Cocktails & Dreams - Coole Drinks fŁr heiŖe Sommer
 

22. Mai 2018, 04:52:25 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: F√ľr Feedback zu den C&D Previews braucht Ihr Zugang im geschlossenen Bereich im Forum - dazu bei talex melden! Bitte E-Mail an talex@barfish.de schicken mit Eurem Forumsnamen, Danke!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: 1 ... 852 853 854 [855] 856   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Zuletzt gemixter Drink  (Gelesen 2293753 mal)
0 Mitglieder und 6 Gäste betrachten dieses Thema.
StephanoS
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 95



Aktivität (Posts):
5.71%

« Antworten #12810 am: 07. M?rz 2018, 21:11:23 »

Das klingt auch gut, aber Solerno habe ich vorher noch nie gehört. Unterscheidet sich der denn sehr von anderen Orangenlikören?
Ist halt ein Blutorangenlikör.

Die Blutorange frisch gepresst?
Unbedingt! Es ist ja schließlich Saison.

Aye aye Captain  Lächelnd





Auf der Suche nach einem weiteren Drink mit Blutorangen, bin ich auf dieses Rezept gestoßen:

Cthulhu Punch
1 oz Appleton V/X (or Coruba Dark) (Appleton Reserve, alte Abf√ľllung)
1 oz El Dorado 3-year (or Flor de Ca√Īa 4-year Extra Dry)
1 oz Kraken (or Screech Spice 100) (Sailor Jerry)
1 oz K√ľmmel (see substitution note below) (Dreiling Aqua Vitae)
1 oz Blood Orange Juice
0.5 oz Lime Juice (erstmal 2,5 cl, nach dem ersten Abschmecken auf 3 cl erhöht)
1 oz Orgeat (2,5 cl)
2 dashes Angostura Bitters
Directions:
Shake all ingredients and serve over crushed ice. Garnish with blood orange slice.

Ja gut, kann man halt trinken, muss man aber nicht. Rum, Limette & Orgeat erinnern dann doch sehr stark an einen Mai Tai.

Klingt aber nicht so schlecht. Aber vielleicht ist es wirklich besser sich an den vielen Möglichkeiten eines MaiTai auszuprobieren (siehe den Thread dazu).

Wo ich den Kraken Spiced Rum lese - den ich bisher noch nicht habe -  f√§llt mir eine Frage zum Meermaid Infused Rum ein. Was kann man mit dem so sch√∂nes machen. Habe gelesen, dass er gut imRum Sour funktioneren soll und mit Ginger Ale. Was geht da noch. Bin stolzer Besitzer einer Flasche, wei√ü aber nicht so recht was ich damit tun soll
Gespeichert
Cold Buttered Steve
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 406



Aktivität (Posts):
0.57%

« Antworten #12811 am: 07. M?rz 2018, 23:04:19 »


Auf der Suche nach einem weiteren Drink mit Blutorangen, bin ich auf dieses Rezept gestoßen:

Cthulhu Punch
1 oz Appleton V/X (or Coruba Dark) (Appleton Reserve, alte Abf√ľllung)
1 oz El Dorado 3-year (or Flor de Ca√Īa 4-year Extra Dry)
1 oz Kraken (or Screech Spice 100) (Sailor Jerry)
1 oz K√ľmmel (see substitution note below) (Dreiling Aqua Vitae)
1 oz Blood Orange Juice
0.5 oz Lime Juice (erstmal 2,5 cl, nach dem ersten Abschmecken auf 3 cl erhöht)
1 oz Orgeat (2,5 cl)
2 dashes Angostura Bitters
Directions:
Shake all ingredients and serve over crushed ice. Garnish with blood orange slice.

Ja gut, kann man halt trinken, muss man aber nicht. Rum, Limette & Orgeat erinnern dann doch sehr stark an einen Mai Tai.

Blood & Sand mit Blutorangensaft (statt normalem)! Der wird immer wieder von mir gemixt und ich finde der Scotch harmoniert jedes Mal wieder mit dem Blutorangensaft. Ich nehme meist 5 cl milden Speyside / Highland (momentan Glenlivet Master Destiller's Reserve) und 1 cl Islay (Ardbeg 10).
Gespeichert

"Cause we're starving. We're hungry for more of the good stuff, thirsty for more of the bad stuff!"
 Example - The Way
Ed von Schleck
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 672



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #12812 am: 08. M?rz 2018, 12:39:20 »

Der Blood & Sand ist nat√ľrlich immer eine Option - den ich √ľbrigens noch nie mit etwas anderem als mit Blutorange gemacht habe. Ich wollte aber etwas Neues ausprobieren. Vielleicht bereite ich ihn in den n√§chsten Tagen mal zu, wenn ich meine Flasche Six Grapes ge√∂ffnet habe (ich m√∂chte in diversen Drinks den Wermut durch Port ersetzen).
Gespeichert

Hier könnte Ihre Werbung stehen.
StephanoS
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 95



Aktivität (Posts):
5.71%

« Antworten #12813 am: 08. M?rz 2018, 12:55:32 »

Blood Orange Margarita

6 cl Espolon Blanco
3 cl Solerno
3 cl Limettensaft
2 cl Blutorangensaft
1 BL Agavensirup
Shake. Strain. On the rocks.
Wie immer gut.

https://www.eyeforspirits.com/2013/05/25/blutorange-william-grant-sons-macht-auf-likoer/
Solerno wird hier recht positiv besprochen, aber wo hast du den denn her? Amazon 35,95 + 12‚ā¨ Versand finde ich skandal√∂s, andere Quellen zeigt meine Suche nicht an.
Gespeichert
Ed von Schleck
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 672



