Cocktails & Dreams - Coole Drinks fŘr hei▀e Sommer
 

24. Juni 2018, 09:56:00 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Cocktails & Dreams RELAUNCH 2013 - Neuigkeiten im Forum online! Erster Schritt "Tasting Notes" als Preview verf├╝gbar - Euer Feedback ist gefragt!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: 1 2 [3] 4 5 6 ... 10
 21 
 am: 15. Juni 2018, 20:12:21 
Begonnen von Arnes - Letzter Beitrag von Sgt. Fischoni
Ich bin auch dazu ├╝ber gegangen die Limettenschale mit einer feinen Reibe abzureiben. So kann man sich sehr exakt zum wei├čen vorarbeiten. Die abgeriebene Schale gebe ich dann in einen bef├╝llbaren Teebeutel, dann ist das sp├Ątere abseihen weniger m├╝hsam.
Ich nehme jedoch generell etwas weniger Limettenschale und Saft da mir pers├Ânlich das Originalrezept eine Spur zu limettig ist.
Ansonsten ein geniales Falernum das sich im K├╝hlschrank bei mir ├╝ber Monate hervorragend h├Ąlt.

Aus welchem Material ist der Teebeutel, den Du verwendest? Ein Teeei aus Metall d├╝rfte es ja wohl nicht sein...
Ich habe welche aus Papier oder Baumwolle gesehen, aber die d├╝rften sich doch ziemlich vollsaugen?! Gibt es auch welche aus einem feinen Kunststoffgewebe?

Gibst Du auch die anderen Gew├╝rze in den Teebeutel oder nur die feinen Limettenschalen?

Danke!

 22 
 am: 15. Juni 2018, 20:09:02 
Begonnen von Arnes - Letzter Beitrag von Sgt. Fischoni
Versuche es f├╝r die Limetten mal mit einer Feinreibe (z.B. Microplane).
Haltbarkeit schwankt, abh├Ąngig von Prozent Alkohol im Endprodukt und wie viel frischer Limettensaft verarbeitet wurde, zwischen mehren Wochen und einigen Monaten.
In den K├╝hlschrank geh├Ârt es auf jeden Fall. Wenns gut gelungen ist, dann ist aber leer bevor es schlecht werden kann :-)

Danke f├╝r den Tipp! Die Reibe von Microplane erschien mir etwas teuer, daf├╝r hab ich heute ein anderes Modell erstanden. Werde ich beim n├Ąchsten Mal testen.
Demn├Ąchst steht wieder eine Party an. Danach sollten Falernum und Pimemto Dram deutlich reduziert sein, so dass einem zweiten Versuch nichts mehr im Wege steht Smiley

 23 
 am: 14. Juni 2018, 21:22:35 
Begonnen von meoled - Letzter Beitrag von T1001
Bez├╝glich Aktivit├Ąt bin ich mittlerweile sehr durch zwei Facebookgruppen verw├Âhnt.
1. Ministry of Rum. Zwar gibt es hier viel Caroni und Foursquare Angeber, aber es ist zumindest lebhaft.
2. Tiki Recipes: Die macht wirklich Spa├č, ich Tikifan bin da genau richtig

Tja f├╝r Leute ohne Facebook bleibt da nur, wie hat Steve es genannt, die Geisterstadt  Zwinkernd

 24 
 am: 14. Juni 2018, 20:11:46 
Begonnen von meoled - Letzter Beitrag von StephanoS
Ja, ich hab das auch mit Interesse gelesen. Zum Gl├╝ck wird  der Lillet hier meist nicht so alt und Vermouth habe ich nicht in der Bar.

Bez├╝glich Aktivit├Ąt bin ich mittlerweile sehr durch zwei Facebookgruppen verw├Âhnt.
1. Ministry of Rum. Zwar gibt es hier viel Caroni und Foursquare Angeber, aber es ist zumindest lebhaft.
2. Tiki Recipes: Die macht wirklich Spa├č, ich Tikifan bin da genau richtig

 25 
 am: 14. Juni 2018, 19:19:22 
Begonnen von meoled - Letzter Beitrag von Cold Buttered Steve
Vielen lieben Dank f├╝r deine M├╝hen. Da kam am Ende ja doch noch ein kleiner Plottwist! Doch nochmal eine echte Versuchsreihe in dieser Geisterstadt von Forum Zwinkernd


Den Restmengen wird nun in nicht zu Anwendungsintensiven Drinks die letzte Ruhe zu teil. Lächelnd

RIP Lillet.  Teuflisch

 26 
 am: 12. Juni 2018, 19:08:25 
Begonnen von meoled - Letzter Beitrag von Manni84
Hallo zusammen!

Ich habe heute noch schnell eine neue Flasche Lillet besorgt und nochmal eine Runde gestartet. Heute waren mir auch die Lichtbedingungen holder wie gestern.

Zusammenfassend:
Beide Flaschen am selben Ort, dem Licht ausgesetzt, bei Raumtemperatur, m├Âglichst wenig bewegt um die Schutzgasschicht nicht zu verwirbeln. Sofort nach Gebrauch konserviert und verschlossen.

Also:
Auf folgendem Bild ist sehr gut zu erkennen, dass der neue Lillet eine westentlich hellere Farbe aufweist.



Auch im Glas sehr gut zu erkennen. Der unkonservierte ist bei genauerer Betrachtung der dunkelste. Das kommt auf dem Fotos ausgesprochen stark zur geltung. Fragt mich nicht warum das so ist, ich habs aus verschiedenen Winklen...mit Gl├Ąser umstellen...versucht, aber am Foto wirkt er im Vergleich viel d├╝nkler als mit blo├čem Auge. Aber er ist d├╝nkler.




Der Geschmackstest hat mich dann doch etwas ├ťberrascht. Wie beschreib ich das...
Die neue Flasche schmeckt deutlich leichter...spritziger. Im Vergleich dazu sind die anderen beiden viel schwerer und gleichzeitig fader. Es fehlt auch die Komplexit├Ąt finde ich.
Dazu f├Ąllt der Verlgeich zwischen konserviert und unkonserviert um einiges geringer aus.

W├Ąre wirklich spannend gewesen ab wann man den Unterschied zu einer neuen Flasche erkennt. Hab leider etwas zu sp├Ąt die neue Flasche hinzugezogen.
Wie im vorigen Posting erw├Ąhnt h├Ątte ich vom Gef├╝hl her bis 30 Tage keine bedenken gehabt.


W├╝rde ich nun das Winaro System f├╝r Weinaperitive in diesem Volumensprozent-Bereich empehlen?

Ganz ehrlich nein. Der Effekt ist f├╝r mich einfach zu gering.  Ob es bei Weinen bessere Wirkung zeigt kann ich nicht sagen.
Der Noilly Prat war v├Âllig unbeeindruckt. Und wenn der Lillet im K├╝hlschrank Platz findet holt man bestimmt noch einige Tage mehr Haltbarkeit heraus.

Vielleicht nicht mehr ideal f├╝r jeden Drink, aber sogar ein solcher Fund ist noch brauchbar. Er wurde bei Zimmertemperatur gelagert (nicht im Keller), aber halt dunkel im Karton.

Danke dass du dieser Erfahrung geteilt hast. Sehr inetressant. 3 jahre ist eine Kampfansage. Aber ich bin der Meinung dass man neben der Temperatur auch das Licht auf keinen Fall untersch├Ątzen sollte. Somit war der Karton bestimmt kein Schaden. Und nat├╝rlich kommt es stark auf das Produkt an.

Somit kann man wohl pauschal nie wirklich sagen wie lange sich der Weinaperitiv XY halten wird. Es gibt neben der Wahl des Produkts zu viele Faktoren.
Jedoch wage ich nun zu behaupten, dass um dieses Thema oft zu viel Panik geschoben wird.

Somit beende ich auch diesen Test.
Den Restmengen wird nun in nicht zu Anwendungsintensiven Drinks die letzte Ruhe zu teil. Lächelnd

Manni

 27 
 am: 12. Juni 2018, 16:55:19 
Begonnen von Arnes - Letzter Beitrag von Manni84
Ich bin auch dazu ├╝ber gegangen die Limettenschale mit einer feinen Reibe abzureiben. So kann man sich sehr exakt zum wei├čen vorarbeiten. Die abgeriebene Schale gebe ich dann in einen bef├╝llbaren Teebeutel, dann ist das sp├Ątere abseihen weniger m├╝hsam.
Ich nehme jedoch generell etwas weniger Limettenschale und Saft da mir pers├Ânlich das Originalrezept eine Spur zu limettig ist.
Ansonsten ein geniales Falernum das sich im K├╝hlschrank bei mir ├╝ber Monate hervorragend h├Ąlt.

 28 
 am: 11. Juni 2018, 22:19:34 
Begonnen von meoled - Letzter Beitrag von Cold Buttered Steve
Danke f├╝r den Test, Manni.

Nat├╝rlich nicht unter Testbedingungen, aber vielleicht auch bereichernd:
Ich habe eine 1/3 volle Dolin Blanc in einem Karton bei meinen Eltern ausfindig gemacht, welche demnach min. 3 Jahre schon so leer ist. Er war etwas saurer und hatte Sherrynoten, aber war noch als Wermut erkennbar. Habe damit einen Dirty Martini zubereitet (6/1, 1 BL Olivenlauge) und siehe da, ein wirklich stimmiger Martini. Vielleicht nicht mehr ideal f├╝r jeden Drink, aber sogar ein solcher Fund ist noch brauchbar. Er wurde bei Zimmertemperatur gelagert (nicht im Keller), aber halt dunkel im Karton.

 29 
 am: 11. Juni 2018, 18:49:41 
Begonnen von meoled - Letzter Beitrag von Manni84
Etwas sp├Ąter als angedacht ein weiteres Update.
Seit 51 Tagen l├Ąuft nun der Test.

Zum F├╝llstand:



Ein nicht sehr gelungenes Foto, aber die Farbe ist unver├Ąndert:


Nun zum interessanten Teil. Die s├Ąuerliche Note vor ein paar Tagen war wohl keine Einbildung. Der unkonservierte schmeckt saurer und leicht schaler als der mit Schutzgas gelagerte Lillet.
Meine zu Rate gezogene Co-Tasterin entlarvte beim Blindverkosten sofort den unkonservierten.
Bei der unkonservierten Flasche erkennt man nun deutlich dass die fruchtigen Noten verloren gehen. Er schmeckt etwas Fade. Bei der Winaro-Flasche habe ich rein subjektiv auch das Gef├╝hl dass er abgebaut hat, aber nicht so ausgepr├Ągt wie bei der anderen.
Ich habe beim heutigen Einkauf leider die neue Flasche Lillet vergessen. Augen rollen Ich werde die Winaro Flasche nochmals konservieren und sehen ob ich noch einen Vergleich zu einer neuen Flasche zustande bringe.

Der erste Verfall fiel mir nach rund 40 Tagen so richtig auf. (Voriger Post)
Ab diesem Zeitpunkt fand ich die mit dem Winaro System konservierte Flasche besser. Das Schutzgas scheint wohl etwas zu n├╝tzen. Beim "Fridge Aged" Noilly Prat konnte ich keinen Vorteil erkennen da sich dieser Vermouth als ├Ąu├čert robust erwiesen hat.

Also bis mindestens 30 Tage nach Anbruch der Flasche h├Ątte ich f├╝r meinen Teil keine bedenken bez├╝glich Qualit├Ątsverlust gehabt. Immer die fruchtigen Noten ohne auffallende Fehlt├Âne.


Anmerkung: Mein Geschmackssinn und sp├Ąter die konservierte Flasche waren im Lauf des Tests die Referenz. Deshalb will ich noch festhalten dass ein auf Nuancen basierter, punktgenauer Aromenverfall aus Kostengr├╝nden f├╝r mich nicht erkennbar war.


Hoffe der Test ist f├╝r den ein oder anderen brauchbar, und wie gesagt, ich Versuche nochmal zu einer frischen Flasche zu probieren.

Gr├╝├če Manni


 30 
 am: 06. Juni 2018, 23:21:43 
Begonnen von Arnes - Letzter Beitrag von Tiki-Tuka
Versuche es f├╝r die Limetten mal mit einer Feinreibe (z.B. Microplane).
Haltbarkeit schwankt, abh├Ąngig von Prozent Alkohol im Endprodukt und wie viel frischer Limettensaft verarbeitet wurde, zwischen mehren Wochen und einigen Monaten.
In den K├╝hlschrank geh├Ârt es auf jeden Fall. Wenns gut gelungen ist, dann ist aber leer bevor es schlecht werden kann :-)

Seiten: 1 2 [3] 4 5 6 ... 10
Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC