Cocktails & Dreams - Coole Drinks fŘr hei▀e Sommer
 

22. Mai 2018, 05:17:52 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Cocktails & Dreams RELAUNCH 2013 - Neuigkeiten im Forum online! Erster Schritt "Tasting Notes" als Preview verf├╝gbar - Euer Feedback ist gefragt!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: [1] 2 3 4 ... 10
 1 
 am: Gestern um 21:47:38 
Begonnen von Cocktailmexican - Letzter Beitrag von StephanoS
Sehr sch├Ân, du bist einer, der so einiges ausprobiert und sich hier dann auch noch mal intensiv ├Ąu├čert. Finde ich top.

Zum Falernum eine Anmerkung. Wie kann einem denn ein Drink zu sehr nach Falernum schmecken? Ich liebe das Zeugs, vor allem das Amber Falernum (Nr.1 in meinem Ranking) von Heinrich von Have aus Hamburg. Das sehr interessante Old Judge aus Wien steht immer noch auf der Bestellliste. Dummerweise gibt es da ja auch zwei Varianten, was es nicht einfacher macht.

Kann mir mal einer sagen wozu man das Revolte Falernum (Nr.5 in meinem Ranking) gebrauchen kann? Das wird so hoch gehandelt, aber ich mag es noch nicht so gern. Da liegen das TBT Golden Falernum (Nr.2) und auch das 3Island Falernum (Nr.3) deutlich davor. Das Velvet Falernum (Nr.4) von John Tayloer ist mir mittlerweile zu schlapp. Aber letztes Jahr kannte ich noch nix anderes ;-)

Mein letzter Mix gestern war ein klassischer Daiquiri mit dem wunderbaren Meermaid Rum. Einfach klassisch gut und lecker Lächelnd

 2 
 am: Gestern um 18:16:22 
Begonnen von Cocktailmexican - Letzter Beitrag von Sgt. Fischoni
Golden Wave

3,0cl Rum, wei├č
1,5cl Triple Sec
1,5cl Falernum
3,0cl Ananassaft
2,25cl Zitronensaft

Da ich mir dachte, dass mir dieses Rezept zu heftig sein w├╝rde, habe ich es zun├Ąchst mit 3cl Zitronensaft und mit 8cl Ananassaft zubereitet. War gut, aber zu "saftig". Habe mir dann das oben genannte Original gemacht. Besser, aber hier kommt mir das Falernum zu kr├Ąftig durch. Insgesamt ein guter Drink, den ich mir wieder machen werde. Dann entweder mit nur 1cl Falernum oder mit 5cl Ananassaft.

Well Oiled Mai Tai

8,0cl Appleton 8 years
0,75cl Falernum
1,5cl Orgeat
2,25cl Limettensaft
2 Dashes Angosturabitter

Habe das Rezept auf meinen Standard umge├Ąndert. Also 1,5cl Falernum, 3cl Limettensaft und 1,5cl Zuckersirup. Sehr lecker! Beim n├Ąchsten Mal vielleicht mit etwas weniger Zuckersirup und ob der Angostura Bitter sein muss, wei├č ich auch noch nicht sicher.

Beide Rezepte von Diffords. Beides im Shaker zubereitet.

Ein lohnender Abend!

 3 
 am: 18. Mai 2018, 20:18:52 
Begonnen von lupullus - Letzter Beitrag von Profan
Ich hab mal den Falconry Demonstration mit Blood Orange Cordial aus der Imbibe gemacht:

http://imbibemagazine.com/falconry-demonstration/

Wobei ich mich da frage, ob das wirklich noch unter Cordial f├Ąllt und nicht eher nur n Sirup ist. Aber der Drink ist der Hammer.

 4 
 am: 16. Mai 2018, 12:18:05 
Begonnen von Arnes - Letzter Beitrag von Sgt. Fischoni
Also, nun habe ich es gewagt und das Falernum b.o.c.h.i. #6 zubereitet. Leider geil... Grinsend
Nachdem ich bisher noch nie ein Falernum hatte, kann ich nat├╝rlich keine Vergleiche ziehen, aber es ist schon sehr aromatisch!

Die Zubereitung ist wirklich leicht. Das Schwierigste daran war 4 Tage warten zu m├╝ssen, bis man es endlich probieren kann! Grinsend

Abweichend vom Originalrezept habe ich nur etwa die H├Ąlfte Ingwer verwendet, da ich nicht mehr im Haus hatte. F├╝r meinen Geschmack w├Ąren 20 Gramm Ingwer vielleicht aber auch schon zuviel des Guten. Als "Overproof" nahm ich den Tiki Lovers Dark, als Agricole den St. James Royal Ambre. Um trotzdem auf knapp 20% zu kommen, habe ich einfach 14cl bzw. 12cl genommen.

Verkostet habe ich pur (lecker, wenn auch ziemlich s├╝├č) und im Royal Bermuda Yacht Club (lecker, lecker!) bzw. im Ranglum (ist mir viel zu heftig).

Danke f├╝r die Ermutigung es zu probieren. Hat sich gelohnt! Vermutlich werde ich mich jetzt auch noch an Pimento Dram und Swedish Punch versuchen.

 5 
 am: 15. Mai 2018, 20:43:19 
Begonnen von Cocktailmexican - Letzter Beitrag von Sgt. Fischoni
Hatte ich meine Geschmacksnerven in den letzten Wochen mit Verkostungen von diversen Tonic Waters ziemlich strapaziert, wollte ich mir was Gutes tun. Und mit Daiquiris/Rum Sours kann man bei mir kaum was falsch machen.

Rusty Daiquiri

6,0cl Rum, wei├č
1,5cl Drambuie
2,25cl Limettensaft

Ruby Daiquiri

6,0cl Rum, wei├č
0,75cl Amaretto
0,38cl Orgeat
0,75cl Limettensaft
0,75cl Pink Grapefruitsaft

Peppermint Vanilla Daiquiri

6,0cl Rum, wei├č
0,75cl Galliano
0,75c Creme de Menthe, gr├╝n
1,5cl Limettensaft
0,38cl Zuckersirup

Alle drei Rezepte aus dem Diffords's Guide. Alle werden im Shaker zubereitet.

Angegeben habe ich hier die Originalrezepte. Da ich meinen Daiquiri sonst immer im Verh├Ąltnis 5:3:2 trinke, habe ich entsprechende Anpassungen vorgenommen.

Rusty Daiquiri: Mag ich. Interessante Variation. Mache ich garantiert wieder.

Ruby Daiquiri: Hat mich nicht so ├╝berzeugt. Vielleicht habe ich ihn auch zu s├╝├č zubereitet. Evtl. gibt es einen zweiten Versuch.

Peppermint Vanilla Daiquiri: Der hat mir auch gemundet. Einer der wenigen Drinks, in dem mir Galliano schmeckt! Allerdings werde ich n├Ąchstes mal weniger Pfefferminzlik├Âr nehmen, der ist zu dominant.

Meine Frau mag Daiquiris eigentlich nicht. Sie fand alle drei gut. Der Favorit war nat├╝rlich der mit Amaretto...

 6 
 am: 15. Mai 2018, 20:39:05 
Begonnen von Cocktailmexican - Letzter Beitrag von Sgt. Fischoni
Zuletzt wollte ich mal wieder etwas "wagemutiger" werden und herbere Drinks zubereiten. Nachdem ich Pink Grapefruitsaft gerne mag, habe ich mir Rezepte damit ausgesucht (alle aus dem Difford's Guide; alle werden im Shaker zubereitet).

Gin & Juice

6,0cl Gin
7,5cl Orangensaft
4,5cl Pink Grapefruitsaft

Simples Longdrink-Rezept, gedacht f├╝r den lauen Sommerabend. Alle Zutaten schmecken mir normalerweise, aber in der Kombination war das nichts f├╝r mich. Auch ein leichtes nachs├╝ssen hat nichts geholfen.

G. G and G

4,5cl Gin
3,0cl Galliano
3,0cl Pink Grapefruitsaft
2 Dashes Angostura Bitter

Fibber McGee

6,0cl Gin
3,0cl Vermouth, rot
3,0cl Pink Grapefruitsaft
2 Dashes Angostura Bitter

Bitter Grapefruit

4,5cl Wodka
1,5cl Aperol
3,0cl Vermouth, rot
1,5cl Pink Grapefruitsaft

Alle drei waren nicht mein Geschmack. Alle viel zu bitter und zu herb. Gerade beim letzten war ich ├╝berrascht, da ich mit Aperol bisher noch alles lecker fand.

Besonders traurig war ich nicht. Ich sehe das als Lernprozess. Zudem hatte ich ein paar Tage zuvor zwei positive ├ťberraschungen...

 7 
 am: 15. Mai 2018, 01:48:50 
Begonnen von bountykiller - Letzter Beitrag von Microboy
up

 Grinsend

 8 
 am: 15. Mai 2018, 00:43:16 
Begonnen von bountykiller - Letzter Beitrag von lupullus
up

 9 
 am: 15. Mai 2018, 00:38:34 
Begonnen von lupullus - Letzter Beitrag von lupullus
Da wir ja erst k├╝rzlich (vor drei Jahren) einen Thread zum Thema Shrubbs hatten, und kurze Zeit sp├Ąter (vor zwei Jahren) die Frage Zitronenlik├Âr und was man mit ├╝brig gebliebenem Zitronensaft anstellen soll find ich es nur logisch hier etwas ├╝ber Cordials zu schreiben.

Vor einiger Zeit wurde ich von meiner neuen Kollegin aus Neuseeland gefragt, warum es denn in ├ľsterreich keine Cordials gibt. Ich habe ihr dann erz├Ąhlt, dass ich nur Lime Cordial kenne und selbst der nicht sonderlich bekannt ist, es sei denn, man mixt Cocktails. Sie berichtete mir, dass es in Neuseeland Cordials aus allen m├Âglichen Fr├╝chten gibt. Das h├Ârte sich interessant an. Also bin ich mal kurz ans andere Ende der Welt geflogen und habe mir das angeschaut. Und tats├Ąchlich, dort stehen Regal-an-Regal voll mit dem Zeug in den Superm├Ąrkten. Die Verh├Ąltnisse der Zutaten unterscheiden sich recht stark von Produkt zu Produkt, aber in der Regel enthalten sie Fr├╝chte, Zitronensaft, Zucker (oder Honig) und meist Kr├Ąuter (+chemische Zusatzstoffe, ihr kennt das.) Cordials sind wohl auch in Australien eine gro├če Sache. In Gro├čbritanien gibt es wohl auch welche, ich kann mich aber nicht erinnern denen in Schottland begegnet zu sein. In den USA sind sie mir auch nicht ├╝ber den Weg gelaufen.

Naja, auf jeden Fall habe ich jetzt mal Zeit gefunden etwas zu Experimentieren. Die Rezepte, die man im Internet findet sind auch alle sehr unterschiedlich in den Verh├Ąltnissen von S├╝├če und S├Ąure. Unten stehen meine eigenen Kreationen. Ich werde alle zum Forentreffen mitbringen. Vielleicht hat der ein oder andere ja Lust auf dem Forentreffen weiter zu basteln. Mir ist auch aufgefallen, dass es noch keinen deutschen Wikipedia-Artikel zu Cordials gibt (nur Lime Cordial). Auf der englischen Wikipedia landet man ├╝ber Umwege auf einer Seite zum Thema Squashes in denen auch Cordials beschrieben sind. Aber weitestgehend ohne Referenzen. Hat das Wiki-Loves-Cocktails-Team nicht Lust daran was zu ├Ąndern? Man k├Ânnte auf dem Forentreffen ein paat Fotos zur Herstellung machen.

Falls irgend jemand dies liest, bitte den Thread in die WhatsApp-Groupe verlinken. Danke!




Mango Cordial

3 Teile Mango
1.5 Teile Rich Rohrzucker Sirup
1 Teil Ingwer Extrakt
0.5 Teile chinesischen gr├╝ner Tee
1.5 Teile Zitronensaft

300g Rohrzucker mit 150ml Wasser aufkochen
folgendes dazu geben und 10 Minuten k├Âcheln lassen:
- 3 Essreife Mangos p├╝riert oder anderweitig zerkleinert
- 200ml Ingwer-Extrakt (2cmx1cmx1cm Ingwer fein schneiden und in kochendem Wasser ziehen lassen)
- 100ml starker chinesischer Tee (max 1 Minute ziehen lassen)
- 300ml Zitronensaft
- Zesten von einer Zitrone
alles filtrieren und abf├╝llen (das restliche Mangomu├č kann als Kompott abgef├╝llt werden)

----------------------------------------------

Marillen Cordial

3 Teile Marille
1 Teil Orange
2 Teile Rich Rohrzucker Sirup
1 Teil Ingwer-Kardamon Extrakt
1 Teil Zitronensaft

400g Rohrzucker* mit 200ml Wasser aufkochen
folgendes dazu geben und 10 Minuten k├Âcheln lassen:
- 600g Marillen* ohne Kerne und 150g Orangen p├╝riert oder anderweitig zerkleinert
- 200ml Ingwer-Kardamon-Extrakt (2cmx1cmx1cm Ingwer fein schneiden und mit 10 Kapseln Kardamon in kochendem Wasser ziehen lassen)
- 200ml Zitronensaft*
- Zesten von einer Orange
alles filtrieren und abf├╝llen (das restliche Mangomu├č kann als Kompott abgef├╝llt werden)
*bei sehr s├╝├čen Marillen Zucker und Zitronensaft anpassen

----------------------------------------------

Pfirsich Cordial

3 Teile Pfirsich
2 Teile Rich Rohrzucker Sirup
1 Teil Zitronensaft

400g Rohrzucker* mit 200ml Wasser aufkochen
folgendes dazu geben und 10 Minuten k├Âcheln lassen:
- 600g Pfirsich* ohne Kerne p├╝riert oder anderweitig zerkleinert
- 200ml Zitronensaft*
- Zesten von einer Zitrone
alles filtrieren und abf├╝llen (das restliche Mangomu├č kann als Kompott abgef├╝llt werden)
*bei sehr s├╝├čen Marillen Zucker und Zitronensaft anpassen

----------------------------------------------

Ingwer Cordial

0,75 Teile Ingwer
2,5 Teile Orangensaft
1,5 Teile Honig
1 Teil Zitronensaft
0,5 Teil Limettensaft

350g Honig
500ml frisch gepresster Orangensaft
200ml Zitronensaft
100ml Limettensaft
150g Ingwer fein geschnitten
Zeste von einer Orange
Alles aufkochen und 10 Minuten k├Âcheln lassen. Abf├╝llen.


 10 
 am: 04. Mai 2018, 22:15:23 
Begonnen von meoled - Letzter Beitrag von Manni84
Hallo zusammen!

Der Test l├Ąuft nun seit 13 Tagen, und jetzt schreibe ich ein kleines Update zum laufenden Test!

Ich habe gestern die beiden Flaschen zueinander verglichen.

Hier der aktuelle F├╝llstand der beiden Flaschen:




Keine Abweichung der Farbe:



Die beiden Proben waren auch geschmacklich nicht auff├Ąllig. Mir ist weder eine schale, noch eine vergorene Note aufgefallen. Ich konnte auch zwischen den beiden Flaschen keinen Unterschied erschmecken.
Mal sehen was die Zeit mit sich bringt. Ich versuche in nicht zu gro├čen Abst├Ąnden zu probieren, damit ich nicht verpasse wenn einer kippt.

Bis die Tage!:)

Seiten: [1] 2 3 4 ... 10
Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC