Cocktails & Dreams - Coole Drinks fr heie Sommer
 

27. Mai 2019, 04:55:11 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Für Feedback zu den C&D Previews braucht Ihr Zugang im geschlossenen Bereich im Forum - dazu bei talex melden! Bitte E-Mail an talex@barfish.de schicken mit Eurem Forumsnamen, Danke!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: 1 [2] 3 4 5 ... 102   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Cocktailbücher die man haben sollte  (Gelesen 456076 mal)
0 Mitglieder und 4 Gäste betrachten dieses Thema.
Triobar
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 1.187



Aktivität (Posts):
0%


WWW
« Antworten #15 am: 18. Januar 2007, 17:54:13 »

@Cocktailmexican
bei der ganz neuen Ausgabe weiss ich das nicht,
aber die Ausgabe von 1970 in Leinen gebunden ist inhaltlich gleich mit der Erstausgabe, wenn auch nicht so schoen.

@Xeo
Perfekt ist vielleicht ein wenig zuviel des Lobes.
Ich schaetze Herrn Brandel
und habe auch schon privat ihn getroffen,
aber es ist gute Bar-Literatur fuer den Anfang.
Gespeichert

Ciao euer Mike
Triobar Berlin
Institut für angewandte Barkultur
www.triobar.net
xeo
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 321



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #16 am: 18. Januar 2007, 18:05:05 »

Vielleicht wirklich etwas hochgegriffen, aber bei der Umsetzung dieser drei Dinge wäre es wohl der Allrounder schlechthin. Andere Werke dagegen präsentieren sich wohl immer ein wenig spezieller.
Für Einsteiger ist es wohl eine Art Präferenz.

Ich besitze noch das Handlexikon der Getränke, Band 1, wofür ich nicht unbedingt eine Empfehlung aussprechen möchte.

Natürlich sollen noch weitere Werke folgen, jedoch kann ich mir kaum vorstellen, dass es ein Universalwerk für Rezepte gibt, dass der C&D Datenbank in Kombination mit dem Forum das Wasser reichen kann.
Daher werden bei mir eher Bücher folgen, die einer Spirituose gewidmet sind und nicht als Rezeptenachschlagewerk dienen.

Welches Exemplar bietet denn ein großes Angebot an Warenkunde, bei dem einzelne Sorten einer Spirituose ausführlich thematisiert werden. Neben Informationen über die Herstellung vorallem über dessen Geschmack?
Gespeichert
Zotzmaster
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 267



Aktivität (Posts):
0%

kleiner Anfänger


« Antworten #17 am: 03. Februar 2007, 11:54:37 »

Hat vielleicht wer noch paar gebrauchte Bücher über?

Finde ehrlich gesagt die Preise teils recht happig ^^

Meine günstigsten gefundenen Preise:

Schumann Amercian Bar 35,00,- €uro
Brandls Barbuch 52,00,- €uro oder eine gebrauchte 98er Ausgabe für 34,00,- €uro
Harry Schraemli 20,00,- €uro

Gespeichert

-Schweigen ist ein Argument, was nicht zu widerlegen ist-
Arnes
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 662



Aktivität (Posts):
0%

Shake it ;-)


« Antworten #18 am: 03. Februar 2007, 12:09:00 »

Hat vielleicht wer noch paar gebrauchte Bücher über?

Finde ehrlich gesagt die Preise teils recht happig ^^

Meine günstigsten gefundenen Preise:

Schumann Amercian Bar 35,00,- €uro
Brandls Barbuch 52,00,- €uro oder eine gebrauchte 98er Ausgabe für 34,00,- €uro
Harry Schraemli 20,00,- €uro


über denk ich wird da kaum einer was haben da man die bücher einfach behält(geht mir zumindest so) aber wenn du für den anfang etwas günstigeres suchst, wie wäre es mit brandls buch "cocktails - Die 1000 besten drinks mit und ohne alkohol" gibts für 15 euro, und wenn mich nicht alles täuscht gibt es da ne neue auflage bzw n neues buch und da sind 1200 rezepte angeblich drinnen
Gespeichert
xeo
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 321



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #19 am: 03. Februar 2007, 12:15:18 »

Wie schon oben erwähnt ist Brandl's Barbuch grad für Anfänger sehr brauchbar und mit 15€ ein absolutes Schnäppchen!
Gespeichert
Zotzmaster
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 267



Aktivität (Posts):
0%

kleiner Anfänger


« Antworten #20 am: 03. Februar 2007, 12:58:53 »

gut, habe mir gerade ein gebrauchtes Exemplar der 2003er Auflage für 9 € inkl.Versand bei Ebay gekauft.
Gespeichert

-Schweigen ist ein Argument, was nicht zu widerlegen ist-
Cypher
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 612



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #21 am: 03. Februar 2007, 13:51:56 »

Wie schon oben erwähnt ist Brandl's Barbuch grad für Anfänger sehr brauchbar und mit 15€ ein absolutes Schnäppchen!

15€? Kostet, wie Zotzmaster gesagt hat, z.B. bei Amazon 52€!  Schockiert
Ist das besser wie z.B. der Mix Guide von Brandl, also ist der hohe Preis des Barbuchs denn gerechtfertigt?

Was haltet ihr von Schumann's Barbuch im Vergleich zum Brandl Barbuch?
Gespeichert

Zen martini:  A martini with no vermouth at all.  And no gin, either. ~ P.J. O'Rourke

Do not allow children to mix drinks. It is unseemly and they use too much vermouth. ~ Steve Allen
Arnes
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 662



Aktivität (Posts):
0%

Shake it ;-)


« Antworten #22 am: 03. Februar 2007, 14:20:17 »

Wie schon oben erwähnt ist Brandl's Barbuch grad für Anfänger sehr brauchbar und mit 15€ ein absolutes Schnäppchen!

15€? Kostet, wie Zotzmaster gesagt hat, z.B. bei Amazon 52€!  Schockiert
Ist das besser wie z.B. der Mix Guide von Brandl, also ist der hohe Preis des Barbuchs denn gerechtfertigt?

Was haltet ihr von Schumann's Barbuch im Vergleich zum Brandl Barbuch?
Ich denke mal des war bissl missverständlich ausgedrückt, und zwar denke ich mal dass xeo dass buch "cocktails, die 1000 besten drinks mit und ohne alkohol" meinte, denn diese buch von brandl is für 15 euro neu zu haben, ideal für anfänger, warenkunde, gläser, barausstattung, rezeppte schön nach spirituosen sortiert etc.. für den anfang ist dieses buch meiner meinung nach ideal, vor allem hat es ein sehr gutes preis leistungs verhältnis
Gespeichert
Partyboy
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.192



Aktivität (Posts):
0%


WWW
« Antworten #23 am: 03. Februar 2007, 16:42:49 »

meiner meinung nach auch ; das barbuch hat einene sher großen und schönen warenkundenteil und weniger rezepte und ist doch eheer für fortgeschrittenere hobbymixer geignet;
brandl´s guide (das schwarz-grüne kleine buch) ist die kleine version des barbuches
Gespeichert

Drink less, but better!
http://cocktailwelt.blogspot.com/
senseman
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.012



Aktivität (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #24 am: 04. Februar 2007, 00:42:40 »

Wie schon oben erwähnt ist Brandl's Barbuch grad für Anfänger sehr brauchbar und mit 15€ ein absolutes Schnäppchen!

15€? Kostet, wie Zotzmaster gesagt hat, z.B. bei Amazon 52€!  Schockiert
Ist das besser wie z.B. der Mix Guide von Brandl, also ist der hohe Preis des Barbuchs denn gerechtfertigt?

Was haltet ihr von Schumann's Barbuch im Vergleich zum Brandl Barbuch?

Brandl zu schumann oder umgekehrt ist geschmacksache manchen rezepten kann ich bei schumanns nicht abgewinnen manchen bei Bramdl nicht.
Schumann hat im Barbuch nen kleinen Teil Warenkunde Brandl machs ausführlicher und schummanns hat mal das ein oder andere GEschichtchen Brandl ist trocken meim Thema.
Gespeichert

Lady Astor

 "Sir wenn Sie mein Ehemann wären, würde ich Ihren Drink vergiften."
"Madam wenn Sie meine Ehefrau wären würde ich Ihn trinken."


Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
Cypher
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 612



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #25 am: 14. Februar 2007, 13:42:34 »

So, hab mir jetzt mal überlegt, mir über kurz oder lang sowohl ein Buch von Schumann als auch von Brandl zu besorgen, um von beiden profitieren zu können. Die Bücher sollten so sein, dass deren Besitz kein anderes Buch mehr unbedingt nötig macht.

Bei Schumann war die Sache relativ schnell klar, ich bin seit heute stolzer Besitzer des American Bar *freu* Tolles Buch! Hatte noch nicht viel Zeit, es genauer unter die Lupe zu nehmen, aber ich denke, es ist seinen Preis wert.


Bei Brandl bin ich da eher unschlüssig.

Folgende 3 Bücher sind in der näheren Auswahl:

- "Cocktails. Die 1200 besten Drinks mit und ohne Alkohol": Nachfolger von dem Buch mit den 1000 Rezepten, also sehr neu (Feb. 2007),Viele bunte Bilder zum Anregungen für Deko holen, sehr viele Rezepte und unschlagbarer Preis (15€)

- "Mix Guide": Auf den ersten Blick relativ professionell, 500 Rezepte, moderater Preis (20€)

- "Bradls Barbuch": Hatte noch keine Gelegenheit, einen Blick reinzuwerfen: Was rechtfertigt den enrom hohen Preis im Vergleich z.B. zum Mix Guide? Lohnt es sich?


Lohnt es sich generell, sich neben Schmumann noch ne Brandl-Bibel zuzulegen, um sich jeweils das beste rauszusuchen, und sich nicht auf einen Autor festzulegen?

Welches der obigen Bücher habt ihr und würdet ihr mir empfehlen? Will möglichst lang was davon haben, also ein möglichst universelles Buch (Einsteiger+Fortgeschrittener+Profi) haben.
Gespeichert

Zen martini:  A martini with no vermouth at all.  And no gin, either. ~ P.J. O'Rourke

Do not allow children to mix drinks. It is unseemly and they use too much vermouth. ~ Steve Allen
Triobar
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 1.187



Aktivität (Posts):
0%


WWW
« Antworten #26 am: 14. Februar 2007, 14:15:11 »

So, hab mir jetzt mal überlegt, mir über kurz oder lang sowohl ein Buch von Schumann als auch von Brandl zu besorgen, um von beiden profitieren zu können. Die Bücher sollten so sein, dass deren Besitz kein anderes Buch mehr unbedingt nötig macht.

Ein Unterfangen was grundsaetzlich zum scheitern verurteilt ist
und das auch noch zurecht.
Es gibt nicht das eine Buch und es gibt auch nicht die eine Bar,
oder die eine Spirituose und auch nicht den einen Mensch.
Begreift das endlich...
Gespeichert

Ciao euer Mike
Triobar Berlin
Institut für angewandte Barkultur
www.triobar.net
phux_808
Gast
« Antworten #27 am: 14. Februar 2007, 14:25:16 »

Die Bücher sollten so sein, dass deren Besitz kein anderes Buch mehr unbedingt nötig macht.
Lohnt es sich generell, sich neben Schmumann noch ne Brandl-Bibel zuzulegen, um sich jeweils das beste rauszusuchen, und sich nicht auf einen Autor festzulegen?
Welches der obigen Bücher habt ihr und würdet ihr mir empfehlen? Will möglichst lang was davon haben, also ein möglichst universelles Buch (Einsteiger+Fortgeschrittener+Profi) haben.

ich gestehe sowohl den schumann als auch brandls barbuch zu besitzen.
was den nutzen anbelangt so würde ich behaupten, dass schumann vorne liegt, allerdings nur aufgrund der warenkunde von hrn. gabanyi.
nein - ich glaube nicht, dass es sich lohnt beide bücher zu besitzen, da sie sich inhaltlich und vom background her zu sehr gleichen.
in den brandl habe ich so gut wie nie reingeschaut und 'american bar' hat eine sehr polarisierende wirkung auf mich. zum einen hat hr. schumann einiges für die dt. barszene getan zum anderen ähnlich grossen schaden angerichtet.
seinerzeit hatte das buch seine berechtigung, doch halte ich es für heutige verhältnisse als völlig überholt und schlecht recherchiert bzw. fehlinformation verbreitend: ein grosser teil der rezepte ist schlichtweg falsch.
um die rezepte an den damaligen markt anzugleichen wurden sie teils rigoros verändert und das ohne anmerkung oder angabe der originalrezeptur.

da du den schumann schon hast - für die meisten die 'bibel', für mich bestenfalls das 'alte testament' - solltest du dir jetzt besser ein brauchbareres buch zulegen:
dale degroff: craft of the cocktail
simon difford: cocktails #6
sind gute lektüre (auch) für einsteiger.

es gibt schon genug bars/barmen, die sich nicht weiterentwickelt haben und 'straight by the book' leben.

gruss ans 'diamond & pearls' in ffm und das 'rosebud' in kölle.
Gespeichert
Cypher
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 612



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #28 am: 14. Februar 2007, 17:47:57 »

So, hab mir jetzt mal überlegt, mir über kurz oder lang sowohl ein Buch von Schumann als auch von Brandl zu besorgen, um von beiden profitieren zu können. Die Bücher sollten so sein, dass deren Besitz kein anderes Buch mehr unbedingt nötig macht.

Ein Unterfangen was grundsaetzlich zum scheitern verurteilt ist
und das auch noch zurecht.
Es gibt nicht das eine Buch und es gibt auch nicht die eine Bar,
oder die eine Spirituose und auch nicht den einen Mensch.
Begreift das endlich...
Ich glaub nicht, dass ich Zeit meines Lebens NIE ein weiteres Buch kaufen werde, aber vorerst vielleicht Zwinkernd

Aber nachdem ich erst kleines Cocktailbuch besitze, in dem nicht viel drin steht, vor allem über Warenkunde, wäre das auf jeden Fall mal nicht schlecht.
Und natürlich, wenn mir jemand nen Drink sagt, wo ich nachschauen kann, oder wenn ich selber Lust auf was bestimmtes hab, das Rezept nachschlagen zu können.

Weder Schumann noch Brandl sind das einzig seligmachende, eh klar. Aber sicher Bartender mit genügend Erfahrung, von der es sich lohnt, davon zu profitieren, um darauf aufbauend die Rezepte nach eigenem Geschmack abzuwandeln usw.

Ich seh schon, es gibt zu viele verschiedene Bücher, und jeder hat ein anderes Lieblingsbuch. Wahrscheinlich muss man erst mindestens 10 Bücher selbst besitzen, um zu sagen, welches einem am ehesten liegt.

Warum wird gleich immer verteufelt, wenn man sich erstmal nach Rezepten richtet, bevor man selbst was entwirft? Nicht jeder ist geborener Koch und Barkeeper, der nie ein "fremdes" Rezept braucht...


\Edit:
dale degroff: craft of the cocktail
simon difford: cocktails #6
Hab mir grad mal die Rezensionen bei Amazon.com angeschaut, klingen ja sehr gut. Dort ist das Wort Bibel zu lesen, wie es dem Schumann eben auch oft nachgesagt wird.
Gibt zu viele Bibeln irgendwie...hmm...
« Letzte Änderung: 14. Februar 2007, 18:17:28 von Cypher » Gespeichert

Zen martini:  A martini with no vermouth at all.  And no gin, either. ~ P.J. O'Rourke

Do not allow children to mix drinks. It is unseemly and they use too much vermouth. ~ Steve Allen
SipSailor
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.703



Aktivität (Posts):
1.14%


« Antworten #29 am: 14. Februar 2007, 18:13:22 »

da du den schumann schon hast - für die meisten die 'bibel', für mich bestenfalls das 'alte testament' -

 Grinsend

Schön gesagt.
Gespeichert

Jede hinreichend entwickelte Technik unterscheidet sich nicht mehr von Magie. - Arthur C. Clarke
Seiten: 1 [2] 3 4 5 ... 102   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC