Cocktail-Forum.de

Allgemeines => Cocktailbar => Thema gestartet von: Arnachie am 12. September 2012, 17:22:43



Titel: Cocktails zum Gala-Dinner
Beitrag von: Arnachie am 12. September 2012, 17:22:43
Liebes C&D Forum,
so ich bin aus meiner Schreibpause zurück und brauche auch direkt mal eure Hilfe.
Ich soll am 3. Oktober bei einer edlen Veranstaltung mischen. Es handelt sich um ein Galadinner bei dem Gäste von den Studentwerk aus Montpellier zusammen mit "unseren Leuten" festlich essen und danach wohl eher ausgelassen feiern werden. Es handelt sich um 80 Personen. Ich zitiere mal die Mail mit der Beschreibung der Veranstaltung:
Zitat
"Wir bereiten ein 4-Gang Menü vor mit Paprikaschaumsuppe, Atlantikzunge auf Fenchelgemüse, Geschmorte Schweinebäckchen auf Graupenrisotto und im Anschluss ein Buffet mit Dessert und Käse. Das zeughaus wird im Mensabereich umgestellt und eingedeckt. Außerdem spielt die Band „Sales Gosses.... Toll wären zwei oder drei Cocktails für den Empfang/ Aperitif. Die können wir dann auf mehreren Tabletts beim Empfang anbieten. Die Gäste holen sich nach dem Essen (oder vielleicht auch schon währenddessen) die Cocktails direkt bei dir an der Theke. Die Veranstaltung wird auf jeden Fall länger gehen, auch nach dem Essen. Super wären also Longdrinks für später."
Ich suche also zum Anlass passende Drinks, die sich mit wenigen (3?) Leuten leicht zubereiten lassen, im Falle des Aperitivs auch für viele Personen auf einmal und die aber die Gäste nicht überfordern (kein Wermut?)
Vielleicht könnte für den Aperitif Drink etwas mit Aperol geeignet sein: Aperol Sour mit frischgepressten O-Saft (wir haben ne Saftpresse, auch Grapefruit und andere frische Säfte könnte ich besorgen). Eine Aperol Spritz Variante mit Thymian? (hab noch kein Rezept dafür). Diese könnte man zur Not auch im Tumbler auf Eis 10 Minuten vorher schon vorbereiten.
Vielleicht irgendein Digestiv Drink, wobei mir eigentlich nur ein Brandy Alexander einfällt (welcher Brandy? Welcher Cremé de Cacao?)
Ich wollte bei diesem deutsch-französischen Ausstausch ein wenig mit deutsch-französischen Zutaten spielen und gleichzeitig vor allem auf leicht zuzubereitende doch irgendwie ausgefallene Longdrinks setzen. Hat jemand zum Beispiel mal Erfahrung mit dem Signatur Drink für das Holunder-Tonic von Thomas Henry "The Henry" (mit Lillet, Minze, Holundertonic) gemacht? Kennt ihr neben dem Dark & Stormy noch Longdrinks/Highballs, die dazu gut passen und schnell zuzubereiten wären? Habt ihr vielleicht ganz andere Ideen?