Cocktails & Dreams - Coole Drinks für heiße Sommer
 

26. Oktober 2020, 14:18:34 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Cocktails & Dreams RELAUNCH 2013 - Neuigkeiten im Forum online! Erster Schritt "Tasting Notes" als Preview verfĂĽgbar - Euer Feedback ist gefragt!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: [1] 2 3 4 ... 12   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Blanco Rums  (Gelesen 80545 mal)
0 Mitglieder und 7 Gäste betrachten dieses Thema.
fmhannover
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.125



Aktivität (Posts):
0%
"mein ruf ist besser als ich bin!"


« am: 16. Oktober 2006, 08:32:51 »

hi leuts,

ich habe hobby´s rumhitliste studiert, habe das forum abgegrast....aber in dachen blanco-rums komme ich nicht so weiter, wie ich es gerne hätte...deswegen.

A) nehmt ihr gerne blanco rum´s?
B) wie ist eure persönliche hitliste?
z.b.
1) bacardi , eigenschaft: sehr mild
2) appleton white, eigenschaft: sprittig

C) ich habe noch 1 platz fĂĽr einen blanco frei....evtl fĂĽr den ron varadero, HC oder arecha.was meint ihr?
haben tue ich an blancos:

saint james, appleton, brugal.

vielen dank vorab

frank
(ach so....die o.g. "hitliste" ist natĂĽrlich nur ein scherz, nicht dass ihr mich aus dem forum werft Zunge )
« Letzte Änderung: 31. Oktober 2009, 18:00:00 von crackone » Gespeichert

Nach einem Ehestreit:
Er: "Wenn du mal Tod bist, dann wird auf deinen Grabstein stehen: Hier liegt meine Frau, kalt wie immer".
Sie: "Wenn du mal Tod bist, dann wird auf deinen Grabstein stehen: Hier liegt mein Mann, endlich steiff!"

neulich im musikunterricht:"alle, die noch keinen ständer ha
Cocktailmexican
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.629



Aktivität (Posts):
0%


WWW
« Antworten #1 am: 16. Oktober 2006, 09:12:59 »

Blancos verwende ich grundsätzlich eher selten gegenüber den länger gereiften Rums.Von daher habe ich auch nicht sehr viele. Benutzen tuhe ich sie wenn ein dezentes Rumaroma verlangt wird.

Ich finde man braucht auch nicht sehr viele. Ein neutraler wie der Brugal dann ein Jamaicaner und einen Cubaner. Vielleicht noch eine Rhum Agricole.

Von daher habe ich auch keine Hitliste.

Als wirklich gut hat sich beim Forumstreffen auch der von Cartavio erwiesen. Ich habe eine Flasche davon zu Hause und werde demnächst mal im Drink testen.

Irgendjemand aus dem Forum hat vor nicht all zu langer Zeit recht viele Blancos neu gekauft. Ich weiĂź nicht wer es war aber der jenige wird sich schon angesprochen fĂĽhlen und kann vielleicht mal berichten. Da waren einige dabei die noch nicht "getestet" wurden.
Gespeichert

Der Schüttelbecher ist das Instrument des Virtuosen, dessen Kunst sich in der Poesie des Trankes zeigt. - Hans Krönlein -
                                  www.forgottenflavours.com                                                         www.trinklaune.de
fmhannover
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.125



Aktivität (Posts):
0%
"mein ruf ist besser als ich bin!"


« Antworten #2 am: 16. Oktober 2006, 09:59:29 »

siehst du...dann liege ich ja genau richtig, wie du es ebenfalls beschreibst:

1 jamaikaner, 1 rhum agricole, den brugal + einen kubaner  Lächelnd

den kubaner suche ich ja noch  Grinsend
Gespeichert

Nach einem Ehestreit:
Er: "Wenn du mal Tod bist, dann wird auf deinen Grabstein stehen: Hier liegt meine Frau, kalt wie immer".
Sie: "Wenn du mal Tod bist, dann wird auf deinen Grabstein stehen: Hier liegt mein Mann, endlich steiff!"

neulich im musikunterricht:"alle, die noch keinen ständer ha
Partyboy
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.192



Aktivität (Posts):
0%


WWW
« Antworten #3 am: 16. Oktober 2006, 10:13:35 »

beim cubaner standart Havana Club Blanco oder Havana Club 3 oder auch Ron Mulata Carta blanca
Gespeichert

Drink less, but better!
http://cocktailwelt.blogspot.com/
fmhannover
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.125



Aktivität (Posts):
0%
"mein ruf ist besser als ich bin!"


« Antworten #4 am: 16. Oktober 2006, 10:27:07 »

schmeckt der HC blanco? ist der ähnlich sprittig wie der HC3?? den HC3 zähle ich nicht zu den blancos, obwohl es ein "weisser" ist...ist aber eine eigenansicht. den habe ich natürlich schon.
Gespeichert

Nach einem Ehestreit:
Er: "Wenn du mal Tod bist, dann wird auf deinen Grabstein stehen: Hier liegt meine Frau, kalt wie immer".
Sie: "Wenn du mal Tod bist, dann wird auf deinen Grabstein stehen: Hier liegt mein Mann, endlich steiff!"

neulich im musikunterricht:"alle, die noch keinen ständer ha
Voenix
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 983



Aktivität (Posts):
0%

carpe noctem


« Antworten #5 am: 16. Oktober 2006, 12:24:59 »

Irgendjemand aus dem Forum hat vor nicht all zu langer Zeit recht viele Blancos neu gekauft. Ich weiĂź nicht wer es war aber der jenige wird sich schon angesprochen fĂĽhlen und kann vielleicht mal berichten. Da waren einige dabei die noch nicht "getestet" wurden.

*meld*
Hier steht, was ich mir da letztendlich zugelegt habe:
http://www.cocktailforum.de/yabb/index.php?board=1;action=display;threadid=3927;start=msg64643#msg64643

Ich habe zwar inzwischen die meisten davon mal in mindestens einem Cocktail probiert, aber zu einer richtigen Wertung bin ich dabei (noch?) nicht gekommen, auch weil inzwischen die Mojito-Saison irgendwie vorbei ist (kein Sommerfeeling mehr) - darin wollte ich die weiĂźen Rums am meisten ausprobieren.

Das einzige, was ich zu den o.g. Rums bis jetzt sagen kann:
- El Dorado Superior White: Starker Kakaogeschmack (ist aber ja bekannt). Geht daher nicht in viele Rezepte. Bei einigen Cocktails (die eine "wĂĽrzige" Komponente wie z.B. Galliano haben), paĂźt er ganz gut - ist aber absolut kein MuĂź, daher Wiederkauf eher fraglich.
- Cruzan Premium Light: Eher wenig Rumaroma, sehr leicht. PaĂźt m.E. vor allem in Rezepte mit vielen anderen alkoholischen Zutaten, wo der Rum nicht dominant sein darf. WĂĽrde ihn vermutlich nicht wieder kaufen, da m.E. zu charakterlos.
- Angostura White Butterfly: Sehr schöne Flasche, aber ansonsten scheinbar nichts besonderes.  Zwinkernd  MuĂź ich nochmal richtig testen.

Und nur ganz kurz:
- Hemingway 3y: Netter Rum, scheinbar tatsächlich mit "Cuba-Aroma". Muß ich aber auch nochmal richtig testen.
- Caney Carta Blanca 3 Años und Liberacion 3y: Beides gute Cuba-Rums. Muß ich nochmal genauer gegeneinander testen, um ggf. einen Favoriten zu finden. (Oder um zu erkennen, daß der o.g. Hemingway doch noch besser ist?)
- Botran Blanca: Einfach guter weißer Rum. Könnte man durchaus als Standard nehmen!

Den Brugal habe ich noch nicht getestet, da ich auf die anderen neugieriger war.

Und was ich dabei noch gelernt habe: Ich habe immer noch keine Ahnung, wann ein weiĂźer Rum als "spritzig" bezeichnet werden kann.  Verlegen
Gespeichert
fmhannover
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.125



Aktivität (Posts):
0%
"mein ruf ist besser als ich bin!"


« Antworten #6 am: 16. Oktober 2006, 13:51:19 »

spritzig Huch Huch ja...komischer begriff.

wenn ich ein glas gegen die wand feuer...es spritzen alle rums die tapete nass  Schockiert
Gespeichert

Nach einem Ehestreit:
Er: "Wenn du mal Tod bist, dann wird auf deinen Grabstein stehen: Hier liegt meine Frau, kalt wie immer".
Sie: "Wenn du mal Tod bist, dann wird auf deinen Grabstein stehen: Hier liegt mein Mann, endlich steiff!"

neulich im musikunterricht:"alle, die noch keinen ständer ha
Voenix
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 983



Aktivität (Posts):
0%

carpe noctem


« Antworten #7 am: 16. Oktober 2006, 13:52:44 »

spritzig Huch Huch ja...komischer begriff.

wenn ich ein glas gegen die wand feuer...es spritzen alle rums die tapete nass  Schockiert

 Grinsend Grinsend Grinsend
Gespeichert
fmhannover
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.125



Aktivität (Posts):
0%
"mein ruf ist besser als ich bin!"


« Antworten #8 am: 16. Oktober 2006, 14:36:18 »

nächste bezeichnung: der rum ist rund Zunge

...aber passt auch in eckige gläser  Huch
Gespeichert

Nach einem Ehestreit:
Er: "Wenn du mal Tod bist, dann wird auf deinen Grabstein stehen: Hier liegt meine Frau, kalt wie immer".
Sie: "Wenn du mal Tod bist, dann wird auf deinen Grabstein stehen: Hier liegt mein Mann, endlich steiff!"

neulich im musikunterricht:"alle, die noch keinen ständer ha
the opinionated alchemist
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 618



Aktivität (Posts):
0%

the opinionated alchemist


WWW
« Antworten #9 am: 16. Oktober 2006, 14:42:17 »

Bei spritzig tauchen bei mir auch nur Fragezeichen auf  Huch
...aber es war ja auch von sprittig die Rede... wie Spiritus (sanktus)...

...rund finde ich auch ein wenig doof - ausbalanciert hört sich da schon besser an!
Gespeichert

fmhannover
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.125



Aktivität (Posts):
0%
"mein ruf ist besser als ich bin!"


« Antworten #10 am: 16. Oktober 2006, 14:48:31 »

ausbalanciert?? zwischen was?

zwischen welchen eigenschaften?

oh mann...mit einigen bezeichnungen kann ich in bezug auf rum nix anfangen (amateur halt  Unentschlossen )
Gespeichert

Nach einem Ehestreit:
Er: "Wenn du mal Tod bist, dann wird auf deinen Grabstein stehen: Hier liegt meine Frau, kalt wie immer".
Sie: "Wenn du mal Tod bist, dann wird auf deinen Grabstein stehen: Hier liegt mein Mann, endlich steiff!"

neulich im musikunterricht:"alle, die noch keinen ständer ha
the opinionated alchemist
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 618



Aktivität (Posts):
0%

the opinionated alchemist


WWW
« Antworten #11 am: 16. Oktober 2006, 15:10:38 »

Hm tut mir leid - ich gehe meist von meinem Wissen aus!

Ein Getränk hat mehrere Facetten von Aromen.

Da gibt es die ungewollten Aromen wie sprittig, verbrannter Zucker (kann auch gewollt sein), dann gibt es grĂĽne Aromen: unreifes Obst, Gras, grĂĽnes GemĂĽse - werterhin kommen vegetative Aromen wie frische Kräuter (Pfefferminze, Rosmarin, Kamille) dann florale Aromen, also BlĂĽten wie Rosen, Veilchen, aber auch Margariten et cetera. Fruchtige Aromen - Apfel, Birnen, Pflaumen, exotische FrĂĽchte (Mango, Ananas) - danach TrockenfrĂĽchte: wie getrocknete Aprikosen und Pflaumen. Und dann kommen meine Lieblingsaromen - Röstaromen: Karamell, Schokolade, Vanille, Tonkabohnen, Kaffee dann kämen noch Holztöne, Teer  und so weiter...

Ein unbalanciertes Produkt zeigt nur wenige Facetten - man hat ein eng begrenztes Aromaspektrum, welches zusätzlich unharmonisch wirkt. Zum Beispiel Cuervo 1800 Tequila ist sehr holzig und ich würde ihn nicht balanciert oder ausgewogen bezeichnen. Dagegen Sauza Tres Generaciones ist sehr ausgewogen, hat ein wenig Holz welches eingebunden ist in Röstaromen - trotzdem kommen noch Fruchtaromen vor und natürlich einiges an vegetativen Aromen: Agave...

Aromen sind einfach "die Sprache" von Connoisseuren und Sommeliers. Die Sprache ergibt sich aus Deinem persönlichen Erfahrungsschatz - das heisst, jemand der in Japan aufgewachsen ist, würde ein Produkt ganz anders als ein Engländer beschreiben (andere Gerüche, Aromen, Gerichte in der Kindheit, in der persönlichen Geschichte) und jemand der in einer deutschen Großstadt aufgewachsen ist mag ein Produkt anders beschreiben, als ein Landei...
Gespeichert

Partyboy
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.192



Aktivität (Posts):
0%


WWW
« Antworten #12 am: 16. Oktober 2006, 15:57:38 »

ui das hast du schön beschrieben - deshalbschätz ich deine anwesenheit in unserem forum so Grinsend

ich wollte eigentlich mal ein aromarad fĂĽr rum machen wie es das auch fĂĽr weine gibt, aber da ist aus lustlosigkeit noch nicht so viel passiert

es fällt einem einfacher (zumindest mir) gerüche und aromen zu definieren wenn sie in einer einer tabelle geordnet sind schon alleine wegen ihren umfang
Gespeichert

Drink less, but better!
http://cocktailwelt.blogspot.com/
W0mbat
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 289



Aktivität (Posts):
0%

Ich kann auch ohne SpaĂź Alkohol haben!


« Antworten #13 am: 16. Oktober 2006, 19:02:44 »

1) bacardi , eigenschaft: sehr mild
2) appleton white, eigenschaft: sprittig
Kann den vielleicht mal einer bannen? Zunge Lächelnd

Ich habe im Moment den Brugal Blanco und den Appleton White, bin mir aber nicht sicher, ob es sich wirklich lohnt, diese beiden zu haben. Reicht es nicht, den Brugal Blanco zu haben?
Auf einen weißen (oder jüngeren) kubanischen Rum würde ich allerdings nicht verzichten wollen. Ron Mulata Carta Blanca kenne ich leider nicht, soll aber gut sein, soweit ich gehört habe. Ich habe da leider nur den siebenjährigen. Vom Havana Club bin ich inzwischen nicht mehr so begeistert. Auch Ron Varadero oder Arecha fand ich bisher wenig überzeugend.
Kennt den jemand Caney? Die sind neu im BF-Sortiment und haben ja auch einen weiĂźen Rum im Angebot.
Gespeichert
xaverin
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 902



Aktivität (Posts):
0%

NARF!


« Antworten #14 am: 16. Oktober 2006, 19:12:17 »

Aromarad hatten wir für Rum glaube ich woanders schonmal erwähnt, und irgendjemand hatte es zwar versucht aber zwecks zu großer Vielfalt wieder aufgegeben.

Zurück zur ursprünglichen Frage - ich persönlich verwende den Appleton als Standard Mixrum, der Brugl soll aber auch als Allrounder gan in Ordnung sein.

Zusätzlich habe ich noch einen französischen aus frischem Zuckerrohr - das ist einfach ein ganz anderer Geschmack. Als Kubaner nehme ich meist den dreijährigen HC, da der doch deutlich besser ist als der Balnco und nur unwesentlich teurer.

GruĂź XAvi

@Wombat - jeder darf hier um GlĂĽck noch seine Meinung haben und vertrten. Teilen muss man Sie ja nicht wobei gerade meine Meinung von Bacardi sich wieder gesteigert habe seit ich auch ein paar bessere Produkte von denen kenne.

Gespeichert

Und denkt dran Kinder - nicht den gelben Schnee essen!
Seiten: [1] 2 3 4 ... 12   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC