Cocktails & Dreams - Coole Drinks für heiße Sommer
 

26. Mai 2019, 19:57:47 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: FĂŒr Feedback zu den C&D Previews braucht Ihr Zugang im geschlossenen Bereich im Forum - dazu bei talex melden! Bitte E-Mail an talex@barfish.de schicken mit Eurem Forumsnamen, Danke!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: 1 2 3 [4] 5   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Schwedenpunsch - Swedish Punch  (Gelesen 31048 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
MJM
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.113



AktivitÀt (Posts):
0%


WWW
« Antworten #45 am: 07. Juni 2012, 10:37:30 »

Habe ihn heute kurz pur probiert und im Doctor Cocktail mit Lime Keys Heavy Bodied Rum. Pur ging es noch, zwar recht scharf, aber diese leicht exotische Note war vorhanden. Vermischt gefiel es mir ĂŒberhaupt nicht mehr, zu wenig Aroma, zu flach, zu unausgewogen. Definitiv hat der Swedish Punch nachgelassen.

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass damals zumindest der Tee kein sonderlich hochwertiger war. Der Rum war - so glaube ich - auch nur El Dorado Dark. Arrak war von Boven's mit 40%.

Jetzt habe ich Lust, am Wochenende eine neuen Versuch zu starten. Smiley
Ich mach meinen Doctor Cocktail immer so:
4,5cl Swedish Punch
2,25cl Appleton 12
2,25cl Lime Juice
Mir gefÀllter so mit meinem Swedish Punch sehr gut, er wird nur vom Rum ergÀnzt und nicht dominiert.

Ich denke fĂŒr einen Swedish Punch, vor allem wenn man eine grĂ¶ĂŸere Menge macht, sind El Dorado Dark und Boven's 40% völlig in Ordnung.

Macht der Tee bei der verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig kleinen Menge ĂŒberhaupt einen Unterschied?
Meiner Meinung nach macht er einen sehr großen Unterschied. Durch die lange Ziehzeit lösen sich viele Aromen und man kann sogar am Schluss im Drink noch den Geschmack des Tees erkennen.
Gespeichert

Marler
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 861



AktivitÀt (Posts):
0%


WWW
« Antworten #46 am: 07. Juni 2012, 11:14:44 »

Ich habe das gleiche VerhĂ€ltnis (lediglich 6/3/3), hier passte die Harmonie einfach nicht. Nach dem selben Rezept fande ich ihn vor lĂ€ngerer Zeit ganz angenehm - es muss also wirklich ein Aromenverfall eingesetzt haben. El Dorado Dark wĂŒrde ich heute vielleicht gegen einen etwas leichteren Vertreter eintauschen, mir gefĂ€llt dafĂŒr Columbus Anejo 7y immer gut. Dem Tee und der Tatsache, dass du noch extra KrĂ€uter beigefĂŒgt hast, wĂŒrde ich heute auch grĂ¶ĂŸere Aufmerksamkeit schenken.
« Letzte Änderung: 07. Juni 2012, 11:16:58 von Marler » Gespeichert

MJM
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.113



AktivitÀt (Posts):
0%


WWW
« Antworten #47 am: 07. Juni 2012, 17:57:37 »

Ich wĂŒrd bei einem Demerara Rum bleiben. Zwinkernd Ob die KrĂ€utermischung etwas bringt weiß ich nicht, hab eine Flasche mit und eine ohne sie angesetzt und konnte kaum einen Unterschied feststellen. Ich verwende die Schweden KrĂ€uter auch inzwischen beim Bitters machen neben Enzian und Wermut... Irgendwie muss man die ja weg kriegen.
Dazu vielleicht noch einen Tipp: In der Originalen Mischung ist Sauerampfer drinnen und mir wurde im KrÀuterladen davon abgeraten weil das sehr schnell sehr bitter wird. Deswegen hab ich die "Hausmischung" ohne Sauerampfer genommen.
Gespeichert

Marler
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 861



AktivitÀt (Posts):
0%


WWW
« Antworten #48 am: 07. Juni 2012, 18:12:24 »

Danke fĂŒr den Hinweis zu den KrĂ€utern. Ich schau mal, ob ich am Samstag was auf dem Markt bekomme. Zum Rum: El Dorado Dark scheint mir doch etwas zu rau dafĂŒr, schließlich soll der Swedish Punch möglichst gut harmonieren. Daher wĂŒrde ich eher zu gereiften, mittelschweren Vertretern greifen.
Gespeichert

MJM
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.113



AktivitÀt (Posts):
0%


WWW
« Antworten #49 am: 07. Juni 2012, 18:54:13 »

Auch wieder wahr, aber ich bin mit dem El Dorado 5 ziemlich zufrieden gewesen. Werd mir aber als nĂ€chstes mal den 8er fĂŒr solche Sachen bestellen.
Gespeichert

Marler
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 861



AktivitÀt (Posts):
0%


WWW
« Antworten #50 am: 11. Juli 2012, 23:51:46 »

Eine kurze RĂŒckmeldung zum Swedish Punch nach MJM (mit angepasstem Rum, ohne Macis und SchwedenkrĂ€uter): Im Doktor Cocktail sehr schön, benötigte aufgrund der Limetten aber 1 BL Rohrzuckersirup zusĂ€tzlich. Dann aber ausgewogen und aromatisch.

Pur konnte mich der Mix nicht völlig ĂŒberzeugen, in der Nase mischen sich Tee und Rum/Arrack zu einem dumpfen Ton (nach Vergorenem?), am Gaumen auch etwas unrund. Schwierig an einer Komponente festzumachen. Zwar möchte ich Swedish Punch nicht pur trinken, aber hier hĂ€tte ich doch etwas mehr erwartet...
Gespeichert

MJM
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.113



AktivitÀt (Posts):
0%


WWW
« Antworten #51 am: 12. Juli 2012, 08:16:45 »

Hm also meins könnte man zur Not auch pur trinken. Ich probier es jetzt vor der Uni nicht, aber vom Geruch her ist es schon angenehm. Schwere KrÀuternote, aber nicht nach Weihnachten, wie zB. Pimento Dram, und dann ist da noch eine leichte Zitrusnote. Vielleicht wird deins besser wenn du es noch etwas ruhen lÀsst?
Gespeichert

Sonder 1
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 915



AktivitÀt (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #52 am: 18. Juli 2012, 17:48:45 »

Da ich jetzt leider nich so der Selbermacher bin und FF ja zu unser aller Leidwesen keinen Swedish Punch mehr herstellt, gibt es ein vergleichbares Produkt?
bzw. kann jemand was zu diesem hier sagen:
https://www.weinquelle.com/artikel/Carlshamns_Flaggpunsch_Schwedish_Punch_8825.html
Gespeichert
oscomp
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.334



AktivitÀt (Posts):
0%


WWW
« Antworten #53 am: 18. Juli 2012, 18:05:12 »

Es gibt kein vergleichbares Produkt.
Ich finde den Carlhamns brauchbar - und das ist schon eine sehr positive Beschreibung
Gespeichert

"Abstinenzler: Ein Mensch, welcher der Versuchung erliegt, sich selbst eines VergnĂŒgens zu berauben" (Ambrose Bierce)

Trinklaune
Ginthusiast
Sgt. Fischoni
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 199



AktivitÀt (Posts):
1.71%

« Antworten #54 am: 15. Juli 2018, 21:00:44 »

Nun hat Revolte einen Swedish Punch auf den Markt gebracht. Hat ihn schon jemand von Euch verkostet?

Falls ja: möchte Revolte hier ein klassisches Rezept anbieten oder eine Neuinterpretation? Arrack wird schon mal nicht als Basis verwendet.
Gespeichert
Hong Thong
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 23



AktivitÀt (Posts):
0%

« Antworten #55 am: 17. Juli 2018, 20:15:31 »

Vorweg: Den von Revolte kenne ich nicht.


Aber da die restlichen BeitrĂ€ge alle sechs Jahre oder lĂ€nger zurĂŒckliegen, kann ich ja der VervollstĂ€ndigung halber erwĂ€hnen, dass ich mit dem Schwedenpunsch der Preußischen Spirituosen Manufaktur mixe und damit ziemlich zufrieden bin.

Deutlich zufriedener jedenfalls als mit dem Carlshamns Flaggpunsch, den ich zuvor hatte, und den oscomp so treffend als "brauchbar" im sehr positiven Sinne beschrieben hat.

"Brauchbar" war er tatsÀchlich; aber ich war am Ende doch froh, als er dann endlich leer war... Zunge





Andererseits hat es mich als jemanden, der auch schon Falernum oder Pimento Dram selber hergestellt hat, immer gereizt, mal einen Swedish Punsch selbst anzusetzen.
Und dazu hÀtte ich eine Frage:

Man liest immer, dass Swedish Punsch letztlich nichts anderes sei als gesĂŒĂŸter und mit ZitrusfrĂŒchten und KrĂ€utern versetzter Arrak.
Alexander Pilz von gentledrinks.de (k.A. ob der hier - vllt. sogar persönlich - bekannt ist) schlĂ€gt in die gleiche Kerbe und verwendet fĂŒr seinen Ansatz 500 mL Arrak.

Hier im Thread lese ich hingegen, dass die "Selbermacher" Arrak zusammen mit (Demerara) Rum ansetzen, und das auch noch im VerhÀltnis 1:2 zugunsten des Rums.

Wie kommt es eigentlich zu dieser Diskrepanz?
Gespeichert
Freshman
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 2.629



AktivitÀt (Posts):
1.71%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #56 am: 18. Juli 2018, 07:37:01 »

Liegt vielleicht daran dass es sehr aromatische (Boven z.B.) und neutralere (Ceylon z.B.) Arraks gibt.
Gespeichert
Hong Thong
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 23



AktivitÀt (Posts):
0%

« Antworten #57 am: 19. Juli 2018, 21:20:52 »

Den Boven's hatte ich mir dafĂŒr ĂŒbrigens schon zugelegt - und zwar den mit 58%. Lächelnd
Geöffnet habe ich ihn allerdings noch nicht.


Aber da Arrak und Rum letztlich ja doch zwei verschiedene Dinge sind (zumindest gehe ich fest davon aus Zwinkernd), stelle ich mir eben die Frage, wie der Rum ĂŒberhaupt in den Swedish Punsch kommt bzw. kam. (?)
Gespeichert
Alchemyst
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 4.369



AktivitÀt (Posts):
0%

Messen, mischen, rĂŒhren wird zum ... fĂŒhren


WWW
« Antworten #58 am: 22. Juli 2018, 17:44:20 »

Aber da Arrak und Rum letztlich ja doch zwei verschiedene Dinge sind (zumindest gehe ich fest davon aus Zwinkernd), stelle ich mir eben die Frage, wie der Rum ĂŒberhaupt in den Swedish Punsch kommt bzw. kam. (?)

Der Swedish Punsch ist ein Punsch und kommt vom Grog her, einem gewĂŒrzten, zuckerhaltigen HeißgetrĂ€nk.
Im Grunde ist er ein skandinavischer "bottled" Grog-Premix.
Man kann ihn heiss machen, etwas Zitrone ergÀnzen und hat einen Grog in Grog-StÀrke.
FĂŒr einen guten Grog verwendet man gerne Rum.
Gespeichert

Ein Drink ist kein willkĂŒrliches ZusammenschĂŒtten von beliebigen Zutaten. In einem Drink steckt sehr viel mehr Kulturgut als in einem bloßen GetrĂ€nk  [Gonçalo de Sousa Monteiro]   -   "Got Ice?" Because a cocktail without ice is just warm booze with juice!
www.trinklaune.de
Hong Thong
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 23



AktivitÀt (Posts):
0%

« Antworten #59 am: 24. Juli 2018, 20:41:45 »

Nun, ich bin davon ausgegangen, dass Swedish Punsch halt nicht einfach nur irgendein Punsch ist, sondern schon einer besonderen Rezeptur folgt.

Im Ausgangspost dieses Threads von Cocktailmexican (auch wenn dieses mittlerweile ĂŒber 10 Jahre alt ist) steht wörtlich drin, dass Swedish Punsch letztlich gesĂŒĂŸter Arrak ist. Und weil auf gentledrinks ganz Ähnliches berichtet wird, bin ich davon ausgegangen, dass das historisch so korrekt ist, und dass das Ersetzen bzw. ErgĂ€nzen des Arraks durch andere Spirituosen wie Rum dann erst irgendwann spĂ€ter erfolgte.

Und weiterhin vorausgesetzt, diese PrĂ€misse ist gĂŒltig Zwinkernd, hĂ€tte es mich dann einfach interessiert, wann bzw. vielmehr wie es dazu gekommen ist.
Gespeichert
Seiten: 1 2 3 [4] 5   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC