Cocktails & Dreams - Coole Drinks fr heie Sommer
 

26. Januar 2020, 23:03:04 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Für Feedback zu den C&D Previews braucht Ihr Zugang im geschlossenen Bereich im Forum - dazu bei talex melden! Bitte E-Mail an talex@barfish.de schicken mit Eurem Forumsnamen, Danke!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: 1 2 3 [4]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Dietrich Bock - Erlesene Cocktails für private Gäste - Ein Pflichtbuch  (Gelesen 22920 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Sonder 1
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 915



Aktivität (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #45 am: 05. M?rz 2008, 14:44:16 »

Gute Besserung!
Na so kannst dur wenigstens im Sitzen einige Drinks probieren.
Die Entzündung in der Hand wäre so gesehen wesentlich unangenehmer  Grinsend
Gespeichert
Partyboy
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.192



Aktivität (Posts):
0%


WWW
« Antworten #46 am: 05. M?rz 2008, 19:31:46 »

schön währs - nix alkohol Smiley fange schon zu zittern an lol Grinsend
Gespeichert

Drink less, but better!
http://cocktailwelt.blogspot.com/
comander
Moderator
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.632



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #47 am: 06. M?rz 2008, 20:03:54 »

Hallo Partyboy

dann wünsch ich dir auch gute besserung


Zurück zum Thema  Grinsend

Also ich hab das Buch jetzt auch zur hälfte
durchgelesen
im großen und ganzen ist es sehr interresant Aber mit manchen Rezepten bin ich nicht einverstanden.

Was mir sehr gut gefallen hat sind die herstellungsverfahren von den Swizzles  und Juleps.

Am Samstag werde ich mal den Santiago Julep ausprobieren.  Zwinkernd

Gruß com....

Gespeichert

Zitat:
Selbst ein Kopfschuss wäre während dieser Arbeit eine willkommene Abwechslung
(Daniel Craig Britischer Schauspieler)
Sonder 1
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 915



Aktivität (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #48 am: 11. M?rz 2008, 15:01:01 »

Hab´s jetzt auch durch. Ziemlich interessant das Buch. Die Rezepte schauen ganz interessant aus, werd mich mal durchprobieren (na dann Prost  Grinsend)
Jedenfalls hat dieses Buch bei mir einge Klarheiten gebracht. Insbesondere die Entstehungsgeschichten macher Cocktails finde ich recht interessant. Außerdem werd ich mich doch jetzt vielleicht mal ans Selbstkreieren wagen. Die Erläuterung der Grundlagen fand ich nicht schlecht.
Gespeichert
crackone
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 10.346



Aktivität (Posts):
0%


WWW
« Antworten #49 am: 11. M?rz 2008, 15:10:04 »

Unschön finde ich Rezepturen für Fizzes etc., immer mit 4 cl Lime Cordial und 4 cl Lemon Cordial, abartig.
Aber muss man so ja nicht machen...
Gespeichert

Trinklaune.de - Denken. Schmecken. Genießen.

Nichts auf der Welt spricht gegen Gratis-Champagner
SapphireToni
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 6



Aktivität (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #50 am: 14. M?rz 2008, 11:02:16 »

Immer schön sour-type Cocktails drinken, der Gesundheit zu Liebe!! Denn wer viele Cocktails dieser Kategorie drinkt, führt seinem Körper viel Vitamin C zu (siehe Seite 169)!

Ansonsten handelt es sich um ein nettes Buch allerdings finde ich auch, daß zu viel mit Rose's Lime Juice + Lemon Squash gearbeitet wird, wobei sich mir die Frage stellt, ob Rose's Lime Juice überhaupt eine Berechtigung hat. Meiner Meinung nach wäre eine Kombination aus frischem Limettensaft + Läuterzucker eine bessere Lösung, da erstens frisch und zweitens weniger künstlich.

Ein schönes Wochenende und viele sour-type Cocktails, damit Ihr am Montag wieder fit seid,
Gruß, Christoph
Gespeichert
Alchemyst
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 4.371



Aktivität (Posts):
0%

Messen, mischen, rühren wird zum ... führen


WWW
« Antworten #51 am: 15. M?rz 2008, 18:51:55 »

Bei meiner enthusiastischen Empfehlung des Buches habe ich die Rezepte ausgespart. Sie sind Kinder ihrer Zeit, auch was die Zutaten betrifft. Premiumzutaten sehen heute z.T. anders aus. Auch Herr Bock würde manches heute anders machen.
_________________________________________________________________________________________________________
 
Der grosse Wert des Buches liegt in der Aufarbeitung der Cocktailkultur.
D. Bock war wahrscheinlich der Erste, der entdeckt hat, daß die Verwendung des Wortes Cocktail bereits im Jahr 1806 auftaucht. Auch eine Koryphäe wie Jörg Meyer weiss dies zu würdigen:
www.mixology.eu/blog/drinksblog/unbekanntes-deutsches-cocktailbu
_________________________

Zudem lernt der Neuling den rechten Einstieg ins Qualitätsdenken.
Zitat:
" Der Weg zu guten Cocktails führt über goldene Regeln:
-Verwende erstklassige, hochwertige Spirituosen.    
-Verwende Saft von kurz vorher frisch ausgepressten Zitrusfrüchten.    
-Stelle ausreichend Eis bereit. Benutze das selbe Eis nicht zweimal.    
-Stelle alle Utensilien bereit, bevor Du beginnst. Lege das Rezept sichtbar bereit und richte Dich danach.
-Kühle Bestandteile, Geräte und Gläser vor
-Benutze ein ausreichend großes Mixgefäß und viel Eis.
-Miss alle vorgeschriebenen Portionen mit dem Messbecher ab.
-Rühre oder shake den Cocktail schnell und kräftig und trinke ihn, solange er noch frisch und kalt ist. "
__________________________________________________________________________________________________________

Ich bleibe dabei: Kein Cocktailian in Deutschland war 1997 (in der InternetSteinzeit) seiner Zeit so weit voraus wie Dietrich Bock.
Historische Pionierarbeit und elementares Know How. Das macht dieses Buch so überaus wertvoll.
Gespeichert

Ein Drink ist kein willkürliches Zusammenschütten von beliebigen Zutaten. In einem Drink steckt sehr viel mehr Kulturgut als in einem bloßen Getränk  [Gonçalo de Sousa Monteiro]   -   "Got Ice?" Because a cocktail without ice is just warm booze with juice!
www.trinklaune.de
Triobar
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 1.187



Aktivität (Posts):
0%


WWW
« Antworten #52 am: 16. M?rz 2008, 02:02:08 »

Ich bleibe dabei: Kein Cocktailian in Deutschland war 1997 (in der InternetSteinzeit) seiner Zeit so weit voraus wie Dietrich Bock.
Historische Pionierarbeit und elementares Know How. Das macht dieses Buch so überaus wertvoll.
Ueber die Qualitaet des Buches moechte ich keine Diskussion
beginnen,
aber die Aussage die ich oben zitiert habe
moechte ich so nicht stehen lassen.
Kennst du die Jungs von der Hudson-Bar Berlin?
Kennst du Mauro?
Wie weit man seiner Zeit voraus ist
ist oftmals nur sehr schwert zu beurteilen,
erst recht im nachhinein.
Gespeichert

Ciao euer Mike
Triobar Berlin
Institut für angewandte Barkultur
www.triobar.net
Alchemyst
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 4.371



Aktivität (Posts):
0%

Messen, mischen, rühren wird zum ... führen


WWW
« Antworten #53 am: 16. M?rz 2008, 09:10:04 »

Das stimmt.
Es ist wie bei der Entdeckung Amerikas durch die Europäer. Wer war zuerst da? Die Wikinger? Columbus? Sonstwer?

Oder Ricola. Wer hat´s erfunden?  ...  Zwinkernd
Gespeichert

Ein Drink ist kein willkürliches Zusammenschütten von beliebigen Zutaten. In einem Drink steckt sehr viel mehr Kulturgut als in einem bloßen Getränk  [Gonçalo de Sousa Monteiro]   -   "Got Ice?" Because a cocktail without ice is just warm booze with juice!
www.trinklaune.de
crackone
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 10.346



Aktivität (Posts):
0%


WWW
« Antworten #54 am: 17. M?rz 2008, 15:41:24 »

Absolut traumhaft finde ich:

"Die Basis ist im NOrmalfall eine gebrannte, kräftige, hochprozentige Spirituose wie Gin, Rum, Scotch, Cognac, Bourbon, Calvados, Brandy usw." [S.88 f.]


Die absolute Absage an den Vodka!
Gespeichert

Trinklaune.de - Denken. Schmecken. Genießen.

Nichts auf der Welt spricht gegen Gratis-Champagner
SipSailor
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.705



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #55 am: 17. M?rz 2008, 16:55:26 »

So isses richtig! Smiley

Die absolute Absage an den Vodka!

Schönes Wortspiel!
Gespeichert

Jede hinreichend entwickelte Technik unterscheidet sich nicht mehr von Magie. - Arthur C. Clarke
crackone
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 10.346



Aktivität (Posts):
0%


WWW
« Antworten #56 am: 17. M?rz 2008, 17:06:15 »

danke Zwinkernd
Gespeichert

Trinklaune.de - Denken. Schmecken. Genießen.

Nichts auf der Welt spricht gegen Gratis-Champagner
jonnitapia
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 287



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #57 am: 17. M?rz 2008, 17:06:46 »

S. 319  Grinsend

..."the naked Dry Martini, der praktisch nur nur noch aus eisgekühltem Gin, oder, noch schlimmer, aus VODKA besteht  Zwinkernd
Gespeichert

"Einen Manhatten mixt man immer im Foxtrott-Rhytmus, einen Bronx im Twostep-Rhytmus. Einen Dry Martini im Walzertempo."
Alchemyst
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 4.371



Aktivität (Posts):
0%

Messen, mischen, rühren wird zum ... führen


WWW
« Antworten #58 am: 17. M?rz 2008, 20:40:40 »

Ein Blick auf den Autor des Buches?

Herr Bock hatte seine kleine Internetseite zum Buch fast vergessen. Sie ist auch schwer zu finden: über Google gibt es kein Ergebnis...

Gebt oben ein:
www.erlesene-cocktails.de

Dort findet ihr ein Bild.
Gespeichert

Ein Drink ist kein willkürliches Zusammenschütten von beliebigen Zutaten. In einem Drink steckt sehr viel mehr Kulturgut als in einem bloßen Getränk  [Gonçalo de Sousa Monteiro]   -   "Got Ice?" Because a cocktail without ice is just warm booze with juice!
www.trinklaune.de
crackone
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 10.346



Aktivität (Posts):
0%


WWW
« Antworten #59 am: 17. M?rz 2008, 21:22:23 »

Der Hammer.
SO hab' ich ihn mir vorgestellt!
Gespeichert

Trinklaune.de - Denken. Schmecken. Genießen.

Nichts auf der Welt spricht gegen Gratis-Champagner
Seiten: 1 2 3 [4]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC