Cocktails & Dreams - Coole Drinks für heiße Sommer
 

04. April 2020, 12:15:36 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Cocktails & Dreams RELAUNCH 2013 - Neuigkeiten im Forum online! Erster Schritt "Tasting Notes" als Preview verfĂĽgbar - Euer Feedback ist gefragt!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Gansloser Red Gin - Kaufen?  (Gelesen 2274 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Mix it Baby
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 149



Aktivität (Posts):
0%


« am: 08. Dezember 2014, 12:42:31 »

Hallo zusammen, im Kaufland gibt es diese Woche Red Gin von Gansloser zu kaufen. 14,99 EUR die 0,7L Flasche. Aus Mangel an Informationen dazu und weil der "nur" 40% hat, habe ich die Flasche stehen lassen. Wer eine hĂĽbsche Flasche ganz in rot sucht, kann blind zugreifen. Aber ĂĽberzeugt auch der Inhalt? WeiĂź jemand mehr zu dem Produkt?
Gespeichert
Cold Buttered Steve
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 421



Aktivität (Posts):
0%

« Antworten #1 am: 08. Dezember 2014, 20:54:24 »

Habs auch schon entdeckt und werde den vllt testen. Wenn jemand Infos hat, raus damit! was mich stutzig macht ist, das man nichts über diese rote Edition findet und mal wieder ein Lockangebot mit (böse gesagt) Destillationsresten sein könnte, da ja der schwarze Gansloser wesentlich teurer (~30€) ist.
Im Netz fand ich folgende Antwort von gansloser zum Red Gin:

"
vielen Dank fĂĽr Ihre E-Mail.

Es handelt sich bei "Red Gin" um eine eigenständige Rezeptur, welche von uns
als Eigenmarke fĂĽr Kaufland hergestellt wurde.
Detaillierte Informationen zu dem Gin erhalten Sie direkt bei Kaufland."

Klingt verdächtig Lächelnd Als wĂĽrde die gute Dame von der Kasse oder die Hilfskraft beim Regale einräumen einem auch nur sagen können, dass Gin auf Wacholder basiert, geschweige denn Botanicals oder Aromen dieses Gins beschreiben.

Das setzt hinter einen solchen Kauf ein dickes Fragezeichen. Ich meine 15€ sind ned die Welt, aber für nen schlechten oder absolut mittelmäßgen Gin sind das immernoch 15€ zu viel, weil man den dann ned verwendet...
Gespeichert

"Cause we're starving. We're hungry for more of the good stuff, thirsty for more of the bad stuff!"
 Example - The Way
MartinC
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 128



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #2 am: 16. Dezember 2014, 16:36:12 »

Ein mutiger! Testen und berichten, da wĂĽrden sich viele hier sehr freuen (inklusive mir) Smiley

Den Gansloser Red Gin habe ich jetzt einmal probiert, wobei dazu gesagt sei, dass ich den Black Gin nicht kenne. Beim Öffnen der Flasche strömt einem sehr starkes Wacholderaroma entgegen, es ist schon fast unangenehm. Ansonsten riecht man nichts. Zum Vergleich habe ich noch einmal am Tanqueray 47 gerochen, der auch sehr nach Wacholder riecht, aber deutlich komplexer mit weiteren Botanicals, die durchkommen.

Der Red Gin setzt den Trend des Geruchs im Geschmack fort. Außer Wacholder kann ich beim besten Willen nichts erkennen. Bei den 40 % würde es mich nicht wundern, wenn hier im Nachhinein aromatisiert wurde, aber man will ja erstmal niemandem etwas unterstellen. Das verwendete Fever Tree wurde dementsprechend von dem Gin "platt gemacht". Selbst bei einem Verhältnis von 1:4 sticht er noch sehr deutlich hervor, wobei der Gin Tonic trotz allem gut trinkbar ist. Der Gin ist nicht scharf oder alkoholisch brennend, von dieser Seite betrachtet schon mild (40 %).

Ich werde noch weitere Tonics mit diesem Gin probieren und gucken wie diese sich mit dem Gin vertragen und wie dieser sich verhält, jetzt wo die Flasche offen ist. Falls mich jemand fragen würde, ob er ihn kaufen sollen, würde ich immer eher eine Flasche Tanqueray oder Beefeater empfehlen.
Gespeichert
Cold Buttered Steve
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 421



Aktivität (Posts):
0%

« Antworten #3 am: 16. Dezember 2014, 17:52:42 »

Danke für den kleinen Test! Ja, und schon spare ich mir die 15€ für etwas anderes auf... War aber auch zu schön um wahr zu sein... Wacholderbomben mag ich so ja auch ganz gerne, aber ich kann mir gut vorstellen wie es wohl ist, wenn doch zu viel wacholder in der flasche landet, bzw. vllt sogar nachträglich aromatisiert wurde.
Im Cocktail kann man den wohl vergessen, wobei er vllt in einem Last Word oder so gegen die anderen hocharomatischen Spirituosen halten kann, das wäre noch ganz interessant.
Gespeichert

"Cause we're starving. We're hungry for more of the good stuff, thirsty for more of the bad stuff!"
 Example - The Way
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC