Cocktails & Dreams - Coole Drinks für heiße Sommer
 

27. Februar 2020, 21:25:29 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: FĂŒr Feedback zu den C&D Previews braucht Ihr Zugang im geschlossenen Bereich im Forum - dazu bei talex melden! Bitte E-Mail an talex@barfish.de schicken mit Eurem Forumsnamen, Danke!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: [1] 2 3 4   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Boston-Shaker & norm. Shaker - Generelle Fragen  (Gelesen 13422 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
wölkchen
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 4



AktivitÀt (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« am: 26. Juli 2005, 00:42:06 »

Hallo! Lächelnd
                                                                                                            .
Wie funktioniert eigentlich so ein Boston-Shaker?

                                                                                                            .
Aus anderen BeitrÀgen ersah ich bereits,
dass viele Forumsteilnehmer eine Hohe Meinung von den
Boston-Shakern von WMF und Alessi haben.

                                                                                                            .
FĂŒr mich bleiben da noch ein paar Fragen offen:

                                                                                                            .
1) Passt jedes Glas in den Shaker rein?
   Bei einer Party mich vielen Leuten brauche ich ja oft mal 300 GlĂ€ser.
   Kann ich da billige Noname Caipirinha GlĂ€ser kaufen,
   oder muss ich dann sehr teuer 300 exakt passende GlĂ€ser
   fĂŒr GENAU diesen Boston-Shaker kaufen?
 
                                                                                                            .  
2) Was ist bei Drinks die ich einem komplett anders aussehenden Glas servieren will?
   Beispielsweise die Pina Colada will ich in einem sehr, sehr hohen Glas ausschenken.
   Muss ich dann den Cocktail vom Mix-Glas ins schöne Glas umleeren?
   Da ist dann aber kein ausgiesser drauf,  das schĂ€umt dann nicht schön?!?
 
                                                                                                            .  
3) Was passiert mich den EiswĂŒrfeln?
   Viele Cocktails werdeb mit großen EiswĂŒrfeln geshaked,
   aber im Cocktail soll nur Crushed Eis sein.  
   Das kann man doch dann nicht mehr trennen wenn alles fertig im Glas ist?
 
                                                                                                            .  
4) Brechen die GlÀser nicht leicht?
   Ich habe etwas Angst dass es mir so ein eiskaltes Glas beim shaken
   in meinem HĂ€nden zerreist und ich ĂŒberall die Scherben drinnen stecken habe.
 
                                                                                                            .  
5) Zum Thema NORMALER Shaker:
   Gibt es keinen anderen GUTEN Boston-Shaker-Ersatz?
   Mein einziges Problem mit normalen Shakern ist,
   dass ich sie nach dem Shaken oft nicht mehr auseinander bekomme,
   sowohl die Kappe als auch der Deckel vom Boden
   lassen sich oft nicht mehr trennen wenn man einen sĂŒĂŸen, kalten Cocktail geshaked hat.
   Und wenn alles schnell gehen muss an der Bar hat man oft keine Zeit.
   SchlĂ€gt man den Shaker auf einer Kante auf, ist oft eine Delle drin...
   auch wenn man ein Tuch drunterlegt.
   
Vielen Dank,
Wölkchen  
   
   
 
« Letzte Änderung: 26. Juli 2005, 01:24:18 von wölkchen » Gespeichert
xaverin
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 902



AktivitÀt (Posts):
0%

NARF!


« Antworten #1 am: 26. Juli 2005, 10:15:47 »

Zu 1: die shakerglÀser dsind eigentlich genormt - passt also jedes genormte (Libbeys z.b) in fast alle besseren Shaker.
Zu 2: Gemixed wird im Mixingglas von oben mit Eis. Dann wird das ganze im normalfall mit einem Strainer (Sieb) in ein GĂ€steglas geschĂŒtett worin sich frisches Eis (je nach Drink) befindet.

Damit wÀre 3 auch abgehandelt.

Ein Mixingglas ist realtiv dickwandig deshalb brechen die nciht so leicht. Der Temperaturunterschied ist fĂŒr ein Glas zu vernachlĂ€ssigen - nur der Shaker zieht sich so zusammen dass er dicht schliesst.
Mir ist in der richtung noch nix passiert - ahbs auch noch nie gehört.

Zur Handhabung von einem Boston shaker gibts irgendwo auch nen Thread einfach mal die Suchfunktion bedienen.
Unter umstÀnden am anfang nicht so stakr draufkloppen beim schliessen.


Gespeichert

Und denkt dran Kinder - nicht den gelben Schnee essen!
crackone
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 10.346



AktivitÀt (Posts):
0%


WWW
« Antworten #2 am: 26. Juli 2005, 10:57:13 »

Nochmal zu 1)
Du brauchst nicht 300 MixingglĂ€ser sondern vll fĂŒr 300 Leute 10-20 StĂŒck, je nachdem wie viele Cocktails du anbietest und wie schnell es mit dem Abwaschen lĂ€uft.

Als GÀsteglÀser, also die GlÀser in denen der Cocktail serviert wird reichen dann die 50-cent-CaipiglÀser von ikea.
Gespeichert

Trinklaune.de - Denken. Schmecken. Genießen.

Nichts auf der Welt spricht gegen Gratis-Champagner
kwai feh
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 592



AktivitÀt (Posts):
0%


WWW
« Antworten #3 am: 26. Juli 2005, 11:52:03 »

Das Shakerglas/Mixingglas ist nicht auch gleichzeitig das GĂ€steglas!!

Deshalb wĂŒrde theoretisch auch ein Mixingglas reichen.(Dann mĂŒĂŸten deine GĂ€ste halt ne Weile warten Zwinkernd)



Gespeichert

Spirituoseninsel.de - der Online-Shop fĂŒr Spirituosen, Barsirup, Mixzutaten und Barzubehör
crazyfile
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.045



AktivitÀt (Posts):
0%


« Antworten #4 am: 26. Juli 2005, 21:41:18 »

zu 1) Nein, es passen prinzipiell nicht alle GlĂ€ser auf/in den Boston Shaker. Man benötigt aber auch keine Maßanfertigung fĂŒr einen Shaker. Preistipp sind die IKEA-GlĂ€ser "Pokal" fĂŒr 49 Cent das StĂŒck, die passen auf einen Boston Shaker, der nicht so "breit" ist, wie zum Beispiel der Mertens shaker. Da geht das Glas verdammt tief rein.

zu 2) Dann musst du den Drink umgiessen, bzw abseihen. Kannst ja mal probieren ne Margarita-Schale in den Boston zu bekommen. Heile natĂŒrlich.

zu 3) Entweder abseihen oder rĂŒhren. Wer extrem faul ist, shakt mit Crushed Ice. Viel Spaß ĂŒbrigens dabei.

zu 4) In der Tat ist das Brechen der GlÀser möglich. Allerdings muss dazu schon einiges passieren. Von den 300 GlÀsern höchstens eins.

zu 5) Da liegt ja der große Vorteil eines Boston Shakers: Man bekommt ihn leichter auf, die Handhabung ist leicht und man arbeitet schneller damit.

Übrigens kann man GlĂ€ser auch spĂŒlen. Möchte hier mal anzweifeln, das bei den hier gestellten Fragen 300 Cocktails in so kurzer Zeit ĂŒber die Theke gehen, das keine GlĂ€ser zurĂŒckkommen.
Gespeichert

"Ein Martini muss so kalt sein, wie das Herz einer treulosen Frau." (Dale deGroff)
drum-drum
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.932



AktivitÀt (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #5 am: 28. November 2011, 21:17:23 »

Ich habe ein Frage zu Boston-Shakern in Verbindung mit einem weiteren "Shaker" --> Quasi Tin-Tin Verfahren.

Einige hier im Forum nutzen inzwischen anscheinend keine MixglÀser mehr, sondern kleinere Metallshaker. Also nicht Shaker + Glas, sondern Shaker + Shaker.

Ich möchte das auch mal gerne ausprobieren, bin mir absolut im Unklaren, was ich da bestellen soll. Ich benutze hier ausschließlich Carl Mertens Hampton Shaker.

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben. Danke.
Gespeichert
Junsas
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 1.931



AktivitÀt (Posts):
0%

WWW
« Antworten #6 am: 28. November 2011, 21:54:40 »

Schau dir mal den Parisian Shaker von BarAid an. Geniales Ding. Liegt super in der Hand und hĂ€lt auch ohne Eis 100% dicht - dazu kostet er "nur" 20€ und ist imho von der Verarbeitung besser als Carl Mertens.
Gespeichert

drum-drum
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.932



AktivitÀt (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #7 am: 28. November 2011, 22:39:27 »

Meinst du den hier?

http://www.barstuff.de/bar-aid-shaker-2-teilig-matt-500ml.html

Mit 500ml ist ja nicht wirklich groß... trotzdem interessant fĂŒr manche Drinks.


Wo siehst du die Vorteile von dem Shaker?


Meine Überlegung von Tin-Tin rĂŒhrt daher, dass mir in letzter Zeit hin und wieder die MixglĂ€ser brechen. Und die Libbey MixglĂ€ser werden immer teurer. Allerdings hatte ich gedacht, dass ich meine Carl Mertens Shaker behalten kann und nur einen passenden "Tin" benötige.
Gespeichert
Cocktailmexican
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.629



AktivitÀt (Posts):
0%


WWW
« Antworten #8 am: 28. November 2011, 22:54:19 »

Schau dir mal den Parisian Shaker von BarAid an. Geniales Ding. Liegt super in der Hand und hĂ€lt auch ohne Eis 100% dicht - dazu kostet er "nur" 20€ und ist imho von der Verarbeitung besser als Carl Mertens.

Jepp. Super Shaker. GrĂ¶ĂŸe reicht vollkommen aus fĂŒr alle Drinks.
Gespeichert

Der SchĂŒttelbecher ist das Instrument des Virtuosen, dessen Kunst sich in der Poesie des Trankes zeigt. - Hans Krönlein -
                                  www.forgottenflavours.com                                                         www.trinklaune.de
Junsas
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 1.931



AktivitÀt (Posts):
0%

WWW
« Antworten #9 am: 28. November 2011, 22:57:46 »

Von den meisten Drinks bekommt man da auch doppelte Portionen rein Zwinkernd
Gespeichert

mkey
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 733



AktivitÀt (Posts):
0%


« Antworten #10 am: 28. November 2011, 23:14:09 »

...mit großen Portionen in Shakern kommt Cocktailmexican eh nicht so gut klar..
Gespeichert

"Kein Genuß ist vorĂŒbergehend; denn der Eindruck, den er zurĂŒcklĂ€ĂŸt, ist bleibend."
 - Goethe -
Cocktailmexican
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.629



AktivitÀt (Posts):
0%


WWW
« Antworten #11 am: 29. November 2011, 00:02:15 »

Das kommt wiederrum auf die GrĂ¶ĂŸe des Shakers an Zwinkernd Inzwischen wir der Shaker ja auch nicht mehr verkauft... weil nicht dicht.
Gespeichert

Der SchĂŒttelbecher ist das Instrument des Virtuosen, dessen Kunst sich in der Poesie des Trankes zeigt. - Hans Krönlein -
                                  www.forgottenflavours.com                                                         www.trinklaune.de
Alchemyst
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 4.371



AktivitÀt (Posts):
0%

Messen, mischen, rĂŒhren wird zum ... fĂŒhren


WWW
« Antworten #12 am: 29. November 2011, 00:51:18 »

Ach...  Grinsend
Gespeichert

Ein Drink ist kein willkĂŒrliches ZusammenschĂŒtten von beliebigen Zutaten. In einem Drink steckt sehr viel mehr Kulturgut als in einem bloßen GetrĂ€nk  [Gonçalo de Sousa Monteiro]   -   "Got Ice?" Because a cocktail without ice is just warm booze with juice!
www.trinklaune.de
crackone
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 10.346



AktivitÀt (Posts):
0%


WWW
« Antworten #13 am: 29. November 2011, 09:24:34 »

hehehe...
Gespeichert

Trinklaune.de - Denken. Schmecken. Genießen.

Nichts auf der Welt spricht gegen Gratis-Champagner
ZeeD
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 1.420



AktivitÀt (Posts):
0%

« Antworten #14 am: 30. November 2011, 09:03:19 »

Es ist auch schwer, den Kompromiss zwischen "zu großem Shaker" und "große Einschenköffnung" des Shakers zu treffen...
Ich empfehle fĂŒr den geneigten Mexikaner einen kleinen Shaker mit großem Trichter :>
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 4   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC