Cocktails & Dreams - Coole Drinks fr heie Sommer
 

26. April 2019, 07:27:23 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Cocktails & Dreams RELAUNCH 2013 - Neuigkeiten im Forum online! Erster Schritt "Tasting Notes" als Preview verfügbar - Euer Feedback ist gefragt!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: [1] 2 3 4 ... 102   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Cocktailbücher die man haben sollte  (Gelesen 449669 mal)
0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.
Arnes
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 662



Aktivität (Posts):
0%

Shake it ;-)


« am: 18. Januar 2007, 13:59:46 »

Hallo zusammen



und zwar da ich jetzt schön langsam über das Anfängerstadium hinaus bin verspüre ich ein gewisses Bedürfnis an erweiterter Literatur bezüglich Cocktails


Bei der Gelegenheit wollte ich mal Fragen was sind die Bücher die man haben sollte für Fortgeschrittene/Profis


Würd mich über viele genannte gute Bücher freuen, und is kein Problem wenn die bisschen teurer sind soweit das Buch für den Preis ok is


gruß arne
Gespeichert
crackone
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 10.346



Aktivität (Posts):
0%


WWW
« Antworten #1 am: 18. Januar 2007, 14:04:08 »

Sehr zu empfehlen: Diffordsguide und der New Yorker Bartender. Letzteres ist nicht teuer, ich persönlich blättere einfach gern darin herum, ein feines Buch...

Sehr schön auch "um die Welt in 80 Bars", amcht spaß!
Gespeichert

Trinklaune.de - Denken. Schmecken. Genießen.

Nichts auf der Welt spricht gegen Gratis-Champagner
Zotzmaster
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 267



Aktivität (Posts):
0%

kleiner Anfänger


« Antworten #2 am: 18. Januar 2007, 14:10:03 »

Und deutsche Bücher, für den Bereich Anfänger ^^

achja und wo gibts die günstig Zwinkernd

also Trader Vics zb.
Gespeichert

-Schweigen ist ein Argument, was nicht zu widerlegen ist-
Arnes
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 662



Aktivität (Posts):
0%

Shake it ;-)


« Antworten #3 am: 18. Januar 2007, 14:18:08 »

Sehr zu empfehlen: Diffordsguide und der New Yorker Bartender. Letzteres ist nicht teuer, ich persönlich blättere einfach gern darin herum, ein feines Buch...

Sehr schön auch "um die Welt in 80 Bars", amcht spaß!
Wie sind die so vom Inhalt? um mal meine frage zu speziallisieren, wie is es da mit rezepten und wie is es da mit warenkunde und der bargeschichte,


wäre schön wenn ihr das bisschen dazu angeben könntet damit ich da die bereiche optimal abdecke, hätte nämlich auch gerne welche mit guten rezepten(dürfen auch mehrere sein, denn die einen werden für die art von rezepten gut sein und die anderen wiederum für andere rezeptbereiche)




edit:
Und deutsche Bücher, für den Bereich Anfänger ^^

achja und wo gibts die günstig Zwinkernd

also Trader Vics zb.

also mir hat in meinen anfangszeiten "Cocktails, die 1000 besten Drinks mit und ohne Alkohol" von Franz Brandl sehr geholfen und is muss ich gestehen bis jetzt mein einzigstens Cocktailbuch, hatte noch mal mir des "1000 Cocktails" ausgeliehen war aber sehr enttäuscht von dem Buch(Rezepte waren nicht ganz so gut, Warenkunde war auch na ja nicht wirklich was da etc...)
« Letzte Änderung: 18. Januar 2007, 14:20:27 von Arnes » Gespeichert
Berti501
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 2.916



Aktivität (Posts):
0%

I love Cocktails!


WWW
« Antworten #4 am: 18. Januar 2007, 14:27:35 »



Sehr schön auch "um die Welt in 80 Bars", amcht spaß!
Jetzt weiß ich was mir schon die ganze Zeit gefehlt hat Grinsend Zwinkernd
Gespeichert
Tiki-wise
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 1.615



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #5 am: 18. Januar 2007, 15:01:29 »

Ich bin von "um die Welt in 80 Bars" teilweise recht enttäuscht. Es ist ein schön aufgemachtes Buch mit interessanten Rezepten, aber da die Zutaten in "Messbecher" angegeben sind, waren meine Versuche, Rezepte nachzumixen, bisher nicht von Erfolg gekrönt.

Beispiel: Mafia Martini
1 Messbecher Golden Rum (musste Appleton v/x nehmen, da nichts anderes vor Ort)
1 Messbecher Chambord
1 Messbecher Apfelsaft

Ich hab ihn mit je 3cl gemacht und fand ihn wirklich ungenießbar! Schweigend

Wer aber gerne auch ein bisschen tüftelt, auch mit exotischeren Zutaten, dem wird das Buch sicher Spass machen.
Gespeichert

Sorec
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.081



Aktivität (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #6 am: 18. Januar 2007, 15:07:45 »

Also ich will jetzt nicht offtopic werden ^^
Aber solche Aussagen kommen irgendwie immer wieder, also zB das die Maßeinheit Messbecher ist oder so... aber das spielt doch keine Rolle, also ich meine ob da jetzt 1cl steht oder 1 Messbecher ist doch egal...
Ändert dann vllt die Gesamtmenge aber nicht das Verhältnis  (anders siehts natürlich aus wenn die Einheiten vermischt sind also zB Messbecher und cl oder so)

Oder seh ich da jetzt was falsch ?

mfg
Simon
Gespeichert
crackone
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 10.346



Aktivität (Posts):
0%


WWW
« Antworten #7 am: 18. Januar 2007, 15:11:31 »

Der Mafia MArtini ist wirklich grottenschlecht, war auch sehr enttäuscht...
Gespeichert

Trinklaune.de - Denken. Schmecken. Genießen.

Nichts auf der Welt spricht gegen Gratis-Champagner
Berti501
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 2.916



Aktivität (Posts):
0%

I love Cocktails!


WWW
« Antworten #8 am: 18. Januar 2007, 15:27:45 »

Der Mafia MArtini ist wirklich grottenschlecht,
Sagt ja der Name schon, oder???
Gespeichert
Tiki-wise
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 1.615



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #9 am: 18. Januar 2007, 15:30:58 »

@Sorec
Vielleicht war das Rezept nicht ganz aussagekräftig.
Es stimmt, dass das Verhältnis gleich bleibt. Aber es gibt dann auch Anweisungen "mit ... auffüllen". Außerdem ist die absolute Menge einer Zutat auch nicht beliebig zu verändern. Es bleibt also eine Tüftelei.
Vielleicht komme ich noch dazu, Crackones begonnene Testreihe der Cocktails in "80 Bars" fortzusetzen.

Seine Aussage hat mir wieder mehr Mut gemacht, dass ich die Ausnahme von der Regel erwischt habe.  Lächelnd

Um wieder on-topic zu kommen: Ein schönes Buch, aber kein reines "Rezepte-Buch".
Gespeichert

crackone
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 10.346



Aktivität (Posts):
0%


WWW
« Antworten #10 am: 18. Januar 2007, 15:52:22 »

Allerdings!!


Es sind auch ganz tolle Drinks drin, Pink Mojito, Aviation, Eclipse und und und...
Gespeichert

Trinklaune.de - Denken. Schmecken. Genießen.

Nichts auf der Welt spricht gegen Gratis-Champagner
Arnes
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 662



Aktivität (Posts):
0%

Shake it ;-)


« Antworten #11 am: 18. Januar 2007, 15:52:22 »

ähm mir gehts ja nicht um reine rezeptbücher, sondern nur so ner nebenbeschreibung dazu ob es n reines rezeptbuch is oder eher auf warenkunde ausgelegt is, sich die wage hält etc...
Gespeichert
Triobar
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 1.187



Aktivität (Posts):
0%


WWW
« Antworten #12 am: 18. Januar 2007, 16:18:46 »

gute Barbuecher erkennst du an wenigen Bildern...

ich persoenlich mag es nicht so,
aber fuer den Anfang ist es gut:
AMERICAN BAR VON SCHUHMANN
oder halt auch Brandls Barbuch.

Fuer Fans der gehobene Barkultur empfehle ich:
Harry Schraemli            (D)
Savoy Cocktailbook      (E)
Craft of Cocktails          (E)
Ted Haighs Cocktailbuch(E)
« Letzte Änderung: 18. Januar 2007, 16:21:55 von Triobar » Gespeichert

Ciao euer Mike
Triobar Berlin
Institut für angewandte Barkultur
www.triobar.net
Cocktailmexican
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.629



Aktivität (Posts):
0%


WWW
« Antworten #13 am: 18. Januar 2007, 16:58:05 »

Das Savoy Cocktailbook in seiner Erstausgabe ist im Moment mal wieder bei ebay zu haben. Wer's bezahlen kann...

Triobar, du weiß doch bestimmt ob die Neuauflage vom Inhalt her das gleiche ist wie das alte Buch?
« Letzte Änderung: 18. Januar 2007, 16:58:31 von Cocktailmexican » Gespeichert

Der Schüttelbecher ist das Instrument des Virtuosen, dessen Kunst sich in der Poesie des Trankes zeigt. - Hans Krönlein -
                                  www.forgottenflavours.com                                                         www.trinklaune.de
xeo
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 321



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #14 am: 18. Januar 2007, 17:22:30 »

Brandels Barbuch wäre perfekt, wenn:

- die Qualität der vorgestellten Spirituosen maßgebend wäre und nicht der finanzielle Gewinn durch Nennen des Markennamens
- die Rezepte nicht so allgemein gehalten wären, da es ja bekanntlich große Unterschiede zwischen verschiedenen Rumsorten z.B. gibt.
- sich einige Rezepturen noch mehr an den Originalen orientieren sollten.
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 4 ... 102   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC