Cocktails & Dreams - Coole Drinks fŘr hei▀e Sommer
 

28. September 2020, 15:33:56 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Cocktails & Dreams RELAUNCH 2013 - Neuigkeiten im Forum online! Erster Schritt "Tasting Notes" als Preview verf├╝gbar - Euer Feedback ist gefragt!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: 1 [2] 3   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Der Sidecar Cocktail und seine Varianten  (Gelesen 28867 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
crackone
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 10.346



Aktivit├Ąt (Posts):
0%


WWW
« Antworten #15 am: 20. M?rz 2008, 17:51:42 »

naja... Hast nochmal Gl├╝ck gehabt Zwinkernd
Gespeichert

Trinklaune.de - Denken. Schmecken. Genie├čen.

Nichts auf der Welt spricht gegen Gratis-Champagner
Alchemyst
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 4.374



Aktivit├Ąt (Posts):
0.57%

Messen, mischen, r├╝hren wird zum ... f├╝hren


WWW
« Antworten #16 am: 20. M?rz 2008, 18:43:26 »

Wer hat den Sidecar erfunden?
============================================================

aus "The Fine Art of Mixing Drinks" (1948) von David Embury:

"This cocktail is the most perfect example I know of a manificent drink gone wrong. It was invented by a friend of mine at a bar in Paris during World War I and was named after the motercycle sidecar in which the good captain customarily was drien to and from the little bistro where the drink was born and christened. As originally concocted it contained some six or seven ingredients in place of the three now set forth in practically all recipe books."

Wenig hilfreiche Bemerkung. Als Erfinder ist hier
Harry von Harry┬┤s New York Bar gemeint.
____________________________________________________________________________________________________

Stephan Berg sieht es anders:
http://bitters-blog.blogspot.com/2007/05/harrys-new-york-bar-paris.html
____________________________________________________________________________________________________

So schreiben dann auch andere:

"The first recipes for the Side-car appear in 1922, in Harry MacElhone's Harry's ABC of Cocktails and Robert Vermiere's Cocktails: How to Mix Them.

Side-Car
Fill the shaker half full of broken ice and add:
1/6 gill of fresh Lemon Juice. 1/6 gill of Cointreau. 1/6 gill of Cognac Brandy.
Shake well and strain into a cocktial-glass.

This cocktail is very popular in France. It was first introduced in London by MacGarry, the celebrated bar-tender of Buck's Club

After giving his formula, MacElhone writes, "Recipe by MacGarry, the Popular bar-tender at Buck's Club, London." Vermiere provides a little more detail: "This cocktail is very popular in France. It was first introduced in London by MacGarry, the celebrated bar-tender of Buck's Club." MacGarry--I haven't been able to dig up his first name--was still tending bar at Buck's in 1940, so he must've been doing something right. Whether he invented the recipe or found it (Fernando Castellon, based upon what evidence I do not know, states in his recent Larousse des cocktails that he encountered it at a villa in the South of France), MacGarry's formula (as reported by both MacElhone and Vermiere) called for equal parts cognac, Cointreau and lemon juice, and made no mention of the sugar-frosted rim.

Later, an "English School" of Sidecars emerged, as found in the Savoy Cocktail Book (1930): one-half cognac, one-quarter each lemon juice and Cointreau. I prefer this one, myself." "
_______________________________________________________________________________

Wer hats erfunden? Harry jedenfalls eher nicht.


« Letzte Änderung: 20. M?rz 2008, 18:59:47 von Alchemyst » Gespeichert

Ein Drink ist kein willk├╝rliches Zusammensch├╝tten von beliebigen Zutaten. In einem Drink steckt sehr viel mehr Kulturgut als in einem blo├čen Getr├Ąnk  [Gon├žalo de Sousa Monteiro]   -   "Got Ice?" Because a cocktail without ice is just warm booze with juice!
www.trinklaune.de
comander
Moderator
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.632



Aktivit├Ąt (Posts):
0%


« Antworten #17 am: 20. M?rz 2008, 23:53:43 »


Side-Car
Fill the shaker half full of broken ice and add:
1/6 gill of fresh Lemon Juice. 1/6 gill of Cointreau. 1/6 gill of Cognac Brandy.
Shake well and strain into a cocktial-glass.



Sooo Grinsend

hab eben mal den Sidecar gemacht

Ich hoffe meine Umrechnung ist richtig

3 cl Cognac  Hennesey V.S.
3 cl Cointreau
3 cl frischer Limettensaft

Shaken / Strainen

Geschmack : Sehr Sauer
Der Cognac geht doch etwas unter
Liegt wahrscheinlich  an dem V.S. ?

Aber ansonsten ein Guter Drink
der aber kein Absoluter Br├╝ller ist.
(meine Pers├Ânliche Meinung)  Zwinkernd

Hat einer von euch ein paar Tips
welche Cognac┬┤s zu empfehlen sind Huch  
 

Cheers

Gru├č com....

PS.: Oder doch nochmal mit 3 cl Zitronensaft ?
Gespeichert

Zitat:
Selbst ein Kopfschuss w├Ąre w├Ąhrend dieser Arbeit eine willkommene Abwechslung
(Daniel Craig Britischer Schauspieler)
Alchemyst
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 4.374



Aktivit├Ąt (Posts):
0.57%

Messen, mischen, r├╝hren wird zum ... f├╝hren


WWW
« Antworten #18 am: 21. M?rz 2008, 00:14:52 »

Nun auch ein V.S. ist ja noch ein ordentlicher Brandy und kein Mariacron.
Du h├Ąttest tats├Ąchlich den milderen Zitronensaft verwenden sollen.
Und vielleicht bist du kein 1:1:1 Typ und solltest eine andere Mischung nehmen.
Gespeichert

Ein Drink ist kein willk├╝rliches Zusammensch├╝tten von beliebigen Zutaten. In einem Drink steckt sehr viel mehr Kulturgut als in einem blo├čen Getr├Ąnk  [Gon├žalo de Sousa Monteiro]   -   "Got Ice?" Because a cocktail without ice is just warm booze with juice!
www.trinklaune.de
Cocktailmexican
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.629



Aktivit├Ąt (Posts):
0%


WWW
« Antworten #19 am: 21. M?rz 2008, 00:23:22 »

Wie Alchemyst schon sagt, w├╝rde ich ein anderes Mischungsverh├Ąltnis nehmen. Allerdings passt der Zitronensaft zwar besser zum Cognac und Cointreau, aber als milder w├╝rde ich Zitrone gegen├╝ber Limette nicht bezeichnen (pers├Ânlicher Geschmack)
Gespeichert

Der Sch├╝ttelbecher ist das Instrument des Virtuosen, dessen Kunst sich in der Poesie des Trankes zeigt. - Hans Kr├Ânlein -
                                  www.forgottenflavours.com                                                         www.trinklaune.de
Alchemyst
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 4.374



Aktivit├Ąt (Posts):
0.57%

Messen, mischen, r├╝hren wird zum ... f├╝hren


WWW
« Antworten #20 am: 21. M?rz 2008, 01:02:28 »

Du schmeckst schon richtig. Ich habe mit unpr├Ązise ausgedr├╝ckt.
Zitronensaft kommt noch saurer als Limettensaft r├╝ber, aber wie du schon sagst, f├╝gt er sich besser ein und ist nicht so bitter.
Gespeichert

Ein Drink ist kein willk├╝rliches Zusammensch├╝tten von beliebigen Zutaten. In einem Drink steckt sehr viel mehr Kulturgut als in einem blo├čen Getr├Ąnk  [Gon├žalo de Sousa Monteiro]   -   "Got Ice?" Because a cocktail without ice is just warm booze with juice!
www.trinklaune.de
Stefan_s
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 97



Aktivit├Ąt (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #21 am: 21. M?rz 2008, 03:06:34 »

W├╝rdet ihr einen R├ęmy VS zum mixen als gut genug erachten?
Gespeichert
Alchemyst
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 4.374



Aktivit├Ąt (Posts):
0.57%

Messen, mischen, r├╝hren wird zum ... f├╝hren


WWW
« Antworten #22 am: 21. M?rz 2008, 09:41:12 »

Comander02 mochte den Sidecar nicht so sehr.
Ich wollte nur darauf hinweisen, da├č ich nicht glaube, da├č es am Brandy lag, sondern mehr am Mischverh├Ąltnis.

Ein VS ist eine ordentliche Standardqualit├Ąt, aber in der Regel keineswegs gut. Das sind genau diese halbguten Produkte vor denen ich warne, weil sie (f├╝r mich) unbefriedigende Ergebnisse produzieren. Ich pers├Ânlich w├╝rde mindestens eine gute VSOP Qualit├Ąt kaufen...
Zur Klassifizierung von Cognac hier nochmal ein link:
www.cognacguide.de/html/qualitatsstufen.htm

Aber es muss ja nicht gleich ein Cognac sein. Ein guter Brandy geht ja auch: www.barfish.de/catalog/product_info.php/products_id/304
« Letzte Änderung: 21. M?rz 2008, 10:35:39 von Alchemyst » Gespeichert

Ein Drink ist kein willk├╝rliches Zusammensch├╝tten von beliebigen Zutaten. In einem Drink steckt sehr viel mehr Kulturgut als in einem blo├čen Getr├Ąnk  [Gon├žalo de Sousa Monteiro]   -   "Got Ice?" Because a cocktail without ice is just warm booze with juice!
www.trinklaune.de
Cocktailmexican
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.629



Aktivit├Ąt (Posts):
0%


WWW
« Antworten #23 am: 21. M?rz 2008, 10:12:47 »

Funktionieren tut Brandy auch. Aber ich weise noch einmal darauf hin, das (spanischer) Brandy und Cognac nicht das gleiche sind. Das Ergebnis kann ein ganz anderes sein.
Gespeichert

Der Sch├╝ttelbecher ist das Instrument des Virtuosen, dessen Kunst sich in der Poesie des Trankes zeigt. - Hans Kr├Ânlein -
                                  www.forgottenflavours.com                                                         www.trinklaune.de
Alchemyst
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 4.374



Aktivit├Ąt (Posts):
0.57%

Messen, mischen, r├╝hren wird zum ... f├╝hren


WWW
« Antworten #24 am: 21. M?rz 2008, 10:34:43 »

Jupp, seh┬┤ ich auch so...
Gespeichert

Ein Drink ist kein willk├╝rliches Zusammensch├╝tten von beliebigen Zutaten. In einem Drink steckt sehr viel mehr Kulturgut als in einem blo├čen Getr├Ąnk  [Gon├žalo de Sousa Monteiro]   -   "Got Ice?" Because a cocktail without ice is just warm booze with juice!
www.trinklaune.de
the opinionated alchemist
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 618



Aktivit├Ąt (Posts):
0%

the opinionated alchemist


WWW
« Antworten #25 am: 21. M?rz 2008, 13:47:06 »

Ich glaube Du kannst mit einigen Kunstgriffen Deinen Sidecar zum glaenzen bringen:

2:1:1 Ratio: ich mache meine Sidecars mit 4cl Cognac, und nur 2cl Cointreau und Zitronensaft. Der Cognac kommt wesentlich deutlicher daher....

Sugared Rim: Ich bin kein grosser Freund von Zuckerraendern - aber tatsaechlich profitieren (wenige) Cocktails davon! Ich finde der Sidecar ist einer davon!

Cognac: Ich finde man sollte auf jeden Fall Cognac verwenden. Das Feuer, welches so typisch fuer Cognac ist, ist eigentlich die Facette die diesen Cognac zu einem Klassiker macht! Qualitaet ist jedoch auch wichtig - ein guter VS Cognac (ich wuerde von den grossen Marken abraten) macht den Sidecar mehr transparent - ich denke da zum Beispiel an Frapin VS oder an Aubade Irresistible VS.
Ein VSOP Sidecar ist wohl die best balancierte Variante - auch hier sollte man ein Augenmerk auf Qualitaet setzen (auch hier wuerde ich eher von den Standardmarken absehen).
XOs machen natuerlich einen sehr tiefen und luxurioesen Cocktail zu einem durchaus luxurioesen Preis! Das gute dabei ist, dass die XOs der bekannten Marken eine sehr gute Qualitaet haben (natuerlich wuerde ich trotzdem Frapin vor einem Hennessy oder Remy vorziehen...).

Man sollte bedenken, dass die verschiedenen Qualitaeten von Cognac einen komplett anderen Cocktail machen...

Interessant ist auch, dass der Unterschied zwischen den verschiedenen Cognac Qualitaet keinesfalls nur auf das Alter der verwendeten Faessern zurueckzufuehren ist! Die Eau de vies kommen aus verschiedenen Gebieten in der Charente (davon die besten sind die Grande und Petite Champagne) - die Faesser entwickeln sich auch unterschiedlich... Es ist klar, dass der Masterblender bessere Faesser nicht fuer ein billigeres Produkt verwendet und schlechtere nicht laenger aufbewahrt....

Sorry - bin schon wieder vom Thema abgekommen...  Augen rollen

Cheers!

Dominik MJ
Gespeichert

crackone
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 10.346



Aktivit├Ąt (Posts):
0%


WWW
« Antworten #26 am: 21. M?rz 2008, 13:54:09 »

1:1:1 beim Sidecar halte ich f├╝r schwierig...

Ordentlich Cognac, grundiert durch die s├╝├č-sauer-Mischung von Cointreau und Orange... fein fein.

Ich w├╝rde bis zu 3:1:1 gehen...
Gespeichert

Trinklaune.de - Denken. Schmecken. Genie├čen.

Nichts auf der Welt spricht gegen Gratis-Champagner
Partyboy
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.192



Aktivit├Ąt (Posts):
0%


WWW
« Antworten #27 am: 21. M?rz 2008, 14:11:18 »

wenn wri eh dabei sind schmei├č ich meine zahlen auch in die runde

3:1.5:1
Gespeichert

Drink less, but better!
http://cocktailwelt.blogspot.com/
Alchemyst
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 4.374



Aktivit├Ąt (Posts):
0.57%

Messen, mischen, r├╝hren wird zum ... f├╝hren


WWW
« Antworten #28 am: 21. M?rz 2008, 14:35:15 »

Nicht nur verschiedene Brandy bzw. Cognac Qualit├Ąten ergeben einen komplett anderen Drink, sondern auch die verschiedenen Mischungsverh├Ąltnisse.
Wenn man, wie beim Sidecar, drei Spitzen-Zutaten hat (und dazu z├Ąhlt auch frischgepresster Zitronensaft) kann man nach gusto ausbalancieren.
________________________________________________

Die 1:1:1 Variante entspricht auch nicht Dominiks "Opinionated Alchemy"-Regeln, ergibt aber nichtsdestotrotz mit der richtigen Spirituose (ich nehme meinen Armagnac) einen herrlichen, s├╝├č-sauren Drink. Einen sogenannten New Orleans Sour.
 
Franz├Âsische Zutaten wie Cognac/Armagnac und Cointreau sind nat├╝rlich der Goldstandard bei diesem genuin europ├Ąischen Cocktail. Auch Calvados und Grand Manier f├╝gen sich gut in diese Cocktailidee ein, die eigentlich nur eine Entwicklung der New Orleans Brandy-Crustas ist.
(siehe Gary Regan, "The Joy of Mixology" Seite 160 ff.)
________________________________________________

Ein 2:1:1 oder 3:1:1 etc. ver├Ąndert den Drink nat├╝rlich.
Man spricht deshalb beim Sidecar auch von zwei Schulen:
Zum einen die franz├Âsische 1:1:1 Formel und die balancierendere, abgestuftere, englische 2:1:1 Schule, wie sie im Savoy Cocktail Buch zu finden ist.
F├╝r mich funktionieren beide Schulen. Beide haben ihre Berechtigung.
Schaut mal in eure Rezeptb├╝cher. Beide Versionen werden gelistet.


« Letzte Änderung: 21. M?rz 2008, 19:44:35 von Alchemyst » Gespeichert

Ein Drink ist kein willk├╝rliches Zusammensch├╝tten von beliebigen Zutaten. In einem Drink steckt sehr viel mehr Kulturgut als in einem blo├čen Getr├Ąnk  [Gon├žalo de Sousa Monteiro]   -   "Got Ice?" Because a cocktail without ice is just warm booze with juice!
www.trinklaune.de
comander
Moderator
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.632



Aktivit├Ąt (Posts):
0%


« Antworten #29 am: 24. M?rz 2008, 02:11:08 »

Comander02 mochte den Sidecar nicht so sehr.
Ich wollte nur darauf hinweisen, da├č ich nicht glaube, da├č es am Brandy lag, sondern mehr am Mischverh├Ąltnis.

Stimmt:
Das Mischungsverh├Ąltniss hat mir ├╝berhaupt nicht geschmeckt.

Jetzt habe ich die Version:
 
3 cl Cognac  Hennesey V.S.
3 cl Cointreau
2 cl frischer Zitronensaft

Geschmack:
Das S├Ąureverh├Ąltniss passt sich besser am Cognac an, ist jedoch im Gesamtgeschmack leicht Sauer.
Viel besser als die Mischung 3:3:3
Der Cognac ist jetzt deutlicher zu schmecken und der Cointreau kommt auch nur sehr schwach zur Geltung.
Ich denke aber Trotzdem es liegt immer noch am Cognac das er mir noch nicht ganz 100%ig schmeckt.
Werde mir mal bei Gelegenheit den Frapin V.S.O.P besorgen.   Zwinkernd


Gru├č com....
Gespeichert

Zitat:
Selbst ein Kopfschuss w├Ąre w├Ąhrend dieser Arbeit eine willkommene Abwechslung
(Daniel Craig Britischer Schauspieler)
Seiten: 1 [2] 3   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC