Cocktails & Dreams - Coole Drinks fr heie Sommer
 

05. April 2020, 01:09:53 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Cocktails & Dreams RELAUNCH 2013 - Neuigkeiten im Forum online! Erster Schritt "Tasting Notes" als Preview verfügbar - Euer Feedback ist gefragt!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: 1 [2] 3 4 5 ... 10
 11 
 am: 28. M?rz 2020, 11:38:42 
Begonnen von Cocktailmexican - Letzter Beitrag von Microboy
Meine Empfehlung beim Wermut wäre Yzaguirre Reserva. Günstig und wirklich sehr potent. Wenn du es süß magst kommt beim Rum sicher auch El Dorado 12 in Frage ...

 12 
 am: 28. M?rz 2020, 09:52:26 
Begonnen von Cocktailmexican - Letzter Beitrag von Sgt. Fischoni
Welchen Rum, welchen Wermut und welche Bittere hast du verwendet?
Beim Rum wollte ich was mildes, gelagertes haben und meine Wahl fiel auf den Brugal 1888.

Der Wermut ist immer noch der gleiche, billige No Name aus deutscher Produktion. Das nächste mal wird es der Lustau sein. Den habe ich auf der Finest Spirits verkostet und gleich mitgenommen. Den empfinde ich für mich als süß genug für weitere Versuche.

Angostura Bitter. Den liebe ich.

 13 
 am: 27. M?rz 2020, 16:38:26 
Begonnen von Cocktailmexican - Letzter Beitrag von Microboy
Welchen Rum, welchen Wermut und welche Bittere hast du verwendet?

 14 
 am: 26. M?rz 2020, 21:42:24 
Begonnen von Cocktailmexican - Letzter Beitrag von Sgt. Fischoni
Das Verhältnis beim Manhattan ist variabel. Früher wurden Rye und Wermut meist in gleichen Teilen verwendet – heute liegt das Verhältnis eher bei 2:1. Bleibt noch der Reverse Manhattan mit 1:2 ... Versuch dich noch mal an einem 1:1 Rum Manhattan.

Bleib dran! Es lohnt sich ...


Nun, auch wenn ich bei weitem noch nicht glücklich bin...mit einem Rum Manhattan 1:1 komme ich der Sache schon näher...

 15 
 am: 17. M?rz 2020, 10:55:27 
Begonnen von mojitoo - Letzter Beitrag von Sgt. Fischoni
Der sieht schon fein aus! Kostet aber soviel, wie 6 Stück von Barfly...nicht dass ich so viele brauchen würde, aber... Augen rollen

 16 
 am: 16. M?rz 2020, 11:16:30 
Begonnen von mojitoo - Letzter Beitrag von Microboy
https://birdy-erik.com/product2.html

Ganz solide aber mit rund 180 Euro auch nicht wirklich günstig.  Grinsend

 17 
 am: 15. M?rz 2020, 12:24:32 
Begonnen von mojitoo - Letzter Beitrag von Sgt. Fischoni
Ich überlege gerade meinen alten Boston Shaker in den Ruhestand zu versetzen. Der Glasteil ging schon vor zig Jahren zu Bruch und der Ersatz (mit aufgedruckter Skala...) gefällt mir schon lange nicht mehr. Außerdem wollte ich auf einen Shaker mit zwei Metallteilen umsteigen.

Nun ist mir das Sortiment von Barfly mit seinen vielen Variationen (Edelstahl, Kupfer, Gold, und auch diversen Farben) aufgefallen. Die gefallen mir schon recht gut, aber zwei Punkte sind mir ins Auge gestochen.
1. die Oberflächen scheinen nicht z.B. Verkupfert oder eloxiert, sondern nur foliert zu sein. Klingt für mich nicht nach hoher Qualität. Hat hier jemand Erfahrungen gemacht?
2. bei den Bewertungen sind etliche Kommentare zu finden, dass die Shakerteile sich in kürzester Zeit in ihre zwei Einzelteile auflösen (der Boden geht ab). Das würde ich nicht so gerne erleben Schockiert wie sieht es hier mit Erfahrungsberichten aus?
Ist Barfly ok, oder gibt es bessere Hersteller. Eine kleine Farbauswahl wäre schön, da meine Frau schon meinte, ob mir ein Shaker genügen würde...das Angebot möchte ich natürlich nicht ausschlagen Grinsend

Zudem würde ich auch meine Strainer aufstocken. Mit Hawthorne, Julep und Fine, wäre ich doch optimal gerüstet, oder?

 18 
 am: 12. M?rz 2020, 17:51:19 
Begonnen von Cocktailmexican - Letzter Beitrag von drum-drum
Ich packe immer ein paar Gramm Zucker mehr rein, welcher dann auskristallisiert. Super für die Haltbarkeit. Ich hatte noch nie Probleme. Und ich weiß, dass alle meine Sirupe genau gleich süß sind.

 19 
 am: 05. M?rz 2020, 23:34:55 
Begonnen von Cocktailmexican - Letzter Beitrag von Alchemyst
In einem Wasser von Zimmertemperatur (!) lösen sich 65 Gewichtsprozent Zucker. Die Lösung ist also bei rund 66% bereits gesättigt.
Geht man unter 60% haben wir nur eine sehr begrenzte, geringe Haltbarkeit. Über 65-66% kristallisiert ein Teil des Zuckers aus.
Der ideale Zuckerzusatz beim Sirup liegt somit  - aus meiner Sicht - im Bereich 61, 62% bis maximal 65%.
In dem Bereich liegt auch der Monin: 64 oder 65%.

 20 
 am: 04. M?rz 2020, 22:59:55 
Begonnen von Cocktailmexican - Letzter Beitrag von Semyon
85g Zucker pro 100 ml Sirup.... Welches Volumen hat Zucker nochmal bzw. welches Gewicht der Sirup?

Seiten: 1 [2] 3 4 5 ... 10
Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC