Cocktail-Forum.de

Allgemeines => Cocktailbar => Thema gestartet von: KingPink am 26. September 2012, 23:43:59



Titel: Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 26. September 2012, 23:43:59
Hallo Leute,

ich baue im nächsten Jahr mein Eigenheim.
Da darf eine ordentliche Bar natürlich nicht fehlen.
Die Bar soll so eingerichtet sein, dass man beim Betreten in eine andere Welt abtaucht. Ich kenne Backjus Barprojekt. Dieses ist zweifelsohne stark gemacht, sagt mir persönlich aber nicht zu.
Ich möchte die Bar aus dem Haus ausgliedern. Es soll ein ca 15qm großer abgeschlossener Raum im hinteren Teil einer Garage werden. Die einzige Tür führt an die angrenzende Terrasse.
Heizung, Wasser, Abwasser und Abluft werden installiert.
Jetzt geht es darum den Raum mit Leben zu füllen.
Dafür sauge ich derzeit jedes Bardesign auf und schaue was mir passt.
Designs, die schon ausgeschieden sind:
- American Sportsbar (rote Ledersofas, etc)
- Lounge Bar (modern, weiß, glatte Oberflächen, beleuchteter Tresen, etc)
- Tiki Bar

Ich mag es eher klassisch. Dunkle Hölzer. Schummriges Licht.
Mir schwebt bis dato eine Mischung aus Irish Pub und Hard Rock Café vor.
Ich möchte gerne Andenken an Reisen platzieren, jedoch keine Fanschals aufhängen. Da ich u.a. Hard Rock Shirts sammel und diese in Bilderrahmen einrahme und aufhängen möchte. Könnte mir auch vorstellen Gitarren aufzuhängen und es etwas rockig zungestalten. Es soll eine versteckbarer Flachbildschirm montiert werden, um z.B. Konzert Blu-Rays abspielen zu können oder Bundesliga zu schauen. Es soll gemütlich werden.
Eine andere Alternative wäre eine klassiche Bar, wie das Le Lion nachzubauen. Von der ich aber immer mehr Abstand nehme, da es mich einschränkt etwas im Raum und Wänden zu verändern mit der Zeit. Es wäre ein fertiges Produkt. Und es ist für mich zu klassich. Es passt nicht zum samstäglichen Bundesliga schauen und Bier trinken.

Oder was meint ihr? Habt ihr noch andere Ideen?

Über folgende designunabhängige Punkte grübel ich noch:
- Fenster / Fenstertür? --> Tendenz geht zur Milchglastür mit evtl. Vorhang. Keine Fenster.
- Backboard? --> Verschlossene Schränke? Offenes BB Flasche an Flasche, wie bei Robert Hess?
- Bücherschrank? --> Ich habe ca. 50 Bücher rund ums Thema Alkohol, Cocktails, Spirituosen. Eigentlich möchte ich diese alle griffbereit haben. Jedoch habe ich mich dafür entschlossen, dass man in der Bar rauchen darf (bin Nichtraucher). Habe nun Bedenken, dass die Bücher zu sehr den Rauch annehmen und vergilben, da es zwar ne Abluft geben soll, die aber sicher kein Hightech ist.  Ideen?
- Gefrierschrank? --> Brauche den eigentlich nur für Eiswürfel. Gläser froste ich selten und dafür wäre mir der Stromverbrauch zu unnötig. Volleiswürfel produziere ich mit 5x5cm Silikonformen, die ich in einem Eiseimer aus dem Haus holen könnte.
- Bierzapfanlage --> Ich trinke gerne mal ein Bier. Aber längst nicht jeden Tag sondern vllt. 1 Liter in der Woche und 2 Liter am Wochenende. Am Wochenende würden Freunde dazu kommen zum Bundesliga etc schauen. Meint ihr dafür lohnt sich eine Anlage? Mein Bierkonsum würde sicherlich dadurch auch steigen. ;)

Falls ihr gute Barbauseiten kennt oder Bücher mit Designvorschlägen, immer raus damit.
Bis jetzt habe ich nur das PDT, welches einen kleinen Teil Barbau beinhaltet.

Das soll's erstmal gewesen sein.
Vielen Dank für eure Meinungen!


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: Backju am 27. September 2012, 07:01:59
...
 Es soll eine versteckbarer Flachbildschirm montiert werden, um z.B. Konzert Blu-Rays abspielen zu können oder Bundesliga zu schauen.
...

... hast Du schon einmal über einen an der Decke installierten Beamer mit einer ausfahrbaren Motorleinwand nachgedacht ?


Zitat
...
- Backboard? --> Verschlossene Schränke? Offenes BB Flasche an Flasche, wie bei Robert Hess?
...

...  verschlossene Schränke wären während des Mixens meines Erachtens sehr unpraktisch !


Zitat
...
 - Bücherschrank? --> Ich habe ca. 50 Bücher rund ums Thema Alkohol, Cocktails, Spirituosen. Eigentlich möchte ich diese alle griffbereit haben. Jedoch habe ich mich dafür entschlossen, dass man in der Bar rauchen darf (bin Nichtraucher). Habe nun Bedenken, dass die Bücher zu sehr den Rauch annehmen und vergilben, da es zwar ne Abluft geben soll, die aber sicher kein Hightech ist.  Ideen?
...

...  wenn regelmäßig in dem Raum geraucht wird, werden die Bücher irgendwann stinken.
Eine Tür am Bücherschrank kann das nur etwas verzögern!


Zitat
...
 - Gefrierschrank? --> Brauche den eigentlich nur für Eiswürfel. Gläser froste ich selten und dafür wäre mir der Stromverbrauch zu unnötig. Volleiswürfel produziere ich mit 5x5cm Silikonformen, die ich in einem Eiseimer aus dem Haus holen könnte.
...

Ich empfehle einen Kühlschrank mit Gefrierfach (event. Unterbau).
Der kann neben einer Tagesmenge Eiswürfel ggf. auch Flaschenbier aufnehmen.  ;)


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: Gimlet am 27. September 2012, 08:10:43
Schließe mich in allen Punkten Backju an. Selbst finde ich ein eigener Gefrierschrank bietet Vorteil der ausreichend bareigenen Vorratshaltung für Eis, schnelles Herunter-Kühlen von Flaschen. Frosten von Gläsern - bei so einem Projekt - ein muß  ;). Außerdem Möglichkeit für Speise-Eislagerung für Mischgetränke usw.. Gerade wenn mehr Leute da sind, erhält das den Spaß. Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß Du die 5er auch im Shaker verwendest, oder? Wenn Du Energiekosten sparen willst, dann laß lieber die Milch-Glastür weg. Bringt eh kaum Licht rein. Vorhang muß gereinigt werden und wenn geraucht wird stinkt das Ding die ganze Zeit.

Das mit dem Rauchen würde ich mir auch überlegen, dann brauchst Du Dir auch über deine Bücher keine Gedanken zu machen. Lange Lüftungszeiten (im Winter) fallen dann auch weg. Bier und Fußball, daß klingt nach ziemlich viel Rauch

Zapfanlage würde ich mir sparen. Die Frage ist auch welche Biere willst Du trinken? Bei "Großveranstaltungen" holt man sich halt ein Faß. Damit ist auch Platz gewonnen.

Ich selbst würde mich in der beschriebenen Situation für ein Fenster entscheiden. Es fällt zwar etwas Wand-/Dekofläche weg, aber man hat Tageslicht, wenn man an einem schönen Wintertag in der Bar etwas schmökern oder testen will.


Backboard gestufte Flächen bzw. offene Regale. Wenn Du zehn Gäste hast und jeder will einen anderen Drink, verbringst Du die Hälfte der Zeit mit Türen öffnen und schließen  ;). Geöffnete Türen behindern eventuell auch den 2. Mann/Frau hinter der Bar, oder man haut sich selber den Schädel an.

Was ich aus dem Text nicht rauslesen konnte, willst Du selber schrauben? Was stellst Du Dir denn im Moment vor?  


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 27. September 2012, 10:46:56
...
 Es soll eine versteckbarer Flachbildschirm montiert werden, um z.B. Konzert Blu-Rays abspielen zu können oder Bundesliga zu schauen.
...

... hast Du schon einmal über einen an der Decke installierten Beamer mit einer ausfahrbaren Motorleinwand nachgedacht ?

Ja, habe ich. Ich bin aber kein Beamer-Freund. Möchte keinen sichtbaren Beamer an der Decke hängen haben und finde eine Leinwand für max. 15qm auch zu üppig bemessen. Außerdem sollen Gäste, so wie Tresenkraft gleichermaßen Blick auf den Fernseher haben. Bei einer Leinwand wird das schon wieder schwer zu realisieren. Du hast einen TV an der Stirnseite ggü. des Tresens, richtig? Da kann die Tresenkraft zwar ausgezeichnet schauen, aber die Gäste müssten sich umdrehen.

...
- Backboard? --> Verschlossene Schränke? Offenes BB Flasche an Flasche, wie bei Robert Hess?
...

...  verschlossene Schränke wären während des Mixens meines Erachtens sehr unpraktisch !

Da ist was dran. Ich dachte an ein Backboard mit rechts und links je einem Billyregal mit Glastüren und in der Mitte eine offene Fläche für Flaschen des "täglichen" Mixgebrauchs. Eine Zeichnung folgt. :)

...
 - Bücherschrank? --> Ich habe ca. 50 Bücher rund ums Thema Alkohol, Cocktails, Spirituosen. Eigentlich möchte ich diese alle griffbereit haben. Jedoch habe ich mich dafür entschlossen, dass man in der Bar rauchen darf (bin Nichtraucher). Habe nun Bedenken, dass die Bücher zu sehr den Rauch annehmen und vergilben, da es zwar ne Abluft geben soll, die aber sicher kein Hightech ist.  Ideen?
...

...  wenn regelmäßig in dem Raum geraucht wird, werden die Bücher irgendwann stinken.
Eine Tür am Bücherschrank kann das nur etwas verzögern!

In meinem Freundeskreis sind verhältnismäßig wenig Raucher. Finde es immer schade, die vor die Tür schicken zu müssen. Zerstört die gesellige Runde immer irgendwie. Da muss ich mir noch was überlegen. Die Bücher müssen einfach mit rein. :)

...
 - Gefrierschrank? --> Brauche den eigentlich nur für Eiswürfel. Gläser froste ich selten und dafür wäre mir der Stromverbrauch zu unnötig. Volleiswürfel produziere ich mit 5x5cm Silikonformen, die ich in einem Eiseimer aus dem Haus holen könnte.
...

Ich empfehle einen Kühlschrank mit Gefrierfach (event. Unterbau).
Der kann neben einer Tagesmenge Eiswürfel ggf. auch Flaschenbier aufnehmen.  ;)

Hoppla. Es sind 3*3cm Eiswürfel.
Ja, einen Unterbaukühlschrank möchte ich natürlich haben. In der Regel reicht ein Gefrierfach auch aus.


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: Stevee am 27. September 2012, 11:00:48
Bierzapfanlage: Reicht da nicht sowas wie ne PerfectDraft? 5l Fass dran, kalt werden lassen, genießen und beim nächsten Mal wieder frisches Bier haben... Die kannst Du auf den Tresen stellen oder einen Platz hinter der Bar oder zwischen Couch und Fernseher und keiner muss aufstehen für mehr Bier.

Kühl/Gefriermöglichkeit: Wenn Du dann mal ein paar Gäste hast und die schön ein Paar Cocktails trinken möchten und Du dann für jeden Eiswürfel reinlaufen musst. Oder Du Abends gemütlich mit einem Buch in Deine Bar läufst und dann merkst, dass das Eis ja noch im Keller ist. Ich hatte es vor meinem Barbau nur von meinem Zimmer in die Küche und das nervt total. Gefrierschrank (evtl nen kleiner 50cm breiter) lohnt sich da sehr. Und gefrostete Gläser sehen sooo toll aus, neben der Wirkung auf das Getränk und die Gäste... Du könntest die Schrank ja mit Gläsern befüllen und dann vor ner Party anschmeissen und mit Eis füllen. Aber so ein Eisvorat an der Bar - ich möchte es nicht missen! Außerdem wird Eis aus diesem Gefrierschrank - so Du nichts anderes als Eis und Gläser rein stellst - nie nach etwas anderem schmecken... Schon mal Tiefkühlpizzaeiswürfel gehabt? :-(
Was ist mit Vermouth, Lillet, selbstgemachtem Zuckersirup etc? Willst Du die auch im Haus aufbewahren? Wenn Du schon komplett neu alles macht, würde ich dringend empfehlen auch einen Kühlschrank einzuplanen. Nichts ist nerviger, als gerade keinen Manhattan machen zu können, weil der Vermouth noch in der Küche ist... Und ihn im Warmen stehen zu lassen, ist vielleciht auch nicht die beste Lösung. Außerdem könntest Du in deinem Kühlschrank dann noch ein Ersatzfass lagern, falls die Fußballjungs mal richtig Gas geben... Ich könnte mir vorstellen das alles in Etappen zu bauen und vielleicht einfach Platz für Anschaffungen wie Kühlmöglichkeiten zu lassen und die später zu ergänzen, wenn man nicht alles auf einmal investieren will.

Fenster würde ich auch empfehlen - manchmal möchte man ja doch Tageslicht haben. Vielleicht steht in Deiner Bar ja auch eine Kaffeemaschine für gemütlichen Nachmittage. Und lüften ist ja auch nicht zu verachten. Um die Dekofläche doch nicht weg zu schmeissen kannst du ja überlegen sowas wie "Fensterläden" innen hinzubauen, die man schliessen und so dekorieren kann, dass niemand das Fenster sieht.

Backboard - Verschlossen nervt halt schon bei Hochbetrieb. Ich habe ein Speedrack bei mir eingebaut, in dem immer wechselnd meine wichtigsten Flaschen stehen. Ist das gut vorhergesagt für einen Abend muss man nur wenig an das Regal dahinter. Was würdest Du mit geschlossenen Regalen erreichen wollen?

Bücher und Rauchen - ich würde Rauchen nicht erlauben, aber das scheint keine Lösung zu sein :-( Andernfalls wird es wohl nicht gehen die Bücher sauber zu halten. Was spricht gegen gelebte Bücher? Aber warum als Nichtraucher in den eigenen 4 Wänden das Rauchen erlauben? Mal ne Zigarre schmauchen tötet ja nicht gleich Deine Bücher.

Ich würde nicht versuchen eine Bar nachzubauen - mach Dein eigenes Ding! Sonst hast Du nur ein "fast Le Lion" oder ne halbe Sportsbar... Aber wenn Du eine Mischung baust und dann das KingPink daraus machst, ist es Deines.

Bzgl Barbauseiten kann ich Dir nur Google empfehlen und einfach viele Bilder von Bars anschauen - Private Bars mit entsprechenden Seiten gibt es nur sehr wenige. Ich habe bei meinem Bau immer gern in Bars, die ich besucht habe über den Tresen geschaut und mit den Tendern gesprochen. Vielleicht lässt Dich ja auch mal jemand dahinter schauen. Wenn Du möchtest, kann ich Dir auch mal meine Pläne scannen und schicken. (Wollte den Barbau eh mal für den Podcast aufbereiten...)


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 27. September 2012, 11:01:43
Schließe mich in allen Punkten Backju an. Selbst finde ich ein eigener Gefrierschrank bietet Vorteil der ausreichend bareigenen Vorratshaltung für Eis, schnelles Herunter-Kühlen von Flaschen. Frosten von Gläsern - bei so einem Projekt - ein muß  ;). Außerdem Möglichkeit für Speise-Eislagerung für Mischgetränke usw.. Gerade wenn mehr Leute da sind, erhält das den Spaß. Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß Du die 5er auch im Shaker verwendest, oder?

Sorry, sind 3*3cm Eiswürfel, die auch auch zum Shaken verwende.
Ein Standardgefrierschrank wäre mir eindeutig zu groß. Denke es läuft auf einen Kühlschrank mit Gefrierfach (halb / halb wäre gut, wenn es so was gibt) hinaus.

Wenn Du Energiekosten sparen willst, dann laß lieber die Milch-Glastür weg. Bringt eh kaum Licht rein. Vorhang muß gereinigt werden und wenn geraucht wird stinkt das Ding die ganze Zeit.
Ich selbst würde mich in der beschriebenen Situation für ein Fenster entscheiden. Es fällt zwar etwas Wand-/Dekofläche weg, aber man hat Tageslicht, wenn man an einem schönen Wintertag in der Bar etwas schmökern oder testen will.

Mit dem Vorhang hast du recht. Nimmt dem Raum auch Platz weg.
Ein Fenster macht den Raum im Sommer aber irgendwie zu hell. Zum Schmökern ist es natürlich nett, wenn man auf de verschneiten Garten rausschauen kann und dabei ein gutes Buch und einen Whisky genießt.

Das mit dem Rauchen würde ich mir auch überlegen, dann brauchst Du Dir auch über deine Bücher keine Gedanken zu machen. Lange Lüftungszeiten (im Winter) fallen dann auch weg. Bier und Fußball, daß klingt nach ziemlich viel Rauch
Zapfanlage würde ich mir sparen. Die Frage ist auch welche Biere willst Du trinken? Bei "Großveranstaltungen" holt man sich halt ein Faß. Damit ist auch Platz gewonnen.
Wie schon beschrieben, hält sich das Thema Rauchen im Freundes und Bekanntenkreis in Grenzen. Einige werden sicherlich auch schon von sich aus vor der Tür rauchen. Möchte es aber nicht komplett verbieten aus o.g. Gründen.
Bei Bedarf ein Fass zu organisieren, ist wohl die schlauste Lösung.
Ich hatte mal so ein Perfect Draft System. Davon war ich aber nicht begeistert.

Backboard gestufte Flächen bzw. offene Regale. Wenn Du zehn Gäste hast und jeder will einen anderen Drink, verbringst Du die Hälfte der Zeit mit Türen öffnen und schließen  ;). Geöffnete Türen behindern eventuell auch den 2. Mann/Frau hinter der Bar, oder man haut sich selber den Schädel an.

Leuchtet ein. Geschlossene Schränke wollte ich vllt. für höherwertige Rums, Whiskys etc. nutzen. Skizze folgt.

Was ich aus dem Text nicht rauslesen konnte, willst Du selber schrauben? Was stellst Du Dir denn im Moment vor?  

Jep, wird alles in Eigenregie gemacht. Meine Eltern haben schon eine ähnliche Bar bei sich zu Hause alleine gebaut. Im maritimen Stil mit viel Seefahrtsgedöns. Sie haben weiße Wände und Decken, dass lässt den Raum (ca. 12qm) nicht zu dunkel erscheinen. Wenn ich die Bar in Brauntönen mit viel Holz halten möchte, dann wirkt es vllt. auch zu erdrückend?!


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 27. September 2012, 11:19:45
Bierzapfanlage: Reicht da nicht sowas wie ne PerfectDraft? 5l Fass dran, kalt werden lassen, genießen und beim nächsten Mal wieder frisches Bier haben... Die kannst Du auf den Tresen stellen oder einen Platz hinter der Bar oder zwischen Couch und Fernseher und keiner muss aufstehen für mehr Bier.

Perfect Draft kommt nicht in Frage. Möchte so wenig Plastik wie nötig rumstehen haben. Finde das Ding schon recht klobig, weil es ja auf der Barfläche stehen muss. Und begeistert hat mich das Gerät leider auch nicht.
Eine Couch möchte ich nicht haben. Jedoch eine Sitzbank auf Tresenhöhe an der kurzen L-Seite des Tresens. Für 2 Personen, wie man es aus American Dinern kennt.
Ansonsten ca. 5 Tresenplätze auf Barhocker und Stehtische mit Barhockern.

Kühl/Gefriermöglichkeit: Wenn Du dann mal ein paar Gäste hast und die schön ein Paar Cocktails trinken möchten und Du dann für jeden Eiswürfel reinlaufen musst. Oder Du Abends gemütlich mit einem Buch in Deine Bar läufst und dann merkst, dass das Eis ja noch im Keller ist. Ich hatte es vor meinem Barbau nur von meinem Zimmer in die Küche und das nervt total. Gefrierschrank (evtl nen kleiner 50cm breiter) lohnt sich da sehr. Und gefrostete Gläser sehen sooo toll aus, neben der Wirkung auf das Getränk und die Gäste... Du könntest die Schrank ja mit Gläsern befüllen und dann vor ner Party anschmeissen und mit Eis füllen. Aber so ein Eisvorat an der Bar - ich möchte es nicht missen! Außerdem wird Eis aus diesem Gefrierschrank - so Du nichts anderes als Eis und Gläser rein stellst - nie nach etwas anderem schmecken... Schon mal Tiefkühlpizzaeiswürfel gehabt? :-(
Was ist mit Vermouth, Lillet, selbstgemachtem Zuckersirup etc? Willst Du die auch im Haus aufbewahren? Wenn Du schon komplett neu alles macht, würde ich dringend empfehlen auch einen Kühlschrank einzuplanen. Nichts ist nerviger, als gerade keinen Manhattan machen zu können, weil der Vermouth noch in der Küche ist... Und ihn im Warmen stehen zu lassen, ist vielleciht auch nicht die beste Lösung. Außerdem könntest Du in deinem Kühlschrank dann noch ein Ersatzfass lagern, falls die Fußballjungs mal richtig Gas geben... Ich könnte mir vorstellen das alles in Etappen zu bauen und vielleicht einfach Platz für Anschaffungen wie Kühlmöglichkeiten zu lassen und die später zu ergänzen, wenn man nicht alles auf einmal investieren will.

Einverstanden. Hab mich da vllt. falsch ausdrückt. Kühlschrank mit Gefrierfach soll auf jeden Fall rein. Meine Frage war, ob man einen kleinen extra Gefrierschrank braucht. Nice to have ist es sicherlich.

Fenster würde ich auch empfehlen - manchmal möchte man ja doch Tageslicht haben. Vielleicht steht in Deiner Bar ja auch eine Kaffeemaschine für gemütlichen Nachmittage. Und lüften ist ja auch nicht zu verachten. Um die Dekofläche doch nicht weg zu schmeissen kannst du ja überlegen sowas wie "Fensterläden" innen hinzubauen, die man schliessen und so dekorieren kann, dass niemand das Fenster sieht.

Perfekt. Auf innere Fensterläden bin ich noch gar nicht gekommen. Tolle Idee! Danke.

Backboard - Verschlossen nervt halt schon bei Hochbetrieb. Ich habe ein Speedrack bei mir eingebaut, in dem immer wechselnd meine wichtigsten Flaschen stehen. Ist das gut vorhergesagt für einen Abend muss man nur wenig an das Regal dahinter. Was würdest Du mit geschlossenen Regalen erreichen wollen?

Geschlossene Regale für hochwertige Spirituosen. Rest s.o.

Bücher und Rauchen - ich würde Rauchen nicht erlauben, aber das scheint keine Lösung zu sein :-( Andernfalls wird es wohl nicht gehen die Bücher sauber zu halten. Was spricht gegen gelebte Bücher? Aber warum als Nichtraucher in den eigenen 4 Wänden das Rauchen erlauben? Mal ne Zigarre schmauchen tötet ja nicht gleich Deine Bücher.

Gegen gelebte Bücher spricht, dass ich es hasse, wenn Bücher nach Rauch riechen.
Ihr kennt das vllt., wenn man eine DVD ausleiht und die Hülle total nach Rauch stinkt. Da frag ich mich immer, wie viel die Leute rauchen müssen, damit das passiert. :)
Aber du hast recht, ich denke das Rauchaufkommen wird nicht so hoch sein, dass es total stinkt.

Ich würde nicht versuchen eine Bar nachzubauen - mach Dein eigenes Ding! Sonst hast Du nur ein "fast Le Lion" oder ne halbe Sportsbar... Aber wenn Du eine Mischung baust und dann das KingPink daraus machst, ist es Deines.

Word! Seh ich eigentlich auch so.

Bzgl Barbauseiten kann ich Dir nur Google empfehlen und einfach viele Bilder von Bars anschauen - Private Bars mit entsprechenden Seiten gibt es nur sehr wenige. Ich habe bei meinem Bau immer gern in Bars, die ich besucht habe über den Tresen geschaut und mit den Tendern gesprochen. Vielleicht lässt Dich ja auch mal jemand dahinter schauen. Wenn Du möchtest, kann ich Dir auch mal meine Pläne scannen und schicken. (Wollte den Barbau eh mal für den Podcast aufbereiten...)

Ja, bei google bin ich fleißig dabei. Ich komme von der dänischen Grenze. Mein nächster Forumspartner ist glaub ich Tigalina aus Kiel. Und der wird bestätigen, dass es hier oben nicht allzu viele Bars gibt. :(
Aber vom Aufbau kann man sich sicherlich auch was von mittelprächtigen Bars etwas abschauen.
Deine Pläne nehme ich gerne! Eilt aber nicht. Bau geht im Frühjahr 2013 los. Dann muss ich mal schauen, wann ich Zeit für die Bargestaltung habe. Dafür möchte ich mir schon Zeit nehmen. Denke es kann ein schönes Winterprojekt 2013/2014 werden.

Zu dem hab ich die Möglichkeit bei Daddy-O in Koblenz 2013 ein Praktikum zu machen. Vllt. nehme ich das in Anspruch, um mal etwas Bartendererfahrung zu sammeln und um zu schauen, welche Handgriffe wie sitzen müssen und was stört.


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: Gimlet am 27. September 2012, 11:55:41


Ein Standardgefrierschrank wäre mir eindeutig zu groß. Denke es läuft auf einen Kühlschrank mit Gefrierfach (halb / halb wäre gut, wenn es so was gibt) hinaus.



Ein Fenster macht den Raum im Sommer aber irgendwie zu hell. Zum Schmökern ist es natürlich nett, wenn man auf de verschneiten Garten rausschauen kann und dabei ein gutes Buch und einen Whisky genießt.





Leuchtet ein. Geschlossene Schränke wollte ich vllt. für höherwertige Rums, Whiskys etc. nutzen. Skizze folgt.



Die Größe des Gefrierschranks dürfte nicht das Problem sein:

http://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&keywords=kleiner+gefrierschrank&tag=googhydr08-21&index=aps&hvadid=8645102756&hvpos=1t2&hvexid=&hvnetw=g&hvrand=19695372281262005000&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=b&ref=pd_sl_4zdeihcqrd_b (http://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&keywords=kleiner+gefrierschrank&tag=googhydr08-21&index=aps&hvadid=8645102756&hvpos=1t2&hvexid=&hvnetw=g&hvrand=19695372281262005000&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=b&ref=pd_sl_4zdeihcqrd_b)

In ein normales Eisfach eines Standardkühlschranks bekommst Du höchstens 10 Kilo rein. Dann passt aber auch nichts mehr rein. Lieber jetzt wenigstens etwas großzügiger planen, als später ärgern. Wie Stevee auch schreibt, es nervt dann unheimlich. Man entwickelt sich vielleicht auch in den Ansprüchen weiter, wenn man so eine Bar hat. Außerdem finden dort dann regelmäßig Forentreffen statt  ;D

Fenster und Helligkeit läßt sich bestimmt gut lösen. siehe Tip oben.

Vielleicht ist das nicht normal, aber ich nehme besonders gute Flaschen immer wieder gerne in die Hand oder jemand möchte sie anschauen, da stören Türen nur. Allgemein wird die Optik beeinträchtigt, die Flaschen können nicht "strahlen" und die Türrahmen und das Glas hat ständig Fettflecken etc.. Mein Tip keine Türen. Auch nicht für die Gläser. Höchstens für die Reserve.

Es gibt natürlich einiges im Netz. Hier ein großer Anbieter von Hausbars zum inspirieren lassen. http://www.hausbar.de/ (http://www.hausbar.de/).

Bei 15 qm wird der Raum bei dunklem Holz natürlich enger. Aber es könnte auch ein sehr intimer, kleiner Salon entstehen. Es kommt halt drauf an was Du möchtest. Man kann weiterreichende Tips eigentlich erst geben, wenn man daß weiß. Jeder hat ja andere Ansprüche. Bei Unterkellerung gibt es ja weitere Möglichkeiten.


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 27. September 2012, 14:20:14
Okay. Also Gefrierschrank wäre wirklich noch eine Option.
Als Bar Unterbau hätte ich dann Kühlschrank, Gefrierschrank, Stereoanlage.
Das sollte alles hinpassen.

Eine Unterkellerung oder Kellerbar kommt nicht in Frage, weil das der Boden hier im Küstengebiet einfach nicht her gibt. Ich kenne hier oben keinen Keller der total trocken ist.

Ein intimer, kleiner Salon trifft es schon sehr gut.
Ich hab mal ein paar Bilder angehängt, wie es aktuell in meiner Wohnung aussieht und eine Skizze, wie ich es mir in etwa vorstelle.
Vielleicht bekommt ihr so eine bessere Vorstellung.
Entschuldigt die schlechte Bildqualität.

http://s7.directupload.net/file/d/3026/ixpac9t9_jpg.htm (http://s7.directupload.net/file/d/3026/ixpac9t9_jpg.htm)
http://s1.directupload.net/file/d/3026/kfqoeeur_jpg.htm (http://s1.directupload.net/file/d/3026/kfqoeeur_jpg.htm)
http://s1.directupload.net/file/d/3026/28sft7lo_jpg.htm (http://s1.directupload.net/file/d/3026/28sft7lo_jpg.htm)
http://s14.directupload.net/file/d/3026/gvpe3lvz_jpg.htm (http://s14.directupload.net/file/d/3026/gvpe3lvz_jpg.htm)


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 03. November 2012, 18:08:29
Der Barbau an sich geht zwar noch nicht los, aber ich habe mir schon etwas zusammengeschustert für mein Backboard.

http://s1.directupload.net/file/d/3063/bth6dejt_jpg.htm (http://s1.directupload.net/file/d/3063/bth6dejt_jpg.htm)
http://s1.directupload.net/file/d/3063/u549dmk2_jpg.htm (http://s1.directupload.net/file/d/3063/u549dmk2_jpg.htm)


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: tk85 am 03. November 2012, 18:14:31
Das sieht doch schon mal ganz gut aus!
Mit Farbwechsel?
Wie hast du's gemacht?
Baust du dir noch drei Stück dann davon ;)
Kommt mir alles sehr bekannt vor...
Der Vodka wird mit der Zeit weniger...
Du solltest wohl den Tequila nach vorne holen!
Irgendwie sehen deine alten Bilder vom Inhalt besser aus ;)


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 03. November 2012, 18:21:58
Da ich Flaschen vorerst im Fenster stehen, möchte ich meine besseren Spirituosen nicht dem Licht aussetzen.
Deswegen passte es ganz gut, dass ich den Vodka aus meinen Barschränken verbannen konnte.
Bezweifel, dass der Vodka weniger wird, da ich den so gut wie nie nutzte. ;)
Zukünftig soll die Treppe von zwei offene Billy Regalen eingefasst werden und damit mein Backboard darstellen.
Langt aber leider nicht für 200 Flaschen. Da muss ich mir noch was anderes einfallen lassen.

Ja, ist mit Farbwechsel. Wobei ich da Purist bin und nicht auf Farbwechsel stehe.

Das Gehäuse ist komplett aus Holz. Plexiglas dazu gekauft und die LED-Strips verklebt.
Kostenpunkt unter 100 EUR.



Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: dadid123 am 03. November 2012, 21:00:34
...
- Backboard? --> Verschlossene Schränke?...

Aus Platzmangel sehe ich bei uns zuhause nur die Möglichkeit meine "Bar" in der Küche zu integrieren. Für unser neues Küchenprojekt im Mai nächsten Jahres haben meine Frau und ich uns bisher soweit geeinigt, dass ich eine fensterlose, 2,20 m breite Wand (die Küche ist L- förmig und das ist das eine Ende des Ls) dafür gestalten darf. Ein offenes Backboard ist unerwünscht, wir sind deshalb auf der Suche nach überhohen und halbtiefen Einbauhängeschränken mit Rollotüren aus Edelstahl passend zur Dunstabzugshaube auf der gegenüberliegenden Seite. Wenn wir etwas passendes finden (Angebote sind bereits angefragt aber noch nicht erhalten) haben wir einen schönen Kompromiss gefunden, im geschlossenen Zustand ein passendes Bild zur Küche, im Arbeitsmodus ein offenes Backboard ohne störende Flügeltüren.

Vielleicht ist das auch eine interessante Alternative für Dein Bar- Projekt?


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 04. November 2012, 13:47:31
Vielen Dank für die Anregung.
Haben uns mittlerweile für ein offenes Backboard entschieden.

Überlege aktuell was für ein Musiksystem ich installieren möchte.
Tendiere aktuell zu Teufel Boxen und einem Denon Receiver.
Der Raum wird max 20qm groß sein.
Boxen sollen lediglich für Musik und Konzert Blu-Rays verwendet werden.
Jetzt ist die Frage, ob 5.1 nötig ist oder Stereo langt.
Und die Frage, ob Subwoofer überhaupt möglich ist oder die Flaschen vibrieren.
Habe aktuell einen SW mit Downfire. Da vibriert natürlich alles. :(



Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: Stout am 04. November 2012, 21:02:16
Zum Hifi:

Ich würde zwei große Regalboxen nehmen und einen Stereoreceiver dran arbeiten lassen. Geschlossene Boxen mit >20cm Tieftöner reichen auch für guten Bass. Meine Empfehlung wären Canton Quinto 530 / 540 aus den 80ern, die man für unter 200 bei ebay bekommt. Wenn neu, dann ist Teufel keine schlechte Adresse. 5.1 würde ich allerdings ausschließen. Die Satteliten sind meist zu klein für ordentlichen Klang, besonders in den Mitten.


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 04. November 2012, 21:21:10
Dachte erst an diese:
http://www.teufel.de/heimkino/cubycon-2-5.1-set-p9195.html (http://www.teufel.de/heimkino/cubycon-2-5.1-set-p9195.html)

Aber für die Größe der Bar evtl. zu übertrieben.
Alternativ für Stereo diese:
http://www.teufel.de/stereo/t-300-mk2-p9559.html (http://www.teufel.de/stereo/t-300-mk2-p9559.html)

Was spricht für die Canton?



Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: Partyboy am 04. November 2012, 21:24:36
Wenn das Hifi nur für die Hintergrundbeschallung im Bar-Raum dienen soll braucht es eigentlich nicht viel. Da würde auch eine kleine Kompacktanlage in der Ecke ausreichen.

Das kommt natürlich darauf an wie audiophil du veranlagt bist und wie stark die anlage in der bar auch genuttz werden soll.


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 04. November 2012, 21:30:42
Lege viel wert auf guten Klang.
Eine Kompaktanlage kommt nicht in Frage.
Da ich viele Konzerte über DVD/Blu-Ray schaue, wird die Anlage nicht nur zur Hintergrundmusik genutzt.


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: tk85 am 05. November 2012, 00:05:33
Sehr ans Herz legen kann ich dir die Firma T+A Elektroakustik.
Ebenfalls bereits "preiswert" bei ebay erhältlich.
Mit Denon machst du denke ich nichts falsch.
Onkyo wäre auch erwähnenswert.


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: Stout am 07. November 2012, 12:53:11
Die beiden Vorschläge von Teufel würde ich nicht unbedingt bevorzugen. Zum einen ist das 5.1 System viel zu teuer (1300!!!). Zum Anderen lässt es sich höchstwahrscheinlich nur mit hohem Aufwand richtig aufstellen und ausrichten. Dabei ist besonders die Hörposition gefragt, wobei die an einer Bar nicht so einfach festgelegt werden kann. Außerdem kommt die meiste Musik so oder so als Stereo von Platte/CD/Festplatte/Internet an. Dann muss das Signal vom Receiver in ein Signal für 5 Boxen umgewandelt werden. Das macht meist für guten Sound keinen Spaß im Ohr. Dass du Filme, wo das Signal bereits auf 5.1 ausgelegt ist, an der Bar schaust nehme ich jetzt nicht an.

Zum Thema Receiver kann ich nur tk85 zustimmen. Denon/Onky/Yamaha sind bei ebay echt günstig zu bekommen (90er Jahre - 2000+). Ich hab mir so selbst einen Yamaha Receiver AX 592 für gerade mal 50€ geholt, mit dem ich echt zufrieden bin. 5x70W leistet der, wovon ich allerdings nur 2x70 für Stereo nutze. Der Sound ist neutral und die Verarbeitung gut. Andere Marken stehen dem sicher nicht nach.

Der zweite Vorschlag von Teufel ist schon besser aus meiner Sicht, aber diese kleinen Böxchen haben einfach keinen Bass. 65hz machen die guten Stücke. Da benötigst du einen Subwoofer der bis 40hz runter geht. Es sei denn du schaust dich mal nach Heco Superior 600 oder 700, Heco Interior 300 oder 330, Heco Precision 200 oder 300, Canton Quinto 530 oder 540, Canton Karat 40, Canton Karat 300 um. Die sind allesamt echt gute geschlossene 3-Wege Lautsprecher, welche neutral klingen, sauber spielen, große Leistungsreserven haben, eine solide Technik besitzen und ein breites Abstrahlverhalten aufweisen. Das hat den Vorteil, dass du nicht direkt vor dem Lautsprecher sitzen musst um Höhen zu haben, sondern, dass du auch im Winkel guten Klang mit wenig abfallendem Hochton und Mittelton hast. Ich selbst habe die Heco Precision 200 und Canton Quinto 530 bei mir stehen. Bei ebay bekommt man die zuvor genannten Modelle, je nach konkretem Modell, für 30 - 200€ je Paar. Ich halte das für ein Schnäppchen. ;) Die kleineren Lautsprecher von Teufel würden allerdings durchaus Sinn machen, wenn der Raum nicht sooo groß ist, denn dann werden durch den kleineren Raum die Basstöne gefördert. Ab 15m² würde ich allerdings größere Lautsprecher nehmen.

Am Ende könntest du dir so für 100-300€ eine Stereoanlage hinstellen, die den Klang von heutiger Ladenware im Wert von schätzungsweise 1000€+ hat.

Solltest du einen Neukauf bevorzugen wäre meine Empfehlung die Heco Böxchen zu nehmen oder nach etwas größeren Boxen Ausschau zu halten.

MfG
Stout


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 07. November 2012, 19:34:18
Wow, besten Dank für deine Empfehlungen.
Ich werd mal bei ebay Ausschau halten.
Der Receiver sollte die Möglichkeit haben, dass man 2*2 Boxen anschließen kann, die jeweils als Paar per Knopfdruck steuerbar sind. Quasi um einen zweiten Raum bei Bedarf zusätzlich zu beschallen. In meinem Fall wird es die Terrasse sein, die per Außenlautsprecher beschallt werden soll.


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 13. April 2013, 21:31:32
Kann jmd mir helfen und sagen, wo ich solche http://m.barstuff.de/eisbox-doppel-edelstahl-2x9-5l.html (http://m.barstuff.de/eisbox-doppel-edelstahl-2x9-5l.html) Eisboxen zum Einbau in die Arbeitsplatte findet?
Gere kleiner, da zweimal 9,5 Liter schon üppig sind für den privaten Gebrauch.
Danke!


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: Partyboy am 14. April 2013, 07:01:47
Diese "Eisboxen" sind Standartware und du wirst unter dem Begriff GN-Boxen viele Größen finden. Dafür sind die auch nicht ganz Ideal

1. Das sind nur Metallwannen in welchen Schmelzwasser nicht ablaufen kann und sie sind nicht isoliert.

2.Wegen der fehlenden Isolation werden die Wannen auf der Außenseite stark anlaufen und zum Tropfen anfangen. Wenn du die Teile ,in z.B. eine Arbeitsplatte, einlässt wird das Fach/regal darunter immmer schwimmen und die Kanten von der Arbeitsplatte werden aufplatzen mit der Zeit


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 14. April 2013, 07:48:28
Danke für die Antwort Partyboy.
Die o.g. Eisbox scheint sich doch zu eignen dank 2. Kunststoffhaut und Schmelzwasserablauf?!
Mir würde die einfache Ausführung jedoch langen - finde sie aber nicht. :(


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 15. Mai 2013, 22:07:12
So:
Zapfanlage für Bier gekauft.
Tropfblech mit Gläserdusche zugelegt.

Tresen wird gerade geplant.
Große Baustelle sind noch die Barhocker.
Hier möchte ich Topqualität haben.

Boden wird PVC werden, der aussieht wie Holz.


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 01. August 2013, 15:46:25
Statusbericht:
- Sohle ist gegossen.
- Barfläche 22qm
- WC-Fläche 3qm inkl. WC, Urinal, Waschbecken
- Bar bekommt offene Balkenlage, damit nach oben mehr Luft ist.
- Fußbodenheizung
- Beschallung: Neue Stereo Teufel Standboxen an altem Technics Receiver

Fotos folgen.

Offene Fragen:
- Was für ein Arbeitsplatte empfiehlt sich?
- Welche Flatscreen-Größe? Ich tendiere zu 39".
- Wo kann man schöne Zierleisten für die Tresenfront kaufen?
- Backbord als Bartreppe mit oder ohne Spiegel?

Vielleicht könnt ihr mir da helfen?!


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 02. September 2013, 19:00:26
Statusbericht:

- Ytong-Wände stehen.
- Maße der Bar: ca 3,70*5,70

Der Tresen kommt an die 3,70m Kopfwand. An der 5,70m Wand befindet sich mittig ein großes, bodentiefes Terrassenelement mit Blick auf den Garten.
Der Tresen soll parallel zur Wand stehen und 3,00m messen. Somit 70cm Luft für den Durchgang.
Jetzt stellt sich noch die Frage, wie ich das Rückbuffet gestalte.
Im Rückbuffet sollten ca. 250 Flaschen platzfinden können.
Als Berechnunsgrundlage habe ich pro Flasche 9*9cm genommen. Also 0,0081qm.
Bei 250 Flaschen macht das gute 2qm benötigter Flaschenplatz.
Rückbuffet werde ich dann mit 2 hohen + 2 halbhohen Regalen von der Serie bestücken. --> http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/S59903554/ (http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/S59903554/)
Mittig über den halbhohen Regalen kommt ein Flachbildschirm.
Die Wand wird mit Natursteinen verblendet.

Alternativ könnte ich ein 3,0-3,7 * 0,4m Backboard durchziehen ohne Regale. Ähnlich diesem Stil mit beleuchten Stufen. --> http://www.flickr.com/photos/joerg_meyer/2224019110/ (http://www.flickr.com/photos/joerg_meyer/2224019110/)

Zu welcher Variante würdet ihr tendieren und warum?
Hab ihr andere Ideen?
Bin für jeden Gedankenaustausch dankbar.



Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: Stevee am 02. September 2013, 19:59:36
Auch wenn der Fernseher gesetzt klingt, ich würde ihn, wenn überhaupt, nicht ins Backboard hängen. Zum einen wirst Du mehr Flaschen bekommen - wohin damit? Zum Anderen geht es mir so, dass ich, wenn ich hinter dem Tresen stehe gern den Fernseher sehen wollen würden und nicht meinen Gästen den Rücken zudrehen - sollen sie mir doch den Rücken zudrehen und ich kann beim Drinks machen einen Blick riskieren ohne die 180 Grad machen zu müssen.

9X9 cm heißt aber auch, dass kein Platz zwischen den Flaschen ist... ES sieht noch schöner aus - in meinen Augen, wenn im Backboard Raum zwischen den Flaschen ist, damit man die dahinter sehen kann oder möchtest Du sie alle nebeneinander stellen? Miss doch mal ein Regalbrett ab, wie es sein wird und bau ein paar Flaschen drauf auf?

Wo kommen Gläser hin? Frostung? Große Bar, viele Gläser - und dann schenken Dir Leute Gläser - wo sollen die hin? Was machst Du mit den nicht so schönen Flaschen? Hast Du Schränke?

Was ich noch aus meiner Bar empfehlen kann, ist ein Speedrack vorne, damit man auf Parties die wichtigsten Flaschen griffbereit hat...

Diese Eisboxenidee produziert sehr viel Kondenzwasser an den Boxen, das runter tropft. (Ist mir mal einem Caterin in die Steckdose gelaufen und dann war die Hochzeit dunkel...)


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 03. September 2013, 06:41:21
Auch wenn der Fernseher gesetzt klingt, ich würde ihn, wenn überhaupt, nicht ins Backboard hängen. ... Zum Anderen geht es mir so, dass ich, wenn ich hinter dem Tresen stehe gern den Fernseher sehen wollen würden und nicht meinen Gästen den Rücken zudrehen - sollen sie mir doch den Rücken zudrehen und ich kann beim Drinks machen einen Blick riskieren ohne die 180 Grad machen zu müssen.

Danke erstmal für diesen Einwand, den ich ähnlich schon aus meinem Freundeskreis gehört habe und der seine vollste Berechtigung hat.
Ich finde es jedoch ungünstig, wenn die Gäste sich umdrehen müssen. Da stecke ich lieber als Gastgeber zurück.
Hauptsächlich geht es hier um Live-Sportereignisse, wie Fußball, Golf, Tennis, Formel 1, etc.
Alternativ würde ich mir einen zweiten Fernseher ggü. des Tresens aufhängen, damit ich mich nicht verrenken muss.
Das TV-Signal würde ich dann nach dem Receiver doppeln, in der Hoffnung, dass das Bild gleichzeitig auf beiden Bldschirmen ankommt. Gibt es hier Erfahrungswerte?

Zitat
Zum einen wirst Du mehr Flaschen bekommen - wohin damit?

Ich bin jetzt bei ca. 200 Flaschen. Etwas Luft hätte ich noch. Wobei ich viele Flaschen nach Leerung nicht nachkaufen würde.
Es könnte jedoch schon passieren, dass ich so bei ca. 300 Flaschen irgendwann mal lande.

Zitat
9X9 cm heißt aber auch, dass kein Platz zwischen den Flaschen ist... ES sieht noch schöner aus - in meinen Augen, wenn im Backboard Raum zwischen den Flaschen ist, damit man die dahinter sehen kann oder möchtest Du sie alle nebeneinander stellen? Miss doch mal ein Regalbrett ab, wie es sein wird und bau ein paar Flaschen drauf auf?

Da bin ich bei dir, wobei viele Flaschen nur 8*8cm messen. Ich werd nachher nochmal zeichnen und schauen, wie es mir gefällt.

Zitat
Wo kommen Gläser hin? Frostung? Große Bar, viele Gläser - und dann schenken Dir Leute Gläser - wo sollen die hin? Was machst Du mit den nicht so schönen Flaschen? Hast Du Schränke?

Gläser kommen teilweise in den Froster und hängend an ein 3m langes Flaschenboard über dem Tresen.
Desweiteren sollen unters Backboard Schränke mit Türen und Schubladen für Gläser entstehen.
Für schöne Gläser bedien ich mich wohl einer Vitrine. Nicht so schöne Flaschen kommen nach hinten im Backboard.  ;)

Zitat
Was ich noch aus meiner Bar empfehlen kann, ist ein Speedrack vorne, damit man auf Parties die wichtigsten Flaschen griffbereit hat...

Daran habe ich auch schon öfters gedacht. Bin bis jetzt aber skeptisch, dass das Ding immer im Weg hängt.
Auch mal mit einzeichnen nachher.

Zitat
Diese Eisboxenidee produziert sehr viel Kondenzwasser an den Boxen, das runter tropft. (Ist mir mal einem Caterin in die Steckdose gelaufen und dann war die Hochzeit dunkel...)

Eisboxidee ist vom Tisch. Schöner, dekorativer Eiseimer wird noch gesucht.


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: Stevee am 03. September 2013, 09:16:38
Daran habe ich auch schon öfters gedacht. Bin bis jetzt aber skeptisch, dass das Ding immer im Weg hängt.
Auch mal mit einzeichnen nachher.

Mit einem 3 meter breiten Tresen wirst Du doch locker Platz für nen Speerack von 70cm breite haben, oder? Mein Tresen ist 180cm breit, hat 2 Arbeitsplätze und ein Speedrack dazwischen. Es gibt nichts praktischeres als ein Speedrack.

Ach ja, wie groß ist der Platz hinter dem Tresen? Also zwischen Tresen und Backboard. Hier solltest Du unbedingt darauf achten, dass genug Raum ist. Insbesondere, wenn man zu zweit oder wenn mal richtig Action ist zu dritt arbeitet, ist es nicht so schön, sich hier auf den Füßen zu stehen oder nur mit geschickten Tanzbewegungen um einander herum zu kommen...

Eisboxidee ist vom Tisch. Schöner, dekorativer Eiseimer wird noch gesucht.

Sieht man denn den Eimer in Deinem Setup? Wird der nicht wie die Gastronormbehälter in den Tresen eingelassen? Eiseimer im Zugriff braucht man auch meist nur bei Parties, wo es richtig rund geht. Oftmals reicht der Froster, in dem ein bisschen Eis rumliegt :-) So ist es jedenfalls bei mir...


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 03. September 2013, 12:44:08
Mit einem 3 meter breiten Tresen wirst Du doch locker Platz für nen Speerack von 70cm breite haben, oder? Mein Tresen ist 180cm breit, hat 2 Arbeitsplätze und ein Speedrack dazwischen. Es gibt nichts praktischeres als ein Speedrack.

Ich prüfe das nochmal, da das Speedrack ja nicht vorm Kühlschrank, Gefrierschrank oder der Zapfanlage hängen kann.

Zitat
Ach ja, wie groß ist der Platz hinter dem Tresen? Also zwischen Tresen und Backboard. ...

Ich habe jetzt einen Meter veranschlagt. Siehe Zeichnung.

Zitat
Sieht man denn den Eimer in Deinem Setup? Wird der nicht wie die Gastronormbehälter in den Tresen eingelassen? Eiseimer im Zugriff braucht man auch meist nur bei Parties, wo es richtig rund geht. Oftmals reicht der Froster, in dem ein bisschen Eis rumliegt :-) So ist es jedenfalls bei mir...

Da bin ich mir noch nicht sicher, ob und wie ich ihn einlassen kann.
Im Gefrierschrank wollte ich die obersten Schublade mit Eiswürfeln bestücken (lose). Da könnte ich dann bequem mit der Schaufel rein. Jedoch muss ich dafür die Schranktür aufmachen und die Schublade herausziehen.
Ich weiß nicht, wie nervig das sein wird.
Tendiere deshalb zu einem Eiseimer, auf den ich schnelleren Zugriff habe.

Angehängt habe ich jetzt eine maßstabsgetreue Zeichnung.
Über die Positionen auf und unter der Arbeitsplatte bin ich mir noch nicht schlüssig, daher fehlen diese.
- Zapfsäule mit Tropfblech + Gläserdusche inkl. Bierfass und Unterthekenkühler
- Waschbecken
- Mixingarbeitsplatz (Schneidebreit, usw.)
- Gefrierschrank
- Kühlschrank

Die Arbeitshöhe würde ich auf 95cm setzen wollen. Ich bin 193cm.
Das Thekenelement soll auf Höhe 120cm auslaufen. Hier ist nun die Frage, ob Barhocker mit einer Sitzhöhe von 80cm ausreichend sind für die Normalbürger (zw. 165-185cm).


Barplan1.pdf (http://www.file-upload.net/download-8038799/Barplan1.pdf.html)


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: Stevee am 04. September 2013, 10:42:27
Bin gespannt, wie die Planung der Bar dann im genauen aussieht. Warum lässt Du oben rechts eine Lücke an der Wand? Das wird doch leicht zum "bösen" Lager.

Speedrack kanns tDu ja erst planen, wenn Du Dich entschieden hast, wie der TResen aussehen wird. Ich habe mir damals aus alten BArfish Kisten einen Demotresen gebaut, um ein Gefühl zu bekommen - das hilft ungemein.
Hast Du einen oder 2 Arbeitsplätze? Oder eher so 1,5, falls es mal voll wird?

Wie Du das Eis verwendest, wird sich nach Situation anpassen. Mit 2 Gästen braucht man ja keinen SPeedwettbewerb gewinnen und kann locker Schubladen auf machen, aber irgendwann will man den Eiseimer füllen :-)


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 04. September 2013, 12:38:38
Hab mich jetzt gegen eine Regalwand entschieden, sondern für ein 40cm Rückbuffet mit 4 Stufen à 10cm.
Dieses zieh ich dann auch komplett die 3,70m durch. Somit verschwindet das "böse" Lager.
Arbeitshöhe wird 90cm, da mir sonst die Theke zu hoch wird. Theke ca. 115cm.

Arbeitsplatz für Cocktails beträgt 150cm.
Die restlichen 150cm sind aufgeteilt in Spüle (40*40), Tropfmatte und Zäpfsäule mit Tropfblech.
150cm sind dann wohl 2 Arbeitsplätze. Mir ist es wichtig, dass ich genügend Platz für ein bis zwei Induktionsplatten habe - HBR lässt grüßen.
Speedrack ist bis jetzt immer im Weg.   :-[


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 06. September 2013, 10:33:01
So. Ein Entwurf steht auch für Bierdeckel und Schild.
Kurze Erläuterung:
Barname: Schröder (Hommage an meinen alten Nachnamen)
Untertitel: Flüsterkneipe (Übersetzung für Speakeasy. Wollte es gerne Deutsch halten.)

Es ist eine Art Nachbarschaftskneipe, die von außen nicht einzusehen ist.
Daher fande ich, dass das Thema Prohibition ganz gut passt.

Was meint ihr?

LOGO.jpg (http://www.file-upload.net/download-8048349/LOGO.jpg.html)

PS: Habt ihr schon mal Bierdeckel online bestellt? Wenn ja, wo und welche Erfahrungen? Danke!


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: wizzard am 11. September 2013, 19:00:49
Da bin ich mir noch nicht sicher, ob und wie ich ihn einlassen kann.
Im Gefrierschrank wollte ich die obersten Schublade mit Eiswürfeln bestücken (lose). Da könnte ich dann bequem mit der Schaufel rein. Jedoch muss ich dafür die Schranktür aufmachen und die Schublade herausziehen.
Ich weiß nicht, wie nervig das sein wird.
Sehr.

Tendiere deshalb zu einem Eiseimer, auf den ich schnelleren Zugriff habe.

Wenn Du kannst, ist einlassen cool, insbesondere, wenn Du ein gekühltes Eisbecken (mit Schmelzwasserabfluss!) hast, was ja mit einer Unterthekenkühlung (Zapfanlage) recht gut gehen sollte.

Angehängt habe ich jetzt eine maßstabsgetreue Zeichnung.
Schade, die kann ich nicht lesen, da krieg ich nur nen Downloadlink zu dubioser Software.



Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 20. Januar 2014, 20:32:28
Update:
Die Bar nimmt Form an.
Es fehlt noch der Anstrich, Tapeten, Fußboden und die Steckdosen.
Die Fußbodenheizung läuft auf Hochtouren, damit der Estrich trocken wird.
Anfang Februar kommt der Fußboden rein. Bis dahin sind die anderen Arbeiten erledigt.
Wir haben uns für dunkelbraune Designerplanken mit schwarzer Fuge entschieden.
Die Holzbalken der offene Decke haben wir nussbaum-braun gebeizt.
Es soll möglichst urig und gemütlich wirken.
Über den Balken an der Decke wird ein Kronleuchter seinen Dienst antreten. Hier bin ich noch auf der Suche.

Der Tresen wird komplett aus Holz gefertigt und soll rustikal sein.
Barhocker so wie Backbord habe ich bei ebay-Kleinanzeigen erstanden. Wobei die Barhocker noch extrem aufgearbeitet werden müssen.
5 - 6 Barhocker finden am Tresen Platz.
Wie der Rest der ca. 21qm gestaltet werden, weiß ich noch nicht.
Vllt. eine kleine Sitzecke, da nicht jeder gerne den Abend auf einem Barhocker verbringen möchte oder kann.


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: dadid123 am 20. Januar 2014, 21:20:17
das wird ja immer spannender - poste doch mal in paar Zwischenfotos   ;)


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: meoled am 21. Januar 2014, 15:18:51
Ich bin auch ganz schwer für Fotos!


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 21. Januar 2014, 21:44:26
Ich werd morgen mal ein paar Fotos machen.
Noch ist nicht viel zu erkennen außer der blanke Raum mit den Balken.
Fertigstellung soll ca Mai werden.


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 22. Januar 2014, 14:05:31
1) Blick vom Tresen zur Eingangstür -> http://www.directupload.net/file/d/3510/h8k3mu8v_jpg.htm
2) Blick vom Tresen zur Eingangs- und Terrassentür -> http://www.directupload.net/file/d/3510/kq6zu5ey_jpg.htm
3) Blick in die offene Decke mit Balkenlage -> http://www.directupload.net/file/d/3510/nqd9hpsi_jpg.htm
4) Blick Eingangstür zum Tresen -> http://www.directupload.net/file/d/3510/jebi9tya_jpg.htm
5) Blick von außen auf die Terrassentür -> http://www.directupload.net/file/d/3510/k46ivzs8_jpg.htm


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: meoled am 23. Januar 2014, 00:19:18
Das schaut ja schon mal vielversprechend aus. Viel Platz für viele Flaschen und auch einige Gäste. Ein Traum!


MfG


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: dadid123 am 23. Januar 2014, 19:53:13
schön hell  :D


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 26. Januar 2014, 19:12:38
Malervlies ist an der Decke angebracht:

http://www.directupload.net/file/d/3514/jwpye32n_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/3514/hnupixyq_jpg.htm

Malerarbeiten gehen diese Woche weiter.


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 27. Januar 2014, 20:24:22
Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei die finale Cocktailkarte für die Bar zusammenzustellen.
Hierbei sind mir folgende Dinge wichtig:
- max. 10 Drinks auf der Karte
- alle Drinks müssen "Anfängerdrinks" sein

Es hat einfach den Grund, dass die Menschen in meiner Umgebung wenig Cocktailerfahrung haben, die über die System- und Studentengastronomioe hinaus geht.
In der ersten Stufe möchte ich mehr oder weniger bekannte Drinks in besserer Qualität servieren, um ein Bewusstsein für eben diese Qualität zu schaffen.
Hier möchte ich natürlich nur kostendeckend arbeiten.

Ich bitte euch um Ideen , welche Drinks ich mit welcher Spirituose anbieten sollte.

Erste Anregungen:

Whisky Sour - Elijah Craig - zu 3,50 EUR
Old Fashioned - Elijah Craig - zu 3,50 EUR
...

Vielen Dank für eure Hilfe.

Ergänzung: Die Bar wird für eine private Bar vermutlich hoch frequentiert sein. Daher muss und will ich Geld nehmen. Aus Erfahrung möchten die meisten ohnehin etwas geben und fragen, was realistisch ist.


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: Hannibal am 27. Januar 2014, 20:54:45
Ich finde für 3,50 Euro (mit dem spitzen Bleistift gerechnet) kann man sehr sehr viele Drinks machen, sicher Champagnerdrinks sind da nicht drin oder nur begrenzt, aber das wird eh nicht so recht passen denke ich.
Die Drinks die bei mir mehr kosten haben, beinhalten meist eine besondere Sprituose, die ich problemlos ersetzen kann.
Klar, es gibt auch Ausnahmen.
Daher: Was gibt dein Barstock her, was mixt du gern?


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 27. Januar 2014, 21:08:38
Barstock gibt im Moment gefühlt alles her bis auf Absinth.
Hab ca. 200 Flaschen, die ich aber deutlich ausdünnen möchte im Laufe der Zeit.
Beim Bourbon hab ich zB 11 Flaschen, die ich im wesentlichen auf 3-4 reduzieren kann.
So verhält es sich mit vielen Spirituosen bei mir.

Für mich persönlich bin ich eher der experimentelle Purist.
Für andere mixe ich das, was ihnen schmeckt. Da habe ich keine Schmerzgrenze.

Mai Tai, Gin Fizz, Tommy's, Pina Colada, Daiquiri, Caipi sind noch Drinks in der engeren Auswahl.
Bei Gin denke ich an Beefeater und Tanqueray.
Beim Daiquiri ist Blue Bay eine Bank. Ist der nicht mehr zu bekommen?
Bei Pina Colada tendiere ich zu Matusalem...im Endeffekt würde es da aber auch Bacardi tun, denke ich.


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: Ed von Schleck am 27. Januar 2014, 21:14:10
Der Bramble ist in meinen Augen absolut "anfängertauglich" und in der Herstellung relativ günstig, so lange man nicht die ganzen neuen fancy-Botanicals-infused High-End-Ultra-Premium-Craft-Schlag-mich-tot Gins verwendet.
Generell sind Sours, glaube ich, eine ganz gute Wahl.

Der Old Fashioned erscheint mir allerdings etwas heftig für das Publikum, das du beschrieben hast.


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 27. Januar 2014, 21:16:41
Der Old Fashioned erscheint mir allerdings etwas heftig für das Publikum, das du beschrieben hast.

Definitiv. Hatte ich schon mit 'nem Sternchen versehen für "Fortgeschrittene".  ;)
Wird wohl nicht auf die Karte kommen.


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: Hannibal am 27. Januar 2014, 21:40:36
Ich kann nur empfehlen eine gewisse Bandbreite zu bieten.

Sour:
Clover Club,(Hemingway) Daiquiri, Old Monk Sour, Tommys Margarita, Traveling Daiquiri

mit Wermut/Kräuterlastig (mag nicht jeder):
Martinez
Benedictine Collins
Honeymoon

ohne Säure:
Olf Fashioned, Negroni, Sazerac, Manhattan

einen Fizz oder nen Highball:
Strait Sling, Ramos Gin Fizz
Bourbon Highball, High and Dry, Basil Gin Highball, Gin Tonic

In deinem Fall würd ich mich auf Sours und Highballs fokussieren und dazu einen Wermutdrink / was stärkeres.
Letztere sind nicht der Renner, aber meist hat man einen Gast, der dann danach sucht und man kann ne weitere Facette zeigen.


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: meoled am 27. Januar 2014, 21:52:30
Moscow Mule kommt auch immer gut an. Oder Dark&Stormy.


MfG


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 27. Januar 2014, 22:10:24
@Hannibal:
Die Drinks ohne Säure sind schon was für Fortgeschrittene.
Gerade der Negroni. Ich liebe ihn. Ist aber speziell.
Schwieriges Thema, finde ich.

Vllt. gehe ich hier eher auf die cremige oder auch Tiki Schiene.

Warum der Moscow Mule eine Renaissance erlebt hat, ist irgendwie an mir vorbeigegangen. :)
Dark n Stormy find ich gut! Ginger Beer ist noch unbekannt.


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: meoled am 27. Januar 2014, 22:22:22
Warum der Moscow Mule eine Renaissance erlebt hat, ist irgendwie an mir vorbeigegangen. :)

Weil Ginger Beer der Hammer ist!  ;D

MfG


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 27. Januar 2014, 22:52:51
Warum der Moscow Mule eine Renaissance erlebt hat, ist irgendwie an mir vorbeigegangen. :)

Weil Ginger Beer der Hammer ist!  ;D

MfG

Ja, aber Vodka ist so profillos.
Dee kommt mir nicht unter. ;)


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: oscomp am 27. Januar 2014, 22:55:10
Ja, aber Vodka ist so profillos.
Dee kommt mir nicht unter. ;)
(http://www.smilie-harvester.de/smilies/ThumbsUp/4aa81a0.png) (http://www.smilie-harvester.de)


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: meoled am 27. Januar 2014, 23:16:47
Moscow Mule habe ich trotzdem sehr gerne. Aber du hast schon recht. Ist eigentlich nur Ginger Beer mit Limetten und Alkohol :)
Aber nur Dark&Stormy tuts ja auch! :)


MfG


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: Microboy am 28. Januar 2014, 00:56:08
Ich würde zu den "Anfängerdrinks" auf jeden Fall noch zwei oder drei speziellere Cocktails anbieten. Die könne ja auch regelmäßig wechseln ... nur die bekannten Cocktails in besserer Qualität anzubieten finde ich etwas hart.


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: Hannibal am 28. Januar 2014, 09:21:33
@Hannibal:
Die Drinks ohne Säure sind schon was für Fortgeschrittene.
Gerade der Negroni. Ich liebe ihn. Ist aber speziell.
Schwieriges Thema, finde ich.

Vllt. gehe ich hier eher auf die cremige oder auch Tiki Schiene.

Warum der Moscow Mule eine Renaissance erlebt hat, ist irgendwie an mir vorbeigegangen. :)
Dark n Stormy find ich gut! Ginger Beer ist noch unbekannt.


Definitiv, das liegt aber am Publikum. Bei mir läuft z.B. kein Gin Tonic oder Negroni, aber dafür sind Gimlets und Green Points gern getrunkene Drinks.


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 25. Februar 2014, 20:10:13
Es tut sich wieder etwas:

Tapeten sind dran. Morgen kommt der Boden rein.
Tresen wird am Wochenende aufgestellt, so weit wir kommen.

1) Blick auf Tresen -> http://www.directupload.net/file/d/3544/6o43k6ku_jpg.htm
2) Tapetenumrandung -> http://www.directupload.net/file/d/3544/l8y8fj8r_jpg.htm


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: dadid123 am 25. Februar 2014, 22:07:26
sieht schon sehr viel versprechend aus  :)


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 26. Februar 2014, 20:12:11
Boden wurde verlegt.
PVC Designerplanke mit schwarzen Akzentstreifen (nicht zu erkennen auf dem Foto).

1) Blick auf Tresen -> http://www.directupload.net/file/d/3545/4qs3qbmd_jpg.htm

Die benötigten Tresenplatten aus massiver Eiche wurden geliefert.
Vor dem Einbau werden diese noch rustikal angeschliffen, in Nussbaum gebeizt und geölt.


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: meoled am 27. Februar 2014, 09:24:33
Wahnsinn! Da kann man sich wirklich schon einiges vorstellen.

MfG


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: Microboy am 27. Februar 2014, 10:25:45
Die benötigten Tresenplatten aus massiver Eiche wurden geliefert. Vor dem Einbau werden diese noch rustikal angeschliffen, in Nussbaum gebeizt und geölt.

Was ist "rustikal anschleifen" und warum willst du Eiche in Nussbaum beizen und ölen? Eiche ist doch so schon sehr schön. Wenn du Nussbaum-Look willst warum dann nicht gleich auch Platten daraus kaufen?


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 27. Februar 2014, 13:09:02
Die benötigten Tresenplatten aus massiver Eiche wurden geliefert. Vor dem Einbau werden diese noch rustikal angeschliffen, in Nussbaum gebeizt und geölt.

Was ist "rustikal anschleifen" und warum willst du Eiche in Nussbaum beizen und ölen? Eiche ist doch so schon sehr schön. Wenn du Nussbaum-Look willst warum dann nicht gleich auch Platten daraus kaufen?

Rustikal mitm Handhobel bearbeiten. Sieht dann rau und rustikal aus.
Beizen will ich das, weil mir der Tresen sonst zu hell ist. Soll ähnlich dunkel sein, wie die Balken.
Eiche ist bzw finde ich wertiger als Nussbaum. Finde die Maserung schön.
Aber ich geb dir Recht, theoretisch hätte man Nussbaum nehmen können.


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 01. M?rz 2014, 18:09:14
Kleines Update per iphone:

http://www.directupload.net/file/d/3548/db2qv2kp_jpg.htm


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: meoled am 01. M?rz 2014, 19:46:49
Super! Nimmt ja schon richtig Form an. Das einzige, was mir nicht gefällt, ist der Fernseher. Sowas hat in einer Bar nichts verloren :)
Aber vermutlich willst dus auch zum Sport schauen nutzen - als gehobene Sportbar :) Dann bräuchtest du auch noch eine Zapfanlage ;)


MfG


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: dadid123 am 01. M?rz 2014, 20:09:20
Sehr schön! Auf dem Flatscreen kann man schön, gemeinsam mit den Gästen, Cocktailrezepte googeln  ;)


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 02. M?rz 2014, 01:54:38
Super! Nimmt ja schon richtig Form an. Das einzige, was mir nicht gefällt, ist der Fernseher. Sowas hat in einer Bar nichts verloren :)
Aber vermutlich willst dus auch zum Sport schauen nutzen - als gehobene Sportbar :) Dann bräuchtest du auch noch eine Zapfanlage ;)


MfG

Hätte gedacht, dass der TV mich mehr stört.
Vllt. verkleide ich ihn nochmal irgendwann mit einer Art Bilderrahmen.
Aber ich gucke quasi jede Sportart und lasse Konzert-Blu Rays drüber laufen.
Zapfanlage mit 2 Hähnen ist vorhanden. :)


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: meoled am 02. M?rz 2014, 13:27:38
Hätte gedacht, dass der TV mich mehr stört.
Vllt. verkleide ich ihn nochmal irgendwann mit einer Art Bilderrahmen.
Aber ich gucke quasi jede Sportart und lasse Konzert-Blu Rays drüber laufen.
Zapfanlage mit 2 Hähnen ist vorhanden. :)

Ausgezeichnet. Dann ist das halt eine Mischung aus klassicher Cocktailbar und Sportbar :D


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 07. Mai 2014, 10:46:53
Kleines Update von mir.

Was noch fehlt:
- Flaschenbord über dem Tresen
- Hand- und Fußläufe um den Tresen
- Kleinen Schrank unter dem Fernseher (Globus soll weg)
- 2 Bücherregale an den Stirnseiten
- Bilderrahmen & Deko
- Abluft

http://www.directupload.net/file/d/3615/8z9ljgnc_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/3615/656x49ka_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/3615/5audm4w7_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/3615/h9ba7fup_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/3615/u4xyxytb_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/3615/95d4z6es_jpg.htm            


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: NiFu93 am 07. Mai 2014, 11:39:19
Sehr schick! Würde mir aber noch einen Tick besser gefallen, wenn das Holz das Tresens denselben Farbton hätte wie das der Dachbalken oder der Hockerbeine.


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: oscomp am 07. Mai 2014, 12:37:31
Sehr schick! Würde mir aber noch einen Tick besser gefallen, wenn das Holz das Tresens denselben Farbton hätte wie das der Dachbalken oder der Hockerbeine.
Das würde den Raum, denke ich, ziemlich dunkel machen. Ich find's gut so, wie's ist ;)


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: emmaba am 07. Mai 2014, 13:06:45
Wunderbar! Herzlichen Glückwünsch zu dieser Bar!


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 07. Mai 2014, 13:15:15
Sehr schick! Würde mir aber noch einen Tick besser gefallen, wenn das Holz das Tresens denselben Farbton hätte wie das der Dachbalken oder der Hockerbeine.
Das würde den Raum, denke ich, ziemlich dunkel machen. Ich find's gut so, wie's ist ;)

Davon wurde ich auch überzeugt. Deswegen doch keine Beize, wie so oft von mir im Thread angekündigt.
Das Holz wurde geölt und dunkelt noch etwas nach mit der Zeit.

Ihr könnt euch sicher vorstellen, wie froh ich mit diesem Projekt bin.  :)


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: Microboy am 07. Mai 2014, 14:02:51
Ob hell oder dunkel ist sicher Geschmackssache. Aber wenn man sich entschieden hat wäre eine gewisse Einheitlichkeit natürlich schöner. So wirkt es etwas zusammengestückelt. Ich glaube auch, dass ein dunkler Tresen nicht den gesamten Raum dunkel gemacht hätte.


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: meoled am 07. Mai 2014, 17:55:40

Ihr könnt euch sicher vorstellen, wie froh ich mit diesem Projekt bin.  :)

Und ich hoffe auch sehr stolz ;) Reife Leistung! Gratuliere!

MfG


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: fmhannover am 20. Mai 2014, 08:30:12
Über den Fernseher kannst du Cocktailbilder, Rezepte, Zubereitungsbilder, Bilder aus der karibik laufen lassen  8)


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 22. M?rz 2015, 15:01:23
Hier ein paar Änderungen der letzten Monate:

http://www.directupload.net/file/d/3934/gxtjwsgg_jpg.htm (http://www.directupload.net/file/d/3934/gxtjwsgg_jpg.htm)
http://www.directupload.net/file/d/3934/69a2vs5c_jpg.htm (http://www.directupload.net/file/d/3934/69a2vs5c_jpg.htm)
http://www.directupload.net/file/d/3934/y223yzlt_jpg.htm (http://www.directupload.net/file/d/3934/y223yzlt_jpg.htm)
http://www.directupload.net/file/d/3934/5c5xxff6_jpg.htm (http://www.directupload.net/file/d/3934/5c5xxff6_jpg.htm)
http://www.directupload.net/file/d/3934/zsqlhmct_jpg.htm       (http://www.directupload.net/file/d/3934/zsqlhmct_jpg.htm)   


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: meoled am 22. M?rz 2015, 19:48:42
Wirklich sehr schön alles! Gratuliere!


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 23. M?rz 2015, 17:33:39
Danke!
In den nächsten Monaten widme ich mich der Beleuchtung unter dem Flaschenbord sowie hinterm Tresen.
Da ist es noch sehr dunkel.
Dazu noch Kleinigkeiten, wie vernünftige Kabelverlegung der verschiedenen Elektrogeräte und diverse Bilder aufhängen.
Dann sollte die Sache rund sein.
Noch weitere Ideen und Anregungen von euch?


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: NiFu93 am 23. M?rz 2015, 17:57:31
Ich würde mich mal über Bilder ohne Tageslicht freuen.


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 23. M?rz 2015, 19:35:37
Ich würde mich mal über Bilder ohne Tageslicht freuen.

Bitte schön!
Sieht immer noch heller aus als es ist.  8)

http://www.directupload.net/file/d/3935/dahgi4wb_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/3935/6hw6mubg_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/3935/ov2tarlf_jpg.htm         


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: Raiza am 23. M?rz 2015, 20:00:19
Sieht wirklich sehr schön aus!


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: NiFu93 am 23. M?rz 2015, 21:42:56
Sieht wirklich klasse aus, super Arbeit!

Wenn das meine Bar wäre, würde ich da wohl jeden Abend verbringen. :D


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: dadid123 am 23. M?rz 2015, 22:30:47
Geiles Ding!


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: Kranni am 01. April 2015, 20:01:03
Ich würde mich mal über Bilder ohne Tageslicht freuen.

Bitte schön!
Sieht immer noch heller aus als es ist.  8)

http://www.directupload.net/file/d/3935/dahgi4wb_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/3935/6hw6mubg_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/3935/ov2tarlf_jpg.htm         

Das nenne ich mal amtlich! Dich würde ich als Innenausstatter für Herrensalons empfehlen ;)


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: wizzard am 07. April 2015, 00:27:15
Noch weitere Ideen und Anregungen von euch?

Konzession beantragen?


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: meoled am 08. April 2015, 11:04:51
Noch weitere Ideen und Anregungen von euch?

Konzession beantragen?

Wofür?? Endlich mal ein richtiges Speakeasy :D Jetzt darfst du nur noch geschmuggelten Alkohol ausschenken ;)

MfG


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 13. April 2015, 13:02:32
Vielen Dank für die Blumen! :)
Wenn sich mal wieder was tut, aktualisier ich die Bilder.


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: meoled am 14. April 2015, 16:53:58
Bitte!!! Unbedingt! Du hast den Begriff "Homebar" auf ein ganz neues Level gehoben!

MfG


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: KingPink am 07. November 2015, 17:33:34
Hallo Cocktailgemeinde,

ich würde gerne einen Bilderrahmen mit Andenken (Visitenkarten, Getränkekarten, usw) und Rechnungen von verschiedenen Bars in denen ich war gestalten.
Meine Frage:
Die Rechnungen / Bons sind größtenteils auf Thermopapier gedruckt.
Bleicht dieses irgendwann aus, auch wenn es nicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist?



Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: Microboy am 08. November 2015, 11:39:09
Ja.


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: Abraham am 05. Januar 2016, 16:01:02
Und gibt's gegen Ausbleichen eine Lösung?

Übrigens tolle Bar KingPink!!! Die Weltkarte im Hintergrund ist auch super  8)


Titel: Re:Barbau - Von A bis Z
Beitrag von: Microboy am 05. Januar 2016, 17:15:06
Und gibt's gegen Ausbleichen eine Lösung?

Eine Kopie auf normalem Papier machen.