Cocktail-Forum.de

Allgemeines => Cocktailbar => Thema gestartet von: Freedom33333 am 10. April 2019, 08:54:27



Titel: Welches "kommerzielle" Falernum?
Beitrag von: Freedom33333 am 10. April 2019, 08:54:27
Servus,

good old days...forgotten Falernum...usw. aber gibts ja nicht mehr. Also: Mit welchen derzeit käuflichen Falernums habt ihr welche Erfahrungen gemacht? (Falernum Test ausm Forum ist mir bekannt, aber auf selber Mixen habe ich gerade wenig Lust).

Derzeit gibt es z.B:
- Falernum Intense Rum
- Hosie 3 Island Falernum
- The Amber Falernum
- The Bitter truth Falernum
- Falernum Velvet

Irgendwelche Empfehlungen?


Titel: Re:Welches "kommerzielle" Falernum?
Beitrag von: Microboy am 10. April 2019, 09:59:22
Mir fällt spontan noch das Revolte Falernum ein.

Das Amber Falernum geht, wenn ich jetzt nichts durcheinander bringe, auf die Macher des FF Falernums zurück.



Titel: Re:Welches "kommerzielle" Falernum?
Beitrag von: lupullus am 10. April 2019, 12:56:54
Das Amber Falernum geht, wenn ich jetzt nichts durcheinander bringe auf die Macher des FF Falernums zurück.

So habe ich das auch in Erinnerung.


Titel: Re:Welches "kommerzielle" Falernum?
Beitrag von: comander am 10. April 2019, 14:58:10
Mein Favorit immer noch:  Hosie

https://www.rumundco.de/3-Island-Falernum-Charles-Hosie-07l?gclid=EAIaIQobChMI7pbmkNbF4QIVCeWaCh10kQBnEAMYAiAAEgIIEvD_BwE

und Gleich danach das Amber Falernum

Intense und Velvet find ich absolut zu süß  :(

Das Amber geht richtig gut im Royal Bermuda Yachtclub

;D







Titel: Re:Welches "kommerzielle" Falernum?
Beitrag von: StephanoS am 10. April 2019, 18:08:19
Servus,

good old days...forgotten Falernum...usw. aber gibts ja nicht mehr. Also: Mit welchen derzeit käuflichen Falernums habt ihr welche Erfahrungen gemacht? (Falernum Test ausm Forum ist mir bekannt, aber auf selber Mixen habe ich gerade wenig Lust).

Derzeit gibt es z.B:
- Falernum Intense Rum
- Hosie 3 Island Falernum
- The Amber Falernum
- The Bitter truth Falernum
- Falernum Velvet

Irgendwelche Empfehlungen?


Bitte nicht das wunderbare Old Judge vergessen. Etwas teurer, aber es lohnt sich. The Bitter Truth steht bei mir für Weihnachten, auf jeden Fall tolles Zeugs. Das Amber mag ich aber genau so gern. Ich gebe zu, es ist schwierig eine Reihenfolge der drei aufzustellen.
Ich habe sogar noch eine kleine Probe des Forgotten Flavors bei mir stehen. :)
Es wird Zeit mal wieder Falernums zu testen ;D


Titel: Re:Welches "kommerzielle" Falernum?
Beitrag von: Freedom33333 am 10. April 2019, 20:20:46
Ich danke euch. Ich habe mir jetzt mal das Hosie und das Amber Falernum bestellt und werde das die Tage pur und im Mai Tai testen. Bin schon gespannt. Habe damals den Testsieger nachgemixt was mir auch gut gelungen war. Das eine hat sich lange gehalten, beim zweiten Versuch hatte ich nach relativ kurzer Zeit so viele Schwebeteilchen, dass ich es trotz noch gutem Geschmacks nicht mehr verwenden wollte.

Mal schaun wielange sich das Falernum mit nur 17% hält, viel ist das ja nicht. Aber vielleicht hält es ja auch viel kürzer ;).


Titel: Re:Welches "kommerzielle" Falernum?
Beitrag von: Semyon am 10. April 2019, 20:44:00
Den Velvet habe ich immer im Kühlschrank gelagert, aber der hat ja auch nur um die 11%.
Derzeit habe ich das Intense Falernum und Hosie im Einsatz. Hosie ist das aromastärkste Falernum, das ich kenne - mir persönlich aber etwas zu zimtlastig. Im Royal Bermuda Yacht Club ist es mir zu heftig, aber in Rezepten, die kleinere Mengen Falernum verlangen, funktioniert es sehr gut.


Titel: Re:Welches "kommerzielle" Falernum?
Beitrag von: Freshman am 11. April 2019, 09:26:54
Den Velvet habe ich immer im Kühlschrank gelagert, aber der hat ja auch nur um die 11%.

Das Problem habe ich mit einem kräftigen Schuss Barbados Rum gelöst. Lagerfähigkeit und Geschmack haben davon sehr profitiert!


Titel: Re:Welches "kommerzielle" Falernum?
Beitrag von: Sgt. Fischoni am 12. April 2019, 17:56:29
Das Problem habe ich mit einem kräftigen Schuss Barbados Rum gelöst. Lagerfähigkeit und Geschmack haben davon sehr profitiert!

Die Idee gefällt mir! Welches Mischungsverhältnis (Falernum:Rum) hast Du genommen? 2:1 oder 1:1? Schließlich sollte man ja zumindest 20% in der Mischung haben.


Titel: Re:Welches "kommerzielle" Falernum?
Beitrag von: Freshman am 15. April 2019, 09:17:30
Ich denke es waren 2 Teile Falernum und ein Teil Mount Gay Gold. Mit einem kräftigerem Rum wäre es wahrscheinlich noch besser geworden. Zumindest gärte das Teil dann nicht mehr  ;D


Titel: Re:Welches "kommerzielle" Falernum?
Beitrag von: Manni84 am 16. April 2019, 13:26:26
Ich denke es waren 2 Teile Falernum und ein Teil Mount Gay Gold. Mit einem kräftigerem Rum wäre es wahrscheinlich noch besser geworden. Zumindest gärte das Teil dann nicht mehr  ;D

Ach soo viel? :o Und da bleibt vom Geschmack noch so viel übrig dass es vermixbar bleibt?


Titel: Re:Welches "kommerzielle" Falernum?
Beitrag von: Freshman am 17. April 2019, 09:18:23
Naja, der MG Gold ist ja nicht gerade ein voluminöser Rum und wer ein intensives Falernum will kauft sicher kein Velvet  ;D
Wird mit einem 1/4 oder weniger Rum auch funktionieren und haltbarer sein.