Cocktails & Dreams - Coole Drinks fŁr heiŖe Sommer
 

23. Oktober 2019, 01:28:57 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Cocktails & Dreams RELAUNCH 2013 - Neuigkeiten im Forum online! Erster Schritt "Tasting Notes" als Preview verf√ľgbar - Euer Feedback ist gefragt!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: 1 ... 39 40 41 [42] 43 44 45 ... 47   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Mai Tai  (Gelesen 244179 mal)
0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.
Cold Buttered Steve
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 421



Aktivität (Posts):
0.57%

« Antworten #615 am: 18. Januar 2018, 09:59:12 »


Beim Daiquiri z.B. will ich jetzt mal Gommes statt normalem Zuckersirup versuchen.

Kleiner Tipp: Damit es keine Abweichungen durch verschiedene Hersteller gibt, w√ľrde ich den Sirup selbst herstellen. Gekaufter Zuckersirup ist sowieso rausgeworfenes Geld und Gomme ben√∂tigt zus√§tzlich zum Zuckersirup noch etwas Gummi Arabicum. Hier mal eine Rezeptseite dazu.

PS: Die Gommetestreihe bei Daiquiri find ich spannend, da dieser ja sonst immer eine recht leichte Textur besitzt.
Gespeichert

"Cause we're starving. We're hungry for more of the good stuff, thirsty for more of the bad stuff!"
 Example - The Way
Ed von Schleck
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 680



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #616 am: 18. Januar 2018, 11:10:28 »

Ich muss gestehen, ich mag Agricoles im Mai Tai nicht (mehr) sonderlich. Den Jamaica + Agricole Mai Tai hatte ich zu Anfang auch mal ausprobiert - weil es schlicht die typische Einstiegsempfehlung (da angeblich eine gute Ann√§herung an das urspr√ľngliche Mai Tai Rezept) ist - und fand ihn auch nicht schlecht. Nur je mehr weitere Mai Tais ich probiert habe, desto eher musste ich feststellen, dass die mir alle besser schmecken, wenn kein Agricole enthalten ist.

Was hast du denn an anderen Zutaten (Curacao, Orgeat) verwendet?
Gespeichert

Hier könnte Ihre Werbung stehen.
StephanoS
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 158



Aktivität (Posts):
0%

« Antworten #617 am: 18. Januar 2018, 12:39:42 »


Beim Daiquiri z.B. will ich jetzt mal Gommes statt normalem Zuckersirup versuchen.

Kleiner Tipp: Damit es keine Abweichungen durch verschiedene Hersteller gibt, w√ľrde ich den Sirup selbst herstellen. Gekaufter Zuckersirup ist sowieso rausgeworfenes Geld und Gomme ben√∂tigt zus√§tzlich zum Zuckersirup noch etwas Gummi Arabicum. Hier mal eine Rezeptseite dazu.

PS: Die Gommetestreihe bei Daiquiri find ich spannend, da dieser ja sonst immer eine recht leichte Textur besitzt.

Ja, da ist schon was dran. Ich habe auch schon einiges selber gemacht, zuletzt zb Demararasirup. Die Haltbarkeit bei den selbstgemachten Sirups stellt da aber ein kleines Problem f√ľr mich dar. Ich brauche nicht immer so schnell alles auf, so einen gro√üen Umsatz habe ich dann doch nicht (zum Gl√ľck Grinsend)
Grundsätzlich gefallen mir bisher die Giffard Sirups am besten.
Gespeichert
StephanoS
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 158



Aktivität (Posts):
0%

« Antworten #618 am: 18. Januar 2018, 12:53:23 »

Ich muss gestehen, ich mag Agricoles im Mai Tai nicht (mehr) sonderlich. Den Jamaica + Agricole Mai Tai hatte ich zu Anfang auch mal ausprobiert - weil es schlicht die typische Einstiegsempfehlung (da angeblich eine gute Ann√§herung an das urspr√ľngliche Mai Tai Rezept) ist - und fand ihn auch nicht schlecht. Nur je mehr weitere Mai Tais ich probiert habe, desto eher musste ich feststellen, dass die mir alle besser schmecken, wenn kein Agricole enthalten ist.

Was hast du denn an anderen Zutaten (Curacao, Orgeat) verwendet?

Ich komme mit dem Agricole bisher gut klar, kann es mir aber gut vorstellen, dass man sich da geschmacklich weiter entwickelt. Mal sehen wie ich den Mai Tai in einem Jahr mixe. Zwinkernd
Fand den "Mai Tai Monat"  bei Barrel Aged Thoughts auch sehr spannend.

So steht er derzeit bei mir im Rezeptbuch

3cl Jamaika Rum (Appleton V/X oder Smith&Cross) Meist nehme ich S&C
3cl Martinique Rum (Saint James/ Depaz oder Clement VSOP)
1,5cl orange Curacao (Pierre Ferrand)
1 cl Orgeat (Giffard)
1cl Zuckersirup / Palmzuckersirp
3cl Lime Juice

Excellent hat er mir auch so geschmeckt
‚ÄĘ   4 parts Plantation Stiggin‚Äôs Fancy Pineapple Rum
‚ÄĘ   2 parts lime juice
‚ÄĘ   1 part Cointreau or orange cura√ßao (Pierre Ferrand)
‚ÄĘ   1 part orgeat

Zum Orgeat: Ich mag das Giffard gern. Das hochgelobte Bioorgeat von Meneau erschien mir beim ersten Versuch etwas zu fein. Als w√ľrde man Heavy Metal bestellen und Klassik bekommen. Muss ich aber mal wieder ausprobieren.
Gespeichert
Sgt. Fischoni
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 217



Aktivität (Posts):
2.86%

« Antworten #619 am: 18. Januar 2018, 19:46:36 »

Ich muss gestehen, ich mag Agricoles im Mai Tai nicht (mehr) sonderlich. Den Jamaica + Agricole Mai Tai hatte ich zu Anfang auch mal ausprobiert - weil es schlicht die typische Einstiegsempfehlung (da angeblich eine gute Ann√§herung an das urspr√ľngliche Mai Tai Rezept) ist - und fand ihn auch nicht schlecht. Nur je mehr weitere Mai Tais ich probiert habe, desto eher musste ich feststellen, dass die mir alle besser schmecken, wenn kein Agricole enthalten ist.

Was hast du denn an anderen Zutaten (Curacao, Orgeat) verwendet?

Zum Thema Rhum Agricole im Mai Tai ein ganz interessanter Artikel:
http://bar-vademecum.de/mai-tai/

Ich habe bei meinen Tests Triple sec von De Kuyper verwendet. Cointreau war mir zu schade. Sollte ich den mal nehmen? Zuk√ľnftige h√§tte ich gerne den Clement Creole Shrubb getestet. Als Orgeat war es mangels Alternativen in der K√ľrze der Zeit und bei uns auf dem Lande nur Monin.
Gespeichert
StephanoS
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 158



Aktivität (Posts):
0%

« Antworten #620 am: 18. Januar 2018, 21:57:56 »


Zum Thema Rhum Agricole im Mai Tai ein ganz interessanter Artikel:
http://bar-vademecum.de/mai-tai/

Ich habe bei meinen Tests Triple sec von De Kuyper verwendet. Cointreau war mir zu schade. Sollte ich den mal nehmen? Zuk√ľnftige h√§tte ich gerne den Clement Creole Shrubb getestet. Als Orgeat war es mangels Alternativen in der K√ľrze der Zeit und bei uns auf dem Lande nur Monin.
Das Clement Creole Shrubb habe ich auch im Schrank. Ist extrem fruchtig und macht sich sicher gut im Mai Tai. Habe ihn bisher nur f√ľr den recht abgefahreren "It's not an cupcake, it's a Mai Tai" verwendet
Gespeichert
Cold Buttered Steve
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 421



Aktivität (Posts):
0.57%

« Antworten #621 am: 19. Januar 2018, 01:30:06 »

Mai Tai gehört auch zu meinen Lieblingsdrinks, nur bisweilen halte ich mich relativ strikt an die klassische Version (wie sie auch bei dir im Rezeptbuch steht, Stephano) und spiele mit den verwendeten Produkten herum. Ich werde mich mal bei den Adaptionen austesten. Habe noch selbst hergestellten Ananasrum Grinsend


Zu meinen Produkterfahrungen im Mai Tai

Zum Thema Rum
Nat√ľrlich ist Rum wohl mit die gr√∂√üte Stellschraube im Drink. Ich wurde beim letzten Forentreffen davon √ľberzeugt, auch mal dekadent teure Rums im Mai Tai zu testen - es lohnt. Wie in kaum einem anderen Drink kann sich auch ein 20-j√§hriger Jamaikaner in Szene setzen und dabei als zweiten Rum einen frischen Agricole zu verwenden sagt mir da auch zu. Mit zu meinen Lieblingskombis z√§hlt der sagenumwobene LPS mit HSE 55 Rhum Agricole.

Zum Thema Sirup

Die Haltbarkeit bei den selbstgemachten Sirups stellt da aber ein kleines Problem f√ľr mich dar. Ich brauche nicht immer so schnell alles auf, so einen gro√üen Umsatz habe ich dann doch nicht (zum Gl√ľck Grinsend)
Grundsätzlich gefallen mir bisher die Giffard Sirups am besten.

Geheimtipp: Man muss keine 0,7l Sirup herstellen Zwinkernd Bspw. kann man Wasser im Wasserkocher erhitzen, 100g Zucker abmessen, in ein Marmeladenglas sch√ľtten und das dann mit 6 cl Wasser aufgie√üen (Jigger nutzen!). Erst durchr√ľhren, dann sch√ľtteln - feddich. Im K√ľhlschrank auch 1-2 Wochen haltbar (sofern das Marmeladenglas sauber war) und selbst wenn man was wegkippt, dann sinds vllt 50g Zucker.
Auf der anderen Seite stimmt es nat√ľrlich, dass Sirupe im Gegensatz zu den Spirituosen keinen gro√üen finanziellen Faktor darstellen. Insgesamt koch ich halt mittlerweile so ziemliche alle Sirupe selbst ein, da sie dann auch bedeutend besser schmecken k√∂nnen, bzw. nach eigenen W√ľnschen adaptierbar sind. Bspw. Grenadine ist echt lecker, wenn man sie frisch einkocht und mittlerweile f√ľg ich da zus√§tzlich Orangenzesten hinzu. Beim Gomme frage ich mich auch, ob die Hersteller da keine g√§nzlich anderen Verdickungsmittel nutzen. Obs den Unterschied macht, wei√ü ich nicht.
Besonders bei Partys lohnt es Sirupe zu kochen und macht einen qualitativen Eindruck.

Zum Thema Orgeat

Wenn mal ein Bekannter nach Frankreich f√§hrt, dort gibt relativ gut erh√§ltlich Meneau , welcher lang haltbar ist (bei mir ungek√ľhlt) und den Mai Tai deutlich verbessern kann. Alternativ steht wieder die eigene Herstellung, die man auf seinen Mai Tai anpassen kann Zwinkernd


Zum Thema Triple Sec

Pers√∂nlich find ich da die Premiumversion von Giffard preislich, wie auch qualitativ mit am besten. Wobei das ausstehende Ergebnis einer Orangenlik√∂rverkostung vielleicht nochmal Klarheit liefert *husthust*. Cointreau fand ich etwas zu speziell f√ľr Mai Tai, ein √§hnliches Problem zu Pierre Ferrand.

« Letzte Änderung: 19. Januar 2018, 01:42:51 von Cold Buttered Steve » Gespeichert

"Cause we're starving. We're hungry for more of the good stuff, thirsty for more of the bad stuff!"
 Example - The Way
Sgt. Fischoni
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 217



Aktivität (Posts):
2.86%

« Antworten #622 am: 19. Januar 2018, 08:45:58 »

Herzlichen Dank f√ľr die vielen Informationen und Anregungen! Du musst ja schon einige Mai Tai's zubereitet haben... Schockiert

Hat jemand schon mal versucht den Curacao durch Grand Marnier zu ersetzen? Ich frage deshalb, weil ich vor und während der Party einige Variationen zum Scorpion gemacht habe. Mal nur mit dunklem Rum, mal mit dunklem und weißem Rum und einmal mit dunklem Rum und Cognac. Diese Variante hat mir mit Abstand am besten geschmeckt. Nun frage ich mich, ob etwas Cognac-Aroma (durch den Grand Marnier) im Mai Tai interessant sein könnte...

Gibt es zum Planter's Punch eigentlich auch einen Thread? Zu dem Drink habe ich auch eben ein paar Rezepte verglichen. Ohne interne und externe Suchfunktion habe ich nichts gefunden.
« Letzte Änderung: 19. Januar 2018, 09:02:20 von Sgt. Fischoni » Gespeichert
StephanoS
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 158



Aktivität (Posts):
0%

« Antworten #623 am: 20. Januar 2018, 13:04:31 »

Vielen Dank f√ľr den tollen Beitrag - ich werde den noch mal in Ruhe auswerten. Heute abend habe ich Party und da muss ich u.a. noch die Punches vorbereiten.
Den Giffard Triple Sec habe ich mir vorgemerkt. Bin da noch nicht so tief im Thema. Grand Marnier, Cointreau, Pierre Ferrand und Creole Shrubb habe ich derzeit im Schrank Smiley
Gespeichert
Freshman
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 2.630



Aktivität (Posts):
0.57%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #624 am: 22. Januar 2018, 08:34:42 »

Der Giffard Premium Triple Sec ist sehr gut, wenn ich mir allerdings deinen Barstock ansehen, w√ľrde ich eher zu einem gef√§lligen Orange Curacao raten. Der Pierre Ferrand ist toll, hat aber zus√§tzliche Aromen die zB. in einer Margarita st√∂ren. Besorg dir doch f√ľr solche Sachen eine M.Brizard Orange Curacao au√üer du mixt solche Drinks nie. Den Giffard kannst du mit dem Cointreau ersetzen.  Smiley

Grand Marnier funktioniert (meiner Meinung nach) eher weniger im Mai Tai wegen der zus√§tzlichen Aromen au√üer du gehst, wie du schon probiert, den Weg mit Cognac. Dann w√ľrde ich aber eher einen Agricole zum Cognac nehmen und das Ganze trockener/eleganter ausbauen.
Gespeichert
Ed von Schleck
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 680



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #625 am: 22. Januar 2018, 10:54:20 »

Der Giffard Premium Triple Sec ist sehr gut, wenn ich mir allerdings deinen Barstock ansehen, w√ľrde ich eher zu einem gef√§lligen Orange Curacao raten. Der Pierre Ferrand ist toll, hat aber zus√§tzliche Aromen die zB. in einer Margarita st√∂ren. Besorg dir doch f√ľr solche Sachen eine M.Brizard Orange Curacao au√üer du mixt solche Drinks nie. Den Giffard kannst du mit dem Cointreau ersetzen.  Smiley


Zu 100% auch meine Meinung.

Ergänzend dazu: Anständigen Orange Curacao gibt es z. Bsp. auch von Cartron oder Briottet (beide 35%, letzterer ist hier allerdings nicht so einfach zu bekommen).
Gespeichert

Hier könnte Ihre Werbung stehen.
Sgt. Fischoni
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 217



Aktivität (Posts):
2.86%

« Antworten #626 am: 22. Januar 2018, 12:38:41 »

Vielen Dank an Euch!
Habe gestern drei Mai Tai verkostet. Einmal mit Triple Sec (De Kuyper), einmal mit Cointreau und einmal mit Grand Marnier.

COld Buttered Steve hat Recht, wenn er sagt, dass Cointreau zu speziell ist. Das Orangenaroma ist hiermit zwar vergleichsweise stark, aber irgendwie ist der Mai Tai nicht mehr so rund. Er wirkt etwas harsch.
Freshman liegt mit seiner Vermutung, dass Grand Marnier nicht funktionieren d√ľrfte auch richtig. Das Orangenaroma ist etwa so stark wie mit dem Triple Sec, aber die Cognac-Basis des Lik√∂rs begeistert mich im Mai Tai nicht.

Der De Kuyper l√∂st bei Euch ja keine Begeisterungsst√ľrme aus. Da werde ich wohl nochmal investieren m√ľssen...
« Letzte Änderung: 22. Januar 2018, 12:42:24 von Sgt. Fischoni » Gespeichert
StephanoS
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 158



Aktivität (Posts):
0%

« Antworten #627 am: 22. Januar 2018, 12:54:36 »

Der Giffard Premium Triple Sec ist sehr gut, wenn ich mir allerdings deinen Barstock ansehen, w√ľrde ich eher zu einem gef√§lligen Orange Curacao raten. Der Pierre Ferrand ist toll, hat aber zus√§tzliche Aromen die zB. in einer Margarita st√∂ren. Besorg dir doch f√ľr solche Sachen eine M.Brizard Orange Curacao au√üer du mixt solche Drinks nie. Den Giffard kannst du mit dem Cointreau ersetzen.  Smiley

Grand Marnier funktioniert (meiner Meinung nach) eher weniger im Mai Tai wegen der zus√§tzlichen Aromen au√üer du gehst, wie du schon probiert, den Weg mit Cognac. Dann w√ľrde ich aber eher einen Agricole zum Cognac nehmen und das Ganze trockener/eleganter ausbauen.

Danke, das ist sehr hilfreich. Werde mir den Marie Brizard TS anschauen. Margerita habe ich noch nicht so oft gemacht, in meiner Rezeptliste steht hier jedenfalls Cointreau als Orange-Part.
Carton Orange habe ich auch gerade im Web gefunden. Sieht schon mal gut aus und ist bezahlbar.
Zum Grand Marnier: Habe ich im MaiTai noch nicht verwendet. Wof√ľr nehm ich den eigentlich? Grinsend
Agricole in Form des Saint James nehme ich hier ja bisher standardmäßig.

Womit w√ľrde der Giffard denn harmonieren?
Ich denke schon mit Grausen an den ausf√ľhrlichen Mai-Tai Test, bzw. an den Tag danach  Zwinkernd Wer macht mit? Grinsend
Gespeichert
Semyon
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.152



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #628 am: 22. Januar 2018, 14:55:30 »

Zitat von: Sgt. Fischoni link=topic=5187.msg191751#msg191751 date
Der De Kuyper l√∂st bei Euch ja keine Begeisterungsst√ľrme aus. Da werde ich wohl nochmal investieren m√ľssen...
Ich persönlich schätze De Kuyper im Mai Tai sehr, allerdings den Curacao White (also nicht den Triple Sec). Er hat ein schönes, duftiges Aroma. Nicht so zestig, eher wie frisch geschnittene Orangenhälften. Ich ziehe ihn Marie Brizard deutlich vor, den Ferrand kenne ich nicht.
Gespeichert

"You can‚Äôt drink all day if you don‚Äôt start in the morning.‚ÄĚ

(Ian Burrel)
Sgt. Fischoni
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 217



Aktivität (Posts):
2.86%

« Antworten #629 am: 22. Januar 2018, 18:48:41 »

Ich denke schon mit Grausen an den ausf√ľhrlichen Mai-Tai Test, bzw. an den Tag danach  Zwinkernd Wer macht mit? Grinsend

Nee, nee, lass mal, ich hab an den letzten beiden Sonntagen insgesamt 10 Mai Tai-Rezepturen verkostet, das reicht erstmal...
Jetzt ist wieder der Planters Punch dran Grinsend
Gespeichert
Seiten: 1 ... 39 40 41 [42] 43 44 45 ... 47   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC