Cocktails & Dreams - Coole Drinks fr heie Sommer
 

28. M?rz 2020, 10:00:53 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Für Feedback zu den C&D Previews braucht Ihr Zugang im geschlossenen Bereich im Forum - dazu bei talex melden! Bitte E-Mail an talex@barfish.de schicken mit Eurem Forumsnamen, Danke!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: 1 2 3 4 [5] 6   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: guter weißer Rum  (Gelesen 28639 mal)
0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.
Junsas
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 1.931



Aktivität (Posts):
0%

WWW
« Antworten #60 am: 01. Mai 2009, 17:32:28 »

Ich würde den Cartavio empfehlen. Schmeckt mir sogar weitaus besser als der Matusalem (finde ich nach direktvergleichen gar nicht mehr soo gut). Ich nutze den Cartavio eigentlich in jedem Drink, der weißen Rum verlangt. Die andren kommen zwar auch manchmal in nen Cocktail, aber gerade da wo der weiße Rum die Basisspirituose ist, kommt er richtig schön zu Geltung.

Da ein universeller Rum gesucht wird, fliegt der Blue Bay eigentlich sofort raus und auch der El Dorado ist durch die dezente Kakao-Note nur bedingt in jedem Cocktail benutzbar, bzw. der Konsument muss es mögen.

Appleton, Brugal und Botran sind zwar universell, aber auch recht langweilig. Habe noch ne Flasche Appleton aus den Anfangszeiten und die wird eigentlich nur sehr selten benutzt.
« Letzte Änderung: 01. Mai 2009, 17:38:26 von Junsas » Gespeichert

Hannibal
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 6.303



Aktivität (Posts):
0%

« Antworten #61 am: 01. Mai 2009, 17:47:21 »

Kakaonote? Davon hab ich noch nichts gemerkt.

Universelle Zutaten müssen ein Stück weit Charakterstärke einbüßen, damit sie nicht zu speziell sind.
Somit werden universelle Spirituosen auch immer relativ langweilig gegenüber speziellen Rums sein.
Nicht nur das ist ein Grund sich mehr als einen Universellen zuzulegen.
« Letzte Änderung: 01. Mai 2009, 17:47:50 von hannibal-007 » Gespeichert
Junsas
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 1.931



Aktivität (Posts):
0%

WWW
« Antworten #62 am: 01. Mai 2009, 17:58:47 »

Hmm klar, viele weiße universelle sind langweilig. Aber gerade Cartavio und begrenzt auch Matusalem und El Dorado finde ich universell einsetzbar, aber trotzdem nicht langweilig. Zwinkernd

Falls DreamWalker doch mehr als einen weißen Rum kaufen möchte, wäre ein natürlich Blue Bay oder ein Agricole ganz oben auf der Liste, aber erstmal möchte er ja nur einen.
Gespeichert

ralphb
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 231



Aktivität (Posts):
0%

Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #63 am: 01. Mai 2009, 18:49:55 »

Ich finde auch der El Dorado schmeckt nach Kakao und hab verzweifelt im Internet nach einer Beschreibung gesucht, die das genauso sieht.

Endlich habe ich jetzt jemanden gefunden.  Lächelnd

Der El Dorado White ist der absolute Wahnsinn im Daiquiri finde ich.
In Pina Colada, Planter's Punch etc. werde ich demnächst Appleton White probieren.
Gespeichert
exator
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 565



Aktivität (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #64 am: 01. Mai 2009, 19:08:49 »

Da probierst du besser Appleton Dark Zwinkernd
Gespeichert
crackone
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 10.346



Aktivität (Posts):
0%


WWW
« Antworten #65 am: 02. Mai 2009, 10:39:40 »

Ich finde auch der El Dorado schmeckt nach Kakao

Volle Zustimmung. Starke Kakaonote.
Gespeichert

Trinklaune.de - Denken. Schmecken. Genießen.

Nichts auf der Welt spricht gegen Gratis-Champagner
Cypher
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 612



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #66 am: 03. Mai 2009, 21:14:07 »

Kakao könnte hinkommen. Der El Dorado schmeckt meiner Meinung nach so, wie Leute, die sich nicht so auskennen, einen Rum erwarten *g*
Find ich um Welten besser als den wirklich sehr langweiligen Appleton white.
Momentan ist El Dorado mein Lieblings-weißer-Rum, aber ich kenn auch erst so knapp 10 verschiedene.
Gespeichert

Zen martini:  A martini with no vermouth at all.  And no gin, either. ~ P.J. O'Rourke

Do not allow children to mix drinks. It is unseemly and they use too much vermouth. ~ Steve Allen
DreamWalker
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 58



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #67 am: 21. Mai 2009, 15:37:29 »

So Appleton Classic White auch mal geöffnet und er ist wirklich etwas mild, da müsste man sich bei dem einen oder anderen Cocktail vielleicht sorgen machen das er darin untergeht, auch wenn das Aroma selbst OK ist aber wie gesagt etwas mild.
Ist wohl auch so gedacht sonst würde man doch eher zu einem Braunen Rum greifen.
Gespeichert
kwai feh
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 592



Aktivität (Posts):
0%


WWW
« Antworten #68 am: 25. Mai 2009, 12:28:50 »

So Appleton Classic White auch mal geöffnet und er ist wirklich etwas mild, da müsste man sich bei dem einen oder anderen Cocktail vielleicht sorgen machen das er darin untergeht, auch wenn das Aroma selbst OK ist aber wie gesagt etwas mild.
Ist wohl auch so gedacht sonst würde man doch eher zu einem Braunen Rum greifen.


Willst du mehr Power in den Drink bekommen, dann nimmst du wie schonmal erwähnt den Wray Nephews von Appleton. Kannst du auch überall dort verwenden wo "normaler" weißer Rum verlangt wird, harmoniert meistens sehr gut mit den anderen Zutaten.

Also ich finde den Appleton White gar nicht langweilig, vergleicht den doch mal mit Bacardi Superior oder Old Pascas :-)

Gruß
KWAI FEH
Gespeichert

Spirituoseninsel.de - der Online-Shop für Spirituosen, Barsirup, Mixzutaten und Barzubehör
Hannibal
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 6.303



Aktivität (Posts):
0%

« Antworten #69 am: 25. Mai 2009, 12:37:45 »

Wray & Nephew Overproof ist gelagert und nur optisch ein weißer Rum, geschmacklich würde ich ihn nicht dort einordnen und wäre auch gerade bei dem sehr vorsichtig mit dem Ersetzen, das erzeugt nen anderen Cocktail!
Gespeichert
DreamWalker
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 58



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #70 am: 12. August 2009, 02:52:46 »

So werde wohl bald mal wieder zulegen, würde nochmal gerne wissen wo/wie man diese hier:
-Brugal Ron Blanco
-El Dorado White Rum
-Havana Club Añejo 3 Añjos
gegenüber dem Appelton White einordnet.
Wollte den Appelton einfach nochmal etwas "eingabeln" um zu sehen ob mir da nicht einer der hier etwas öfter empfohlenen etwas eher liegt.
Gespeichert
SipSailor
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.705



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #71 am: 12. August 2009, 07:52:09 »

So Appleton Classic White auch mal geöffnet und er ist wirklich etwas mild, da müsste man sich bei dem einen oder anderen Cocktail vielleicht sorgen machen das er darin untergeht, auch wenn das Aroma selbst OK ist aber wie gesagt etwas mild.
Ist wohl auch so gedacht sonst würde man doch eher zu einem Braunen Rum greifen.

Genau so ist es, weißer Rum ist vergleichsweise leicht im Geschmack (Rhum Agricole lasse ich hier mal aussen vor) und dementsprechend nur da einzusetzen, wo sein Aroma nicht überdeckt wird. Für alles andere sollte lieber ein gereifter Rum genommen werden, da er mehr Geschmack mitbringt.

Zu den von Dir genannten:
-Brugal Ron Blanco  --> noch milder als der Appleton
-El Dorado White Rum  --> auch sehr mild, aber mehr Aroma als der Brugal
-Havana Club Añejo 3 Añjos  --> kräftiger, da schon 3 Jahre gereift
Gespeichert

Jede hinreichend entwickelte Technik unterscheidet sich nicht mehr von Magie. - Arthur C. Clarke
DreamWalker
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 58



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #72 am: 23. September 2009, 03:58:14 »

So vor einiger Zeit hab ich mal meine 3 Rums verköstigt.

Havana Club Añejo 3 Añjos
Finde ihn vom Duft her leicht kräftiger als der Appleton, geht in Richtung El Dorado.
Sein Aroma ist kräftiger & geschmackvoller als beim Appleton, mehr noch als das des El Dorados und hält sich auch länger als diese beiden.
Finde ihn weder zu stark, spritzig oder speziell, was hier schon alles auf ihn angewandt wurde.

Appleton White Classic Jamaica
Duft leichter & süßlicher als der Havana & mildert als El Dorado.
Das Aroma ist etwas geschmackvoller als beim El Dorado aber auch ähnlich einfach, langweilig & gradlinig.
Für viele mag das oh Mixrum sein aber die oft erwähne "Bescheidenheit" trifft hier doch zu.

El Dorado White Rum
Der Duft ist sehr kräftig, kräftiger als Appleton & Havana.
Das Aroma dagegen ist einfacher, langweiliger & gradliniger als beim Appleton erst recht als beim Havana. Schon komisch das Duft & Aroma so von einander entfernt liegen.
Die öfter zitierte dezente bis starke Kakao-Note konnte ich nicht schmecken, da war schon was aber Kakao?


Alles in allem sind Appleton & El Dorado wohl als typische Vertreter des Weißen Rums anzusehen, den HC finde ich da einfach besser und der wird auch erstmal mein Weißer Mixrum sein.
Wobei ich mich schon fragen muss, ist das überhaupt noch ein Weißer?
Von der Farbe her wohl nicht, die ist eher leicht golden, aber gibt es da bestimmte Bedingungen um einem Rum als Weiß oder Braun einzustufen?
Das kann doch nicht nur nach der Farbe gehen oder?
Gespeichert
Triobar
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 1.187



Aktivität (Posts):
0%


WWW
« Antworten #73 am: 23. September 2009, 11:34:36 »

naja vielleicht solltest du nicht gelagerte und ungelagerte Rums miteinander vergleichen.
Mich erinnert das immer ein wenig an den Vergleich von zwei Kindern, das eine ist 6 Monate alt und das andere 3 Jahre.
Seltsamerweise laeuft das 3 jaehrige besser und spricht auch schon Zwinkernd
Gespeichert

Ciao euer Mike
Triobar Berlin
Institut für angewandte Barkultur
www.triobar.net
Homes
Development
Full Member
******
Offline Offline

Beiträge: 262



Aktivität (Posts):
0%

Handy?!?! Handy ist was für Angestellte!


« Antworten #74 am: 23. September 2009, 17:11:43 »

Ein kleines Statement zu Brugal:

War vor ein paar Jahren in der DomRep. Da gibts das Zeug ja über all und ist so wie es aussieht auch ein großer Sponsor für Veranstaltungen auf der Insel.
Hab mir ein paar Flaschen von dort mitgebracht. Daheim angekommen hab ich wie man es so macht meinen Koffer ausgepackt. Vielleicht kennt das jemand wenn man in der Karibik urkaub macht riechen die Klamoten danach immer "leicht" muffig. Warum ich das erzähl weil ich anschließend den Rum aufgemacht hab und der genauso gerochen hat.
Von Zeit zu Zeit hab ich dann immer wieder probiert nur leider war/ist die Assozation immer noch alter Kleiderschrank.  
Gespeichert
Seiten: 1 2 3 4 [5] 6   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC