Cocktails & Dreams - Coole Drinks fŘr hei▀e Sommer
 

10. Juli 2020, 01:07:06 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Cocktails & Dreams RELAUNCH 2013 - Neuigkeiten im Forum online! Erster Schritt "Tasting Notes" als Preview verf├╝gbar - Euer Feedback ist gefragt!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Warum so viele Rum sorten ?  (Gelesen 2620 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Gangsteraina
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 4



Aktivit├Ąt (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« am: 08. M?rz 2008, 14:32:13 »

Hi,

mein erster Post in diesem Forum Smiley.
Ich lese nun schon einige Tage in diesem Forum weil ich mich mit dem Cocktail Mixen besch├Ąftigen m├Âchte und habe mir viele Kaufempfehlungen f├╝r Spirituosen durchgelesen. Jetzt ist mir aufgefallen das viele Leute viele verschiedene Rum Sorten zu Hause haben. Nun ist meine Frage warum? Ben├Âtigt man wirklich so viele verschiedene oder reichen auch 2 bis 3 aus?
Dachte da an einen Wei├čen (HC3), einen Braunen (mal schauen), und einen Overproof (old Pascas).

Danke schon mal im voraus !
Gespeichert
p.k
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 90



Aktivit├Ąt (Posts):
0%

Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #1 am: 08. M?rz 2008, 16:00:37 »

Tja, die geschmackliche Vielfalt ist eben bei Rum recht gro├č... sicher kannst Du erstmal mit wenigen Sorten anfangen, um Deinen pers├Ânlichen Geschmack zu finden.

Als wei├čen empfehle ich Dir da erstmal den Appleton white classic, als braunen den Appleton V/X. Beide nicht besonders ausgepr├Ągt im Geschmack, aber dadurch eben ziemlich vielf├Ąltig verwendbar - und au├čerdem recht preisg├╝nstig. Bei einem OP kannst Du mit dem Olp Pascas starten, obwohl der -naja- geschmacklich zu w├╝nschen l├Ą├čt. Besser bedient bist Du mit dem Lemon Hart Demerara.
Gespeichert
Gangsteraina
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 4



Aktivit├Ąt (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #2 am: 08. M?rz 2008, 20:02:16 »

Vielen Dank f├╝r die antwort! Den HC3 kannst du mir f├╝r den Anfang nicht empfehlen? Weil den wohl viele verwenden, dachte ich kann ich damit nix falsch machen  Grinsend
Gespeichert
Arnes
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 662



Aktivit├Ąt (Posts):
0%

Shake it ;-)


« Antworten #3 am: 09. M?rz 2008, 10:05:44 »

Das mehr oder weniger Problem beim HC3 ist, dass er einfach nen eigenen Geschmack hat und somit einfach nicht in jeden Cocktail passt, besser ist da einfach ein universeller Rum, neben den Appleton Rums w├Ąren auch noch folgende n Blick wert:
der wei├če Mulata, ist wie der HC auch ein Kubaner aber im Gegensatz dazu universell)
Brugal Blanco, meines Erachtens ist dieser Rum sehr universell, ist ein Dominikaner
bei den braunen gibt es noch folgende universellen:
Brugal anejo(Dom Rep, sehr universell)
Mount Gay Eclipse(Barbados, sehr universell)

Diese Rums sind meines Erachtens universell/sehr universell, lasse mich aber gerne ├╝ber anderes Belehren, jedoch ist ja der Geschmack subjektiv.
Gespeichert
Gangsteraina
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 4



Aktivit├Ąt (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #4 am: 09. M?rz 2008, 10:15:50 »

Danke. Sobald sich wieder Geld auf mein Konto verirrt werde ich mal einige testen. Zwinkernd
Gespeichert
crackone
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 10.346



Aktivit├Ąt (Posts):
0%


WWW
« Antworten #5 am: 09. M?rz 2008, 12:56:46 »

Brugal Blanco ist so universell, da er ein kaum auszumachendes Geschmacksprofil hat.

Mit Appleton ist man gut bedient, einen Overproof braucht man f├╝r den Anfang eigentlich wenig.
Auch den Appleton V/X ist mE ein guter dunkler Starterrum, da er im Gegensatz zu Brugal und Mount Gay einen Eigengeschmack mitbringt, aber nicht jeden Drink dominiert.

Dementsprechend schlie├če ihc mich p.k.s Empfehlungen an.
Gespeichert

Trinklaune.de - Denken. Schmecken. Genie├čen.

Nichts auf der Welt spricht gegen Gratis-Champagner
Berti501
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 2.916



Aktivit├Ąt (Posts):
0%

I love Cocktails!


WWW
« Antworten #6 am: 09. M?rz 2008, 15:40:41 »

Danke. Sobald sich wieder Geld auf mein Konto verirrt werde ich mal einige testen. Zwinkernd

Wenn sich das Geld verirrt hat sage Bescheid, ich will auch was... Zwinkernd Zwinkernd
Gespeichert
Arnes
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 662



Aktivit├Ąt (Posts):
0%

Shake it ;-)


« Antworten #7 am: 09. M?rz 2008, 16:04:51 »

Brugal Blanco ist so universell, da er ein kaum auszumachendes Geschmacksprofil hat.

Mit Appleton ist man gut bedient, einen Overproof braucht man f├╝r den Anfang eigentlich wenig.
Auch den Appleton V/X ist mE ein guter dunkler Starterrum, da er im Gegensatz zu Brugal und Mount Gay einen Eigengeschmack mitbringt, aber nicht jeden Drink dominiert.

Dementsprechend schlie├če ihc mich p.k.s Empfehlungen an.

Mit dem Eigengeschmack muss ich dir recht geben.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC