Cocktails & Dreams - Coole Drinks fr heie Sommer
 

24. November 2020, 21:34:45 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Cocktails & Dreams RELAUNCH 2013 - Neuigkeiten im Forum online! Erster Schritt "Tasting Notes" als Preview verfügbar - Euer Feedback ist gefragt!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Probewettbewerb - März/April 2006  (Gelesen 11028 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
crackone
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 10.346



Aktivität (Posts):
0%


WWW
« am: 07. M?rz 2006, 14:44:53 »

Moin liebe user!

Ich wurde "beauftragt" Zwinkernd, Kategorie und Zutat für den Cocktailprobewettbewerb festzulegen...



Also, um erstmal viele user begeistern zu können und zum Mitmachen zu bewegen:

Kategorie: Longdrink

Pflichtzutat (eine meiner Lieblingszutaten):





Grand Marnier Cordon Rouge


Postet hier eure Rezepte bis zum 25.3.06 (mein Vorschlag)


PS. Vielleicht wäre es klug, in diesem Thread die Diskussionen gering zu halten...

Diskussionenn bitte hier:

http://www.cocktaildreams.de/forum/index.php?board=2;action=display;threadid=3774


VIEL SPAß!!!
« Letzte Änderung: 26. Januar 2011, 23:36:15 von comander » Gespeichert

Trinklaune.de - Denken. Schmecken. Genießen.

Nichts auf der Welt spricht gegen Gratis-Champagner
Partyboy
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.192



Aktivität (Posts):
0%


WWW
« Antworten #1 am: 07. M?rz 2006, 16:49:06 »




15cl Orangensaft
4cl Grand Manier Rouge
2cl Zitronensaft
2cl Rum braun
2cl Brombeersirup


Alle Zutaten in den Shaker mit Ausnahme des Sirups ; Diese kräftig auf Eis shaken und in ein Longdrinkglas abseihen.
Darauf den Sirup geben und zu guter letzt noch ein paar Eiswürfel.
Wer keinen Brombeersirup hat kann auch auf Grenadin ausweichen da in dieser auch brom- bzw himbeeranteile enthalten sind kommt es dem zu 95% gleich.
Als Deko eine Kiwischeibe und eine Cocktailkirsche an den Glasrand gesteckt (Besser eine Stück Orange und eine Brommbeere aber ich hatte gerade keins von beiden da Lächelnd)

Verwended hab ich Sirup von Monin und als Rum Mount Gay Eclipse (also einen milden Rum)


Geschmacklich halte ich mich hier ganz an der Orange mit feinem Aroma der Brombeere ; Das ganze erinnert leicht herblich an einen Tequila Sunrise
Daher auch der Name - Die Orangenanteile gehen eine schöne dezente Verbindung mit dem Sirup ein.
« Letzte Änderung: 09. M?rz 2006, 19:09:55 von Partyboy » Gespeichert

Drink less, but better!
http://cocktailwelt.blogspot.com/
Voenix
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 983



Aktivität (Posts):
0%

carpe noctem


« Antworten #2 am: 10. M?rz 2006, 22:01:34 »

Daisy at Paris



3cl Grand Marnier Cordon Rouge
8cl Cranberrynektar (Vaihinger)
6cl Bananennektar (Granini)
3cl Zitronensaft (frisch !)
1cl Grenadine (Monin)



Mit 3 Eiswürfeln shaken.
Abseihen in Longdrinkglas auf 1-2 frische Eiswürfel.

Deko: Bananenstück und 1-2 rote Cocktailkirschen

Schmeckt fruchtig-frisch, leicht sauer, ganz leicht herb.

Cranberry und Banane geben ein tolles Team! Wer's nicht glaubt, muß es probieren.
Durch den Zitronensaft wird es zudem angenehm erfrischend und durstlöschend.
Der GMCR schließlich ist die "Krönung" des ganzen. Er kommt hier gut durch - nicht zu schwach, nicht zu stark. Das Ergebnis schmeckt einfach rund und lecker.

Dieser Cocktail ist der alkoholische "Nachfahre" meiner ersten Eigenkreation, der alkoholfreien Dancin' Daisy.
http://www.cocktaildreams.de/cooldrinks/cocktailrezept.dancin-daisy.726.html

Zum Cranberrynektar: Der Vaihinger hat 27% Fruchtanteil, und schmeckt mir persönlich besser als der Ocean Spray. Letzterer dürfte - insbesondere mit dem inzwischen auf 25% reduzierten Fruchtanteil - für Daisy at Paris evt. etwas zu wenig Geschmack mitbringen. Ist aber nur eine Vermutung, habe ich nicht getestet.
« Letzte Änderung: 11. M?rz 2006, 20:24:49 von Voenix » Gespeichert
SipSailor
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.705



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #3 am: 23. M?rz 2006, 18:48:42 »

Gran Pera
=========

3 cl Pisco (Control Gran Pisco, 43°)
3 cl Grand Marnier Cordon Rouge
12 cl Birnennektar (Granini Williams Christ Birne)


Alle Zutaten im Shaker mit Eiswürfeln schütteln und in ein Longdrinkglas oder ein vergleichbar großes Fancyglas auf ein paar frische Eiswürfel abseihen.

Als Deko eignen sich ein an den Glasrand gestecktes Birnenviertel (oder -achtel, je nach Größe) und zwei mit einem Spieß daran angepinnte Weintrauben.

Geschmack: fruchtig-würzig, rund

Es ist eigentlich schade, dass außer Pisco Sour, Pisco Collins und Piscola (nach meinem Wissen) hierzulande keine Rezepte mit der chilenischen Nationalspirituose, dem Pisco bekannt sind. Dabei handelt es sich um einen bemerkenswerten Brand aus Weintrauben, vor allem den würzigen Muskateller-Trauben, der so ganz anders ist als die europäischen Weinbrände. Deshalb möchte ich an dieser Stelle für den Pisco eine Lanze brechen, und handele mir damit einen Vor- und einen Nachteil ein: wenn ich Pech habe, gibt es gar nicht genug Tester, die mit Pisco ausgestattet sind. Doch das Risiko ist es mir wert. Der Vorteil liegt im weitgehend unerforschten Terrain, so dass ich noch wirklich geniale, einfache Verbindungen finden kann, die nicht schon bekannt sind. Und in der Tat habe ich einen sehr harmonischen Cocktail "gefunden", dessen Geschmack weit ab vom "Standardcocktail" liegt und damit eine echte Bereicherung für die Bar darstellt. Dass die Entstehungsgeschichte in Wahrheit genau andersherum abgelaufen ist, als der Text suggeriert (der Pisco kam als letzte Zutat hinzu), spielt eigentlich keine Rolle. Der Grand Marnier und der Birnennektar passten schon alleine sehr gut zusammen, doch es fehlte das gewisse "Etwas", das Spannung in den Cocktail bringt. Genau diese Aufgabe erfüllt der Pisco par excellence, und harmoniert dabei wunderbar mit dem Grand Marnier. Sein Gegenspieler ist dabei der Birnennektar, der den Cocktail wieder unglaublich rund und lecker macht.

Zum Namen: "Pera" ist die Birne im Spanischen, mehr brauche ich dazu wohl nicht zu erzählen...

Mixhinweise: Je nachdem, welcher Pisco verwendet wird (es gibt verschiedene Stärken zwischen 30% und 50% Alk., meist in ° angegeben, entscheidend ist aber die geschmackliche Stärke, die auch von der Marke abhängt), kann die Menge angepasst werden. Für den angegebenen Pisco passen die Mengen aber exakt. Man bekommt ihn z.B. auch bei Karstadt.

Mixhinweise 2: Wer sich fragt, was er mit dem restlichen Birnennektar anfangen soll, dem sei der Tropic Pear wärmstens empfohlen! (Oder doch besser gekühlt Zwinkernd). Den Granini Williams Christ Birne gibt es in jedem besser sortiertem Supermarkt.

Wohl bekomm's, Euer

Tiefenrausch
Gespeichert

Jede hinreichend entwickelte Technik unterscheidet sich nicht mehr von Magie. - Arthur C. Clarke
Mister P
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 528



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #4 am: 12. April 2006, 16:16:26 »

La Grande Banane:

4cl Grand Marnier Cordon Rouge
2cl Pisang Ambon
1cl Limettensaft (frisch gepresst)
12cl Orangensaft (Lidl)
2cl Cranberrysirup (Monin)

Alle Zutaten – bis auf den Cranberrysirup – im Shaker kräftig schütteln und in ein Longdrinkglas auf 3-4 frische Eiswürfel abseihen. Nun den Cranberrysirup floaten und wie einen Tequila Sunrise aufrühren.

Als Dekoration empfehle ich einen Limettentwist mit 2 Cocktailkirschen, da dies auch farblich zum Drink passt.

Der Cocktail schmeckt sehr fruchtig und süß, geschmacklich steht ganz klar der Bananenlikör im Vordergrund. Im Abgang macht sich dennoch der Grand Marnier bemerkbar. Insgesamt harmonieren die Zutaten sehr gut miteinander.

Tipp: Wer es nicht so süß sondern eher etwas spritziger will, nimmt 2cl Limettensaft und nur 1cl Cranberrysirup.

Der Drink ist mit ca. 8,5%vol. nicht zu stark für einen Longdrink und somit gut verträglich. Smiley

In Klammern habe ich die Marken geschrieben, die ich bei dem Cocktail benutzt habe.

Hier noch ein Bild meines Cocktails:




Wohl bekomms!
Gespeichert

"Dream as if you'll live forever, live as if you'll die today" - James Dean
axim
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 813



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #5 am: 16. April 2006, 22:39:08 »

Orange County

4cl Grand Marnier Cordon Rouge
1,5cl Aperol
10cl Ginger Ale

Mit einigen Eiswürfeln die Zutaten direkt ins Gästeglas geben, vorsichtig umrühren.

Als Dekoration eine Physalis an den Rand stecken.

Geschmack: erfrischend-herb, leicht

Der Longdrink schmeckt erst einmal leicht und erfrischend, was dem Ginger Ale (einem meiner Lieblingsgetränke, nicht nur zum Mixen) zu verdanken ist. Der Aperol leitet das Ganze etwas in die Richtung herb, was aber durch den Grand Marnier toll abgerundet und ausbalanciert wird. Mir gefällt an meiner Kreation besonders, dass Liköre zum Glück nicht immer nur süße Cocktails erzeugen. Und die Komplexität des GMCR kommt toll zur Geltung. Und das Motto einfach, aber gut, trifft es meiner Meinung nach.
Der Name kam mir gleich nach dem Mixen in den Sinn. Erstens allein schon wegen der Farbe, und zweitens weil es in Orange County früher so viele Orangenplantagen gab, und des erinnert wiederum an den Grand Marnier.

So, hier noch zwei Bilder, viel Spaß beim Testen:


Gespeichert
Stardust
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 82



Aktivität (Posts):
0%

Music sounds better with you


« Antworten #6 am: 19. April 2006, 22:32:20 »

Moonflower[/color]

4 cl Grand Marnier Cordon Rouge
2 cl Gin (Bombay Sapphire)
1 cl Passoa
6 cl Pfirsich Nektar (Granini)
4 cl Mango Nektar
2 cl Zitronensaft frisch
1 cl Zuckersirup
[/b]





Die Zutaten mit vier Eiswürfeln in den Shaker geben und etwa 15 Sekunden kräftig schütteln.

Den Inhalt des Shakers durch das Barsieb in ein mit 2-3 Eiswürfel gefülltes Longdrinkglas geben.

Um einen kleinen Farbkontrast zu erzielen, dekoriere ich den Moonflower mit einer Pfirsichecke und einer Amarena-Kirsche.

Grand Marnier und Gin passen recht gut zusammen und auch die Säfte harmonieren toll miteinander. Durch den Passoa und den Zuckersirup erhält dieser fruchtig-aromatische Longdrink eine mild-süße Ergänzung.

Alles in Allem ein schöner Sommerdrink mit leuchtend orangener Farbe.
« Letzte Änderung: 20. April 2006, 20:53:04 von Stardust » Gespeichert

Das Glück erkennt man nicht mit dem Kopf, sondern mit dem Herzen
tim
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 939



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #7 am: 19. April 2006, 22:34:16 »



Choque D’Orange

4 cl Grand Marnier Cordon Rouge
2 cl Kahlua
1 cl Monin Schokolade
12 cl Orangensaft

Zur Deko eine Orangenspalte mit Schokoladenherzchen an den Rand stecken.

Bald endet die Frist unsere Cocktails mit Grand Marnier Courdon Rouge einzureichen. Da ich in der Fastenzeit auf Alkohol verzichtet habe, hatte ich nicht viele  Möglichkeiten mein Rezept zu perfektionieren, aber ich will es euch trotzdem nicht vorenthalten.

 Als ich gehört hab, dass Grand Marnier der Likör seinen sollte, den der Longdrink enthalten soll, hab ich mir zur Aufgabe gemacht, einen Cocktail zu entwerfen, der wie eine Praline schmeckt!

Auf der Suche der geeigneten Zutaten bin ich bei einer Mischung aus Grand Marnier, Kahlua, Schokoladensirup und Orangensaft hängen geblieben.


mfg
Tim
« Letzte Änderung: 19. April 2006, 22:37:31 von tim » Gespeichert
comander
Moderator
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.632



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #8 am: 21. April 2006, 19:38:13 »

Hallo Leute  Grinsend


Naaa jaaa, da will ich auch mal mein Glück bei diesem Probewettbewerb versuchen  Grinsend  Grinsend
 Cool
Mal sehen wie das so gewertet wird mit dem Bewertungsbogen Huch   Zwinkernd

Ich lass mich überraschen   Cool  Grinsend
Eigentlich hätte ich noch ein Rezept mit
Grand Marnier und Amarula Lächelnd Grinsend
Werde es aber nicht für diesen Wettbewerb posten Zunge



aaalso , zum Rezept:

Name: Space Orange Exotic

Zutaten:

3 cl Grand Marnier  (Cordon Rouge)
2 cl Charleston Follies (Marie Brizard)
2 cl Licor 43

3 cl Sahne (Milfina)
2 cl Orangen Sirup   (Monin)
12 cl Erdbeersaft (Bauer)


Alle Zutaten im Shaker mit 3-4 Eiswürfel kräftig schütteln.
In ein Ballon-Glas  auf einigen Eiswürfeln abseihen.
Zur Dekoration:  Siehe Foto , Schwarzer Trinkhalm.

Für diesen Drink hatte ich 8 Versuche gebraucht bis er so schmeckt wie er mir am besten gefällt.
Ich hoffe die Mühe hat sich gelohnt Grinsend Zwinkernd

Geschmack:
Zu aller erst kommt das Erdbeeraroma hervor, geprägt durch eine leichte Süße vom Licor 43 und Orangensirup.
Vom Grand Marnier schmeckt man erst etwas wenn man den 2ten Schluck getrunken hat.


hier noch 2 Bilder:


der Drink alleine:






Der Drink mit allen Zutaten die ich verwendet habe:







naa dann mal prost und viel spaß beim nachmixen Zwinkernd

Gruß com....


PS.: ÄÄÄÄtsch ich kann auch Drinks mixen  ohne Amarula  Zunge  Grinsend
Gespeichert

Zitat:
Selbst ein Kopfschuss wäre während dieser Arbeit eine willkommene Abwechslung
(Daniel Craig Britischer Schauspieler)
crackone
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 10.346



Aktivität (Posts):
0%


WWW
« Antworten #9 am: 26. April 2006, 17:38:32 »

Aufgrund der abgelaufenen Frist mache ich den Thread jetzt dicht!

Toll, dass es soviele Rezepte geworden sind!!!

Morgen werde ich noch Orangensirup und Pisco kaufen, dann kann ich alle Rezepte testen Zwinkernd
« Letzte Änderung: 26. April 2006, 17:38:44 von crackone » Gespeichert

Trinklaune.de - Denken. Schmecken. Genießen.

Nichts auf der Welt spricht gegen Gratis-Champagner
crackone
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 10.346



Aktivität (Posts):
0%


WWW
« Antworten #10 am: 01. Juni 2006, 12:56:26 »

Höret höret Zwinkernd !


Ich habe jetzt alle 9 (!!! Danke an alle Tester) Testbögen ausgewertet, mir die Ergebnisse angeschaut und nach meiner Meinung verändert.

Grinsend Grinsend Grinsend


Nein, ich konnte natürlich an mich halten Lächelnd:D


Ich veröffentliche hier erstmal die drei Erstplatzierten, nur ergibt sich folgendes Problem:


Unsere Plätze 1 und 2 wurde nur von 2 bzw. 3 usern getestet.... Das ist sehr schade und leider am wenigsten repräsentativ im Vergleich zu unseren anderen Drinks im Wettbewerb!

Ich habe mich entschieden, es trotzdem so zu lassen und veröffentliche hier nur die Sieger-Cocktails!




Platz 3 geht an...

VOENIX mit seiner tollen fruchtigen Kreation


Daisy at Paris

3cl Grand Marnier Cordon Rouge
8cl Cranberrynektar
6cl Bananennektar
3cl Zitronensaft
1cl Grenadine


Getestet von 8 usern mit einer Gesamtpunktzahl von 65,9.

Höchster Wert: 70
Geringster Wert: 61




Platz 2 geht an...

COMANDER02 mit seinem süßen, cremigen Cocktail



Space Orange Exotic

3 cl Grand Marnier  
2 cl Charleston Follies
2 cl Licor 43
3 cl Sahne
2 cl Orangen Sirup  
12 cl Erdbeersaft


Getestet von 3 usern mit einer Gesamtpunktzahl von 69,0.


Höchster Wert (ich weiß, hier kann man sich die einzelnen Tests dann ausrechnen Zwinkernd): 91 (Der höchste Wert überhaupt!)
Geringster Wert: 40



Und der Sieger unseres kleinen Wettbewerbs ist...
TIEFENRAUSCH


Mit seinem innovativen Pisco-Drink

Gran Pera

3 cl Pisco
3 cl Grand Marnier Cordon Rouge
12 cl Birnennektar

Getestet von leider nur 2 usern, Gesamtpunktzahl: 69,5
Höchster Wert: 90
Geringster Wert: 49



Den drei Gewinnern erstmal ein dickes "Herzlichen Glückwunsch"!!!



Außerdem möchte ich mich bei allen fleißigen Erfindern und Testern bedanken!

Ich freue mich auf den nächsten Wettbewerb!

Diskutiert werden kann im anderen Thread weiterhin, wenn erwünscht kann ich auch weitere Platzierungen usw. nennen.


Gruß aus Hamburg,
euer crackone
« Letzte Änderung: 01. Juni 2006, 12:57:08 von crackone » Gespeichert

Trinklaune.de - Denken. Schmecken. Genießen.

Nichts auf der Welt spricht gegen Gratis-Champagner
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC