Cocktails & Dreams - Coole Drinks fŁr heiŖe Sommer
 

25. Januar 2020, 15:00:14 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Cocktails & Dreams RELAUNCH 2013 - Neuigkeiten im Forum online! Erster Schritt "Tasting Notes" als Preview verf√ľgbar - Euer Feedback ist gefragt!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: 1 [2] 3 4 5 ... 10
 11 
 am: 13. Januar 2020, 11:04:53 
Begonnen von Cocktailmexican - Letzter Beitrag von Freshman
Der Amores ist ok aber hat preislich gegen√ľber dem San Cosme (meiner Meinung nach) keine Chance.
Die Yzaguirre Vermouths sind auch schön aber trockener und krautiger als die Italiener. Trifft auf die meisten Spanier zu.

 12 
 am: 13. Januar 2020, 10:20:11 
Begonnen von Cocktailmexican - Letzter Beitrag von Microboy
Die Unterschiede bei Mezcal sind relativ gro√ü und es gibt nat√ľrlich sehr extreme Sachen. F√ľr den Einstieg eignet sich eventuell ein softer Mezcal mit wenig Rauch wie der Amores.

https://www.urban-drinks.de/mezcal-amores-07l-41-vol.html

 13 
 am: 13. Januar 2020, 09:01:55 
Begonnen von Cocktailmexican - Letzter Beitrag von StephanoS
Nimmt man aber Rum+Sweet+Sour wird es f√ľr mich immer spannend. Es gibt soviel tolle M√∂glichkeiten Daiquiris zu genie√üen. Oder Mai Tais und vieles mehr. Da kann ich ganz gut ohne bittere Kr√§uterdrinks auskommen.

Wenn das f√ľr dich so funktioniert ist doch alles wunderbar. Ich trinke neben klassischen Shortdrinks auch sehr gerne Daiquiris, Mai Tais und andere Sours (Pisco Sour, Continental Sour, Brooklyn Lamp, Williams Sour, ...). Um ehrlich zu sein habe ich auch mit Sours angefangen. Manhattan & Co. kam erst sp√§ter. Mezcal mochte ich anfangs √ľberhaupt nicht - meine letzten vier Drinks waren Mezcal-Drinks. Ich denke Vorlieben √§ndern sich und Geschmack entwickelt sich ‚Äď man muss ihn nur lassen.

Ja, das läuft sicher so. Vor ein paar Jahren habe ich nur Caipi getrunken Grinsend Da hat sich einiges in der Zeit getan.
Durch Tiki habe ich mit Mezcal auch schon zu tun. Sehe mich da aber erst am Anfang. Pur oder als wesentliche Spirituose schon gew√∂hnungsbed√ľrftig. Da macht es einem ein Tequila, wie z.B. Casamigos schon deutlich leichter.

 14 
 am: 13. Januar 2020, 00:43:18 
Begonnen von Cocktailmexican - Letzter Beitrag von Microboy
Nimmt man aber Rum+Sweet+Sour wird es f√ľr mich immer spannend. Es gibt soviel tolle M√∂glichkeiten Daiquiris zu genie√üen. Oder Mai Tais und vieles mehr. Da kann ich ganz gut ohne bittere Kr√§uterdrinks auskommen.

Wenn das f√ľr dich so funktioniert ist doch alles wunderbar. Ich trinke neben klassischen Shortdrinks auch sehr gerne Daiquiris, Mai Tais und andere Sours (Pisco Sour, Continental Sour, Brooklyn Lamp, Williams Sour, ...). Um ehrlich zu sein habe ich auch mit Sours angefangen. Manhattan & Co. kam erst sp√§ter. Mezcal mochte ich anfangs √ľberhaupt nicht - meine letzten vier Drinks waren Mezcal-Drinks. Ich denke Vorlieben √§ndern sich und Geschmack entwickelt sich ‚Äď man muss ihn nur lassen.

 15 
 am: 13. Januar 2020, 00:19:41 
Begonnen von Cocktailmexican - Letzter Beitrag von Microboy
Ich hab Platz, ich stell ihn rein. Dunkel und K√ľhl war noch nie ein Schaden.

Eine oder zwei Flaschen w√ľrde ich auch noch im K√ľhlschrank unter bekommen (aktuell Sherry/Schaumwein). Aber man hat ja eben nicht nur eine Flasche Wermut sondern mindestens zwei (dry, sweet). Plus vielleicht noch Dubonnet, Byrrh oder was √§hnliches und dann wird‚Äôs schnell knapp mit dem Platz. Und warmer Sherry/Schaumwein ist ungenie√übar ‚Äď Wermut wird eh auf Eis getrunken bzw. landet im Cocktail.

 16 
 am: 12. Januar 2020, 21:28:20 
Begonnen von Cocktailmexican - Letzter Beitrag von Manni84
Und auch roter Wermut h√§lt sich angebrochen im K√ľhlschrank sehr gut.

Wermut steht bei mir generell nicht im K√ľhlschrank und laut diverser Test (auch hier im Forum) ist das auch nicht n√∂tig.

Ich hab Platz, ich stell ihn rein. Dunkel und K√ľhl war noch nie ein Schaden.

Von diesem Wermut hab ich noch nie gehört. Gleich auf die Wunschliste damit und probieren :-)

 17 
 am: 12. Januar 2020, 19:57:08 
Begonnen von StephanoS - Letzter Beitrag von StephanoS
Hallo,
sind Leute aus dem Forum bei einer der beiden Messen? W√ľrde mich freuen mal wieder jemand pers√∂nlich zu treffen.
Auf Köln bin ich sehr gespannt. Vor zwei Jahren fand ich es da sehr gut, letztes Jahr habe ich es leider verpasst.

 18 
 am: 12. Januar 2020, 19:53:50 
Begonnen von Cocktailmexican - Letzter Beitrag von StephanoS
Finde es super, dass du fleißig weiter probierst. Ich bin auch noch immer dabei, zuletzt aber wenig ganz neue Rezepte.
Lik√∂r 43 ist so gar nicht meins, Rezepte mit dem versuche ich gar nicht mehr. Das gilt derzeit auch f√ľr alles mit Kokos und Campari ;-)

Den Rum Daisy aus Mixology habe ich neulich probiert. Eine simple leckere Angelegenheit.
https://mixology.eu/rum-daisy-cocktail-rezeptur/
Der Rum Daisy klingt lecker, leider fehlt mir der gelbe Chartreuse...

Die k√∂nnte man sich doch besorgen? Ich habe gr√ľne und gelbe Chartreuse. Wenn ich so weiter mache werden die wohl bis ans Ende meiner Mixingtage reichen. Dabei werden sie sogar im Tikibereich hin und wieder ben√∂tigt.
Ich glaube du liegst geschmacklich sehr auf meiner Linie. Mit den meisten klassischen Cocktails kann ich nämlich auch nicht wirklich viel anfangen.
Nimmt man aber Rum+Sweet+Sour wird es f√ľr mich immer spannend. Es gibt soviel tolle M√∂glichkeiten Daiquiris zu genie√üen. Oder Mai Tais und vieles mehr. Da kann ich ganz gut ohne bittere Kr√§uterdrinks auskommen;D
Mit einem alten Hasen hier aus dem Forum habe ich dieses Thema schon öfter diskutiert. Er sagt dann immer wir "kochen" ganz unterschiedlich.

 19 
 am: 12. Januar 2020, 16:25:02 
Begonnen von Cocktailmexican - Letzter Beitrag von Microboy
Und auch roter Wermut h√§lt sich angebrochen im K√ľhlschrank sehr gut.

Wermut steht bei mir generell nicht im K√ľhlschrank und laut diverser Test (auch hier im Forum) ist das auch nicht n√∂tig.

 20 
 am: 12. Januar 2020, 16:23:24 
Begonnen von Cocktailmexican - Letzter Beitrag von Microboy
Rittenhouse BiB w√§re auch meine Empfehlung f√ľr den Einstieg gewesen ‚Äď zur Not tut es auch ein potenter Bourbon. Als Wermut w√ľrde ich Yzaguirre Reserva empfehlen ‚Äď kostet gut 10 Euro weniger als Carpano Antica Formula und war im Blindtasting vor einigen Jahren klarer Sieger. Angostura Bitters sollte ja vorhanden sein oder? Zu einem ordentlichen Manhattan geh√∂ren zu guter Letzt noch Cocktail-Kirschen ‚Äď da sollte man keine Kompromisse machen und entweder selber einlegen oder Griottines kaufen!

Nach dem klassischen Manhattan kann man dann die Varianten mit anderen Basisspirituosen (Rum Manhattan, ...), anderen Bitters und die diversen Twists (Greenpoint, Remember the Maine, Red Hook, De La Louisiana, ...) probieren.

Rittenhouse
https://www.whiskyzone.de/rittenhouse-rye-100-proof-4-jahre?gclid=EAIaIQobChMIwq-Praz-5gIVBOJ3Ch0wjA0DEAQYASABEgLn1_D_BwE

Yzaguirre Vermouth Rojo Reserva
https://www.schnapskultur.de/spirituosen/wermut/2885/yzaguirre-vermouth-rojo-reserva?number=K10299

Griottines
https://www.gourmemaison.de/griottines-originales-eingelegte-sauerkirschen.html

Die Links sind nur Anhaltspunkte - man bekommt die Produkte auch an vielen anderen Stellen.

Seiten: 1 [2] 3 4 5 ... 10
Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC