Cocktails & Dreams - Coole Drinks fr heie Sommer
 

22. Januar 2020, 04:41:43 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Cocktails & Dreams RELAUNCH 2013 - Neuigkeiten im Forum online! Erster Schritt "Tasting Notes" als Preview verfügbar - Euer Feedback ist gefragt!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: 1 ... 3 4 5 [6] 7 8 9 ... 14   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Eiswürfelform  (Gelesen 80453 mal)
0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.
hobbymixer
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 4.824



Aktivität (Posts):
0%

El Manito mmmhh


« Antworten #75 am: 26. Januar 2004, 20:07:39 »

Ja man muß ja obige Angaben noch berücksichtigen, vor allem ist wohl das Volumen eines Shortdrinks zu wenig für einen Boston Shaker.

Ob gestossenes Eis besser kühlt oder nicht wäre auch noch interessant.

@qbert
Ja hab den Sunset in Maui probiert (hat eigentlich ein Gast getrunken) und fand ihn sehr lecker (der Gast auch  Smiley).
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1078441200 » Gespeichert

Mitglied der VCRFS (Vereinigte Cachaca Rum Front von Südamerika) - Abteilung Rum.
qbert
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.095



Aktivität (Posts):
0%

Put de Lime in da Coconut


« Antworten #76 am: 26. Januar 2004, 20:21:04 »

danke! freut mich immer wieder wenn einer meiner cocktails gut ankommt   Smiley
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1078441200 » Gespeichert
wildsau
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 451



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #77 am: 26. Januar 2004, 23:30:21 »

Respekt hobby!

Die phsykalischen Überlegungen sind schon gut, aber das ganze dann auch noch zu messen is klasse!

Zum Thema Erfahrungswerte der Barprofis: Ich finde, wenn man sich mal nen Erfahrungswert angeeignet hat, kann fast kommen was will, er stimmt immer. Man biegt sich das Ergebnis halt so hin wie man will.

Und gegen richtige (kann ja sein, dass man mal nen Effekt vergisst) physikalische Ergebnisse hat kein Barprofi ne Chance.


Bin schon sehr auf die weiteren Tests gespannt.


Ich ärgere mich grad nur, dass wir das in Physik nich näher behandelt haben. Was ich noch weiss, war ein Versuch bei dem gezeigt wurde, dass die Grenzfläche zwischen Eis und Wasser genau 0°C hat, da so 0°C definiert wurden. Das Eis kann innen natürlich kälter sein und das Wasser außendrum rum wärmer.


mfg JO
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1078441200 » Gespeichert
hobbymixer
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 4.824



Aktivität (Posts):
0%

El Manito mmmhh


« Antworten #78 am: 27. Januar 2004, 03:06:09 »

@wildsau
Du meinst wohl den Tripelpunkt, der liegt allerdings genauer bei 0,01 °C (273,16 K). Die 0°C (273,15 K) sind tatsächlich der Gefrierpunkt des Wassers. So habs ich jedenfalls in Erinnerung.

Und definiert wird über den Tripelpunkt und den absoluten Nullpunkt die Einheit Kelvin (1 Kelvin ist der 273,16 te Teil des Temperaturunterschieds zwischen den obigen Punkten).

Der ist nämlicher leichter zu bestimmen, als der Gefrierpunkt des Wassers. Denn die Schmelzwärme macht die Messung des Gefrierpunktes ungenau glaub ich. Und der Tripelpunkt ist verhältnismäßig leicht genau und konstant zu halten.




« Letzte Änderung: 27. Januar 2004, 03:10:42 von hobbymixer » Gespeichert

Mitglied der VCRFS (Vereinigte Cachaca Rum Front von Südamerika) - Abteilung Rum.
schandmaennchen
Gast
« Antworten #79 am: 16. Februar 2004, 10:04:30 »

Mal eine ganz andere Frage: Ihr kennt doch sicherlich diese "Eisfinger" d.h. Eiswürfel welche außen rund/länglich sind, und in der Mitte etwa bis zur Hälfte hohl sind (ähnlich wie ein Fingerhut). Diese Form gibt es oft bei den günstigeren Eiswürfelmaschinen! Was haltet Ihr von denen??
Ich persönlich finde diese "runden Dinger" in einem Drink etwas unförmig!

Was ist Eure Meinung?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1078441200 » Gespeichert
Apollo
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 921



Aktivität (Posts):
0%

« Antworten #80 am: 16. Februar 2004, 10:15:03 »

Diese "Eisfinger" oder "Eskimokondome" sind für Bars ungeeignet. Durch den Hohlraum haben sie eine zu große Fläche und zersplittern zu leicht.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1078441200 » Gespeichert
schandmaennchen
Gast
« Antworten #81 am: 16. Februar 2004, 10:48:02 »

Hmm, seltsam - mancher Hersteller (z.B. Brema) wirbt damit, dass von dieser Art Eiswürfel eine höhere Kühlleistung bei niedrigem Schmelzwasser ausgeht!
Aber das mit dem zerbrechlich - da könnte schon was dran sein!!
« Letzte Änderung: 16. Februar 2004, 10:48:29 von schandmaennchen » Gespeichert
SipSailor
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.705



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #82 am: 16. Februar 2004, 15:15:39 »

Die Form wurde so gewählt, um eine große Oberfläche zu schaffen. Die anfägliche Kühlleistung ist damit natürlich höher, aber die Dinger schmelzen auch entsprechend schneller, also ist nix mit weniger Schmelzwasser. Den gleichen Effekt, nur noch wesentlich stärker, erzielt man ja mit crushed ice. Für eine lange Kühlhaltung des Getränks sind richtige Eiswürfel besser. Wenn man richtige Eiswürfel und crushed ice hat, ist man am besten versorgt.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1078441200 » Gespeichert

Jede hinreichend entwickelte Technik unterscheidet sich nicht mehr von Magie. - Arthur C. Clarke
crazyfile
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.045



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #83 am: 16. Februar 2004, 16:18:59 »

Die Eskimokondome "reißen" recht schnell beim schütteln.  Grinsend
Das stimmt schon !
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1078441200 » Gespeichert

"Ein Martini muss so kalt sein, wie das Herz einer treulosen Frau." (Dale deGroff)
schandmaennchen
Gast
« Antworten #84 am: 16. Februar 2004, 16:51:34 »

Oh man, so'n Sch...  Grinsend
Ich hatte nämlich geplant mir ne Eiswürfelmaschine zu kaufen - aber die "bezahlbaren" Geräte mit Wassertank basteln alle nur diese Finger...

... naja dann eben nicht!

EDIT: Oder wisst Ihr von einem Gerät welches "normale" Würfel herstellt und klein ist/einen Tank hat?
« Letzte Änderung: 16. Februar 2004, 17:10:25 von schandmaennchen » Gespeichert
qbert
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.095



Aktivität (Posts):
0%

Put de Lime in da Coconut


« Antworten #85 am: 16. Februar 2004, 17:14:04 »

wenn die auch gleich crushed ice produzieren können, würd ichs mir trotzdem zulegen
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1078441200 » Gespeichert
Dravo
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 1.333



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #86 am: 16. Februar 2004, 19:09:01 »

Zitat
Diese "Eisfinger" oder "Eskimokondome" sind für Bars ungeeignet. Durch den Hohlraum haben sie eine zu große Fläche und zersplittern zu leicht.

Habs zwar glaub ich schon mal erwähnt, aber genau diese "Eisfinger" werden von den meisten Bars verwendet...
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1078441200 » Gespeichert
hobbymixer
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 4.824



Aktivität (Posts):
0%

El Manito mmmhh


« Antworten #87 am: 16. Februar 2004, 19:12:04 »

Kenne die Eisfinger auch, aber in allen Bars hier in München hab ich bisher zumindest immer richtige Eiswürfel aus Eiswürfelmaschinen bekommen.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1078441200 » Gespeichert

Mitglied der VCRFS (Vereinigte Cachaca Rum Front von Südamerika) - Abteilung Rum.
Haukino
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 1.427



Aktivität (Posts):
0%

isn't that a remarkable thing?


« Antworten #88 am: 16. Februar 2004, 21:15:00 »

Ich kenne auch bars die diese Eisfinger in Cocktails verwenden.

Hatte mal einen Long Island Icetea mit den dingern. Leider war er dadurch ziemlich verwaessert und garned mehr stark
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1078441200 » Gespeichert

Single Malt
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 264



Aktivität (Posts):
0%

na denn mal prost


« Antworten #89 am: 16. Februar 2004, 21:58:40 »

Auch wenn mein Physiklehrer wohl im laufe dieses Threats gesagt hätte:
Themaverfehlung, 6, setzen!, war es doch sehr interressant die sechs Seiten über Eiswürfeltemperatur zu lesen, was am Ende jedoch nicht viel bringen wird, da man die Dinger aus dem Eisfach holt um sich einen Drink zu machen, bzw aus dem Eiseimer (wo sich die Temperatur ständig verändert) wenn man ne Party gibt. Aufschlußreich war auf jedenfall die Shakedauer. Habe soeben eine Pina Colada gemacht und darauf geachtet mindestens 10 Sekunden zu Shaken - Sie ist deutlich Kühler geworden (habe auch 4 statt bisher 3 Eiswürfel verwendet) und das Resteis war zumindest oberflächlich betrachtet nicht weniger als sonst.
@Hobbymixer
leider hab ich das mit dem zitieren noch nicht ganz gecheckt, aber am 23.1. hast du geschrieben, dass es theoretisch möglich wäre durch das Eis Cocktails zu gefrieren. Das dürfte Dir - soweit mich meine dürftigen Physikkentnisse nicht täuschen - aufgrund des Alkoholgehalts der Drinks recht schwer fallen; denn ich weiß ja, dass du keine Alkoholfreien Cocktail mixt Zwinkernd
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1078441200 » Gespeichert

Der Whiskymixer mixt Whisky

Außerdem schließe ich mich Haukino an:
Die Suchfunktion ist kostenlos und schmerzfrei. Also bitte benutzt sie auch!
Seiten: 1 ... 3 4 5 [6] 7 8 9 ... 14   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC