lager den im Kühlschrank. Hat bei mir 2 Jahre gehalten, dann war der alle (ne Flasche reicht für massig Mai Tais...). Da war ich aber auch ganz froh, dass der alle war.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 05. Dezember 2011, 22:35:15
Also bei mir stand die letzte Flasche hier 2 Jahre angebrochen rum bis sie leer war. Stand die Hälfte der Zeit im Kühli, die andere bei Zimmertemperatur im Regal. Hat es bis dahin überlebt, dann war sie leer.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 05. Dezember 2011, 22:38:54
Danke.
Dann werde ich mir vorerst mal nur eine Flasche Orgeat zulegen. Hatte auch mit dem Gedanken gespielt noch ein paar weitere Sorten dazuzunehmen (Grenadine, Maracuja, Erdbeere). Aber erstens habe ich diese Sorten auch schon von anderen Herstellern und zweitens kann ich nicht zig Flaschen Sirup im Kühlschrank lagern; dafür fehlt mir der Platz. Obwohl es sich zur Zeit anbieten würde sie draußen zu lagern...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 05. Dezember 2011, 22:43:25
Auf meiner Flasche steht, dass die Flasche noch über 2 Jahre haltbar ist (verschlossen natürlich). Daher geht da sicherlich einiges. Habe mich zu einer Reserveflasche entschlossen, da mein Verbrauch hoch und dessen Verfügbarkeit leider schlecht ist. Da hab ichs genutzt dass man es gerade in Deutschland bekommt. Ein fantastisches Orgeat für den Mai Tai, deutlich vor Giffard!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Junsas am 06. Dezember 2011, 10:16:59
Ich hab gerade vor 2 Wochen eine Flasche Orgeat aufgebraucht, die seit November 2008 offen war und während dieser Zeit ungekühlt im Regal stand. Im Mai Tai hab ich keinen Unterschied zu einer frisch geöffneten Flasche geschmeckt. Wobei das MHD bei dieser schon etwas in der Vergangenheit liegt. Macht aber imho gar nichts.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 06. Dezember 2011, 10:22:29
Wie es bereits auf der Flasche steht handelt es sich nur um ein MHD, ein MINDEST Haltbarkeits Datum  ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Junsas am 06. Dezember 2011, 10:37:30
Klar, aber bei ca. nem Jahr drüber macht man sich ja schonmal Gedanken ;) Solange die Flasche aber sauber behandelt wird, sollte es bei Sirup keine Probleme geben.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 06. Dezember 2011, 11:05:36
Ein Kollege hat Anfang des Jahres sein Büro aufgeräumt.
In einer hinteren Ecke hat er eine verschlossene H-Milch gefunden.
Er probierte und fragte Mutige, ob sie probieren mögen.
Ich war so einer.
Schmeckte nicht sonderlich gut, war aber nicht fies und mein Magen hat es auch überlebt.
Sie war knapp anderthalb Jahre über dem MHD!

@tomdoe2701: Jepp, am Freitag aber schon. Eine tolle Nachricht u.a.: Brandsupport wird San Cosme Mezcal verfügbar machen!!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 06. Dezember 2011, 11:53:27
Mach das mal mit nem Joghurt.

Bei Konserven, insbesondere ungeöffnet ist das alles halb so wild.
Bei den Sirups ist das immer so ne Sache, ich denke, dass kommt immer sehr auf Hersteller und Sorte an.
Auf der anderen Seite: Es ist Sirup. Ich hab mittlerweile fast alle Sirups, die ich nicht selbst gemacht habe, nicht mehr im Kühlschrank stehen. Bin froh drüber. Und wenn ich dann mal eine Flasche neu kaufen muss. Dann ist es so. Ist bisher nicht vorgekommen (edit: stimmt nicht ganz, vor ein paar Jahren ist mit mal Giffard Mandel (nie gekühlt) geschimmelt, 1L war nich zu schaffen^^).


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tomdoe2701 am 06. Dezember 2011, 12:13:42
@tomdoe2701: Jepp, am Freitag aber schon. Eine tolle Nachricht u.a.: Brandsupport wird San Cosme Mezcal verfügbar machen!!

???


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 06. Dezember 2011, 12:16:28
mkey war gemeint, bin in der Zeile verrutscht.
Bezog sich auf den Erhalt der aktuellen Mixology


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mkey am 07. Dezember 2011, 18:37:05
Ich suche Rotwein Empfehlungen, die Weihnachtsbestellung steht an.  ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 07. Dezember 2011, 19:12:42
Was gibt's zu essen? Was soll er kosten? ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mkey am 07. Dezember 2011, 19:15:10
hehee...
Die Bestellung soll erstmal so allgemein einiges Abdecken, gern PLV Monster, zum trinken und Spaß haben.
Die exklusivere Essensbegleitung hol ich hier vor Ort ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Caipia am 08. Dezember 2011, 11:17:13
da in 3 Wochen weihnachten ist suche ich noch ein paar Geschenkideen für Frauen...Weihnachtsmärkte in Berlin gibts genug, aber keine Läden :S


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 08. Dezember 2011, 11:34:21
hehee...
Die Bestellung soll erstmal so allgemein einiges Abdecken, gern PLV Monster, zum trinken und Spaß haben.
Die exklusivere Essensbegleitung hol ich hier vor Ort ;)

Schön finde ich den Camins del Priorat. Erhlicher SPanier für ca. 13,00 €. Macht man nichts mit verkehrt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 10. Dezember 2011, 10:24:26
Fast schon peinlich:

Mit wem habe ich gestern oder vorgestern im Chat gesprochen der aus Heidelberg kommt? Hatte versprochen Person auf die Interessentenliste für zukünftige KA-Treffen zu setzen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 10. Dezember 2011, 11:42:57
Das war Barcelo ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mkey am 11. Dezember 2011, 22:19:18
Finde gerade -auch mithilfe der Suchfunktion- den Mezcal Thread nicht. Da haben mal ein paar Personen von einem Tasting berichtet, wenn ich mich recht entsinne. Kann jemand helfen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 11. Dezember 2011, 23:17:49
Jetzt auf Arte: Die besten Designbars der Welt (1/4).


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Drehstabenverbucher am 11. Dezember 2011, 23:19:25
danke =)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 12. Dezember 2011, 09:41:07
Das war Barcelo ;)

Besten Dank.  :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 17. Dezember 2011, 01:13:10
Creme de Violette ... gibt es da einen guten Hersteller dafür, dessen Produkte auf dem deutschen Markt erhältlich sind?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 17. Dezember 2011, 08:03:06
Ich fürchte nein.
Im Inland sind die CdV von Giffard und TBT erhältlich. Die konnten aber beide nicht überzeugen.
http://trinklaune.de/2009/04/04/creme-de-violettes-aviation-cocktail-der-test/

Zusätzlich zu den dort getesteten, möchte ich nun noch die CdV von Rothman&Winter erwähnen. Ist zwar auch nur im UK erhältlich, ist aber ein tolles Produkt!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 17. Dezember 2011, 09:55:08
Schade, ja den Trinklaune Test kannte ich bereits, hatte aber gehofft, dass sich da in der Zwischenzeit etwas verändert hätte.

Trotzdem Danke für die Auskunft.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 17. Dezember 2011, 10:20:28
Schade, ja den Trinklaune Test kannte ich bereits, hatte aber gehofft, dass sich da in der Zwischenzeit etwas verändert hätte.

Trotzdem Danke für die Auskunft.

Kannte den Trinklaune Test auch und war auch schon davon ab einen der hier erhältlichen zu bestellen ,
bis ich vorletzte Woche einen sehr guten Aviation mit Giffard im Goldengrün (Duisburg) getrunken habe.
Die Mischung machts  ;) [Probieren geht über studieren]


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 17. Dezember 2011, 10:43:56
Ich muss auch sagen, dass der Giffard CdV, den ich in der Halbliterflasche in anderer Optik in Frankreich gekauft habe, deutlich besser schmeckt. Macht gute Aviations.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Homer78 am 17. Dezember 2011, 13:33:58
Ich muss auch sagen, dass der Giffard CdV, den ich in der Halbliterflasche in anderer Optik in Frankreich gekauft habe, deutlich besser schmeckt. Macht gute Aviations.

Das Design der Flasche hat sich auch in Deutschland seit dem Test geändert.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 17. Dezember 2011, 13:47:50
Das Design der Flasche hat sich auch in Deutschland seit dem Test geändert.
Jo. Schade, dass der Inhalt gleich geblieben ist.

crackone hat ja sogar mal ein Foto auf Trinklaune gepostet:
http://trinklaune.de/2011/05/05/trinklaune-im-burgund-teil-ii/   (ganz unten)
So eine Flasche habe ich in D nie gesehen.

An die Karlsruher: Könnt ihr nicht mal schauen, ob ihr den in Frankreich im Supermarkt bekommt ?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 17. Dezember 2011, 15:46:31
Ich komme nur hin und wieder in den Sommermonaten nach Frankreich. Aber ich werde mal die Augen offen halten.

Werde angesichts der Infos von euch (Danke dafür) mir keinen CdV in Deutschland kaufen und noch ein wenig auf den Likör verzichten.

LG, Tim


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 17. Dezember 2011, 16:29:15
Ich hätte da noch ne Flasche  ;D:
(http://www.herault-tribune.com/rep/rep_article/ar_11311.jpg)
http://www.herault-tribune.com/articles/11311/creme-de-violette-giffard-depuis-1885/


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 17. Dezember 2011, 17:09:07
Ich komme nur hin und wieder in den Sommermonaten nach Frankreich. Aber ich werde mal die Augen offen halten.

Werde angesichts der Infos von euch (Danke dafür) mir keinen CdV in Deutschland kaufen und noch ein wenig auf den Likör verzichten.

LG, Tim

Drinkmix (der mit Giffard zusammenarbeitet) schrieb im Kommentar bei Trinkalune, der Inhalt sei der gleiche - vielleicht ein anderes Rezept? Oder veränderte Sensorik...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 17. Dezember 2011, 17:45:33
Okay, dann gehe ich mal von einer veränderten Sensorik aus. Habe an sich großen Respekt von Personen wie dir mit einem so fein differenzierten Geschmack. Vlt wurde zwischen dem Kauf der deutschen Flasche und eurem Einkauf in Frankreich auch die Rezeptur leicht angepasst. Demnach sollte laut Drinkmix dann folglich (hoffentlich) auch die deutsch Abfüllung etwas können.

Gut Giffard wandert in den Einkaufskorb. TBT ist bei CdV keine gute Alternative, oder?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 18. Dezember 2011, 19:51:40
Was soll es mir sagen, wenn, während ich dies hier schreibe, Facebook, Google und eBay nicht erreichbar sind ?  :o



Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 18. Dezember 2011, 21:46:19
Dann bist Du vermutlich Staatsfeind Nr. 1 und eine geheime Regierungsbehörde schränkt Deine digitale Bewegungsfreiheit ein.  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freedom33333 am 19. Dezember 2011, 16:57:45
Kann mir einer sagen ob es Coco Tara Cream of Coconut in irgendeinem gewöhnlichen Supermarkt gibt?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 19. Dezember 2011, 17:12:40
Kaufland 2,99 €


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Drehstabenverbucher am 19. Dezember 2011, 17:17:18
bei mir gibts den Im Kaufland


edit: zu langsam :>


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freedom33333 am 19. Dezember 2011, 22:58:58
Danke euch beiden, gabs echt. Hätt ich garnicht gedacht, bei Real hatten sie nämlich nur Milch und sone steinharte Paste :0
Kaufland 1:0 Real

Übrigens gabs da noch sone andere Kokusnusscreme, die war mit 3.50 sogar noch teurer...
nennt sich CocoClou Real Cream of Coconut.
Kennt die wer? Kann mir nicht vorstellen dass eine Kokusnusscreme NOCH besser schmeckt als Cocotara ehrlich gesagt... ;)
Aber ich bin gespannt.



Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mutangxes am 20. Dezember 2011, 09:10:33
Moin!

Bin grad dabei paar Rezepte zusammen zu schreiben und stolper grad über Kirschwasser
und Kirschlikör...wir haben ja die Threads "Rezepte mit..."
da stehen bei beiden in etwa die gleichen Rezepte (zB. Prof. Langnickel) bzw. die gleiche Kirschzutat (zB. Boudier Guignolet de Dijon)
Was ist denn der Unterschied bzw. sollten dann die Threads irgendwie geändert werden.

Edit: hab grad gesehen, dass eigentlich nur der Prof. Langnickel wohl im falschen Thread (bei Kirschwasser) ist....
Gibts denn Empfehlungen für Kirschwasser?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Stevee am 20. Dezember 2011, 09:59:37
Im Prof ist doch sowohl Kirschwasser (Also, Kirsch Vieux) und Kirschlikör - in diesem Fall Guignolet - enthalten. Deswegen darf das Rezept doch in beiden Threads bleiben. Bei Sherry kann man es doch auch noch rein packen. :-)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mutangxes am 20. Dezember 2011, 10:40:47
uppps....nicht gesehen, sorry...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: kobo am 20. Dezember 2011, 19:06:04
http://www.barstuff.de/boston-shaker/bar-aid-shaker-set-boston-matt-500ml.html
oder
http://www.barstuff.de/boston-shaker/boston-shaker-gewichtet-matt-geburstet.html
oder
http://www.barstuff.de/boston-shaker/boston-shaker-profession-850ml.html
oder
Boston Shaker von Schott-Zwiesel aus der Schumann Basic Bar Reihe?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mojitoo am 20. Dezember 2011, 19:10:31
ich mag die produkte von schott-wiesel ... hab den zwei teiligen tin-tin ... super produkt zu einem hammer preis.

was will man mehr...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: kaptain am 20. Dezember 2011, 19:57:11
Wie war noch einmal der Onlineshop neben Bockmeyer, bei dem man vor allem kleine Mengen Flaschen bestellen kann?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 20. Dezember 2011, 19:58:54
Meinst Du vielleicht Flaschenland?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 20. Dezember 2011, 19:59:23
Flaschenbauer

http://www.flaschenbauer.de/


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 20. Dezember 2011, 20:00:32
Danke, den meinte ich.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: kaptain am 20. Dezember 2011, 20:10:24
Danke! Der liefert leider auch nicht mehr bis Weihnachten. :(


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 20. Dezember 2011, 20:13:54
Mit nichten! Die Lieferzeiten dauern immer mindestens eine Woche, teilweise länger. Bei dem darf man's nicht eilig haben. Aber die Preise finde ich okay und das Angebot ist gut. Von daher eine gute Adresse.

...wenn's denn eben nicht eilt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 20. Dezember 2011, 21:06:24
Bockmeyer ist sehr schnell, wenns noch kurzfristig sein soll.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 20. Dezember 2011, 21:30:31
...wenns nicht an die falsche Adresse geht.  ;)

Wenn Bockmeyer, dann am besten Anrufen und bestellen und deutlich darauf hinweisen, dass es dringend ist.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: SipSailor am 21. Dezember 2011, 20:04:47
Übrigens gabs da noch sone andere Kokusnusscreme, die war mit 3.50 sogar noch teurer...
nennt sich CocoClou Real Cream of Coconut.
Kennt die wer?

Ja.

Kann mir nicht vorstellen dass eine Kokusnusscreme NOCH besser schmeckt als Cocotara ehrlich gesagt... ;)

Doch, genau das tut sie...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 21. Dezember 2011, 22:08:30
Macht es Sinn (zumindest nach einer gewissen Zeit, wenn die Flasche nicht mehr ganz so voll ist) diverse Liköre (dachte konkret an ein paar 16-18%ige Crèmes de Fruits) in kleinere Fläschen umzufüllen um denn Sauerstoffkontakt so gering wie möglich zu halten (zusätzlich zur kühlen und dunklen Lagerung)? Aufgrund des verhältnismäßig geringen Gebrauches, wäre eine lange "Lebensdauer" dieser Spirituosen schon wünschenswert.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Houdin am 22. Dezember 2011, 18:45:16
Wie macht ihr das, wenn ihr für eine Party zuhause Eis braucht?

Ich hab nur ein sehr kleines Gefrierfach und würde ne Lösung suchen, um möglichst viele Eiswürfel zu lagern,
damit man damit nicht knausern muss, sondern mit ner Schippe einfach zulangen kann.

Kennt jemand z.B. einen empfehlenswerten Eiseimer so um die 15Liter?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mkey am 22. Dezember 2011, 18:55:09
http://www.markenglas.de/products/de/EISBOXEN-FLASCHENKUeHLER/LICOR-43-LIKOeR/LICOR-43-LIKOeR-CUARANTA-Y-TRES-EISBOX.html (http://www.markenglas.de/products/de/EISBOXEN-FLASCHENKUeHLER/LICOR-43-LIKOeR/LICOR-43-LIKOeR-CUARANTA-Y-TRES-EISBOX.html)
Kann ich empfehlen, Eis hält recht lange kühl!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 22. Dezember 2011, 18:56:54
http://www.markenglas.de/products/de/EISBOXEN-FLASCHENKUeHLER/LICOR-43-LIKOeR/LICOR-43-LIKOeR-CUARANTA-Y-TRES-EISBOX.html (http://www.markenglas.de/products/de/EISBOXEN-FLASCHENKUeHLER/LICOR-43-LIKOeR/LICOR-43-LIKOeR-CUARANTA-Y-TRES-EISBOX.html)
Kann ich empfehlen, Eis hält recht lange kühl!

Kann ich bestätigen , habe das gleiche von Havana und Smirnhoff.
Doppelwandig mit Abtropfsieb.
Hält die ganze Nacht !


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Houdin am 23. Dezember 2011, 09:12:00
Danke für die Tipps!
Da gibts ja auch noch echt ganz schicke - die Cointreau-Kugel find ich stark!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 23. Dezember 2011, 10:13:38
Ich habe die Eisbox Maxi 8l von aps. Ist gut, aber hält erfahrungsgemäß höchstens 4 Stunden, umso kürzer, je weniger Eis drin ist.

Handgecrushtes Eis hatte ich bei ner Party mal in einer Styropor-box. Die hielt die ganzen ca. 7 Stunden dicht und kühl!!

Wenn man googlet findet man glaube ich was echt brauchbares als ersten Treffer:
http://www.cocktaildreams.de/smf/index.php?topic=5681.0


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 28. Dezember 2011, 10:52:12
Ich habe schon so oft vor dem Licor 43 gestanden und ihn dann doch nicht mitgenommen, weil ich mir nicht sicher war, ob ich ihn unbedingt benötige, vor allem weil ich mit dem Galliano Vanilla schon einen ähnlichen Vertreter zu hause stehen habe.
Den Spanier gibt's jetzt aber wieder im Angebot (Lidl, 11,99€) und ich frage mich wieder, ob ich ihn mir zulegen soll oder nicht.
Gibt es Meinungen dazu?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 28. Dezember 2011, 11:01:33
Kommt drauf an. Wenn du Klassiker magst, dann nicht. Wenn du aber gerne mal am Experimentieren bist, dann würde ich ihn (insbesondere zu dem Preis) kaufen. Er ist definitiv anders als der Galliano Vanille und die Rezepte der Licor 43 Competitions (nur als Beispiel) machen schon Spaß.
Oder auch hier: http://ohgo.sh/archive/licor-43-recipes/


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 28. Dezember 2011, 11:10:46
Licor43 ist anders, aber auch deutlich besser als Galliano Vanilla. Ich habe den Galliano deswegen mal aus meinem Barstock rausgeschmissen, weil mir der 43er besser schmeckt (pur verköstigt). Kann natürlich sein, dass bei ganz speziellen Cocktails andersherum ist, aber da spielt ja auch immer der persönliche Geschmack mit.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: comander am 28. Dezember 2011, 11:15:47
Gibt es Meinungen dazu?

Den Galliano kannst kannst du absolut nicht vergleichen mit dem L 43
2 Grund verschiedene Produkte.
 
Hier noch die Rezepte:

http://www.cocktaildreams.de/smf/index.php?topic=1604.75

http://www.cocktaildreams.de/cooldrinks/shaker.php

Also  ich benutze den L 43 sehr gerne  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 28. Dezember 2011, 14:32:11
Gut, ich danke euch.
Ich werde den Cuarenta y Tres einfach mal kaufen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 28. Dezember 2011, 15:58:21
Für den Preis ist der ok. Weniger kräutrig als der Galliano und massenverträglicher. Allerdings, finde ich, hat er einen leichten Ethanolstich ähnlich Vodka, wesewegen ich ihn nicht als absolut gelungen bezeichnen würde. Die Mischung der verschiedenen Aromen ist aber gut.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 06. Januar 2012, 23:07:58
Kennt jemand von Euch den Navan Liquer von Grand Marnier und kann was dazu sagen? Lohnt der Kauf?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 06. Januar 2012, 23:19:01
Lustig. Habe ich mich heute auch gerade beschäftigt. Soll ein gutes Produkt sein. Nach unbestätigten Quellen soll er aber eingestellt worden sein.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 07. Januar 2012, 08:18:54
Ja eingestellt soweit mir bekannt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 07. Januar 2012, 09:38:07
Guter Vanillelikör. Braucht man aber mE auch nicht unbedingt...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MixMeMax am 07. Januar 2012, 12:02:22
Wo krieg ich im Westen Hamburgs (Altona, Bahrenfeld, Rissen, ... ) Ginger Beer? Am liebsten Goslings, aber sonst auch Old Jamaican oder Thomas Henry.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 07. Januar 2012, 12:31:07
Getränke Wolff in der Schanzenstrasse. Kiste TH Ginger Beer..äh, Verzeihung, Ginger Lemonade ohne Pfand 24,99.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 07. Januar 2012, 12:45:16
...die haben auch Fever Tree, 1724 und Fentimans - falls du noch tonic brauchen solltest ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 07. Januar 2012, 12:56:42
Weisser Demerara gesucht.
El Dorado white oder El Dorado 3?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Junsas am 07. Januar 2012, 13:25:38
Ganz eindeutig El Dorado 3 - viel intensiver und runder. ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: bastiz am 07. Januar 2012, 13:28:08
Würde ich genauso unterschreiben!
Hab den 3er seit kurzem, der Unterschied zum white ist sehr schmeckbar :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 07. Januar 2012, 13:34:53
Getränke Wolff in der Schanzenstrasse. Kiste TH Ginger Beer..äh, Verzeihung, Ginger Lemonade ohne Pfand 24,99.

Wenn wir schon lebensmittelrechtlich korrekt sind: Spicy Ginger ist auch keine Limonade - dafür ist der Fruchtgehalt nämlich zu gering.  >:D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 07. Januar 2012, 13:51:03
Weisser Demerara gesucht.
El Dorado white oder El Dorado 3?

Preis Leistungstechnisch ist der normale White sehr gut mit 12,15€ / L bei Barfish.
Ich mag ihn sehr gerne.
Im Vergleich zum 3er kann ich nichts sagen , nur das sich der normale auch definitv lohnt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MixMeMax am 07. Januar 2012, 14:06:35
Danke - auch wenn ich gehofft hatte, nicht mehr ganz so weit reinfahren zu müssen ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 07. Januar 2012, 17:57:12
'El Dorado 3 > El Dorado white'. Ist notiert, danke ;)

Damit euch nicht langweilig wird, habe ich eine weitere Frage zum Zuckerrohrsaft:

Als Cachaca habe ich den Velho Barreiro Gold. Im Caipi gefällt der mir aber ehrlich gesagt nicht besonders und darüber hinaus würde ich mir gerne einen "artesanal" zulegen. Im Auge habe ich da den Serra das Almas silver und den Armazem Viera Turmalina (der einzige bezahlbare AV).
Die beiden lassen sich vermutlich nicht ganz so gut mit einander vergleichen, da verschiedene Lagerzeiten (SdA=>6 Monate vs. AVT=12), aber vielleicht habt ihr trotzdem eine Empfehlung?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 07. Januar 2012, 19:16:30
Folgende 3 find ich ganz gut:

PIRASSUNGA 51 17 Euro pro Liter: günstig, sehr frisch, aber auch sehr wohlwollend, würd ich immer nehmen, wenns der erste vernünftige Caipi sein soll

Cachaca Magnifica Tradicional 19 Euro pro Liter, hab ich als recht kräftig in Erinnerung, kommt nicht bei jedem an
Serra das Almas Gold 30 Euro pro Liter, ein sehr gelungener gelagerter Cachaca, vergleichsweise teuer und macht auch keinen typischen Capi mehr.

Zum Hintergrund: Ich mach nen Capirinha als Sour im Tumbler mit Eiswürfeln und Zuckersirup.




Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 07. Januar 2012, 20:21:17
Den P51 hatte ich vor dem Velho BG. Fand den Caipi mit dem auch sehr gut, jedenfalls besser als mit dem VBG.
Wollte aber wie gesagt mal einen traditionell hergestellten probieren.
Der Magnifica klingt noch recht interessant. Die 45% dürften dann auch den kräftigen Geschmack erklären ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mojitoo am 07. Januar 2012, 21:00:59
mit dem serra das almas kannst du nichts falsch machen...ein wirklich sehr guter preiswerter cachaca


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 09. Januar 2012, 16:27:56
Kann mir jemand was zu diesem Lemon Hart 73% (Jamaica) sagen ?
Brauchbar? Nutzen? Notizen?

(http://www.jamaikashop.de/images/Lemon%20Hart%20klein.jpg)
Danke


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 09. Januar 2012, 17:01:10
Zum Backen. Aber vorsichtig dosieren.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 09. Januar 2012, 17:01:53
Kann mir jemand was zu diesem Lemon Hart 73% (Jamaica) sagen ?
Brauchbar? Nutzen? Notizen?
Danke
Cool, das gibt mir Gelegenheit, meinen allerersten Post in diesem Forum mal wieder rauszukramen:

Und wie ist der 73er?

Im Vgl. zu anderen?

Scheußlich, nicht zu vergleichen mit dem LH 75,5. Sprittig und unausgewogen, die typische Esternote der jamaikanischen Rums fehlt irgendwie völlig, daher zum Parfümieren nicht geeignet. Ich kann nur abraten! (ich benutzte den 73er LH mittlerweile immer zum Putzen, zum Entfernen von Tesa-Resten eignet er sich nämlich hervorragend   ;))


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 09. Januar 2012, 17:07:30
Die normale alte Abfüllung empfand ich auch nicht gerade besonders.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 09. Januar 2012, 19:10:11
Super vielen dank ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freedom33333 am 11. Januar 2012, 12:35:55
Da ich vermute dass sich die meisten hier mit barfish auskennen frage ich ma eben hier:
1) Gibt es eine Option auf der barfish wo man sich alle Angebote anzeigen lassen kann die momentan reduziert sind?
edit: oh, hat sich erledigt, auffälliger gehts ja kaum
2) Kann man irgendwie erkennen wielange das jeweilige Sonderangebot noch vorhanden sein wird?

edit 2: besten dank


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Drehstabenverbucher am 11. Januar 2012, 12:37:45
zu 1): ganz nach unten auf der seite findest du neben den Versandkosten "Angebote"


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 11. Januar 2012, 12:38:36
1) Ja, ganz unten in der Leiste gibt es einen Button "Angebote"
2) Soviel ich weiß nicht. Oftmals bis nä. Monat, aber bei Barfish wechselt das auch mal mitten im Monat.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Houdin am 16. Januar 2012, 14:19:49
Zwei kurze Fragen:

1)
Gibt es eine empfehlenswerte Verwendung für Xocolatl Mole Bitters / Celery Bitters von TBT?
Letztere nutze ich manchmal im Martini Cocktail, allerdings bevorzuge ich da doch meist Orange Bitters.

2)
Gibt es einen Drink in dem eurer Meinung nach der TBT Creole dem guten alten Peychauds überlegen ist?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 16. Januar 2012, 15:23:42
Tequila Old Fashioned mit Xocolatl Mole Bitters finde ich toll.
Mit El Jimador Reposado und nem Schuss Agavensirup.
Ich wollte auch mal den tollen San Cosme Mezcal zum experimentieren dafür nehmen.

Ansonsten:
http://www.cocktaildreams.de/smf/index.php?topic=6497.msg117329#msg117329

oder auch sehr interessant klingt:

Latin Quarter

Joaquín Simó for Death & Co., New York City

2 oz Ron Zacapa Solera 23 Rum
1/2 barspoon Sugar Cane Syrup
1 dash Angostura Bitters
1 dash Bittermens Xocolatl Mole Bitters
3 dashes Peychaud’s Bitters

Lemon Twist
Absinthe Rinse (or Herbsaint or Ricard)

Fill a double old fashioned glass with ice and a small amount of Absinthe. Stir the Rum, Sugar Cane Syrup and bitters in an ice filled shaker glass. Dump the ice from the old fashioned glass and rotate the glass to ensure that the rinse coats the entire inside of the glass. Strain into the glass.

Da kannst du auch gleich die Creole drin testen ;)
Ich persönlich bin nicht so der Sazerac/Anis-Fan und würde es bei der Old-Fashioned-Machart belassen, nur fehlen mir sowohl Peychaud als auch Creole :(


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 16. Januar 2012, 15:50:53
Ist der Unterschied groß wenn ich statt Noilly Prat Vermouth Martini Extra Dry benutze ? (zB im Martini benutze ich den Extra Dry)

Ist der Martini tatsächlich qualitativ schlechter ?

Hört man immer wieder... :(


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Homer78 am 16. Januar 2012, 15:54:21
Ist der Unterschied groß wenn ich statt Noilly Prat Vermouth Martini Extra Dry benutze ? (zB im Martini benutze ich den Extra Dry)

Ist der Martini tatsächlich qualitativ schlechter ?

Hört man immer wieder... :(

Mit einem Wort Ja


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Houdin am 16. Januar 2012, 15:58:31
@HBJonas
Der Unterschied ist gigantisch.




@tk85
Danke für den Tipp - Tequila Old Fashioned klingt nach einer hervorragenden Idee!
Auch danke für den Link, hätte ich ja auch mal selber schauen können - aber ich hatte nicht auf dem
Schirm, dass es dafür auch einen Thread gibt :P


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 16. Januar 2012, 17:03:38
Ein wichtiges Lesezeichen im Browser, dass nie fehlen darf:

Rezepte-Wegweiser (http://www.cocktaildreams.de/smf/index.php?topic=8082.0)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 19. Januar 2012, 17:42:37
Kurze Frage Nr.1:


Domaine de Canton (http://www.barfish.de/domaine-de-canton-ingwer-likoer-liter.html)
oder
Giffard Ginger of the indies (http://www.barfish.de/giffard-premium-ginger-of-the-indis.html)


Kurze Frage Nr.2:

Lufthansa Cocktail (http://www.barfish.de/berentzen-lufthansa-cocktail-halbe.html)
Ich erwarte nichts großes, aber: Kann man das trinken? Ich finde es irgendwie sehr nett.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 19. Januar 2012, 17:51:30
Kurze Frage Nr.3:

Kann ich Chartreuse Verte durch Escorial Grün substituieren?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 19. Januar 2012, 17:54:03
Es ist für mich ein anderes Produkt. Man kann das machen, das schmeckt vil auch, aber es ist was anderes, was bei rauskommt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Alchemyst am 19. Januar 2012, 19:51:06
Das sehe ich  genauso.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mojitoo am 19. Januar 2012, 22:51:38
antwortet ihr auf Nr1 oder Nr3?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mkey am 19. Januar 2012, 23:12:36
Da der Alchemyst sich einschaltet, kann es nur Nr. 3 sein.
 ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 19. Januar 2012, 23:20:28
Domaine de Canton ist meiner Meinung das bessere Produkt und natürlich teurer. Der Ingwergeschmack ist beim Giffard sehr natürlich, eine leicht erdige, muffige Note (nicht im negativen Sinne) mit einer leichten Schärfe. Der Canton ist weniger scharf, runder, vielschichtiger durch den Cognac und süsser. Es stellt sich eher die Frage ob du einen Ingwerlikör brauchst oder ob dir frischer Ingwer und Giffard Ingwersirup nicht auch helfen würden.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 20. Januar 2012, 02:09:58
Ich präferiere frischen Ingwer. Bin mit den Ergebnissen von Ingwerlikör bisher nie zufrieden gewesen.

Zum Lufthansa Cocktail. Es ist im Endeffekt eine Spielerei. Meiner Meinung nach hat die Flasche etwas und das Getränk an sich ist ganz witzig. Mir persönlich zu süß, aber kann man durchaus jemanden trinken lassen!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mojitoo am 20. Januar 2012, 02:43:03
escorial, luthansa...mampe...dann ist das deutschlikör kitschregal voll :D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 20. Januar 2012, 03:53:39
Jungs ihr sollt nachts schlafen.  ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 20. Januar 2012, 08:23:34
Ich präferiere frischen Ingwer. Bin mit den Ergebnissen von Ingwerlikör bisher nie zufrieden gewesen.

100 % Zustimmung.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 20. Januar 2012, 10:22:18
Das mit dem frischen Ingwer macht die Sache natürlich einfacher im allgemeinen.
Nur: Ich tue mich schwer, dann die Rezepte, wo Ingwerlikör verlangt wird abzuwandeln.
Habe spontan keins auf Lager, habe aber schon mehrere gesehen.

Wie macht ihr das denn mit dem Ingwer? Schält ihr den? Schneidet ihr ihn klein (oder gar hobeln)? Oder einfach n dickes stück rein, muddlen und gut (mit fine-strain)?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 20. Januar 2012, 10:35:55
Oder einfach n dickes stück rein, muddlen und gut (mit fine-strain)?
Genau so.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Partyboy am 20. Januar 2012, 12:20:55
genau so aber mit schälen. es kommen sonst immer schalenstückchen in den drink - macht nix aber schaut unschön aus


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 20. Januar 2012, 14:08:46
deshlab doch der finestrain?
ich find ingwerschälen immer nervig


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 20. Januar 2012, 14:19:18
deshlab doch der finestrain?
ich find ingwerschälen immer nervig
Wenn man eine ganze Knolle schält, dann ja. Aber wenn man eine Scheibe abschneidet und dann salami-like pellt, ist das doch halb so wild, oder? (Ich vergaß zu erwähnen, dass ich vor dem Muddeln auch schäle)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: bastiz am 20. Januar 2012, 14:36:09
ich find ingwerschälen immer nervig
Habe vor einiger Zeit irgendwo gelesen, das es mit einem Löffel (an der Stielseite anfassen) ziemlich einfach geht..
Hatte meinen Ingwer bis dahin immer mit einem Messer enthäutet, seit dem immer mit dem Löffel in doppelter Geschwindigkeit und halbem Verlust durch Abschnitt  :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 20. Januar 2012, 14:39:44
@drum: Antisyklisch leben ;)
@mojitoo: Mampe ist aber auch verdammt geiles Zeug!

Zum Ingwer: Einfach grob schälen. Bekommt man ja recht günstig, da ist es mir immer Wurst wenn ein bisschen was mit in den Abfall kommt. Für Drinks muddle ich dann einfach den Ingwer mit und finestraine.
Für alkoholfreie Drinks respektive Limonaden kann ich nur das Ding empfehlen:
http://www.cocktailian.de/webshop/barwerkzeug_bartools/sonstiges_various/ingwerreibe_aus_keramik.21589841.html
Seh entspannt damit!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 20. Januar 2012, 23:45:25
Warum macht man eigentlich den Sidecar nicht mit GMCR?
Bietet sich das nicht förmlich an?
Ich kenne nahezu keine drinks damit :(


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: dadid123 am 20. Januar 2012, 23:49:35
Warum macht man eigentlich den Sidecar nicht mit GMCR?
Bietet sich das nicht förmlich an?
Ich kenne nahezu keine drinks damit :(

GMCR? Was ist das?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 20. Januar 2012, 23:50:55
Grand Marnier Cordon Rouge


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tomdoe2701 am 21. Januar 2012, 03:07:45
Warum macht man eigentlich den Sidecar nicht mit GMCR?

http://www.diffordsguide.com/cocktail-results.jsp?id=892


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: dadid123 am 21. Januar 2012, 23:35:27
Grand Marnier Cordon Rouge

Danke! Hätt' ich doch wissen müssen  >:(


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 29. Januar 2012, 17:41:46
Frage:

Ich suche einen guten & günstigen Maraschino

Sollte um die 10€ kosten, momentaner Favorit ist der Giffard Marasquin Liqueur


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 29. Januar 2012, 17:44:32
Auch wenn ich's nicht mag. So viele Leute mit Geschmack können sich nicht irren:

Luxardo Maraschino.

Dieser oder keiner. Die knapp 20 Euro wirst du ausgeben müssen. Da wird dir hier auch unter Garantie keiner etwas anderes sagen. Wenn du keine 20 dafür hast momentan, dann spar die 10 für den Giffard und danach noch 10 dazu.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Cocktailmexican am 29. Januar 2012, 18:09:11
Joah. Sparen beim Maraschino macht nicht so viel sinn. Pur überzeupt zwar der ein oder andere noch, aber wer will das schon. Im Drink kommt man an Luxardo nicht vorbei.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 29. Januar 2012, 18:13:40
Dieser oder keiner.
+1


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 29. Januar 2012, 20:40:20
Eigentlich hatte ich vor mir demnächst mal einen Erdbeerlikör und Crème de Cacao (eher braun als weiss) zu bestellen,....
aber Hand auf's Herz: Die braucht doch kein Mensch, oder? Das ist jedenfalls meine Meinung, nachdem ich das Netz nach passenden Rezepten durchforstet habe.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 29. Januar 2012, 21:07:45
(...) Crème de Cacao (eher braun als weiss) zu bestellen,....
aber Hand auf's Herz: Die braucht doch kein Mensch, oder?
Widerspruch !
Probiere erst den Floridita (http://cocktailvirgin.blogspot.com/2011/11/floridita.html) oder einen Twentieth Century Cocktail (http://trinklaune.de/2011/08/29/daniel-klingenbrunn-wider-das-vergessen-von-quinquina-%E2%80%93-cocchi-americano-2/)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 29. Januar 2012, 21:09:17
Erdbeerlikör ist grausam und braucht man fast nicht. Creme de Cacao oder Mozart Black hingegen...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: dadid123 am 29. Januar 2012, 21:16:15
...Die braucht doch kein Mensch, oder? ...

Die Formulierung "... braucht kein Mensch ..." würde ich aus meinem Wortschatz streichen und ersetzen durch z.B. "wird selten benötigt". Für einen Fox River Cocktail z.B. braucht man Creme de Cacao, aber wer braucht schon einen Fox River Cocktail, wer braucht Cocktails überhaupt ...  ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 29. Januar 2012, 21:52:59
"braucht kein Mensch" war natürlich nicht wörtlich zu nehmen, sondern eher als eine Art überspitztes Synonym für die Formulierung "selten benötigt" o.ä. zu verstehen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: wizzard am 30. Januar 2012, 04:05:12
Mit Creme de Cacao hatte ich schon mehr Spaß als mit, z.B., Falernum. Aber vielleicht ändert der Rezept-Wettbewerb das ja  ;D

Ich finde ja auch, dass der (oder eigentlich die) Mulata viel zu wenig beachtet wird.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 02. Februar 2012, 10:45:29
Gibts hier (http://www.cocktaildreams.de/smf/index.php?topic=8280.0) Empfehlungen von ?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 02. Februar 2012, 10:50:52
?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 02. Februar 2012, 11:01:40
?

Muss ich wohl weiter ausholen:

Gibt es von den Rezepten, die in dem von mir verlinkten Thread, Rezepte die schon ausprobiert wurden
und die man weiterempfehlen kann ?

Oder soll ich mich morgen mit meiner Flasche Cynar da durchkämpfen und selber Empfehlungen geben   ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 02. Februar 2012, 11:08:32
Ach so.

Ich finde aus dem thread sehr gut:


Trident!!!
Berlioni
Little Italy
Cynar Tonic


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 02. Februar 2012, 11:11:43
Ach so.

Ich finde aus dem thread sehr gut:


Trident!!!
Berlioni
Little Italy
Cynar Tonic


danke ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 02. Februar 2012, 11:46:40
Die Rezepte aus dem Thread kenne ich nicht, aber meinen momentanen Cynar-Liebling kann ich sehr empfehlen:


Aster Family Sour
1,5 oz Cynar
1 oz Zitronensaft
0,5 oz Orgeat
1 großes Eiweiß
2 dashes Angostura

Alle Zutaten außer Angostura trocken shaken, dann Eis dazu und nochmals shaken, in Schale abseihen und auf den Eischaum zwei dashes Angostura geben.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 02. Februar 2012, 11:52:27
Die Rezepte aus dem Thread kenne ich nicht, aber meinen momentanen Cynar-Liebling kann ich sehr empfehlen:


Aster Family Sour
1,5 oz Cynar
1 oz Zitronensaft
0,5 oz Orgeat
1 großes Eiweiß
2 dashes Angostura

Alle Zutaten außer Angostura trocken shaken, dann Eis dazu und nochmals shaken, in Schale abseihen und auf den Eischaum zwei dashes Angostura geben.
Thx , hab ihn direkt mal eingefügt ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 02. Februar 2012, 20:08:46
Ich will gar keine große Diskussion lostreten, welcher Absinthe der beste, bzw. geeignetste für Absinthe-Neulinge ist (diesbezüglich spuckt die Suchfunktion bereits einiges, wenn auch, in meinen Augen, wenig hilfreiches aus) und außerdem bräuchte ich das grüne Gebräu ausschließlich um mir endlich mal einen Sazerac zu gönnen. Deshalb - dem Threadtitel entsprechend - die kurze Frage:
Welchen Absinthe benutzt ihr für euren Sazerac?
Und vielleicht als kleiner Zusatz: Ist Ricard (vorerst) als Ersatz akzeptabel oder geht das überhaupt nicht?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 02. Februar 2012, 20:13:17
Duplais Absinth. 35 pro Liter. Knaller.
Brevans Spare für 38-42 Euro hat auch viele Freunde.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 02. Februar 2012, 20:23:20
Duplais Verte ist schön aber wo kriegt man den für 35€/l Hannibal???
Obsello ist auch wunderbar und hat mehr Anis, ist sehr gut bewertet in der Absinth-Bibel, günstiger und Anfängerfreundlich.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Homer78 am 02. Februar 2012, 20:33:27
Duplais Verte ist schön aber wo kriegt man den für 35€/l Hannibal???
Obsello ist auch wunderbar und hat mehr Anis, ist sehr gut bewertet in der Absinth-Bibel, günstiger und Anfängerfreundlich.

Wohl eher 35,-/1/2l https://www.weinquelle.com/artikel/Absinth_Absinthe_Duplais_Verte_9528.html


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freedom33333 am 03. Februar 2012, 00:38:41
Hey, wollte mir eigentlich einen Creme de Bananes kaufen...war irgendwo hier auf den De Kuyper Creme de bananes gestoßen
Hab dann ein bisschen weiter gestöbert, wobei einige rennomierte User schrieben der Giffard Banane du Brésil sei das Beste was man "bananentechnisch" bekomme...

Ok, aber kann ich den jetzt anstelle von Creme de bananes verwenden? Bananenlikör und Creme de Bananes sind ja 2 Kategorien in der Rezeptdatenbank...und creme hat der ja nicht im Namen.Wobei es doch im grunde genommen eh nur der Zuckeranteil ist?
Also, austauschbar oder nicht?
danke im voraus


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 03. Februar 2012, 00:53:35
Halber Liter, sorry.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 03. Februar 2012, 09:14:52
Der Giffard BDB ist genauso zu verwenden wie eine Creme.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 03. Februar 2012, 13:46:54
Also Regionen um die 35 €/0,5l (und aufwärts) gebe ich für Absinthe sicher nicht aus.
Da muss entweder was günstigeres her oder ich komme durch Samples/Flaschenteilung an 0,1-0,15l ran.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 03. Februar 2012, 14:00:02
Also Regionen um die 35 €/0,5l (und aufwärts) gebe ich für Absinthe sicher nicht aus.
Ein preiswerter Absinth, der einigermaßen was taugt, ist der Pernod Absinth
http://www.barfish.de/pernod-absinthe-68.html


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 03. Februar 2012, 14:27:36
Wenn man Absinthe nur tropfenweise für Sazeracs oder Tikidrinks benötigt, muss man sich ja nicht gleich eine teure Großflasche zulegen. Dann tut es auch eine Miniatur, etwa vom Duplais Verte (http://hhttps://www.weinquelle.com/artikel/Absinth_Absinthe_Duplais_Verte_9529.html).



Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 03. Februar 2012, 15:36:52
Obsello liegt bei knapp über 30€ die 0,7lt Flasche und ist anfängerfreundlich und Anishältig genug fürs coaten von Sazerac & Co. Ich hatte genau die selben Bedenken beim Kauf und bin beim durchforsten der Absinth-Bibel nach einem Topplatzierten und günstigen erhältlichen darauf gestossen. Man sollte den geringen Bedarf an Absinth in Rezepten bedenken außer man trinkt in mit Wasser  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Junsas am 03. Februar 2012, 15:41:51
Also meine Flasche Francois Guy hält sich schon ewig. Hab etwas in eine Srpühflasche für Sazeracs und nochmals etwas in ein Fläschchen mit Pipette umgefüllt, selbst die werden nicht leer. Falls man Absinth nicht pur trinkt, sollten 100ml ewig langen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 08. Februar 2012, 15:07:50
Zu meiner Rum Bestellung im März kommt noch Falernum dazu von "TBT"

Welche Drinks kann dann auch noch machen, außer Ranglum, Royal Bermuda Yacht Club?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 08. Februar 2012, 15:10:30
Zu meiner Rum Bestellung im März kommt noch Falernum dazu von "TBT"

Welche Drinks kann dann auch noch machen, außer Ranglum, Royal Bermuda Yacht Club?

http://www.cocktaildreams.de/smf/index.php?topic=8124.0 (http://www.cocktaildreams.de/smf/index.php?topic=8124.0)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 08. Februar 2012, 15:14:14
Danke  :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 08. Februar 2012, 15:16:39
Nicht im Thread, aber trotzdem gut:

Mount Gay Cocktail (Variante):

6 cl Mount Gay X.O.
1 cl Falernum
2 cl Akazienhonig
1,5 cl Limettensaft
6 Dashes Angostura Bitters
Priese Muskatnuss


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 08. Februar 2012, 15:58:03
Hab soweit dafür alles, nur anstatt dem MG XO nehm ich den Appleton 8  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 14. Februar 2012, 15:20:37
Nachdem ich mir nun den Wray & Nephew zugelegt hatte um endlich mein eigenes Falernum anzusetzen, scheitert das Vorhaben zur Zeit an dem Fehlen von - haltet euch fest - BIO-Limetten!
Ich habe zahlreiche Supermärkte und einen großen BIO-Laden abgeklappert, aber es war mir nicht vergönnt welche zu bekommen. Normale Limetten gibt's hingegen fast überall.
Ist das sonst noch jemandem aufgefallen oder lebe nur ich in einer BIO-Limetten-freien Zone?
Meine letzte Hoffnung ist ein Besuch im Großherzogtum am Wochenende. Die (großen) luxemburgischen Supermärkte sind, ähnlich den französischen, in der Regel noch besser aufgestellt als die deutschen.
Weiß ansonsten jemand Rat, wo ich die Dinger noch herbekommen könnte?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 14. Februar 2012, 15:40:36
Manchmal sind Bio-Limetten in guter Qualität nur sehr schlecht zu bekommen. Auch in der Großstadt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 14. Februar 2012, 16:03:10
Bei Alnatura gibt es immer wieder mal Biolimetten. Sie sind eigentlich immer klein, schrumpelig, saftarm und kosten EUR 0.39 - 0.59/Stück. Ich verwende sie nur für Schalenabrieb. Für Falernum eigenen sie sich also.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MrGooofie am 14. Februar 2012, 16:19:22
Bei mir gibs im real manchmal ein 4er Pack unbehandelter Limetten da steht "meine Schale kann man essen" drauf.

Qualität okay. Preis 1,59.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tomdoe2701 am 15. Februar 2012, 14:19:42
Bringt es eigentlich etwas in punkto Haltbarkeit ausserhalb des Kühlschranks, wenn man Wermut in kleinere Flaschen umfüllt? Soll heissen z.B. eine Literflasche Carpano AF in 4 250ml Flaschen umfüllen, die man dann jeweils in angemessener Zeit leerbekommt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 15. Februar 2012, 14:24:28
Ja, dazu gibt es aber bereits mehrere Threads. Es verlangsamt die Oxidation etwas.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Junsas am 15. Februar 2012, 15:22:41
Bei Spirituosen würde ich mittlerweile behaupten, dass wenn man eine Flasche frisch aufmacht, den Inhalt direkt in z.B. 100ml Flaschen bis knapp unter den Deckel umfüllt und danach den Deckel mit Parafilm versiegelt, man auch über mehrere Jahre nur minimale Veränderungen feststellt.

Bei Wermut hab ich keinen Erfahrungswert, aber bei der nächsten Flasche werd ichs mal testen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: realCOTO am 15. Februar 2012, 15:59:32
Parafilm

Organiker?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 15. Februar 2012, 16:18:29
Ich würde gerne kurz nochmal auf das Thema BIO-Limetten zurückkommen.
Ich bin auf Limetten von Chiquita gestoßen, die laut Aussage der Verkäuferin "nur" gewachst sind. Kann man deren Schale, wenn man das Wachs entfernt, für Falernum benutzen, bzw. bekommt man das Wachs in dem Maße runter, dass die Schale  für die Herstellung geeignet sind?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 15. Februar 2012, 21:56:14
Ich denke die Menge Wachs die sich auf der Schale befindet ist irrelevant für deine Zwecke. Da Wachse aber löslich sind in Ethanol kannst du die Schale mit einem in Vodka angefeuchteten Tuch abreiben. Schon wieder eine Anwendung für Vodka, vielleicht sollte ich mir doch wieder eine Flasche kaufen  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 16. Februar 2012, 20:48:44
Ich brauche einen Kaffelikör primär nur für den White Russian?

Welcher passt gut zu dem Drink (preislich um die 12 - 16€ )


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: exator am 16. Februar 2012, 21:44:56
Ich brauche einen Kaffelikör primär nur für den White Russian?

Welcher passt gut zu dem Drink (preislich um die 12 - 16€ )

Mein Favorit ist Giffard, ansonsten machst du mit Borghetti oder Kahlua auch nichts falsch. Patron liegt wohl außerhalb des Preisramens.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freedom33333 am 16. Februar 2012, 23:33:30
Ich brauche einen Kaffelikör primär nur für den White Russian?

Welcher passt gut zu dem Drink (preislich um die 12 - 16€ )

Falls du es nicht eh schon gefunden hast hier noch ein interessanter Vergleich zum Thema Kaffeliköre:
http://tastings-blog.de/?p=539


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 16. Februar 2012, 23:39:32
Achtung Patrón Kaffeelikör ist pur sehr lecker, aber funktioniert im White Russian überhaupt nicht.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 16. Februar 2012, 23:56:29
Achtung Patrón Kaffeelikör ist pur sehr lecker, aber funktioniert im White Russian überhaupt nicht.

Aber im White Mexican ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 17. Februar 2012, 13:04:42
Achtung Patrón Kaffeelikör ist pur sehr lecker, aber funktioniert im White Russian überhaupt nicht.

Aber im White Mexican ;D
!!!

Wobei eich eher Black Mexican mache:
4 cl Parton XO
1 cl Arette Blanco
rühren
genießen, sicherlich eine süße Versuchung, aber das ist der Black Russian auch.

Sahne kann man ja hinzufügen, wenn man mag.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 17. Februar 2012, 14:12:46
Ich brauche einen Kaffelikör primär nur für den White Russian?

Welcher passt gut zu dem Drink (preislich um die 12 - 16€ )

Bin ein riesen Fan von dem Boudier (Sowohl Pur als auch in Cocktails) , war auch mein Testsieger im besagtem Tasting ;)

Boudier Produkte gibts sehr sehr günstig bei Bardealer,
siehe hier (http://www.bardealer.de/products/Likoer/Boudier/Boudier-Crme-de-Caf-700-ml-21.html?refID=gbase&)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 17. Februar 2012, 16:47:32
Ich werde den Giffard kaufen  :D

Das Tasting kenn ich aber ich wollts noch mal genau wissen  ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Jigger am 17. Februar 2012, 18:29:11
Kann mir mal jemand das Zitat auf der letzten Seite der eMixology übersetzen? Eigentlich hielt ich mich immer ganz fit im Englischen, aber das ergibt bei mir keinen Sinn :D
"There's nought, no doubt, so much the spirit calms as rum and true religion."


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: bastiz am 17. Februar 2012, 18:40:39
Kann mir mal jemand das Zitat auf der letzten Seite der eMixology übersetzen? Eigentlich hielt ich mich immer ganz fit im Englischen, aber das ergibt bei mir keinen Sinn :D
"There's nought, no doubt, so much the spirit calms as rum and true religion."

Macht für mich auch nicht soviel Sinn :)
Ich probiere mal:
Es gibt nichts, daran gibt es keinen Zweifel, was das Gemüt so beruhigt wie Rum und wahre Relgion.

?? ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 17. Februar 2012, 18:44:57
Google sagt, dass ist ein Zitat von Lord Byron.
http://www.brainyquote.com/quotes/quotes/l/lordbyron150326.html

Was immer der uns damit sagen wollte  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: dadid123 am 17. Februar 2012, 22:24:36
[...Ich probiere mal:
Es gibt nichts, daran gibt es keinen Zweifel, was das Gemüt so beruhigt wie Rum und wahre Relgion.

?? ;D

Besser könnte ich es auch nicht übersetzen  ;D

Mich würde interessieren in welchem Zusammenhang Lord Byron das im Don Juan geschrieben hat, er war nicht gerade ein Freund der christlichen Lehre und hat mit diesem Vergleich vermutlich lediglich die Auswirkungen der Religionen auf die Menschheit auf die berauschende (bzw. beruhigende) Wirkung von Alkohol, in diesem Fall Rum, reduzieren wollen.  :(


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MixMeMax am 17. Februar 2012, 23:20:57
Ist Kohlensäure (auch wenn es nur wenig ist) ist meinem gelben Muskateller normal? Durchaus lecker, aber ungewohnt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 18. Februar 2012, 02:27:57
ja kommt sehr häufig vor.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MixMeMax am 18. Februar 2012, 02:30:12
Hab ich mir schon fast gedacht.
Bei Wein stehe ich noch ganz am Anfang. Hängt das mit dieser speziellen Rebsorte zusammen? Mit dem Winzer? Mit dem Jahrgang? Oder einfach mit Weißwein?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mkey am 18. Februar 2012, 10:42:02
Ich habe gestern passenderweise einen Rotwein (getrunken) geöffnet, der hatte richtig fies viel Kohlensäure. War aber eher von minderer Qualität, und nicht schmackhaft!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 18. Februar 2012, 12:48:45
@MixMeMax: Ich hab leider nicht so ganz aufgepasst in diesen weinherstellungsrelevanten Dingen, weil es mich eher nicht interessiert, aber ich glaube es liegt an dem meist recht hohem Zuckergehalt, der den Wein minimalst nachgären lässt. Dabei wird CO2 freigesetzt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mojitoo am 19. Februar 2012, 23:12:03
Ist dann der St. Elizabeth Allspice = TBT Pimento Dram?

apropos ... weiss jemand wo man st. elizabeth allspice dram hier in germany kaufen kann? oder stimmt die zitierte aussage und man sollte einfach zu tbt pimento dram greifen?

soweit mir bekannt sind pimento dram und allspice dram zwar ähnlich ... aber im kern grundverschieden


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 19. Februar 2012, 23:17:02
FF Pimento Dram würd ich eher nehmen. Sofern man es hat. TBT muss man halt vorsichtig dosieren.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: bastiz am 19. Februar 2012, 23:26:35
Ist dann der St. Elizabeth Allspice = TBT Pimento Dram?

apropos ... weiss jemand wo man st. elizabeth allspice dram hier in germany kaufen kann? oder stimmt die zitierte aussage und man sollte einfach zu tbt pimento dram greifen?

soweit mir bekannt sind pimento dram und allspice dram zwar ähnlich ... aber im kern grundverschieden
Wenn du das von the bitter truth nehmen solltest:
Auf keinen Fall die selbe Menge nehmen!!Sonst Nelke und Piment im Mund für die nächsten 15 Minuten :D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 20. Februar 2012, 08:49:38
Ist dann der St. Elizabeth Allspice = TBT Pimento Dram?

apropos ... weiss jemand wo man st. elizabeth allspice dram hier in germany kaufen kann? oder stimmt die zitierte aussage und man sollte einfach zu tbt pimento dram greifen?

soweit mir bekannt sind pimento dram und allspice dram zwar ähnlich ... aber im kern grundverschieden

Schwierige Sache. St. Elizabeth und TBT kommen von der gleichen Destille (Purkhart, Steyr) und haben die gleichen Volumenprozent. Aber das Geschmacksprofil muss auf jeden Fall anders sein (sonst würde ich den Geschmack einiger US-amerikanischer Bartender nicht verstehen).


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: bastiz am 20. Februar 2012, 09:51:19
Schwierige Sache. St. Elizabeth und TBT kommen von der gleichen Destille (Purkhart, Steyr) und haben die gleichen Volumenprozent. Aber das Geschmacksprofil muss auf jeden Fall anders sein (sonst würde ich den Geschmack einiger US-amerikanischer Bartender nicht verstehen).
Das ist ja interessant! Aber stimme dir vollkommen zu Tiki-wise!
Im left coast libations z.B. stehen ein paar Rezepte mit dem St. Elizabeth. Ich habe einen Drink in dem 1,5cl gefordert war (St. Aster von Christine D'Abrosca), mit auf 0,8cl reduzierter Menge tbt pimento dram versucht.. Ergebnis war, dass der Drink vollkommen vom pimento zerschossen wurde.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 20. Februar 2012, 13:46:52
Ja der TBT Pimento Dram ist der Pfefferminzsirup unter den Likören. Ich verwende den nur noch Tropfenweise oder gesprüht. Das Gute daran, die Flasche reicht ewig ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 20. Februar 2012, 13:55:56
Ich bin mir unsicher, ob die starke Nelkennote, wie sie der TBT aufweist, typisch ist für Pimento Dram. Der Sangster´s Pimento Dram hat ein vollständig anderes Geschmacksprofil, sehr viel süßer, eher fruchtig und nur schwach "nelkig". Da mir TBT zu intensiv und Sangster´s zu süß ist, verwende ich beide im Verhältnis 1:2.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 20. Februar 2012, 14:00:18
Ich kenne leider nur den TBT aber Nelke und Allspice dominieren extrem.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Houdin am 22. Februar 2012, 13:20:01
Kennt sich jemand mit SAGE (dem Mathe-Programm) aus und kann mir folgendes beantworten -
Ich meine es gäb hier ein paar Informatiker.

Ich hab mehrere Listen mit Koeffizienten und will daraus ein Gleichungssystem machen, dass ich als Input für solve() nehmen kann - im Prinzip hab ich die Koeffizienten als Matrix und brauch will ein homogenes Gleichungssystem.
Gibts irgendwas, dass mir das automatisch macht?
Bzw. welchen Datentyp hat ne Gleichung in SAGE, damit ich die einfach anhängen kann?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tomdoe2701 am 23. Februar 2012, 10:56:29
Zwei kurze Fragen:

Welche Minze gehört in einen Mint Julep?

Wofür braucht man einen Julep-Strainer beim Julep???


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 23. Februar 2012, 11:08:02
Zwei kurze Fragen:

Welche Minze gehört in einen Mint Julep?

Wofür braucht man einen Julep-Strainer beim Julep???

1. Ich benutze entweder isrealische, marrokanische oder Hemmingway Minze. Je nachdem was ich bekommen kann.
Funktioniert alles recht gut.
1. Julep Strainer aus Stylegründen und dass dir die Lippe nicht am Cuo festfriert!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 23. Februar 2012, 11:47:06
Welche Minze gehört in einen Mint Julep?
Ich bevorzuge auch marokkanische Minze. Von Pfefferminze ist abzuraten, da sie zu mentholhaltig ist.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Drehstabenverbucher am 23. Februar 2012, 14:20:34
ich hab nen Rezept in welchem nach Creme de Mûres verlangt wird (kamehameha Rum Punch, restliche Zutaten: Rum, Limettensaft, Orgeat, orangen- und ananassaft)
habe leider keinen creme de mures, ist der evtl durch Vedrenne Supercassis oder Cassis des Pères Chartreux zu ersetzen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Junsas am 23. Februar 2012, 14:22:38
Ich hatte damals Sloe Gin rein, hat auch super gepasst. Einfach mit ner kleineren Menge testen ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Drehstabenverbucher am 23. Februar 2012, 14:26:54
wunderbar, das hätte ich sogar da, ansonsten müsste ich nochmal einkaufen gehen, nur Rum und (sloe-)gin in einem Drink macht mir grad doch bissle Angst :D habe den Gordon´s da. alle anderen möglichkeiten könnte ich bei spirituosenworld kaufen, evtl gibts da noch ne bessere möglichkeit?! (der laden ist direkt im nachbarort)

edit: würde btw Mount Gay Eclipse und W&N overproofed verwenden, hat da jemand einwände?!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: wizzard am 23. Februar 2012, 15:32:51
Könntest es auch mit Chambord versuchen, wenn Du den da hast. Der hat zumindest noch was von Brombeeren, im Gegensatz zum Cassis.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Drehstabenverbucher am 23. Februar 2012, 15:36:37
hätte ich auch da... ich probier einfach davor in kleiner menge
geht creme de mûres denn eher in die süßliche oder säuerliche richtung?!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 23. Februar 2012, 15:42:31
Oder - ich stand vor nicht allzu langer Zeit auch vor diesem "Problem", als ich einen Crème de Mûres-Ersatz für den Bramble brauchte - du nimmst den "Echte Kroatzbeere", ein Brombeerlikör, der mit 30 Umdrehungen etwas alkoholstärker als der CdM und in der 0,5l-Flasche mMn. praxistauglicher dimensioniert ist (allzu oft brauche ich das Zeug nämlich nicht). Den gibt's jedenfalls für 8,99 € im Kaufland.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 23. Februar 2012, 21:44:14
Creme de Müre hatte ich bisher den Marie Brizard und den Giffard. Beide sind süss in die würzige Richtung, der MB würziger, der Giffard fruchtiger aber beide gut.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 26. Februar 2012, 20:25:52
So hab jetzt mal eine Frage:

Ich habe seit 2 Jahren meinem Vater zu Weihnachten immer ein Bourbon geschenkt, 2010 war's ein Makers Mark Red Seal, den er ziemlich gut & süffig (  ;D ) fand.
Danach gab es 2011 einen Blanton's Single Barrel, den fand er auch ziemlich gut :D

Jetzt wollte ich ihm vllt. dieses Jahr zu Weihnachten einen Rum schenken, da er in diese Richtung vorbelastet ist --> " Rum schmeckt mir nicht, kann da mit nix anfangen"

Und bisher hat er nur Erfahrungen mit Bacardi in den 80ern gesammelt  :o

Meine Frage: Welchen Rum könnt ich ihm schenken, wenn er etwas nach Vanille schmecken sollte und insgesamt fruchtig sein sollte. (Das fand er an Blantons und MM so toll, Orangen, Vanille und Eichenaromen usw...)
Preisrahmen wäre bis maximal 45€

Da ich noch keine großen Pur Erfahrungen mit Rum gemacht habe, außer mitGosling's, Old P., Havana Club und Bacardi 8, weiß ich nicht was ich ihm schenken könnte.

Es sollte vllt. nicht so ein Rum sein, den man entweder liebt oder hasst.
Er sollte eig. fast jedem schmecken und einem nicht überfordern  :)



Hab an Angostura 1919, El Dorado 15 oder ähnliches gedacht


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 26. Februar 2012, 20:36:40
Meiner Erfahrung nach sind Rum-Einsteiger sehr angetan vom El Dorado 12 und Diplomatico Reserva Exclusiva. Da der El Dorado 15 eine Steigerung zum 12er dastellt und sich beide in deinem Preisrahmen bewegen, sollte das Ganze kein Problem sein.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 26. Februar 2012, 20:43:14
Ja nach was schmeckt denn der El Dorado 15 ?


Wichtig ist dass der Rum nicht Cognac artig wirkt sondern immernoch Vanille, Honig und Eiche hat, also dass die Umstellung nicht zu krass wird  :D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 27. Februar 2012, 08:11:52
Diplomatico passt sicher gut - heißt ab der übernächsten Charge 'Botucal', der Inhalt bleibt absolut identisch.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 27. Februar 2012, 16:37:58
Also passt als Neueinsteiger rum, der etwas an Bourbon erinern soll der Diplomatico besser?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 27. Februar 2012, 16:43:29
An Bourbon erinnert der Diplomatico nicht aber es ist ein 'Massenverträglicher' Rum von guter Qualität. Ich kann mich an keinen Neuling erinnern der sich bisher daran 'gestossen' hätte. Sehr gut und ebenso beliebt ist auch der Zacapa 23jg. Etwas teurer aber auch tiefgründiger als der Diplomatico.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Junsas am 27. Februar 2012, 16:55:00
Hmm, also ich würde für einen Bourbontrinker eher etwas Richtung Riviere du Mat Cuvee Especial oder einen Zapatera empfehlen. Zumindest können zwei Freunde von mir die eigentlich nur Scotch und Bourbon trinken mit den ganzen sehr süßen Rums wie Diplomatico rein gar nichts anfangen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 27. Februar 2012, 17:03:08
Wobei Süß immer gut ist, mein vater hat einmal nen Glenlivet 12 getrunken, den er überhaupt nicht gut fand.
Generell sollte es süß und vanillig sein  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 27. Februar 2012, 17:38:13
Zaya wäre optimal, aber den gibts zu dem Preis leider nur in den USA :-X


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: exator am 28. Februar 2012, 19:03:12
Wo bekomme ich in Karlsruhe Bénédictine?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 28. Februar 2012, 20:31:25
Wo bekomme ich in Karlsruhe Bénédictine?

Bin überfragt, aber solltest du es nicht im Laden finden und es ist wichtig, so kannst du sicherlich auch mal ein paar C&Dler fragen. Viele haben bestimmt Benedictine in ihren Barstock und würden eventuell dir etwas abfüllen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MrGooofie am 28. Februar 2012, 21:29:16
Wo bekomme ich in Karlsruhe Bénédictine?


Ich glaube fast im Karstadt hab ichs mal gesehn.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: SipSailor am 29. Februar 2012, 18:57:51
Karstadt hat den mit Sicherheit, bei Scheck-In habe ich ihn auch schon gesehen. Vielleicht auch Edeka oder Kaufland.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MrGooofie am 29. Februar 2012, 19:07:57
Kaufland hat den nicht. Da bin ich oft. Da müsste ich mich sehr täuschen.

Karstadt bin ich ma auch recht sicher.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: exator am 29. Februar 2012, 19:22:36
Karstadt verkauft ihn tatsächlich, danke!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Touri am 01. M?rz 2012, 18:17:10
Wie schimpfte sich die Bacardi Werbung, in der immer ein Drink im Mittelpunkt stand und die Marke nur beiläufig aufgetaucht ist? The true.....


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Touri am 01. M?rz 2012, 18:18:20
Ich depp hätte auch mal selber nach "bacardi the true" suchen können... TRUE ORIGINALS


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 07. M?rz 2012, 09:27:18
1.) Wo kann man in HH Rochelt Brände probieren?

2.) Jemand eine Rezeptidee für einen Schlehenbrand (also kein Sloe Gin)?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 07. M?rz 2012, 09:36:44
1.) Wo kann man in HH Rochelt Brände probieren?

Evtl. bei Enoteca im Hanseviertel - empfehlen kann ich den Laden jedoch nicht.

2.) Jemand eine Rezeptidee für einen Schlehenbrand (also kein Sloe Gin)?

Würde ich nur pur trinken glaube ich... Schlehe hat so viele Ebenen, ich denke, dass ein Drink immer nur einer davon gerecht werden könnte.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 07. M?rz 2012, 09:48:30
Danke.

3.) Hat jemand das Buch Gaz Regans Annual Bartender Guide 2011 und kann mir jemand das Rezept von Rene Förster "Point of View" geben? Dankeschön!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 07. M?rz 2012, 10:00:56


3.) Hat jemand das Buch Gaz Regans Annual Bartender Guide 2011 und kann mir jemand das Rezept von Rene Förster "Point of View" geben? Dankeschön!

Habe das Buch nicht, aber René mal angeschrieben.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 07. M?rz 2012, 10:06:16
3.) Hat jemand das Buch Gaz Regans Annual Bartender Guide 2011 und kann mir jemand das Rezept von Rene Förster "Point of View" geben? Dankeschön!
Ja, das Buch ist aber zu Hause. Reicht es Dir noch heute abend?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 07. M?rz 2012, 10:14:00
Na klar.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 07. M?rz 2012, 10:57:49
Ein ultimatives Dessert...

Point of View - René Förster
4 cl zacapa 23
1,5 cl cream Sherry
0,5 cl px Sherry
2cl Chartreuse jaune
1 dash Mozart bitters oder 2 dash chocolate bitters
1 dash Orange bitters

Stir - straight - Orangenzeste
Garnitur: Backpflaume, in Sherry und Gewürzen eingelegt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 07. M?rz 2012, 11:07:41
Mutet jetzt doch eher süß an... Danke!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 07. M?rz 2012, 13:22:19
Hier gibt jemand ein paar Flaschen gegen kleines Geld ab, hat jemand Interesse?  ;D

http://www.gastroinfoportal.de/Beverage/Weltgroesste-klassische-Spirituosen-Sammlung-soll-fuer-6-Mio-Euro-verkauft-werden.html

Die Flaschen gibt´s auch einzeln. Da gehen einem echt die Augen über:

http://www.oldliquors.com/en/about-us


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 07. M?rz 2012, 14:40:43
Das gehört doch eigentlich in "Sonderangebote & Preistipps" ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 08. M?rz 2012, 21:45:18
Wie macht ihr euren Violet Fizz?

Gibt verschiedenste Varianten dafür. Die häufigsten Varianten sind ein Gin Collins + extra Violet Likör und Ramos Gin Fizz mit Violet.

Aber auch die Mengenverhältnisse schwanken sehr.

Was könnt ihr empfehlen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mojitoo am 08. M?rz 2012, 22:20:47

Was könnt ihr empfehlen?

violette weglassen und beim ramos gin fizz bleiben ;D

ich kenne nur den violette fizz der dem ramos gin fizz ähnelt...der drink wird im grunde ganz normal wie ein ramos gin fizz gemixt...allerdings wird auf max 1 cl zuckersirup verzichtet und dafür die süsse von creme de violette verwendet.

im grossen und ganzen -meiner meinung nach- ein überflüssiger drink...deshalb meine empfehlung...s.o ;) der ramos gin fizz ist ein spitzen drink, unzwar so wie er ist...einer meiner top 5 drinks

mfg!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 08. M?rz 2012, 22:22:36
Ich war vom Violet Fizz ebenfalls enttäuscht.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mojitoo am 08. M?rz 2012, 22:30:06
Ich war vom Violet Fizz ebenfalls enttäuscht.

meine theorie wo der drink herkommt:

man sagt dem ramos gin fizz ja nach: "It's like drinking a flower!" (k.a. von wem das zitat stammt...cocktail historiker vortreten bitte ;) )

na jedenfalls hat wohl jemand diesen satz zu wörtlich genommen und hat die blümchen inform von "flüssigen pfeilchen" direkt mit im drink versenkt ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tomdoe2701 am 09. M?rz 2012, 19:32:36
Hat jemand Erfahrung mit der Herstellung von "Amer Boudreau"?
Speziell gehts mir um die zu verwendende getrocknete Orangenschale für die "Orange Tincture".
Jamie  Boudreau weiß offensichtlich nicht genau welche Sorte (Bitter oder Süss) er letztendlich im Laden bekommen hatte.
In den Kommentaren wird auch von einem User ein 50/50 Mix aus Bitter- und Süssorangenschalen empfohlen.

 


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Marler am 10. M?rz 2012, 16:22:33
Hallo allerseits,

ich bin gerade dabei eine Minzbestellung zusammenzustellen. Nun kam die Frage auf, was bei der Gelegenheit sinnvollerweise mitbestellt werden sollte.

Auf Anhieb wollen mir nur noch Basilikum, Thymian, Rosmarin und Salbei einfallen - habt ihr noch andere Empfehlungen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 10. M?rz 2012, 16:24:16
Olivenkraut.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 10. M?rz 2012, 22:21:51
Du bestellst... vermutlich online? Meine Empfehlung: Vorsichtig sein! Ich habe einmal eine größere Bestellung für Kräuter aufgegeben. Ich war sehr enttäuscht von der Qualität der Pflanzen. Würde nur Sachen bestellen, die ich sonst nirgendwo anders bekommen kann.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 10. M?rz 2012, 23:04:00
Wo hattest du bestellt?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 10. M?rz 2012, 23:39:21
Rühlemanns
http://www.kraeuter-und-duftpflanzen.de/

Man findet zu denen auch so einige Beiträge von Personen die recht zufrieden waren. Wäre ich zu dem Zeitpunkt der Lieferung nicht im Stress gewesen hätte ich es sofort zurückgeschickt.

Insbesondere Standard-Kram wie Thymian und Rosmarin waren lächerlich. Rausgeschmissenes Geld.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Drehstabenverbucher am 10. M?rz 2012, 23:51:12
Also ich bin einer der zufriedenen Kunden von Rühlemann. Sah am Anfang etwas mitgenommen aus hat sich aber trotz meines fehlenden grünen Daumens innerhalb von 2 Wochen prächtig gemacht und mich den ganzen Sommer mit Basilikum und Minze versorgt. Womit du nur rechnen musst ist eine ewig lange Lieferzeit, da zuerst alle Vorbestellungen, die so das Jahr über aufgenommen wurden abgearbeitet werden und dann erst die zeitnahen drankommen.

Grüße Drehstabenverbucher


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Jigger am 11. M?rz 2012, 11:20:51
Also ich bin einer der zufriedenen Kunden von Rühlemann. Sah am Anfang etwas mitgenommen aus hat sich aber trotz meines fehlenden grünen Daumens innerhalb von 2 Wochen prächtig gemacht und mich den ganzen Sommer mit Basilikum und Minze versorgt. Womit du nur rechnen musst ist eine ewig lange Lieferzeit, da zuerst alle Vorbestellungen, die so das Jahr über aufgenommen wurden abgearbeitet werden und dann erst die zeitnahen drankommen.

Grüße Drehstabenverbucher

Seh ich genauso. Im Supermarkt bekommt man zwar die "ausgewachseneren" Pflanzen, wenn man das so überhaupt schreiben kann, aber die Rühlemanns Pflanzen sprießen ohne Ende und sind nicht in von Schädlingen verseuchter Erde gepflanzt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tomdoe2701 am 11. M?rz 2012, 12:18:46
Also ich bin einer der zufriedenen Kunden von Rühlemann. Sah am Anfang etwas mitgenommen aus hat sich aber trotz meines fehlenden grünen Daumens innerhalb von 2 Wochen prächtig gemacht und mich den ganzen Sommer mit Basilikum und Minze versorgt. Womit du nur rechnen musst ist eine ewig lange Lieferzeit, da zuerst alle Vorbestellungen, die so das Jahr über aufgenommen wurden abgearbeitet werden und dann erst die zeitnahen drankommen.

Grüße Drehstabenverbucher

Seh ich genauso. Im Supermarkt bekommt man zwar die "ausgewachseneren" Pflanzen, wenn man das so überhaupt schreiben kann, aber die Rühlemanns Pflanzen sprießen ohne Ende und sind nicht in von Schädlingen verseuchter Erde gepflanzt.

Welche Marke/Bezugsquelle ist denn für schädlingsfreie Pflanzerde empfehlenswert?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 11. M?rz 2012, 12:53:39
Insbesondere Standard-Kram wie Thymian und Rosmarin waren lächerlich. Rausgeschmissenes Geld.
Ich weiß jetzt nich, was für dich genau lächerlich heißt.
Meine Minze war damals auch etwas durch den Transport getresst gewesen, aber nach ein paar Tagen gings der wieder gut.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 11. M?rz 2012, 13:43:07
Sie kamen augenscheinlich in einem guten Zustand an, aber kamen in winzigen Pflanzbehältern. Passend dazu waren die Pflanzen auch sehr klein, was mich insbesondere bei Rosmarin ärgert, da dieser eher langsam wächst. Der Thymian (Zitronenthymian) ist dann trotz guter Pflege nie wirklich gewachsen, so dass man ihn nie wirklich "ernten" konnte. Und der Rosmarin hat nach dem Pflanzen langsam aber sicher seine Kraft verloren und war nach ca. 2 bis 3 Wochen tot.

Und nein, eigentlich bin ich gärtnertechnisch nicht ungeschickt.

Das war halt meine Erfahrung. Kann ein negativer Ausreißer sein. Kann Pech gewesen sein. Aber meine Schlussfolgerung daraus ist: Kräuter werden nur noch vor Ort gekauft.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Marler am 11. M?rz 2012, 14:57:21
Von der Auswahl her bietet sich Rühlemanns an, dort wollte ich bestellen. Vor Ort kaufen - gerne. Inzwischen kenne ich aber alle größeren Gärtnereien in der Umgebung und die führen bezüglich der Minze nicht das, was ich möchte.

Ob der Standardkram wie Thymian, Rosmarin und Basilikum dort bestellt wird, muss ich mir noch überlegen.

Danke für den Hinweis auf das Olivenkraut, was gibt es denn dafür für Rezepte? Über die Suche war nicht viel brauchbares zu finden.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 11. M?rz 2012, 15:54:04
Ne Limonade (Limette, Zucker, Soda) habe ich mit Olivenkraut getrunken. Klasse!

Zu den Rühlemannspflanzen: Ich hab sie halt ins Beet gesetzt....


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Jigger am 11. M?rz 2012, 16:24:08
Welche Marke/Bezugsquelle ist denn für schädlingsfreie Pflanzerde empfehlenswert?
Ich hatte noch nie Probleme mit Markenerde vom Baumarkt oder Pflanzenfachhandel. Nur die No-name Pflanzenerde aus dem Supermarkt hat mir mal die letzten Nerven geraubt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 15. M?rz 2012, 15:55:29
Ich mag ja Brandy-Drinks sehr gerne.
Mir persönlich schmeckt Cardenal Mendoza besser als Carlos Primero (diese beiden nennenswerten habe ich neben 103 zu Hause). Ich möchte auch mal Richtung Frankreich expandieren.
Meine Frage:

Lohnt sich folgender Angebots-Kauf?

Baron Otard
Cognac V.S.O.P.
40% Vol.
0,7-l-Flasche
21,41 €


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 15. M?rz 2012, 15:56:02
Otard VSOP ist ein solider Cognac finde ich. NIcht phänomenal, aber gut und ein Allrounder. Relativ soft.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 15. M?rz 2012, 16:07:48
hm, überzeugt mich zwar nicht 100%ig wegen "soft", aber der Preis und das "allrounder" reichen mir glaube ich zum Kauf.
Angebot ist von C+C Schaper.

Danke für die (gewohnt, aber immer wieder lobenswert hervorzuhebene) schnelle Antwort!!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: BjörnB am 15. M?rz 2012, 16:28:30
... Ich möchte auch mal Richtung Frankreich expandieren.

Es ist und bleibt wohl ein deutscher Traum  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 15. M?rz 2012, 16:52:47
Immer gern. Preis/Leistung finde ich für 22 € echt gut!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 15. M?rz 2012, 16:59:09
Preis/Leistung finde ich für 22 € echt gut!
Zustimmung! Mir persönlich hat auch der Camus VSOP in der alten gesickten Flasche immer gut gefallen. Hat im Vergleich zum Otard ein wenig mehr Rancio, der Otard ist hingegen ein wenig frischer. Beide sind gut bereitet.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 15. M?rz 2012, 19:02:44
im Vergleich zum Otard ein wenig mehr was?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Drehstabenverbucher am 29. M?rz 2012, 00:59:23
Benötige kurz 2-3 Vorschläge für ne massentaugliche Bowle (Punch), die sich preislich im Rahmen hält aber nicht zu standardmäßig ist. Ohne Schaumwein und ohne Ananassaft... bin grad bisschen am verzweifeln, stolper nur über Orangen-, Ananassaft, Vodka-Rezepte....


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 29. M?rz 2012, 07:03:08
Frag mal talex, glaub der hat im vergangenen Herbst zwei (wohl bei den Gästen sehr gut angekommene) Bowlen bei Barfish gemacht. Irgendwas mit Gin und irgendwas mit Kirschsaft... Keine Ahnung, habe es absolut nicht mehr richtig im Kopf.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 29. M?rz 2012, 08:09:00
Warum ohne Schaumwein?
Ist Cider erlaubt?
Cornucopia Punch (http://www.youtube.com/watch?v=oOz3mh5pvfA), kam super an!

Als einen "part" habe ich eine 300ml Tasse genommen, Rezept ab 4:49


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Drehstabenverbucher am 29. M?rz 2012, 08:55:11
Ja Cider sollte drin sein, nur Applejack und Cider hab ich beides nicht im Barstock. Ansonsten wäre das genau ein Rezept, wie ich es suche. Rein theoretisch wäre auch noch en Flaschenbestellung drin (Die Feier ist erst übernächstes Wochenende). Gegen Ananas ist einer der Gäste allergisch und Schaumwein wollte ich ausschließen um keine Sekt-/ oder Champagnerbowlerezepte zu bekommen. Talex bekommt direkt ne PM. Was könntet ihr mir denn an Applejack und (sparkling) Cider aus deutschen Onlineshops empfehlen?!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 29. M?rz 2012, 09:40:40
http://www.france-vin.de/product_info.php/info/p426_Cidre-Kern--brut-bouch--75-cl.html
passt, wackelt und hat Luft!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 29. M?rz 2012, 10:18:28
@Drehstabenverbucher: Applejack brauchst du für den Cornucopia Punch nicht extra bestellen, nimm stattdessen Calvados (http://tastings-blog.de/?p=885) oder einen ordentlichen Apple Brandy (gibt`s auch aus Deutschland) und evtl. etwas Apfellikör.

Applejack wurde nämlich ursprünglich hergestellt, indem man vergorenen Apfelmost durch Ausgefrieren des Wassers konzentrierte, enthielt also alle Bestandteile der Äpfel und war richtig fruchtig. Laird`s Applejack, den wir im Film sehen, basiert dagegen aus einem Apfeldestillat (Apple Brandy), das dann auch noch mit Neutralalkohol gestreckt wird. Für historische Applejack-Rezepte ist das überhaupt kein brauchbarer Ersatz.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 29. M?rz 2012, 10:21:52
Die nummer mit dem Abfrieren enthält jedoch so viele Schadstoffe, dass es wohl besser ist, keinen 'authentischen' Applejack zu haben...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Drehstabenverbucher am 30. M?rz 2012, 21:48:46
Da france-vin.de nicht funktioniert und auch telefonisch nicht erreichbar ist:
Alternativer Cidre:
Duché de Longueville (https://www.weinquelle.com/artikel/Cidre_Brut_Duche_de_Longueville_Normandie_3151.html)
Cidor (http://www.getraenkewelt-weiser.de/category.php/Schaumweine/Cidre-und-Fruchtschaumweine/Cidor-Cidre-Bouche-Brut-0-75-ltr-8156.html)
oder Van Nahmen (http://www.getraenkewelt-weiser.de/category.php/Schaumweine/Cidre-und-Fruchtschaumweine/van-Nahmen-Cidre-brut-0-75-ltr-7857.html)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Alsterwasser am 01. April 2012, 22:01:56
Kann man den hier immer empfohlenen Leopold Icewolf noch irgendwo kaufen? Wenn nicht - ist der Leopold Vienna Ice Crusher empfehlenswert?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 02. April 2012, 14:12:51
Kann man den hier immer empfohlenen Leopold Icewolf noch irgendwo kaufen? Wenn nicht - ist der Leopold Vienna Ice Crusher empfehlenswert?
Ich wüßte nicht, dass es ihn noch irgendwo zu kaufen gibt. Was sehr schade ist... Für meinen alten bräuchte ich auch dringend zwei neue Gummiringe für den Deckel, die sind nämlich schon sehr brüchig und werden sich bald verabschieden. Wenn jemand eine Bezugsquelle für Ersatz hat, bitte posten.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Alsterwasser am 02. April 2012, 22:29:25
Ich will mir nen klaren Curacao Triple Sec (Boudier oder Marie Brizard) kaufen und einen Teil zu Blue Curacao einfärben.
Frage ist: brauch ich dann noch einen Orange Curacao oder kann ich den restlichen klaren Triple Sec überall statt Orange Curacao (Mai Tai etc) einsetzen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 02. April 2012, 22:33:59
Wenn du dir nur einen kaufen willst, dann kauf einen Orange Curacao. Marie Brizard ist mein Favorit, allerdings gibt nun auch einen von Ferrand, der sehr sehr gut sein soll.
Triple Sec brauch ich ganz selten und ich könnt eig. schon drauf verzichten. Da nehm ich im Übrigen Cointreau.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Alsterwasser am 02. April 2012, 22:48:42
Danke. Von dem Pierre Ferrand hab ich schon mal gelesen - vielleicht werde ich ihn mir mitbestellen, falls ich demnächst wieder was online kaufen muss. Das mit dem eingefärbten Triple Sec lasse ich mir trotzdem durch den Kopf gehen, denn das würde sicher (allein vom Alkoholgehalt her) einen hochwertigeren Likör ergeben als die verfügbaren Blue Curacaos, und ich will schon hin und wieder was lustiges buntes mixen. Aber es stimmt, ein Orange Curacao ist eigentlich wichtiger.

Edit: Ich hab ja eh Countreau, den ich nur langsam verbrauche. Evtl. zweige ich da 10-15 cl zum Einfärben ab und schau, wie das so funktioniert.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 06. April 2012, 19:41:16
Macht der Glenmorangie 10 als Mixspirituose Sinn?
Oder sollte es wenn überhaupt ein Single Malt dann lieber ein kräftigerer/torfigerer Vertreter sein?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 06. April 2012, 20:03:06
Macht der Glenmorangie 10 als Mixspirituose Sinn?
Oder sollte es wenn überhaupt ein Single Malt dann lieber ein kräftigerer/torfigerer Vertreter sein?
Ich finde ihn für eine Padovani klasse.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 07. April 2012, 13:00:34
Hab mir grad ne Grapefruit gekauft und wollte irgendnen Grapefruitlastigen Cocktailmachen, wenns geht mir Rum, jm. vllt. ein Rezept?

Dachte an sowas wie: (selbst grade spontan erfunden)

4cl St Etienne 2007 Blanc
1cl S & C
6cl Grapefruit
1cl Zitrone
Spritzer Falernum
Spritzer Maraschino  :P

so in der Art  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 07. April 2012, 13:30:33
vlt den Hula Jerry?

http://www.cocktailsoldfashioned.de/2010/09/sailor-jerry-blog-battle-hula-jerry/


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 07. April 2012, 16:18:29
Hmm die hälfte der Sachen hab ich nicht  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Marler am 07. April 2012, 16:35:48
In meinem Blogbattle-Cocktail ist auch etwas Grapefruitsaft enthalten, spielt aber nicht die Hauptrolle. Ich werfe ihn trotzdem mal ein. ;)

Postcard At 7 (http://s-j-ron.blogspot.com/2010/09/postcard-at-7-sailor-jerrys-blog-battle.html)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Stout am 07. April 2012, 17:18:48
Einfach aber gut:

Daiquiri Variante:
6cl Rum weiß
3cl Limettensaft
2cl Zuckersirup
0,5 - 1cl Pampelmusensaft

Wenn der Pampelmusensaft sehr sauer ist bitte den Limettensaft anpassen. Die kleine Menge Pampelmuse macht schon eine deutliche Geschmacksveränderung im Daiquiri aus.



Oder gleich den Hemingway Daiquiri :
6cl Rum weiß
2cl Limettensaft
1cl Zuckersirup
1cl Marashino
3cl Pampelmusensaft


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 07. April 2012, 17:21:28
Jo die kannt ich schon, hab das grad erfunden:

"Orange Tiki Sipp"   :D

6cl grapefruitsaft
2cl Zitronensaft
3cl St Etienen Blanc 2007 Cuvée
2cl Gosling Black
0,3cl Maraschino
Gut gemeinter Dash Falernum
0,5cl Maracuja Sirup

Schmeckt gut nach frisch gepresster Grapefruit  8)

Kann man trinken  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MartinC am 12. April 2012, 08:28:36
Wo kann man in HH Thomas Henry Tonic kaufen? (Nähe Dammtor oder Hauptbahnhof bevorzugt ;))


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Marler am 12. April 2012, 09:06:05
Siehe Bezugsquellen Thomas Henry (http://www.thomas-henry.de/bezugsquellen/#map_top). Getränke-Paradies-Wolf (http://www.getraenke-paradies-wolf.de/products/Limonade/Thomas-Henry-Tonic-Water.html) führt es auch und ist via Bus gut zu erreichen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Alsterwasser am 12. April 2012, 12:30:36
Oh, das mit dem Getränkeparadies ist auch für mich ganz interessant, das hatte ich bei den Bezugsquellen nicht gesehen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Marler am 15. April 2012, 12:37:17
Am letzten Tag meines Aufenthalts in Doha entdeckte ich in einem Hypermarkt indischen Zuckerrohr und habe eine Stange mitgebracht. Gibt es Verwendungszwecke im privaten Bereich dafür? Ansonsten hoffe ich, dass nichts schimmelt und ich einen neuen Dekogegenstand habe. ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: realCOTO am 15. April 2012, 15:33:40
Am letzten Tag meines Aufenthalts in Doha entdeckte ich in einem Hypermarkt indischen Zuckerrohr und habe eine Stange mitgebracht. Gibt es Verwendungszwecke im privaten Bereich dafür? Ansonsten hoffe ich, dass nichts schimmelt und ich einen neuen Dekogegenstand habe. ;)
Wie in Indien: frisch Auspressen und den Saft trinken ;-)

s. z.B. http://www.umdiewelt.de/photos/1932/3333/11/227148.jpg


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Marler am 15. April 2012, 16:12:25
Das ist natürlich die offensichtlichste Möglichkeit. :D Gibt es noch andere Ideen, gerade bezüglich der Verwendung in Cocktails?

Ohne Maschinen kommt man auch so weiter:

Zitat
Zumeist wird man jedoch keine Zuckerrohrpresse im Hause haben, dann kann man sich auch anders behelfen. Zuerst wird das Zuckerrohr in kleine Stücke geschnitten und zweimal gespalten. Danach gibt man es in einen Topf und bedeckt die Stücke ganz knapp mit Wasser. Das Ganze koche man bei kleiner Flamme, bis sich der Zucker ganz aus den Halmen gelöst hat. Den so gewonnen Saft muss man nun nur abkühlen lassen – und Voilà, man hat die Basis für alle denkbaren Mischungen.
Quelle (http://lexikon.huettenhilfe.de/gewuerze/zuckerrohr.html)




Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Homer78 am 16. April 2012, 14:17:04
Orange Flower Water Apotheke oder TBT?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Barcelo am 16. April 2012, 14:36:16
TBT oder du findest was in einem Orientladen, die aus der Apotheke sind zur äußerlichen Anwendung.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Junsas am 16. April 2012, 15:00:57
Edeka hat auch ein Marke, aber ka ob das was taugt und kann mich gerade nicht an den Namen erinnern.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Homer78 am 16. April 2012, 15:13:43
Dann werde ich wohl TBT nehmen und bin auf der sicheren Seite.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 16. April 2012, 15:17:58
Orange Flower Water Apotheke oder TBT?
Dieser Satz kein Verb.

 ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 16. April 2012, 18:13:05
Orange Flower Water Apotheke oder TBT?
Dieser Satz kein Verb.

 ;D
Völlig richtig, mir nie! ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 16. April 2012, 18:54:24
Gibt's beim Chambord und Cynar Probleme mit der Haltbarkeit? Die befinden sich ja beide mit jeweils 16,5% unter der magischen 20%-Grenze. Wobei der Chambord ja eigentlich noch ordentlich gezuckert sein dürfte.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 16. April 2012, 19:47:18
Chambord bei sauberer Handhabung eher nicht.

Cynar: k.A.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 16. April 2012, 20:25:31
Chambord bei sauberer Handhabung eher nicht.

Kann ich so bestätigen.... Wird etwas schlechter aber noch sehr gut zu gebrauchen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 16. April 2012, 23:39:54
Chambord hat bei mir seit 2 Jahren keinen erkennbaren Geschmacksverlust erlitten.
Cynar steht bei mir eher selten länger als 6 Monate, von daher kann ich da leider nichts sagen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: RikeW am 19. April 2012, 20:10:57
muss ich bei zitronengrasverarbeitung im sirup irgendwas bedenken? vorher waschen, äußerste blätter entfernen oder so?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 20. April 2012, 06:48:34
Waschen würde ich's.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hook4h am 23. April 2012, 12:55:36
Hey Folks,

an wen wende ich mich denn am besten, wenn ich meine Adresse für das Mixology-Abo ändern möchte? Finde weder auf der Rechnung vom Tagesspiegel noch auf der Website von Mixology eine Telefonnr.. Vllt. kann mir ja einer von euch weiterhelfen;)

Grüße, Markus


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: kaptain am 23. April 2012, 12:59:05
Auf der Webseite wird abo@mixology.eu als Kontakt angegeben. Die Adressänderung hat bei mir problemlos geklappt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hook4h am 23. April 2012, 13:04:23
merci! dann schreib ich mal dorthin ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 30. April 2012, 17:02:30
Aus Peru mitbringen lassen:

Cartavio XO oder Ron Millonario XO ?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 30. April 2012, 18:07:46
CARTAVIO!!!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Alsterwasser am 01. Mai 2012, 17:17:18
Hab nur Velho Barreiro Silver. Reicht der, oder ist ein(e) Caipirinha mit dem Gold ein ganz anderes Erlebnis?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 01. Mai 2012, 17:23:50
Natürlich gibts da Unterschiede, ob du unbedingt den Gold brauchst, sei mal dahingestellt.
Es macht sicherlich Sinn, wenn man Cachaca mag, von verschiedenen Herstellern welchen zu haben (Sierra de Alamas beispielsweise).
Von uns haben viele nur einen oder keinen, weil sie mit Cachaca wenig anfangen können. Ich habe ein paar, nutze sie aber kaum.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 01. Mai 2012, 17:31:50
Finde sowohl Silver als auch Gold gut , wenn du aber mal was ganz anderes zu einem guten Preis haben willst, nimm magnifica.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Alsterwasser am 01. Mai 2012, 19:18:09
Danke schon mal! Auch für die Empfehlungen. Was ich meine, ist: Ist der Unterschied eher wie beim blanco/reposado Tequila (beides wird je nach Geschmack in den gleichen Cocktails eingesetzt) oder wie beim white/dark Rum (unterschiedliche Einsatzzwecke)?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Partyboy am 02. Mai 2012, 08:25:13
Ganz einfach: Probiers jeweils aus und trinke in Zukunft das was dir schmeckt :D

PS: Mixaels Tipp mit Magnifica ist wirklich top - ein toller Cachaca!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Alsterwasser am 02. Mai 2012, 09:30:03
Na gut. Wenn der Silver zur Neige geht, wird er durch Gold ersetzt, damit ich den Siver-Rest damit vergleichen kann. :D Den Magnifica hab ich mir auf jeden Fall vorgemerkt, in einer der nächsten Bestellungen ist er dabei.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 02. Mai 2012, 10:12:03
Wie ist der Capel Reservado im vergleich zum Alto del Carmen ?
Würde mir gerne den Reservado bestellen aber die Flasche ist mir zu Tiki  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 02. Mai 2012, 10:31:29
Ich würde den Alto del Carmen 40% dem Capel vorziehen.
Anm.: Beides chilenische Piscos. Für peruanischen nach Vinas de Oro schauen. Sind aber auch einen Tick teurer.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: realCOTO am 02. Mai 2012, 11:14:12
Capel ist doch der "billig"-Name und kommt auch von Alto del Carmen, oder hab ich das falsch in Erinnerung?

Ich hab den Capel Reservado (bei Weinquelle gibt's gab's den in der normalen Flasche, dann 1 EUR billiger als Alto del Carmen) und den Alto del Carmen Envejecido daheim. Ich bin mit dem Capel sehr zufrieden, Preis-Leistung ist super (Alto del Carmen auch). Da es den Capel wohl grad nur in der "teuren" Maoi-Flasche gibt, würde ich auch den Alto del Carmen kaufen.

Edit: Hat jemand direkt verglichen? Ich vermute Capel und Alto del Carmen sind sehr ähnlich, entsprechende Produkte auch qualitativ...??


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: realCOTO am 02. Mai 2012, 11:47:38
Hab's grad nochmal kurz gesucht:

Capel und Alto del Carmen kommen aus dem gleichen Haus. Alto del Carmen sind 100% Muskateller-Trauben, während für Capel Trauben gemischt werden (30% Muskateller, 70% Pedro Ximenez, kleiner Anteil Torontel).


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 02. Mai 2012, 14:37:27
Ich finde beide sind eher zurückhaltend. Sind ok, muss man aber nicht kaufen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 02. Mai 2012, 14:38:42
Ich finde beide sind eher zurückhaltend. Sind ok, muss man aber nicht kaufen.

Was empfiehlst du in der Preisklasse zum vermixen (Hauptsächlich Sour)?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 02. Mai 2012, 19:02:43
In der Preisklasse: Ich muss den Capel Pisco Reservado  noch mal gegen meinen Ocucaje Pisco Italia  direkt testen. Alto del Carmen war auf jeden Fall der langweiligste den ich getrunken habe. War eben bisschen voreilig.
 Vinas de Oro Pisco Mosto Verde Italia find ich sehr geil, ist aber deutlich teurer.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 02. Mai 2012, 19:51:58
Alto del Carmen war auf jeden Fall der langweiligste den ich getrunken habe.
Dann hast Du sicher den 35%er erwischt ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 02. Mai 2012, 20:06:18
Sicher nicht mehr als 40, ich lass mich da gern eines besseren belehren :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: bro_ker am 02. Mai 2012, 20:30:40
Ich finde beide sind eher zurückhaltend. Sind ok, muss man aber nicht kaufen.

Der Capel Reservado scheint sich aber doch ganz gut zu schlagen:

http://cocktailwelt.blogspot.de/2011/06/pisco-das-online-blindtasting.html (http://cocktailwelt.blogspot.de/2011/06/pisco-das-online-blindtasting.html)

PS: Welche Bezugsquellen gibt es für d'arbo Sirup (außer Edeka)?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 02. Mai 2012, 20:50:31
Deswegen hab ich mir den gekauft ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 02. Mai 2012, 20:58:48

 Vinas de Oro Pisco Mosto Verde Italia find ich sehr geil, ist aber deutlich teurer.


Da gebe ich dir recht, war auch mein tasting Sieger,
Aber neben diesem hätte ich gerne einen als Standard der nicht so ein loch ins Portemonnaie reißt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 02. Mai 2012, 21:00:56
Wohl wahr.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Barcelo am 02. Mai 2012, 21:22:36
Im Pisco Sour verwende ich am liebsten den: Tacama Demonio de Los Andes Acholado. Der Alto del Carmen Pisco Reservado 40% konnte mich im Pisco Sour bisher auch nicht vom Hocker reissen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tomdoe2701 am 05. Mai 2012, 10:41:56
Welche Spirituosen empfehlt Ihr mir in Spanien zu kaufen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 05. Mai 2012, 12:16:03
Nehmen wir mal an ihr könntet eine Flasche Glen Albyn 1980 bottle 336 von 440 günstig erwerben , würdet ihr sie teurer weiter verkaufen, stehen lassen oder aufmachen ? ;-)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 05. Mai 2012, 15:15:05
Hm, abgerissene Destille...Einzelflaschenabfüllung. Sofern du sie nicht aus reinem Interesse am Inhalt kaufst,  solltest du sie in meinen Augen als Wertanlage betrachten oder direkt verkaufen und den Gewinn in Dinge investieren, die dich mehr interessieren.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 05. Mai 2012, 17:51:24
Teuer weiter verkaufen!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 05. Mai 2012, 18:08:13
Danke, gekauft ;-)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: dadid123 am 05. Mai 2012, 20:05:14
Welche Spirituosen empfehlt Ihr mir in Spanien zu kaufen?

Das "Wein- und Sherry- Land" Spanien ist für seine Brandys bekannt. Da kann man sich vor Ort gut durchtrinken.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 06. Mai 2012, 07:43:28
Welche Spirituosen empfehlt Ihr mir in Spanien zu kaufen?

Sherry - Brandy - Wein!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: bro_ker am 06. Mai 2012, 09:23:08
Ich wiederhole meine Frage noch einmal ganz kurz:

Welche Bezugsquellen gibt es für d'arbo Sirup vor Ort in Hamburg?

Bei Edeka gibt es höchstens Sirup von Mühlebach ...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 06. Mai 2012, 09:38:23
Kaufhof Galeria


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 06. Mai 2012, 10:29:28
Edeka Niemerszein.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: kruemel2306 am 07. Mai 2012, 20:20:42
Ich habe das Problem dass sich auf dem Wasser in meinen Pearl-Eiswürfelformen immer ein leichter Schmierfilm bildet und dieser auch nach dem wieder Auftauen in gerührten Drinks sichtbar ist. Ich hab, leider ohne Erfolg, versucht das Problem mit zwei verschiedenen Spülmitteln und oder der Spülmaschine abzustellen. Ebenso hab ich es schon mit abgekochtem Wasser versucht.
Kennt jemand das Problem, bzw irgendwelche Ideen oder Anregungen dazu wie ich dem Herr werden kann?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Stout am 07. Mai 2012, 20:47:24
welche form nutzt du?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: kruemel2306 am 07. Mai 2012, 20:49:52
Die Siliconformen von Pearl -> http://www.pearl.de/a-NC3193-5402.shtml?query=eisw%FCrfel (http://www.pearl.de/a-NC3193-5402.shtml?query=eisw%FCrfel)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Drehstabenverbucher am 07. Mai 2012, 21:48:54
habe die gleiche form aber so eine art schmierfilm ist mi noch nie aufgefallen! du könntest mal ein heißeres Programm in der Spülmaschine ausprobieren, aber natürlich ohne gewähr, dass sich da was verzieht. aber lieber nicht-perfekte Würfel als komischen Schmierfilm!?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Stout am 08. Mai 2012, 10:32:18
Ich nehme an, dass es am Wasser liegt, denn das sind sicher Bestandteile, die beim Frieren heraus kommen, also Calcium zum Beispiel. Oder, und das wäre nicht schön, es löst sich etwas aus dem Kunststoff der Form. Du könntest mal mit destilierem Wasser versuchen, ob das Ergebnis anders ausfällt...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 08. Mai 2012, 10:40:22
Das einzige was aus einer weichen Kunststoffform sehr gering, vielleicht unmittelbar am Anfang mehr, austritt, ist Weichmacher. Dürfte aber eher am Wasser liegen wie oben bereits erwähnt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: bastiz am 08. Mai 2012, 10:49:34
Ich meine solch einen Film schonmal bei Wasser im/aus meinem Wasserkocher entdeckt zu haben. Wir haben hier in Darmstadt extrem kalkiges Wasser, könnte also irgendwie damit zusammenhängen. Abkochen verändert in dieser Hinsicht dann ja nicht viel. Mein Tipp wäre es mal mit gekauftem stillem Wasser aus der Flasche zu versuchen.
Edit: Oder eben destiliertem Wasser ( siehe Oben  :) )


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: T1001 am 08. Mai 2012, 21:22:14
Hab die Formen auch seit neuestem und mir ist nichts dergleichen aufgefallen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 11. Mai 2012, 14:47:28
Kann jemand aus dem Forum verschiedene Rye-Samples anbieten?

Habe über einen Freund von mir letztens einige Bourbons getestet (Samples von whisky.de Forum).
Bulleit, Woodfort, Elijah, Buffalo und der vierte fiel etwas aus der Reihe: Jury Superstition (den hatte ich aufm BCB im Blood&Sand, die Probe bestätigt mein Kaufinteresse! Ja, Scotch Single Malt, kein Bourbon, egal).
Zusätzlich habe ich da noch so eine alte Nummer Sieben Flasche zu Hause.
Alle fünf Bourbons hauen mich echt nicht vom Hocker. Der Jim Beam Rye hingegen schmeckt völlig anders und gefällt mir doch viel eher, aber ich denke: da geht ja noch gut was! Evtl. will ich ja vll doch mal einen Sazerac ordern...
Aber vorher probieren hat sich als sehr nützlich für mich erwiesen!
(Ok, als ich den HC Barrel Proof kaufte hatte ich noch absolut sowas von gar keine Ahnung und wollte einfach nur wenigstens einen "richtig guten Rum" haben ;) )


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 22. Mai 2012, 11:55:00
Gibts hier Member aus der Region Köln?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 22. Mai 2012, 15:17:03
Joa, also Eschweiler/Aachen zähl ich dann mal zu Köln :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: kruemel2306 am 22. Mai 2012, 19:52:36
Kann man als Privatperson irgendwo in Hamburg Barzubehör wie z.B. Rührgläser oder Barlöffel kaufen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 22. Mai 2012, 19:54:38
Ja, bei APS.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: lupullus am 22. Mai 2012, 22:59:05
Ich meine hier im Forum kürzlic eine Tabelle gesehen zu haben, in der Brennwert von Spirituosen in kcal aufgelistet wurde. Weiß jemand zufällig noch, in welchem Thread dies war? Ich kann es leider über die Suche nicht finden.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hook4h am 24. Mai 2012, 12:13:18
Ist von der NBG, ER, FÜ Fraktion jemand am Berg anzutreffen? ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 24. Mai 2012, 13:32:40
Warum gibt's in letzter Zeit immer weniger Barfish Angebote - vor nem Jahr gab es immer haufenweise Angebote  :(


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 24. Mai 2012, 21:10:28
Ist von der NBG, ER, FÜ Fraktion jemand am Berg anzutreffen? ;)

Eventuell nächste Woche, am Wochenende ist mir noch zu viel los. ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: ZeeD am 26. Mai 2012, 08:01:36
Falls was zamgeht würd ich mit auf'n Berg geh'n ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Cypher am 27. Mai 2012, 10:26:41
Gibts bei den Silikon-Eiswürfelkugel-Formen einen einfach Trick, dass da passable Ergebnisses entstehen?
Ich mein nicht unbedingt klares Eis (gibts ja nen eigenen Thread), sonder ohne Sprünge, Kugelförmig (meist gehen bei mir die zwei Hälften auseinander und dann wirds ein Ei) usw.?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 27. Mai 2012, 11:37:49
Du meinst Eiskugel-Formen  ;D
Ich hab zwar keine aber dein Problem klingt nach Überfüllung. Beim Gefrieren dehnt sich das Wasser aus und das könnte dir die Formen aufdrücken.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Cypher am 27. Mai 2012, 12:46:17
Hehe, jetzt les ichs selber, Eiswürfelkugeln  ;D

Naja, die haben ja oben ein Austrittsloch, und ich habs schon versucht mit weniger Wasser.
Effekt: Oben entsteht eine Kuhle, und die Kugel sprengt trotzdem die Hülle. Weil die Stelle, wo das Wasser aufgrund der Ausdehnung entweichen soll, bereit schon zugefroren ist, wenn die Ausdehnung unten die Form auseinanderdrückt.

Kann man das irgendwie verhindern?

Unabhängig davon sind meine Kugeln immer mit vielen Sprüngen durchzogen. Ist das normal? Brechen dann leicht auseinander und schmelzen aus ungleichmäßig.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 27. Mai 2012, 14:53:11
Das Problem kenne ich nicht, bei mir werden die fast immer tadellos - dass sich das Oberteil beim Gefrieren etwas (!) hebt ist sehr, sehr selten. Habt ihr vielleicht besonders hartes, mineralhaltiges Wasser (was dann für viele Einschlüsse und die beschriebene Brüchigkeit sorgen könnte?) Vielleicht macht es auch einen Unterschied, wie schnell die Kugeln gefrieren. In meinem Gefrierfach (ca. -15°C) scheinen sie zudem eher von unten her durchzufrieren. Wenn ich nämlich einen Tick zu viel Wasser hineingegeben habe, quillt das dann noch oben durch das Loch, wenn der Ball unten schon gefroren sein muss. Man sieht dann eine gefrorene Wasserspur außen am Oberteil.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: lupullus am 27. Mai 2012, 15:34:29

Wollte ich ebenfalls genau so schreiben:

... Vielleicht macht es auch einen Unterschied, wie schnell die Kugeln gefrieren. In meinem Gefrierfach (ca. -15°C) scheinen sie zudem eher von unten her durchzufrieren. Wenn ich nämlich einen Tick zu viel Wasser hineingegeben habe, quillt das dann noch oben durch das Loch, wenn der Ball unten schon gefroren sein muss. Man sieht dann eine gefrorene Wasserspur außen am Oberteil.

Recht selten ist bei mir eine Kugel mal gebrochen. In der Regel lag dies aber daran, dass ich die Kugel zu schnell mit dem Cocktail begossen habe. Die mag den leichten Temperaturschock vielleicht nicht.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Cypher am 27. Mai 2012, 16:00:40
Ok, ich probier einfach noch weiter rum.
Hab jetzt mal testweise eine mit destilliertem Wasser ins Gefrierfach gestellt, um zu schauen, wie groß der Einfluss von dem harten Wasser (bei mir durchschnittlich 14,4°dH) ist.
Danke schonmal soweit.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 27. Mai 2012, 21:57:09
In Berlin hatte ich das Problem von Zeit zu Zeit. Hier in der Stuttgarter Umgebung werden sie jedoch immer tadellos.
Vielleicht hat wirklich die Wasserqualität was damit zu tun.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Homer78 am 31. Mai 2012, 14:26:34
Da meine Zitronenmelisse wächst wie Unkraut, kennt jemand eine gute Verwertungsmöglichkeit?
Ich habe an Sirup gedacht brauche aber ein passendes Rezept.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 31. Mai 2012, 15:51:44
Sirup ist doch recht einfach, aber vermutlich suchst du eher passende Drink-Rezepte damit? Ich würde mal eher frische Rezepte mit weißen Spirituosen ausprobieren, z. B. Daiquiri oder Tommy's Margarita und statt Zuckersirup / Agavendicksaft eben Zitronenmelisse-Sirup. Oder Rezepte, die St. Germain oder Hulunderblüte verlangen damit variieren. Ist bestimmt auch schön statt Zuckersirup in einem Collins oder Fizz.

Wenn du auch noch einen Zitronenbaum hast: Zitrone-Melisse-Marmelade damit kochen. Hab ich kürzlich gemacht und war ganz wunderbar!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Homer78 am 31. Mai 2012, 17:29:23
Ich dachte an das Rezept für den Sirup. Vor allem was Mengenverhältnisse und Kochzeit angeht. Manche Rezepte aus dem Netz verwenden Zitronensäure oder Zitronen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 31. Mai 2012, 18:28:43
Also mein Versuch Zitronenmelisse Sirup zu machen ist kläglich gescheitert. Habe zuerst einen Teil mit dem Zuckersirup erwärmt, was fast keine Aromen gebracht hat. Dann den heißen Zuckersirup über die restlichen Blätter gegossen und es roch nach einem Entschlackungstee. Ist auch nach 2 Tagen und nochmals frischen Blättern nicht besser geworden. Ich habe mich dann dazu entschlossen ihn wegzukippen...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 31. Mai 2012, 20:39:02
Ich habe mich dann dazu entschlossen ihn wegzukippen...
Na bitte, es geht doch! Das Problem wohin mit der Zitronenmelisse wurde gelöst ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 31. Mai 2012, 20:57:52
 ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 31. Mai 2012, 22:03:37
Jetzt mal im Ernst. Da es Zitronenmelisse-Sirups gibt könntest du einen radikaleren Ansatz wählen. Die Zitronenmelisse pürieren und eine Extraktion mit ein wenig Alkohol durchführen. Die Lösung dann durch einen Kaffefilter filtrieren und mit Zuckersirup versetzen. Sollte das nicht helfen, habe ich außer einer Fettwaschung keine Idee mehr.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Homer78 am 31. Mai 2012, 22:07:08
Bei den Rezepten von Chefkoch und Konsorten soll man die Blätter 1-2 Tage im Zuckersirup ziehen lassen.
Zitronensäure wird zur Konservierung genommen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 01. Juni 2012, 08:26:01
Jetzt mal im Ernst. Da es Zitronenmelisse-Sirups gibt könntest du einen radikaleren Ansatz wählen. Die Zitronenmelisse pürieren und eine Extraktion mit ein wenig Alkohol durchführen. Die Lösung dann durch einen Kaffefilter filtrieren und mit Zuckersirup versetzen. Sollte das nicht helfen, habe ich außer einer Fettwaschung keine Idee mehr.

Das wäre eine Idee. Ich glaube die Hitze war das Problem. Ich versuchs gleich mal so, hab noch ein bisschen Zeit bis ich in die Uni muss. ;)

Bei den Rezepten von Chefkoch und Konsorten soll man die Blätter 1-2 Tage im Zuckersirup ziehen lassen.
Zitronensäure wird zur Konservierung genommen.

Ich hab mich auch an einem Rezept von Chefkoch orientiert...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 03. Juni 2012, 15:28:15
Kennt jemand den Carlshamns Flaggpunsch Schwedish Punch (https://www.weinquelle.com/artikel/Carlshamns_Flaggpunsch_Schwedish_Punch_8825.html)?
Ist der einigermaßen brauchbar?

Für 7,50 € wäre ich jedenfalls nicht abgeneigt mir eine Flasche Swedish Punch zuzulegen (hab' ich noch nie probiert, noch nicht mal Arrak. Wäre also neugierig das mal zu testen).
Aber wenn diese konkrete Marke gar nichts taugen sollte, wären selbst 7,50 € genau 7,50 € zu viel.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 03. Juni 2012, 23:55:44
Danke für den Hinweis, der muss neu im Sortiment sein - letztes Jahr hab ich in keinem deutschen online-Shop welchen gefunden. Konkret diesen hab ich zwar noch nicht probiert, aber es ist eine der bekanntesten Marken. Ich glaub für 15 €/Liter kann man da nicht viel verkehrt machen und sich ein paar schöne Doktor Cocktails mixen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Marler am 04. Juni 2012, 07:32:57
Bis gerade eben dachte ich, dass Weinquelle schon länger Swedish Punch führen würde. Als ich eigenen angesetzt habe, hätte es zumindest auch eine käufliche Alternative gehabt, da bin ich sicher. Vielleicht kurzzeitig nur ausgelistet?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 04. Juni 2012, 16:51:57
Könnte sein ...

Du hast einen eigenen angesetzt? Wie ist der geworden? Hast du einen Vergleich zum Forgotten Flavours Swedish Punch? Und welches Rezept hast du genommen, verrätst du es uns? Wir haben ja sogar schon einen Thread dazu (http://www.cocktaildreams.de/smf/index.php?topic=5361.0) ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Marler am 04. Juni 2012, 17:08:30
Prinzipiell gerne - am Mittwochabend müsste ich das Rezept nochmal ausgraben können, gespeichert hatte ich es nämlich. Ich meine aber, mich an einem Vorschlag vom verlinkten egullet-Forum orientiert zu haben.

Jedoch setzte ich den Punch vor über zwei Jahren an und nutzte ihn schon länger nicht mehr. Mal schauen, ob er noch trinkbar ist. Der Doktor Cocktail war lecker, mehr kann ich nicht mehr sagen. Vergleichsmöglichkeiten sind leider auch nicht vorhanden.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 04. Juni 2012, 17:13:16
Die Links im Thread hatte ich mir auch schon angesehen, aber mich noch nicht an die Eigenproduktion herangetraut. Ich bin gespannt!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 04. Juni 2012, 18:37:48
Ich habe meinen selbst gemachten und den Forgotten Flavours Swedish Punch schon mal verglichen. Der FF Punch ist milder und auch etwas ausgewogener. Mein Hausgemachter ist kräftig und dürfte auch etwas mehr Prozent haben, das liegt zum einen an dem Yunnan Tee den ich verwendet habe und zum anderen, daran, dass ich weniger verdünnt habe.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Marler am 04. Juni 2012, 18:49:47
Verrätst du uns denn auch dein Rezept bzw. hast du es schon einmal geposted?

*Hüstel* Wir sollten vllt. doch rüber zum passenden Thread wechseln...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: RikeW am 06. Juni 2012, 07:56:07
In der Hoffnung, dass einer aus Stuttgart im richtigen Moment hier reinguckt: Ich brauch bis morgen mittag die "Gin & Titionic"-Eiswürfelform (logisch: Eiswürfel in Luxusliner- und Eisbergform...:D) für ein Geschenk. Habt ihr die in letzter Zeit in einem Stuttgarter Geschenkeladen gesehen?

Edit: hab was anderes ohne G & T gekauft, is erledigt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 06. Juni 2012, 09:40:42
Verrätst du uns denn auch dein Rezept bzw. hast du es schon einmal geposted?

*Hüstel* Wir sollten vllt. doch rüber zum passenden Thread wechseln...

Hab das Rezept im entsprechenden Thread gepostet.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hook4h am 07. Juni 2012, 19:20:38
Ist denn eure aktuelle Mixology schon bei euch eingetroffen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 07. Juni 2012, 19:48:24
Ja, heute.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 07. Juni 2012, 19:49:50
Da der Postbote heute Feiertag hat, wird´s bei uns wohl erst morgen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Marler am 07. Juni 2012, 20:04:11
Unverschämt, dieser Postbote. :D

Auch bei mir wird sie wohl erst morgen zugestellt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: dadid123 am 07. Juni 2012, 21:06:24
Meine kommt immer erst so ca. 5 Tage nachdem die ersten Posts hier verkündet wurden  >:(


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 08. Juni 2012, 07:25:01
Meine kommt immer erst so ca. 5 Tage nachdem die ersten Posts hier verkündet wurden  >:(

Wir können's ja demnächst 5 Tage bevor wir sie bekommen posten , damit du sie zeitgleich hast .
 ::)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 08. Juni 2012, 09:19:42
Damits dann 10m Tage Unterschied ist, du bist ja nett^^


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 08. Juni 2012, 09:45:03
Damits dann 10m Tage Unterschied ist, du bist ja nett^^

Seit wann schreibst du mit Schreibmaschine? Rechner defekt ?   :P


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 08. Juni 2012, 09:48:09
Ding!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 08. Juni 2012, 09:52:30
Blöde Shortcuts^^


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 08. Juni 2012, 10:08:50
Damits dann 10m Tage Unterschied ist, du bist ja nett^^

Seit wann schreibst du mit Schreibmaschine? Rechner defekt ?   :P

LOL

Wenn ich Courier sehe, muß ich gleich an eine Jura-Hausarbeit denken....  ::)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: dadid123 am 08. Juni 2012, 20:11:25
Da der Postbote heute Feiertag hat, wird´s bei uns wohl erst morgen.

Heute bekommen  ;)

Also doch nur ein Tag "Feiertagsverspätung"


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 20. Juni 2012, 15:13:24
Hat schon mal jemand von euch bei Bottle & Drinks bestellt?

Mein Kauf da läuft gerade nicht so reibungslos ab und ich würde gerne wissen, ob das eine Ausnahme oder die Regel ist.

Habe das Paket soeben erhalten und festgestellt, dass leider einer von drei bestellten Artikeln fehlt (ich hatte auch keine Info erhalten, die so etwas angekündigt hätte). Und da der Versand schon nicht so ganz astrein verlief - habe mir gerade das Sendungsdprotokoll (die Nummer konnte ich erst jetzt dem Paket entnehmen) angesehen und erstaunt festgestellt, dass die Ware erst gestern von DHL abgeholt wurde, hatte ich doch schon Donnerstag die Nachricht erhalten, die Ware sei verschickt worden - bin ich etwas skeptisch...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Jigger am 20. Juni 2012, 15:31:09
Ich find die Angebote dort überragend :D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 20. Juni 2012, 15:44:34
Ich find die Angebote dort überragend :D

 ;D

Die haben aber in der Tat ganz gute Angebote, deshalb hatte ich ja dort bestellt.

Eine Telfonnummer konnte ich übrigens auch nirgends finden; nur Fax und Email...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: gotu am 21. Juni 2012, 14:12:39
Lohnt sich der Glenmorangie Signet oder gibt es für das Geld Besseres?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 21. Juni 2012, 14:18:15
Ist ein geiler Malt, aber mE viel zu teuer. Für das Geld bekommt man komplexeres, spannenderes. Aber der Signet ist herrlich ausgestattet mit feinen Rösttönen und lässt sich sehr gut trinken. Ob man eine anstrengende Beschäftigung oder ein entspanntest Trinkerlebnis sucht, wird die Kaufentscheidung sicher beeinflussen. Ich mag den Signet gern, denke aber trotzdem, dass er zu teuer ist. Gekauft habe ich ihn dennoch ;)
Eine schöne Alternative, die auch nicht anstrengend, aber komplexer und etwas spannender ist, ist mE zB Bunnahabhain 18.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hook4h am 21. Juni 2012, 14:18:48
Ist denn eure aktuelle Mixology schon bei euch eingetroffen?


So, meine Mixology ist dann auch endlich da  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: gotu am 21. Juni 2012, 15:05:28
(...)
Eine schöne Alternative, die auch nicht anstrengend, aber komplexer und etwas spannender ist, ist mE zB Bunnahabhain 18.

Über den 12jährigen schrieb Oli auf Trinklaune (http://trinklaune.de/2011/02/23/deoch-an-doruis-bunnahabhain/):
"Ein Islay Whisky, der wie ein leichter Highland Whisky schmeckt. Und das dann auch nicht einmal besonders gut sondern eher mittelmäßig. Nicht ärgern, wenn man den Bunnahabhain geschenkt bekommt, aber bitte nicht kaufen, wenn man einen Whisky probieren möchte, wie man ihn gewöhnlich von der Insel Islay erwartet."

Trifft das auf den 18jährigen auch zu?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 21. Juni 2012, 16:39:48
Meines Erachtens überhaupt nicht. Und mit Oli habe ich mir eine Flasche vom 18er geteilt - ich bezweifle daher, dass er ihn langweilig findet.

Der 25jährige ist noch besser, aber Preis/Leistung sehe ich hier schon wieder in einem Missverhältnis.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: gotu am 21. Juni 2012, 16:52:54
Ist das auch ein Whisky für den Padovani (Du warst ja laut Forumssuche seinerzeit sehr vom Signet Padovani angetan) oder eher nur zum Pur trinken? :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 21. Juni 2012, 18:20:25
Kennt ihr Hemmeter Angostura Bitter?
Vergleichbar mit dem originalen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 21. Juni 2012, 18:24:45
Kennt ihr Hemmeter Angostura Bitter?
Vergleichbar mit dem originalen?

Finger Weg  :-X


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 21. Juni 2012, 18:25:11
Hemeter Angostura ist ein wahnsinniges DEsaster. Auf keinen Fall kaufen.

Der Bunnahabhain geht sicher gut im Padovani. Habe ich aber noch nciht probiert.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 21. Juni 2012, 18:26:08
Finger weg davon! Nimm den richtigen. Ich hatte erst den Hemmeter... Füllstand datiert vom selben Tag, an dem der Angostura in einer BF Bestellung mal mit dabei war ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: gotu am 21. Juni 2012, 18:47:19
@crackone:
Dann darf ich also den Bunnahabhain ausprobieren (pur wie im Padovani) und dann Bericht erstatten? ;)

Welche weiteren Whiskys kannst Du denn noch für den Padovani empfehlen? Hab u.a. noch Monkey Shoulder da, der sich, obwohl es ein Blend ist, wohl ganz gut eignen soll?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 21. Juni 2012, 19:08:36
Na supi, den Angostura hab ich mir mal vor nem Jahr gekauft - nichtswissend...

Anfängerkäufe bereut man irgendwann ...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 21. Juni 2012, 19:15:07
Na, unbedingt gotu ;) Bin gespannt, wie dir der Malt gefällt.

Ein weiterer, sehr passender, weicher BLend ist der Great King Street.

Aber es gibt auch Leute, die den Padovani mit Rauchbomben bevorzugen - schau einfach, was dir schmeckt ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MixMeMax am 21. Juni 2012, 22:24:29
Ich meld mich auch mal wieder zurück --- die letzten Monate haben mir irgendwie nicht viel Zeit gelassen, mich hier im Forum zu tummeln - Besserung ist nicht in Sicht, aber ich werds versuchen.

Gibts was neues, was ich nicht verpassen darf oder wissen muss? ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 21. Juni 2012, 22:30:45
Gibts was neues, was ich nicht verpassen darf oder wissen muss? ;)

Nö, nix besonderes. Lesist hat sich an Rums, Oscomp an Gin und Crackone an Champagner abgetrunken  ::)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 22. Juni 2012, 17:20:40
Hat jemand auf schnell was schönes mit frischen Himbeeren?
Vielleicht mit Gin oder Rum


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MixMeMax am 22. Juni 2012, 17:54:21
Im Sommer immer wieder gerne einen Pink Mojito. Sonst hab ich hier auch gerade was von einem HimbeerThymianSmash gelesen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MartinC am 22. Juni 2012, 18:35:55
Hat jemand auf schnell was schönes mit frischen Himbeeren?
Vielleicht mit Gin oder Rum

Raspberry Thyme Smash (http://www.cocktailsoldfashioned.de/2009/04/raspberry-thyme-smash/)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 22. Juni 2012, 18:56:56
Keine  Minze, kein Thymian . Danke, werde mir was basteln ;-)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: gotu am 22. Juni 2012, 19:08:04
Welche von den folgenden Likören sind "Pflicht" für einen Barstock ???

* Mozart Dry
* Mozart Black
* Crème de Cacao weiß (welche Marke - MB?)
* Crème de Cacao braun (welche Marke - MB?)
* Benedictine DOM
* Chartreuse Jaune
* Chartreuse Verte
* Galliano Vanilla
* Galliano L'Autentico

Hab ein wenig recherchiert und tendiere ja momentan zu Mozart Black, Benedictine und Chartreuse Verte.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 22. Juni 2012, 19:13:20
Mozart Dry ist kein Likör!

Der Rest ist Geschmackssache. Kauf das was dir gefällt. Was man eher nicht benötigt sind meines Erachtens Galliano und der gelbe Chartreuse. Naja und CdC braun kann man auch durch den weißen ersetzen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 22. Juni 2012, 19:14:36
...und:

http://tastings-blog.de/?p=601


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 22. Juni 2012, 19:16:08
Das wäre meine Reihenfolge nach wichtigkeit.

4. Mozart Dry
9. Mozart Black
3. Crème de Cacao weiß (welche Marke - MB?)
5.Crème de Cacao braun (welche Marke - MB?)
1. Benedictine DOM
7 Chartreuse Jaune
2. Chartreuse Verte
8. Galliano Vanilla
6 Galliano L'Autentico



Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: guennik am 22. Juni 2012, 19:17:10
Je nachdem, was du machen willst. Von den genannten brauche ich Benedictine und Chartreuse grün am häufigsten. Die übrigen nur sehr selten bis gar nicht.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Marler am 22. Juni 2012, 19:47:12
Sehe ich ähnlich wie guennik. Meine Reihenfolge wäre:

2. Chartreuse Verte
1. Benedictine DOM
4. Mozart Dry
8. Galliano Vanilla
3. Crème de Cacao weiß
7 Chartreuse Jaune
6 Galliano L'Autentico (habe ich gar nicht)
5.Crème de Cacao braun (habe ich gar nicht)
9. Mozart Black (habe ich gar nicht)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Bene XVI am 22. Juni 2012, 21:31:56
Ist extrem Geschmackssache.

Bei mir:

1. Chartreuse jaune (für Greenpoint)
2. Chartreuse verte (für Last Word)
3. Creme de cacao egal ob braun oder weiß (für Alexander)
4. Benedictine
5. Galliano vanilla (für Harvey Wallbanger, was schon sehr an den Haaren herbeigezogen ist. In Wirklichkeit wegen der phallischen Flasche :) )

Den Rest hab ich, staubt aber ein.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: gotu am 23. Juni 2012, 00:12:25
Besten Dank. Dann werde ich mir zulegen
* Mozart Dry
* Mozart Black
* CdC weiß
* Benedictine DOM
* Chartreuse Verte


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: lupullus am 23. Juni 2012, 00:35:03
Benedictine DOM
Chartreuse Verte

Definitiv! Jeune Homme, Mahagoni und Last Word kommen mir dazu spontan ins Gedächtnis (hätte ich sofort Lust drauf.)

Chartreuse Jaune

Green Point ist eine tolle Ergänzung zu jeder Bar.

5. Galliano vanilla (für Harvey Wallbanger, was schon sehr an den Haaren herbeigezogen ist. In Wirklichkeit wegen der phallischen Flasche :) )

Sehr schön!

Ich hatte mir mal den Galliano L'authentico zugelegt. War von den Verwendungsmöglichkeiten aber ebenfalls nicht überzeugt.

Mozart Dry

Ich weiß, dass den einige Leute in Ihrer Bar bruauchen. Ich habe meine Flasche aufgebraucht und werde mir wohl in absehbarer Zeit keine mehr kaufen. Liegt aber wohl daran, dass ich Schokoladengeschmack im Cocktail einfach deplaziert empfinde.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Alsterwasser am 26. Juni 2012, 19:18:51
Wo kann ich eine Eiswürfelform für große Eiswürfel kaufen? Die normalen 3x3x3-Eiswürfl, die hier von vielen verwendet werden. Am schönsten wär natürlich, wenn ich sie in Hamburg offline kaufen kann, aber zur Not bestelle ich auch.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: kruemel2306 am 26. Juni 2012, 19:27:02
http://www.pearl.de/a-NC3193-5402.shtml?query=eisw%FCrfel (http://www.pearl.de/a-NC3193-5402.shtml?query=eisw%FCrfel)

Die Formen gibt es auch einzeln. Ob man die in HH auch so bekommt kann ich dir leider nicht sagen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 26. Juni 2012, 19:29:53
Kruemel2306 war schneller ... ;) Habe meine auch im 3er-Set von Pearl, die Kugelformen für 5cm-Eisbälle sind übrigens auch sehr schön und funktionieren gut. Bei Ebay habe ich die Würfelformen auch schon öfters gesehen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Alsterwasser am 26. Juni 2012, 22:23:36
Danke schön! Dann werde ich die bestellen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Valdr am 27. Juni 2012, 12:00:36
wo krige ich diesen likör in deutschland?

reserva del senor premium almendrado
(http://static3.wine-searcher.net/images/labels/25/74/reserva-del-senor-premium-almendrado-liqueur-mexico-10302574.jpg)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: gotu am 29. Juni 2012, 18:09:02
Gibt es irgendwo im Netz eine richtig gute Einsteiger Seite und Kaufberatung zum Thema Wein? ??? crackone? ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 29. Juni 2012, 18:50:12
Ich weiß keine - sorry. Captain Kork und Wein am Limit sind mE sehens-/lesenswert, aber am besten hilft: trinken!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: gotu am 29. Juni 2012, 19:36:31
Ok, Danke. Ich hatte mir ein paar Weinforen angesehen, aber so einen richtigen Anfängerleitfaden konnte ich nicht entdecken, geschweige denn eine Kaufberatung für Dekanter und Co.

Andere Frage:
Wenn ich ein Glas im Gefrierschrank vorkühlen will:
1. Wie lange kühlt ihr die Gläser vor (4* Gefrierfach)?
2. Kann ein Glas wie ein Tumbler dabei kaputtgehen? Ich spreche nicht von hochfiligranen Gläsern.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 29. Juni 2012, 19:41:18
Ist die weisse Blue Bay Flasche auf weinquelle identisch mit der blauen auf barfish?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 29. Juni 2012, 21:01:40
Gläser gehen im Froster nicht kaputt. Wenn man mehrere Tumbler ineinander stecken hat, sollte man Vorsicht beim Trennen walten lassen. 20 Minuten reichen im Regelfall völlig aus.

Die beiden Blue Bays sind sich extremst ähnlich.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 30. Juni 2012, 16:00:53
Weiß jemand, wer (General-)Importeur von Dolin für Deutschland ist?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 30. Juni 2012, 18:02:25
Für Magarithas eher einen Sauza Platin, Reposdo oder 8 € drauflegen für den Herradura Blanco?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 30. Juni 2012, 18:59:09
Für Magarithas eher einen Sauza Platin, Reposdo oder 8 € drauflegen für den Herradura Blanco?
Kauf den Herradura. Du wirst ihn lieben.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 01. Juli 2012, 12:47:07
Hat jemand eine Empfehlung für einen Rheingauer Riesling 2011, Flaschenpreis bis EUR 15,00?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 01. Juli 2012, 13:00:44
Um einen Euro überschritten:
http://www.gute-weine.de/deutschland/rheingau/robert-weil/kiedricher-riesling-trocken.html


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: gotu am 01. Juli 2012, 13:24:53
Was ist denn ein schöner Rotwein für einen Weinanfänger, der gut einfach so trinkbar ist und nicht zu herausfordernd? Ich mag z.B. Dornfelder und andere fruchtige Weine. Was ich allerdings nicht mag ist zu trocken, zu sauer oder pappsüß.

Und: Braucht man eigentlich einen Dekanter? Empfehlungen? Benötigt man sonst noch etwas? Passable Rot- und Weißweingläser sowie Korkenzieher nenne ich bereits mein eigen...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 01. Juli 2012, 13:28:26
Den Fabelhaft 2008 von Niepoort ist ganz anständig


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 01. Juli 2012, 13:37:17
Was ist denn ein schöner Rotwein für einen Weinanfänger, der gut einfach so trinkbar ist und nicht zu herausfordernd? Ich mag z.B. Dornfelder und andere fruchtige Weine. Was ich allerdings nicht mag ist zu trocken, zu sauer oder pappsüß.

Und: Braucht man eigentlich einen Dekanter? Empfehlungen? Benötigt man sonst noch etwas? Passable Rot- und Weißweingläser sowie Korkenzieher nenne ich bereits mein eigen...

Wo wohnst du?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: gotu am 01. Juli 2012, 13:51:04
In der Hauptstadt :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 01. Juli 2012, 13:59:53
Was ist denn ein schöner Rotwein für einen Weinanfänger, der gut einfach so trinkbar ist und nicht zu herausfordernd? Ich mag z.B. Dornfelder und andere fruchtige Weine. Was ich allerdings nicht mag ist zu trocken, zu sauer oder pappsüß.

Geh' in einen guten Weinladen und lass' dich beraten. Kauf' ein paar Flaschen, probiere und gehe wieder hin und berichte, was dir geschmackt hat. Zum Beispiel hierher (http://www.weine-visentin.de/).



Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 01. Juli 2012, 14:14:10
Um einen Euro überschritten:
http://www.gute-weine.de/deutschland/rheingau/robert-weil/kiedricher-riesling-trocken.html
Danke für den Tipp, ich wollte dort ohnehin bestellen, nämlich den Heymann-Löwenstein Schieferterrassen 2011. Der ist allerdings erst ab KW 39 lieferbar. Weißt Du zufällig, ob "Gute Weine" mit dem Versand solange wartet, oder ob in Einzelchargen geliefert wird?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 01. Juli 2012, 14:46:50
Keine Ahnung, sorry.

Uhlen Roth-Lay von Heymann-Löwenstein ist gigantisch.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Premountain am 01. Juli 2012, 22:26:30
Hi,

ich hatte hier eine Miniflasche Bowmore 12 Whisky und habe damit gestern einen Padovani gemixt. Hat mir sehr gut gefallen! Möchte mir jetzt eine Flasche rauchigen Whisky für Padovanis und Blood & Sand zulegen (hab überhaupt keine Ahnung von Scotch). Hat jemand eine Empfehlung? Hab über Laphroaig 10 nachgedacht, aber weiß nicht, ob mir der zu heftig ist.

Vielen Dank!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 01. Juli 2012, 23:14:55
Einen Bowmore hatte ich mal... ich meine in Fassstärke, der war recht gut.
Der Enigma (Duty-Free) wird demnächst probiert.

Die absolute Rauchbombe mit leckerem Schinkenaroma ist der Lagavulin, Laphroiag 10 schmeckt mir persönlich gar nicht, Quarter Cask und Triple Wood hingegen sehr!

Ein "Allrounder" unter den rauchigen, auch pur sehr lecker, ist für mich der Jura Superstition, herrlich!

Allerdings, habe ich noch keinen leckeren rauchigen Padovani getrunken...
Blood & Sands sind allerdings, gerade mit dem Superstition, hervorragend!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 02. Juli 2012, 06:23:40
Jura Superstition würde ich auch empfehlen; außerdem Smokehead.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 02. Juli 2012, 08:47:51
Oder zur Abwechslung mal einen rauchigen Highlander. Ardmore fiele mir da ein, der bringt außerdem sehr reizvolle Zitrusnoten mit, die sich sicherlich gerade im Padovani gut machen. Empfehlen kann ich besonders die UAs von 1992 (Whisky Doris, Whisky Agency, Adelphi, um nur einige zu nennen). Muß ein besonders gutes Jahr für Ardmore gewesen sein, mich  haben die bislang alle überzeugt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Premountain am 02. Juli 2012, 15:04:37
Ich denke, ich werde mir den Jura Superstition zulegen. Vielen Dank für eure Empfehlungen!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Touri am 02. Juli 2012, 15:15:48
Ich hab mir gerade den Peat Monster von Compas Box gekauft und bin sehr glücklich damit. Aber bis jetzt hab ich noch nicht viel damit gemacht. Hab ihn damals im Gekkos als Sour mit einen float Chartreuse getrunken... extrem genial und bei 35Euro macht man da auch nichts verkehrt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Touri am 03. Juli 2012, 06:05:38
Aufgrund der Hitze gab es heute Wassermelone zum Frühstück. Schon vorm ersten Biss hab ich mir überlegt ob man da nicht ne leckere Julep variation machen könnte. Melone mit Whisky....

Sollte ich ich mir langsam sorgen machen?  8)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 03. Juli 2012, 07:32:10
Ich glaube nicht, dass sich die sanfte Wassermelone durchsetzen kann. Als starke Reduktion vielleicht.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: gotu am 03. Juli 2012, 08:28:42
Wenn dann eher Honigmelone oder? 8)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Touri am 03. Juli 2012, 09:44:40
Ich mach mir eher sorgen, dass ich morgens um 6 an Whisky denke.

Aber ja, wenn dann darf es nur ein hauch von Whisky sein. Werd es bestimmt mal den sommer testen. Aber meine to drink liste ist im moment recht lang.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MixMeMax am 03. Juli 2012, 13:24:09
Taugt der Wein aus dem "Genießerpaket" von St. Anthony? Ich hätte nen Gutschein, mit dem ich das für 25,- all inkl. geliefert bekommen würde.
http://www.st-antony.de/




Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 03. Juli 2012, 13:31:27
Die Weine von St. Antony sind mEn immer eine Bank. Für 25 € würde ich das Paket mitnehmen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 07. Juli 2012, 12:30:37
Ca 100 Fläschchen a 4cl
& 10 Fläschchen a 10cl

Flaschenbauer od. Bockmeyer ?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: gotu am 08. Juli 2012, 15:20:43
Wie stark kohlensäurehaltig sollte das Wasser aus einem Soda-Siphon sein? Ich habe immer den Eindruck, es ist viel zu schwach und das obwohl ich immer kaltes Wasser verwende und gut schüttele. Habe auch schon die halbe Wassermenge und 2 CO2-Kartuschen versucht. Fest zugedreht, sodass nichts entweichen kann, ist der Siphon. Ich habe den Glas-Siphon von Liss und die entsprechenden Liss-CO2-Kartuschen von Barstuff. Bestenfalls entspricht das Wasser bei mir einem "Medium".


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 08. Juli 2012, 15:40:18
Ca 100 Fläschchen a 4cl
& 10 Fläschchen a 10cl

Flaschenbauer od. Bockmeyer ?

Kommt auf den Preisunterschied bei den Flaschen an. Rechne es selber doch mal flott durch. Nur bei Bockmeyer folgendes nicht vergessen:

- Pro Paket fallen ca. 7 Euro Versandkosten und 4 Euro Verpackungskosten an.
- Du musst die Verschlüsse extra mitbestellen
- Und auf alles kommt noch die Märchensteuer


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: ZeeD am 09. Juli 2012, 21:29:03
Wie stark kohlensäurehaltig sollte das Wasser aus einem Soda-Siphon sein? Ich habe immer den Eindruck, es ist viel zu schwach und das obwohl ich immer kaltes Wasser verwende und gut schüttele. Habe auch schon die halbe Wassermenge und 2 CO2-Kartuschen versucht. Fest zugedreht, sodass nichts entweichen kann, ist der Siphon. Ich habe den Glas-Siphon von Liss und die entsprechenden Liss-CO2-Kartuschen von Barstuff. Bestenfalls entspricht das Wasser bei mir einem "Medium".
Weniger Wasser hat eher den gegenteiligen Effekt. Immer schön voll machen, du solltest auch dann noch 2 CO2-Kartuschen verwenden können dank des Überdruck-Ventils. Aber das ohne meine Gewähr ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: gotu am 09. Juli 2012, 21:31:42
Ja, das hatte ich auch schonmal, dann läuft schießt einfach etwas Wasser raus ;D Aber interessant, dass weniger Wasser kontraproduktiv ist. Wie stark sollte denn das Sprudeln sein verglichen mit handelsüblichem Mineralwasser?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 09. Juli 2012, 21:57:44
Das ist so pauschal schwer zu sagen, weil ja sich ja auch Mineralwässer untereinander deutlich unterscheiden. Verglichen mit Schweppes Soda aus den 0,2l-Flaschen könnte es nen Tick schwächer sein, ja. Ich befülle meinen Liss (1l)-Syphon jedenfalls immer bis zur roten Linie mit eiskaltem Wasser, dazu noch unter anderem 1/2 TL Natriumhydrogencarbonat (je nach Geschmack und Ausgangswasser) - gibt in säurehaltigen Drinks noch zusätzlichen Fizz (der Brausetabletteneffekt), mit 1 Kartusche aufladen, gut schütteln und weiter kalt stellen. Der Spritz-Druck am Anfang ist dann schon immens ...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Dirty Torpedo am 14. Juli 2012, 13:21:16
in welchen läden bekommt man in frankreich meneau orgeat?  meine eltern waren vor kurzem dort und haben es nicht gefunden, aber ein bekannter fährt demnächst auch nach frankreich und dann könnte ich ja eine anlaufstelle nennen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 14. Juli 2012, 14:56:43
In normalen Supermärkten bekommt man es aus meiner Erfahrung nicht. Da musst du schon einen Bio-Laden aufsuchen (lassen).


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 14. Juli 2012, 17:29:29
Irgendjemand spontan eine Idee für 6 cl Old Monk, wenn ich weder Ananassaft (Triobar Rum Sour) da habe noch Hot Buttered Rum machen will?

Und (wie) kann man Cruzan Single Barrel substituieren?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 14. Juli 2012, 17:42:34
Ein normaler Rum Sour passt gut für den Old MOnk.

Cruzan: zB Doorlys, English Harbour oder Mount Gay dürften einen ähnlichen Effekt haben.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Dirty Torpedo am 14. Juli 2012, 18:15:50
In normalen Supermärkten bekommt man es aus meiner Erfahrung nicht. Da musst du schon einen Bio-Laden aufsuchen (lassen).

danke, da waren meine eltern glaube ich auch drin, abervielleicht hat der nächste sucher ein besseres näschen für den richtigen laden. und sonst wird halt bestellt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 14. Juli 2012, 19:55:43
So: eine Mönchslimonade nach der C&D-Rezeptdatenbank gemacht. Lecker-süffig.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Gimlet am 14. Juli 2012, 20:59:05
in welchen läden bekommt man in frankreich meneau orgeat?  meine eltern waren vor kurzem dort und haben es nicht gefunden, aber ein bekannter fährt demnächst auch nach frankreich und dann könnte ich ja eine anlaufstelle nennen.

Hallo Dirty Torpedo,

wenn Du nicht online bestellen willst um etwas zu sparen, dann wäre mein Tip Email an http://www.boutique-meneau.com/ (http://www.boutique-meneau.com/)
und nach Händlern fragen. Entsprechend der Reiseroute deiner Bekannten.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Dirty Torpedo am 14. Juli 2012, 22:41:41
in welchen läden bekommt man in frankreich meneau orgeat?  meine eltern waren vor kurzem dort und haben es nicht gefunden, aber ein bekannter fährt demnächst auch nach frankreich und dann könnte ich ja eine anlaufstelle nennen.

Hallo Dirty Torpedo,

wenn Du nicht online bestellen willst um etwas zu sparen, dann wäre mein Tip Email an http://www.boutique-meneau.com/ (http://www.boutique-meneau.com/)
und nach Händlern fragen. Entsprechend der Reiseroute deiner Bekannten.


danke, ist noch besser, da sind ja direkt die anschriften der händler zu finden, so dürfte da auf jeden fall was werden :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: gotu am 15. Juli 2012, 16:15:32
Was soll an Plymouth Gin bitte leicht süßlich sein? Gerade mal den 41,2%igen pur verkostet, konnte nichts von einer dezenten Süßung feststellen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Homer78 am 15. Juli 2012, 16:33:23
Was für einen Granatapfelsaft verwendet man am besten im Yucatan? Frisch gepreßt, Direktsaft?

5 cl Tequila 100% Agave Reposado
2 cl Vanillelikör
1 cl Limette
4 cl Granatapfelsaft
4 cl orange frisch


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 15. Juli 2012, 17:08:01
Was soll an Plymouth Gin bitte leicht süßlich sein? Gerade mal den 41,2%igen pur verkostet, konnte nichts von einer dezenten Süßung feststellen.
Das ist die etwas blumige Beschreibung des Herstellers. Die verwendten Botanicals geben eigentlich keine Süsse:
Iris- und Arnicawurzel, Kardamom, Koriander, Orangen- und Zitronenschale und natürlich Wacholderbeeren.



Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: gotu am 15. Juli 2012, 17:30:04
Danke oscomp. Ich dachte schon, mein Geschmackssinn sei komplett Sch**** ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 16. Juli 2012, 22:14:28
Hat schon mal jemand mit Birnendicksaft experimentiert? Gibt es irgendwelche Erfahrungen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 17. Juli 2012, 07:42:53
Hat der soviel Eigengeschmack oder wie Agavendicksaft? Spontan würde ich den mit Gin bzw. Tequila kombinieren.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 17. Juli 2012, 07:48:22
Schmeckt recht ähnlich...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 17. Juli 2012, 13:03:14
Welchen Rhum Agricole blanc aus Frankreich mitbringen lassen?
Forumsrecherchen bringen folgende vorläufige Rangliste:
HSE 55
Bielle 59
Trois Rivieres 62

Bin absolut unwissend auf diesem Gebiet...
Die liebe Kollegin, die ich mal auf einen netten Cocktailabend bei mir einlud, würde mir auch zwei mitbringen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 17. Juli 2012, 13:36:37
HSE 55
Bielle 59



Daumen hoch....

Trois Rivieres wird hier auch oft gelobt,
ich fand ihn aber nicht so gut.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Junsas am 17. Juli 2012, 18:21:40
Das wären auch meine zwei aktuellen Empfehlungen. Wobei es sich auch lohnen könnte was unbekanntes zu probieren. Über vieles liest man so gut wie gar nichts bis gar nichts (Severin, Bellevue, ...).


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 17. Juli 2012, 19:49:14
so gut wie gar nichts bis gar nichts

Ok, das ist echt wenig!

Danke für die Bestätigungen, ich werde nicht so mutig sein und mir deshalb diese zwei Bekannten dann wünschen.
Werde dann auch berichten!
Spontaner Rezeptvorschlag?
LPS17 2nd Mai Tai ist schon mal geplant


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Homer78 am 18. Juli 2012, 16:51:52
Was für einen Granatapfelsaft verwendet man am besten im Yucatan? Frisch gepreßt, Direktsaft?

5 cl Tequila 100% Agave Reposado
2 cl Vanillelikör
1 cl Limette
4 cl Granatapfelsaft
4 cl orange frisch
Nochmals die Frage kann man Direktsaft verwenden oder schmeckt das nicht?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Gimlet am 19. Juli 2012, 09:02:51
Mich würde interessieren, welche Marke Direktsaft du verwendest. Es gibt da ja auch Unterschiede bezüglich der Bitterkeit.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 19. Juli 2012, 09:46:07
könnte man nicht einfach auch (ungefähr)

2,5cl Limette
2,5cl d'arbo Granatapfel

nehmen? ich glaube, dies probiere ich mal, das hätte ich nämlich zu Hause :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 19. Juli 2012, 09:47:13
Nein, Saft ist nie durch Sirup zu ersetzen. Du hast mehr Säure und mehr Süße sowie weniger Wasser/'Wässrigkeit' im Drink.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 19. Juli 2012, 10:15:20
Ca 100 Fläschchen a 4cl
& 10 Fläschchen a 10cl

Flaschenbauer od. Bockmeyer ?

Kommt auf den Preisunterschied bei den Flaschen an. Rechne es selber doch mal flott durch. Nur bei Bockmeyer folgendes nicht vergessen:

- Pro Paket fallen ca. 7 Euro Versandkosten und 4 Euro Verpackungskosten an.
- Du musst die Verschlüsse extra mitbestellen
- Und auf alles kommt noch die Märchensteuer

Die Verschlüsse muss ich doch bei Flaschenbauer auch extra bestellen.
Versand hab ich bei Bauer auch 7,40 €

Was micht stutzig macht ist, das Bockmeyer schreibt die versenden bei Flaschen nur mit Spedition.

Kalkuliere das gerade durch.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 19. Juli 2012, 10:31:30
Vorher anschreiben, ob es bei den Kleinmengen per Paket geht (das geht im Regelfall, aber man sollte es vorher abklären, sonst werden aus 10 € mal schnell 60 €... ;) )


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 19. Juli 2012, 10:35:12
Vorher anschreiben, ob es bei den Kleinmengen per Paket geht (das geht im Regelfall, aber man sollte es vorher abklären, sonst werden aus 10 € mal schnell 60 €... ;) )

Thx


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Homer78 am 19. Juli 2012, 11:35:13
Mich würde interessieren, welche Marke Direktsaft du verwendest. Es gibt da ja auch Unterschiede bezüglich der Bitterkeit.
Ich habe den Direktsaft von DM zu Hause und bin am überlegen ihn anzubrechen. Wäre schade für 4cl wenn er nix für den Zweck taugt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 19. Juli 2012, 12:11:23
Ein kurzer Anruf nach der Bestellung hat bei mir auch immer wunderbar funktioniert. Das Telefon muss man schon mal etwas länger klingeln lassen, aber wenn man die nette Dame dann am Hörer hat, so bekommt man zügig die Antworten, die man benötigt.

Habe Kleinmengen bisher immer via Paket geliefert bekommen. Sind an sich auch immer sehr gut verpackt. Okay, beim letzten mal ist ein bisschen was zu Bruch gegangen, aber da hat der Paketbote auch versucht 2 Paket á ca. 25kg die Treppen hochzutragen. Da ist das Eingriffloch bei einem Karton eingerissen und das Paket mit lautem Scheppern auf die Stufenkante geknallt. Naja, bin dann schnell behilflich gewesen beim Tragen, bevor noch mehr Scherben entstehen.

PS: Bei Kleinmengen werden die Flaschen hin und wieder auch schon mal etwas "leicht angestaubt" geliefert. Liegt nicht an den Flaschen (die sind 1A sauber) sondern an den Verpackungsmaterialien, die schon mal etwas Staub abgeben. In den Augen der meisten Menschen dürften die Flaschen dann immer noch top sauber sein, zumal es eh nur äußerlich ist. Aber ich habe beim letzten mal trotzdem einen Teil gesäubert.
 


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: ERDi am 21. Juli 2012, 15:52:38
Hat Rewe deutschlandweit das Schweppes Tonic Water aus dem Sortiment genommen?
Ich war nun schon in mehreren Rewe und Nahkaufs, nirgendwo mehr gibt es das Tonic Water.
Ginger Ale und Bitter Lemon ja, aber kein Tonic Water.
Einige Freunde berichten über ähnliche Beschaffungsprobleme.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: kaptain am 21. Juli 2012, 22:48:43
Ich war vorhin im örtlichen REWE und habe dort Tonic Water gesehen. Seit ich mir eine Palette Fever Tree bestellt habe, muss ich das von Schweppes zum Glück nicht mehr kaufen. ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 23. Juli 2012, 11:29:34
Werde heute in Bitche sein, auch im Supermarche "match"

Gibt es dort etwas besonderes an Spirituosen ?

Irgendetwas empfehlenswertes, oder gibts dort Meneau Orgeat?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: realCOTO am 23. Juli 2012, 11:55:02
Meneau kriegst Du wahrscheinlich nur im (ausgesuchten) Bioladen, gucken schadet trotzdem nicht. Ich hab beim Intermarche schonmal "La Mortuacienne Pamplemousse" für 1,50 pro Liter bekommen (hier 4,99 EUR), das würd ich auch mal checken...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: RikeW am 31. Juli 2012, 16:24:41
Was macht ihr aus überzähligen Limetten?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 31. Juli 2012, 16:25:51
Was macht ihr aus überzähligen Limetten?

(Überzählige) Cocktails .... ::)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 31. Juli 2012, 16:42:49
Limo.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 31. Juli 2012, 17:46:14
Dark & Stormys bis der Arzt kommt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tomdoe2701 am 31. Juli 2012, 17:52:14
Dark & Stormys bis der Arzt kommt.

Kann schneller gehen als man denkt ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: dadid123 am 31. Juli 2012, 21:17:37
Was macht ihr aus überzähligen Limetten?

bei mir werden alle "überzähligen" Zitrusfrüchte (Zitronen, Limetten und Orangen) am Wochenende als frisch gepresster Fruchtsaft für's Frühstück verwertet. Unter der Woche landen alle angeschnittenen und angezesteten Früchte im Kühlschrank, und die "überzähligen" (das sind die, die nach meinem Erachten als Cocktailzutat nicht mehr brauchbar sind) landen da ebenfalls.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: fmhannover am 31. Juli 2012, 21:36:48
Könnt ihr mir sagen, wie man Whiskey richtig mit Wasser "verdünnt" ??
Kein Scheiss....nimmt man normales, stilles Wasser? Schmelzwasser?

Danke vorab und Gruss aus Hannover

Frank


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 31. Juli 2012, 21:40:29
Normales Wasser aus der Leitung oder stilles aus der Flasche....aber vorsichtig...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: fmhannover am 31. Juli 2012, 21:51:45
Hi...und das Verhältnis kommt langsam über die Erfahrung oder gibts eine Formel?

Will den Wild Turkey 8y etwas runterbringen


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 31. Juli 2012, 22:15:02
50,5%....willst du den pur trinken?
Wenn ja, dann würd ich so 4 cl ins glas schütten.
Und dann 0,25cl weise versuchen es zu verdünnen bis es passt, wobei 1x 0,25 cl vermutlich schon ausreichen werden.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: fmhannover am 31. Juli 2012, 22:20:51
danke dir, einen schönen Abend noch


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Gimlet am 31. Juli 2012, 22:22:32
Wenn du noch feiner dosieren willst, gibt es auch billige Pipetten zu kaufen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 31. Juli 2012, 22:22:49
www.thewhiskystore.de/einsteiger/mischung.htm


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 31. Juli 2012, 22:30:59
Für Whisky ohne e seht dazu etwas lesenswertes hier:

http://www.whisky.de/archiv/einsteiger/mineral.htm

Quintessenz:
Gesetzlich (in Schottland): destilliertes, deionisertes Wasser (um Geschmack nicht zu verfälschen).
Traditionell: Leitungswasser aus der heimischen Quelle.
Für den wahren Genießer: -klick- (http://www.diewhiskybotschaft.de/Haggis--schottische-Spezialitaeten/Schottische-Spezialitaeten/Higland-Spring-Mineral-schottisches-Wasser-fuer-Whisky.html)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 31. Juli 2012, 22:31:15
ok, da war jemand schneller...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: fmhannover am 01. August 2012, 19:28:41
ihr seid grandios  :D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Jigger am 30. August 2012, 18:53:22
Wie hieß nochmal die Seite mit den tollen Bar Videos, mit dem vielen Dings, ich war schon ewig nich mehr drauf und mir fällt der Name einfach nicht mehr ein -.-


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 30. August 2012, 19:10:22
http://www.smallscreennetwork.com/


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Jigger am 30. August 2012, 19:16:32
Ney, der Brite mit seinem Blog. Besucht Cocktailbars und dreht Videos von den Bartendern hinter der Bar.

Dingelst?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Junsas am 30. August 2012, 19:30:32
Ohgosh.tv


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 30. August 2012, 19:54:10
Ah, jetzt lese ich eest 'mit den vielen Dings'. Da wäre mir das natürlich gleich klar gewesen.
Ich sag' nur 1:03 und 1:08


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Jigger am 30. August 2012, 20:47:16
Dank euch!  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 02. September 2012, 11:10:38
Wo bekomme ich dieses Glas her?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 02. September 2012, 11:18:42
Zwiesel 1872 Hommage Glace

http://www.zwieselkristallglas-shop.com/shop/article/articlelist!carousel.action?category=000017&productline=000158&article=117143&productKind=&brand=zw1872#/117143 (http://www.zwieselkristallglas-shop.com/shop/article/articlelist!carousel.action?category=000017&productline=000158&article=117143&productKind=&brand=zw1872#/117143)

http://www.belgusto.de/TISCH-UND-TAFEL/GLAESER/Zwiesel-1872-HOMMAGE-GLACE/Champagner-mit-MP-77-HOMMAGE-GLACE-Zwiesel-1872.html


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 02. September 2012, 11:27:15
Zwiesel 1872 Hommage Glace

http://www.zwieselkristallglas-shop.com/shop/article/articlelist!carousel.action?category=000017&productline=000158&article=117143&productKind=&brand=zw1872#/117143 (http://www.zwieselkristallglas-shop.com/shop/article/articlelist!carousel.action?category=000017&productline=000158&article=117143&productKind=&brand=zw1872#/117143)

http://www.belgusto.de/TISCH-UND-TAFEL/GLAESER/Zwiesel-1872-HOMMAGE-GLACE/Champagner-mit-MP-77-HOMMAGE-GLACE-Zwiesel-1872.html

Spitze Danke


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 02. September 2012, 13:04:05
Die Schott/Zwiesel-Gläser bekomm ich um die 30% günstiger im Vergleich zu den regulären Preisen im Online-Shop, wenn sich das für dich lohnt schick mir gerne ne PM.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Touri am 06. September 2012, 22:06:35
Ich hab noch drei Limetten daheim und bin unentschlossen. Was soll ich nur trinken? Tipps?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: comander am 06. September 2012, 22:21:14
Ich hab noch drei Limetten daheim und bin unentschlossen. Was soll ich nur trinken? Tipps?

Ganz Klar: 
Mai Tai
Whisky Sauer
 ;D
 


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 06. September 2012, 22:31:39
Ne Piccolo Sekt dazu und du kannst dir nen paar herrliche Old Cubans (http://www.cocktaildreams.de/cooldrinks/showrecipe.php?drinkid=3620) machen. (Bei einem bleibt es angeblich ja eh nie!) Original"rezept" siehe auch hier (http://de.wikipedia.org/wiki/Old Cuban).


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Arikael am 07. September 2012, 15:56:28
Ich hab noch drei Limetten daheim und bin unentschlossen. Was soll ich nur trinken? Tipps?
Limettensaft


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: herb66 am 07. September 2012, 16:10:21
Ich hab noch drei Limetten daheim und bin unentschlossen. Was soll ich nur trinken? Tipps?
wasser. und wenn du wieder nüchtern bist, fällt dir sicher auch was mit den limetten ein. cheers!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 24. September 2012, 16:45:35
Gerade den neuesten Artikel auf Mixology Onlien gelesen:
Ein Portrait. MIXOLOGY ONLINE im Gespräch mit Volker Seibert. (http://mixology.eu/bars_und_menschen/portraets/volker-seibert/).
Dort seinen Lieblingsdrink gelesen: Don Lockwood
Daraufhin via Google wieder auf mixology.eu (http://mixology.eu/aktuelles/veranstaltungen/wenn-die-fee-die-bittere-wahrheit-zaubert/) gelandet.
Rezept:
E. Craig Bourbon, Talisker, Ahornsirup und Fee Brothers Aztec Chocolate Bitters gerührt und mit einer Orangenzeste abgerundet
Interessanter Old-Fashioned! Bis auf den Bitter hätte ich auch alles da, Mengenverhältnisse kann man experimentieren, ist ja nicht soo "komplex" (nicht auf den Geschmack bezogen).
Nun aber die Frage:

Kann man Fee Brothers Aztec Chocolate Bitters mit TBT Xocolatl Mole Bitters substituieren?

Es gibt doch viel zu wenig Scotch Drinks. Einen mir schmeckenden Padovani habe ich auch noch nicht hinbekommen.
Außer Blood&Sand habe ich noch nichts brauchbares gehabt...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 24. September 2012, 18:15:02
Eine Bar bei uns in der Nähe mixt so gut wie nur mit den 4Bar Produkten
4Bar Rum, Wodka, Tequila usw.

Wird immer in 1l Flaschen abgefüllt.


Ist das Fusel?
Kennt das jemand?


Edit: Die Homepage sieht sehr amateurmässig aus, auch die Flaschenform spricht für Fusel


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 24. September 2012, 19:22:11
Gerade den neuesten Artikel auf Mixology Onlien gelesen:
Ein Portrait. MIXOLOGY ONLINE im Gespräch mit Volker Seibert. (http://mixology.eu/bars_und_menschen/portraets/volker-seibert/).
Dort seinen Lieblingsdrink gelesen: Don Lockwood
Daraufhin via Google wieder auf mixology.eu (http://mixology.eu/aktuelles/veranstaltungen/wenn-die-fee-die-bittere-wahrheit-zaubert/) gelandet.
Rezept:
E. Craig Bourbon, Talisker, Ahornsirup und Fee Brothers Aztec Chocolate Bitters gerührt und mit einer Orangenzeste abgerundet
Interessanter Old-Fashioned! Bis auf den Bitter hätte ich auch alles da, Mengenverhältnisse kann man experimentieren, ist ja nicht soo "komplex" (nicht auf den Geschmack bezogen).
Nun aber die Frage:

Kann man Fee Brothers Aztec Chocolate Bitters mit TBT Xocolatl Mole Bitters substituieren?

Es gibt doch viel zu wenig Scotch Drinks. Einen mir schmeckenden Padovani habe ich auch noch nicht hinbekommen.
Außer Blood&Sand habe ich noch nichts brauchbares gehabt...
Ausprobieren! Ich würde aber sagen. Ja!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 24. September 2012, 19:52:23
Eine Bar bei uns in der Nähe mixt so gut wie nur mit den 4Bar Produkten
4Bar Rum, Wodka, Tequila usw.

Wird immer in 1l Flaschen abgefüllt.


Ist das Fusel?
Kennt das jemand?


Edit: Die Homepage sieht sehr amateurmässig aus, auch die Flaschenform spricht für Fusel
Ich würde sagen JA!
Ich hatte vor einigen Jahren mal den Genuss, in den Besitz solcher 1lt Spirituosen zu kommen. Flasche war die selbe lediglich anderer Name bzw. Etikett. War greulich das Zeugs. Lass dir doch einfach mal einen Shot von dem Zeug servieren, dann weißt du es genau ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: shatesaul am 26. September 2012, 14:26:01
Lohnt es sich eigentlich diesen Rum zu kaufen?
http://www.cocktailian.de/webshop/spirituosen_likoer_spirits_liqueurs/rum_rhum/rum/weiss/Bacardi_Superior_Rum_44_5_0_7l_44_5_Vol.58980545.html


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 26. September 2012, 20:54:56
Hab ich mir auch schon oft überlegt, ich find diese Flasche genial.


Noch eine Frage:

Ist Honigwasser einfach Wasser mit Honig vermischt?

Oder wird da irgendwas noch warm gemacht?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 26. September 2012, 21:02:40
Lohnt es sich eigentlich diesen Rum zu kaufen?
http://www.cocktailian.de/webshop/spirituosen_likoer_spirits_liqueurs/rum_rhum/rum/weiss/Bacardi_Superior_Rum_44_5_0_7l_44_5_Vol.58980545.html
Ist das derselbe wie der Bacardi Heritage, der mit dem Holzkästchen für 45€ verkauft wurde/wird?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 26. September 2012, 21:03:55
Jop


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 26. September 2012, 21:07:32
Ach das ist ja cool.

Und ja: Honigwasser ist warmes Wasser mit Honig (meist 1:1), durch die Wärme löst sich der Honig besser.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 26. September 2012, 21:08:30
Werde ihn auch erst am BCB im Barworkz Office verkosten können, aber soll wohl ganz ok sein.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 26. September 2012, 21:10:10
Sieht man mal wieder, was so eine Bacardi Schachtel am Preis ausmacht  :o

18€ für nen Korken in einem Weißen Rum ist doch ok  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 29. September 2012, 11:46:43
Woodford Reserve gut ?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 29. September 2012, 11:47:27
Woodford Reserve gut ?
Find ich nicht. Zu alkoholische Schärfe - und ein ziemlich markanter Metall-Geschmack.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 29. September 2012, 12:23:01
Finde Woodford langweilig.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Alchemyst am 29. September 2012, 12:37:44
Ein milder, harmonischer Allrounder (man kann auch sagen: langweilig) mit einer fürchterlichen Nase nach Lösungsmittel
Ich würde ihn nicht wiederkaufen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 29. September 2012, 13:20:57
Ich finde Bourbon generell langweilig :(
im Test hatte ich bisher mehrfach und im Vergleich:
Elijah Craig, Bulleit, Buffalo Trace, Woodfort Reserve sowie Jack Daniel's Old No. 7, Gentleman Jack und Single Barrel.
Keiner konnte auch nur annähernd überzeugen :(
Dagegen finde ich den Jim Beam Rye immerhin schon ganz gut.
Auf Sazerac 6 yo bin ich gespannt!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Stout am 29. September 2012, 13:24:58
Wie hast du die Jungs denn zu dir genommen? Pur?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 29. September 2012, 13:47:39
Alle mal pur und alle außer die Jacks (nicht meine) auch im Manhattan.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Stout am 29. September 2012, 14:18:40
dannnn mach dir mal einen whisky sour. ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 29. September 2012, 14:23:52
Bourbon und pur trinken....oha


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 29. September 2012, 14:26:55
Was spricht dagegen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 29. September 2012, 14:40:21
Normaler 40%iger Bourbon im Manhattan ist wie Sex im Auto - Es geht aber es geht auch deutlich besser.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: KingPink am 29. September 2012, 15:52:43
Ein wahrlich schöner Vergleich.  8)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: dadid123 am 29. September 2012, 18:31:43
Normaler 40%iger Bourbon im Manhattan ist wie Sex im Auto - Es geht aber es geht auch deutlich besser.

schöner Vergleich, aber da waren doch auch andere dabei  ;)

Elijah Craig: 47 %
Buffalo Trace: 45 %
Woodford Reserve: 43,2 %


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 29. September 2012, 19:12:07
Was spricht dagegen?
Nuja, jemand will erste Erfahrungen machen und wird vom sehr groben Bourbon mit Pauken und Trompeten enttäuscht.
Daher würde ich Bourbon in einem Drink zuerst im Sour, dann im Old Fashioned kennenlernen.
Damit kann man sich herantasten.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: dadid123 am 29. September 2012, 19:17:41
...erste Erfahrungen ... im Old Fashioned ...

auch auf die Gefahr hin dass ich mich hier wiederhole, im Bourbon Old Fashioned:
Maker's Mark !!!
 ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 30. September 2012, 10:17:31
Hi,

habe ein hässliche Tür in meinem neuen WG Zimmer, welche ich verdecken möchte. Tür wird nicht mehr benötigt und ist auch nicht einsatzfähig. Den unteren Bereich der Tür habe ich bereits verdeckt.

Will über den oberen Bereich irgendwie eine Fahne/Transparent oder was derartiges hängen. Irgendwelche Tipps, Ideen?

Maße der zu verdeckenden Tür:
Breite 110cm, restliche Höhe 140cm

20cm mehr in der Breite und Höhe wären für Fahne/Transparent sehr vorteilhaft.


Habe mich themenspezifisch nicht festgelegt. Kann Cocktail-Thema sein, Film, Landschaft, Bio/Naturschutz...

Anti-AKW Fahne hängt bereits im Zimmer, sonst wäre das einfach gewesen.

Bin auf eure Vorschläge gespannt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 30. September 2012, 10:37:44
Ich suche ienen guten Bourbon für meinen Vater

Er hatte bisher:

Makers Mark, Elijah Craig 12, Blantons Single Barrel,

Den EG 12 fand er bisjetzt am Besten

Preis maximal 50€


Wie sieht es mit Knob Creek, Johnny Drum oder einen JD Silver Select aus?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 30. September 2012, 10:38:37
Kenn ich persönlich nicht, aber soll gut sein: Eagle Rare


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 30. September 2012, 10:43:20
habe ein hässliche Tür in meinem neuen WG Zimmer, welche ich verdecken möchte. (...) Bin auf eure Vorschläge gespannt.

Geht die Tür nach außen oder öffnet sie in den Raum hinein? Wenn ersteres: 3, 4 Bretter zwischen den Türrahmen und ein Flaschenregal draus machen. ;D Andernfalls: Mixology-Poster (http://www.amazon.de/1art1-49075-Cocktails-Mixology-Poster/dp/B003B6N458/ref=pd_sim_sbs_k_1) oder 'nen Periodic Table of Mixology (http://www.amazon.de/Periodic-Table-Mixology-Subject-Poster/dp/B000XRGE46/ref=cm_cr-mr-title) drankleben? Etwas teurer: großes Whiteboard an die Wand, das alles verdeckt. Und als Pinn- bzw. Posterwand (mit Magneten) / Orga-Wand für dich (mit Whiteboard-Schreibern) / Schmier-Wand für Gäste (immer sehr beliebt!) / Menü für die nächste Cocktailparty ... benutzen. Ich hab ein 3qm großes bei mir hängen und das wird bei jeder Party gefüllt. Billigvariante: selbstklebende Tafelfolie kaufen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 30. September 2012, 11:35:35
habe ein hässliche Tür in meinem neuen WG Zimmer, welche ich verdecken möchte. (...) Bin auf eure Vorschläge gespannt.

Geht die Tür nach außen oder öffnet sie in den Raum hinein? Wenn ersteres: 3, 4 Bretter zwischen den Türrahmen und ein Flaschenregal draus machen. ;D Andernfalls: Mixology-Poster (http://www.amazon.de/1art1-49075-Cocktails-Mixology-Poster/dp/B003B6N458/ref=pd_sim_sbs_k_1) oder 'nen Periodic Table of Mixology (http://www.amazon.de/Periodic-Table-Mixology-Subject-Poster/dp/B000XRGE46/ref=cm_cr-mr-title) drankleben? Etwas teurer: großes Whiteboard an die Wand, das alles verdeckt. Und als Pinn- bzw. Posterwand (mit Magneten) / Orga-Wand für dich (mit Whiteboard-Schreibern) / Schmier-Wand für Gäste (immer sehr beliebt!) / Menü für die nächste Cocktailparty ... benutzen. Ich hab ein 3qm großes bei mir hängen und das wird bei jeder Party gefüllt. Billigvariante: selbstklebende Tafelfolie kaufen.

Super Ideen @ mangomix
Da könnte ich nur noch "mit Tafellack lackieren" ergänzen  und zum malen freigeben  ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 30. September 2012, 14:11:22
Ich suche ienen guten Bourbon für meinen Vater

Er hatte bisher:

Makers Mark, Elijah Craig 12, Blantons Single Barrel,

Den EG 12 fand er bisjetzt am Besten

Preis maximal 50€


Wie sieht es mit Knob Creek, Johnny Drum oder einen JD Silver Select aus?
Rowan's Creek, für mich die Bourbon-Entdeckung der letzten Monate.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 30. September 2012, 14:25:46
SEHR coole Ideen.

Also...

1. Türrichtung:
Die Tür ging leider mal in meiner Richtung auf, sprich auf meiner Zimmerseite befindet sich die Tür.

2. Türfarbe:
Die Tür ist dermaßen hässlich, nicht nur weil es eine ungenutzte Tür ist, sondern weil einer der Vormieter sie auch schön hässlich in rot und gelb mit Lackfarbe angestrichen hat. Hatte schon weiße Lackfarbe gekauft, aber keine Lust auf die Arbeit und später sehe ich die Tür an sich ja immer noch, also muss was GROßES darüber.

3. Poster:
Klar die 1. Idee die einem kommt. Leider sind Poster in Standard-Größe zu klein für die Tür. Ich will absolut nix mehr von der Türe sehen. Und der Türrahmen + Tür steht auch einige cm in den Raum hinein, daher dürfte soetwas wie Stoff besser als Papier gehen.

4. Malen:
Weiß machen und zum Malen freigeben klingt sehr lustig. Glaube aber, dass das nix bei mir wird. Vor der Tür steht mein Bett (wo jeder draufsteigen darf) und ich glaub der Großteil meiner Freund ist dann doch entweder zu spießig, dass sie da nix draufmalen/schreiben wollen oder sie sind künstlerisch dermaßen unbegabt, sodass man von denen keine Kunstwerke an der Wand haben will.^^

5. Whitebord/Tafelfolie:
GENIALE IDEE! Irgendwie sowas wird es. Nen riesiges Whiteboard, welches die ganze Tür überdeckt, ist natürlich nicht ganz preiswert. Aber die Tafelfolie gefällt mir.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: realCOTO am 30. September 2012, 15:14:54
5. Whitebord/Tafelfolie:
GENIALE IDEE! Irgendwie sowas wird es. Nen riesiges Whiteboard, welches die ganze Tür überdeckt, ist natürlich nicht ganz preiswert. Aber die Tafelfolie gefällt mir.

Ich würde nen Rahmen aus Dachlatten an die Wand schrauben und darauf eine Schrank-Rückwand (ggf. auch kleben). Das ist billig, nicht monster-stabil, aber sollte reichen, am Rand kannst du mit etwas Wandfarbe die Dachlatten weißeln oder alles mit Tafellack oder ähnlichem anmalen. Dann kannst Du dort auch ein Poster aufhängen oder was auch immer.
Falls es magnetisch sein soll: ein großes Blech, aber das ist wohl teurer.
Türklinke abschrauben, falls nicht schon geschehen ist.

Grüße
realCOTO


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 01. Oktober 2012, 07:35:39
Ich suche ienen guten Bourbon für meinen Vater

Er hatte bisher:

Makers Mark, Elijah Craig 12, Blantons Single Barrel,

Den EG 12 fand er bisjetzt am Besten

Preis maximal 50€


Wie sieht es mit Knob Creek, Johnny Drum oder einen JD Silver Select aus?
Rowan's Creek, für mich die Bourbon-Entdeckung der letzten Monate.

Da stimme ich zu. Topp-Bourbon mit viel Körper und guter kraft!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 01. Oktober 2012, 11:49:45
Ok, hab jetzt noch auf anderen Blogs nur gutes über den Rowan's gehört.

Der Preis find iach auch super - wird demnächst irgendwo bestellt  8)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 01. Oktober 2012, 19:07:24
Mag jemand eine Flasche Ardbeg Uigedail für 45,- € haben?
Oder benötigt einer, der nächste Woche in Berlin ist noch belgisches Bier?
Ich fahre vorher nochmal ins Land, aber zu genauen preisen kann ich leider nix sagen, da ich das zeug ja nicht trink...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 02. Oktober 2012, 17:23:34
Bols Zeer Oude Genever

Taugt der oder ist der mit 35% zu schwach auf der Brust ?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 05. Oktober 2012, 14:07:38
Kann mir mal einer verraten, wo es den High West Double Rye für 28€ die Flasche geben soll, wie in der aktuellen Mixology behauptet ("...zum Knallerpreis") ??  >:D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 05. Oktober 2012, 15:15:04
Die Antwort findest du oben in der Vorstellung - zur Zeit kein Vertrieb in D. DAs ist vmtl. ein umgerechneter US-$-Preis...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 06. Oktober 2012, 12:14:11
Frage: Bei hartnäckigen Verschmutzungen (insbesondere auf Glas und Hartplastik) wurde mir bereits des öfteren Ethanol zur Reinigung empfohlen. Ist Wodka ein adäquater Ersatz?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 06. Oktober 2012, 12:43:38
Theoretisch ja, wenn auch schwächer da meist unter 96%  ;D
Bei ganz hartnäckigen Sachen die organisch sind kann man auch Abflussreiniger verwenden. Natürlich nur wenn es das zu reinigende Objekt aushält. Einfach ein Klacks drauf und warten.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 06. Oktober 2012, 15:31:44
Warum teuren Wodka verschwenden? Ethanol in viel höherer Konzentration (>94%) kostet als "Brennspiritus" doch nur einen Bruchteil davon. Übrigens auch gut zum Fensterputzen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: KingPink am 06. Oktober 2012, 15:36:19
Geht, glaube ich, viel mehr um die Tatsache, dass man schon vorhandenen Wodka einer sinnvollen Verwendung zu kommen lässt.  >:D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Alsterwasser am 06. Oktober 2012, 15:46:21
Ich hab keine Erfahrungen mit der Hemingway-Minze. Geht die im Winter ein und ist somit die Mojito/Julep/Smash-Saison bald zu Ende? Bei mir wächst (und gedeiht) die draußen in der Erde, nicht im Topf.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 06. Oktober 2012, 16:08:58
Ich kann dich beruhigen, Hemmingway Minze ist sehr winterfest. Meine stand den ganzen letzten Winter, inklusive der Wochen mit -18°C, am Balkon in einem Blumenkisterl. Sie hat es überlebt und sollte daher kein Problem sein. Es werden nur die Blätter und alles über der Erde in den nächsten Wochen austrocknen. Im Frühjahr treibt sie dann wieder aus.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Stout am 06. Oktober 2012, 17:01:49
@ Alterwasser:

Meine Minzen:
Englische Pfefferminze - Mentha × piperita
http://de.wikipedia.org/wiki/Pfefferminze

Marokkanische Minze - Mentha spicata ‚Marokko‘
http://de.wikipedia.org/wiki/Nanaminze

Nach ein wenig Recherche (Wiki, Foren, Kräuterseiten, Pflanzenkundlerseiten, ...) bin ich zu folgendem gekommen:
Einige Sorten können im Topf das ganze Jahr hindurch wachsen. Im Winter ist die Geschwindigkeit und die Blattgröße allerdings geringer. Zu diesen Sorten sollte zumindest die Englische Pfefferminze - Mentha × piperita gehören.
Minzen, die eher in südlichen Regionen vorkommen, wie die Marokkanische Minze - Mentha spicata ‚Marokko‘, werden im Winter hochstwahrscheinlich oberhalb der Erde absterben um dann im Frühjahr wieder hoch zu schießen. Zu deiner Hemingway Minze Mentha x villosa var. alopecuroides finde ich diverse Informationen, dass diese immergrün und auch Winterfest sein soll. Wobei das Immergrün auf eine Pflanze im Topf bezogen zu sein scheint, was allerdings nicht immer klar im Text zu erkennen ist.

Somit hier mein eindeutiges Ergebnis:
<<Es kommt drauf an.>> ;)

€dit: Ich beobachte diesen Winter mal meine beiden Minzen. Beide stehen in der Küche auf dem Fensterbrett und bisher ist die Enschlische Minze ordentlich am Wachsen. Nur die Blätter sind etwas kleiner als noch im August. Die Marokkanische Minze dagegen kommt nicht mehr so richtig hoch, ist also eher flach, aber noch ordentlich grün.



Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 06. Oktober 2012, 20:10:59
Meine Hemingway Minze wächst seit über einem Jahr im Kräuterbeet. Der harte Winter hat ihr zwar zugesetzt, aber seit ca.  April konnte ich sie wieder ernten. Einzige neue Problematik: Heuschrecken mögen meine Minze mindestens genauso sehr wie ich und deswegen waren alle Blätter zerfressen. Pluspunkt: Keine Blattläuse mehr. Die werden anscheinend auch von den Häuschrecken gefressen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 07. Oktober 2012, 12:27:54
SEHR coole Ideen.

Also...
...
...
...
5. Whitebord/Tafelfolie:
GENIALE IDEE! Irgendwie sowas wird es. Nen riesiges Whiteboard, welches die ganze Tür überdeckt, ist natürlich nicht ganz preiswert. Aber die Tafelfolie gefällt mir.

Update: War schon kurz davor Tafelfolie zu kaufen. Dann hatte man mir davon abgeraten - Das wäre ein zu schwarzer Fleck an der Wand und die Kreide würde ins Bett rieseln.

Ein riesiges Whiteboard war mir zu teuer, jetzt habe ich aber Whiteboard-Folie gefunden.  ;D
http://www.amazon.de/selbstklebende-Whiteboard-Folie-Rolle-mit-200/dp/B006S28V5A/ref=sr_1_2?s=kitchen&ie=UTF8&qid=1349607703&sr=1-2

Da werde ich mir 2 Rollen von kaufen und die Tür zukleben. Hat jemand einen Tipp für gute Whiteboard-Marker?



Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Alsterwasser am 07. Oktober 2012, 12:51:06
Bzgl. Minze: Alles klar, danke euch dreien!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 07. Oktober 2012, 13:01:01
Bzgl. Minze: Alles klar, danke euch dreien!

Noch ein Hinweis vom mir: Lass deine Minze unbedingt in der Erde. Ich habe mal versucht Minze auf dem Balkon in Balkonkästen zu ziehen. 6 saugeile Minzsorten gekauft... naja selbst einen Karlsruher Winter, welcher nur wenige richtig kalte Tage kennt, hat die Pflanzen dahingerafft.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Stout am 07. Oktober 2012, 13:58:30
6 saugeile Minzsorten

Erzähl mehr davon...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 07. Oktober 2012, 14:29:27
6 saugeile Minzsorten

Erzähl mehr davon...

Naja, viel zu erzählen gibt es da nicht. Gekauft/Bestellt hatte ich:

-Marokkanische Minze
- Thai-Minze
- Bananenminze
- Mojito-Minze
- Schokominze
- Zitronenminze

Es kamen winzige Sätzlinge. Und als sie Richtung Herbst größer wurden, sodass man mal ordentlich hätte was ernten können war ich nur selten in der Wohnung. Dann kam der Winter und alles ging in die ewigen Jagdgründe.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Alsterwasser am 07. Oktober 2012, 18:26:11
Ja, ein Umzug in den Topf kam eh nicht in Frage, im Topf geht bei mir alles ein.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 08. Oktober 2012, 13:18:41
Da werde ich mir 2 Rollen von kaufen und die Tür zukleben. Hat jemand einen Tipp für gute Whiteboard-Marker?

Hi drumdrum, hab noch einige übrig die ich grad nicht brauche, schreib mir einfach deine aktuelle Adresse per PM, schick ich dir dann :-)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hook4h am 12. Oktober 2012, 13:12:51
Hey zusammen,

kann mir jemand sagen, welche die aktuelle Mixology-Ausgabe ist? Habe seit einer gefühlten Ewigkeit keine mehr bekommen, die letzte war die Jubiläumsausgabe.

Grüße


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 12. Oktober 2012, 13:21:45
Danach kam eine, vor ca. einer guten Woche.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 12. Oktober 2012, 13:25:10
Meine (Ausgabe 05/2012) lag nach meiner Rückkehr aus Berlin im Briefkasten. Kann also nur zwischen dem 06.10. und 11.10. angekommen sein.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 12. Oktober 2012, 13:39:02
Meine ist seit einer Woche da. Anders als meine CLASS-Magazin-Ausgabe. Auf die warte ich nämlich immer noch. Auch auf meine e-mail habe ich keine Reaktion bekommen.  >:(


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 12. Oktober 2012, 14:56:49
@hook4h: die Mixology kommt nicht bei jedem gleich schnell an, das kann schon mal um ein paar Tage divergieren, was wohl an der Post liegt. Versandt wurde wohl letzte Woche, meine kam letzten Samstag, insofern würde ich nächste Woche mal beim Abonenntenservice nachfragen. Die sind absolut professionell und du bekommst schnell und unkompliziert Ersatz! (Während man beim CLASS Mag. nicht mal auf E-Mails antwortet ...).




Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: dadid123 am 14. Oktober 2012, 21:35:09
Ist der DOM Benedictine in der schwarzen Flasche bei Barfish der gleiche wie der den ich schon seit 30 Jahren trinke? Der hatte immmer ein helles Etikett und nicht die Zahl 1510 drauf

http://www.barfish.de/catalogsearch/result/?q=Benedictine&order=relevance&dir=desc (http://www.barfish.de/catalogsearch/result/?q=Benedictine&order=relevance&dir=desc)



Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 14. Oktober 2012, 21:45:12
Das ist glaube ich ne Sonderedition zum 500jährigen Bestehen. Gleicher Inhalt


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: dadid123 am 14. Oktober 2012, 21:46:42
Das ist glaube ich ne Sonderedition zum 500jährigen Bestehen. Gleicher Inhalt

Danke - bestellt  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 14. Oktober 2012, 23:31:17
du trinkst halt locker 5 mal so lang wie ich. Fühl ich mich jetzt jung, oder du alt? ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 15. Oktober 2012, 07:11:53
Coole Flasche und das zum Normalpreis.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: dadid123 am 15. Oktober 2012, 20:41:19
du trinkst halt locker 5 mal so lang wie ich. Fühl ich mich jetzt jung, oder du alt? ;)

hängt bei mir von der Tagesform ab, mal so und mal so  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 16. Oktober 2012, 13:18:03
du trinkst halt locker 5 mal so lang wie ich. Fühl ich mich jetzt jung, oder du alt? ;)

hängt bei mir von der Tagesform ab, mal so und mal so  ;D

geiler typ!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: gotu am 16. Oktober 2012, 13:20:29
Besteht hier Interesse an bedruckten Trinkhalmen, z.B. mit C&D Logo oder so? ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 16. Oktober 2012, 13:21:28
Nope


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Alsterwasser am 16. Oktober 2012, 20:24:51
Wo wir grad dabei sind, bei mir besteht Interesse an normalen schwarzen Trinkhalmen. Wo gibt es in Hamburg 'ne größere Auswahl? Mich interessieren vor allem dicke lange und dicke weniger lange schwarze Trinkhalme. Ich hab bis jetzt nur blöde dünne bunte Trinkhalme gefunden.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 16. Oktober 2012, 20:32:39
APS Supply?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 16. Oktober 2012, 20:35:14
Metro/Fegro


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Alsterwasser am 16. Oktober 2012, 21:23:11
Für Metro hab ich keine Karte - müsste mich von meiner Mutter mitnehmen lassen. Trotzdem gut zu wissen.
Bei APS werd ich mal vorbeischauen, danke.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Cocktailmexican am 16. Oktober 2012, 21:32:07
Für die Metro kann man eine Vollmacht ausstellen...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: shatesaul am 18. Oktober 2012, 13:22:05
Wer hat das Buch "Barflies and Cocktails" von Harry McElhone und kann mir die Seiten wo der "The Boulevardier" Cocktail vorkommt einscannen und mir schicken?
Wäre euch sehr dankbar:-)

Gruß Steffen


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freedom33333 am 18. Oktober 2012, 13:41:20
Weis irgendjemand ob man im normalen Einzelhandel, also ohne online zu bestellen, irgendwo an Mozart Black rankommt?
Wohne in Berlin. Im Galeria Kaufhof hatten sie leider nur den goldenen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 18. Oktober 2012, 14:08:06
Hab den definitiv mal bei Getränke Lehmann gesehen. Wohne aber selbst seit März nicht mehr in Berlin, also keine volle Garantie.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: bastiz am 18. Oktober 2012, 14:15:56
Ist zwar ne andre Ecke in Deutschland (Darmstadt), aber ich habe ihn mal in der Feinkostabteilung (Perfetto) vom Karstadt mitgenommen. Evtl sieht das Sortiment bei Euch ähnlich aus  :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: shatesaul am 18. Oktober 2012, 14:23:25
Zur Not hat ja das KDW eigentlich alles in seinen Sortiment


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: shatesaul am 18. Oktober 2012, 16:03:08
Wer hat das Buch "Barflies and Cocktails" von Harry McElhone und kann mir die Seiten wo der "The Boulevardier" Cocktail vorkommt einscannen und mir schicken?
Wäre euch sehr dankbar:-)

Gruß Steffen


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: gotu am 18. Oktober 2012, 16:26:39
Mozart Black habe ich schon in der Metro oder Fegro/Selgros (glaube es war Letzteres) in Berlin gesehen. Ist nicht normaler Einzelhandel, aber vielleicht hilft Dir das weiter...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 18. Oktober 2012, 21:40:40
Wer hat das Buch "Barflies and Cocktails" von Harry McElhone und kann mir die Seiten wo der "The Boulevardier" Cocktail vorkommt einscannen und mir schicken?
Wäre euch sehr dankbar:-)

Gruß Steffen

Du hast PN.  :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Alsterwasser am 19. Oktober 2012, 19:42:06
Wie wird das G in Stinger gesprochen? Stinger oder Stindscher?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: gotu am 19. Oktober 2012, 20:12:48
Das ist in dem Fall ein hartes g, also Stinger (Variante 1 bei Dir).


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 21. Oktober 2012, 13:11:45
...
Ein riesiges Whiteboard war mir zu teuer, jetzt habe ich aber Whiteboard-Folie gefunden.  ;D
http://www.amazon.de/selbstklebende-Whiteboard-Folie-Rolle-mit-200/dp/B006S28V5A/ref=sr_1_2?s=kitchen&ie=UTF8&qid=1349607703&sr=1-2
...

Achtung UPDATE: Ich habe soeben die erste Bahn der Whiteboard-Folie angebracht und will eine kleine Warnung davor aussprechen:
- nicht genau rechtwinkelig geschnitten
- nicht gänzlich blickdicht (mein roter Untergrund scheint durch)
- und vor allem ist die Whiteboardfolie nicht white! das ist ein mattes hellblau!

Keine Kaufempfehlung!

Werde mich nun doch wieder auf die Suche nach einem günstigen Whiteboard machen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 21. Oktober 2012, 13:59:25
Frage: Hat schon mal jemand von euch ein Whiteboard hochkant aufgehängt? Konnte man die Stiftablage abmontieren und eventuell mit etwas handwerklichem Geschick zurechtsägen und an der kürzeren Unterseite montieren?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 21. Oktober 2012, 16:22:29
Das kommt immer auf das Whiteboard an. Ich habe z.B. mehrere von Franken und bei meinen sind die Stiftablagen lediglich Aluprofile mit einem aufgesteckten Endstück, die man beliebig kürzen kann und natürlich auch an allen Seiten an die Profilleisten des Boards einhängen kann, egal ob hochkant oder quer.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Alsterwasser am 21. Oktober 2012, 18:51:16
Das ist in dem Fall ein hartes g, also Stinger (Variante 1 bei Dir).

Aha, danke!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Premountain am 24. Oktober 2012, 15:05:41
Hat "Rothman & Winter Apricot Orchard Liqueur" Kernaromen? Kann man ihn durch Marie Brizard Apry ersetzen?

Vielen Dank!

Edit: Oder vielleicht eher durch Giffard Abricot du Roussillon?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 24. Oktober 2012, 17:48:42
Letzterer wäre meine Empfehlung, da beide Liköre keinen Kernanteil und damit keinen Mandelgeschmack haben.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: dadid123 am 26. Oktober 2012, 22:19:11
Im Boozehound Buch wird in vielen Cocktail Rezepten der Plymouth Gin vorgegeben, ich kenne und habe diesen Gin nicht. Welchen Charakter hat dieser Plymouth Gin, ist er einem der Gins aus meinem Barstock ähnlich oder sollte ich mir doch besser eine Flasche Plymouth Gin kaufen?

Mein Gin-Barstock heute:

Beefeater 47%
Bombay Sapphire 47%
Zuidam 44,5%
Bloom 40%
Tanqueray No. 10 47,3%
Booth Old Tom 47%
G'Vine Nouaison 43,9%
Bluecoat 47%
Caorunn 41,8%
Martin Miller Westbourne Strength 45,2%
Cadenhead's Old Raj 46%
Whitley Neill 42%
Hendrick's 44%
Boudier Saffron 40%
oder
Bols Genever 42%


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 26. Oktober 2012, 22:26:41
Caorunn oder Whitley Neill sollten funktionieren.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: dadid123 am 26. Oktober 2012, 22:41:35
Caorunn oder Whitley Neill sollten funktionieren.

danke, wird heute noch getestet (obwohl, heute ist ja nicht mehr lange ;))


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 27. Oktober 2012, 07:38:43
Zuidam auch.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Partyboy am 27. Oktober 2012, 11:48:35
Zuidam auch.

Würde ich auch als besten Ersatz für Plymouth aus der Liste ansehen. Gin von Zuidam wird eh vollkommen unterschätzt!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 27. Oktober 2012, 15:10:19
Whitley fänd ich bissel schwach auf der Brust.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: dadid123 am 27. Oktober 2012, 20:07:14
Danke an alle für die Gin Empfehlung als Ersatz für Plymouth Gin, ich hatte zwischenzeitlich den Complement Cocktail mit Caorunn Gin gemixt, wobei ich mir bei diesem Cocktail eher eine Wacholderbombe als Kontrapunkt zum Aquavit vorstellen kann. Das Rezept poste ich im Thread zuletzt gemixter ...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 28. Oktober 2012, 11:35:28
Jemand schon Zuidam Dutch Rye 5Y probiert?
Taugt der was


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Semyon am 29. Oktober 2012, 11:32:04
Weiß eigentlich jemand, ob Blackwell Rum in D vertrieben werden soll?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hook4h am 31. Oktober 2012, 20:09:47
Hey zusammen,

kann mir jemand sagen, welche die aktuelle Mixology-Ausgabe ist? Habe seit einer gefühlten Ewigkeit keine mehr bekommen, die letzte war die Jubiläumsausgabe.

Grüße

Hi, nochmal ich, gleiches Anliegen ...
Mixology antwortet weder auf Mails an abo@mixology.eu noch an office@mixology.eu ... Ich kann mich erinnern, dass Mixology die Zeitschrift nicht mehr selbst vertreibt, kann mir jemand schnell auf die Sprünge helfen und sagen worüber? Oder im Idealfall gleich eine Kontaktemailadresse ;-)

Danke schonmal!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 31. Oktober 2012, 21:54:24
petra.smorra@tagesspiegel.de


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hook4h am 31. Oktober 2012, 23:44:51
petra.smorra@tagesspiegel.de

Ah, der Tagesspiegel! Da wär ich nie mehr drauf gekommen. Kursioserweise konnte ich mich an den Namen der Dame noch erinnern :D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 10. November 2012, 20:44:32
Ich bräuchte mal eine kurze Einschätzung zu folgenden Punkten:

1) Macht die Anschaffung des El Dorado 8 Sinn, wenn ich den El Dorado 12 und den XM 10 in der Kategorie Demerera bereits mein Eigen nennen kann? Alternativ würde ich mir sonst wohl eine weitere Flasche des ED12 zulegen; ist einfach ein toller Rum, von dem man nicht genug haben kann ;)

2) Ähnliche Frage hinsichtlich des Botanist Islay Dry Gins: Wäre der eine gute Ergänzung zu meinem bisherigen Gin-Bestand?

Beefeater (47%)
Bombay Sapphire (47%)
Hendrick's (44%)
Sipsmith
Tanqueray
Tanqueray 10


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 10. November 2012, 20:49:11
1) Bleib bei 12y
2) Botanist wäre sicherlich eine Bereicherung


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 10. November 2012, 21:36:04
Besten Dank.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 22. November 2012, 16:51:57
Matusalem 15 für 27e im Angebot bei real


Kaufen ja oder nein ?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: exator am 22. November 2012, 17:05:40
nein


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 22. November 2012, 17:19:29
nein.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 22. November 2012, 17:55:00
Nein, nicht mal für 20€ ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 22. November 2012, 18:13:00
Ok, das war eindeutig  :D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 22. November 2012, 20:57:23
Wer will meine Flasche?  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: dadid123 am 22. November 2012, 21:08:46
Wer will meine Flasche?  ;D

ich nicht  ;D ;D ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Touri am 29. November 2012, 03:35:53
Wie ist der Giffard Crème de Violette? Ich würde so gern mal einen vernünftigen Aviation machen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 29. November 2012, 07:53:38
Ist ok.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 29. November 2012, 08:35:05
Wie ist der Giffard Crème de Violette? Ich würde so gern mal einen vernünftigen Aviation machen.

Finde ihn gut


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Valdr am 29. November 2012, 09:26:09
Wie ist der Giffard Crème de Violette? Ich würde so gern mal einen vernünftigen Aviation machen.

Finde ihn gut
mir gefällt er auch. seine florale note kommt im aviation mit haymans old tom gin schön zur geltung.

mal ne andere frage: lohnt der napoleon mandarine? hab damit schon viele interessante rezepte gesehen. bin nich so der mandarne fan, find den likör von mb zb ganz eklig.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 29. November 2012, 09:46:09
ME ein Produkt, das man irgendwie haben kann. Aber ein fantastisches Rezept damit kenne ich nicht...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 29. November 2012, 10:19:13
Zwischen dem MB/Monin und dem Napoleon liegen Welten! Ich fand das Rezept 50/50 mit Bourbon, der Jim Beam Distillers Series 7jg, sehr lecker.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Touri am 29. November 2012, 10:49:24
Und da das Bourbon Tasting noch nicht war: Was haltet ihr von Four Roses Single Barrel? Ich hab gesehen, dass er in der Capri Lounge für die Walnuss infusion benutzt wird.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 29. November 2012, 11:16:06
Finde ich gut.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Touri am 29. November 2012, 12:07:47
Dann bestelle ich den einfach mal mit... DANKE!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Marler am 29. November 2012, 20:05:59
Letzten Samstag im Boilerman im Mint Julep getrunken (die mit 50 % Vol.-Version) - hat mir gut gefallen. Schien mir im ersten Augenblick etwas rau zu sein, das legte sich aber, wie zu erwarten, mit zunehmenden Schmelzwasser fix. Für den Preis empfehlenswert.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: andz am 03. Dezember 2012, 07:12:19
Bleibt das Chinin bei Thomas Henry oder bei Fevertree länger am Gaumen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 04. Dezember 2012, 11:23:52
Ich denke das ist sehr subjektiv wie "lange" es am Gaumen bleibt, aber Thomas Henry und Fevertree sind weniger süß und bitterer als z.B. Schweppes. Daher denke ich merkst du das Chenin mehr. Wobei Fevertree wieder herber und bitterer als Thomas Henry ist.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tomdoe2701 am 09. Dezember 2012, 18:11:30
Ich bin auf der Suche nach 100% Agave Tequilas (blanco und reposado) mit gutem PLV. Qualität zum mixen ist wichtig, Purgenuss ist nicht relevant. Welche Marken könnt ihr mir empfehlen(vorzugsweise Barfish-Sortiment).
Vielen Dank.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 09. Dezember 2012, 18:36:40
Tequila ist teuer. Ich nehme Arette Blanco und Ocho Reposado. so für 28 Euro pro 0,7l zu bekommen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 09. Dezember 2012, 19:01:52
Stimme Hannibal zu, da aber beide nicht bei barfish erhältlich sind, werfe ich noch mal den Calle 23 ein


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 09. Dezember 2012, 19:05:04
Topanito und Calle 23


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tomdoe2701 am 09. Dezember 2012, 19:40:08
Vielen Dank!





Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Valdr am 12. Dezember 2012, 17:15:00
habe in einem cocktailvideo gesehen,dass der bartender eiweiß aus ner squeezebottle benutzt hat, welches er offenbar im kühlschrank lagerte. kann man das machen? hat hier jmd erfahrung damit (eiweiß vorlagern zur arbeitserleichterung)?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 12. Dezember 2012, 17:22:30
Wieso nicht? Wenn der Warenumsatz es erlaubt lässt sich Eiweiss ohne weiteres im Kühlschrank aufbewahren. Soweit ich mich erinnere beschreibt der HACCP die Lagerung bis zu 24h im Kühlschrank als akzeptabel. Wenn ich größere Mengen Eiweiss brauche dann siebe ich das Eiweiss auch noch. Eventuell vorhandene 'Embryonen' und Fäden werden dadurch reduziert.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Valdr am 12. Dezember 2012, 17:28:32
wunderbar,dann gibbet beim nächsten cocktailabend mal n paar eiweißdrinks ^^


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 12. Dezember 2012, 17:30:58
Geht durchaus, aber spart gar nicht soviel Zeit finde ich.
Eventuell hat er auch pastorisiertes Eiweiss benutzt und wollte dass nur nicht direkt aus dem Tetrapack einschütten.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 12. Dezember 2012, 17:37:35
wunderbar,dann gibbet beim nächsten cocktailabend mal n paar eiweißdrinks ^^
Ich empfehle aber, ein undurchsichtiges Gefäss zu wählen. Für unerfahrenere Gäste sieht das sonst wenig appetitlich aus wenn mehrer Eiweisse im Glas rumschwimmen wie ... ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Valdr am 12. Dezember 2012, 17:44:19
wunderbar,dann gibbet beim nächsten cocktailabend mal n paar eiweißdrinks ^^
Ich empfehle aber, ein undurchsichtiges Gefäss zu wählen. Für unerfahrenere Gäste sieht das sonst wenig appetitlich aus wenn mehrer Eiweisse im Glas rumschwimmen wie ... ;)

habe vor die eiweiße in ne squeezebottle zu packen,sollte dann wie ne homogene masse aussehen ^^


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 12. Dezember 2012, 17:50:41
pastorisiertes Eiweiss

Hey, das ist ein streng säkulares Forum ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: guennik am 12. Dezember 2012, 18:58:11
pastorisiertes Eiweiss

Hey, das ist ein streng säkulares Forum ;)
:D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 12. Dezember 2012, 19:24:38
genau dafür hatte ich mir die Squeeze-Bottle (http://www.barstuff.de/squeeze-flaschen.html) geholt ;)
(http://www.freeimagehosting.net/t/t1p63.jpg) (http://www.freeimagehosting.net/t1p63)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Valdr am 13. Dezember 2012, 16:04:29
genau dafür hatte ich mir die Squeeze-Bottle (http://www.barstuff.de/squeeze-flaschen.html) geholt ;)
(http://www.freeimagehosting.net/t/t1p63.jpg) (http://www.freeimagehosting.net/t1p63)
hatte mir mal eine gekauft und bisher nich benutzt,jetz weiß ich wofür ^^


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: comander am 13. Dezember 2012, 22:35:51
Hat jemand brauchbare Rezepte mit dem neuen Peach Bitter (TBT)

Die Suche hat nicht viel gebracht  :(


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 13. Dezember 2012, 23:03:56
Spontan "Insomnia"


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 13. Dezember 2012, 23:07:35
Aestival Manhattan, Laphroaig Project oder im Trident Cocktail...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Valdr am 13. Dezember 2012, 23:29:45
Hat jemand brauchbare Rezepte mit dem neuen Peach Bitter (TBT)

Die Suche hat nicht viel gebracht  :(

ASCOT
1.5 oz Maker’s Mark bourbon
.75 oz DiSaronno amaretto
2 dashes peach bitters
1 star anise seed

klingt gut,noch nich getestet. in alten rezeptbüchern finden sich einige rezepte mit peach bitters


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Profan am 17. Dezember 2012, 19:59:16
Kann mir jmd einen einigermaßen gut verfügbaren Cidre empfehlen (Verwendungszweck: in einer Bowle)?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 18. Dezember 2012, 05:21:24
http://trinklaune.de/2012/07/28/cidre-2/

Die Cidre von Van Nahmen haben am besten abgeschnitten und sind günstig. Bekommst Du am besten direkt ab Hof (http://www.vannahmen.de/direktversand.html), dann kannst Du gleich noch von den tollen Säften mitbestellen ;) Gibt es aber auch bei Weiser, gourmondo und sogar Amazon...
 
Alternativ: Duché de Longueville doux (nur den doux! Der brut ist nicht gut) , der ist in der Weinquelle zu bekommen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Profan am 18. Dezember 2012, 14:00:23
Mein Dank sei dir gewiss!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mutangxes am 19. Dezember 2012, 07:31:12
Morgen,

weiß jemand wie die Gutsweine vom Espenhof so sind?

Die werden momentan bei uns in einem Supermarkt (Combi - http://www.combi.de/essen-mehr/weingut-espenhof/gutsweine.html) verkauft.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 22. Dezember 2012, 21:30:27
Guter Whiskey Sour mit Makers Mark und Eiweiß?


So:

5cl Makers Mark
3cl Zitrone    (geht auch Limette?)
2cl Zuckersirup   (durch Zucker substituieren ,wieviel? )

Vllt. irgendetwas dran verändern?
Möchte nur dass es gleich auch gut schmeckt  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 22. Dezember 2012, 22:03:57
Damit machst du alles richtig. 6-7 cl Whiskey gehen aber locker, wenn es etwas aromatischer sein darf.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 22. Dezember 2012, 22:05:05
ok, wären Limetten zu verwenden schlimm?




Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 22. Dezember 2012, 22:19:05
Das Ergebnis ist ein anderes, aber sicher erhälst du einen leckeren Drink. Ich finde, dass Zitrone besser zu Bourbon passt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 22. Dezember 2012, 23:56:30
Dito! Und warum Zuckersirup ersetzen? 300ml Wasser, 500g Zucker, erhitzen, fertig ist ein (fast) 2:1-Sirup. 6:3:1,5-2 + 1/2 Eiweiß ist für mich perfekt. Die Süße musst du eh nach Geschmack einstellen. Oder pimpst mit nem Dash O-Saft. Es gibt kein richtig oder falsch bei einem Sour. Ausprobieren und so mixen, wie du ihn magst!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 23. Dezember 2012, 15:29:36
War eins chöner Drink  8)


Das Eiweiß machte das alles noch ein bisschen fluffiger  :)


Der Limettensaft passte auch ganz gut, sodass es insesamt ein schöner Sour war  :D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 23. Dezember 2012, 23:32:37
Kleine Frage:


Bei Lidl gibt's ab Montag den James Cook 3 years old Rum für 8,99€


Weiß jemand woher der kommt oder vllt. welche Marke sich dahinter versteckt?
http://www.lidl-pageflip.com/de.html?kid=pmqjRa

Seite 10


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 24. Dezember 2012, 08:29:08
Hm.. Bei 1,16 erreichten Punkten von 5 möglichen muss ich gar nicht wissen, wo der herkommt ;)

http://www.bartender-lab.de/2011/06/von-deutschen-rums-und-deutschquiris_03.html

Auf jeden Fall kommt er aus Guyana..


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 24. Dezember 2012, 10:34:33
 ;D


Jedoch meine ich den James Cook 3  Jahre, der scheint neu zu sein


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 24. Dezember 2012, 12:35:16
Wenn man Mist 3 Jahre lagert wird es wohl kein Gold  ;)
Höchstens besserer Mist.

Vorsicht bei Discounter Wein & Spirituosen...

Zu 99% ist das echt Müll,... Kann auch oft nicht anders wenn man die Preise sieht.

Ausnahmen kann man an einer Hand abzählen!!!

Trotzdem Frohes Fest  :P


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 24. Dezember 2012, 12:38:26
Na, immerhin hat es ja im gleichen Test auch ein Discount-Produkt in die Top 3 geschafft...



Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 24. Dezember 2012, 12:43:24
Da waren aber auch Juwelen bei, man man man.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 24. Dezember 2012, 13:42:05
Probiert?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 24. Dezember 2012, 13:47:40
Probiert?

Einiges ja, einiges nicht.

Aber ich muss auch nicht vodka für 3€ probieren um mit Gewissheit sagen zu können das der sch... Schmeckt.
Oder nen cognac für 5 €


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 24. Dezember 2012, 13:53:31
Mag sein, aber nichts desto trotz schneidet der Robby 54 von Aldi nur minimal schlechter ab als der Robinson 55, den ich für einen sehr ordentlichen Rum halte. Dass einige andere dieses Level nicht halten können, macht seine Platzierung im Tasting daher nicht wertlos.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 24. Dezember 2012, 15:30:07
Nene, hab mir die Flasche mal angeguckt.

Allein der Marketingtext auf der Rückseite ist einfach nur grauenhaft  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freedom33333 am 02. Januar 2013, 20:55:21
Mal ne ungewöhnliche Frage:

Hat irgendwer Erfahrung damit, ob und mit was man Liköre (hier konkret: Eine Mischung aus Brombeerlikör, Orangensaft und zitronensaft) aus Stoff, (in meinem Fall den weißen Bezug meines Sofas), wieder rausbekommt?

Bei 95 grad waschen hat leider nix gebracht. Andererseits: Der Bezug ist ja weiß, also gibts ja keine Farbe die man rauswaschen könnte, insofern könnte man doch durchaus zu richtig harten Chemikalien greifen? Jemand nen Tipp?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 02. Januar 2013, 21:04:28
BEi einem reinen Weiß hilft Chlor sehr gut. Sollte man nicht oft machen, aber das geht super.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 06. Januar 2013, 21:05:52
Mal schauen ob es bei einer kurzen Frage bleibt.
Sind alte Miniatur Spirituosen etwas wert, bzw sind bestimmte etwas wert?
Finde ich irgendwo Informationen dazu? Habe ein paar Miniaturen hier.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MixMeMax am 07. Januar 2013, 00:03:07
Da musst du schon ein paar mehr Infos zu den Samples rausrücken.
Wenn es kein Single Malt ist oder die Flaschen 3/4 verdunstet sind sehe ich da aber nicht sehr große Chancen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 07. Januar 2013, 20:20:53
Ja, werde mal nachschauen was da spezielles bei ist. Viele sind noch sehr, bzw komplett voll.
Da ist z.B. ein Cointreau Gold mit 44% bei.
Finde dazu kaum Infos und mich würde allein schon interessieren, ob mir dazu jemand etwas mehr sagen kann.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MixMeMax am 07. Januar 2013, 20:26:24
Mit sowas hier wirst du nicht reich:
http://www.ebay.de/itm/90-Flaschen-Schnaps-Whisky-Whiskey-Rum-Likor-Miniaturen-div-Spirituosen-/330854953006?pt=Miniaturen_Setzk%C3%A4sten&hash=item4d087df02e#ht_500wt_1203

Mit sowas kannst du schon ein paar Euros machen:
http://www.ebay.de/itm/7-Whisky-Miniaturen-u-a-Ardbeg-Glenfiddich-Jura-Jack-Daniels-Bildband-/170970600770?pt=Spirituosen&hash=item27cea45542#ht_1264wt_1186


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 07. Januar 2013, 21:14:19
Das ich damit reich werde habe ich auch nicht wirklich geglaubt.
Vielleicht sind aber ja doch ein paar ziemlich interessante Sachen dabei. Und sowas wie z.B. den Cointreau Gold finde ich auch interessant und mich würden mehr Informationen dazu echt interessieren. Den gibt es ja wirklich nirgends mehr zu kaufen oder so.

Habe auf die schnelle Miniaturen von z.B. Oban, MaCallan, Ballantines(normal und 12y) gefunden. Sind noch mehr, aber viele sagen mir auch gar nichts. Werde da erstmal schauen was das überhaupt für welche sind.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hook4h am 07. Januar 2013, 23:37:59
Den Macallan würde ich an deiner Stelle trinken;) , welcher ist das denn?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 08. Januar 2013, 19:54:53
MaCallan over 16 Years Old.

Da war z.B. ein Logan 12y Old bei. Finde grad dazu auch nichts konkretes, finde auch nicht wirklich Shops wo es Logan Whisky gibt.
Wäre es vielleicht klüger, einen extra Thread dafür aufzumachen?^^ Dann würde ich mal z.B. alle Whiskys(und auch anderes) auflisten, zu denen ich nichts genaues finde..


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 09. Januar 2013, 11:25:27
Da war z.B. ein Logan 12y Old bei.
Logan ist ein Blended Scotch aus der White Horse Distillery und damit eine Marke von Diageo. Meines Erachtens hauptsächlich für den italienischen Markt, war wohl in den 60er und 70er Jahren aktuell. Wird derzeit nicht mehr produziert.

Ich würde Deine Miniaturen als Konglomerat bei eBay anbieten. Erwarte aber nicht zu viel. Interesse wirst Du nur bei Miniaturensammlern wecken, nicht bei Whiskyliebhabern..


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 09. Januar 2013, 18:32:46
Okay, danke für eure Antworten.

Falls trotzdem noch jemand genauere Infos zu dem Cointreau hätte würde ich mich drüber freuen.^^


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Arnachie am 17. Januar 2013, 09:58:01
Kurze Frage zum Orgeat:
ich bekomme hier immer recht einfach diesen Orgeat von Popol:
http://www.chezpopol.fr/index.php?page=shop.product_details&product_id=55&flypage=flypage.tpl&pop=1&option=com_virtuemart&Itemid=3

Sehr sehr intensiv. Ich hatte bisher noch keinen anderen. Kennt ihr den? Wie sind im Vergleich die andern (Meneau), die ja eher günstiger sind im Preis? Wobei bei mir wegen der Dosierung im Mai Tai ne Flasche auch ganz gut hält.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 20. Januar 2013, 11:26:48
Findet gerade irgendwo ein Forentreffen statt was ich nicht mitbekommen habe,
ist so ruhig hier im Forum.

Gespenstisch   ;D



Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Thana am 20. Januar 2013, 12:21:56
Ups, hat dir keiner Bescheid gesagt...? >:D ;D ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 25. Januar 2013, 18:48:59
Müssen offene Sirupflaschen(Gekaufte/Selbstgemachte) im Kühlschrank gelagert werden?
Und wo ich schonmal dabei bin, Zitronen/Limetten auch lieber in den Kühlschrank packen,oder?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: herb66 am 25. Januar 2013, 19:01:25
Müssen offene Sirupflaschen(Gekaufte/Selbstgemachte) im Kühlschrank gelagert werden?
Und wo ich schonmal dabei bin, Zitronen/Limetten auch lieber in den Kühlschrank packen,oder?

Bei den Sirupen nur dann, wenn es auf der Flasche steht. nicht der Fall ist das zB bei Monin und Giffard, jedenfalls aber bei den riemerschmid-fruchtsirupen. Früchte sind bei mir im Kühlschrank, weil sie doch etwas länger halten. wenn man sie  schnell aufbraucht, ist das wahrscheinlich nicht so notwendig.

cheers, herb 


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Kuglblitz am 25. Januar 2013, 20:31:01
Ich hab' die Logik bei Sirups noch nicht ganz begriffen, im Zweifel also eher in den Kühlschrank. Und: je mehr (echte) Frucht, desto kühler.
Der schöne Darbo-Granatapfelsirup ist da trotz seines hohen Zuckergehaltes recht heikel und wurde bei mir trotz Kühlschrank schon mal kaputt.

edit: Ich lagere meine unbehandelten(!) Zitrusfrüchte inzwischen nicht mehr im Kühlschrank, da die hohe Luftfeuchtigkeit und die Nähe zueinander sie schnell schimmeln lässt. Lose in einem kühlen Raum scheint mir besser zu sein.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: herb66 am 25. Januar 2013, 21:10:34
 ??? :P :-[ :-X :-\ :'( :( >:( >:D ???
und wie macht man mit Siegellack verschlossene flaschen jetzt richtig auf?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Kuglblitz am 25. Januar 2013, 21:25:04
??? :P :-[ :-X :-\ :'( :( >:( >:D ???
und wie macht man mit Siegellack verschlossene flaschen jetzt richtig auf?

Mit dem Säbel! 8)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: herb66 am 25. Januar 2013, 22:47:28
Mit dem Säbel! 8)

wieder was, was ich in meiner bar nicht hab.
da gibts doch so eine rubrik "was noch bei barfish fehlt", oder?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Valdr am 26. Januar 2013, 10:52:17
Müssen offene Sirupflaschen(Gekaufte/Selbstgemachte) im Kühlschrank gelagert werden?
Und wo ich schonmal dabei bin, Zitronen/Limetten auch lieber in den Kühlschrank packen,oder?
selbst gemachten sirup würde ich permanent im kühlschrank lagern. bei mir halten die auf diese weise sehr lange. gekaufte sirups brauchste nich in den kühli stellen, da in der regel genug konservierungsstoffe und zucker drin sind ^^ nur vor sonneneinstrahlung schützen! man soll zitrusfrüchte zwar nich im kühlschrank lagern,jedoch halten die bei mir gekühlt länger.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MixMeMax am 27. Januar 2013, 02:02:50
Mein Damoiseau Rhum Vieux 15 Cuvee du Millenaire ist leider alle. Gibt es Vergleichbares oder noch schnell eine der letzten Flaschen am Markt aufkaufen? Ist meiner Meinung nach ein ganz toller Tropfen!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hook4h am 31. Januar 2013, 01:16:47
http://www.amazon.de/Monin-Barlik%C3%B6r-Curacao-Triple-Flasche/dp/B00A68RQN0

Meinung hierzu?

Hab gerade im Cocktailpodcast gehört, der solle sich in der Margarita recht gut machen.

Besten Dank schonmal,
Markus


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tomdoe2701 am 31. Januar 2013, 09:18:27
Scheint mir mit 25% für einen Triple Sec etwas untermotorisiert.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 31. Januar 2013, 10:39:25
Monin Liköre haben ja nun nich den besten Ruf, denke es gibt hier genug Anregungen
http://tastings-blog.de/?p=450


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 19. Februar 2013, 14:24:42
Kann mir jemand sagen woher ich frische Bergamotten bekomme?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 19. Februar 2013, 14:54:36
Habe ich noch nirgends gefunden. Isemarkt vielleicht oder bei Obst-Spezialisten anfragen. Halte einen Erfolg aber für unwahrscheinlich, da Bergamotte ja kaum als Nahrungsmittel verwendet werden...

In Gartencentern könnte man sie als Zierpflanzen bekommen - vielleicht kannst du ja deine eigene in der WOhnung ziehen...

Bestellen kannst du die Pflanze zB hier:
http://www.flora-toskana.de/onlineshop2/product_info.php?products_id=2123


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 19. Februar 2013, 17:29:33
Danke aber zum Hobbygärtner wollte ich eigentlich nicht werden...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Sonder 1 am 22. Februar 2013, 18:23:57
Eine Freundin fährt nach Kuba. Welche(r) Rum(s) lohnen sich sich mitbringen zu lassen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tomdoe2701 am 22. Februar 2013, 19:22:07
Hat schon jemand Absinthe Pigalle (http://www.absinthe.de/Absinthe-Pigalle/463) von Oliver Matter getestet? Auch in Bezug auf Mixability?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 22. Februar 2013, 19:22:20
Havana Club Seleccion De Maestros


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Valdr am 25. Februar 2013, 11:50:11
kann ich meine barmatten in die spülmaschine tun?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Stevee am 25. Februar 2013, 11:59:39
Ja, mache ich regelmäßig und sie haben sich noch nicht beschwert. Am Besten schnell raus holen und eben trockenen lassen, damit sie sich nicht verformen. Vielleicht erstmal eine rein legen und testen... wer weiß, was Deine Spülmaschine noch alles macht... :-)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 25. Februar 2013, 13:01:40
Ist gar kein Ding. Wir haben 20 von den Dingern und die per Hand waschen wäre ja echt der Horror.
Macht denen absolut nichts!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Drehstabenverbucher am 25. Februar 2013, 13:27:13
Ist gar kein Ding. Wir haben 20 von den Dingern und die per Hand waschen wäre ja echt der Horror.
Macht denen absolut nichts!
#

nur lass sie danach gut trocknen, vor allem die unterseite. kannst sie einfach über ne getränkekiste oä. legen.


Titel: Shaker klemmt
Beitrag von: mangomix am 26. Februar 2013, 20:18:47
3teiliger Shaker, das Oberteil will sich partout nicht mehr vom Mixbecher lösen. Jemand eine Idee?


Titel: Re:Shaker klemmt
Beitrag von: Raiza am 26. Februar 2013, 20:20:34
3teiliger Shaker, das Oberteil will sich partout nicht mehr vom Mixbecher lösen. Jemand eine Idee?
Vielleicht unter warm Wasser, damit es sich ein wenig ausdehnt?
(war doch irgendwie so)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 26. Februar 2013, 20:35:56
Habe ich schon ausprobiert. Und auch, das Teil erst ganz in kaltes zu tauchen und dann nur das Oberteil (das den Becher von außen umschließt) in kochendes. Sitzt bombenbest :(


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 26. Februar 2013, 20:40:57
Durch Bostonshaker ersetzten ;D

Hab es mal mit einem Hammer geschafft...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 26. Februar 2013, 20:42:14
Erst WD40, dann warten, dann lösen, dann mehrfach gut spülen


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 27. Februar 2013, 10:10:01
Erst WD40, dann warten, dann lösen, dann mehrfach
Corn & Oil ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 27. Februar 2013, 10:18:48
Ich seh schon, dass wird ein kreativer Spaß hier!
Bring den Shaker mit nach Köln  :D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: realCOTO am 27. Februar 2013, 10:29:20
Im Garten auf den Campingkocher und warten bis der Deckel nach oben fliegt (Dampfdruck und so). Sicherheitsabstand beachten!!
(\spaßmodus)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 27. Februar 2013, 12:04:11
Ich würde mit nem Gunmihammer die Seiten unterhalb des deckels bearbeiten.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: kruemel2306 am 27. Februar 2013, 13:49:43
Ins Fitnessstudio gehen!  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MixMeMax am 27. Februar 2013, 16:22:59
Einfach 10 Jahre warten und eine "10y Shaker-Aged-Cocktail-Sample-Teilung" starten :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Drambuster am 01. M?rz 2013, 18:14:46
Einen neuen dreiteiligen Shaker kaufen und neben dran stellen. Wenn der alte Shaker merkt, dass er ersetzbar ist, wird er den Widerstand aufgeben und sich öffnen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 01. M?rz 2013, 18:50:17
Einen neuen dreiteiligen Shaker kaufen und neben dran stellen. Wenn der alte Shaker merkt, dass er ersetzbar ist, wird er den Widerstand aufgeben und sich öffnen.

Oder der alte Shaker wird versuchen, den neuen auf seine Seite zu ziehen. Und ehe man sich versieht, hat man zwei Shaker da stehen, die sich nicht mehr öffnen lassen...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 01. M?rz 2013, 19:10:36
Ihr seid lustig :) Ich habe dem Shaker schon angedroht, das alte Fahrrad nächste Woche in den Altmetallcontainer zu begleiten, auch mehrstündiges Einweichen half nicht. Die Kriechöl-Methode steht aber noch aus. Ich werde berichten.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 01. M?rz 2013, 19:19:43
Ich halte den Gummihammer noch für die beste Methode ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: kruemel2306 am 01. M?rz 2013, 19:58:11
Löst sich denn noch der Deckel vom Oberteil?
Falls ja, mehrere dünne Gegenstände durch das Sieb und da drauf klopfen.
Die Gummihammermethode klingt auch sehr brauchbar.
Ich würde auch beide Methoden mit Kriechöl kombinieren.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 01. M?rz 2013, 21:15:29
Wie lange ist Espuma mit Eiklar im Siphon haltbar (Gekühlt)?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: comander am 01. M?rz 2013, 22:14:56
2 -3  tage
Länger würde ich das nicht aufheben
Hat bei mir mit den tiki-espumas bisher immer gut funktioniert  ;)
Noch länger aufheben halte ich für riskant.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 03. M?rz 2013, 12:08:27
Sahne hält problemlos auch länger, da der Behälter absolut luftdicht ist. Wie es mit der Bakterienvermehrung im Eiweiß ist, weiß ich aber nicht....


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 03. M?rz 2013, 13:06:40
Wenn ein gewisser Anteil Alkohol drin ist und bei der Zubereitung hygienisch gearbeitet wurde (z. B. Abtöten der Keime an der äußeren Schale vor dem Aufschlagen durch kochendes Wasser) dürfte sich das Espuma auch länger halten, vgl. (zur keimreduzierenden Wirkung von Alkohol in Eierlikör): http://www.bfr.bund.de/cm/343/eierlikoer_aus_haeuslicher_und.pdf

PS: Der Shaker landet übermorgen im Altmetall :-(


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: kruemel2306 am 03. M?rz 2013, 13:15:16
PS: Der Shaker landet übermorgen im Altmetall :-(

Bring ihn mit nach Köln  ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 03. M?rz 2013, 14:39:34
PS: Der Shaker landet übermorgen im Altmetall :-(

Bring ihn mit nach Köln  ;)
Unbedingt! Bin zwar nicht in Köln dabei aber der Spass alleine, bzw. 'Was hast du zu verlieren?', sollte es wert sein  ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 03. M?rz 2013, 14:51:10
PS: Der Shaker landet übermorgen im Altmetall :-(

Bring ihn mit nach Köln  ;)
Unbedingt! Bin zwar nicht in Köln dabei aber der Spass alleine, bzw. 'Was hast du zu verlieren?', sollte es wert sein  ;)

Machen wir nen Wettbewerb draus.. Jeder hat 30 Sekunden Zeit  :D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 03. M?rz 2013, 14:53:14
PS: Der Shaker landet übermorgen im Altmetall :-(

Bring ihn mit nach Köln  ;)
Unbedingt! Bin zwar nicht in Köln dabei aber der Spass alleine, bzw. 'Was hast du zu verlieren?', sollte es wert sein  ;)
Machen wir nen Wettbewerb draus.. Jeder hat 30 Sekunden Zeit  :D
Derjenige, der das Schwert aus dem St... äh den Shaker aufkriegt wird König! ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 03. M?rz 2013, 14:53:30
PS: Der Shaker landet übermorgen im Altmetall :-(

Bring ihn mit nach Köln  ;)
Unbedingt! Bin zwar nicht in Köln dabei aber der Spass alleine, bzw. 'Was hast du zu verlieren?', sollte es wert sein  ;)

Machen wir nen Wettbewerb draus.. Jeder hat 30 Sekunden Zeit  :D

Mitbringen!  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Valdr am 08. M?rz 2013, 01:46:26
lohnt der sich? auf wievieel flaschen ist der limitiert?

http://www.spirituosen-journal.de/news-limited-edition-des-jameson-whiskeys-zum-st-patricks-day/


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 08. M?rz 2013, 12:09:08
Hat sich bei der Angabe des Alkoholgehalts in der Artikelbeschreibung nur ein Fehler eingeschlichen

G'Vine Nouaison Gin (Aktionspaket) inkl. 2er Ice Ball und 1 Fl. Fever Tree Tonic – 40% – 700 ml (http://www.barfish.de/gvine-nouaison-gin-de-france-aktionspaket.html/)

(bei den Zusatzinformationen sind auch immer noch 43,90 % angegeben)

oder wurde der Alkoholgehalt tatsächlich gesenkt?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 08. M?rz 2013, 12:56:10
Das scheint ein Fehler zu sein.
Der Floraison hat und hatte schon immer 40% - der Nouaison 43,9%. Und das wurde mWn auch nicht geändert.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 08. M?rz 2013, 13:19:05
Danke.

Das war wie gesagt auch meine Vermutung, aber es ist ja nicht komplett auszuschliessen, dass der Alkohol ein wenig runtergefahren wird.
Hatten wir ja erst beim Maker's Mark - bzw. nicht ;)

Dann ist der Nouaison definitv eine Option. Das Produkt reizt mich schon irgendwie; auch wenn er preislich trotz Angebots immer noch in Regionen schwebt, die ich für Gin (und Gin-ähnliche Produkte) nicht ausgeben möchte.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Marler am 09. M?rz 2013, 19:55:32
lohnt der sich? auf wievieel flaschen ist der limitiert?

http://www.spirituosen-journal.de/news-limited-edition-des-jameson-whiskeys-zum-st-patricks-day/

Die im Text erwähnte Vorjahresversion (siehe Foto) habe ich letztes Jahr am 14. April im Duty Free gekauft, da gab es noch reichlich Auswahl. Würde also vermuten, dass keine zu starke Limitierung besteht. Ansonsten ist die Flasche zwar recht hübsch und der Inhalt brauchbar, aber nichts, wofür ich großartige Anstrengungen unternehmen würde.

(http://i.imagebanana.com/img/5ljdsntk/thumb/JamesonStPatricksDay.jpg) (http://www.imagebanana.com/view/5ljdsntk/JamesonStPatricksDay.jpg)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 09. M?rz 2013, 20:27:57
Hab eine kurze Frage - muss dazu auf die Seite von Bols verweisen, weil ich von dort das Rezept habe:
https://www.bols.de/Cherry-Lemon-Caipiroshka.html
Zitat
Zubereitung
Zitronen von den Enden und Kernen befreien, achteln und in das Glas geben und mit Zucker zerquetschen(muddlen).[...]
Muss ich die Zitrone "schälen"?



Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 09. M?rz 2013, 21:08:45
Wenn die Zitronen gestößelt werden soll, dann geht es darum auch die Schale (und damit deren ätherischen Öle) in den Drink zu bekommen. Also nicht schälen, aber bitte Biozitronen verwenden.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 09. M?rz 2013, 21:11:30
Wie Hannibal bereits gesagt hat, Schälen ist nicht notwendig. Es sollten lediglich die Enden entfernt werden, da dort die meisten Bitterstoffe sitzen. Bio-Zitronen sind empfehlenswert, allerdings sehe ich es nicht als absolutes Muss, die Schadwirkung des Alkohols ist weit größer als die eventueller Spritzmittel in der Schale ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 16. M?rz 2013, 11:49:26
Moin,

weis einer auf Anhieb was für ein Zucker/Wasser Verhältnis bei den gekauften Zuckersirups drin ist?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 16. M?rz 2013, 11:50:04
Moin,

weis einer auf Anhieb was für eine Zucker/Wasser Verhältnis bei den gekauften Zuckersirups drin ist?

Unterschiedlich (Zwischen 1:1 und 1:3)

edit: Korrigiert


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 16. M?rz 2013, 12:54:49
Na bei den Standard-Marken Monin, Giffard, Riemerschmid ... ... Da wird doch in etwa das gleiche Verhältnis verwendet werden?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Homer78 am 16. M?rz 2013, 13:21:02
Meines Wissen ist der Zuckergehalt deutlich höher. http://www.edition-essentials.com/verwassert-oder-nicht-das-ist-hier-die-frage/


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 16. M?rz 2013, 13:27:31
Meines Wissen ist der Zuckergehalt deutlich höher. http://www.edition-essentials.com/verwassert-oder-nicht-das-ist-hier-die-frage/

Das ist mir neu!
Ich habe leider keine Quelle die das Gegenteil behauptet , aber löst sich bei 1:9 der Zucker überhaupt noch im Wasser?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 16. M?rz 2013, 13:35:38
Meines Wissen ist der Zuckergehalt deutlich höher. http://www.edition-essentials.com/verwassert-oder-nicht-das-ist-hier-die-frage/

Das ist mir neu!
Ich habe leider keine Quelle die das Gegenteil behauptet , aber löst sich bei 1:9 der Zucker überhaupt noch im Wasser?

Wenn du ihn unter Druck auf eine Temperatur über 100°C bringt vielleicht schon noch. Aber der Zuckersirup kühlt ja auch wieder ab.  ;)


Dieser Hinweis mit 1:7 oder auch 1:9 was da teilweise drauf steht ist eher ein Hinweis wie stark er wieder verdünnt werden sollte um ein Getränk mit angenehmer Süße zu produzieren. Hat meinem Wissen nach nix mit den verwendeten Verhältnissen zu tun.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Homer78 am 16. M?rz 2013, 21:07:04
Das Verhältnis Wasser/ Zucker von 1:9 im Zuckersirup wurde mir, vom Referent für Presse und Öffentlichkeitsarbeit der Firma Giffard Jörg Kalinke, bestätigt. Wie sie das Kristallisieren verhindern ist Firmengeheimnis  ;).


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 17. M?rz 2013, 13:11:41
Das glaube ich so nicht.
Mein 2,5:1 zuckersirup ist suesser als jeder gekaufte den ich bisher probiert habe.
9:1 ist ganz sicher irgend ne Marketing Masche nach dem motto mehr ist besser


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 17. M?rz 2013, 14:52:54
Das glaube ich so nicht.
Mein 2,5:1 zuckersirup ist suesser als jeder gekaufte den ich bisher probiert habe.
9:1 ist ganz sicher irgend ne Marketing Masche nach dem motto mehr ist besser

Da stimme ich zu! Mein selbstgemachter 2:1 ist süßer. 9:1 wäre bei mir dann quasi immer überdosiert worden um beinahe Faktor 5  :-X


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 18. M?rz 2013, 22:33:27
Das Verhältnis Wasser/ Zucker von 1:9 im Zuckersirup wurde mir, vom Referent für Presse und Öffentlichkeitsarbeit der Firma Giffard Jörg Kalinke, bestätigt. Wie sie das Kristallisieren verhindern ist Firmengeheimnis  ;).

Entschuldige, aber das glaube ich auf keinen Fall. Ohne jetzt die Literatur zu Rate zu ziehen oder meine Chemiker zu fragen behaupte ich felsenfest, dass du keine 9kg Zucker in 1 Liter Wasser lösen kannst. Das ist schlicht weg nicht möglich mir normalen Kristallzucker!

Bestimmt gibt es Süßstoffe oder pflanzlichen Süßungsmittel die gelöst in Wasser süßer sein können können, als ein 2:1 Sirup, aber nicht Sacharose.

Selbst wenn du einen 2:1 Sirup kochst und den nur bei 15 bis 20°C lagerst kristallisiert der langsam aus.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 19. M?rz 2013, 08:48:42
Es gibt so viel Stoffe, die süßen und die Chemie macht fast alles möglich. Ich glaub das _könnnen_ wir gar nicht einschätzen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 19. M?rz 2013, 09:10:35
Trotzdem erscheint 1:9 doch sehr unwahrscheinlich. Da schmeckt doch keine Süß-Sauer-Balance mit 3:2 mehr anständig.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Valdr am 19. M?rz 2013, 09:13:42
kann ich meine silikon-eiswürfelformen (die schwarzen von pearl) in die spülmaschine tun?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 19. M?rz 2013, 09:16:21
Würde ich eher lassen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 19. M?rz 2013, 09:28:26
Nachdem meine Frau meine Silikon-Eiswürfelformen von Leopold in die Geschirrspülmaschine tat, brauchte ich die Formen von Pearl  :-\


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Homer78 am 19. M?rz 2013, 16:00:52
Trotzdem erscheint 1:9 doch sehr unwahrscheinlich. Da schmeckt doch keine Süß-Sauer-Balance mit 3:2 mehr anständig.

Ich wurde gerade bei Giffard Zuckersirup auf 1:8 korrigiert.
Offizielle Stellungnahme von Giffard: Zucker kann bei hohen Temperaturen sehr wohl bis zu einem Verhältnis von 1:10 gelöst werden. Giffard nutzt, außer bei Rohrzucker-Sirup, weißen, raffinierten Rübenzucker, der nicht kristallin ist, damit der Zucker bei Abkühlung nicht wieder ein kristallines Gitter aufbauen kann. Genutzt wird also eine fast reine Sacharose (Verunreinigung <1Promille). Giffard nutzt keinerlei Süßungsmittel.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 19. M?rz 2013, 17:18:32
Trotzdem erscheint 1:9 doch sehr unwahrscheinlich. Da schmeckt doch keine Süß-Sauer-Balance mit 3:2 mehr anständig.

Ich wurde gerade bei Giffard Zuckersirup auf 1:8 korrigiert.
Offizielle Stellungnahme von Giffard: Zucker kann bei hohen Temperaturen sehr wohl bis zu einem Verhältnis von 1:10 gelöst werden. Giffard nutzt, außer bei Rohrzucker-Sirup, weißen, raffinierten Rübenzucker, der nicht kristallin ist, damit der Zucker bei Abkühlung nicht wieder ein kristallines Gitter aufbauen kann. Genutzt wird also eine fast reine Sacharose (Verunreinigung <1Promille). Giffard nutzt keinerlei Süßungsmittel.

Die Frage ist ja dann, warum machen die das Verhältnis so hoch obwohl's ja nicht süßer ist?
Vielleicht nur ne Frage der Haltbarkeit.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freedom33333 am 19. M?rz 2013, 18:45:23
irgendwie bringt mich die Diskussion gerade an meine Grenzen des logischen Denkens ;)

Es ist angeblich möglich, in 1kg Wasser = 1Liter 8kg Zucker zu lösen?

Dann müsste also eine Zuckersirupflasche mit einem Liter Wasser 9kg wiegen?
Bzw: In einer 1 Literflasche Zuckersirup sind dann meinethalben 900g Zucker drin und nur 100g Wasser?

Aber dann hätten doch trotzdem 20ml Zuckersirup irgendwas mit 17,5 g Zucker drin, wohingegen ein selbstgemachter 2:1 Zuckersirup es bei 20ml nur auf 6,6g  Zucker bringen würde?

Und bei den krassen Diskussionen über Feinheiten des Geschmacks von Spirituosen ist es hier in all den Jahren niemandem aufgefallen, dass der Zuckersirup einen gigantischen Unterschied macht, aber man jeh nach Säure der Zitrone/Limette anders rechnen muss? Oder habt ihr bisher je nach Säure der verwendeten Zitrone mal 40ml Zuckersirp genommen und mal 20ml?

Klingt doch alles sehr unwahrscheinlich.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drinkmix am 19. M?rz 2013, 18:49:05
So, hab mir mal die letzten paar Einträge zu Gemüte geführt...

Es ist möglich Zucker in Wasser 1:10 zu lösen, der Zucker darf nicht kristallin sein und das Wasser muss nahezu kochen.

Aber das ist nicht die eigentliche Frage. Die Angabe der Siruphersteller ist die empfohlene Mischung in Getränken. !:8 auf der Flasche bedeutet auf 1 cl Sirup wird empfohlen 8 cl nicht zuckerhaltige Lösung zuzugeben, damit sich die Aromen optimal verteilen und es nicht nur süß schmeckt.

Giffard stellt Sirup her, der in folgenden Mischungsverhältnissen empfohlen wird:1:9 bei den meisten Fruchtsirupen, 1:8 bei Zuckersirupen und 1:6,5 bei Kokossirup.

Die Frage war aber eigentlich, sofern ich das richtig quergelesen habe, wieviel Zucker in 1 l Sirup enthalten ist. Im Rohrzuckersirup von Giffard sind pro Liter Wasser 1470g weißer Rohrzucker enthalten. Im Gomme-Sirup von Giffard sind pro l Wasser 1560g Rübenzucker enthalten, wieviel geläutertes Gummi Arabicum und Essenz der orangenblüte wird nicht verraten. bSorry für die irreführenden Infos, die ich an Homer78 weitergegeben habe.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 20. M?rz 2013, 09:39:12
...das erklärt einiges... ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 20. M?rz 2013, 11:26:30
Und löst für mich eine der größten (aber am meisten ignorierten) Fragen, die ich seit dem Beginn des Mixens habe.... :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 20. M?rz 2013, 19:26:32
Brauch mal schnell einen Tipp für ein Geschenk: Will einem Piloten ein "Aviation Kit" zusammenstellen.
Aber welchen Gin? Aviation wär lustig vom Namen ist aber zu teuer. Deswegen würde ich zum Plymouth (Normal) tendieren. Hab aber auch den Tipp von nem Kollegen bekommen mal einen Old Tom im Aviation zu probieren.
Also: Plymouth 41,2% oder Hayman's Old Tom? Oder einen ganz anderen? Preislimit: 25€


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 20. M?rz 2013, 20:05:13
Brauch mal schnell einen Tipp für ein Geschenk: Will einem Piloten ein "Aviation Kit" zusammenstellen.
Aber welchen Gin? Aviation wär lustig vom Namen ist aber zu teuer. Deswegen würde ich zum Plymouth (Normal) tendieren. Hab aber auch den Tipp von nem Kollegen bekommen mal einen Old Tom im Aviation zu probieren.
Also: Plymouth 41,2% oder Hayman's Old Tom? Oder einen ganz anderen? Preislimit: 25€
Hayman's funktioniert definitiv


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 20. M?rz 2013, 20:28:58
Ich mixe ihn gerne mit Plymouth Navy Strength, wobei ich denke, dass jeder klassische, würzige Gin hier taugt. Old Tom hätte den Vorteil, mehr Süße mitzubringen, was dem Drink sicher nicht schadet, denn nur mit den Likören ist er mir etwas zu herb, und diese einfach höher zu dosieren verdirbt die Aroma-Balance. Dann hilft ein Dash Zuckersirup. 


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 20. M?rz 2013, 20:46:45
Mist... Hab gerade Tanqueray bestellt weil ich im MZGD Buch nachgeschlagen habe. Aber den kann er dann auch besser für Gin Tonic verwenden.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 20. M?rz 2013, 21:09:07
Mist... Hab gerade Tanqueray bestellt weil ich im MZGD Buch nachgeschlagen habe. Aber den kann er dann auch besser für Gin Tonic verwenden.


Damit funktioniert er auch super, aber dann wie Mangomix schon sagte -> dsh Zuckersirup


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 21. M?rz 2013, 09:37:06
Aviation Gin nicht zu nehmen war definitiv einie gute Wahl. Ein merkwürdiger Gin mit sehr viel Vanille, der im gleichnamigen Cocktail gar nicht funktioniert.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Valdr am 21. M?rz 2013, 12:32:06
Brauch mal schnell einen Tipp für ein Geschenk: Will einem Piloten ein "Aviation Kit" zusammenstellen.
Aber welchen Gin? Aviation wär lustig vom Namen ist aber zu teuer. Deswegen würde ich zum Plymouth (Normal) tendieren. Hab aber auch den Tipp von nem Kollegen bekommen mal einen Old Tom im Aviation zu probieren.
Also: Plymouth 41,2% oder Hayman's Old Tom? Oder einen ganz anderen? Preislimit: 25€
Hayman's funktioniert definitiv

wäre auch mein tipp gewesen,aber jetz haste ja schon tanqueray bestellt. der mit haymans old tom war bisher der beste aviation den ich probiert hab.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: guennik am 21. M?rz 2013, 12:59:45
wäre auch mein tipp gewesen,aber jetz haste ja schon tanqueray bestellt. der mit haymans old tom war bisher der beste aviation den ich probiert hab.
Welches Verhältnis?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Homer78 am 21. M?rz 2013, 13:14:55
wäre auch mein tipp gewesen,aber jetz haste ja schon tanqueray bestellt. der mit haymans old tom war bisher der beste aviation den ich probiert hab.
Welches Verhältnis?

6 cl Haymans Old Tom Gin
1,5 cl Limette
1 cl Maraschino
1bl Giffard Creme de Violette

haben Mixael und ich so im Goldengrün Duisburg so getrunken 


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 21. M?rz 2013, 13:36:46
Aviation Gin nicht zu nehmen war definitiv einie gute Wahl. Ein merkwürdiger Gin mit sehr viel Vanille, der im gleichnamigen Cocktail gar nicht funktioniert.

Ja fragwürdige Namenswahl, die sich erst beim Lesen der Philosophie der Hersteller erklärt.
Cooler Martini, netter Gin Tonic, verrückter Gimlet.
Kann man definitiv haben, muss man aber nicht.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 21. M?rz 2013, 18:07:03
Ich fand jeden Drink, den ich damit probiert habe, widerlich...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: guennik am 21. M?rz 2013, 21:16:07
wäre auch mein tipp gewesen,aber jetz haste ja schon tanqueray bestellt. der mit haymans old tom war bisher der beste aviation den ich probiert hab.
Welches Verhältnis?

6 cl Haymans Old Tom Gin
1,5 cl Limette
1 cl Maraschino
1bl Giffard Creme de Violette

haben Mixael und ich so im Goldengrün Duisburg so getrunken 
Danke! Werde ich mal so probieren.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 21. M?rz 2013, 21:19:59
Ja danke für die zahlreichen Antworten ich hatte nur Zeitdruck zu bestellen... ;) Für mich werde ich den Aviation mal mit Haymans ausprobieren.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Milchplus am 21. M?rz 2013, 21:39:07
Aviation Gin nicht zu nehmen war definitiv einie gute Wahl. Ein merkwürdiger Gin mit sehr viel Vanille, der im gleichnamigen Cocktail gar nicht funktioniert.

Ja fragwürdige Namenswahl, die sich erst beim Lesen der Philosophie der Hersteller erklärt.
Cooler Martini, netter Gin Tonic, verrückter Gimlet.
Kann man definitiv haben, muss man aber nicht.

Ich mag auch nicht viel damit, aber mit einem süßen Tonic oder im Negroni mit Dolin Rouge immer wieder eine nette Abwechslung.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freedom33333 am 22. M?rz 2013, 15:33:52
1) Sind die Unterschiede von "normalen" Rums ggü. Agricolture-Rums deutlich größer als die "zwischen" den Agricolture Rums?

D.h. kann ich in einem Cocktail, der bspw. nach St. James Royal Ambre verlangt, auch etwa einen Dillon Rhum Blank Agricole 55% verwenden (diesen werde ich mir zwecks Falernum zulegen, auf nen zweiten Agricolture würd ich halt erstmal zu verzichten versuchen

2) Habt ihr Beispiele für "Mittelkräftige Rums"? Was versteht man da genau drunter? ein bestimmtes Herstellungsland?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 22. M?rz 2013, 16:57:58
Die Unterschiede zwischen Rum aus Melasse und Rhum Agricole aus Zuckerrohrsaft ist weitaus größer als der von Saint James Royal Ambre und Dillon Rhum Blanc.
Aber der Saint James ist gelagert und hat nur 45%, der Dillon ungelagert und 55%. Das macht schon einen Unterschied den man auch später im Drink merkt. Das müsstest du ausprobieren. Im Mai Tai z.B. funktioniert ein ungelagerter Agricole, wenn man einen kräftigen Melasse Rum dazu nimmt.

Als "mittelkräftig" würde ich Bacardi 8 oder Appleton 8/12 einschätzen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: T1001 am 22. M?rz 2013, 17:42:39
Vor zwei Wochen habe ich mir den CM Boston (Hampton) schenken lassen.

Zwei Fragen:

1.) Sind die Preise bei Barstuff für die Libbey ok? Ich finde kaum alternative Bezugsquellen.

2.) Lieber das leichtere (474ml) oder schwere (414ml) kaufen? Ich wollte 6 Gläser kaufen. Macht 3:3 Sinn?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 22. M?rz 2013, 20:22:58
Schwere definitiv, wenn du hart schüttelst.
Hab früher alle leichten Gläser zerstört.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 22. M?rz 2013, 20:27:27
St. James RA ist bei weitem nicht Dillon Blanc. 2 völlig verschiedene Produkte. Du kannst zwar beide Produkte einsetzen, aber wirst 2 völlig verschiedene Cocktails bekommen. Wobei aber trotzdem beide schmackhaft sein können.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 23. M?rz 2013, 12:23:02
Hosie 3 Island Blanc
 
Brauchbar ? Vergleichbar mit?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 23. M?rz 2013, 13:00:34
Deutliche Jamaica Note. Zu mild da zu wenig Alkohol. Wenn dann den braunen (gelagerten?) und einen Rum Sour damit mixen braucht man allerdings ca. 7,5cl.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 29. M?rz 2013, 22:22:16
Kennt jemand eine günstige Bezugsquelle für original Swizzle Sticks? Nicht die nachgemachten, zusammengebauten, sondern die coolen Dinger aus den Pflanzen, welche von Natur aus mit mehreren Verzweigungen an einer Verästelungsstelle wachsen.

Finde 15 Euro für 1 Stück etwas übertrieben.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 30. M?rz 2013, 12:35:21
...15 € sind schon ein recht guter Preis - gibt die auch schonmal für 30 € das Stück. Die sind einfach ziemlich überteuert...

Nachtrag: außerdem bieten sie mE überhaupt keinen Mehrwert. Den gleichen Drink kann man auch mit einem Barlöffel machen...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: T1001 am 01. April 2013, 11:33:58
Hab mich die Tage durchs Forum gelesen u.a. auch zum Thema Falernum.

Nur hab ich festgestellt, dass es das bevorzugte Forgotten Flavours nicht mehr gibt.


Frage: Gibt es eine käufliche Alternative? Selbst herstellen möchte ich vermeiden.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 01. April 2013, 13:52:39
Hab mich die Tage durchs Forum gelesen u.a. auch zum Thema Falernum.
Nur hab ich festgestellt, dass es das bevorzugte Forgotten Flavours nicht mehr gibt.
Ja, das Problem kenne ich. Ohne jetzt Namen nennen zu wollen ::) ein paar Sadisten produzieren zuerst das beste Falernum der Welt, fixen Alle an und lassen sie dann fallen wie eine heiße Kartoffel. Hundsgemein das... ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: dadid123 am 01. April 2013, 14:16:57
ich hab' noch ein ungeöffnetes Fläschchen aus der letzten Charge  :D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 01. April 2013, 14:45:36
Ja, das Problem kenne ich. Ohne jetzt Namen nennen zu wollen ::) ein paar Sadisten produzieren zuerst das beste Falernum der Welt, fixen Alle an und lassen sie dann fallen wie eine heiße Kartoffel. Hundsgemein das... ;)
;D

@T1001: Es gibt keine Alternative, die auch nur entfernt an die Qualität des FF Falernums herankommt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 01. April 2013, 14:52:05
Wobei das FF Falernum auch nicht für alle Einsatzzwecke das perfekte Produkt war, muss man ja auch mal dazusagen. Es gibt nicht wenige Cocktails, die konntest du mit der Wucht des FF Falernum schnell mal zerstören.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 01. April 2013, 15:07:18
ich hab' noch ein ungeöffnetes Fläschchen aus der letzten Charge  :D

Davon stehen hier auch noch 2 ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 01. April 2013, 15:07:45
Wobei das FF Falernum auch nicht für alle Einsatzzwecke das perfekte Produkt war, muss man ja auch mal dazusagen. Es gibt nicht wenige Cocktails, die konntest du mit der Wucht des FF Falernum schnell mal zerstören.
Ja ich weiß, ein Vodka Tonic oder ein Screwdriver waren schnell unbalanciert  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: T1001 am 01. April 2013, 16:51:00
Ja, das Problem kenne ich. Ohne jetzt Namen nennen zu wollen ::) ein paar Sadisten produzieren zuerst das beste Falernum der Welt, fixen Alle an und lassen sie dann fallen wie eine heiße Kartoffel. Hundsgemein das... ;)
;D

@T1001: Es gibt keine Alternative, die auch nur entfernt an die Qualität des FF Falernums herankommt.

Ok so hab ich das vermutet.

Aber was macht ihr dann, wenn eure gebunkerten Reserven alle sind?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 01. April 2013, 17:09:40
Aber was macht ihr dann, wenn eure gebunkerten Reserven alle sind?
Schlechte Drinks trinken oder auf Drinks mit Falernum verzichteten...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: T1001 am 01. April 2013, 17:15:35
Ok ich dachte ihr findet da evtl. einen Weg.

Aber wenn das so ist, dann vertiefe ich das Thema gar nicht und lass Falernum links liegen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 01. April 2013, 18:18:22
Wobei das FF Falernum auch nicht für alle Einsatzzwecke das perfekte Produkt war, muss man ja auch mal dazusagen. Es gibt nicht wenige Cocktails, die konntest du mit der Wucht des FF Falernum schnell mal zerstören.
Ja ich weiß, ein Vodka Tonic oder ein Screwdriver waren schnell unbalanciert  ;D

;D Sehr schön!


Das Intense Falernum von Dirk Becker ist ein schönes Produkt: http://www.koelnerrumkontor.de/catalog/product_info.php?products_id=3630




Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 01. April 2013, 19:04:35
Gibt es bei der Person, welche dieses Forum unterhält günstiger: http://www.barfish.de/intense-falernum-by-rumclub-berlin.html
 ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: dadid123 am 01. April 2013, 19:59:07
Gibt es bei der Person, welche dieses Forum unterhält günstiger: http://www.barfish.de/intense-falernum-by-rumclub-berlin.html
 ;)

;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: b.o.c.h.i. am 02. April 2013, 10:47:07
Selber machen ist immernoch am besten ;)

Falernum #6 - Rezept aus dem Falernum Wettbewerb

10 cl Wray & Nephew Overproof
 4 cl Dillon Blanc 55
 5 Limetten (Schale)
 20 g Ingwer geschält und klein geschnitten
 20 Nelken
 1/2 Sternanis
 1 TL geröstete Mandeln
 
täglich schütteln
 
-> abseihen nach 2 Tagen
 
dann:
 
200 ml Zuckersirup (selbstgemacht 2:1 Rohrzucker oder normaler / geht beides)
 100 ml frischer Limettenasft
 50 ml Orgeat (Meneau)
 
2 Tage im Kühlschrank ruhen lassen und vor Gebrauch schütteln
 

Bei Bedarf mit Zuckersirup oder Orgeat nachsüssen


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 02. April 2013, 17:28:12
Tin Tin Shaker: Getrennt bei Barstuff kaufen, Boston Shaker (http://www.barstuff.de/boston-shaker-profession-850ml.html) und Speedshaker mit Bodenkappe (http://www.barstuff.de/speed-shaker-59.html) oder bei Cocktailian den hier:  Tin Tin japanische Ausführung (http://www.cocktailian.de/webshop/bartools/shaker/zweiteilige_shaker_metall_metall_tin_tin/Boston_Shaker_Tin_Tin_Metall_Metall_japanische_Ausfuehrung_Silber_Look.78581590.html)?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 03. April 2013, 13:17:34
Definitiv letzteres. Kann mich da nur wiederholen: bester shaker!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 03. April 2013, 13:49:44
Ok, ja ich hab den älteren Eintrag irgendwie nicht mehr gefunden. Schade dachte ich kann etwas sparen... :P


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 03. April 2013, 14:03:25
Ich finde die gewichteten kleinen Speedshakerteile gut, doch sie klingen etwas eigenartig. Die sind unten nicht einfach dicker gearbeitet, sondern es scheint als wäre da eine Art "Kappe" zusätzlich draufgesetzt. Es entsteht ein kleiner Hohlraum. Klingt beim Shaken im ersten Moment eigenartig, hat aber den Vorteil der Isolierung: Dir frieren die Finger nicht fest.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 03. April 2013, 16:05:17
Die japanischen Tin Tins isolieren ebenfalls sehr gut. Habe noch nie Probleme mit extremer Kälte gehabt.
Sie werden bei hartem Shaken mit doppeltgefrostetem Eis zwar auch gut kalt, aber nie unangenehm oder schmerzhaft.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 06. April 2013, 13:08:30
Ich hatte gerade eben meine Flasche Booker's in der Hand und da ist mir erstmalig aufgefallen, dass das Etikett einen Inhalt von 750 ml angibt. Es ist eine aus den Angeboten der Weinquelle vom letzen Jahr. Weinquelle listet den Booker's aber (zumindest aktuell) als 700 ml-Abfüllung. Überhaupt habe ich nach kurzer Suche keinen deutschen Shop gefunden, der etwas anderes als 700 ml anbietet (die Produktabbildungen dort zeigen allerding sowohl 750 ml als auch 70 cl Flaschen).

Meine Frage: Sind da tatsächlich 750 ml drin? Oder liege ich mit meiner Vermutung richtig, dass man lediglich die US-Etikettierung übernommen, die Flaschen aber mit 700 ml abgefüllt hat?

Man kennt ja bspw. von den Patron-Flaschen (und Amate, glaube ich, auch), dass wir zwar hier die 750 ml-Flaschen haben, diese aber nur mit 700 ml befüllt werden - was aber wierderum auch so auf den Etiketten vermerkt ist.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 06. April 2013, 13:14:31
Ich denke das hat eher rechtliche Gründe da nicht alle Flaschengrößen in jedem Land zugelassen sind.
Ein Händler darf dir zwar 750ml als 700ml verkaufen aber eben nicht als 750ml anbieten. Es würde mich allerdings sehr wundern wenn man eine Flasche mit etwas anderem als dem etikettierten Inhalt verkaufen darf. Die Toleranzen mal ausgenommen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: T1001 am 06. April 2013, 17:27:40
Zitat

Das Intense Falernum von Dirk Becker ist ein schönes Produkt: http://www.koelnerrumkontor.de/catalog/product_info.php?products_id=3630

Ist das grob mit FF vergleichbar?

Ich hatte mir das Rezept zum The True Planters Punch angeschaut und das sollte ja Falernum rein.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 06. April 2013, 17:40:59
Nein, das Intense Falernum geht deutlich mehr in die würzige Richtung - weniger rumig, weniger frisch.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 07. April 2013, 11:31:29
Dann einfach mit Rum und Limettensaft strecken. ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 07. April 2013, 16:19:54
Ich habe eine kurze Frage:
Zum herstellen von Frozen Cocktails, z.B. diesem hier:
http://www.cocktaildreams.de/cooldrinks/showrecipe.php?drinkid=310
wollte ich mir einen Mixer kaufen.
Nun gibt es im Aldi kommende Woche einen, der nicht schlecht aussieht.
Füllmenge 1,5Liter und mit Ice-Crush-Funktion.
Dieser wäre das:
http://www.aldi-nord.de/aldi_standmixer_48_5_1306_19223.html

1. Ich habe es richtig verstanden, dass man die komplett im Mixer herstellt und dieser wäre dafür auch geeignet?
2. Ich denke der ist auch gut, um einfach nur crushed Ice herzustellen,oder?

Danke schonmal für Antworten :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 07. April 2013, 17:04:12
Ice crushen im Blender ist immer so eine Sache. Ich würde es auf zwei Optionen herunterbrechen: Entweder du kaufst dir Qualitätsware ala Hamilton wo du jedes Teil austauschen kannst und die Verarbeitung top ist oder einen solchen Blender mit 3 Jahren Garantie und quälst den ordentlich damit er innerhalb dieser eingeht  ;)
Auf alle Fälle leiden die Messer unter dem Eis da dieses bei tiefen Temperaturen sogar härter ist als Edelstahl!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 07. April 2013, 17:13:56
Hallo Raiza,

nicht jeder elektrische Mixer kommt gut mit Eiswürfeln klar, auch gefrorene Früchte, wie talex sie in seinem Rezept empfiehlt, schwimmen bei manchen Gerätern lieber ewig im Kreis, als sich sorbetartig aufzulösen. Wie das bei dem ALDI-Gerät von Quigg ist, keine Ahnung ... Wenn du Crushed Ice allein brauchst, würde ich in jedem Fall eine traditionelle Eismühle bevorzugen, im Mixer wird das sehr ungleichmäßig - du hast teilweise Matsch, teilweise noch große Stücke, und den Motor belastet es enorm, mal abgesehen davon, dass die Messer schnell stumpf werden.

Meinen elektrischen Mixer benutze ich inzwischen nur noch sehr selten, wenn ich größere Mengen eines Frozen Drinks mache, und das Eis crushe ich auch dann in der Eismühle vor. Leider ist der Behälter zu groß für meinen Geschirspüler; bei dem ALDI-Modell ist er sogar aus Kunststoff, d.h. noch mehr Ecken und Hohlräume als bei solchen aus Glas und noch schwerer zu reinigen (hatte mal einen, da sammelte sich nach dem Abwasch immer Wasser im Griff). Ich persönlich würde einen stabilen aus Glas bevorzugen, z.B. Philips HR 2094/00 (http://www.amazon.de/Philips-HR2094-00-Standmixer-Aluminium/dp/B0007XHGHK/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1365350826&sr=8-1&keywords=philips+standmixer) (750W), mit dem Verwandte und auch mehrere Forumsmitglieder sehr gute Erfahrungen gemacht haben und der m.E. optisch und haptisch sehr schön ist.

Für einzelne Frozen Drinks nehme ich inzwischen einfach Crushed Ice und bereite sie in einem Becher mit meinem ESGE-Pürrierstab zu. Der ist unkaputtbar, leistet schon seit Jahren gute Dienste und ist sogar leiser als die großen Standmixer.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 07. April 2013, 17:29:55
Danke schonmal für eure Antworten.

Da dort extra steht mit Ice-Crush-Funktion bin ich davon ausgegangen, dass dieser Mixer im Stande ist, das klein zu bekommen. Es wäre natürlich auch kein Problem das Eis vorher schonmal ein bisschen kleiner zu machen.
Ich möchte den nicht nur zum Crushen haben(das kam mir vorhin nur so nebenbei in den Sinn), sondern vorallem für die schon erwähnten Frozen-Cocktails und ich wäre zufrieden, wenn dabei gute Ergebnisse rauskommen.
Im Moment sind mir 50-200€ einfach noch zu viel dafür. Er müsste auch nicht ewig halten, wobei ja 3 Jahre Garantie gegeben sind. Das Reinigen wäre denke ich auch kein großes Problem.

Nur wenn der nicht in der Lage ist die Früchte klein zu bekommen oder die Klingen nach einem Monat stumpf sind bringt es das ja auch nicht(wobei das ja in den Funktionen steht und Aldi dann sicherlich mit sich reden lässt  ;D ).
Kann ich den wohl umtauschen wenn ich den teste und merke, dass da nur Mist rauskommt?^^



Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: KingPink am 07. April 2013, 19:20:17
Langt für deine Zwecke mit Sicherheit. 600W sollten ausreichen.

Weitere Frage:
Lohnt sich die Anschaffung einer Hoshizaki-Maschine, wie die folgende (glaube das ist die Kleinste):
http://www.gastrodax.de/product/8036/hoshizaki-eiswuerfelbereiter---eiswuerfelmaschine-im-21-cne/ (http://www.gastrodax.de/product/8036/hoshizaki-eiswuerfelbereiter---eiswuerfelmaschine-im-21-cne/)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: kobo am 07. April 2013, 19:38:23
Für eine kleine Feier am Wochenende suche ich Rezepte für relativ einfache und gut vorzubereitende Punches.
Definitiv geben wird es den Kamehameha Rum Punch. Hat noch jemand weitere Empfehlungen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 07. April 2013, 19:46:23
@KingPink: Mit der Anschaffung einer Hoshizaki hab ich auch schon mal geliebäugelt - geiles Eis, und falls dir noch ein Kauf-Argument fehlt: andere Leute stellen sich für's gleiche Geld einen Kaffeevollautomaten in die Küche. Aber was kann man mit gutem Kaffee schon mixen? ;D

Ich nehme aber an, dass du sie dir privat hinstellen möchtest und sich darauf die "lohnt sich"-Frage bezieht (für den professionellen oder semiprofessionellen Einsatz sieht das natürlich anders aus!). Daher auch ein paar Contra-Argumente bzw. Fragen, die ich mir seinerzeit selbst gestellt hatte: 1. Reinigung / Wartung: Die Maschinen müssen regelmäßig (wöchentlich?) gereinigt, sowie natürlich ab und an entkalkt werden. 2. Im Vergleich zu gewöhnlichen Gefrierschränken hoher Stromverbrauch für die Lagerung (ist ja kein Haushaltsgerät, das nach Energieeffizienzklasse gekauft wird) 3. Lärm (bei Geräten mit Luftkühlung). An einer betriebsamen Bar nicht so störend, in der Wohnung schon eher ... 4. Du brauchst einen Frischwasseranschluss 5. Die Geräte sind nicht direkt einbaufähig (mind. 15 cm Abstand nach hinten / oben). 6. Verbrauchsmenge: wie oft benötigst du wirklich 11,5 kg Eis auf einmal? Wenn das Eis längere Zeit in der Maschine lagert, wird es unansehnlich (Rauhreif) und der Volleis-Effekt ist dahin. Last but not least: 6. macht das Ding überhaupt die erwünschten Volleiswürfel? Ich kenne auch Hoszizaki-Maschinen, wo das Eis ein Loch hat...

Falls du dir eine zulegst, bin ich gespannt auf einen Erfahrungsbericht! Und sag mir Bescheid, soltlest du sie kurz danach wieder verkaufen wollen ;D



Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Milchplus am 07. April 2013, 19:52:21
Weitere Frage:
Lohnt sich die Anschaffung einer Hoshizaki-Maschine, wie die folgende (glaube das ist die Kleinste):
http://www.gastrodax.de/product/8036/hoshizaki-eiswuerfelbereiter---eiswuerfelmaschine-im-21-cne/ (http://www.gastrodax.de/product/8036/hoshizaki-eiswuerfelbereiter---eiswuerfelmaschine-im-21-cne/)

Zu viel Geld?
Kenne zwar nur die großen Modelle, aber für die Gastro sind Hoshizaki-Maschinen spitze, keine Frage. Aber für den Privatgebrauch? Abgesehen vom Preis für die Maschine selbst kommen permanent Stromkosten, zusätzlicher Wasserfilter und Reinigungsaufwand auf Dich zu...
Solltest Du also nicht jede Woche über 50 Drinks machen, bleibt mir ein  ::)

Edit: mangomix war schneller



Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 07. April 2013, 20:01:03
Solltest Du also nicht jede Woche über 50 Drinks machen
Das sind doch nur 7 am Tag, was willst du denn bitte  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: KingPink am 07. April 2013, 20:48:39
Danke mangomix für die zahlreichen Contra-Punkte.
Da ich gerade mein Eigenheim inkl. 24qm Bar baue überlege ich, welche Geräte ich mir anschaffe.
Zur Auswahl stand da auch eine Eiswürfelmaschine. Aber Gefrierschrank voll mit Silikonformen tut es wohl auch.
Ich liebäugel noch mit einem Glasfroster, weiß aber nicht wobei ich hierauf achten muss. Kann ich den zB unter der Woche ausschalten und zum Wochenende wieder an?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 07. April 2013, 21:07:21
Schaff das Kinderzimmer ab und vergrößer die Bar auf das Doppelte ;) Spaß beiseite: ich träume ja auch noch von einer "Profi"-Homebar mit getrennten Schubladen für Crushed- / Cobbler- / Frappé- und Würfeleis und separatem Glasfroster ... aber bei begrenztem Platzangebot würde ich dir zu einem gewöhnlichen Unterbau-Gefrierschrank mit drei (jedoch unbedingt stabilen!) Schubladen raten. Bei einer größeren Party kannst du diese direkt mit Eis und/oder Crushed Ice füllen (ansonsten fülle ich aus den Formen immer in Gefrierbeutel um, dito. gecrushtes Eis) und hast auch genug Platz zum Gläserfrosten. Und daneben einen separaten Bar-Kühlschrank für Säfte, den Soda-Siphon, Softdrinks, Schaumweine, angebrochene Vermouth-/Portweinflaschen, selbstgemachte Sirups, Cocktailkirschen und den Standardvorrat an Zitrusfrüchten.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: T1001 am 08. April 2013, 17:20:22
Nein, das Intense Falernum geht deutlich mehr in die würzige Richtung - weniger rumig, weniger frisch.

Hat das schon jemand versucht in den bestehenden Rezepten? Gibt ja vermutlich dem Cocktail eine ganz andere Richtung als beabsichtigt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: wizzard am 09. April 2013, 02:47:41
Danke mangomix für die zahlreichen Contra-Punkte.
Da ich gerade mein Eigenheim inkl. 24qm Bar baue überlege ich, welche Geräte ich mir anschaffe.
Zur Auswahl stand da auch eine Eiswürfelmaschine. Aber Gefrierschrank voll mit Silikonformen tut es wohl auch.
Ich liebäugel noch mit einem Glasfroster, weiß aber nicht wobei ich hierauf achten muss. Kann ich den zB unter der Woche ausschalten und zum Wochenende wieder an?

Ich würde mich in allen Punkten und Empfehlungen mangomix anschließen und möchte noch etwas zu bedenken geben:
Hoshizaki Eismaschinen sind für ständigen Gebrauch ausgelegt. Zur Lagerung sind sie wirklich völlig ungeeignet. Rauhreifbildung habe ich zwar noch keine beobachtet, wahrscheinlich weil die Maschinen keine Innenraumkühlung haben. Deshalb dauert es aber auch ziemlich lange, bis die erste Ladung nach dem Wiedereinschalten fertig ist und es braucht ein bis zwei Ladungen, bis schöne Würfel rauskommen. Das Lochproblem kriegt man in der Regel mit einigen Einstellungen in den Griff, allerdings muss man dafür, speziell bei den kleineren Modellen, an einigen Potentiometern auf den innen verbauten Platinen rumdrehen, was nicht Jedermanns Sache ist. Ich halte das für Overkill für eine Privatbar, es sei denn, Du verbrauchst wirklich täglich annähernd eine Maschinenladung voll.

Für private Veranstaltungen habe ich bisher auch meistens eine Tankstelle gefunden, die akzeptables Eis in ausreichenden Mengen verkauft.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 09. April 2013, 10:20:27
Eine Hoshizaki lohnt sich wirklich nur für den professionellen Gebrauch. Da schließe ich mich definitiv an!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: T1001 am 11. April 2013, 16:28:47
Trois Rivieres Blanc gibt es in drei Varianten 50%/55%/63%.

Finanziell ist es ja fast egal. In den meisten (älteren) Postings reden die Leute vom 55%. Was spricht gegen den 62%?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Junsas am 11. April 2013, 16:33:35
Nix ;) Solange du die Stärke verträgst. Verdünnen kann mann auch immer noch...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: kobo am 12. April 2013, 16:48:16
Nachdem DHL schon zwei Tage in Folge mit meinem Barfish Paket im Gepäck an meinem Haus vorbeigefahren ist ("Die Sendung wurde zurückgestellt. Die Zustellung erfolgt voraussichtlich am nächsten Werktag."  -> zu schwer zu tragen) und ich trotz Versicherung durch die DHL Hotline daran zweifele, dass das morgen klappt:

Gibt es eine Alternative zu Creme de Mure im Kamehameha Rum Punch? Irgendetwas, dass sich in einem größeren Supermarkt besorgen ließe?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Junsas am 12. April 2013, 16:51:35
Ich hab den mal mit Sloe Gin gemacht, aber ka ob man einen im Supermarkt bekommt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 12. April 2013, 16:51:59
Nachdem DHL schon zwei Tage in Folge mit meinem Barfish Paket im Gepäck an meinem Haus vorbeigefahren ist ("Die Sendung wurde zurückgestellt. Die Zustellung erfolgt voraussichtlich am nächsten Werktag."  -> zu schwer zu tragen) und ich trotz Versicherung durch die DHL Hotline daran zweifele, dass das morgen klappt:

Gibt es eine Alternative zu Creme de Mure im Kamehameha Rum Punch? Irgendetwas, dass sich in einem größeren Supermarkt besorgen ließe?

das einzige Produkt was mir einfällt welches ich schonmal im Supermarkt gesehen habe ist dieses (http://www.bartender-lab.de/2011/04/thienelt-echte-kroatzbeere-likor-gsa.html#!/2011/04/thienelt-echte-kroatzbeere-likor-gsa.html)
ohne Garantie auf Funktion im Punch ;)

Vielleicht funktioniert auch Crème de Cassis


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 12. April 2013, 16:56:46
Ja: Thienelt Echte Kroatzbeere (http://www.kroatzbeere.de/) - ein schöner Brombeerlikör mit 30 % Vol.
[Edit: Mixael war schneller .... ]


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: realCOTO am 12. April 2013, 17:01:11
Creme de Mure ist Brombeerlikör, also tut's auch was, wo Brombeerlikör draufsteht (falls Du sowas findest...). Ansonsten kannst Du es mit Creme de Cassis (schwarze Johannisbeere, das gibt's öfter) probieren und dir überlegen ob du das ggf. mit Himbeeren (Püre, Sirup....) mischen willst.
Kurze Google-Suche ergab einige Berichte von Leuten, die im Kamehameha Rum Punch Creme de Mure mit Cassis ersetzt haben...
Vom Rezept her würde ich vermuten, es wird vielleicht ein schlechteres Ergebnis, aber es funktioniert mit so ziemlich allem, was du an rotem, beerig/fruchtigem Likör oder Sirup da hast. Schlechter heißt nicht schlecht... (es sei denn der Likör/Sirup ist an sich schon ekelig)

Grüße,
realCOTO


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Junsas am 12. April 2013, 17:03:49
Ich finde auch dass der Punch sehr gnädig ist was Änderungen angeht. Hab ihn schon in diversen Variationen gemacht und er kam immer gut an.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: kobo am 12. April 2013, 17:29:22
Ja cool! Vielen Dank!
Da wird sich sicherlich etwas finden lassen. Erstmal morgen die DHL Lotterie abwarten  ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 12. April 2013, 20:08:24
Cassis geht auch wunderbar. Dann etwas weniger. Junsas hat recht, da geht vieles... ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 22. April 2013, 11:26:13
Wie ist der "The Black Grouse" Whisky von Famous Grouse?
Soll ja mit Islays verblendet und Rauchig/Torfig sein.

Hat den jemand probiert?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Arikael am 23. April 2013, 21:34:28
Reicht der iSi Easy Whip für Espumas oder muss es der Gourmet Whip sein?

bzw. gibt es gute und günstige Alternativen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: T1001 am 26. April 2013, 15:32:10
Hat jemand nähere Infos wann das Tiki Lovers Passionsfruchtsirup wieder lieferbar sein wird?

Warte schon seit Wochen mit meiner Bestellung bei Barfish deswegen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: derechteLukas am 29. April 2013, 08:44:41
Hallo ihr Lieben,

ich möchte demnächst einmal den Beachbum´s Own mixen. Im Rezept steht dabei, dass Demerara Rum verwendet werden soll. Ich tu mich damit immer schwer.
Nun kann ein Demerara Rum hell, dunkel, gelagert und Overproofed sein.
Welchen Rum verwendet man am besten, wenn dies gefordert wird, welchen Demerara Rum verwendet ihr für den Beachbum´s Own?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: derechteLukas am 01. Mai 2013, 09:33:55
Ich habe mitlerweile verschiedene Rezepte gefunden. In einem wird einfach El Dorado Dark verwendet, in einem anderen Lemon Hart 151 und wieder in einem anderen Lemon Hart Original. Was macht eurer Meinung nach mehr Sinn?  :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 01. Mai 2013, 11:08:23
Zum Beachbum's Own kann ich dir nichts direkt sagen, aber ein bisschen was zu Demerara Rum:
In Rezepten wird mit Demerara Rum oft ein gelagerter Rum aus Guyana gemeint der eine normale Alkoholstärke hat und die typischen Schokoladen Noten aufweist. Günstigere Vertreter wären der El Dorado 5 oder der Lemon Hart Original, für diese Art von Drinks sollten sie reichen. Der Lemon Hart Overproof ist zwar ein guter Overproof, mir fehlen aber etwas die typischen Guyana Rum Noten. Für Guyana Manhattans und ähnliche alkohollastige Drinks eignen sich der El Dorado 12, oder mein aktueller Lieblingsrum der Banks XM Royal, sehr gut.



Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: derechteLukas am 01. Mai 2013, 23:12:55
Danke für deine Antwort!
Das ist schon einmal ein guter Hinweis. Ich konnte damit einfach nicht soviel anfangen :)
Mal schauen, ob ich einfach mal den 5-Jährigen und den Original bestelle.
Der 12-Jährige wäre mir für diese Art von Cocktail glaube ich echt zu schade. Aber für einen Guyana Manhattan, oder Rum Old Fashioned würde es natürlich anders aussehen.

Gibt es noch weitere Ratschläge?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 02. Mai 2013, 18:02:12
Der OVD wäre eine Alternative.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 03. Mai 2013, 17:38:30
Wie gesagt ich kannte bisher nur den El Dorado 12 und 15. Aber der Banks hat mich vollkommen überzeugt und kostet 5€ weniger.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: derechteLukas am 04. Mai 2013, 14:30:33
Okay, danke!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: T1001 am 06. Mai 2013, 16:13:38
Von Darbo gibt es gerade befristet einige Sirups. Einer davon ist Orange-Passionsfrucht.

Hat den schon jemand getestet?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: kaptain am 06. Mai 2013, 16:26:27
Ich habe in Österreich einen gemischten Sirup anderer Sorte von Darbo probiert. War lecker, eignet sich meiner Meinung nach jedoch eher zum Trinken mit Wasser, denn als Mixzutat. Hier würde ich die Aromen einzeln zugeben wollen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 06. Mai 2013, 19:45:21
Von Darbo gibt es gerade befristet einige Sirups. Einer davon ist Orange-Passionsfrucht.

Hat den schon jemand getestet?

Ich finde den Orange-Passionsfrucht ganz lecker im Hurricane.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 07. Mai 2013, 16:42:02
Von Darbo gibt es gerade befristet einige Sirups. Einer davon ist Orange-Passionsfrucht.

Hat den schon jemand getestet?

Ich finde den Orange-Passionsfrucht ganz lecker im Hurricane.

Kann ich so unterschreiben!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 07. Mai 2013, 16:45:11
Hurricane ist der perfekte Drink, um unerfahrene Saftschubserl Trinker über die tropische Schiene zu weiteren guten Drinks zu leiten. Ai laik!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 07. Mai 2013, 16:51:35
Und wie macht ihr eure Hurricanes?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: meoled am 07. Mai 2013, 17:24:58
Das würde mich jetzt auch interessieren :)

MfG


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: comander am 07. Mai 2013, 18:24:09
Ich weiß das ich jetzt gleich erschlagen werde  ;D

Ich mach ihn so:

9 cl Appleton 12
4 cl Maracujasirup (Giffard)
5 cl Limettensaft (frisch gepresst)
4 cl Orangensaft  (Optional)


Shake , Strain , Hurricane Glas mit frischen Crushed Eis

Heftig,  aber kam immer gut an  ;D 


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: bastiz am 07. Mai 2013, 18:35:31
Ich weiß das ich jetzt gleich erschlagen werde  ;D

Ich mach ihn so:

9 cl Appleton 12
4 cl Maracujasirup (Giffard)
5 cl Limettensaft (frisch gepresst)
4 cl Orangensaft  (Optional)


Shake , Strain , Hurricane Glas mit frischen Crushed Eis

Heftig,  aber kam immer gut an  ;D  

 ;D ist evtl etwas fruchtiger als meine standart-Variante:

6cl Appleton (das letzte mal v/x, hier finde ich passt der etwas jüngere ganz gut)
2,5cl Maracujasirup (bisher Giffard)
2,5cl frisch gepresster Limettensaft

shake, strain, der Drinkstärke halber bei mir vollkommen stil-unecht im tumbler auf große Eiswürfel


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 07. Mai 2013, 18:35:45
ok... ob die aber auf Jamaica jemals so einen heftigen Sturm erlebt haben...
Ich hatte eher was anderes befürchtet.
Menge gleich, aber den Rum vom Preis und der EMnge halbieren, noch etwas Sirup und Zitrus kürzen und alles dem O-Saft aufschlagen  :-\
Aber so...

Gibt es nicht auch Versionen mit Whiskey? Oder beidem eher?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tomdoe2701 am 07. Mai 2013, 20:58:54
12cl Jamaica-Rum
6cl Zitronensaft, frisch
6cl Maracujasirup

shaken und dann in ein großes Hurricaneglas (ca. 500ml) auf crushed ice abseihen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 08. Mai 2013, 16:47:09
Ich such grad nen Drink, in dem der Ron Varadero 15 anos (http://www.barfish.de/ron-varadero-anejo-15-jahre.html) funktioniert. Hat jemand mal einen Rum Old Fashioned damit gemacht?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 08. Mai 2013, 16:50:39
Cuba Libre geht.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 08. Mai 2013, 16:54:12
Und wie macht ihr eure Hurricanes?

5cl Tiki Lovers Dark Rum
3,5cl Limettensaft
3,5cl D'Arbo Orangen-Passionsfrucht Sirup
Shake - strain - Tumbler auf Eiswürfeln - Limettenzeste;


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 08. Mai 2013, 17:51:37
Cuba Libre geht.

Das hatte ich befürchtet  :-\


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 08. Mai 2013, 21:48:14
7cl brauner Rum
3cl Limette
2 frische Passionsfrüchte
Eventl Dashes Maracujasirup zum ausgleichen
Bäbäm, fertig.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: wizzard am 09. Mai 2013, 16:00:38
7cl brauner Rum
3cl Limette
2 frische Passionsfrüchte
Eventl Dashes Maracujasirup zum ausgleichen
Bäbäm, fertig.

Boah, sauer alter!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 10. Mai 2013, 22:04:11
Trinken bei mir an den Arbeitsplätzen sehr viele Frauen. Sie finden es perfekt und angenehm entfernt vom suess pappigen allgemeingeschmack.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 13. Mai 2013, 23:27:20
Hat schon jemand die neuen Mezcals von San Cosme probiert??

https://www.weinquelle.com/cgi-bin/suche/suche.pl?language=d&beding=san+cosme


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Marler am 14. Mai 2013, 12:10:06
Noch nicht, aber ich gehe ganz stark davon aus, dass wir am Wochenende dazu Gelegenheit haben werden. ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 14. Mai 2013, 16:56:49
Die Preise haben sich ja gewaschen und das bei 40%. Der Los Danzantes Reposado bietet zum gleichen Preis wenigstens 42%.

Edit: Das war Quatsch beim San Cosme ist es ja der Anejo. Dann ist er doch eine Spur günstiger...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 15. Mai 2013, 16:05:36
Kann einer einen guten Haselnusssirup empfehlen? Ist von den Standardvertretern (Giffard, Monin, Riemerschmid) ein ordentlicher dabei?



Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 15. Mai 2013, 16:12:28
Zitat
Hazelnut Orgeat
1 lb. hazelnuts
3 cups turbinado or demerara sugar
1 1/2 cups water
4-5 dashes rose water

Heat oven to 400 degrees F. Coarsely crush hazelnuts in a bag with a mallet or pulse briefly in a food processor. Place crushed hazelnuts on a baking sheet and toast in the oven for 5 minutes, shaking several times. Place toasted nuts, sugar and water in a medium pot and bring to a low boil. Reduce heat and simmer for 5 minutes. Remove from heat, cover and refrigerate overnight. Strain through a cheesecloth-lined strainer into a clean glass bottle. Add rosewater and stir.
http://www.imbibemagazine.com/Prairie-Rose-Recipe

Das Rosenwasser kann man sicher auch weglassen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 15. Mai 2013, 16:30:17
Ich hab mal einen Haselnusssirup von Bellarom (Lidl, 0,5l-Flasche 1,49 €, weiterhin gab es noch Vanille und Karamell) mit Monin verglichen und fand ihn schöner und authentischer im Aroma. Seitdem decke ich mich ein, wenn Lidl die im Angebot hat (ich glaube, die sind nicht im regulären Sortiment, gibts aber öfters). Nutze ich aber fast nur für Kaffee.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tomdoe2701 am 15. Mai 2013, 20:19:04
Ich brauche eine Empfehlung für Champagner bis 50 EUR


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 15. Mai 2013, 20:49:38
Bollinger, Roederer, Billecart-Salmon, Gosset Grande Reserve - so von den größeren Häusern.

http://trinklaune.de/2012/06/12/der-perfekte-gentleman-billecart-salmon-vintage-2004-extra-brut/ --> bei www.wein-kunst.de für 50 €.

Egly Ouriet Tradition, Larmandier-Bernier Terre de VErtus.... Alles so erste Gedanken.

Was ist denn der Anlass? Welcher Stil soll es sein?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tomdoe2701 am 16. Mai 2013, 10:06:38
Soll ein Geschenk werden. Präferenzen des Beschenkten kenne ich nicht, da wir nicht privat miteinander zu tun haben.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 16. Mai 2013, 10:10:02
Dann würde ich zu Bollinger raten. Mit dem machst Du sicher nichts falsch.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 16. Mai 2013, 14:55:43
Dann würde ich eine der vier erstgenannten Marken kaufen...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: meoled am 19. Mai 2013, 18:50:05
Hallo!

Da ich mir das kontinuierliche Verfahren nicht so richtig vorstellen kann wollte ich wissen, ob da jemand eine Animation dazu kennt. Bildlich veranschaulicht ist dann sicher alles klar :)

MfG


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 22. Mai 2013, 18:00:36
Wie ist der alte Bols Banane(24%) im Vergleich zum jetzigen mit 17%?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 22. Mai 2013, 19:27:58
Jedenfalls 0,76 Euro billiger (Branntweinsteuer-Ersparnis)  ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 22. Mai 2013, 20:54:16
 :D
Ich meinte im Bezug auf Aroma/Geschmack.
Ist der alte weniger künstlich als der neue?
Wäre er anderen Bananenlikören(z.b. DeKuyper - gab dazu schonmal einen Thread) zu bevorzugen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: realCOTO am 22. Mai 2013, 21:37:23
Ist der alte weniger künstlich als der neue?

Ich dachte immer es wäre der ureigentliche Sinn und Zweck eines Bananenlikörs möglichst künstlich und eklig zu schmecken. Aber ich lasse mich gern von jemandem eines Besseren belehren, der sich schonmal getraut hat sowas zu trinken.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 23. Mai 2013, 09:32:58
Ich habe auch noch einen Jugendsünden Bols Gelbe Banane rumgammeln (aktuelle Version)...
Widerlich!

Aber, das Forum sagt: Giffard Banane du Brésil  (http://www.barfish.de/likoer/giffard-liqueurs/premium-range/giffard-premium-banane-du-brasil.html)soll gut sein.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: meoled am 23. Mai 2013, 17:21:40
Ich lese manchmal von doppelt gefrostetem Eis. Was ist das genau?

MfG


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 23. Mai 2013, 17:25:56
Das bedeutet, dass das Eis nach der Herstellung (Entnahme aus der Eismaschine) nochmals "richtig" tiefgefroren wird.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 23. Mai 2013, 17:29:10
Welchen Aperol (http://de.wikipedia.org/wiki/Aperol) verwendet ihr? Den italienischen mit 11% oder den deutschen mit 15%?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 23. Mai 2013, 17:33:02
Welchen Aperol (http://de.wikipedia.org/wiki/Aperol) verwendet ihr? Den italienischen mit 11% oder den deutschen mit 15%?
Keinen  ;D wenn aber dann die stärkste Abfüllung die man bekommt. Mit 11% ist Aperol nur noch Zuckerlösung mit ein paar Aromen :-X


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 23. Mai 2013, 17:48:54
Mit 25g auf 100 ml (http://fddb.info/db/de/lebensmittel/diverse_aperol__campari_deutschland_gmbh/) aber eher eine dünne Zuckerlösung.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: meoled am 24. Mai 2013, 11:04:53
@mangomix: vielen Dank! Das heißt wenn man seine Eiswürfel in Ermangelung einer richtigen Eismaschine mit Eiswürfelformen macht, kann man keine doppelt gefrosteten machen.

MfG


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: lupullus am 24. Mai 2013, 11:52:04
@mangomix: vielen Dank! Das heißt wenn man seine Eiswürfel in Ermangelung einer richtigen Eismaschine mit Eiswürfelformen macht, kann man keine doppelt gefrosteten machen.

MfG

Nein, ich glaube mangomix meinte es eher anders herum.

"Doppelt gefrostetes" Eis hat in etwa eine Temperatur von -14°C bis -20°C. Wenn du in einer Gefriertruhe oder ähnlichem deine Eiswürfel mit Eiswürfelformen machst, sind diese in der Regel bereits doppelt gefrostet. Wenn das Eis jedoch aus einer Eismaschine herauskommt, scheint es so zu sein, dass es erst 0°C hat und anschließend durch Lagerung in einer Gefriertruhe weiter runter gekühlt werden muss - "ein zweites mal gefrostet".

Allgemein gilt: Doppelt gefrostetes Eis hat praktische KEINEN zusätzlichen Kühleffekt! Allerdings bleibt doppelt gefrostes Eis länger trocken, wenn es aus der Gefriertruhe genommen wird. Und trockenes Eis (nicht mit Trockeneis verwechseln) führt zu einer leicht geringeren Verwässerung, da die Oberfläche noch nicht mit Wasser benetzt ist.

Wenn du in einem Drink also die Verwässerung auf ein Minimum reduzieren willst, nimm doppelt gefrostetes Eis.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 24. Mai 2013, 12:26:12
'Doppelt gefrostet' ist an sich ein Ausdruck, der nicht sinnvoll ist. Präziser wäre z. B. '-18 GRad kaltes Eis' oder ähnlich. Das doppelte Frosten ist nur mit Eismaschine und damit in erster Linie im professionellen Bereich denkbar. Die Eiswürfel, die die Eismaschine verlassen, sind ca. -2 bis -4 Grad kalt und dementsprechnd nass. Dann friert man sie nochmal in einem richtigen Froster ein, um sie trocken und richtig kalt zu bekommen.
Macht man im Privatbereich seine Eiswürfel in Formen im Froster, sind sie schon richtig kalt und damit im Ergebnis so, wie 'doppelt gefrostetes' Eis aus der Cocktailbar des Vertrauens ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 24. Mai 2013, 12:32:53
@mangomix: vielen Dank! Das heißt wenn man seine Eiswürfel in Ermangelung einer richtigen Eismaschine mit Eiswürfelformen macht, kann man keine doppelt gefrosteten machen.

MfG
Kurze Antwort: Ja  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 24. Mai 2013, 14:52:58
Macht man im Privatbereich seine Eiswürfel in Formen im Froster, sind sie schon richtig kalt und damit im Ergebnis so, wie 'doppelt gefrostetes' Eis aus der Cocktailbar des Vertrauens ;)
Ja, nur irgendwie muss man sie ja aus der Form herausbringen. Das geht meist nur mit Antauen. Die Herstellung hat daher nicht zwingend einen Einfluss auf das 'doppelt frosten'!
Es ist vielmehr ein erneutes Herunterkühlen der nassen Eismaschinenwürfeln oder angetauten Formeiswürfeln um sie z.B zu lagern oder trocken zu bekommen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 24. Mai 2013, 15:16:24
Wenn man kein Problem mit kalten Händen sowie anständige Formen hat, kann man auch komplett trockene und kalte Eiswürfel aus der Form lösen und sofort verwenden.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 24. Mai 2013, 15:21:23
Drum hab ich auch 'meist' geschrieben da deine ausgenommen sind ;) ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: meoled am 24. Mai 2013, 16:28:23
Alles klar. Ich habe in meinem Tiefkühler eine eigene Lade für Eiswürfel. Das heißt wenn sie gefroren sind kommen sie aus der Form raus in die Lade und es werden neue gemacht.

MfG


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Milchplus am 24. Mai 2013, 18:08:07
Alles klar. Ich habe in meinem Tiefkühler eine eigene Lade für Eiswürfel. Das heißt wenn sie gefroren sind kommen sie aus der Form raus in die Lade und es werden neue gemacht.

Eine ordentliche Hausbar verlangt eigentlich sowieso nach einem kompletten Bar-Gefrierschrank.

Fach 1: Eiswürfel herstellen
Fach 2: Eiswürfel lagern
Fach 3: Gläser vorkühlen
Fach 4: Lieblings-Martini-Gins vorkühlen

 ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Junsas am 24. Mai 2013, 20:19:23
Kennt jemand Birnenschaumwein? (z.B. http://www.manufactum.de/birnenschaumwein-champagnerbratbirne-p1447712/?a=19315)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tomdoe2701 am 24. Mai 2013, 21:14:16
Eine ordentliche Hausbar verlangt eigentlich sowieso nach einem kompletten Bar-Gefrierschrank.

Fach 1: Eiswürfel herstellen
Fach 2: Eiswürfel lagern
Fach 3: Gläser vorkühlen
Fach 4: Lieblings-Martini-Gins vorkühlen

 ;D

Junggeselle obv ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 24. Mai 2013, 21:19:11
Erinnert mich ein wenig an Birnencider. Wo wohl der Unterschied ist ???


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: dadid123 am 24. Mai 2013, 21:38:10
...Eine ordentliche Hausbar verlangt eigentlich sowieso nach einem kompletten Bar-Gefrierschrank.

Fach 1: Eiswürfel herstellen
Fach 2: Eiswürfel lagern
Fach 3: Gläser vorkühlen
Fach 4: Lieblings-Martini-Gins vorkühlen

 ;D

Ich arbeite daran  ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 25. Mai 2013, 09:16:38
Kennt jemand Birnenschaumwein? (z.B. http://www.manufactum.de/birnenschaumwein-champagnerbratbirne-p1447712/?a=19315)

Ja. Hatten wir mal bei einer Blindverkostung. Hat keinen überzeugen können.

http://trinklaune.de/2012/06/26/schaumwein-blind/


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: kaptain am 26. Mai 2013, 16:12:45
Ich bräuchte eine Empfehlung für einen Islay Whisky zum Mixen. Vorläufiger Hauptverwendungszweck: Blood and Sand


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Drambuster am 26. Mai 2013, 16:38:14
Wenn's rauchig werden soll ist der Laphroaig immer eine gute Wahl, Ardbeg ist auch schön. Wenn es einem weh tut einen Single Malt zu vermixen, neu auf dem Markt ist der Blend Islay Time (http://www.scotland-and-malts.com/product_info.php?info=p3107_islay-time---blended-scotch-whisky---von-alba-import.htm). Niemand weiß woher der kräftige Geschmack kommt, aber man munkelt es sei von einer Distillerie im Süden der Insel, möglicherweise in der Mitte... :D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: meoled am 26. Mai 2013, 17:43:49
Perfekt für den Blood and Sand ist der Laphroaig 10y, der ja im Vergleicht ist so teuer ist (26€)

MfG


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 26. Mai 2013, 21:20:21
Blood and Sand=Laphroaig


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: kaptain am 27. Mai 2013, 07:48:11
Danke für die Antworten!

Konnte gestern Abend überraschend Laphroaig 10y und Quarter Cask probieren. Der Quarter Cask profitiert meiner Meinung nach sehr von den 8% mehr Alkohol. Ich denke auf diesen Whisky läuft es hinaus.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Valdr am 31. Mai 2013, 09:14:42
kriege im juni besuch aus kanada und werde gefragt was man mir alkoholtechnisch mitbringen soll. irgendwelche vorschläge?? ^^


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 31. Mai 2013, 10:01:23
Alles was man in Ontario kaufen kann, kannst du hier nachschauen (inkl. den Shops, die das Produkt haben):

http://www.lcbo.com/


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Valdr am 31. Mai 2013, 15:35:03
das hilft mir leider nich. brauche sowas eher für die region alberta/calgary


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 12. Juni 2013, 16:28:47
Hat sich jemand das genaue Rezept der Senf Simone aus dem Ona Mor notiert?
Drin sind: Tequila, Limette, Waldbeeren, Agavendicksaft, süßer Senf (Händlmeiers)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 12. Juni 2013, 18:47:07
Hat sich jemand das genaue Rezept der Senf Simone aus dem Ona Mor notiert?
Drin sind: Tequila, Limette, Waldbeeren, Agavendicksaft, süßer Senf (Händlmeiers)

Ich weis nur, dass sie bei dem Drink auch gerne Nachfragen ob Mezcal gewünscht wird. Den ich probieren durfte war mit Mezcal von Leyenda.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Homer78 am 12. Juni 2013, 19:58:32
In dem Zusammenhang würde mich auch das Rezept vom Embury’s Daiquiri 8-2-1 aus dem Onamor interessieren
Zutaten waren:
Kubanischer Rum mit Limette, Kiwi, Salbei und weissem Rohrzucker, bestäubt mit Anisaromen.
   


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: emmaba am 13. Juni 2013, 18:31:46
Macht es Sinn einen Ranglum ohne Wray&Nephew vorzubreiten - wodurch könnte man ihn ersetzen (da man ja leider im Moment nicht mehr an ihn rankommt...)? Vielen Dank!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mojitoo am 13. Juni 2013, 22:15:10
Macht es Sinn einen Ranglum ohne Wray&Nephew vorzubreiten - wodurch könnte man ihn ersetzen (da man ja leider im Moment nicht mehr an ihn rankommt...)? Vielen Dank!

versuchs mit rum fire


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 14. Juni 2013, 02:56:07
Macht es Sinn einen Ranglum ohne Wray&Nephew

ME nicht. White overproof ist einzigartig. Rum Fire ganz anders.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 14. Juni 2013, 09:26:04
Irgendwie hab ich noch paar Flaschen *g*


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: emmaba am 14. Juni 2013, 12:09:17
Vielen Dank für Eure Antworten! Vielleicht finde ich ja irgendwo noch ne Flasche W&N und mit ein wenig Glück wird Campari W&N wieder auf den Markt bringen (?). Appleton in jedem Supermarkt wäre doch auch was tolles, mal hoffen, dass Campari in die richtige Richtung arbeitet...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 14. Juni 2013, 12:46:12
Hast dus hier schon probiert?
http://www.jashopping.de/Spirituosen/Rum/Wray---Nephews-Overproof-Rum.html?source=webgains&siteid=42077


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 14. Juni 2013, 13:29:16
Kann jemand was zu diesem (http://www.barfish.de/longueteau-rhum-blanc-agricole-62vol.html) Overproof sagen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Partyboy am 14. Juni 2013, 21:39:04
Kann ich nicht aber zu einem ähnlichen

http://www.barfish.de/rum/overproof-rum/neisson-rhum-agricole-blanc-esprit.html

Tolles Teil aber auch deutlich teuerer. Ein Rum mit viel wucht der dennoch sehr fruchtig ist. Der macht grandiose Ti Punch 8)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mojitoo am 15. Juni 2013, 19:59:01
creme de cacao white

cartron oder marie brizard?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 15. Juni 2013, 20:59:49
creme de cacao white

cartron oder marie brizard?

De Kuyper  ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mojitoo am 15. Juni 2013, 21:03:21
du fuchs! :D

da muss ich meine bestellung wohl doch splitten


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: realCOTO am 18. Juni 2013, 13:52:00
Kann jemand etwas zu "Ron Centenario" Rum aus Costa Rica sagen? Welche Qualität ist empfehlenswert?
Soll ein Geschenk werden und muss daher aus Costa Rica sein, gibt es noch einen anderen Rum von dort, der hier erhältlich ist?

Grüße,
realCOTO


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 18. Juni 2013, 14:03:25
Typischer süßer Rum. Wenig aufregend, finde ich. Für Rum-Novizen gut geeignet.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 18. Juni 2013, 14:54:26
creme de cacao white

cartron oder marie brizard?

Cartron!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: emmaba am 20. Juni 2013, 19:55:03
Ich müsste morgen eine Flasche 100%Tequila auftreiben - normalerweise bestelle ich, darum habe ich keine Ahnung, ob irgend ein Supermarkt 100%Tequila im Angebot haben. Weiss jemand, ob man in einem grösseren Edeka/Kaufland/Karstadt/Aldi/Lidl einen 100%Tequila finden kann?

(Oder kennt jemand ein Spirituosengeschäft in der Bodenseeregion, welches eine interessante Auswahl hat?)

Herzlichen Dank im Voraus!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mojitoo am 20. Juni 2013, 20:11:41
wenn ich 10 euro drauf setzen müssten würde ich sagen karstadt oder edeka...wobei ein karstadt meist eine gute auswahl zu teils unverschämten preisen anbietet. edeka hab ich schon 100% tequilas gesehen...wobei die teils zu einem integrierten restaurant gehörten (weiss nicht wie das bei euch unten ist)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: realCOTO am 21. Juni 2013, 12:51:16
Pere Magloire Calvados V.S.O.P. ODER Fine kaufen? Oder einen ganz anderen Calvados?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 21. Juni 2013, 12:53:34
Pere Magloire Calvados V.S.O.P. ODER Fine kaufen? Oder einen ganz anderen Calvados?

Ich finde sie beide Super!

Hier (http://www.cocktaildreams.de/smf/index.php?topic=6369.msg136899#msg136899) werden auch noch welche empfohlen , bsp. Lecompte 5Y


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 21. Juni 2013, 18:48:34
Pere Magloire


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 21. Juni 2013, 19:08:12
Pere Magloire

 ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 21. Juni 2013, 19:49:26
Oder auch: Nicht Lecompte
Père Magloire Fine hat im Test zurecht gewonnen
http://tastings-blog.de/?p=885


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 22. Juni 2013, 07:39:37
Ich empfinde den PM inzwischen als viel zu süss. Er war aber lange Zeit mein Standard da ich ihn sehr günstig beziehe. Inzwischen und Dank dem Test verwende ich den Boulard aus dem Test und bin sehr zufrieden.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: comander am 22. Juni 2013, 12:43:44
Kann irgend jemand was zu diesem Gin Sagen:
 
http://www.barfish.de/catalogsearch/result/?q=Brecon&order=relevance&dir=desc

Oscomp ?
Kennst du den Gin ?

Ich hab da eine Empfehlung bekommen  ;)

Gruß com....


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 22. Juni 2013, 14:25:05
Kenne ich. Kein schlechter Gin.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 22. Juni 2013, 22:23:30
Finde ich gut. Aber etwas soft. Trotzdem wirklich gut.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Milchplus am 23. Juni 2013, 10:10:30
Ist allerdings wesentlich uninteressanter als die Whiskys des Hauses... 


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Arikael am 24. Juni 2013, 17:02:35
Alles ist uninteressanter als Whisky, selbst wenn es Penderyn ist ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Milchplus am 24. Juni 2013, 17:33:22
Alles ist uninteressanter als Whisky, selbst wenn es Penderyn ist ;)

Alipus San Juan vs Jack Daniel's...?

Ich wüsste ja, was ich nehme...  ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freedom33333 am 26. Juni 2013, 15:15:00
Für welche Cocktails eignet sich denn der Barcelo Gran Anejo?

Damals (ziemlich alte Threads) schienen den einige für eine Pina Colada für recht geeignet zu halten, (welche nach meinem Empfinden mit einem Appleton v/x einfach garnicht funktionierte, daher mal DomRep Rum probieren)

Was lässt sich damit sonst noch so machen? Wird der generell noch empfohlen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mojitoo am 02. Juli 2013, 18:36:14
sorry freedom ... den barcelo hab ich leider nicht.

ich hätte zwei fragen:

1. ich hatte vor einigen tagen einen blogeintrag "gingerbeer im test" gelesen...leider finde ich ihn nicht mehr...u.a. wurde thomas henry und fever tree ginger beer getestet (trinklaune war es nicht)

2. generell mal die frage...weil ginger beer ja im gegensatz zum ginger ale eine gute menge ingwer enthält...darf man da beruhigt davon sprechen das gingerbeer "gesund" ist...abgesehen vom zuckeranteil?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: kruemel2306 am 02. Juli 2013, 18:49:19
Zu 1. ->
http://www.bartender-lab.de/ (http://www.bartender-lab.de/)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mojitoo am 02. Juli 2013, 18:58:55
Zu 1. ->
http://www.bartender-lab.de/ (http://www.bartender-lab.de/)

korrekt...thx


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mojitoo am 03. Juli 2013, 23:50:40
ich würde gerne für eine handvoll menschen einen orange & thyme daiquiri mixen

6 cl gereifter rum
3 cl limettensaft
2 bl orangenmarmelade
2 zweige thymian

hat jemand eine gute idee welcher rum sich da am besten eignet...was würde gut mit orange harmonieren?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 04. Juli 2013, 00:09:01
Ich würde es mit einem schweren Demerara Rum wie El Dorado 12 versuchen, denn die Orangenmarmelade und der Thymian brauchen auch etwas, was denen entgegen steht. Mit einem kraftvollen Jamaicaner kann man es auch testen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mojitoo am 04. Juli 2013, 00:16:00
würde sich anbieten...vorallem da der demerara & chocolate smash auch auf dem plan steht...dann bekomme ich die flasche auch leer. thx @hannibal

da schmeisse ich noch eine frage nach:
empfehlung für einen schönen spannenden spiced rum?
captain morgan, bacardi, kraken, elements 8 oder was ganz anderes?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 04. Juli 2013, 00:33:06
Captain Morgan private stock ist super, kraken ist auch gut


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 04. Juli 2013, 06:07:57
ich würde gerne für eine handvoll menschen einen orange & thyme daiquiri mixen

Cool, dann trage ich mich doch glatt mal ein
1. Mixael


 :P


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mojitoo am 04. Juli 2013, 08:59:34
Cool, dann trage ich mich doch glatt mal ein
1. Mixael

 :P

so schlecht ist die idee garnicht :-P cocktail mixen...ab in die flasche und dann direkt zum verkosten verschicken ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 04. Juli 2013, 09:26:46
ich würde gerne für eine handvoll menschen einen orange & thyme daiquiri mixen

6 cl gereifter rum
3 cl limettensaft
2 bl orangenmarmelade
2 zweige thymian

hat jemand eine gute idee welcher rum sich da am besten eignet...was würde gut mit orange harmonieren?

In einigen Tagen/wenigen Wochen wird ein Worthy Park Jamaica Rum 4 YO in Fassstärke auf den Markt kommen, der hervorragend mit Orange harmoniert! Wenn sich die Handvoll Leute gedulden können, würde ich da warten ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Valdr am 04. Juli 2013, 11:29:19
http://www.eyeforspirits.com/2013/07/02/kennen-sie-pavan-liqueur-de-france/#comments  jmd ne idee bzw in nächster zeit in frankreich, um diese flasche aufzutreiben? die beschreibung klingt sehr interessant


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 04. Juli 2013, 11:44:05
In einigen Tagen/wenigen Wochen wird ein Worthy Park Jamaica Rum 4 YO in Fassstärke auf den Markt kommen, der hervorragend mit Orange harmoniert! Wenn sich die Handvoll Leute gedulden können, würde ich da warten ;)

Kannst du diesbezüglich netterweise ein wenig konkreter werden?

Ich habe leider keine Informationen über dieses Produkt gefunden - nur über den Gold 4 YO (40%) und den Rum-Bar Premium White Overproof (65%). Ersterer ist kein Fassstärke-Rum und letzerer ungelagert...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 04. Juli 2013, 12:48:57
Stimmt! Nein, die sind es auch nicht, es wird eine unabhängige Abfüllung sein, an der wir mitgewirkt haben. Sie wird in Kürze auf Barrel Aged Thoughts vorgestellt, ab Mitte Juli sollte sie dann erhältlich sein :)

Ein großartiger Rum, so viel sei verraten!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 04. Juli 2013, 14:20:46
Stimmt! Nein, die sind es auch nicht, es wird eine unabhängige Abfüllung sein, an der wir mitgewirkt haben.


Ich bin gespannt drauf!

In wie weit habt ihr da mitgewirkt?



Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 04. Juli 2013, 23:21:36
Berry's Own Selection Caribbean Rum XO


Ist der empfehlenswert? Pur vorallem?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 05. Juli 2013, 11:18:31
Stimmt! Nein, die sind es auch nicht, es wird eine unabhängige Abfüllung sein, an der wir mitgewirkt haben.


Ich bin gespannt drauf!

In wie weit habt ihr da mitgewirkt?



Wir waren an der Auswahl des Fasses wesentlich beteiligt. Auf Barrel Aged Thoughts wird es dann weitere Einzelheiten geben ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 08. Juli 2013, 13:38:21
Kann ich für den Singapore Sling auch Maraschino nehmen, da mein Cherry Heering alle ist ?

Ist der Unterscheid zu groß oder kann man damit auch leben ? ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 08. Juli 2013, 13:45:30
Kann ich für den Singapore Sling auch Maraschino nehmen, da mein Cherry Heering alle ist ?

Nein.

Ist der Unterscheid zu groß...

Ja.

oder kann man damit auch leben ? ;D

Nein, es sei denn, ein komplett anderer Drink ist das, was du möchtest.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 08. Juli 2013, 16:14:18
Hmm, möchte nicht schon wieder online bestellen...


tuts Eckes Edelkirsch auch ?  :-X


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 08. Juli 2013, 16:19:38
Tw. bekommt man den auch bei Edeka, also den Heering. Musst du mal schauen... :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Partyboy am 08. Juli 2013, 17:56:14
Naja der Eckes ist auch deutlich süßer und hat weniger Mandelaroma aber ich denke man könnte im Notfall damit einen Singapure Sling mixen - mit Maraschino funktioniert das definitiv nicht!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 08. Juli 2013, 21:35:39
Hat jemand ein paar nette schottische und/oder japanische Whiskys die er mir Samplen könnte?
Darf ruhig rauchig sein, am besten mal ein schönes abwechslungsreiches Potpourri.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: HBJonas am 09. Juli 2013, 12:30:37
Hab den Eckes jetzt gekauft, 6,99€ für 0,5l ist ein guter Preis.

Wenn er zu süß ist reduzier ich die Menge von 1,5cl einfach auf 1cl + einen Schuss dazu


So hab jetzt ~1,3cl Eckes genommen


Schmeckt sehr gut  8)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Arikael am 09. Juli 2013, 13:41:51
Alles ist uninteressanter als Whisky, selbst wenn es Penderyn ist ;)

Alipus San Juan vs Jack Daniel's...?

Ich wüsste ja, was ich nehme...  ;)


Darum ist Jack Daniels auch Whiskey *klugscheiss* ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: T1001 am 13. Juli 2013, 11:28:18
Weiß jemand warum MB Curacao Orange sowohl bei Barfish, als auch Weinquelle nicht lieferbar ist? Zufall bzw. nur temporär, oder ist das was im Busch?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 13. Juli 2013, 11:33:00
Bei Lühmann hab ich vor 8 Wochen die letzte Flasche gekauft, auf der Webseite von MB ist ein neues Flaschendesign zu sehen. Ich denke, die machen eine Neuaufstellung ihres Sortiments.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: T1001 am 13. Juli 2013, 11:44:17
Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Dann muss ich die Bestellung eben noch weiter raus schieben.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 13. Juli 2013, 12:16:11
Ich würd mir ne Flasche zulegen, was man hat, das hat man.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: T1001 am 13. Juli 2013, 13:04:37
Klar. Ich hab mich etwas komisch ausgedrück. Aktuell habe ich vor zwei größere Bestellungen zu tätigen. Einmal bei Barfish und einmal bei Weinquelle. Da die aber beide den MB nicht haben, muss ich warten.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 13. Juli 2013, 14:36:04
Liegt wohl am Wechsel der Vertriebsfirma für Deutschland.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: derechteLukas am 13. Juli 2013, 18:40:54
Möchte für eine Feier mit unerfahrenen Rumtrinkern Rum kaufen.
Zur Wahl steht Ron Botran Solera (1893), Ron Millonario Solera (15 Jahre) und Ron Zacapa (23 Jahre, 1l).

Welcher Rum dürfte bei den meisten Menschen auf Zuspruch stoßen?
Was wäre eure erste Empfehlung?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mojitoo am 13. Juli 2013, 19:30:25
Möchte für eine Feier mit unerfahrenen Rumtrinkern Rum kaufen.
Zur Wahl steht Ron Botran Solera (1893), Ron Millonario Solera (15 Jahre) und Ron Zacapa (23 Jahre, 1l).

zieh das anders auf...wenn du umbedingt was gutes kredenzen möchtest...dann nimm doch z.b. 3 unterschiedliche rums aus unterschiedlichen ländern und mitunter in unterschiedlichen preisstufen. das ganze dann inform eines kleines blindtastings

wie soll ein unerfahrener rumtrinken sonst zu schätzen lernen was er da in den händen hält. man muss nicht umbedingt mit ferrari anfangen um gute autos kennenzulernen


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 13. Juli 2013, 19:36:19
Pur oder im Mix?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: derechteLukas am 14. Juli 2013, 08:16:32
Du hast natürlich erst einmal Recht. Aber mir geht es nur darum zu später Stunde etwas kleines feines Kredenzen zu können. Darum die Überlegung von einem Rum.

Und das ganze zum Pur trinken natürlich.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 14. Juli 2013, 14:02:22
Was hast du denn schon so probiert?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: derechteLukas am 14. Juli 2013, 14:15:49
Von den genannten kenne ich den Zacapa 23. Ich mag ihn, aber er ist finde ich nicht mehr besonderes- allerdings kann man bei ihm nichts verkehrt machen.
Den Ron Millonario würde ich gerne mal probieren, da er auch einen super Ruf hat und den Botran finde ich spannend, da die Familie ja auch den Zacapa produziert.
Sprich ich befinde mich in einer Zwickmühle ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 14. Juli 2013, 15:32:07
Wie wärs mit dem hier
http://www.barfish.de/diplomatico-reserva-exclusiva-12-jahre-ron-antiguo.html


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tomdoe2701 am 14. Juli 2013, 16:44:16
Wie wärs mit dem hier
http://www.barfish.de/diplomatico-reserva-exclusiva-12-jahre-ron-antiguo.html

Ich denke auch, das wäre der ideale Rum um Novizen oder Leute die Spirituosen üblicherweise pur nicht mögen anzuködern.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: derechteLukas am 15. Juli 2013, 10:03:23
Den Bocutal hatte ich auch überlegt, allerdings bin ich in einem anderen Forum etwas stutzig geworden, da bei ihm wohl einige "schlechte" Chargen seit der Umstellung im Umlauf sein sollen....


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 15. Juli 2013, 10:36:29
Den Bocutal hatte ich auch überlegt, allerdings bin ich in einem anderen Forum etwas stutzig geworden, da bei ihm wohl einige "schlechte" Chargen seit der Umstellung im Umlauf sein sollen....
Interessant, ob es jetzt wahr ist oder einige Händler ihre noch überteuerten Diplomatico Bestände loswerden wollen... mal abwarten.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 15. Juli 2013, 11:38:59
Nene, kein gestreutes Gerücht, da haben sich wirklich Leute beschwert und auch die L-Nummern derer Chargen ermittelt, die betroffen waren. Man munkelte sogar scherzhaft, es könne passiert sein, dass die Reserva Exclusiva Flaschen ausversehen mit dem 8er der Serie befüllt wurde, da der Rum sehr viel schärfer gewesen sein soll. Insgesamt hat die "Qualität" wohl abgenommen, wenn gleich die neueren Chargen wieder "besser" waren. Naja, auch an denen wird wohl die steigende Nachfrage nicht vorbeigehen...

EDIT: da der Rum anderswo noch immer als Diplomatico läuft, dürften auch deren Chargen betroffen gewesen sein.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 21. Juli 2013, 11:15:23
Ich habe mal irgendwo (im Forum oder extern) was von einem selbstgemachten Walnuss-Brand (oder -Likör?) gelesen, bei dem noch unreife ganze (mit Schale) grüne Walnüsse verwendet werden.
Die Erntezeit dafür müsste ja so langsam sein.
Weiß jemand, welchen Artikel/Thread/Blog ich meine?
Ich wollte das dieses Jahr mal ausprobieren.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 21. Juli 2013, 11:24:23
Stimmt! Nein, die sind es auch nicht, es wird eine unabhängige Abfüllung sein, an der wir mitgewirkt haben.


Ich bin gespannt drauf!

In wie weit habt ihr da mitgewirkt?



Wir waren an der Auswahl des Fasses wesentlich beteiligt. Auf Barrel Aged Thoughts wird es dann weitere Einzelheiten geben ;)

Hier gibt's News: http://barrel-aged-thoughts.blogspot.de/2013/07/the-rum-cask-jamaica-rum-from-worthy.html


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: dadid123 am 21. Juli 2013, 11:52:03
...Wir waren an der Auswahl des Fasses wesentlich beteiligt. Auf Barrel Aged Thoughts wird es dann weitere Einzelheiten geben ;) ...
Hier gibt's News: http://barrel-aged-thoughts.blogspot.de/2013/07/the-rum-cask-jamaica-rum-from-worthy.html

Sehr schön, diese Flaschen bekommen bestimmt einen besonderen Platz in deinem Barstock


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Valdr am 25. Juli 2013, 10:56:38
warum geht die boileman seite nich? der laden läuft doch noch?! sind samstag in hamburg und wollen den testen!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 25. Juli 2013, 11:03:56
warum geht die boileman seite nich? der laden läuft doch noch?! sind samstag in hamburg und wollen den testen!

Bei mir funktioniert sie.

Und falls sie doch mal nicht funktionieren sollte, so gibt es bestimmt jemanden der dir besser Auskunft geben kann wieso die HP nicht funktioniert, glaube der ist oft in Hamburg und heißt Meyer. Oder willst du hier im Forum eine Reservierung vornehmen?  ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 26. Juli 2013, 09:32:00
warum geht die boileman seite nich? der laden läuft doch noch?! sind samstag in hamburg und wollen den testen!

...gestern war noch geöffnet... ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Valdr am 26. Juli 2013, 10:36:14
boilerman.de richtig? wieso tut sich bei mir nix? hab firefox.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 26. Juli 2013, 10:39:48
boilerman.de richtig? wieso tut sich bei mir nix? hab firefox.

http://www.boilerman.de/THE_BOILERMAN_BAR_Hamburg_Eppendorf/Boilerman.html (http://www.boilerman.de/THE_BOILERMAN_BAR_Hamburg_Eppendorf/Boilerman.html)

Kannste mal in aller ruhe durchstöbern, ist schon ne geile Webseite  :P


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Valdr am 26. Juli 2013, 11:05:06
boilerman.de richtig? wieso tut sich bei mir nix? hab firefox.

http://www.boilerman.de/THE_BOILERMAN_BAR_Hamburg_Eppendorf/Boilerman.html (http://www.boilerman.de/THE_BOILERMAN_BAR_Hamburg_Eppendorf/Boilerman.html)

Kannste mal in aller ruhe durchstöbern, ist schon ne geile Webseite  :P

lol,dachte man kann die barkarte mal durchsehen,naja werd mich bis morgen abend gedulden ^^


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 26. Juli 2013, 11:06:37
boilerman.de richtig? wieso tut sich bei mir nix? hab firefox.

http://www.boilerman.de/THE_BOILERMAN_BAR_Hamburg_Eppendorf/Boilerman.html (http://www.boilerman.de/THE_BOILERMAN_BAR_Hamburg_Eppendorf/Boilerman.html)

Kannste mal in aller ruhe durchstöbern, ist schon ne geile Webseite  :P

lol,dachte man kann die barkarte mal durchsehen,naja werd mich bis morgen abend gedulden ^^

Einfach, beim Chef persönlich, nen Tim's Basil Highball mit nem Gruß aus dem Nerdforum bestellen


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Alsterwasser am 29. Juli 2013, 00:26:28
Ich hatte so im Kopf, dass man sich beim BCB als jemand "vom Fach" ausweisen muss, also Bartender/Barinhaber/Journalist/Blogger mit Schwerpunkt Bar. Jetzt hab ich auf deren Seite gesehen, dass man sich einfach Tickets kaufen kann. Komme ich mit einem Ticket auch so rein, ohne einen Blog oder einen Job an der Bar zu haben?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MixMeMax am 29. Juli 2013, 07:30:53
na klar :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 29. Juli 2013, 11:32:55
Wo bzw. wie notiert ihr eure Rezeptsammlungen? Digital oder eher handschriftlich ... Und wie sind die Rezepte sortiert?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: T1001 am 29. Juli 2013, 12:10:32
Digital in Microsoft Excel. Das sieht dann übersichtlich aus. Zusätzlich kann ich damit in eine Spalte die Menge einsetzen und in einer anderen mir die kosten pro Cocktail ausrechnen lassen.

Ab und an drucke ich das dann auf A3 aus.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 29. Juli 2013, 15:53:19
Die bewährten in einem Zwischending zwischen Barkarte und Rezeptbuch in Word, alle möglichen in www.barmix-software.de/‎ (Datenbank mit vielfältigen Auswertungsoptionen)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 29. Juli 2013, 16:22:04
Ich hatte so im Kopf, dass man sich beim BCB als jemand "vom Fach" ausweisen muss, also Bartender/Barinhaber/Journalist/Blogger mit Schwerpunkt Bar. Jetzt hab ich auf deren Seite gesehen, dass man sich einfach Tickets kaufen kann. Komme ich mit einem Ticket auch so rein, ohne einen Blog oder einen Job an der Bar zu haben?

Ja, da darf jeder hin. Abonennten von Mixology kommen da auch... bin nicht ganz up to date... entweder gratis oder für einen Mini-Betrag rein.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 29. Juli 2013, 16:26:38
Wo bzw. wie notiert ihr eure Rezeptsammlungen? Digital oder eher handschriftlich ... Und wie sind die Rezepte sortiert?

Habe auch noch kein optimales System gefunden. Bislang steht das meiste in einer 120 DinA4 Seiten Word Dokument, dann gibt es aber noch einen Collegeblock voll mit Ausdrucken und handschriftlichen Notizen, dann eine Exceldatei die ich mit 2 weiteren Karlsruher Nerds teile, und dann noch ein unsortiertes Zettelsammelsorium. Und zu guter letzt noch meinen Kopf... aber der ist ein hoffnungsloser Fall, dem sollte man nicht trauen  ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 29. Juli 2013, 17:00:50
Danke für die Infos. Dann werd ich wohl auch weiterhin mit Ausdrucken und handschriftlichen Notizen arbeiten. Die Software gibt es leider nur für PC und sie sieht auch etwas unübersichtlich aus ... Schade. So etwas in der Art auf dem iPad hätte ich gut gefunden.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mix it Baby am 30. Juli 2013, 13:18:39
Wo bzw. wie notiert ihr eure Rezeptsammlungen? Digital oder eher handschriftlich ... Und wie sind die Rezepte sortiert?

Ich notiere sie in mein kleines schwarzes Buch. Nachdem ich geheiratet habe, sind da noch paar Seiten übrig die gefüllt werden wollen. :D
Am Rechner finde ich unpraktisch, ich mag den nicht so gern in die Küche stellen. Hin und wieder muss ich dann doch noch paar Mengenverhältnisse nachschauen. Sortieren ist in dem Buch natürlich schwierig. Ich versuche zumindest auf einer Doppelseite immer Cocktails mit der selben Grundzutat zu notieren.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 31. Juli 2013, 09:33:13
Arbeite nun schon seit ein paar Jahren mit Karteikarten.
Hatte vorher etliches ausprobiert, aber dieses System  gefällt mir am besten.

Farben sortiert nach Geschmack Bsp. Gelb=Eine Art des Sours.

Vorderseite: Rezept, Ursprung und Quelle, Varianten und Bewertung.

Rückseite: Wann gemixt, Bemerkungen und evtl. Verbesserungen fürs nächste mal,
Ansonsten noch Zusatzkarten für Zutaten die man nicht immer verfügbar hat.
Bsp. Rezepte mit Himbeeren, Champagner (Dann nur die Namen) als Verweis.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 31. Juli 2013, 11:31:15
Vorderseite: Rezept, Ursprung und Quelle, Varianten und Bewertung.

Ausgedruckt und dann mit Notizen versehen oder komplett handschriftlich?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 31. Juli 2013, 11:42:40
Vorderseite: Rezept, Ursprung und Quelle, Varianten und Bewertung.

Ausgedruckt und dann mit Notizen versehen oder komplett handschriftlich?

Handschriftlich


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: T1001 am 01. August 2013, 17:16:58
Wenn ihr beim El Dorado white und dem 3jährigen das Geschmacksprofil beschreiben müsstet, wie würde das aussehen.

Wie seht ihr die Verwendbarkeit der zwei Kandidaten?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 01. August 2013, 18:42:11
An den El Dorado White kann ich mich nicht mehr so ganz erinnern ist schon etwas länger her, aber er war mir etwas zu schwach und nicht spritig (Wie z.B. der Appleton White). Den 3 Jährigen hab ich im Moment da und der gefällt mir schon ganz gut. Mild, etwas Melasse Aroma und einen Hauch Schokolade. Ich meine er riecht und schmeckt nach weißer Schokolade, aber ich denke das ist nur wegen dem Namen... :D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 01. August 2013, 19:48:28
Der White ist sehr mild für einen ungelagerten mit deutlicher Kakaonote. Wurde schon öfters im Forum beschrieben.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 01. August 2013, 23:25:24
SEHR deutliche Kakaonote!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: T1001 am 03. August 2013, 15:09:49
Ok danke. Dann wirds wohl der 3y.

Andere Frage:

Hab hier ne Flasche

Harveys Bristol Medium Dry 17,5%. Sherry überlassen bekommen.

Ist das zu gebrauchen, oder kann ich das gleich vergessen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 05. August 2013, 10:14:51
Wie oft entstaubt ihr denn eure Flaschen und wichtiger, wie oft spült ihr Gläser, die nicht oft gebraucht werden? Damit die nicht matt und so werden.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 05. August 2013, 12:09:33
Na, halt wenn sie schmutzig sind!  ;D Sorry, keine sehr konkrete Antwort - aber es kommt doch sehr drauf an, wo man alles lagert, ob in einem kleinen WG-Zimmer, wo auch geschlafen wird, in der Küche, im Wohnzimmer oder einem extra Bar-Raum, ob offen auf dem Tresen, in einem Regal oder in einer nahezu staubdichten Vitrine usw.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 05. August 2013, 12:22:37
Ich habe meine Gläser in meinem Zimmer(da wird auch geschlafen). Habe sie in einer Vitrine, welche aber nicht wirklich staubdicht ist.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 05. August 2013, 14:53:17
Ich spüle Gläser die ich selten benutze sowie Julep Cups bevor ich einen Drink darin zubereite.
Flaschen putze ich nur vor Feiern und Fotoshootings... :P


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: guennik am 05. August 2013, 15:34:22
Wie oft entstaubt ihr denn eure Flaschen und wichtiger, wie oft spült ihr Gläser, die nicht oft gebraucht werden?
Nie  8)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 05. August 2013, 17:03:53
Ich glaub ich muss mir mal für solche Arbeiten einen Praktikanten besorgen.  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Valdr am 06. August 2013, 15:50:57
eine frage zum rotwein:

gibt es auch rotweine, die keine sulfite enthalten bzw wo bekommt man rotwein, der keine künstlich zugesetzten schwefelstoffe enthält??


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Milchplus am 06. August 2013, 15:59:18
Alsooo...

1. Entstehen Sulfite schon bei der Gärung teilweise in solchen Mengen, dass sie den Wert von 10mg/l überschreiten und daher gekennzeichnet werden müssen. Von künstlichem Zusatz kann hier nicht die Rede sein.

2. Auch Weine ohne Kennzeichnung enthalten dementsprechend Sulfite – nur eben in sehr geringen Mengen.

3. Es gibt wohl Hersteller, die sich grundsätzlich bemühen, Weine ohne Zusatz von Sulfiten zu produzieren. Das heißt wiederum nicht, dass die Weine gar keine Sulfite enthalten.

4. Fragen Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Weinhändler nach entsprechenden Produkten!  ;)

5. Warum suchst Du sowas?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: dadid123 am 06. August 2013, 20:35:04
Wie oft entstaubt ihr denn eure Flaschen und wichtiger, wie oft spült ihr Gläser, die nicht oft gebraucht werden? Damit die nicht matt und so werden.

Flaschenentstauben sehr selten, abwaschen sobald sie klebrig sind (insbesondere Likör- und Sirupflaschen), Gläser werden gespült sobald sie nicht mehr glasklar sauber sind (allerdings meistens erst vor der Benutzung, sehr selten routinemäßig).


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 07. August 2013, 07:37:59
Hat jemand einen Tipp wo ich in Berlin Paloma Limo (http://www.sierratequila.com/de/blog/cocktailsdrinks/durfen-wir-vorstellen-paloma-grapefruit-lemonade-1261) bekomme?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Homer78 am 07. August 2013, 09:12:33
Bei uns in der Gegend (Duisburg) z. B. bei Trinke & Spare und in der Fegro.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 07. August 2013, 10:00:16
Bei uns in der Gegend (Duisburg) z. B. bei Trinke & Spare und in der Fegro.
Jepp und viele Rewe und Edeka Märkte mittlerweile


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 07. August 2013, 13:28:06
Schwefel ist wichtig für die Stoppung der Gärung einfach gesagt. Man findet kaum Produkte ohne, da hilft es wirklich nur den lokalen Fachhändler zu fragen, ob er was im Angebot hat.

Zu Paloma in Berlin. Als ich vor zwei Jahren dort lebte, gab es die schon in jedem zweiten Supermarkt und jeder gute Getränkehändler hatte die. Nach zwei Jahren heftigsten Werbemaßnahmen und Pushung von Seiten Borco, sollte man sie also bei jedem Gtränkefachhändler ala Lehmann und Gekko bekommen und Rewe, Edeka, Kaiser´s und co auf jeden Fall auch.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 07. August 2013, 14:46:36
Zu Paloma in Berlin. Als ich vor zwei Jahren dort lebte, gab es die schon in jedem zweiten Supermarkt und jeder gute Getränkehändler hatte die. Nach zwei Jahren heftigsten Werbemaßnahmen und Pushung von Seiten Borco, sollte man sie also bei jedem Gtränkefachhändler ala Lehmann und Gekko bekommen und Rewe, Edeka, Kaiser´s und co auf jeden Fall auch.

Ich war bisher beim Getränkefachhändler meines Vertrauens (Ganick in der Schönhauser), in zwei Edeka-Märkten, einem Reichelt, bei Galeria Kaufhof am Alex und in einigen kleineren Getränke-Presse-Shops. Rewe und Lehmann werde ich heute Abend mal einen Besuch abstatten ... Mich wundert die schlechte Verfügbarkeit auch etwas da hier gerade wieder massiv plakatiert wurde.



Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 07. August 2013, 22:57:04
Rewe Märkte müssten das haben, teilweise war es auch komplett in der Werbung bei Rewe. Ansonsten würde ich dort einfach mal freundlich fragen, ob die es nicht bestellen könnten.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: fmhannover am 07. August 2013, 23:12:41
In Hannover ist die Paloma Limo mittlerweile gut zu bekommen. Und in Sachen Werbung auch oft plakatiert.

Aber Berlin...wo liegt das denn ungefähr?   ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 08. August 2013, 11:03:38
Zu Paloma in Berlin. Als ich vor zwei Jahren dort lebte, gab es die schon in jedem zweiten Supermarkt und jeder gute Getränkehändler hatte die. Nach zwei Jahren heftigsten Werbemaßnahmen und Pushung von Seiten Borco, sollte man sie also bei jedem Gtränkefachhändler ala Lehmann und Gekko bekommen und Rewe, Edeka, Kaiser´s und co auf jeden Fall auch.

Ich war bisher beim Getränkefachhändler meines Vertrauens (Ganick in der Schönhauser), in zwei Edeka-Märkten, einem Reichelt, bei Galeria Kaufhof am Alex und in einigen kleineren Getränke-Presse-Shops. Rewe und Lehmann werde ich heute Abend mal einen Besuch abstatten ... Mich wundert die schlechte Verfügbarkeit auch etwas da hier gerade wieder massiv plakatiert wurde.



Wenn du Facebook hast: Einfach mal Andreas Gängler von Borco ansschreiben und die Lage erklären. Bin mir sicher, dass dein Problem dann schnellst gelöst ist.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 08. August 2013, 11:30:52
Ist ja auch nicht so dramatisch. Ich dachte einfach ich bekomme das Zeug an jeder Ecke und war dann etwas irritiert. Rewe und Lehmann hab ich gestern leider nicht geschafft ...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: OliEgg am 09. August 2013, 21:56:25
Bei uns im Karlsruher Raum im:
Edeka, Müller, Krastadt, Metro


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 10. August 2013, 01:35:58
Ich war am Donnerstag im Rewe und hab ein paar Dosen erstanden. Anschließend musste ich feststellen, das mein Getränkedealer das Zeug seit neuestem auch führt.  >:D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 10. August 2013, 09:31:50
Ich versteh gar nicht wie die Leute darauf so abfahren können. Die Limo wie auch das Mischgetränk sind für meinen Geschmack schon fast abschreckend.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 10. August 2013, 09:49:01
Ich war ehrlich gesagt auch etwas ernüchtert.

 :P


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 10. August 2013, 12:17:04
Ein gutes Produkt, das war es dann aber schon auch.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Kradmalso am 13. August 2013, 18:51:03
Kurze frage;)

Was ist der Unterschied zwischen Ginger Beer und Ginger Ale?

Schmecken irgendwie ziemlich ähnlich (hatte letztens Ginger Beer schweppes und jetzt gerade Ginger Ale schweppes...
Und das schmeckt ähnlich....)

Danke und Gruß


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: guennik am 13. August 2013, 19:26:02
Ich vermute, dass ursprünglich beides das gleiche war. Als Ginger Beer als auch Ginger Ale noch mittels Fermentation hergerstellt wurden. Heute enthält Ginger Beer oft mehr Ingwer als Ginger Ale und schmeckt deshalb intensiver/schärfer.

S. auch http://de.wikipedia.org/wiki/Ginger_Beer. Da war mangomix anscheinend wieder am Werk. :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Kradmalso am 13. August 2013, 19:29:09
Sprich, falls spontan Lust beispielsweise auf dark and stormy, kann man ohne Gewissensbisse auch ein Ginger Ale nehmen,
Oder ist das zu einfach gedacht...??


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: lesist am 13. August 2013, 19:59:08
Sprich, falls spontan Lust beispielsweise auf dark and stormy, kann man ohne Gewissensbisse auch ein Ginger Ale nehmen,
Oder ist das zu einfach gedacht...??

Das funktinoniert leider nicht. Der Drink darf dann zum einen nicht so heißen und schmeckt zum anderen deutlich anders.
Rum und Ginger Ale kann allerdings dennoch auch schmecken, so ist das nicht, wobei ich persönlich Ginger Beer stets vorziehe. Wenn ich zum Ginger Ale greife befindet sich in 99,9% der Fälle schon Bourbon oder Rye im Glas ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Kradmalso am 13. August 2013, 20:04:59
Sprich, falls spontan Lust beispielsweise auf dark and stormy, kann man ohne Gewissensbisse auch ein Ginger Ale nehmen,
Oder ist das zu einfach gedacht...??

Das funktinoniert leider nicht. Der Drink darf dann zum einen nicht so heißen und schmeckt zum anderen deutlich anders.
Rum und Ginger Ale kann allerdings dennoch auch schmecken, so ist das nicht, wobei ich persönlich Ginger Beer stets vorziehe. Wenn ich zum Ginger Ale greife befindet sich in 99,9% der Fälle schon Bourbon oder Rye im Glas ;)


Als Longdrink oder entsteht da ein neuer cocktail draus?!?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: lesist am 13. August 2013, 20:26:17
Dark & Stormy darf sichs nur nennen wenn Goslings Black Seal benutzt wird, das ist geschützt, und mit Ginger Beer aufgegossen wird.
Mit Ginger Ale fehlt zudem die Schärfe, welche sich sehr gut mit Navy Rums macht. Mit American Whiskey ist das Ganze dann sowieso ein gänzlich anderer Longdrink, der mich aber immer wieder abholt. Könnte mit Cockspur 12 auch ganz gut funktionieren, wenn du mal Rum & Ginger Ale probieren willst.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 14. August 2013, 16:34:26
Ich glaube, Dark & Stormy oder Dark and Stormy darf man jedes Getränk nennen; mW ist nur Dark'n Stormy von Goslings geschützt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 14. August 2013, 17:43:10
Habe zwei kurze Fragen.
1. Mir wurde ein Darbo Wald-Himbeersirup geschenkt, welcher im Mai abgelaufen ist. Kann man den wohl noch benutzen?
2. Gibt es überhaupt irgendwelche Rezepte wo der passen könnte?
Habe nach bisher kurzer Recherche nichts gefunden, bin aber noch dabei.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 14. August 2013, 17:45:54
1. Wenn er noch nicht geschimmelt ist und ok schmeckt --> 4cl Vodka rein und er hält noch etwas.
2. Google mal nach "Blinker" oder "Knickerbocker a la Monsieur"...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 14. August 2013, 17:49:14
Das ist Sirup! Solange der noch verschlossen ist oder offen, aber gut gelagert, so wäre meiner Meinung nach kein Problem. Ist so ähnlich wie mit Mineralwasser oder Konservendosen, da steht auch ein Verfallsdatum drauf, welches man mE aber im Regelfall missachten kann.

So handhabe ich das zumindest, was nicht heißen soll, dass man sich auf meine Worte stützen sollte wenn die Bauschmerzen kommen.  ;)



Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 14. August 2013, 18:56:05
Der ist noch verschlossen, dachte nur weil ich schon ein paar mal gelesen habe, dass in Darbo allgemein mehr Fruchtanteil oder so ist. Werde mir den dann die Tage einfach mal genauer ansehen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 14. August 2013, 19:04:42
Jemand schon Sirup von Schwartau getestet?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 14. August 2013, 19:20:31
Der ist noch verschlossen, dachte nur weil ich schon ein paar mal gelesen habe, dass in Darbo allgemein mehr Fruchtanteil oder so ist. Werde mir den dann die Tage einfach mal genauer ansehen.
Nach dem Öffnen sicherheitshalber in den Kühlschrank und er sollte noch eine sehr lange Weile halten. Hab selbst Sirupe rumstehen gehabt die Jahre über dem Ablaufdatum waren. Solange er nicht schimmelt alles kein Problem.
Die 4cl Vodka dürften allerdings wenig bringen. Auf 0,5lt ergibt das nicht ganz 3% Alkoholgehalt ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 14. August 2013, 19:43:20
1. Mir wurde ein Darbo Wald-Himbeersirup geschenkt, welcher im Mai abgelaufen ist. Kann man den wohl noch benutzen?
"Mindsthaltbarkeitsdatum" heißt doch nur: der Hersteller garantiert ein gewisses Shelf-Life. Der Umkehrschluss "danach ist die Ware schlecht" ist ein Trugschluss. In der Praxis sind die Hersteller, ganz im Gegensatz zum Handel, sogar daran interessiert, die MHD-Fristen möglichst kurz zu halten. Dann wird mehr weggeworfen und nachbestellt. Überlagerte Sirups mit frischen Fruchtsäften erkennst du daran, dass sie sich ins Bräunliche verfärben, irgendwann schmecken sie auch muffig und nicht mehr so richtig "frisch". Einfach probieren und wenns noch schmeckt, fröhlich vermixen. Nach Anbruch hilft Aufbewahrung im Kühlschrank und generell nicht zu warm und lichtgeschützt.

2. Gibt es überhaupt irgendwelche Rezepte wo der passen könnte?
Viele alte Klassiker, z. B. Clover Club / Pink Lady, oder die Ur-Version des Cosmopolitan (http://de.wikipedia.org/wiki/Cosmopolitan_(Cocktail))

Jemand schon Sirup von Schwartau getestet?
Ja, würde ich nicht wieder kaufen. Ist zusätzlich aromatisiert, schmeckt auch so - trotz 50% Himbeersaft. Erinnerte mich eher an die künstlichen Billigsirups, die es in "Himbeer" und "Waldmeister" seit eh und jeh in Supermärkten gibt, nur intensiver. d'arbo hat glaube ich noch höheren Fruchtanteil (bzw. arbeitet von vornherein mit Konzentrat) und fügt, außer bei Holundersirup, keine weiteren Aromen hinzu.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 25. August 2013, 10:54:29
Kann man das Chartreuse Elixir Vegetal als Bitter verwenden? Wenn ja, womit kann man das denn verwenden?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 25. August 2013, 11:01:44
Ja, kann man. Es liegt in der Regel der kleinen 100ml Flasche auch ein DashBottleEinsatz bei.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 27. August 2013, 10:12:28
Moin,

hat schon mal jemand mit diesen billigen Eiszangen gearbeitet:
http://www.ebaypa.com/albums/20120007/sku081159-4-.jpg

Sind die brauchbar?

Info: Privat nutze ich soetwas und bin sehr zufrieden damit:
http://www.barstuff.de/media/catalog/product/cache/1/image/600x/5e06319eda06f020e43594a9c230972d/6/7/675_3/eiszange---raute--18cm--33.jpg


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freedom33333 am 27. August 2013, 20:45:20
für ein Falernum werden Nelken verlangt...frische Nelken? Wo kann man die kaufen? Im Blumenladen? ???

Und wo kriegt man Sternanis am besten her?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 27. August 2013, 21:58:08
Beides im Supermarkt im Gewürzregal (Edeka,  Rewe..)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 27. August 2013, 22:01:17
Nein, natürlich das Gewürz (https://de.wikipedia.org/wiki/Gew%C3%BCrznelke). Du bekommst beides in jedem gut sortierten Supermarkt im Gewürzregal.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 27. August 2013, 22:10:10
Mit Nelken sind die getrockneten Gewürz-Nelken aus der Küche gemeint, nicht die Nelken aus der Gärtnerei.  ;)

Aber freut mich, dass immer mehr Leute selber ihre Zutaten herstellen und experimentieren. Weiter so. :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freedom33333 am 29. August 2013, 14:58:05
Besten Dank euch, jetzt wo ich solche getrockneten Dinger in der Hand hatte wars mir auch schlagartig klar ;)

Nächste Frage: Was für Limetten nehmt ihr, wenn ihr mit Limettenschalen arbeitet? Bei denen im Supermarkt steht immer nix dabei, daher sind sie wohl gespritzt...habe jetzt unbehandelte Limetten in einem Bioladen gesehen...naja. Gründ waren sie nicht, eher gelb-braun...gerochen nach Limetten haben sie auch nicht. Konnte mir nicht so richtig vorstellen, dass die gutes Aroma abgeben...

Wie handhabt ihr das? Wo kriegt man gute Limetten für sowas? Brauche die Limettenschalen fürs Falernum


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tomdoe2701 am 30. August 2013, 12:02:22
Die gelb-bräunliche Färbung deutet imho auf überreife Limetten hin.
Unbehandelte Bio-Limetten bekomme ich glücklicherweise auf dem heimischen Wochenmarkt, allerdings auch in schwankender Qualität (zumindest kann ich mir dann die optisch besten aussuchen).
Vielleicht solltest Du den Biomarkt nochmals aufsuchen wenn neue Ware eintrifft.

Ich rate, wenn die Schale verwendet werden soll, zu Bioware, weil sich die toxischen Pflanzenschutzmittel auch mit gründlichstem Abspülen/Abrubbeln leider nicht ausreichend entfernen lassen.



 


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: wizzard am 30. August 2013, 13:31:17
... Limettenschalen ...
Wie handhabt ihr das?

Leben führt zum Tod  ;)

Wenn möglich immer Bio-Limetten. Gewachst sind alle, aber da hast du nicht so viel von dem ganzen anderen Spritzzeugs drin. Das kriegst Du, wie ja schon gesagt wurde, nämlich nicht raus.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 30. August 2013, 15:02:11
Leben führt zum Tod  ;)
Das Leben ist eine sexuell übertragbare Krankheit, welche immer zum Tode führt!
Wenn schon posten dann bitte genau ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: dadid123 am 31. August 2013, 12:50:01
was ist "Malt Extract", wo kann man das in Deutschland kaufen?

http://www.diffordsguide.com/cocktails/recipe/328/brubaker-old-fashioned (http://www.diffordsguide.com/cocktails/recipe/328/brubaker-old-fashioned)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: guennik am 31. August 2013, 15:56:12
was ist "Malt Extract", wo kann man das in Deutschland kaufen?

http://www.diffordsguide.com/cocktails/recipe/328/brubaker-old-fashioned (http://www.diffordsguide.com/cocktails/recipe/328/brubaker-old-fashioned)
Malzextrakt kriegst du bei einem Hobbybrauerversand. Z.B. http://www.hobbybrauerversand.de/navi.php?suchausdruck=Malzextrakt+&JTLSHOP=t6eka57p6uc0hc3koiksgudts3. Die Mengen sind in der Regel aber etwas größer. Für den Einsatzzweck sollte es flüssiges und ungehopftes sein.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: dadid123 am 31. August 2013, 19:16:10
danke, für ein Cocktailrezept scheint mir das ganze dann doch zu aufwendig


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: guennik am 31. August 2013, 20:37:34
Vielleicht findest du ja sowas (http://www.amazon.de/Linco-Bio-Gerstenmalzextrakt-450-gr/dp/B0038H3TB4/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1377977609&sr=8-1&keywords=Malzextrakt) in einem Reformhaus oder Naturkostladen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: dadid123 am 31. August 2013, 22:35:28
dankeschön  :D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 06. September 2013, 21:23:17
War schon mal jemand in Marseillan bei Noilly Prat? Auf der Website finden sich nur spärliche Infos und allein wegen des Werksverkaufs lohnt sich ein Abstecher wahrscheinlich nicht.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mutangxes am 10. September 2013, 06:17:59
Guten Morgen!

Ich habe letztens den 12y Old Monk günstig bekommen.
Gibt es dazu Rezepte? oder kann man den mehr oder weniger überall dort einsetzen wo auch der 7y eingsetzt wird, zB, HBR?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 10. September 2013, 16:15:26
Ich hätte ne kurze Frage zum Caipi(wurde wahrscheinlich schon oft genug gefragt, ich habe aber nichts vernünftiges gefunden..).

Was ist da ein passendes Rezept?
Oft wird Lime Juice angegeben, z.b. auf Diffordsguide und in Kommentaren auf der Hauptseite(z.b. von dadid) wird keins verwendet, sondern eine Limette.
Zudem ist immer die Rede von Rohrzucker weiß oder braun. Z.B. auf Diffordsguide wird Zuckersirup benutzt.

Ich würde aus dem ganzen das Rezept von dadid123 aus dem "Mein zuletzt gemixter Drink" wählen, welches auch auf der Hauptseite in den Kommentaren in ähnlicher Variante zu finden ist:
6-8cl Cachaca
1 Limette(bzw etwas weniger)
3 TL weißer Rohrzucker.

Somit würde das Lime Juice wegfallen.
Ist das so in Ordnung oder hättet ihr grundsätzlich eine andere Empfehlung?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: lupullus am 10. September 2013, 17:53:18
Um einen angenehm ausgewogenen Caipi zu erhalten empfehle ich zunächst wie bei einem klassischen Sour vorzugehen: Cachaca, frisch gepressten Limettensaft und Rohrzuckersirup im Verhältnis 6:3:2 auf Eis shaken und ins Gästeglas finestrainen ... Anschließend gibt man die ausgepressten Limettenhälften und etwas Sand hinzu um den Erwartungen des Gastes an die Textur des Drinks gerecht zu werden ohne die Sweet-Sour-Balance zu verlieren.  :P


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 10. September 2013, 18:05:54
 ;D ;D ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: dadid123 am 10. September 2013, 18:55:13
Um einen angenehm ausgewogenen Caipi zu erhalten empfehle ich zunächst wie bei einem klassischen Sour vorzugehen: Cachaca, frisch gepressten Limettensaft und Rohrzuckersirup im Verhältnis 6:3:2 ...

bis hierher könnte man lupullus noch eine gewisse Ernsthaftigkeit bei der Beantwortung von Raizas Frage unterstellen  ;)

Mit "lime juice" ist im Zusammenhang mit einem Caipirinha Rezept ausschließlich die wortwörtliche Übersetzung englisch -> deutsch gemeint, nämlich frisch gepresster Limettensaft und auf gar keinen Fall so etwas wie das hier: http://www.barfish.de/roses-lime-juice.html (http://www.barfish.de/roses-lime-juice.html) oder das http://www.barfish.de/monin-lime-juice-cordial-mixer.html (http://www.barfish.de/monin-lime-juice-cordial-mixer.html)etc., diese Getränkegattung hat eine andere Daseinsberechtigung.

Das Gefühl von Sand zwischen den Zähnen kommt von dem fälschlicherweise in Deutschland vielmals verwendeten braunen Rohrzucker, der sich im Drink einfach nicht auflöst und deshalb bis zum letzten Schluck zwischen den Zähnen knirscht. In Brasilien wird die Caipirinha fast immer mit dem dort üblichen raffinierten Rohrzucker zubereitet, dieser Zucker ist schneeweiß und extrem feinkörnig, löst sich sofort auf und ist in jedem brasilianischen Supermarkt erhältlich, in Deutschland so gut wie gar nicht, deshalb kommt hier der Rohrzuckersirup aus der Flasche dem Original am nächsten.

Über das Shaken oder nicht kann man sich streiten, ich bereite meine Caipirina jedenfalls nach wie vor mit dem Stößel zu und verzichte bei der Zubereitung dieses Drinks auf den Shaker. Hierbei ist allerding zu beachten, kleine Volleiswürfel (niemals crushed Eis für eine Caipirinha verwenden!) zu verwenden welche den in Brasilien oftmals in einem Küchentuch geschlagenen Eiswürfeln sehr ähnlich sind.

Finestrain und Caipirinha passen zusammen wie Feuer und Wasser, das eine schließt das andere aus. Die Caipirinha ist eine Batida de limao welche einen gewissen Fruchtfleischanteil geradezu verlangt, je mehr Fruchtfleisch im Drink schwimmt desto authentischer.

Die Caipirinha, ordentlich zubereitet ein grandioser Drink - cheers  :D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 10. September 2013, 20:41:00
Vielen Dank für die Antworten, Freitag wirds getestet. :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 11. September 2013, 06:33:42
Ich kann nur hoffen, dass du nicht bei jedem Englischen Rezept Rose's verwendet hast anstatt Limettensaft.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 11. September 2013, 07:54:30
Ich kann nur hoffen, dass du nicht bei jedem Englischen Rezept Rose's verwendet hast anstatt Limettensaft.
Ich habe noch nie Roses verwendet und wollte ihn mir eig auch nicht anschaffen.  Deswegen die frage ob limettensaft auch geht.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: derechteLukas am 11. September 2013, 08:02:42
Noch etwas zum Originalkonsum in Brazilien:

http://mixology.eu/spirituosen/rum_und_cachaca/the-truth-about-caipirinha/


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: wizzard am 11. September 2013, 18:12:24
Leben führt zum Tod  ;)
Das Leben ist eine sexuell übertragbare Krankheit, welche immer zum Tode führt!
Wenn schon posten dann bitte genau ;)

Ah, sorry, wusste gar nicht, dass das ein Zitat ist.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: emmaba am 14. September 2013, 14:49:38
3 kleine Fragen:

Hat jemand schonmal den Ron Cayo Grande Blanco versucht? Ist in der Schweiz verhältnismässig günstig zu bekommen und wenn niemand davon abrät, werde ich ihn wohl mal testen.

Zu den Tres Sombreros Tequilas habe ich noch fast nichts lesen können. Hat jemand den Blanco, Reposado oder Anejo testen können? (Preislich sind sie in der Schweiz für ca. 30-35 CHF zu bekommen - im Vergleich mit den guten Standardtequilas ist der Preisunterschied schon erheblich z.B. Herradura hier in der Schweiz für ca. 55.-)

Hat jemand die Herradura Blanco Abfüllung für den mexikanischen Markt (d.h. mit 46% und in einer 950ml Flasche) schon testen können? Ich mag den Herradura Blanco und wenn niemand davon abrät, werde ich ihn wohl mal probeweise bestellen.

PS: Wann macht Barfish eine Schweizer-Filiale auf? ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 14. September 2013, 23:14:47
Tres Sombreros Tequila Gold und Silver ein klares NEIN! Sind mittelmässige Mixto-Tequilas, indifferent und höchstens für eine Frozen Margarita brauchbar.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: emmaba am 14. September 2013, 23:17:26
Danke! Meinte aber eigentlich die 100% Agave - davon gibt's einen Blanco, einen Reposado und 'nen Anejo.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 14. September 2013, 23:51:39
Danke! Meinte aber eigentlich die 100% Agave - davon gibt's einen Blanco, einen Reposado und 'nen Anejo.
Ich weiß  ;D darum habe ich ja auch Blanco und Silber geschrieben. Ich würde dir trotzdem abraten. 'Anständige' Tequilaproduzenten produzieren keine Mixtos.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 15. September 2013, 08:18:28
Danke! Meinte aber eigentlich die 100% Agave - davon gibt's einen Blanco, einen Reposado und 'nen Anejo.
Der blanco ist zum mixen in Ordnung,  nichts besonderes, aber auch sicher kein Highlight.
Kann dir ne Probe zukommen lassen wenns dich genauer interessiert.
Müsstest nur 3, 50€ Porto zahlen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: C.Ocktail am 15. September 2013, 11:56:29
Danke! Meinte aber eigentlich die 100% Agave - davon gibt's einen Blanco, einen Reposado und 'nen Anejo.
Ich weiß  ;D darum habe ich ja auch Blanco und Silber geschrieben. Ich würde dir trotzdem abraten. 'Anständige' Tequilaproduzenten produzieren keine Mixtos.

Warum produzieren "anständige" Tequilaproduzenten keine Mixtos?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: emmaba am 15. September 2013, 17:50:03
Mixael, herzlichen Dank für das Angebot!

Vermutlich werde ich aber für den günstigen Tequila einfach beim Calle 23 bleiben.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freedom33333 am 15. September 2013, 18:44:31
Danke! Meinte aber eigentlich die 100% Agave - davon gibt's einen Blanco, einen Reposado und 'nen Anejo.
Ich weiß  ;D darum habe ich ja auch Blanco und Silber geschrieben. Ich würde dir trotzdem abraten. 'Anständige' Tequilaproduzenten produzieren keine Mixtos.

Warum produzieren "anständige" Tequilaproduzenten keine Mixtos?
Weil Mixtos minderwertig sind. Jedenfalls laut Forumskonsens. Wobei das aktuelle tequila-Testing zeigte, dass dem durchaus nicht immer so sein muss.

Aber eigentlich liegt es doch auf der Hand: Tequila sollte aus Agaven gebrannt werden. In einem Mixto sind bis zu 49% neutraler Alkohol verwendet worden, dass sich das nicht positiv aufs Aroma auswirken wird sollte klar sein.

neue Frage:
Kann mir jemand was zum Old Pascas Dark sagen? Lässt sich damit nen Cuba Libre machen der einigermaßen passt? Ist der einzige (billige den es im lokalen Shop gäbe) ist für ne party von nem freund und da wir kein geld verlangen wollen müsste es halt echt billig sein, wäre mehr so ich bringe halt ne flasche mit (und ich kenne die leute kaum) daher die frage ob es jedenfalls kein totalausfall ist


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: C.Ocktail am 15. September 2013, 20:42:27
Danke! Meinte aber eigentlich die 100% Agave - davon gibt's einen Blanco, einen Reposado und 'nen Anejo.
Ich weiß  ;D darum habe ich ja auch Blanco und Silber geschrieben. Ich würde dir trotzdem abraten. 'Anständige' Tequilaproduzenten produzieren keine Mixtos.

Warum produzieren "anständige" Tequilaproduzenten keine Mixtos?
Weil Mixtos minderwertig sind. Jedenfalls laut Forumskonsens. Wobei das aktuelle tequila-Testing zeigte, dass dem durchaus nicht immer so sein muss.

Aber eigentlich liegt es doch auf der Hand: Tequila sollte aus Agaven gebrannt werden. In einem Mixto sind bis zu 49% neutraler Alkohol verwendet worden, dass sich das nicht positiv aufs Aroma auswirken wird sollte klar sein.

neue Frage:
Kann mir jemand was zum Old Pascas Dark sagen? Lässt sich damit nen Cuba Libre machen der einigermaßen passt? Ist der einzige (billige den es im lokalen Shop gäbe) ist für ne party von nem freund und da wir kein geld verlangen wollen müsste es halt echt billig sein, wäre mehr so ich bringe halt ne flasche mit (und ich kenne die leute kaum) daher die frage ob es jedenfalls kein totalausfall ist


Vorsicht vor Allgemeinplätzen - siehe das Tasting. 

Was heißt "minderwertig" in diesem Zusammenhang?

Zu behaupten: wer Mixto herstellt, kann keinen guten Tequila machen, scheint mir eindimensional und nicht richtig.

Sollte es so einen "Forums Konsens" geben - erscheint er mir falsch.

 


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freedom33333 am 15. September 2013, 20:49:07
das Tequila-Testing habe ich selbst schon genannt!!!

Ich habe nirgendwo behauptet, dass jemand der mixto herstellt keinen guten Tequila herstellen könnte. Wo hast du das bitte her? etwa jose cuervo hat sowohl billige mixtos im angebot die sprittig schmecken als auch sehr gute 100% Agave Tequilas.

Mixtos werden deshalb aus 49% neutralem Alkkohol hergestellt weil sie eben 51% Agava sein müssen. Also wegen einer blöden gesetzlichen Vorgabe. Denn es geht um Gewinn. und darum billig zu sein. Und neutralalkohol ist nunmal logischerweise billiger. Ich jedenfalls sehe nicht, dass Neutralalkohol in Tequila verwendet werden würde um etwa verschiedene Ausgangsstoffe zu mixen wie etwa bei Whisky um ein besseres Endprodukt zu erhalten. Und daher bin ich hier der Meinung dass es darum geht billiger zu sein, und damit ist es auch minderwertiger.

Da es wahrscheinlich untergegangen ist da ich es auch reineditiert hatte: Passt der Old PAscas Dark für einen Cuba Libre? (es muss halt billig sein oder wäre das ein geschmacklicher totalausfall weil er da einfach garnicht reinpasst? (wie etwa HC3 mit orangensaft)



Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 15. September 2013, 21:45:31
...
Mixtos werden deshalb aus 49% neutralem Alkkohol hergestellt weil sie eben 51% Agava sein müssen. Also wegen einer blöden gesetzlichen Vorgabe. Denn es geht um Gewinn. und darum billig zu sein. Und neutralalkohol ist nunmal logischerweise billiger. ...

Das stimmt für viele Mixto, aber nicht für alle. Wenn ich meine Informationsquellen stimmen, so besteht zB der billige Sierra Tequila inzwischen aus immerhin rund 70% echtem Tequila.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Milchplus am 16. September 2013, 16:25:39
Ich jedenfalls sehe nicht, dass Neutralalkohol in Tequila verwendet werden würde um etwa verschiedene Ausgangsstoffe zu mixen wie etwa bei Whisky um ein besseres Endprodukt zu erhalten.

 ???


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 16. September 2013, 16:41:52
Ich jedenfalls sehe nicht, dass Neutralalkohol in Tequila verwendet werden würde um etwa verschiedene Ausgangsstoffe zu mixen wie etwa bei Whisky um ein besseres Endprodukt zu erhalten.

 ???

Nach merhmaligem lesen , bin ich dem rätselhaftem Orakel glaub ich auf die Spur gekommen.

Mit meinen Worten "Die Mischen dat Zeuch nich um ein besseres Produkt zu bekommen (Blending),
sondern nur um es zu strecken und Kohle zu Scheffeln"



liest sich im Zusammenhang übrigens einfacher als aus deinem Zitatschnipsel  ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: ChrisReb am 16. September 2013, 17:58:19

neue Frage:
Kann mir jemand was zum Old Pascas Dark sagen? Lässt sich damit nen Cuba Libre machen der einigermaßen passt? Ist der einzige (billige den es im lokalen Shop gäbe) ist für ne party von nem freund und da wir kein geld verlangen wollen müsste es halt echt billig sein, wäre mehr so ich bringe halt ne flasche mit (und ich kenne die leute kaum) daher die frage ob es jedenfalls kein totalausfall ist

Mir gefällt er im Cuba Libre gar nicht... Bin da vieleicht auch zu sehr Tradionist und nutze nur Kubaner...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 16. September 2013, 18:05:31
Der Old Bastard Pascas Dark ist ok wenn der aus Barbados gemeint ist. Die Jamaika Variante ist übel.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 17. September 2013, 13:25:09
Gibt es für Stößel irgendwelche empfohlenen Maße und Formen(gezackt,rillen oder so)? bzw ein empfohlenes Material?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Milchplus am 17. September 2013, 14:16:58
Ich jedenfalls sehe nicht, dass Neutralalkohol in Tequila verwendet werden würde um etwa verschiedene Ausgangsstoffe zu mixen wie etwa bei Whisky um ein besseres Endprodukt zu erhalten.

 ???


Mit meinen Worten "Die Mischen dat Zeuch nich um ein besseres Produkt zu bekommen (Blending),
sondern nur um es zu strecken und Kohle zu Scheffeln"

Klar soweit.

Was mich irritiert hat: Bei Whisk(e)y werden eben keine einfachen Ausgangsstoffe gemischt, sondern (quasi) Endprodukte, die auch alle einzeln genießbar wären. Das klang, als würde beim Whisk(e)y-Blending ebenfalls mit Produkten gearbeitet, die Nicht-Whisk(e)ys sind – was außerhalb Kanadas nicht erlaubt ist.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 17. September 2013, 15:19:06
Gibt es für Stößel irgendwelche empfohlenen Maße und Formen(gezackt,rillen oder so)? bzw ein empfohlenes Material?

Besser eine glatte Oberfläche verwenden die Zacken und Rillen lösen sonst nur zuviele Bitterstoffe aus der Schale und Minze zerreißen sie. Lebensmittelechter Kunststoff ist etwas hygenischer als Holz, aber Holz geht auch wenn man es gut genug reinigt. Man kann extra Pflegeprodukte für seine Holzstößel bei Mr. Mojito kaufen...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 17. September 2013, 17:42:46
Ich finde diesen Stößel (http://www.barstuff.de/barstoessel-moerser/barstossel-muddler-kunststoff-schwarz-mit-stahlkappe.html) ganz passabel - auch wenn ich ihn nur selten nutze. Er ist recht massiv und schwer. Holz finde ich "etwas" unhygienisch ...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 17. September 2013, 20:18:23
Lebensmittelechter Kunststoff ist etwas hygenischer als Holz
Dem muss ich widersprechen, Studien zufolge (bitte fragt mich nicht nach der Quelle, die habe ich vergessen) überleben Bakterien auf Holz am kürzesten. Getestet wurden damals Schneidbretter aus Holz, Glas und Kunststoff.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 17. September 2013, 20:33:06
Um Bakterien geht es mir gar nicht so sehr. Holz nimmt Flüssigkeiten auf, verfärbt sich und muss nach Gebrauch trocknen. Einen Kunststoffstößel finde ich schlicht praktischer. Ich besitze auch keine Kochlöffel aus Holz sondern nur aus Melamin. Bei Schneidebrettern würde ich dagegen immer Holz wählen obwohl die Problematik gleich ist ... insgesamt also eher eine "Gefühlssache".


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: lupullus am 17. September 2013, 23:06:34
Ich finde diesen Stößel (http://www.barstuff.de/barstoessel-moerser/barstossel-muddler-kunststoff-schwarz-mit-stahlkappe.html) ganz passabel - auch wenn ich ihn nur selten nutze. Er ist recht massiv und schwer. Holz finde ich "etwas" unhygienisch ...

Den nutze ich ebenfalls (brauche Stößel extrem selten). Die Größe und das Gewicht helfen schon sehr, in der Regel reicht beim Einsatz ein behutsames nachdrücken. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, das ich tatsächlich 15€ dafür gezahlt habe.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Maruu am 18. September 2013, 08:42:27
Ich hab den http://www.barstuff.de/probar-barstossel-schwarz.html (http://www.barstuff.de/probar-barstossel-schwarz.html) . Vorteil man kann beide Seiten verwenden, hat also ne runde und ne gezackte Seite. ich verwende aber auch meistens die runde :-)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 18. September 2013, 09:05:17
Das Zackenmuster macht sich bestimmt gut auf der Handfläche ...

 ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Maruu am 18. September 2013, 09:42:26
Das is ja auch die SM Variante ;D Sagen wir mal so, ich lehne mich ja nicht mit meinem ganzen Körpergewicht drauf  ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 18. September 2013, 10:08:19
Ich hab auch das Barstuff Model "Frauenglück".


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 18. September 2013, 17:10:47
Ich hab den http://www.barstuff.de/probar-barstossel-schwarz.html (http://www.barstuff.de/probar-barstossel-schwarz.html) . Vorteil man kann beide Seiten verwenden, hat also ne runde und ne gezackte Seite. ich verwende aber auch meistens die runde :-)

Habe ich schon bei Shops für Gastrobedarf (gewerblich) für knapp über 1 Euro + Steuer gesehen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freedom33333 am 20. September 2013, 09:13:10
1) Sehe grade, bei Barstuff gibts 2 verschiedene Libbey-Gläser, eins in der normalen Ausführung mit 474ml und eins in der schweren Ausführung, teurer, mit 414ml - womit arbeitet ihr lieber? Inwiefern wirkt sich das aus?

2) Was ist von einem solchen "günstigen" Boston-Shaker Unterteil zu halten?
http://www.barstuff.de/boston-shaker-einfach-850ml.html
http://www.barstuff.de/boston-shaker-profession-850ml.html
http://www.barstuff.de/boston-shaker-einfach-850ml-matt.html
Gibts wesentliche unterschiede zwischen denen bzw. hat jemand Erfahrungen?

Lässt sich damit einigermaßen gut arbeiten? Passen da drauf die normalen Libbey-Gläser?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 20. September 2013, 10:40:19
Zu Frage 1: Mir wurde bei Barstuff die leichtere Variante empfohlen mit der ich auch sehr zufrieden bin. Die schwerere Variante hat einen dickeren Boden - das Gewicht dürfte auf Dauer etwas anstrengender sein.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 06. Oktober 2013, 08:35:53
Ist die Grenadine von Meneau empfehlenswert?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 06. Oktober 2013, 09:41:46
2x Meneau Orgeat
1x Meneau Grenadine

Die Grenadine enthält leider nur eingedickten Fruchtsaft aus "roten Früchten". Keine Spur von Granatapfel. Im Geschmack nur Himbeere und säuerliche Zitrone. Bäh! Die darf bei mir gleich den Weg in die Rundablage antreten. Was Grenadine betrifft, werde ich also auch weiterhin zu Voelkel greifen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 06. Oktober 2013, 13:21:18
Danke für die Info. Den Eintrag hat die Suche bei "Meneau" leider nicht gefunden ...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: fmhannover am 08. Oktober 2013, 21:04:46
stimmt es, dass Salz die Säure in Cocktails (sprich von den Säften) neutralisieren kann bzw. abmildern?

Benutzt wer von euch Salz beim mixen??? :P


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: emmaba am 08. Oktober 2013, 21:47:44
Die Kombi Grapefruit-Salz ist verbreitet. Da geht's aber nicht um die Säure, sondern um die Neutralisierung der Bitterstoffe.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Drehstabenverbucher am 09. Oktober 2013, 14:34:44
Dazu ein nettes kleines Experiment was ich in einer stressigen Nacht hinter der Bar gerne mache:
Eine Zitronenspalte nehmen, ordentlich Salz darauf streuen und mutig reinbeißen. Bei der grob richtigen Menge Salz schmeckt man weder sauer noch salzig sondern süß! ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: fmhannover am 09. Oktober 2013, 20:18:16
aha...Sours mit Salz  ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 10. Oktober 2013, 10:37:37
Meine Flasche Pisco Grand Control ist fast leer und ich bräuchte eine Empfehlung. Nach dem Lesen einiger Threads, Tests und Netzartikel würde ich mir gern einen Italia und einen Quebranta kaufen und schwanke zwischen:

Italia (Moste Verde)
- Barsol Supremo Mosto Verde Italia 41,5% - ca. 24 Euro
- Ocucaje Pisco Italia Mosto Verde 42.5% - ca. 28 Euro
- Viñas de Oro Pisco Mosto Verde Italia 40% - ca. 30 Euro für 0,5l

Quebranta (Puro)
- Barsol Pisco Primero Quebranta 40.5% - ca. 15 Euro
- Ocucaje Gran Pisco Selección Puro Quebranta 42.5% - ca. 33 Euro
- Viñas de Oro Pisco Premium Quebranta 41% - ca. 22 Euro

Oder vielleicht doch einen Moscatel statt dem Quebranta?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Partyboy am 10. Oktober 2013, 11:30:16
Schwer zu sagen. Ich finde die Produkte von Vinas de Oro toll auch wenn sie etwas teurer sind. Der Mosto Verde Italia ist es in meinen Augen auf jeden Fall wert. Beim Quebranta würde ich auf den preislich angenehmeren Barsol setzen. Der VdO Moscatel ist dann noch eine tolle Ergänzung zu den anderen beiden ;-)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 10. Oktober 2013, 22:21:16
Meine Flasche Pisco Grand Control ist fast leer und ich bräuchte eine Empfehlung.
[...]

Deine Ausgangslage ist mit meiner fast identisch ;)

Mein Gran Control Pisco ist zwar noch lange nicht leer, aber ich möchte mir auch einen peruanischen Pisco zulegen - oder zwei.
Vermutlich läuft es bei der nächsten Bestellung auf den Barsol Supremo (Mosto Verde) Quebranta hinaus und in einer späteren wird es dann der Viñas de Oro/Ocucaje Italia.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 11. Oktober 2013, 12:07:44
Die Empfehlungen kann ich soweit teilen, aber seit ihr euch eures Grundproblems bewusst, dass ihr euren chilenischen Pisco durch einen peruanischen ersetzen wollt? Das ist schon was anderes.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 11. Oktober 2013, 12:32:52
Soweit ich das Überblicke sind die Qualitätsstandards in Peru deutlich höher und aktuell das Angebot auch größer.
Aber irgendwann kaufe ich sicher auch mal eine Flasche Alto del Carmen oder Capel ... erstmal wird Peru ertrunken.

 ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: chamfered am 11. Oktober 2013, 13:24:12
Also ich bin mit den Peruanischen Piscos bisher nicht glücklich geworden.

Nach Tacama Demonio de Los Andes & Barsol Pisco Supremo (Mosto Verde Italia) werde ich wohl reumütig wieder zu den Chilenischen zurück kehren, die haben mir durch die Bank besser geschmeckt (Alto del Carmen, Capel & Control). Vielleicht habe ich ja auch einfach die falschen Peruaner probiert, aber irgendwie ist mir die Lust zum Experimentieren da ein wenig vergangen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 11. Oktober 2013, 13:50:49
Kannst du kurz umreißen was dich gestört hat bzw. wie die Unterschiede ausfallen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: chamfered am 11. Oktober 2013, 14:16:29
Das ist garnicht so einfach..

Ich und meine Freunde trinken ganz gerne ab und zu mal einen Pisco Sour, den ich eine ganze Weile immer nur mit chilenischen Piscos gemacht habe.

Irgendwann haben wir dann mal den Demonio de Los Andes bestellt, und der hatte einen Beigeschmack der weder mir noch meinen Freunden geschmeckt hat. Da das ganze aber schon ein paar Monate her ist, kann ich mich ehrlich gesagt nicht mehr gut genug erinnern um das zu beschreiben. Wir haben aber an mindestens 3 oder 4 unterschiedlichen Abenden probiert, es lag also nicht an unserer Tagesform.

Den Barsol habe ich vor ein paar Wochen bestellt, und bisher zwei mal probiert. Der hat zum einen so eine Birnen/Maraschino Note, die mir persönlich überhaupt nicht liegt, ich kann auch Maraschino nicht ausstehen, und zum anderen hat der mir auch zu wenig Körper. Insgesamt ist der Pisco Sour damit für meinen Geschmack einfach nicht rund. Ich hab jetzt leider schon 2-3 Monate keinen chilenischen Pisco mehr, und ohne direkten Vergleich fällt mir das detaillierte Beschreiben doch recht schwer.

Für mich ist auf jeden Fall hängen geblieben Chile hui, Peru pfui. Natürlich nur auf den Pisco bezogen, das Pizza einer der ganz großen bei Werder war weiß natürlich jeder!  ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 11. Oktober 2013, 14:19:31
Danke für die Beschreibung. Ich berichte sobald ich die Peruanischen Piscos da habe.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 11. Oktober 2013, 14:49:40
Mein Eindruck war bisher immer, dass chilenische Piscos meist süsser und auch fruchtbetonter sind, während die peruanischen mehr nach dem schmecken, was sie ja auch sind: Weinbrände.

Mir gefallen die handwerklich hergestellten, nicht glattgebügelten peruanischen Destillate besser als die chilenischen. Aber das ist halt Geschmackssache ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 11. Oktober 2013, 15:09:38
... aber seit ihr euch eures Grundproblems bewusst, dass ihr euren chilenischen Pisco durch einen peruanischen ersetzen wollt? Das ist schon was anderes.

Da hast du - zumindest in meinem Fall - einen falschen Eindruck bekommen.
Ich möchte meinen chilenischen Control (der wie gesagt noch einiges davon entfernt ist, sich dem Ende zu neigen) um einen peruanischen ergänzen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Valdr am 26. Oktober 2013, 19:27:38
jmd ne ahnung wo ich diese liköre bekommen kann??
(http://www.eyeforspirits.com/wp-content/upLoads/2013/07/pavan.jpg)
(http://www.americancocktails.com/images/bottles/spirit_review_bottles/bottle-dimmi.jpg)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 26. Oktober 2013, 19:55:54
Dimmi gibt es soweit ich weiß nur in den USA. Den hab ich auch schon gesucht.
Den anderen hab ich noch nie gesehen!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freedom33333 am 27. Oktober 2013, 20:07:05
irgendwie sind mir meine Norizen vom BCB abhanden gekommen... >:(

da gabs nen Vortrag mit 3 cocktails wo jeweils proben gemixt wurden...

ich weis eigentlich nur noch dass der cocktail aus Honig, nem sauren Teil und einem richtig richtig rauchigen whisky bestand...hat zufällig jemand den Namen? und weis welcher whisky sich da anbietet? (bzw. im idealfall saß jemand auch mit drin und kann mir noch sagen welchen whisky der barkeeper verwendet hat^^)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 29. Oktober 2013, 17:56:21
Auf dem BCB waren eine ganze Reihe mir unbekannte Wermut-Hersteller vertreten.

Mancino Vermouth (Italien) (http://mancinovermouth.com)
Oscar.697 (Italien) (http://www.oscar697.com)
Vermouth Royal (Frankreich) (http://laquintinyevermouthroyal.com)
Burschiks Vermouth (Österreich) (http://www.burschik.com/vermouth/)
Belsazar (Deutschland) (http://www.belsazar-vermouth.de)

Da ich leider nicht vor Ort war hier die Frage: Kommt eine der Marken an Noilly Prat Dry und
Antica Formula Carpano heran oder lohnt sich aus anderen Gründen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 29. Oktober 2013, 18:04:54
Demnächst auf trinklaune  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Milchplus am 29. Oktober 2013, 23:02:50
Demnächst auf trinklaune  ;D

Ich bin gespannt!
(Obwohl ich alle probiert habe...)

Da ich leider nicht vor Ort war hier die Frage: Kommt eine der Marken an Noilly Prat Dry und
Antica Formula Carpano heran oder lohnt sich aus anderen Gründen?

Unabhängig von den neueren Produkten, empfehle ich Dolin...
Antica Formula wird hier im Forum ohnehin nicht nur für alles Mögliche, sondern auch für alles Unmögliche eingesetzt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 30. Oktober 2013, 00:32:28
Dolin Dry und Rouge habe ich noch da - beide neigen sich aber dem Ende entgegen.

;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 31. Oktober 2013, 15:34:03
Da ich mal die ganzen komischen Flaschen hier wegbekommen wollte eine kurze Frage:
Habe diesen hier:
http://www.amazon.de/Castillo-Perelada-Cava-Rosado-Liter/dp/B001667UAK
Die Flasche ist geschlossen, wie lange hält sich sowas?
Ich schätze mal die ist 5-10Jahre alt. :/



Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 31. Oktober 2013, 16:39:17
Sehr gute Schaumweine halten sehr lange. Solche, die für den zügigen Konsum (wofür in diesem Fall der recht niedrige Preis sowie der hohe Restzucker sprechen) gemacht sind, eher nicht. Aufmachen, probieren - ist aber vmtl. drüber.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 03. November 2013, 20:11:49
Was macht ihr eigentlich mit den Umverpackungen (Schachteln, Tuben) eurer Spirituosen?

Die sind ja stellenweise schon schick und (fast) zu schade zum Wegwerfen, aber mittlerweile habe ich einen geschätzt halben Kubikmeter an Umverpackungenen hier stehen...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 03. November 2013, 22:59:25
Äähhh ... Müll?

Also für mich sind das Verpackungsreste.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 04. November 2013, 07:12:33
Erstmal sammeln -> Bis zu viel!!
Dann versuchen zu verschenken -> will aber eh keiner!!
Dann wegwerfen!!!!

Dann wieder sammeln




Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: TigaLina am 04. November 2013, 07:21:12
Bei hochwertigen Rums behalte und begrüße ich die Umkartons, da man die Flaschen dadurch dekorativ lagern kann, ohne dass man sich allzu viel Gedanken über den Lichteinfall machen muss. Und gerade bei Bristol Classic Rum und Murray McDavid z.B. sind die Tubes auch sehr hochwertig und machen echt was her, imho.

Wenn aber um Cointreau mal irgendwas drum ist... so what. Habe ich früher zwar auch aufgehoben, wird aber irgendwann einfach zu viel und hat an der Stelle auch keinen erweiterten Zweck.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 04. November 2013, 12:53:55
Erstmal sammeln -> Bis zu viel!!
Dann versuchen zu verschenken -> will aber eh keiner!!
Dann wegwerfen!!!!

Dann wieder sammeln


 ;D ;D ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Valdr am 06. November 2013, 13:24:12
was kostet ein 12er flaschen karton an versand?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 06. November 2013, 16:14:13
was kostet ein 12er flaschen karton an versand?
Mit DHL und Bezahlung in der Filiale 11,90 (online 10,90)
Bei Hermes kommt es auf die Maße an.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 13. November 2013, 13:04:43
Lässt sich "Punt e Mes" ersetzen? Wenn ja wodurch?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 13. November 2013, 13:18:35
Nein. Kauf lohnt sich. Alleine schon wegen dem Green Point. http://liquor.com/recipes/greenpoint/


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 13. November 2013, 16:15:47
Ich würde ihn sicher nur selten einsetzen und wenn dann sind es ja auch meist nur sehr geringe Mengen (siehe Greenpoint).

Und mit lediglich 16% hält er sich auch nicht ewig …


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Stevee am 13. November 2013, 16:51:03
Punt e Mes macht einen hervorragenden Negroni, im Greenpoint (der ja eigentlich Kappes Manhattan heißt!) unverzichtbar und ich muss sagen bei mir ist er aufgrund von Preis Leistung und dem umwerfenden Geschmack zum Standard Vermouth aufgestiegen. Bisher kein Rezept gefunden, welches er ruiniert.
Bei mir hält er auch nicht ewig, was aber am Füllstand liegt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 13. November 2013, 17:33:20
Im Kühlschrank und durch seine leichte Bitterkeit hält er schon einige Zeit außer man trinkt ihn vorher aus ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 13. November 2013, 17:46:04
Danke für die Antworten. Ich habe mir erst kürzlich eine Flasche Carpano Antica Formula gekauft. Und da der Platz im Kühlschrank dank diverser Säfte und Sirups leider ausgeschöpft ist muss der "Punt e Mes" noch etwas warten. Ist aber notiert ...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 15. November 2013, 16:37:01
Bulleit Bourbon oder Makers Mark?

Haupteinsatz wäre Bourbon Highball bzw. Horses Neck. Hab beide schon gehabt aber kann nicht mehr nachvollziehen ob ich einen der beiden deutlich besser fand. Für Whisky Sour und Co. nutze ich Elijah Craig und Woodford Reserve.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Junsas am 15. November 2013, 16:52:12
Du solltest auf jeden Fall warten bis der Bulleit mit 45% verfügbar ist. Sollte eigentlich jederzeit soweit sein...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 15. November 2013, 21:00:47
Weiss jemand, wie sowas schmeckt:
Le Galion Sirop de Batterie (Melasse Sirup) (http://www.barfish.de/le-galion-sirop-de-batterie-melasse-sirup-halbe.html)?

Kann man das ähnlich wie Zuckersirup verwenden?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 16. November 2013, 08:04:06
Diesen speziellen Melasse-Sirup kenne ich nicht, aber die sind idR extrem aromatisch, sehr dunkel, wie lange eingekochter Muscovadozucker o.ä.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 16. November 2013, 12:08:32
Bulleit Bourbon oder Makers Mark?

Haupteinsatz wäre Bourbon Highball bzw. Horses Neck. Hab beide schon gehabt aber kann nicht mehr nachvollziehen ob ich einen der beiden deutlich besser fand. Für Whisky Sour und Co. nutze ich Elijah Craig und Woodford Reserve.

Maker's Mark ist zu weich und zu süß für den Verwendungszweck. Du brauchst etwas Kräftigeres.

PS: Maker's Mark wird gerade schweineteuer!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 16. November 2013, 18:49:48
Dann überbrücke ich die Zeit bis zum 45er Bulleit und mach endlich mal den Evan Williams White Label BiB auf ...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Valdr am 17. November 2013, 10:43:12
ist es richtig, dass es 5,90€ kostet, wenn ich eine flasche in nem flaschenkarton (auch ptz weinkarton genannt) als versichert verschicken will??


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Junsas am 17. November 2013, 10:58:02
Kommt wohl auf die Größe und Unternehmen an...  :D

Falls es ein Einer-Karton und ne 0,7l Flasche  ist, dann sollte es bei DHL auch für 4,9€ durchgehen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 17. November 2013, 11:01:32
ist es richtig, dass es 5,90€ kostet, wenn ich eine flasche in nem flaschenkarton (auch ptz weinkarton genannt) als versichert verschicken will??

Bei welchen Paketdienstleister ist die Frage.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Valdr am 17. November 2013, 11:29:04
dhl


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 17. November 2013, 11:48:53
ist es richtig, dass es 5,90€ kostet, wenn ich eine flasche in nem flaschenkarton (auch ptz weinkarton genannt) als versichert verschicken will??

In Bezug auf DHL ist das richtig, denn wenn du es versichert verschicken willst, so musst du es als Paket versenden. Dies kostet mit Online-Vorfrankierung 5,90 Euro und in der Filiale 6,90 Euro.

Das ganze könnte aber auch noch ganz knapp als Päckchen durchgehen, allerdings ist es dann nicht versichert. Soweit zumindest mein Kenntnisstand. Keine Garantie auf Aktualität.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Junsas am 17. November 2013, 12:01:20
Es gibt auch ein Paket bis 2kg für 4,9€. Schau doch einfach mal auf die Website. Da ist doch alles genau angegeben ;) 


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 17. November 2013, 15:41:29
Es gibt auch ein Paket bis 2kg für 4,9€. Schau doch einfach mal auf die Website. Da ist doch alles genau angegeben ;) 

Die gibt es dann aber nur online zum Vorfrankieren. Mir wäre nicht bekannt, dass es die auch in der Filiale gibt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 18. November 2013, 11:35:11
PS: Maker's Mark wird gerade schweineteuer!


Das konnte ich zwar noch nicht feststellen, aber wundern würde mich das so gar nicht.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: dadid123 am 18. November 2013, 19:33:50
PS: Maker's Mark wird gerade schweineteuer!


Das konnte ich zwar noch nicht feststellen, aber wundern würde mich das so gar nicht.

was ist denn daran schweineteuer? http://www.barfish.de/makers-mark-american-whiskey-liter.html (http://www.barfish.de/makers-mark-american-whiskey-liter.html)
Für mich nach wie vor das beste Bourbon PLV, er war bisher vermutlich unterpreisig verkauft worden  ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 18. November 2013, 23:05:28
Naja wenn man bedenkt, dass er bis vor kurzem 5 Euro weniger kostete... Ist schon eine ordentliche Preissteigerung. 20% Aufschlag auf einen Schlag... naja.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 19. November 2013, 13:16:49
Hat jemand Erfahrungen mit Ahornsirup? Zur Wahl stehen A-Grade in Light, Medium oder Dark.

Ich fürchte Light ist eventuell zu fein im Geschmack und geht dann in Cocktails eher unter? Zuletzt hatte ich A-Grade Dark ...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 03. Dezember 2013, 12:37:37
De Kuyper Peachtree (http://www.barfish.de/de-kuyper-peachtree.html) oder Trenél Crème de Pêche de Vigne (http://www.weinpavillon.de/shop/index.php?main_page=product_info&cPath=5_49&products_id=690)?

Diesen (http://tastings-blog.de/?p=348) Test hab ich schon gelesen ....


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 03. Dezember 2013, 17:10:21
Peachtree fand ich immer sehr künstlich und parfümiert. Generell gefielen mir die Weinbergpfirsichliköre besser und ich war damals beim Tasting dabei. Den Trenel selbst kenne ich leider nicht.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: celery am 03. Dezember 2013, 19:35:20
Hat jemand Erfahrungen mit Ahornsirup? Zur Wahl stehen A-Grade in Light, Medium oder Dark.

Ich fürchte Light ist eventuell zu fein im Geschmack und geht dann in Cocktails eher unter? Zuletzt hatte ich A-Grade Dark ...

In der Wikipedia findest Du alle Infos zu den Graden und Geschmäckern. Je dünkler, desto intensiver. Hier im Forum hab ich mehrheitlich Grad C in Verwendung gesehen, wenn die restlichen Zutaten allerdings in ihren Aromen sehr schwach sind, würd ich Grad A zum süßen vorziehen.

cheers,
herb


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 03. Dezember 2013, 20:13:05
In der Wikipedia findest Du alle Infos zu den Graden und Geschmäckern. Je dünkler, desto intensiver. Hier im Forum hab ich mehrheitlich Grad C in Verwendung gesehen, wenn die restlichen Zutaten allerdings in ihren Aromen sehr schwach sind, würd ich Grad A zum süßen vorziehen.

Den Wikipedia-Artiekl hatte ich als erstes gelesen und dann noch eine Weile im Netz recherchiert. Dabei kam ich zu einem ähnlichen Schluss wie du - deshalb die Frage ob jemand konkrete Erfahrung damit hat. Inzwischen habe ich ein Probierpaket mit 4x 50 ml unterschiedlicher Grade bestellt und werde das selbst testen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 11. Dezember 2013, 18:35:12
Kann mir jemand einen Zimtsirup empfehlen oder hat ein selbst erprobtes Rezept zur Hand. 2005 wurde in diesem Thread (http://www.cocktaildreams.de/smf/index.php?topic=3307.0) der von Giffard empfohlen - den gibt es leider nur in Literflaschen und davor scheue ich mich etwas. Die Rezepte im Netz haben alle sehr unterschiedliche Konzentrationen und ich hätte gern einen Tipp. Spontan würde ich es mit 250 g Zucker, 250 ml Wasser und 2 bis 3 Zimtstangen versuchen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 11. Dezember 2013, 18:47:10
Ich gehe immer wie folgt vor wenn ein Rezept nach Zimtsirup verlangt, Simple Sirup und dann nach eigenem Ermessen Zimt aus dem Streuer. Bis jetzt hat das immer wunderbar funktioniert.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 11. Dezember 2013, 19:45:41
Löst sich das Zimtpulver halbwegs auf? Wenn ja wäre es natürlich am einfachsten ..


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 11. Dezember 2013, 19:51:11
Selbst beim Rühren hatte ich bisher keine Probleme. Zimtsirup ist daher, meiner Meinung nach, genauso sinnvoll wie gekaufter Zuckersirup  ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 11. Dezember 2013, 21:27:20
300 gr Zucker mit 200 ml Wasser und drei Zimtstangen 20 min. simmern lassen. Abkühlen, Vodka dazu, fertig. ganz einfach, sehr lecker.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 11. Dezember 2013, 23:17:54
Wieviel Vokda? 2-3 cl?

Mal kucken ob ich sowas überhaupt da habe?

 ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 12. Dezember 2013, 18:01:15
Hat jemand diese Dos Maderas Gläser (http://www.rumundco.de/bilder/produkte/gross/Dos-Maderas-Ron-PX-5-5-2-Glaeser-Geschenkbox_b2.jpg)?

Mich würde das Fassungsvermögen interessieren. Die sehen jedenfalls aus, als ob locker 350-400 ml reinpassen würden.

Der Dos Maderas PX 5+5 interessiert mich schon eine ganze Weile und die Gläser finde ich auch ganz schick, aber wenn die tatsächlich so groß sind, wie sie wirken, brauche ich sie nicht.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 13. Dezember 2013, 08:29:37
Die Perspektive täuscht, ich würde die auf 25cl schätzen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 06. Januar 2014, 15:06:06
Kann ich Aprikosenlikör bzw. Crème de Pêche durch Apricot Brandy (Giffard Abricot du Roussillon) ersetzen oder sind die Unterschiede zu groß? Der Apricot Brandy sollte ja etwas weniger süß sein ...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 06. Januar 2014, 15:59:13
Der Giffard ist süss nach karamelisierter Aprikose/Marille aber ohne Kernaromen. Ein klassischer Apricot Brandy hat Kernaromen wie z.B. der MB Apry. Du könntest Notfalls einen Dash Amaretto oder Orgeat dazu geben. Der Pfirsichlikör lässt sich nicht ersetzen bzw. wäre das dann eine Variante des Drinks.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Valdr am 07. Januar 2014, 10:37:58
im frühsommer dieses jahres gehts in die usa. welche flaschen lohnen sich dort gekauft zu werden??


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 07. Januar 2014, 12:18:12
Schau doch mal hier (http://www.cocktaildreams.de/smf/index.php?topic=1622.0). Ich würde ausschliesslichen Sachen kaufen die in Deutschland nicht erhältlich sind da du nur begrenzte Mengen ausführen darfst ...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 09. Januar 2014, 18:27:59
(http://microbase.de/datapark/glas.jpg)

Weiß jemand zufällig wie man solche Gläser bzw. die Herstellungstechnik nennt?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: T1001 am 09. Januar 2014, 18:49:38
Cracked Glass meine ich.

In meiner alten Firma (Glasbetrieb) hatten die auch eine Tischplatte in diesem Stil.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 09. Januar 2014, 19:06:42
Der Effekt allgemein heißt wohl Krakelee (http://de.wikipedia.org/wiki/Krakelee), hab ich aber auch in Bezug auf Glas schon öfters gehört (bzw. craquelé(e) / craqueliert  etc.), auf English crackle glass.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 09. Januar 2014, 20:50:18
Besten Dank!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 15. Januar 2014, 19:51:45
Gibt es eine grobe Faustregel welche Menge Soda ein Fitz enthält? Je nach Glasgröße und Eismenge bleibt ja unterschiedlich viel Platz zum auffüllen. Ich würde denken es sollten ca. 4 bis 6 cl sein.

Und kann jemand schöne Fizzgläser empfehlen? Ich finde dieses Modell (http://www.barstuff.de/portofino-longdrinkbecher-27-4cl.html) spontan ganz okay ...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 15. Januar 2014, 20:00:08
Ein guter Schuss. Es soll ja kein Collins werden  ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 17. Januar 2014, 08:30:00
3-4 cl würde ich sagen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 17. Januar 2014, 11:51:26
Ich würde sagen 3cl. 6 bis 8cl sind dann schon Collins für mich.

Als Glas verwende ich meine normalen Tumbler. Nicht perfekt, aber die Gläser die du da gefunden hast... mein Geschmack ist es nicht.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 17. Januar 2014, 14:41:26
Ich hätte gerne eine schmales und höheres Glas. Im Tumbler verflüchtigt sich die Kohlensäure ja relativ schnell …


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 17. Januar 2014, 14:48:06
Ich greife mal kurz einen Aspekt der Zubereitung des Penicillin Cocltails auf:

Im Le Lion wird der penicillin mit Honig und frischem Ingwer gemacht.

Sollte man den Honig und Ingwer dann etwas ziehen lassen (wie lange?) oder kann man den "in einem Zug" zubereiten?

Ich möchte nicht extra einen Honig-Ingwer-Sirup (der üblicherweise in den PC-Rezepten zu finden ist) kochen, von dem ich nicht weiss, ob ich ihn jemals wieder verwenden werde.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 17. Januar 2014, 15:53:28
Muss nicht ziehen - geht einfach so! Cheers.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Douke am 18. Januar 2014, 18:11:23
Welcher Cocktail ist eurer Meinung nach am fruchtigsten bzw. am leckersten :) Muss meine Rezeptsammlung ein wenig erweitern   8) Würd`mich über einige Antworten freuen


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 18. Januar 2014, 18:19:14
Hallo und willkommen. Deine Frage ist sehr allgemein und passt hier nicht wirklich rein und lässt sich auch nicht einfach oder kurz beantworten. Mit ein klein wenig Mühe findest du im 'Zuletzt gemixter Cocktail'-Thread etliche Drinks.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 18. Januar 2014, 18:22:14
Um dir die Suche zu vereinfachen schau doch mal hier: Die besten Cocktailrezepte - Von A bis Z  (http://www.cocktaildreams.de/smf/index.php?topic=8704.0)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 22. Januar 2014, 14:16:48
Hat jemand Empfehlungen für einen soliden Blended Scotch und einen möglichst universellen Madeira. Beides für die private Hausbar ...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 22. Januar 2014, 14:28:49
Was willste denn damit machen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 22. Januar 2014, 14:43:00
Monkey Shoulder oder Compass Box Great King Street


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 22. Januar 2014, 14:50:37
Was willste denn damit machen?

Ich hab hier ein paar Flip-Rezepte die nach Madeira verlangen - leider ohne genauere Angaben was für Madeira. Und selbst wenn müsste ich mich für eine Flasche entscheiden.

Der Scotch soll in ein paar klassischen Cocktails zum Einsatz kommen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 22. Januar 2014, 15:05:17
Im Moment hab ich nur Johnnie Walker Black Label da. Ich finde der funktioniert in den meisten Rezepten ganz gut.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: guennik am 22. Januar 2014, 15:15:59
Der normale Famous Grouse hatte eigentlich immer ein ordentliches PLV. Hab ihn aber schon lange nicht mehr gehabt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tertldd am 22. Januar 2014, 19:14:27
Bin neu in der "Cocktailbranche" und wüßte gern,welche Getränke gekühlt und welche ungekühlt "vermixt" und aufbewahrt werden sollten.

Angebrochene Säfte im Kühlschrank ist klar,daher auch gekühlte Verarbeitung.Ungeöffnete auch?

Was ist mit Spirituosen,Sirups usw.?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 22. Januar 2014, 19:34:36
Das ist ein bisschen ein Frage der Lagerkapazitäten und des Einsatzortes.

Ist es in einer realen Bar? Wenn ja, und diese auch ordentlich ausgestattet ist, dann gibt es überall große Menge an Kühlkapazitäten; gerne auch viel mit Kühl"schubladen".

--> In diesem Fall kommt gerne alles kühl was gekühlt werden darf und verbraucht wird in die Kühle. Also überall wo es Sinn macht: Alle Säfte, selbstgemachte Cordials, Bier&Wein, Champagner, Soda, Limonaden, ...

Spirituosen kommen nicht rein, auch wenn es manchmal durchaus sinnvoll sein könnte. Aber sofern die Bar eine entsprechend große Auswahl hat ist es ja auch gar nicht möglich alles kühl zu halten. Sirups können teilweise gekühlt werden, aber neigen dann dazu auszukristallisieren. Ich kenne Bars die es kühlen, und welche die es eben nicht tun.

--> Im privaten Bereich; tja da fehlen einem halt eher die Kühlkapazitäten. Da muss dann halt mal das Tonic oder der Schaumwein mal schnell 30min in die Gefriere. Angebrochene Sachen, klar, die kommen in die Kühle.


---> Aber insgesamt für BEIDES gilt: Nach Möglichkeit die Gläser vorkühlen! Und das nicht im Kühlschrank, sondern im Gefrierschrank.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 22. Januar 2014, 19:42:18
Der Scotch soll in ein paar klassischen Cocktails zum Einsatz kommen.

Was denn so?
Roy Roy, Blood and Sand, Rusty Nail?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 22. Januar 2014, 20:05:33
Was denn so?
Roy Roy, Blood and Sand, Rusty Nail?

Genau … ich arbeite mit langsam durch.

 :D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 22. Januar 2014, 21:18:11
Für Blood and Sand würd ich was torfiges nehmen.
Laphroaig 10 / Quarter Cask, Ardbeg 10, Lagavulin. Okay, alles Single Malt und bis aus Laphroaig 10 deutlich teurer (dafür können die auch mehr).
Für die anderen würd ich mich an Tikiwise halten. Monkey Shoulder ist gut, muss man aber auch mögen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 22. Januar 2014, 21:40:16
Danke.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 22. Januar 2014, 22:24:24
den besten Blood & Sand hatte ich bisher mit Bowmore Cask Strengh.

Wir machen ihn standardmäßg mit Lap 10 und einem Schuss Lap Cask Strengh.

Schöne Variante, die ich lieber mag als das Orginal, aus dem Antlered Bunny.
Malt durch Mezcal ersetzen, Orange durch Blutorange ersetzen.
Hat es sofort auf unsere neue Karte geschafft!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 23. Januar 2014, 16:40:36
...
Schöne Variante, die ich lieber mag als das Orginal, aus dem Antlered Bunny.
Malt durch Mezcal ersetzen, Orange durch Blutorange ersetzen.
Hat es sofort auf unsere neue Karte geschafft!

Das nennt sich dann wie? Werde ich auf jeden Fall mal testen. Gleiche Verhältnisse?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 24. Januar 2014, 12:54:52
Blood & Agave heisst das Ding.

Bisschen spielen. Kommt auf verwendete Zutaten an.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: wizzard am 26. Januar 2014, 19:13:45
Ich finde, im Blood & Sand funktioniert der Glenmorangie Quinta Ruban sehr gut, wenn man ihn von der Menge ein wenig reduziert.

Folgendes Rezept hatte ich ausprobiert:
2,25 cl Quinta Ruban
2 cl Cherry Heering
2 cl Carpano Antica Formula
3 cl Orangensaft

Mit anderen Whiskys fang ich normalerweise mit 3/2/2/3 an, nur so zur Einordnung.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 27. Januar 2014, 19:51:03

Don Lockwood (http://www.kindredcocktails.com/cocktail/don-lockwood) ich komme

Klingt interessant. Ich bin allerdings nicht im Besitz des Xocolatl Mole Bitters.

Kann man den irgendwie ansatzweise substituieren?
Mozart Chocolate Bitters hätte ich da. Angostura dazu, vielleicht?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 27. Januar 2014, 20:04:01
Der Xocolatl Mole schmeckt mehr nach Kakao als nach Schokolade. Der Mozart dagegen fast nur nach Schokolade. Angostura + Mozart schmeckt anders und auch Jerry Thomas und Mozart schmecken nicht nach dem Xocolatl Mole. Ich würde den Drink aber einfach trotzdem mixen!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 02. Februar 2014, 17:51:30
Was zum Teufel ist denn das für eine kranke S******e?!?

Skorppio Vodka (http://www.barfish.de/skorppio-vodka-mit-skorpion.html)

Zitat von: Produktbeschreibung
Rodrigo Rodriguez entwickelte diesen 5-fach destillierten Vodka und bereicherte ihn um einen essbaren und extra dafür gezüchteten Skorpion. (Stachel VOR dem Verzehr bitte entfernen). Dieser kleine, aber in jeder Hinsicht, delikate Unterschied macht diesen Vodka absolut einzigartig.

Bin gerade fast vom Stuhl gefallen, als ich das zufällig entdeckt habe. Wer kauft denn sowas?



Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 02. Februar 2014, 19:22:21
Die gleichen, die Fuckoff Wodka, Ficken/Bumsen/Vögeln Likör kaufen.
Den gibt es schon länger, bei uns im Supermarkt kaufen ihn gelegentlich Jugendliche/junge Erwachsene als Geschenk.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 02. Februar 2014, 20:20:36
Ist schon länger erhältlich und wie bereits gesagt öfters ein Geschenk und habe ich schon selbst gekauft.
Der Vodka ist, wie überraschend, systembedingt unspektakulär  ;D und gegen Ende sticht der Skorpion geschmacklich, muffig und fischig, durch. Genauso sinnvoll wie Larven im Mezcal oder Grasshüpfer im Absinth.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 05. Februar 2014, 12:51:13
Weiß jemand wo man solche Cocktailspieße aus Metall bekommt?

(http://i1.wp.com/punchdrink.com/wp-content/uploads/2013/09/Last-Word-Thumbnail.jpg?resize=1425%2C950&w=50%)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 05. Februar 2014, 13:53:56
Ich glaube die gibt es hier (http://www.cocktailkingdom.com/product-p/oth_picksmirr_0000_stl.htm). Ansonstengibt es auch welche von Crate & Barrel. Aber der Versand dürfte nicht gerade günstig sein.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 05. Februar 2014, 15:42:28
Danke!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Valdr am 07. Februar 2014, 10:14:11
alkohol aus den usa nach deutschland einführen: wenn ich die mindestmenge von 1L pro nase überschreite (und das wird der fall sein im juni ^^), was muss ich dann draufzahlen??


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: realCOTO am 07. Februar 2014, 10:33:00
mindestmenge von 1L pro nase
;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 07. Februar 2014, 11:14:57
Du musst die Einfuhrabgaben nachzahlen.
17,5% pauschalierten Zollbetrag
Branntweinsteuer
19% Einfuhrumsatzsteuer

Beispiel: eine 0,75-Liter-Flasche mit 50vol%, Warenwert 100€

17,50€ Zoll
  4,89€ Branntweinsteuer
23,25€ Einfuhrumsatzsteuer (Bemessungsgrundlage ist Warenwert zzgl. Zoll und BrWSt!!)

http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Reisen/Rueckkehr-aus-einem-Nicht-EU-Staat/Zoll-und-Steuern/Ueberschreiten-Reisefreimengen/ueberschreiten-reisefreimengen_node.html


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 07. Februar 2014, 12:36:07
Kann jemand etwas zu den Bränden von Birgitta Rust (http://www.br-piekfeinebraende.de) sagen? Die Preise sind ja ganz sportlich … lohnen sich die Produkte?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tertldd am 11. Februar 2014, 20:47:54
Lasst Ihr auf den verschiedenen Flaschen die Ausgießer oder nehmt Ihr sie nach dem "Genuss" wieder ab und verschließt die Flasche mit dem dazugehörigen Deckel?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 11. Februar 2014, 21:13:28
Ich nehme die Ausgießer aus verschiedenen Gründen ab. Zum einen ist auch bei denen mit Deckel noch eine kleines Loch unverschlossen durch das Staub/Mücken/Sonstiges gelangen kann. Zum anderen hätte ich Bedenken, dass durch den größeren Luftkontakt Aromen verloren gehen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: meoled am 12. Februar 2014, 16:11:08
Ich habe bei vielen Flaschen so einen versenkbaren Ausgießer drinnen. Den Link hat mal so ein Werbefuzzi im Forum gepostet, ich habe sie aber trotzdem bestellt, weil ich sowas schon länger gesucht habe. Sie sind ganz in Ordnung, ich habe aber solche, die in manchen Flaschen standardmäßig drinnen sind (zB bei MOzart Dry), lieber. Sollte es wen interessieren, kann ich den Link nochmal raussuchen.

MfG

Edit: falls Link gewünscht, dann bitte PN an mich. Schau hier nicht dauernd rein.

MfG


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Valdr am 16. Februar 2014, 12:12:41
Was kostet eine flasche im weinkarton an versand ins eu ausland?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 16. Februar 2014, 12:36:30
www.dhl.de (http://www.dhl.de)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Drambuster am 16. Februar 2014, 16:05:34
Was kostet eine flasche im weinkarton an versand ins eu ausland?
Den Companta schon verkauft? Oder war's der Freya?  :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Valdr am 16. Februar 2014, 21:49:01
Den companta  ;D die freya bleibt bei mir^^


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mutangxes am 17. Februar 2014, 06:22:24
was haste dafür bekommen, wenn man fragen darf?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Valdr am 17. Februar 2014, 11:22:39
112€, hätte mehr sein drüfen aber ist ok.hab ja nur 80,50€ bezahlt


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Junsas am 17. Februar 2014, 11:27:39
Hmm, für 30€ so ein Aufwand? :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 17. Februar 2014, 11:55:25
31,50  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: meoled am 17. Februar 2014, 12:52:00
Negroni mit Aperol?!

Ich bin mit meinen Mixology Hefterln ein bisschen in Verzug und so lese ich gerade Ausgabe 5/2013. Im Artikel "die Bar ist grün" auf den Seiten 70-72 wird zweimal an unterschiedlicher Stelle ein Negroni mit Aperol gemacht. Was soll denn das?! Habe gerade keinen Aperol zu Hause um das auszuprobieren, aber für mich klingt das fast nach Blasphemie!

Schon jemand ausprobiert?


MfG


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 17. Februar 2014, 14:55:41
Warum Blasphemie? Aperol ist wie Campari ein bittersüßer Likör, nur im Vergleich zu diesem eben milder, leichter, fruchtiger, floraler. Kann mir gut vorstellen, dass die Negroni-Varianten mit Schokolade bzw. Korianer, die in dem Artikel genannt werden, damit besser funktionieren als mit Campari. Und praktischerweise gehören beide Marken ja mittlerweile zum selben Konzern, man muss also beim "fremdmixen" nicht mal ein schlechtes Gewissen haben ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: meoled am 17. Februar 2014, 15:25:16
Ich weiß nicht. Für mich ist Aperol irgendwie die charakterlose Kopie von Campari. Da sind für mich schon Welten dazwischen. Aber wenn ich mal wieder einen Aperol zu Hause habe, werde ich es wohl mal ausprobieren. Und wer weiß - vielleicht schmeckt es mir ja sogar :)

MfG


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Valdr am 18. Februar 2014, 00:14:31
für mich ist aperol trinkbarer campari ^^


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Partyboy am 18. Februar 2014, 16:52:50
Zumindest ist Aperol deutlich gefälliger. Ist halt Geschmackssache.

...der eine trinkt weiche Bourbon und der andere halt dreckigen Scotch... ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: dadid123 am 18. Februar 2014, 21:32:40
Negroni mit Aperol?!

Ich bin mit meinen Mixology Hefterln ein bisschen in Verzug und so lese ich gerade Ausgabe 5/2013. Im Artikel "die Bar ist grün" auf den Seiten 70-72 wird zweimal an unterschiedlicher Stelle ein Negroni mit Aperol gemacht. Was soll denn das?! Habe gerade keinen Aperol zu Hause um das auszuprobieren, aber für mich klingt das fast nach Blasphemie!

Schon jemand ausprobiert?


MfG

Die Idee eine Negroni Variante mit Aperol und einem Spritzer Orangenblütenwasser zu mixen hatte schon mal jemand und hat den Cocktail dann fairerweise "Contessa Negroni" genannt (Goncalo de Sousa Monteiro in Berlin). Nix für meinen Geschmack, zu ausdruckslos. Dann lieber einen Lucien Gaudin (3 Gin, 1,5 Cointreau, 1,5 Campari, 1,5 trockener Vermouth  ;)

Bei der ersten Negroni- Variante in der Mixology 5/2013 stört mich der Spritzer Schokoladenbitter, bei der Koriander Variante der Koriander und bei beiden die Zubereitungsart: wie bitte "seilt" man einen Cocktail ab?  ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 19. Februar 2014, 09:51:12
Bei der ersten Negroni- Variante in der Mixology 5/2013 stört mich der Spritzer Schokoladenbitter, bei der Koriander Variante der Koriander und bei beiden die Zubereitungsart: wie bitte "seilt" man einen Cocktail ab?  ;)

Ich schätze mal damit ist das "werfen" oder auch "rollen" gemeint. Zutaten in einen Becher des Cocktailshakers und dann von einen in den anderen Becher füllen. Wenn man dabei einen Shaker nach oben zieht könnte man es als "abseilen" bezeichnen. Ist quasi ein Zwischending zwischen Shaken und Rühren. Meiner Meinung nach nicht unbedingt notwendig, ein gerührter Negroni schmeckt mir auch. :P


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: dadid123 am 19. Februar 2014, 18:14:21
Bei der ersten Negroni- Variante in der Mixology 5/2013 stört mich der Spritzer Schokoladenbitter, bei der Koriander Variante der Koriander und bei beiden die Zubereitungsart: wie bitte "seilt" man einen Cocktail ab?  ;)

Ich schätze mal damit ist das "werfen" oder auch "rollen" gemeint. Zutaten in einen Becher des Cocktailshakers und dann von einen in den anderen Becher füllen. Wenn man dabei einen Shaker nach oben zieht könnte man es als "abseilen" bezeichnen. Ist quasi ein Zwischending zwischen Shaken und Rühren. Meiner Meinung nach nicht unbedingt notwendig, ein gerührter Negroni schmeckt mir auch. :P

"werfen" und "rollen" kenne ich auch, aber bei abseilen dachte ich eher an einen Schreibfehler, vermutlich war abseihen gemeint (was bei der Verwendung von frischem Koriander beispielsweise auch Sinn macht)?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: meoled am 20. Februar 2014, 13:31:20
Ich ging auch von einem Rechtschreibfehler aus.

MfG


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: derechteLukas am 28. Februar 2014, 17:11:57
Schönen guten Tag,

ich will morgen den Cocktail No. 4 mixen.
Im Rezept werden ja grüne Kardamonkapseln verlangt. Ich habe auch noch welche von Weihnachten 2012. Die sind also etwas mehr als ein Jahr alt und werden im Einmachglas aufbewahrt.
Nun habe ich mal geschaut und bemerkt, dass die Schale sehr hart ist. Ist bin mir jetzt unsicher, ob das bei den Kapseln normal ist, oder ob die Schale eigentlich weich sein müsste. (Ich meine sie war weich, als ich die Packung aufgemach habe.)

Könntet ihr mal in eure Küchenschränke schauen, ob da eine neue Packung Kardamonapseln steht und fühlen wie die Schale sich anfässt?   :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Drambuster am 28. Februar 2014, 19:06:59
Da die ätherische Öle sich in den Samen innerhalb der Kapsel befinden, dient diese nur als Verpackung. Ob die Schale hart oder weich ist, ist daher relativ egal (solange nichts schimmelt). Weihnachten 2012 ist nicht mehr topfrisch, aber noch völlig in Ordnung. Im Zweifel nimm eine Kapsel mehr.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Valdr am 03. M?rz 2014, 11:21:46
kennt jmd bathtub gin (professor cornelius) bzw. taugt der was??


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: derechteLukas am 03. M?rz 2014, 16:18:19
Da die ätherische Öle sich in den Samen innerhalb der Kapsel befinden, dient diese nur als Verpackung. Ob die Schale hart oder weich ist, ist daher relativ egal (solange nichts schimmelt). Weihnachten 2012 ist nicht mehr topfrisch, aber noch völlig in Ordnung. Im Zweifel nimm eine Kapsel mehr.

Dankeschön! Habe deinen Rat befolgt und es ging noch sehr gut!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Marler am 11. M?rz 2014, 10:03:36
Ich bin auf der Suche nach Gläsern, von denen ich selbst nicht mehr ganz genau weiß, wo ich sie gesehen habe. ;)

Es gibt doch diese Shotgläser, die aussehen, als wären sie riesig groß. In Wahrheit sind sie aber so geschliffen, dass sie einfach nur massiv wirken (gerade wenn gefrostet) und nur ein recht geringes Volumen aufweisen. Ich meine, dass ich diese schon in Bars gesehen habe und (bin mir aber recht unsicher), dass diese jemand 2013 im Loft dabei hatte. Und das wir sogar noch drüber geredet haben, wie die Gläser heißen. Kann aber auch Einbildung sein. Oder es war schon spät. Oder es war Alkohol im Spiel. Zu viel Alkohol. :D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 12. M?rz 2014, 13:15:35
Ich habe eine kurze Frage.
Ein Kollege hat Geburtstag und als Geschenk soll es ein Whisky werden.
Er hat bisher quasi Null Erfahrung mit Whisky(JimBeam etc..), ich weiß aber, dass er gerne mal einen guten, rauchigen Whisky trinken wollte.
Was wäre denn von diesen Whiskys der geeignetste dafür:
- Chivas Regal 12y
- Dimple 15 Years
- Glenmorangie Original 10y
- Oban 14y
- Talisker 10y
- ArdBeg 10y
- Caol Ila 12y
- Laphroaig 10y
- Glenkinchie 12y
- Glenfiddich 12y
- Glenfiddich 18y
- Glenlivet 12y

Es kann sein, dass einer in der Liste ist, der nicht mehr verfügbar ist, vielleicht gibt es ja 2 davon, die ihr empfehlen könntet.
Vielleicht schaffe ich es noch zu einem Händler mit größerer Auswahl. Falls ihr 1,2 Whiskys habt, die sehr gut sind(Preis 30-50€ ca. ), könnt ihr die vielleicht auch nennen, dann schaue ich was machbar ist.
Aber bitte bedenkt, dass er noch quasi 0 Erfahrung hat und so ein extrem rauchiger am Anfang vielleicht gar nicht gut ankommt. (Ich habe damit leider auch keine Erfahrung..)

Würde mich über 1,2,3 Antworten freuen,
Christian

€dt: Ich schaffe es gleich noch zu einem größerem Spirituosenladen.
Falls ihr Empfehlungen hättet, die ich nicht aufgelistet habe(Das ist ja eig. nur Standart-Supermarkt Sortiment), nehme ich gerne :)

€dit2_ Meine Frage hat sich erledigt.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freedom33333 am 21. M?rz 2014, 19:12:55
1) Welcher Saint James war nochmal der der für den Mai Tai nach diesem einen recht verbreiteten Rezept empfohlen wurde?
Saint James Royal Ambre?
Saint James Imperial Blanc?

2) Hat noch irgendjemand irgendwelche Rezepte mit Muskatsirup?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 21. M?rz 2014, 22:19:43
Saint James Royal Ambre


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 22. M?rz 2014, 21:52:14
Kennt jemand Amaro Maria al Monte und kann ihn qualitativ einordnen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: NiFu93 am 22. M?rz 2014, 23:19:57
Kurze Frage: Wie kriegt man Eis in einer Größe zwischen Crushed Ice und Eiswürfeln hin? Gibt es neben der Mit-Hammer-Draufhau-Methode noch andere Möglichkeiten?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Drambuster am 23. M?rz 2014, 00:50:28
Kurze Frage: Wie kriegt man Eis in einer Größe zwischen Crushed Ice und Eiswürfeln hin? Gibt es neben der Mit-Hammer-Draufhau-Methode noch andere Möglichkeiten?

Pely Crushed-Ice-Beutel (http://www.mytime.de/Haushalt/Folien_und_Beutel/Beutel/Eiswuerfelbeutel/Pely_Fresh_Crushed_Ice_Beutel_4510060495.html) Macht so 1x0,5cm große Würfelchen, größer als Crushed Ice, aber noch kein Eiswürfel. Gibt's bei Rewe, Rossman etc.

Lékué hat noch das hier http://www.lekue.de/de/crush-0250900, fand ich aber unpraktisch.

Eine letzte Option für zur Herstellung der paßgenauen Eiswürfelzwischengrößen ist die: Perfekter Würfel (http://www.conrad.de/ce/de/product/840390/AVIT-Laubsaege-360-verstellbar-mit-3-Saegeblaettern-fuer-Holz-und-2-Saegeblaettern-fuer-Metall-AV09030)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: NiFu93 am 23. M?rz 2014, 01:19:35
Ich bin eben zufällig durch ein Video auf eine weitere Methode aufmerksam geworden, die ich gleich ausprobiert habe und mich überzeugt hat. Einfach einen Eiswürfel in die Hand nehmen und ihm mit einem Barlöffel einen festen Schlag verpassen. Hat im Selbstversuch eben erstaunlich gut funktioniert. Trotzdem danke für die Antwort!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: SipSailor am 24. M?rz 2014, 23:25:33
1x0,5cm große Würfelchen

Interessante Geometrie...  ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 29. M?rz 2014, 12:55:05
Ich habe von einem Kollegen ein paar Flaschen bekommen, welche ziemlich alt sind.
Das wäre einmal dieser Chivas Regal:
Vorderseite: http://img22.myimg.de/ChivasRegal1ca172.jpg
Rückseite: http://img22.myimg.de/ChivasRegal26ba8f.jpg

Einmal dieser Metaxa:
Vorderseite: http://img22.myimg.de/Metaxa12f0ef.jpg
Rückseite: leer

Zudem noch:
- Butzelmann Kräuterlikör im Steinkrug
- Jan Wellem altbergischer Kornbrand

-Die letzten beiden sind deutsche Brände, zwar auch älter aber denke nichts wirklich besonderes.
-Die Metaxa-Flasche habe ich in einigen Shops gefunden, wo sie so 70€ gekostet hat. Jedoch ist in meiner Flasche Schimmel oder so ein zeug drin, wird dadurch gänzlich uninteressant oder wäre er für Sammler dennoch etwas?
-Zum Chivas Regal habe ich eigentlich nichts finden können. Auf der Rückseite steht 2000 Hamburg II, heißt das, er ist von 2000?

Weiß da vielleicht jemand genaueres zum Alter, und wie viel die Flaschen vielleicht wert sind(wenn überhaupt etwas)?

Vielen Dank schonmal,
Christian

€dit:
Konnte nun zumindest zum Chivas herausfinden, dass er wohl nicht so viel wert ist. Habe doch ein paar Suchergebnisse bekommen. Ist er denn(wenn ich mit dem richtig liege), noch trinkbar? Sollte er ja eigentlich,oder?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 29. M?rz 2014, 17:33:15
Ich suche als Geschenk für einen Single-Malt-Trinker zwei schöne klassische Whisky-Gläser. Hommage Comète von Schott Zwiesel finde ich bis jetzt ganz gut - da dann die kleinere Version mit 284 ml. Hat noch jemand andere Empfehlungen in dieser Richtung? Es sollte allerdings nicht viel teurer werden ...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Puro am 29. M?rz 2014, 22:24:19
Ich finde das sind sehr schöne Gläser aber eigentlich keine geeigneten Single Malt Gläser.

Für einen Single Malt Liebhaber würde ich mich lieber nach einer Tulpe umsehen.

Grüße Puro


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 30. M?rz 2014, 11:07:54
Ich weiß. Ich hab nur keine wirklich schönen bzw. speziellen Nosinggläser gefunden. Wahrscheinlich hat er auch schon welche ...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Puro am 30. M?rz 2014, 17:54:21
Ja leider sind mir auch keine wirklich speziellen Nosing Gläser bekannt, die sind letztlich doch alle sehr ähnlich...
Das einzige was zumindest ein wenig eigenständig ist, ist das Glencairns Glas ohne Stiel, mit einem stabilen Fuß:
http://www.schottischerwhisky.com/glencairn-glas-deckel.html#customer-reviews

Kann aber natürlich gut sein, dass er das Glas schon hat, da es bei Whisky Trinkern eigentlich recht verbreitet ist.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: NiFu93 am 30. M?rz 2014, 23:55:44
60€ für den Tanqueray Malacca - kaufen oder nicht kaufen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 31. M?rz 2014, 20:23:29
Ein gutes Produkt für einen saftigen Preis. Die flasche ist auf 100.000 Stück limitiert. Da es ihn noch gibt ohne dramatisch im Preis  gestiegen zu sein (48 Euro in der Weinquelle war das günstigste mir bekannte), scheint noch ein bisschen was vorhanden zu sein.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mangomix am 31. M?rz 2014, 20:32:14
Hätte ich Aktien von Diageo (http://www.diageo.com/en-row/investor/shareprice/Pages/default.aspx), würd ich vielleicht zuschlagen. Mit dem "Genuss-Wert" des Produktes haben Gins jenseits 50 € Literpreis m. E. ebensowenig zu tun wie mit den Herstellkosten.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: dadid123 am 31. M?rz 2014, 20:42:07
60€ für den Tanqueray Malacca - kaufen oder nicht kaufen?

wenn du ihn trinken möchtest nicht kaufen


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: NiFu93 am 31. M?rz 2014, 20:53:21
Okay dann hat sich das wohl erledigt. Bevor ich ihn mir zum Angucken ins Regal stelle investiere ich das Geld lieber anderweitig in meinen Barstock.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 31. M?rz 2014, 21:05:37
Es ist ein Liter. Sipsmith kostet auch 50 Euro pro Liter und den würd ich jederzeit wieder kaufen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 31. M?rz 2014, 21:43:28
Wenn man sich die derzeitigen Preise der Gins in den 0,5er Flaschen so anschaut relativiert sich der Preis des Malaccas.
Ich finde ihn super, auch zum trinken, auch zu dem Preis.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: NiFu93 am 31. M?rz 2014, 22:54:14
Mensch, ihr macht es mir echt nicht leicht.  :-\


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 01. April 2014, 07:50:00
...zumal der offizielle VK in der Weinquelle zB bei (ungefähr, bin nicht mehr ganz sicher) 34 € / Liter lag. Überhaupt nicht überzogen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Puro am 09. April 2014, 10:20:53
Mich würde der Malacca auch interessieren, wenn dann allerdings wenn dann nur zum trinken und nicht zum sammeln.
Allerdings stelle ich mir die Frage, wofür er am besten einzusetzen ist. Ersetzt ihr ihn einfach bei Rezepten mit klassischen Gin, um diese aufzupeppen? Da er ja angeblich kaum mehr Wacholdernoten hat, stelle ich mir das schwierig vor.

Reizen würde er mich schon, auf der anderen Seite bekomme ich zu dem Preis auch 2 Flaschen guten klassischen Gin...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 09. April 2014, 10:26:14
Der Malacca ist sehr dezent. ME geprägt von einer Trauben- und Pflaumenfrucht. Macht sich gut in Gimlet und Martini, geht sonst aber schnell unter.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Puro am 09. April 2014, 10:39:37
Danke für deine Antwort, das wären ja schon mal zwei leckere Einsatzzwecke. Wie siehts denn mit Gin Tonic aus? Passt das auch gut oder eher nicht?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 09. April 2014, 10:57:17
Ich finde nicht.... Geht mE total unter.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: KingPink am 09. April 2014, 11:31:06
Ich finde nicht.... Geht mE total unter.

Zu viel Tonic.  ;) >:D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 09. April 2014, 15:41:28
Danke für deine Antwort, das wären ja schon mal zwei leckere Einsatzzwecke. Wie siehts denn mit Gin Tonic aus? Passt das auch gut oder eher nicht?

Passt super, auch wenn er sich nicht 100% durchsetzt.
Kein Fentimans nehmen!
Eher Fever Tree, Goldberg, Thomas Henry, Gents oder Schweppes.
Und n ordentliches Mischungsverhältnis 1:3 - 1:2 - 1:1?  ::) :P

Apropos Malacca, wenn jemand probieren möchte, ich bringe 2 Flaschen Pfingsten zum treffen mit.
Eine zum trinken und eine gebe ich für 50€ ab.
Jemand interesse?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 10. April 2014, 17:20:33
Wir haben auch noch 5 in der Bar...schlechtester Marketingreinfallkauf aller Zeiten...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 10. April 2014, 20:20:05
:D Bei uns geht schon mal der normale Tanqueray aus, aber zum Glück haben wir ne Kiste Malacca da...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: AlsterMichelOlli am 10. April 2014, 21:34:33
Schon mal jemand den Saar Dry Gin probiert?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: dadid123 am 10. April 2014, 21:51:17
:D Bei uns geht schon mal der normale Tanqueray aus, aber zum Glück haben wir ne Kiste Malacca da...

leider nur ein minderwertiger Ersatz, geschmacklich bewertet  >:(


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 11. April 2014, 18:46:55
Schon mal jemand den Saar Dry Gin probiert?

Jupps, an einem Abend zwischen vielen anderen. Mich hat er für den Preis nicht vom Hocker gefegt.... zumindest noch nicht. Es gab aber auch einige in unserer Runde die da total drauf abgefahren sind.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 12. April 2014, 13:44:47
... Saar Dry Gin ..?

Von denen gibt es auch zwei neue Bitters, die ganz interessant klingen:

Ferdinand‘s Sweet Symphony Winerose Lavender Bitters (http://www.barfish.de/ferdinand-sweet-symphony-winerose-lavender-bitters.html)
Ferdinand‘s Sweet Symphony Riesling Quince Bitters (http://www.barfish.de/ferdinand-sweet-symphony-riesling-quince-bitters.html)

Brauchen tut man die höchstwahrscheinlich nicht ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 13. April 2014, 00:52:50
Was wir tun ist Luxus, wir brauchen das alles nicht ;)
Die Frage ist viel mehr: Funktioniert es? Macht es Spaß?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 15. April 2014, 09:27:38
Hat jemand schon Crème de Cacao a la Vanille (http://www.lion-spirits.de/creme/674/creme-de-cacao-a-la-vanille) von Tempus Fugit probiert? Wie stark kommt die Vanille durch und kann man sie wie normale Crème de Cacao einsetzen oder ist es schon ein anderes Produkt? Meine Flasche Cartron neigt sich gerade dem Ende entgegen ...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: NiFu93 am 16. April 2014, 10:07:46
Ich bin kürzlich bei Youtube auf einen Cocktail gestoßen, für den man selbst Sahne herstellen musste. Meint ihr, die Investition in ein Sahnesiphon (ca 50,-) lohnt sich? Gibt es eine ordentliche Bandbreite an Cocktails, bei denen er zum Einsatz käme? Wäre mal interessant zu wissen, ob der ein oder andere von euch damit (regelmäßig) arbeitet und wie eure Erfahrungen sind.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: lupullus am 16. April 2014, 10:25:38
Ich bin kürzlich bei Youtube auf einen Cocktail gestoßen, für den man selbst Sahne herstellen musste. Meint ihr, die Investition in ein Sahnesiphon (ca 50,-) lohnt nich? Gibt es eine ordentliche Bandbreite an Cocktails, bei denen er zum Einsatz käme? Wäre mal interessant zu wissen, ob der ein oder andere von euch damit (regelmäßig) arbeitet und wie eure Erfahrungen sind.

Du brauchst vermutlich eine Kuh in der Hausbar um Sahne selbst herzustellen.  ;)

Wenn ich mal für einen Cocktail ein bisschen Sahne schlagen muss, nehme ich die Spirale vom Strainer, tue sie samt Sahne in den Shaker und mache einen Dry-Shake (ohne Eis). Wenn man das ausreichend lange und kräftig macht, bekommt man ein ganz passables Ergebnis.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Stevee am 16. April 2014, 10:34:57
Wenn Du es noch länger machst bekommst Du Butter. -> Ramos Gin Butter Fizz ist nicht soo lecker.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 16. April 2014, 10:48:38
Ich bin kürzlich bei Youtube auf einen Cocktail gestoßen, für den man selbst Sahne herstellen musste. Meint ihr, die Investition in ein Sahnesiphon (ca 50,-) lohnt sich? Gibt es eine ordentliche Bandbreite an Cocktails, bei denen er zum Einsatz käme? Wäre mal interessant zu wissen, ob der ein oder andere von euch damit (regelmäßig) arbeitet und wie eure Erfahrungen sind.

Ich habe zum Glück einen alten von meiner Oma gefunden der Super funktioniert! Neben Sahne selbst machen verwende ich ihn hauptsächlich für Espumas. Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich total auf Drinks mit Espuma stehe. Also lohnt sich die Anschaffung meiner Meinung nach schon.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 16. April 2014, 11:25:46
Kann mir jemand einen guten und preisgünstigen Sekt oder Champagner für klassische Champagner-Cocktails empfehlen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Milchplus am 16. April 2014, 11:30:38
Verwende ich gerne:
https://www.weinquelle.com/artikel/Bouvet_Cremant_de_Loire_Blanc_Brut_5295.html (https://www.weinquelle.com/artikel/Bouvet_Cremant_de_Loire_Blanc_Brut_5295.html)

Aber von den Schaumwein-Experten kommt da sicher noch mehr an Empfehlungen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 16. April 2014, 11:34:59
Super. Den hatte ich bei Weinquelle schon in den Einkaufskorb gelegt … war dann aber doch etwa unsicher.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Milchplus am 16. April 2014, 11:44:15
Auf jeden Fall kein Fehlkauf. Vermixbarkeit und PLV stimmen. Und Schaumwein ist ja sowieso schnell verbraucht, sodass sich beim nächsten Einkauf wieder etwas Neues ausprobieren lässt...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: AlsterMichelOlli am 18. April 2014, 10:12:03
... Saar Dry Gin ..?

Von denen gibt es auch zwei neue Bitters, die ganz interessant klingen:

Ferdinand‘s Sweet Symphony Winerose Lavender Bitters (http://www.barfish.de/ferdinand-sweet-symphony-winerose-lavender-bitters.html)
Ferdinand‘s Sweet Symphony Riesling Quince Bitters (http://www.barfish.de/ferdinand-sweet-symphony-riesling-quince-bitters.html)

Brauchen tut man die höchstwahrscheinlich nicht ;)

mmmhhhhh, Riesling-Bitters  ::)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freedom33333 am 18. April 2014, 11:42:32
Eigentlich wollte ich mit vor meinem 25. Geburtstag unbedingt den Coruba 25 yo kaufen, einfach um einen Rum zu haben, der älter ist als ich ;).

Leider wird das wohl finanziell bis dahin nichts mehr werden. Gibt es denn noch weitere sehr gute Rums die oberhalb dieser 25 Jahre liegen und dennoch den Preisrahmen nicht völlig sprengen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 18. April 2014, 21:46:04
Kurz noch mal zum Thema Schaumwein - günstig aber gut: Habe gerade mit meiner Frau eine Flasche Cocchi spumante geleert. Der ist echt lecker...allerdings noch einen kleinen tick teurer als der Cremant.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: kobo am 22. April 2014, 17:58:41
Kann jemand was zum Elijah Craig Barrel Proof Batch mit 66.2% sagen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: NiFu93 am 22. April 2014, 19:00:15
Hat jemand einen Tipp, wo man eine solche Cocktailschale mit Verzierungen kaufen kann?

https://www.youtube.com/watch?v=sTnmlYnZJW8


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 22. April 2014, 19:30:56
apssupply.com?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 01. Mai 2014, 22:07:12
Was ist denn von den Luxardo Cocktailkirschen (http://shop.perola.eu/mixzutaten_670-luxardo-maraschino-cherries.html) zu halten? Brauchbar?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 02. Mai 2014, 03:51:04
Was ist denn von den Luxardo Cocktailkirschen (http://shop.perola.eu/mixzutaten_670-luxardo-maraschino-cherries.html) zu halten? Brauchbar?
Wenn Du die Griottines kennst, wirst Du massiv enttäuscht sein.
Kommt man an letztere nicht ran (was Dank des C&D-Forums ja nicht der Fall ist ;) ), sind die Luxardo Kirschen eine Alternative.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freedom33333 am 02. Mai 2014, 07:25:09
Für welche Cocktails benutzt ihr denn Cocktailkirschen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 02. Mai 2014, 07:53:27
Ich kenne die Griottines nicht, käme aber problemlos dran.
Habe erst zu Jahresbeginn in einem französischen Supermarkt davor gestanden, sie aber ob des hohen Preises stehen lassen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 02. Mai 2014, 09:09:32
Ich kenne die Griottines nicht, käme aber problemlos dran.
Habe erst zu Jahresbeginn in einem französischen Supermarkt davor gestanden, sie aber ob des hohen Preises stehen lassen.
In D kostet das 500ml-Schmuckglas ca. 16,50. Das 1-Liter-PET-Glas ironischer Weise 22,00.
So als Maßstab. Und das sind sie m.E. auch wert...


Für welche Cocktails benutzt ihr denn Cocktailkirschen?
Manhattan und Artverwandte oder auch der Professor Langnickel fallen mir spontan ein..


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 02. Mai 2014, 09:12:17
Alles ohne Säure und mit süßem Wermut!  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 02. Mai 2014, 09:32:23
Was ist eigentlich von den Fabri Amarenakirschen zu halten? Ich hatte mal ein Glas von den Lidl Amarenakirschen und die waren ganz ok, besonders für den Preis.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 02. Mai 2014, 09:33:59
In D kostet das 500ml-Schmuckglas ca. 16,50.

Wenn ich mich recht erinnere, waren die in Frankreich nicht viel günstiger.
Wieviel Kirschen sind denn so ungefähr in einem 500 ml-Glas enthalten?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 02. Mai 2014, 12:33:35
Das Abtropfgewicht liegt mWn zwischen 220 und 250 Gramm.
Ich schau die Tage zu Hause noch mal genau nach und editiere dieses Posting dann...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 02. Mai 2014, 14:14:40
Das Abtropfgewicht liegt mWn zwischen 220 und 250 Gramm.

Genau, man findet sowohl die eine als auch die andere Angabe online.

Ich schau die Tage zu Hause noch mal genau nach und editiere dieses Posting dann...

Ich danke Dir.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Why is the Rum gone? am 02. Mai 2014, 16:11:49
Was haltet ihr denn davon Maraschino-Kirschen selbst einzulegen?

Ich habe mir letztens bei Ikea ein Einmachglas besorgt (neben 2 Bügelflaschen, mal sehen was da reinkommt - Tonic Sirup? Lime Cordial brauche ich eigentlich nicht noch und Ginger Beer in der Glasflasche könnte gefährlich werden  ;D ) und dachte mir, dass ich es - sobald es frische gibt - mit entsteinten Kirschen fülle und Luxardo Maraschino aufgieße.

Maraschino geht zwar konstant etwas weg, aber nie in großen Mengen, weshalb die Flasche ewig halten wird und ich dachte mir das könnte eine sinnvolle Verwendung sein, wenn ihr mir nicht davon abratet.

MfG, Why is the Rum gone?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: lupullus am 02. Mai 2014, 18:24:31
Was haltet ihr denn davon Maraschino-Kirschen selbst einzulegen?

Ließ dir zu dem Thema mal folgenden Thread (http://www.cocktaildreams.de/smf/index.php?topic=6330.msg114415#msg114415) durch. Damit habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: NiFu93 am 02. Mai 2014, 22:00:26
Hat jemand spontan ein Rezept mit Kumquats für mich? Abgesehen mal vom Bombay Crushed.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 03. Mai 2014, 13:24:33
Hat jemand spontan ein Rezept mit Kumquats für mich? Abgesehen mal vom Bombay Crushed.

Nein leider nicht. Alles was ich bislang mit Kumquats ausprobiert habe hat mich nicht vom Hocker gerissen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 03. Mai 2014, 13:25:51
Wir hatten doch theoretisch mal einen "Mandel-Butter-Rum"-Thread, oder? Finde ihn nicht... naja...

Ich habe gerade aus dem Winter noch eine große Menge an gemahlenen Mandeln übrig. Kann ich die wohl auch für Mandel-Butter-Rum nehmen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freedom33333 am 03. Mai 2014, 14:35:09
Bin mir nicht sicher obs dafür nen eigenen Thread gab, hier gibts aber einige Informationen dazu, da hatte ich meie damals jedenfalls her:
http://www.cocktaildreams.de/smf/index.php?topic=5650.11180;wap2

Um gleich eine Frage anzuschließen:
Welche Rums / Whiskeys habt ihr damit schon ausprobiert?
ich hatte damals leider soweit ich mich erinnere 30-40 % Verlust an Spirituose die quasi im Fett / beim Filtrieren drauf gegangen ist.
D.h. auf den Kaufpreis kommen neben dem ganzen Aufwand nochmal 30-40% Preis drauf.
Da will man natürlich keinen 30€ Rum für verwenden...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 03. Mai 2014, 15:21:36
Besten Dank.

Ich habe es bislang mit El Dorado 12 gemacht. Bourbon noch nie probiert.

Allerdings hatte ich eigentlich kein Problem von großen Verlusten, denn so wie ich mich erinnere hatte ich das Ganze einfach bei -20°C gefrieren lassen und dann durch ein einfaches Sieb.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Puro am 05. Mai 2014, 19:37:54
Hat jemand spontan ein Rezept mit Kumquats für mich? Abgesehen mal vom Bombay Crushed.

6cl Gin
3 Kumquats halbiert
1/2 Limette geachtelt
1/4 Zitrone
1cl Zuckersirup
1cl Lime Juice

Muddeln und auf Eis shaken, doppelt in ein Lomgdrink Glas abseihen und mit Sprite auffüllen. Gibt einen leckeren leichten Sommerdrink.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 05. Mai 2014, 19:51:12
http://www.saveur.com/article/Recipes/Kumquat-Rose-Cocktail


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Kradmalso am 07. Mai 2014, 22:10:37
Hi,

Kurze Frage

Habe mir einen Parisian/French Shaker (Zwiesel Basic Bar/Schuhmanns Edition) gekauft, weil ich die so stylisch finde.

Bis jetzt habe ich aber noch keine ideale Variante gefunden, diesen nach dem Shaken zu öffnen, beim Boston ist's ja einfach.

Bin für Tipps dankbar

lg


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: BloodBrother am 09. Mai 2014, 17:38:17
@ Kradmalso: Ist ne gute Frage, krieg meinen auch manchmal nicht ohne weiteres wieder auf. Prinzipiell muss man diese Art Shaker aber nicht so doll zu machen wie einen boston shaker. Versuch mal die beiden Teile zusammen zu setzten und direkt zu shaken, ohne nochmal auf die eine Seite drauf zu schlagen. Halt aber bitte beim shaken beide Teile fest  ;)
Aufgrund der großen Kontaktfläche ist die Dichtfunktion dann normalerweise schon ausreichend.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: BloodBrother am 09. Mai 2014, 17:52:23
Ich hab auch noch ne kurze Frage und hoffe einfach mal, dass sich hier auch ein paar Weinkenner rumtreiben.

Und zwar soll es am Wochenend ein kleines Einsteiger Weintasting geben und ich habe Wein aus 8 verschiedenen Rebsorten besorgt. Ich bin mir allerdings unsicher über die Intensitäten der einzelnen Weine und weiß daher nicht, in welcher Reihenfolge man tasten sollte. Weißwein vor Rotwein ist klar  ;)

Hier die Weine:

Weiß:
Blue Ocean Chardonnay Südafrika
Dr. Koehler Grauburgunder Deutschland
THE NED Sauvignon Blanc Neuseeland
Schloss Schönborn Riesling Deutschland

Rot:
Les Jamelles Merlot Frankreich
Sasbacher Rote Halde Spätburgunder Deutschland
Los Vascos Cuvee Especial Cabernet Sauvignon Chile
Peter Lehmann Shiraz Australien

Hat irgendwer nen Vorschlag zur Reihenfolge?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Drambuster am 09. Mai 2014, 18:17:08
Riesling > Sauvignon Blanc > Grauburgunder > Chardonnay

Spätburgunder > Merlot > Cabernet > Shiraz

Musst Dich aber nicht sklavisch dran halten, kann mir z. B. vorstellen, dass der neuseeländische Sauvignon kräftig genug ist um auch später dran zu kommen.

Acht Weine, strammes Programm, Wasser, Weißbrot und ein paar Häppchen nicht vergessen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Kradmalso am 09. Mai 2014, 22:20:01
@ Kradmalso: Ist ne gute Frage, krieg meinen auch manchmal nicht ohne weiteres wieder auf. Prinzipiell muss man diese Art Shaker aber nicht so doll zu machen wie einen boston shaker. Versuch mal die beiden Teile zusammen zu setzten und direkt zu shaken, ohne nochmal auf die eine Seite drauf zu schlagen. Halt aber bitte beim shaken beide Teile fest  ;)
Aufgrund der großen Kontaktfläche ist die Dichtfunktion dann normalerweise schon ausreichend.

Vielen Dank für die Tipps. Werd ich beim nächsten Male direkt versuchen.

Danke!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: NiFu93 am 09. Mai 2014, 23:24:25
Passt dieses Libbey Glas (http://www.barstuff.de/libbey-mixing-glas-474-ml-klar.html?___store=deutsch ) ganz gut zum CM Hampton (http://www.barstuff.de/boston-shaker/boston-shaker-carl-mertens-hampton.html )?

Und welches Baarsieb passt dazu? 20,-€ für das von CM möchte ich eher ungern investieren. (http://www.barstuff.de/barsiebe-strainer/ )

Und ganz wichtig: Wie fügt man hier Links ein?  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 10. Mai 2014, 02:57:04
Ja, Glas und Shaker passen gut zusammen!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: BloodBrother am 10. Mai 2014, 10:30:17
Riesling > Sauvignon Blanc > Grauburgunder > Chardonnay

Spätburgunder > Merlot > Cabernet > Shiraz

Musst Dich aber nicht sklavisch dran halten, kann mir z. B. vorstellen, dass der neuseeländische Sauvignon kräftig genug ist um auch später dran zu kommen.

Acht Weine, strammes Programm, Wasser, Weißbrot und ein paar Häppchen nicht vergessen.

Danke, wird so gemacht!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 10. Mai 2014, 14:05:43
Und welches Baarsieb passt dazu? 20,-€ für das von CM möchte ich eher ungern investieren. (http://www.barstuff.de/barsiebe-strainer/ )

Ich finde das Barsieb von Mertens sehr schön und gut verarbeitet und würde es mir sofort wieder kaufen ...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Kradmalso am 10. Mai 2014, 15:08:43
Und welches Baarsieb passt dazu? 20,-€ für das von CM möchte ich eher ungern investieren. (http://www.barstuff.de/barsiebe-strainer/ )

Ich finde das Barsieb von Mertens sehr schön und gut verarbeitet und würde es mir sofort wieder kaufen ...

Ich habe es auch und kann es uneingeschränkt weiterempfehlen. Finde es ist kein falsches Investment  ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: NiFu93 am 10. Mai 2014, 15:36:15
Ihr treibt mich in die Armut.  :'(
Aber danke.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: NiFu93 am 11. Mai 2014, 18:41:42
Kann mir jemand sagen, wie lange sich frischer Rosmarin hält? Ich hatte mir vor knapp drei Wochen ein paar Zweige aus dem Garten abgeschnitten, seitdem lag er in Frischhaltefolie im Kühlschrank. Kann ich den noch verwenden?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 11. Mai 2014, 19:06:00
Wenn er nicht schimmelt und noch aromatisch ist warum nicht? Zerreib einfach mal ein Blatt zwischen den Fingern, dann wirst du schon sehen ob er noch nach Rosmarin riecht.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Valdr am 13. Mai 2014, 17:30:08
habe ne flasche kilchoman loch gorm 2013 (islay single malt) und sazerac rye abzugeben. beide noch ungeöffnet. jmd interesse?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mojitoo am 17. Mai 2014, 15:11:48
möglicherweise eine wiederholung...aber antwort hat sich wohl noch nicht eingebrannt:

"Tiki Lovers White Rum Jamaika / Trinidad" vs "Plantation 3 Stars Jamaica Barbados Trinidad"

welcher bietet mehr für sein geld (preislich beide bei ca. 15€) ... primärziel daiquiri


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: NiFu93 am 17. Mai 2014, 20:00:49
möglicherweise eine wiederholung...aber antwort hat sich wohl noch nicht eingebrannt:

"Tiki Lovers White Rum Jamaika / Trinidad" vs "Plantation 3 Stars Jamaica Barbados Trinidad"

welcher bietet mehr für sein geld (preislich beide bei ca. 15€) ... primärziel daiquiri

Den Tiki Lovers kenne ich nicht aber den Plantation finde ich grandios, mein persönlicher Favourit im Daiquiri. Für 15,-€ kann man da meiner Meinung nach absolut nichts falsch machen, zumal auch die Flasche ein Hingucker ist.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mr. Nice am 22. Mai 2014, 16:13:27
Hallo,
wer hat schonmal eine Flasche Goslings Family Reserve aufgemacht?
Hat die Flasche einen Steckkorken wie normale Spirits oder einen Sekt/Weinkorken?
LG Mr. Nice


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 22. Mai 2014, 16:32:22
Meine ist noch zu aber die hier sieht nach Steckkorken aus
http://www.cocktaildreams.de/smf/index.php?topic=4517.msg103158#msg103158


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 22. Mai 2014, 18:06:46
Hat einen normalen Stopfen, keinen Weinkorken.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: SipSailor am 23. Mai 2014, 23:00:04
Hi Leute,
wo bekommt man Luxardo Sangue Morlacco?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 23. Mai 2014, 23:07:49
bardealer (http://www.bardealer.de/luxardo-sangue-de-morlacco-kirsch-likoer.html?action=verify_age)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 24. Mai 2014, 18:12:50
Welcher Rum ähnelt Zaya? Kann man ihn ersetzen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mojitoo am 25. Mai 2014, 15:34:18
ich besitze noch garkein jeff berry buch in meiner sammlung...deshalb interessiert mich hier eure meinung:

welches jeff berry buch um auf den geschmack zu kommen?

das neuste  "Beachbum Berry's Potions of the Caribbean"

oder doch ein klassiker...

Beachbum Berry's Sippin' Safari
Beach Bum Berry Remixed
Beach Bum Berry's Grog Log
Beachbum Berry's Intoxica!
Beach Bum Berry's Taboo Table


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 25. Mai 2014, 15:39:00
Nimm einen süßen vanilligen Rum und einen Trinidad Rum und mischen. Der Zaya hat eine stark vanillige Note mit der 'typischen Trinidadfrucht'.

Nimm Remixed, ist ja quasi Intoxica + Grog Log und ein paar neue Sachen in einem.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: T1001 am 25. Mai 2014, 19:12:08
Ich besitze Sippin safari und Remixed.

Hab es bisher nur durch geblättert aber sieht gut aus. Das Taboo Table ist ja eher auf Essen gerichtet. Hat auch Cocktails drinnen eben auch Essen und Dips etc.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hahnes am 28. Mai 2014, 13:39:46
Ich hab morgen ne Cocktailparty und meine Lieferung mit dem Cartavio Silver, Appleton 12 und Velho Berreiro kommt auf Grund von Problemen bei DHL nicht rechtzeitig.

Habt ihr mir ne Empfehlung bezüglich dem Rum und dem Cachaca für folgende Cocktails, die man im Supermarkt bzw. C &C Großmarkt bekommt

Mai Tai
Cuba Libre/ Mojito
Caipi


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 28. Mai 2014, 13:52:50
CanaRio > Pitu
HavanaClub > Bacardi
:'D
Ich weiß nicht wie die Supermärkte bei dir aussehen. Bei uns gibt es z.B. auch Velho Barreiro. Kommst ja immer drauf an wie "eigenständig" die Läden sind oder ob die sich strikt an die Artikel der Rewe Group/Edeka Group/etc halten.. und ich wohne in einer ziemlich kleinen Stadt..


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Cold Buttered Steve am 28. Mai 2014, 15:45:17
Ich hab morgen ne Cocktailparty und meine Lieferung mit dem Cartavio Silver, Appleton 12 und Velho Berreiro kommt auf Grund von Problemen bei DHL nicht rechtzeitig.

Habt ihr mir ne Empfehlung bezüglich dem Rum und dem Cachaca für folgende Cocktails, die man im Supermarkt bzw. C &C Großmarkt bekommt

Mai Tai
Cuba Libre/ Mojito
Caipi

Habt ihr 7 Jahre alten HC? Ansonsten haben wir hier im Supermarkt auch Brugal stehen und im ganz günstigen Rumsegment Old Pascas (den dunklen) für Mai Tai. Cuba Libre und Mojito auf jeden Fall HC3 als Klassiker und beim Caipi wie Raiza schon sagte CanaRio falls vorhanden, wenn jedoch nur Pitu da ist, mach ihn lieber mit nem HC3 bzw. Blanco Anejo, denn mit Pitu schmeckt es einfach nur spritig... (hab hier noch ne Flasche!)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hahnes am 28. Mai 2014, 16:28:18
Wenn ich mich richtig erinnere hats dort den HC3, HC blanco, Brugal Blanco und Appleton White fürn weißen Rum
Cachaca mein ich den Nega Fulo gesehn zu haben.
Brauner Rum: Old Pascas oder Myers Rum


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Cold Buttered Steve am 28. Mai 2014, 17:50:54
Wenn ich mich richtig erinnere hats dort den HC3, HC blanco, Brugal Blanco und Appleton White fürn weißen Rum
Cachaca mein ich den Nega Fulo gesehn zu haben.
Brauner Rum: Old Pascas oder Myers Rum

Also weißer Rum sollte nicht deine Sorge sein! Da kann man ohne schlechtes Gewissen jeden von nehmen. Mit Myers Rum habe ich nicht so die Erfahrungen, doch viele Bars verwenden den. Soll aber wie Bacardi ein Massenprodukt ohne viel Liebe sein, fraglich ob der im Mai Tai jetzt so viel doller ist als der Old Pascas, der ja nunmal schon für ca 8€ zu haben ist.
Nega Fulo ist auf jeden Fall ein guten Cachaca!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: mojitoo am 04. Juni 2014, 20:15:01
"Tiki Lovers White Rum Jamaika / Trinidad" vs "Plantation 3 Stars Jamaica Barbados Trinidad"

welcher bietet mehr für sein geld (preislich beide bei ca. 15€) ... primärziel daiquiri

ich hab jetzt beide im direkten vergleich verkostet (problem ist ein wenig das die plantation 3 Stars schon seit ca. 4-5 Monaten hier steht und nur noch 1/3 gefüllt ist).

im direkten vergleich ist der tiki-lovers aromatischer, fruchtiger aber auch wuchtiger als der plantation. der plantation ist sehr mild und weich....für unerfahrene trinker ist der p3stars sicher die bessere wahl für einen daiquiri. für den erfahrenen rum liebhaber ist der tiki-lovers besser geeignet...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 15. Juni 2014, 19:56:15
Ich hab nun massig Minze im Garten. Wie verfahre ich damit am besten. Immer so viel wie ich brauche ganz unten abschneiden und dann einmal waschen(nicht zu feste)?
Zudem, bis wann sieht die Minze denn grob so gut aus? Ist leider der erste Sommer wo ich die so gut stehen habe. Kann ich die den ganzen Sommer über benutzen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: guennik am 16. Juni 2014, 08:09:23
Ich hab nun massig Minze im Garten. Wie verfahre ich damit am besten. Immer so viel wie ich brauche ganz unten abschneiden und dann einmal waschen(nicht zu feste)?
Zudem, bis wann sieht die Minze denn grob so gut aus? Ist leider der erste Sommer wo ich die so gut stehen habe. Kann ich die den ganzen Sommer über benutzen?
Ich schneide sie nicht ganz unten ab, damit sie sich nach dem Schnitt gut verzweigen kann. Die Minze sollte ohnehin ab und zu zurückgeschnitten werden, damit sie schön buschig wird und keine Blüten bekommt. Wenn sie im Garten eingepflanzt ist solltest du entweder sehr viele Mojitos trinken oder die Minze mit einer Rhizomsperre in ihre Schranken weisen. Das Zeug wuchert irgendwann wie Unkraut ;).
Wie lange deine Minze so schön bleibt hängt auch vom Standort ab. Meine Erfahrung: Wenn die Minze den ganzen Tag in der prallen Sonne steht fühlt sie sich im Juli/August lange nicht mehr so wohl wie noch im Mai/Juni. Die Blätter werden dann immer kümmerlicher. Meine Minze steht im Halbschatten (nur vormittags Sonne) und war letztes Jahr bis in den Herbst hinein schön stattlich.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 16. Juni 2014, 20:08:09
Sie ist nicht die ganze Zeit in der Sonne, bekommt auch genug Schatten ab.
Habe jetzt 4 verschiedene Minzen, alle in so "Kästen" drin, sodass es da erstmal nicht wegwachsen sollte.
Ich mache dann am Wochenende mal ne ordentliche Runde Mojitos, habe ein wenig Besuch da und dann ist sie auch zurückgeschnitten.

Danke für die Antwort :)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Tiki-wise am 22. Juni 2014, 21:09:54
Kennt jemand noch Rezepte mit Marillenbrand außer Mary Collins (http://www.bartender-lab.de/2010/08/mary-collins-drink-des-monats-august.html)?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: NiFu93 am 23. Juni 2014, 22:07:00
Kann man den Champagner im Old Cuban oder French 75 relativ gleichwertig durch normalen Sekt ersetzen? Ich mache mir generell nicht viel aus Schaumweinen und würde nur ungerne über 30 Euro für eine Flasche ausgeben.

Falls ja, welcher Sekt?
Falls nein, welcher preisgünstige Champagner?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: drum-drum am 23. Juni 2014, 22:22:07
Ja klar, alles ist erlaubt was einem schmeckt. Ein solider trockener Sekt/Winzersekt wird hier gute Ergebnisse bringen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 23. Juni 2014, 22:33:34
Kennt jemand noch Rezepte mit Marillenbrand außer Mary Collins (http://www.bartender-lab.de/2010/08/mary-collins-drink-des-monats-august.html)?

Fleur d'ardoise

Kann man den Champagner im Old Cuban oder French 75 relativ gleichwertig durch normalen Sekt ersetzen? Ich mache mir generell nicht viel aus Schaumweinen und würde nur ungerne über 30 Euro für eine Flasche ausgeben.

Falls ja, welcher Sekt?
Falls nein, welcher preisgünstige Champagner?

Der Bouvet Tresor funktioniert in Schaumwein Drinks auch sehr gut.

Falls es doch ein günstiger Champagner sein darf: Forget Brimont Premier Cru Brut


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: crackone am 24. Juni 2014, 16:38:15
Ich würde tendenziell immer eher zu einem guten Schaumwein als einem günstigen Champagner raten.

Bouvet-Ladubay ist einer der Crémant-Klassiker, generell findet man bei den französischen Crémants sehr viel gute Qualität für kleines Geld. Riesling-Sekt geht in vielen Drinks auch, aber doch nicht in allen.
Wichtig ist: flaschenvergoren!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: NiFu93 am 25. Juni 2014, 21:07:37
Vielen Dank, habe mir mal einen Bouvet Tresor besorgt und werde ihn die nächsten Tage mal im Old Cuban ausprobieren. Da stellt sich aber gleich die nächste Frage:

Wie ersetze ich den Bacardi 8 Añjos am besten? Bin bei gelagertem Rum im Moment sehr schwach aufgestellt. Ich hätte El Dorado 12, Appleton 12, Smith&Cross, Gosling's Black Seal und HC7 im Schrank stehen. Zu was greife ich da am besten? Ich tendieren zu einem der ersten beiden.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 25. Juni 2014, 21:08:52
Ich würde Appleton nehmen ...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 27. Juni 2014, 12:44:59
Ich würde Goslings nehmen. Beim Forentreffen fand der Max (Old Cuban Experte) den Drink mit El Dorado 12 nicht besonders gut. ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 27. Juni 2014, 15:54:17
Ich habe in einem kleinen Geschäft bei uns nebst Bols Banane mit 24% den Tia Maria gesehen. Mit 26,5% Alkoholgehalt.
Ziemlich altes Design, hab leider net drauf geachtet, ob n Jahr draufsteht.
Ist der alte mit 26,5% besser als der mit 20%?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: NiFu93 am 02. Juli 2014, 17:10:37
Wie kann ich Honigsirup am besten ersetzen? Zuckersirup? Agavendicksaft? Ich hätte noch flüssigen Sirup da, kriege ich den mit den anderen Zutaten irgendwie vermischt?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Milchplus am 02. Juli 2014, 18:37:35
Wie kann ich Honigsirup am besten ersetzen? Zuckersirup? Agavendicksaft?
Agavendicksaft sollte in den meisten Drinks gut funktionieren. Ist zwar nicht der gleiche Drink damit, aber die Balance sollte passen.


Ich hätte noch flüssigen Sirup da, kriege ich den mit den anderen Zutaten irgendwie vermischt?
Den Teil verstehe ich nicht... Flüssige Zutaten vermischen sich selbstverständlich besser als dickflüssige oder feste.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: NiFu93 am 02. Juli 2014, 18:48:24
War wohl etwas missverständlich ausgedrückt. Ich hatte kürzlich schonmal versucht, Honigsirup durch flüssigen Honig zu ersetzen. Das ist beim Shaken jedoch kläglich gescheitert weil sich die Zutaten im kalten Zustand nicht miteinander vermischt haben. Also klebte der Honig unten am Bostonglas fest während sich der Rest normal vermischt hat. Kann da vielleicht ein Dry Shake Abhilfe schaffen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 02. Juli 2014, 19:14:32
War wohl etwas missverständlich ausgedrückt. Ich hatte kürzlich schonmal versucht, Honigsirup durch flüssigen Honig zu ersetzen. Das ist beim Shaken jedoch kläglich gescheitert weil sich die Zutaten im kalten Zustand nicht miteinander vermischt haben. Also klebte der Honig unten am Bostonglas fest während sich der Rest normal vermischt hat. Kann da vielleicht ein Dry Shake Abhilfe schaffen?

Definitiv


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Milchplus am 02. Juli 2014, 21:13:19
War wohl etwas missverständlich ausgedrückt. Ich hatte kürzlich schonmal versucht, Honigsirup durch flüssigen Honig zu ersetzen. Das ist beim Shaken jedoch kläglich gescheitert weil sich die Zutaten im kalten Zustand nicht miteinander vermischt haben. Also klebte der Honig unten am Bostonglas fest während sich der Rest normal vermischt hat. Kann da vielleicht ein Dry Shake Abhilfe schaffen?

Definitiv

Aber mal abgesehen davon:

Misch einfach Honig 1:1 mit Wasser, dann hast Du Deinen eigenen Honigsirup...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 03. Juli 2014, 07:27:50
Ich gebe Ahornsirup, Honig, Agavensirup usw. immer zuerst in den nassen Shaker und lass es mit den alkoholfreien Zutaten ein wenig stehen. Dann die alkoholischen Zutaten, ordentlich schwenken und erst dann das Eis. Löst sich immer einwandfrei und ich habe keine selbstgemachten Sirupe die schimmeln könnten.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: NiFu93 am 04. Juli 2014, 15:25:40
Kennt jemand ein vielversprechendes Rezept mit Blaubeeren?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 04. Juli 2014, 15:32:29
Grad aus dem Fenster geschaut und mir die gleiche Frage mit (Sauer-)Kirschen gestellt :D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mix it Baby am 04. Juli 2014, 18:00:55
Kennt jemand ein vielversprechendes Rezept mit Blaubeeren?

Schau mal hier: http://www.cocktaildreams.de/smf/index.php?topic=5650.11655
Blueberry Pancake


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: derechteLukas am 05. Juli 2014, 09:39:04
Zitat
Kennt jemand ein vielversprechendes Rezept mit Blaubeeren?
Datum/Zeit: 03. Juli 2014, 07:27:50
Autor: Freshman

Weiß nicht ob vielversprechend, aber die Kombination finde ich spannend:

Blueberry Mojito

    5 cl weißer Rum
    2 BL weißer Rohrzucker
    15 Minzeblätter
    1 Limette
    13 Blaubeeren
    5 cl Soda
Den Mojito normal im Glas "bauen" und die Blaubeeren im Shaker muddeln und dann ins Glas doppelt abseihen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 05. Juli 2014, 11:11:03
Kennt jemand ein vielversprechendes Rezept mit Blaubeeren?


Sloe Crossing Zone
3cl Smith & Cross
3cl Plymouth Sloe Gin
1cl Zitronensaft
15 frische Heidelbeeren (gemischte Größen)
6 große Blätter Minze
6 Kleine schwarze getrocknete Pfefferkörner
2 dashes TBT BCB 2010

War mein Rezept aus dem Smith & Cross Forumswettbewerb.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: guennik am 05. Juli 2014, 17:07:33
Blue Dorado (http://www.cocktaildreams.de/smf/index.php?topic=8930.msg182457#msg182457). Mein Beitrag zum Zusatzwettbewerb. Ist dem Blueberry Pancake sehr ähnlich aber mit anderer Basis.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: bastiz am 06. Juli 2014, 17:04:10
Wenn du dich nicht scheust dich kurz an den Herd zu stellen: http://www.smallscreennetwork.com/video/841/raising-the-bar-beauregardes-breakfast-cocktail/


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 06. Juli 2014, 18:29:55
Der lohnt sich wirklich! Außerdem schmecken die Blueberry Preserves auch super zum Frühstück.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Cold Buttered Steve am 07. Juli 2014, 23:13:05
Ist der standartmäßig eiskalte Cocktail einfach nur ein Modetrend zur besseren Trinkbarkeit?
Mir persönlich schmecken einige Cocktails erst ab einer gewissen Temperatur richtig gut, deswegen strain ich gern in vorgekühlte Gläser ohne Eis.
Und bei nicht ganz so hochalkoholischen Cocktails mit guten Ausgangsspirituosen ist auch die alkoholische Schärfe nicht mehr so fulminant.
Guten Rum und Whisky trinkt man pur auf Zimmertemperatur, wohingegen man die jeweiligen OFs ganz weit runterkühlt.  ???


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 08. Juli 2014, 09:12:31
Eis und Cocktails gehören, von einigen Ausnahmen abgesehen, zusammen und man kann deshalb wohl nicht von einem Modetrend sprechen. Die Kühlung durch Eis beim schütteln oder rühren und das damit verbundene Schmelzwasser haben erhebliche Auswirkungen auf den Geschmack eines Cocktails. Davon abgesehen wird ja nur ein Teil der Cocktails auf Eis serviert.

Gerührte Cocktails sind im übrigen nicht ganz so kalt wir geschüttelte Cocktails. Einen Old Fashioned (http://oldfashioned101.com) kann man auf Eis rühren und auf Eis servieren - muss man aber nicht.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Milchplus am 08. Juli 2014, 12:15:48
Eis und Cocktails gehören, von einigen Ausnahmen abgesehen, zusammen

Ich erinnere mich an einen Thread, in dem das hitzig diskutiert wurde. Historisch ist das nämlich nicht ganz so einfach. Der Fehlschluss entsteht schnell dadurch, dass wir heute "Cocktail" anders definieren.

Gerührte Cocktails sind im übrigen nicht ganz so kalt wir geschüttelte Cocktails.

Das ist tendenziell aus praktischen Gründen so, muss aber nicht sein.

@Stiefelkante:
Das Thema bietet reichlich Diskussionsbedarf, aber von einem "Modetrend" kann nicht gesprochen werden. Viele Drinks (Manhattan) entfalten sich erst mit etwas Wärme voll, sollten aber dennoch so kalt wie möglich ins Glas, damit sie erst langsam wärmer werden. Die Entscheidung, ob ein Drink auf Eis serviert wird oder nicht, hängt im Übrigen maßgeblich davon ab, ob der Drink eher mit zusätzlichem Schmelzwasser (Eis) oder eher mit Wärme (ohne Eis) funktioniert.

Nebenbei werden diese Faktoren von einem wirklich guten Bartender in die Balance des Drinks eingearbeitet. Das heißt, ein Drink ist durchaus nicht immer beim ersten Schluck perfekt balanciert, sondern z. B. nach der Zeit, die ein durchschnittlicher Trinker brauchen würde, um das Glas 30-50% zu leeren. So bietet er über die gesamte Trinkdauer den größten Genuss.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 08. Juli 2014, 12:32:00
Die Temperatur muss zur Stimmung passen.
Einen Whiskey pur trinke ich gern in einer ruhigen, entspannten Umgebung. 20 Grad minus draußen, direkt vor dem Kamin.
In einer lauen Sommernacht auf der Terasse, wünsche ich mir ein kaltes, säurelastiges Getränk.
Nicht immer ist die Situation so eindeutig, allerdings zeigt es: Genuss ist nicht zwangsläufig die maximale Geschmacksexplosion. Es muss passen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 08. Juli 2014, 13:47:48
Ich erinnere mich an einen Thread, in dem das hitzig diskutiert wurde. Historisch ist das nämlich nicht ganz so einfach. Der Fehlschluss entsteht schnell dadurch, dass wir heute "Cocktail" anders definieren.

Ich hatte kurz überlegt ob ich "heute" einfüge, dachte dann aber es ist überflüssig. Wir leben jetzt und entsprechend würde ich auch die heutige Definition von Cocktails ansetzen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Milchplus am 08. Juli 2014, 20:32:07
Ich erinnere mich an einen Thread, in dem das hitzig diskutiert wurde. Historisch ist das nämlich nicht ganz so einfach. Der Fehlschluss entsteht schnell dadurch, dass wir heute "Cocktail" anders definieren.

Ich hatte kurz überlegt ob ich "heute" einfüge, dachte dann aber es ist überflüssig. Wir leben jetzt und entsprechend würde ich auch die heutige Definition von Cocktails ansetzen.

Genau da liegt das Problem. Der heutige Begriff Cocktail umfasst oft auch Dinge wie den Blue Blazer oder den Ti Punch, für die kein Eis benötigt wird... Das muss man nicht ausdiskutieren, denn zu einer befriedigenden Lösung wird man nicht kommen. Ich hielt nur den Hinweis für angebracht.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 08. Juli 2014, 23:27:09
Genau da liegt das Problem. Der heutige Begriff Cocktail umfasst oft auch Dinge wie den Blue Blazer oder den Ti Punch, für die kein Eis benötigt wird... Das muss man nicht ausdiskutieren, denn zu einer befriedigenden Lösung wird man nicht kommen. Ich hielt nur den Hinweis für angebracht.

Deswegen ja auch die Einschränkung "von einigen Ausnahmen abgesehen"!

 ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Milchplus am 09. Juli 2014, 00:45:10
 ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Cold Buttered Steve am 10. Juli 2014, 10:11:42
Danke für die ausführlichen Antworten (in der kurze Frage - kurze Antwort Kategorie  :P )!

Zitat
Nebenbei werden diese Faktoren von einem wirklich guten Bartender in die Balance des Drinks eingearbeitet. Das heißt, ein Drink ist durchaus nicht immer beim ersten Schluck perfekt balanciert, sondern z. B. nach der Zeit, die ein durchschnittlicher Trinker brauchen würde, um das Glas 30-50% zu leeren. So bietet er über die gesamte Trinkdauer den größten Genuss.
Besonders der Aspekt, dass ein Drink sich manchmal auch erst auf die ideale Temperatur erwärmen muss, finde ich sehr interessant! Und komplett ohne Eis rühren/shaken, das gabs bei mir bislang noch nicht, aber mit Trinktemperaturen muss man sich anscheinend auch bei Cocktails mal bemühen. Wahrscheinlich gilt da wieder der Faustsatz: Umso schwerer der Drink, umso wärmer trinkt man ihn.

Und schöne Seite über den Old Fashioned :). Vor allem die "geheime" Seite (http://oldfashioned101.com/pagetwo.html) mit den Erklärungen über die einzelnen Spirituosen


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: derechteLukas am 11. Juli 2014, 09:24:02
Ich will die Tage mal den Tiki-Drink Luau mixen
2 cl White Overproofed
2 cl dunkler Jamaikaner
2 cl Demerara Rum
1,5 cl Limettensaft
1,5 cl Zuckersirup
0,75 cl Boiron Maracujapüree
0,75 cl Orgeat
1 Spritzer Angostura

Ich habe aber keine Lust mir für einen Drink, fertiges Maracujapüree zuzulegen. Deswegen die Frage, wie kann ich geschmacklich am besten das Püree von Boiron nachempfinden!?

Einfach eine frische Maracuja nehmen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Arcticfox am 11. Juli 2014, 12:55:25
Das Püree von Boiron kenne ich auch nicht, so dass mir direkte Vergleiche fehlen. Bei frischen Maracuja wäre ich jedoch vorsichtig, da man die hierzulande in stark schwankender Qualität bekommt; von "aromatisch und gut" bis "einfach nur sauer und fies" ist alles drin.

Das genannte Rezept würde ich einfach mal ersatzweise mit einem Barsirup ausprobieren. Den von Riemerschmid finde ich ausgesprochen fruchtig und nicht zu süß. Mengen ggf. anpassen - Du kannst dann auch den Zuckersirup etwas reduzieren, wenn es Dir durch einen Maracujasirup zu viel Süße werden sollte.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: derechteLukas am 11. Juli 2014, 18:02:10
Okay, wird gemacht!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 11. Juli 2014, 20:04:51
Zur Maracuja: Die Früchte müssen maximal verschrumpelt aussehen, weich sein und nicht geschimmelt sein, dann sind die auch lecker.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: NiFu93 am 15. Juli 2014, 14:56:51
Wo kann man solche "old fashioned" Cocktailschalen kaufen?

(https://scontent-b.xx.fbcdn.net/hphotos-xap1/t1.0-9/10492210_696051470448310_8640928386428692676_n.jpg)
Quelle: Facebook / Ciba Mato Bar & Lounge Stuttgart


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Arcticfox am 15. Juli 2014, 15:18:21
Das scheint mir das Champagnerglas aus der Serie "Opera" von RCR zu sein. Erhältlich z.B. bei Barstuff; weitere Quellen sind vermutlich auch googlebar.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 15. Juli 2014, 17:25:10
Bei ebay.de (http://www.ebay.de/dsc/i.html?_ftrv=1&_sadis=10&_ipg=100&_sop=12&LH_SALE_CURRENCY=0&_from=R40&_dmd=1&_ftrt=901&_sacat=0&LH_TitleDesc=1&_nkw=sektschale+kristall&_trksid=p2045573.m570.l1313.TR0.TRC0.H0.Xsektschale+kristall&_odkw=champagnerschale+kristall&_osacat=0) gibt es oft alte aber unbenutze Gläser für kleines Geld ...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: NiFu93 am 16. Juli 2014, 22:25:51
Das scheint mir das Champagnerglas aus der Serie "Opera" von RCR zu sein. Erhältlich z.B. bei Barstuff; weitere Quellen sind vermutlich auch googlebar.


Okay, schde. Hatte gehofft, es sei ein wenig kleiner. 240 ml kriege ich mit einem Shortdrink ja nicht einmal annähernd gefüllt.


Bei ebay.de (http://www.ebay.de/dsc/i.html?_ftrv=1&_sadis=10&_ipg=100&_sop=12&LH_SALE_CURRENCY=0&_from=R40&_dmd=1&_ftrt=901&_sacat=0&LH_TitleDesc=1&_nkw=sektschale+kristall&_trksid=p2045573.m570.l1313.TR0.TRC0.H0.Xsektschale+kristall&_odkw=champagnerschale+kristall&_osacat=0) gibt es oft alte aber unbenutze Gläser für kleines Geld ...

Danke für den Tipp, ich werde die Augen offen halten.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 17. Juli 2014, 11:01:35
Aber mit einem Champagner Drink kriegt man es voll!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: NiFu93 am 17. Juli 2014, 12:35:26
Ärgerlicherweise finde ich Champagner aber ganz furchtbar.  :-\


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 18. Juli 2014, 09:07:07
Die Cherry Brandys von Monin oder De Kuyper oder einer anderen Marke sind keine Alternative zum Cherry Herring,oder?
Nutze den für Cherry Sours, welche einige Bekannte sehr gerne trinken.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Cold Buttered Steve am 18. Juli 2014, 15:43:03
Das scheint mir das Champagnerglas aus der Serie "Opera" von RCR zu sein. Erhältlich z.B. bei Barstuff; weitere Quellen sind vermutlich auch googlebar.


Okay, schde. Hatte gehofft, es sei ein wenig kleiner. 240 ml kriege ich mit einem Shortdrink ja nicht einmal annähernd gefüllt.


Bei ebay.de (http://www.ebay.de/dsc/i.html?_ftrv=1&_sadis=10&_ipg=100&_sop=12&LH_SALE_CURRENCY=0&_from=R40&_dmd=1&_ftrt=901&_sacat=0&LH_TitleDesc=1&_nkw=sektschale+kristall&_trksid=p2045573.m570.l1313.TR0.TRC0.H0.Xsektschale+kristall&_odkw=champagnerschale+kristall&_osacat=0) gibt es oft alte aber unbenutze Gläser für kleines Geld ...

Danke für den Tipp, ich werde die Augen offen halten.

Um den Gedanken mal weiterzuspinnen:
Wie wärs mit Likörschalen (http://www.ebay.de/dsc/Glas-Kristall-/7478/i.html?_ipg=100&_sadis=10&_ftrv=1&_sop=12&LH_SALE_CURRENCY=0&_from=R40&_dmd=1&_ftrt=901&LH_TitleDesc=1&_nkw=lik%C3%B6rschale) aus der elektronischen Bucht?
Die sollten doch weniger als Sektschalen fassen und dabei auch ähnliche Formen bieten.

Übrigens gehen Champusdrinks auch nicht mit nem trockenen Sekt deines Geschmack kaputt ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Marler am 18. Juli 2014, 17:34:56
Bei Likörschalen sollte man unbedingt auf Volumenangaben achten - teilweise sind die wieder arg klein. Das Probleme kenne ich nämlich. ;)

Ansonsten auch immer sehr empfehlenswert (von dort stammen quasi alle meine etwas außergewöhnlicheren Gläser) sind Sozialkaufhäuser bzw. öffentliche Einrichtungen, die Wohnungen (kostenlos) auflösen und im Gegenzug die Ware verkaufen dürfen. In meiner Heimatstadt kann dort jeder einkaufen, habe aber in etlichen anderen Städten mitbekommen, dass man in den "echten" Sozialkaufhäusern nur gegen Nachweis einkaufen darf.

So oder so - dort bekommt man oft wunderschöne alte Bleikristallgläser für sehr kleines Geld.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: NiFu93 am 26. Juli 2014, 22:00:51
Ich möchte meine Mai Tai auf ein neues Niveau heben, macht da ein Marie Bizard Orange Curacao Sinn, wenn ich schon Cointreau und Pierre Ferrand in der Bar habe?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Cold Buttered Steve am 26. Juli 2014, 22:08:41
Ich möchte meine Mai Tai auf ein neues Niveau heben, macht da ein Marie Bizard Orange Curacao Sinn, wenn ich schon Cointreau und Pierre Ferrand in der Bar habe?

Wenn du schon Cointreau und vor allem Pierre Ferrand hast, dann bist du in der Richtung doch schon gut bedient!
Da hat man eher mehr Spielraum beim Rum oder auch beim richtigen Orgeat. Was verwendest du da?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: NiFu93 am 26. Juli 2014, 22:23:16
Ich möchte meine Mai Tai auf ein neues Niveau heben, macht da ein Marie Bizard Orange Curacao Sinn, wenn ich schon Cointreau und Pierre Ferrand in der Bar habe?

Wenn du schon Cointreau und vor allem Pierre Ferrand hast, dann bist du in der Richtung doch schon gut bedient!
Da hat man eher mehr Spielraum beim Rum oder auch beim richtigen Orgeat. Was verwendest du da?


Als Orgeat hatte ich bisher den Mandelsirup von Monin, da kommt jetzt aber Meneau ins Haus.

Beim Rum bin ich noch etwas unschlüssig. Bisher habe ich meistens den 12-jährigen Appleton verwendet und war damit auch recht zufrieden. Ich bin mir aber sicher, dass da noch deutlich mehr gut. Zum Experimentieren hätte ich noch Smith&Cross, El Dorado 12, Gosling's Black Seal und HC7 da.
Auf der Einkaufsliste steht ein Agricole (schwanke noch zwischen Clément Vieuy VSOP und Saint James Royal Ambre), den ich mit dem Appleton kombinieren würde sowie als zusätzlicher Rum der Robinson Cask Smooth 55%.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 26. Juli 2014, 22:35:09
Tipp: 4 cl El Dorado 15 + 2 cl Smith & Cross


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 27. Juli 2014, 16:23:16
Auf der Suche nach einem brauchbaren Ingwer-Sirup bin ich auf den pHenomenal Ginger Sirup (https://www.spirituosen-wolf.de/products/Sirup-Bitters-Barzubehoer/Sirup/pHenomenal-Ginger-Sirup.html) gestoßen
- für 13€/0,25 Liter!

Wie kommt denn solch ein Preis für einen Sirup zustande?! Kann der Krankheiten heilen? Macht der die Haare schön?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 27. Juli 2014, 20:41:06
Die beiden Jungs hinter pHenomenal machen das meines Wissens nach nicht als Broterwerb sondern nebenbei. Sprich sie mieten sich für die Produktion bei anderen Leuten ein und produzieren auch nur recht kleine Mengen. Dann wird sicher viel per Hand gemacht und eben Bio. Ob das einen solchen Preis rechtfertig weiß ich nicht. Ich habe noch eine ungeöffnete Flasche Tonic Sirup von pHenomenal - aus einer Laune heraus direkt vom Hersteller auf einer kleinen Messe gekauft.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 28. Juli 2014, 10:08:22
Danke für Info. So etwas habe ich mir natürlich schon gedacht.
Nichts gegen Premiumprodukte (zwingt mich ja auch niemand, die zu kaufen), trotzdem erscheint mir dieser Preis einfach jenseits von Gut und Böse.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 28. Juli 2014, 11:14:43
Man kann Ingwersirup sehr gut selber herstellen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 28. Juli 2014, 12:31:50
Nichts gegen Premiumprodukte (zwingt mich ja auch niemand, die zu kaufen), trotzdem erscheint mir dieser Preis einfach jenseits von Gut und Böse.

Ich finde die Preise auch zu hoch und der Tonic Sirup wird eine Ausnahme bleiben.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 31. Juli 2014, 14:09:23
Kann es sein, dass man den Laird's Bottled in Bond in Deutschland (wieder?) gar nicht mehr bekommt?
Ich wollte nur mal schauen, ob der sich preislich "weiterentwickelt" hat oder stabil geblieben ist - allein finden konnte ich ihn in deutschen Shops nicht mehr.
Die positive Entwicklung der Verfügbarkeit, die beim Rye festzustellen ist, lässt sich anscheinend nicht blind auf andere Spirituosen übertragen...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Metalking am 31. Juli 2014, 16:52:50
hab ihn vor kurzem bei cocktailian bekommen und steht auch immernoch im sortiment.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 31. Juli 2014, 17:38:44
Ich finde dort nur den normalen Apple Jack und den 12-jährigen aber nicht den BiB!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 31. Juli 2014, 18:25:07
Ich fürchte, das ist im Augenblick sogar Europaweit sehr schwierig bis unmöglich...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hues Lee am 31. Juli 2014, 21:19:10
Bei thedrinkshop.com gibts den, 40,88£ werden aufgerufen.

http://www.thedrinkshop.com/products/nlpdetail.php?prodid=9310


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 31. Juli 2014, 22:08:19
Wäre ein Pisco Control als aller erster Pisco zum Einstieg geeignet, oder ist der total Müll?
Kann zwar andere Dinge noch besser gebrauchen, aber ich hätte die Möglichkeit, den für ein paar wenige Euro zu kaufen..


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: KingPink am 31. Juli 2014, 22:42:42
Wäre ein Pisco Control als aller erster Pisco zum Einstieg geeignet, oder ist der total Müll?
Kann zwar andere Dinge noch besser gebrauchen, aber ich hätte die Möglichkeit, den für ein paar wenige Euro zu kaufen..

Kannst machen.
Ich find's auch angenehm, wenn man sich entwickeln kann.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 31. Juli 2014, 23:52:39
Damit hab ich auch angefangen. Zu den peruanischen Piscos ist es dann ein ganz schöner Sprung ...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: NiFu93 am 01. August 2014, 00:00:17
Welcher Pisco bis 20/25 Euro ist denn zum Einstieg sonst empfehlenswert?

Und noch was anderes: Gibt es hierzulande eine Quelle für Jigger mit 1 & 2 oz beziehungsweise 3 & 6 cl? Bin bisher weder im Einzelhandel, noch im Internet fündig geworden.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 01. August 2014, 08:02:13
OXO Jigger (http://www.amazon.de/dp/B000EHIA6A)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Ed von Schleck am 01. August 2014, 13:59:09
Wäre ein Pisco Control als aller erster Pisco zum Einstieg geeignet, oder ist der total Müll?
Kann zwar andere Dinge noch besser gebrauchen, aber ich hätte die Möglichkeit, den für ein paar wenige Euro zu kaufen..

Ich mag den Control.
Er mag zwar ein Einstiegsprodukt sein, ist aber dennoch kein schlechtes.

Ich benutze meine Piscos allerdings ausschließlich für Pisco Sours. Für den Purgenuss ist er sicherlich nicht ideal.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: NiFu93 am 03. August 2014, 11:34:03
7cl brauner Rum
3cl Limette
2 frische Passionsfrüchte
Eventl Dashes Maracujasirup zum ausgleichen
Bäbäm, fertig.

Auch wenn ich damit jetzt seeehr spät dran bin:

Wie servierst du diesen Hurricane? Crushed Ice oder Eiswürfel? Hurricaneglas oder Tumbler? Und was als Garnish?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: dadid123 am 03. August 2014, 18:30:24
OXO Jigger (http://www.amazon.de/dp/B000EHIA6A)

Seit Marler mir vor über zwei Jahren in Frankfurt auf dem Forumtreffen drei von diesen Jiggern übergeben hat benutze ich diese fast ausschließlich. Sie sind handlich, man sieht gleichzeitig die cl und oz Maße, und man kann sie auch schon mal lässig in einem kleinen Bogen in das Waschbecken werfen ohne dass etwas dabei kaputt geht  :D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: NiFu93 am 03. August 2014, 18:54:12
OXO Jigger (http://www.amazon.de/dp/B000EHIA6A)

Viele Dank für den Tipp. Habe die auch schon in Videos von Robert Hess und Jeff Morgenthaler entdeckt, jedoch noch nie irgendwo zu kaufen gesehen. Ich werde mir bei der nächsten Amazonbestellung auf jeden Fall mal zwei davon mitbestellen.

Auf der Suche nach einem 1&2 oz Jigger bin ich trotzdem immernoch.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 03. August 2014, 19:55:29
Klick mich! (http://www.barstuff.de/barmass-jigger/doppelbarmass-edelstahl-1-2oz.html)

 8)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: NiFu93 am 03. August 2014, 20:32:59
Klick mich! (http://www.barstuff.de/barmass-jigger/doppelbarmass-edelstahl-1-2oz.html)

 8)

Oh Gott, bin ich blind!  :-\

Leider ist im Moment ein Barstuff-Paket auf dem Weg zu mir, bei der nächsten Bestellung kommt der aber definitiv mit. Vielen, vielen Dank!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 04. August 2014, 10:14:38
So langsam haben wir immer mehr Brombeeren im Garten, die gut sind.
Kann ich die auch einfrieren und wieder auftauen, um die für Brambles zu benutzen, oder verlieren sie dadurch viel Geschmack?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mr. Nice am 06. August 2014, 14:24:57
Hallo,
koch die Brombeeren doch ein oder mach einen Sirup/Likör daraus, dass sollte sie auf jeden Fall geschmacklich konservieren.
Kann mir vorstellen, dass sich da ganz spannende Sachen mit anstellen lassen...
MfG Mr. Nice


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mr. Nice am 06. August 2014, 14:32:04
Wo wir schon dabei sind ;)
http://www.cocktaildreams.de/smf/index.php?topic=9007.0


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 06. August 2014, 14:56:32
An sich kann man Brombeeren oder Himbeeren usw. gut einfrieren. Wichtig dabei sind vernünftige Beutel wegen Gefrierbrand.
Mein Bruder friert seit Jahren Früchte ein mit einem Vakuumiergerät und die schmecken aufgetaut wie frisch aus dem Garten. Selbst die im Supermarkt schmecken schlechter.
Da die meisten Früchte ohnehin gemuddelt, geblendet oder geschüttelt werden, sollte ein wenig 'Matsch' oder Saft nicht sonderlich stören.

Zu guter Letzt könnte man die Brombeeren natürlich auch wie einen Rumtopf mit Rum oder einer anderen Spirituosen ansetzen und als Alternative zur Cocktailkirsche verwenden. Sind die Früchte aufgebraucht lässt sich der 'Sud' sicherlich in gesüsster Form als Likör verwenden.

Falls wir von Unmengen an Brombeeren reden, lassen die sich auch passieren (entfernt auch die Kernchen) und ala Boiron Püree einfrieren. Kochen oder erhitzen würde ich Brombeeren nicht, die verlieren sehr schnell ihre Aromen.

So würde ich es machen hätte ich Brombeeren oder einen Garten  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 07. August 2014, 12:06:42
Danke für eure Antworten :)
Ich werd dann mal 2,3 Portionen einfrieren und vielleicht auch mal versuchen nen Creme de Muree selber zu machen, hab ncoh ne 1,5l Smirnoff hier rumstehen..
Marmelade macht meine Mutter, bzw Brombeer-Gelee :D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: KingPink am 07. August 2014, 16:26:26
Wie lange brauchen Eiswürfel in den Silikonformen von Pearl (3*3) um durchzufrieren?
Gefrierschrank hat -18 Grad.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hannibal am 07. August 2014, 17:09:12
20h bei mir


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: tk85 am 07. August 2014, 18:04:27
Wenn sie richtig liegen (die Stelle laut Anleitung, die am meisten Power hat, da wo frisches hin soll zum schnellen einfrieren):
ca. 6 Stunden


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 07. August 2014, 18:05:52
Meine IKEA 4er in der selben Größenordnung brauchen in einer leeren Speiseeispackung (hilft gegen eine Vereisung des Gefrierschranks) ca. 15h. Der Wert wird aber je nach Größe und zusätzlicher Beladung des Gefrierschranks schwanken und auch wieviele Pearls du gleichzeitig einfrierst.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Microboy am 07. August 2014, 19:23:28
Eiskugeln 6 cm und Einswürfel 5x5 cm frieren bei mir über Nacht komplett.
Also ich schätze mal so um die sechs Stunden bei -26° C ...


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Latituder am 08. August 2014, 02:47:06
Ich wollte mir einen zweiten Boston Shaker kaufen. Diesmal wollte ich ergänzend zu meinem WMF Shaker einen Carl Mertens holen. Weiß jemand diesbezüglich, ob der Hampton 7123 ( http://www.amazon.de/gp/product/B000P9GA3W/ref=ox_sc_act_title_1?ie=UTF8&psc=1&smid=A3JWKAKR8XB7XF ) mit dem Metallteil oben drauf das gleiche untere Metallteil hat wie der 7127 ( http://www.amazon.de/Carl-Mertens-7127-1061-R%C3%BChrglas/dp/B000P9GA4Q/ref=pd_cp_k_2 )? Ich würde mir dann nämlich den mit dem Metallteil oben kaufen (wenn das überhaupt sinnvoll ist?) und mir dann noch Libbey-Gläser holen, so dass ich zwischen "Full Metal" und normaler Glas-Edelstahl-Kombo variieren kann.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: KingPink am 08. August 2014, 08:31:05
Lt carl-mertens.com haben die Shaker (anders als auf amazon angegeben) den gleichen Durchmesser von 95mm.
Gehe davon aus, dass es der gleiche Shaker ist.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: NiFu93 am 11. August 2014, 17:35:04
Ich habe heute Ingwersirup gemacht.

Gut 100g Ingwer kleingeschnitten und ca 10 Minuten in 300 ml Wasser gekocht, dazu ein paar Limettenscheiben. Dann in einen zweiten Topf abgeseiht, mit 200g Zucker aufgekocht und in eine Glasflasche abgefüllt. Das Ganze dann für ein paar Stunden in Kühlschrank, eben hab ich ihn mal probiert. Ist recht dickflüssig geworden, macht das Dosieren nicht gerade einfach. Was aber viel schlimmer ist: Er schmeckt wie... Honig. Ja, Honig. Ingwer ist maximal zu erahnen, von Schärfe keine Spur. Dafür umso süßer.

Was hab ich falsch gemacht?  ???


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mix it Baby am 11. August 2014, 18:30:44
Ich habe heute Ingwersirup gemacht.

Gut 100g Ingwer kleingeschnitten und ca 10 Minuten in 300 ml Wasser gekocht, dazu ein paar Limettenscheiben. Dann in einen zweiten Topf abgeseiht, mit 200g Zucker aufgekocht und in eine Glasflasche abgefüllt. Das Ganze dann für ein paar Stunden in Kühlschrank, eben hab ich ihn mal probiert. Ist recht dickflüssig geworden, macht das Dosieren nicht gerade einfach. Was aber viel schlimmer ist: Er schmeckt wie... Honig. Ja, Honig. Ingwer ist maximal zu erahnen, von Schärfe keine Spur. Dafür umso süßer.

Was hab ich falsch gemacht?  ???

Ich vermute das 10 Minuten köcheln zu wenig sind, damit genügend Aromen vom Ingwer ins Wasser übergehen. Wieso hast du nicht alles zusammen in einen Topf geschmissen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: NiFu93 am 11. August 2014, 18:52:54
Ich habe heute Ingwersirup gemacht.

Gut 100g Ingwer kleingeschnitten und ca 10 Minuten in 300 ml Wasser gekocht, dazu ein paar Limettenscheiben. Dann in einen zweiten Topf abgeseiht, mit 200g Zucker aufgekocht und in eine Glasflasche abgefüllt. Das Ganze dann für ein paar Stunden in Kühlschrank, eben hab ich ihn mal probiert. Ist recht dickflüssig geworden, macht das Dosieren nicht gerade einfach. Was aber viel schlimmer ist: Er schmeckt wie... Honig. Ja, Honig. Ingwer ist maximal zu erahnen, von Schärfe keine Spur. Dafür umso süßer.

Was hab ich falsch gemacht?  ???

Ich vermute das 10 Minuten köcheln zu wenig sind, damit genügend Aromen vom Ingwer ins Wasser übergehen. Wieso hast du nicht alles zusammen in einen Topf geschmissen?

Hatte Angst, dass das Sieb eventuell verstopft wenn ich da 200ml Sirup durchgieße.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Cold Buttered Steve am 11. August 2014, 19:24:07
Da kann ich dir nur den Blog von MJM (http://augustine-bar.de/ginger-syrup/) empfehlen!
Da steht, dass man noch weiteren Ingwer nach dem Auskochen in dem Sirup ziehen lässt. Einen ganz anderen Vorschlag (http://www.jeffreymorgenthaler.com/2014/hot-toddies-suck-long-live-the-hot-toddy/), der da auch im Blog verlinkt ist, schlägt sogar das Pürieren des Ingwers vor, wobei da kein langwieriges durchziehen erfolgt.
Noch weiterhin Prost!  ;D


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 14. September 2014, 11:39:54
Habe zwei Cointreau Gläser bekommen:
http://www.markenglas.de/images/product_images/popup_images/9461_0_cointreau_cocktail_glas_glcoi10130024_01.jpg
Habe mal getestet was drauf stand(Cointreau Fizz), nicht soo begeisternd.
Aber ich habe mich gefragt, unter welche Kategorie Glas das fällt und was für Drinks noch so daraus getrunken werden.
Eigentlich finde ich die Gläser ziemlich gut.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Drambuster am 14. September 2014, 15:04:14
Fällt unter die Kategorie Südweinglas. Daraus trinken kann man alles Flüssige. ;)
Klassisch für Flips und Eggnogs, eventuell Punches, Cobblers etc.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 26. September 2014, 10:15:28
Danke für die Antwort.
Habe auch direkt noch eine Frage:

Ich habe einen Likör geschenkt bekommen. Ziegler Winterlikör.
Riechen tut der eigentlich gar nicht schlecht, ob das jetzt was vernünftiges ist weiß ich nicht(falls den schonmal jemand getrunken hat würde mich aber eine kurze Einschätzung interessieren).
Der hat so nen Korkenverschluss, an diesem sind aber sehr viele bläuliche Stellen..für mich sieht es aus wie Schimmel, weiß jemand ob ich das irgendwie kontrollieren kann?
Falls der Likör nichts ist ist die Flasche eigentlich zumindest für selbstgemachten Sirup ganz schick..



Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 26. September 2014, 10:21:23
Ich habe den Korken zwar nicht gesehen aber bei alkoholischen Getränken sollte der ab 20% eigentlich kaum schimmeln.
Einige Produzenten bearbeiten ihre Korken aber. Patron bzw. 1921 hat auf ihren Kunststoffkorken eine wachsartige Schicht oben die mitunter abblättert, einige andere Hersteller kitten die Löcher und Fugen in den Naturkorken mit einer pastösen Masse aus. Diese Masse kann man leicht rauskratzen wenn man will.
Ich würde einfach den Korken abspülen damit der Likör weg ist und dann daran riechen. Schimmel solltest du erriechen können.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 26. September 2014, 10:54:31
Hmm, also der hat ja genau 20%.
Es kann auch gut sein, das der ne längere Zeit gelegen und gestanden hat.
Ich hab mal ein Foto gemacht, aber ich weiß nicht ob man so irgendwas beurteilen kann:
(http://img1.myimg.de/korken1ab65_thumb.jpg) (http://www.myimg.de/?img=korken1ab65.jpg)
Habe ihn mal abgewaschen, riechen tut er aber nicht nach Schimmel. Nur nach dem Likör.



Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Rockbar am 26. September 2014, 13:09:26
Sieht für mich fast so aus als wäre Leihm o.ä. verwendet worden, welcher den "Deckel" mit dem Korken verbinden soll und der etwas nach unten gelaufen ist.
Schimmel breitet sich normal anders aus?

Würde behaupten das das kein Schimmel ist, vorallem auch weil du nichts riechen kannst.

Also lass ihn dir schmecken! Bzw. probier erstmal einen kleinen Schluck um auf nummer Sicher zu gehen ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 26. September 2014, 13:52:05
Auch für mich sieht das nicht nach Schimmel aus. Aber du siehst an dem Korken gut die hellen Stellen wo der 'gefüllt' wurde. Die dunklen Stellen sehen eher nach Sprüngen aus wo etwas reingeronnen ist. Korken ist halt ein Naturprodukt und hat je nach Qualität Risse, Löcher, Verfärbungen usw..


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 27. September 2014, 09:44:13
Produkte von Ziegler sollten qualitative alle hochwertig sein. Also lass ihn dir schmecken und berichte wie er so ist! ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 05. Oktober 2014, 10:44:12
Alles klar, werde aber warten bis das Wetter etwas passender ist :D

Wollte mich mal nach nem boston shaker und vielleicht ner neuen saftpresse (zitronen/limetten) und nem.ice crusher umsehen.
was gibts bei den dingen zunbeachten, materialmäßig etc?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Marler am 14. Oktober 2014, 09:56:26
Ganz kurz:

Ting oder Paloma? Konnte ich leider nie vergleichen.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 14. Oktober 2014, 10:17:20
Beides ist nett. Ich habe Ting etwas grapefruitiger in Erinnerung aber Paloma passt besser in den Paloma-Drink.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hues Lee am 20. Oktober 2014, 15:42:45
Hey,

ich suche einen guten Walnusslikör. Gibt es da Empfehlungen? In diesem Thread (http://www.cocktaildreams.de/smf/index.php?topic=6977.msg132040#msg132040 (http://www.cocktaildreams.de/smf/index.php?topic=6977.msg132040#msg132040)) wurden welche getestet. Leider ist alles was diese online-Tastings von drum-drum angeht offline. Kann jemand was dazu sagen?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Marler am 20. Oktober 2014, 16:01:01
Beides ist nett. Ich habe Ting etwas grapefruitiger in Erinnerung aber Paloma passt besser in den Paloma-Drink.

Danke für die Einschätzung. Bin auch beim Altbewährten geblieben und bestellte eine Palette Paloma.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Freshman am 20. Oktober 2014, 16:01:35
Ich habe den Toschi Nocello und finde den sehr gut.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mixael am 20. Oktober 2014, 16:03:22
Ich habe den Toschi Nocello und finde den sehr gut.

Dito

(Dazu gibt's den auch noch in einigen Supermärkten)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: MJM am 21. Oktober 2014, 07:56:57
Lantenhammer Walnuss!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Partyboy am 21. Oktober 2014, 11:34:01
Lantenhammer Walnuss!


Aber sowas von!!!


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mr. Nice am 23. Oktober 2014, 00:58:36
Hallo,
gibt es noch irgendwo außer Getränkewelt Weiser den Sazerac Rye zu kaufen?
Lohnt sich der aufgerufene Preis oder gibt es mittlerweile besseres?

LG Mr. Nice


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 23. Oktober 2014, 03:48:03
Hallo,
gibt es noch irgendwo außer Getränkewelt Weiser den Sazerac Rye zu kaufen?
Lohnt sich der aufgerufene Preis oder gibt es mittlerweile besseres?
Nein, ja, Nein (meiner Meinung nach)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: gotu am 23. Oktober 2014, 09:09:38
Nein, ja, Nein (...)
Hanseatische Knappheit - toll! 8)

Schließe mich dem im übrigen an.


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: oscomp am 23. Oktober 2014, 10:52:35
Hanseatische Knappheit - toll! 8)
;D Mehr gab's ja auch nicht zu sagen... ;)


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Mr. Nice am 24. Oktober 2014, 01:36:46
Hanseatische Knappheit - toll! 8)
;D Mehr gab's ja auch nicht zu sagen... ;)
Außer danke :D
Wird dann wohl bestellt werden müssen, blödes teures schönes Hobby...
LG Mr. Nice


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Raiza am 30. Oktober 2014, 17:19:15
habe zum Geburtstag einen "Mozart Chocolate Cream" bekommen(der goldene).
Wollte den mal testen und habe den Chocolate Mojito gemacht:

3    cl    Cherry Brandy
        Minze, frisch
        Sodawasser
4    cl    Mozartlikör
4    Achtel    Limette(n)

Da hier kein Zucker verwendet wird, nimmt man hier auch nur vier Limettenstücke, also nur eine halbe Limette. Diese Stücke zusammen mit der Minze im Glas mit dem Stößel zerdrücken, die Liköre zugeben, mit crushed ice auffüllen, rühren, mit Soda auffüllen.

Habe exakt nach der Anleitung gearbeitet, aber mein Mozart hat sich irgendwie verfestigt. Der ganze Drink war voller kleiner "Schokofussel".

Jemand ne Ahnung woran das liegen könnte?


Titel: Re:Kurze Frage - Kurze Antwort
Beitrag von: Hues Lee am 30. Oktober 2014, 18:49:35
Das offizielle Rezept von Mozart ist mit dem Mozart Black:

4 cl     Rum
1,5 cl  Mozart