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #12814 am: 08. M?rz 2018, 15:32:53 »

Regul√§r bekommst du den Solerno hier nicht. Ich habe ihn mir aus den USA mitbringen lassen. Du kannst ihn aber auch aus dem UK ordern, was nat√ľrlich mit gewissen Kosten verbunden ist.
Von Cointreau gibt es ebenfalls einen Blutorangenlik√∂r. Zu dessen Qualit√§t kann ich allerdings nichts sagen. Er ist aber gut erh√§ltlich und der Preis ist auch human, je nachdem wo man ihn kauft. Ich w√ľrde nur darauf achten, die h√∂herprozentige Variante (40%) zu nehmen; damit f√§hrt man normalerweise immer besser.
Gespeichert

Hier könnte Ihre Werbung stehen.
StephanoS
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 95



Aktivität (Posts):
5.71%

« Antworten #12815 am: 09. M?rz 2018, 00:01:37 »

Regul√§r bekommst du den Solerno hier nicht. Ich habe ihn mir aus den USA mitbringen lassen. Du kannst ihn aber auch aus dem UK ordern, was nat√ľrlich mit gewissen Kosten verbunden ist.
Von Cointreau gibt es ebenfalls einen Blutorangenlik√∂r. Zu dessen Qualit√§t kann ich allerdings nichts sagen. Er ist aber gut erh√§ltlich und der Preis ist auch human, je nachdem wo man ihn kauft. Ich w√ľrde nur darauf achten, die h√∂herprozentige Variante (40%) zu nehmen; damit f√§hrt man normalerweise immer besser.

Danke f√ľr den Tipp. Der Cointreau war mir noch nicht begegnet. Den werd ich mal ausprobieren Cool
Gespeichert
Freshman
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 2.601



Aktivität (Posts):
1.71%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #12816 am: 09. M?rz 2018, 08:49:48 »

Der Cointreau Blood Orange ist qualitativ in Ordnung wobei meine Erfahrung bzgl. Blutorangen Likören eher begrenzt ist.
Er ist vom Aroma sehr nat√ľrlich, hat etwas Biss wie der normale Cointreau, kommt aber mehr durch die Nase als durch den Mund.
Hat gewisse √Ąhnlichkeit mit den meisten Pink Grapefruit Lik√∂ren.
Gespeichert
StephanoS
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 95



Aktivität (Posts):
5.71%

« Antworten #12817 am: 27. M?rz 2018, 20:33:24 »

Don't break my nuts! (Quelle: Plantation FB/IG)
3 cl (1 oz) Plantation Pineapple Stiggins' Fancy (ich werd immer mehr zum Fan)
2 cl (0.75 oz) Port
2 cl (0.75 oz) Nut liqueur (habe Frangelico genommen)
1,5 cl (0.5 oz) Bourbon (Makers Mark)
2 cl (0.75 oz) Cinnamon & orgeat syrup
2 cl (0.75 oz) Lime juice
3 cl (1 oz) Apricot juice (or nectar)
3 dashes of Angostura Bitters
Garniture: mint, cinnamon, almonds

Hui, das war eine Entdeckung. Genau mein Ding, der Frangelico kommt mit seinem Nussaroma vielleicht etwas zu stark r√ľber.
Sch√∂n im Tikibecher serviert Grinsend. Sehr lecker, so soll Tiki f√ľr mich sein.
Gespeichert
Sgt. Fischoni
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 110



Aktivität (Posts):
10.29%

« Antworten #12818 am: 01. April 2018, 18:51:48 »

Rasperry Daiquiri

7 Himbeeren
5cl weisser Rum
3cl Zitronensaft
2cl Zuckersirup

Ordentlicher Daiquiri. In diesem Fall sollte man aber dar√ľber nachdenken, evtl. mit Himbeersirup nachzuhelfen, da das Aroma der Fr√ľchte doch ziemlich schwach ist.

Dimi-Tini

7 Himbeeren
6cl Wodka
0,75cl Cherry Heering
1,5cl Zitronensaft
0,4cl Zuckersirup

Der wird nicht zu einem meiner Lieblinge. Die Himbeeren haben keine Chance gegen das Kirscharoma.

Sourise

5 Himbeeren
6cl Cognac
0,75cl Orgeat
1,5cl Zitronensaft
0,75cl Zuckersirup
0,15cl Eiweiß (habe ich weggelassen)

Ist ganz ok. Die Himbeeren gehen auch hier unter, das Orgeat macht sich ganz gut.

Alle Rezepte von Difford. Alle Rezepte werden inkl. Fr√ľchten geshakt und, wen wundert's, fein abgeseiht.
Gespeichert
Sgt. Fischoni
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 110



Aktivität (Posts):
10.29%

« Antworten #12819 am: 17. April 2018, 16:41:24 »


Apple Bourbon

1/2 kleiner Apfel klein gew√ľrfelt
3cl Bourbon
1cl Calvados
6cl Apfelsaft

Diese Zutaten miteinander verr√ľhren. Und mit
6cl Ginger Ale aufgießen.

Die Apfelst√ľcke bleiben im Glas! Das hat mit gar nicht behagt. Zudem konnte ich kein zus√§tzliches Apfelaroma durch die Apfelst√ľcke feststellen. Daher habe ich das Rezept nochmals ohne Apfel zubereitet. So ist er ganz ok, wenn auch keine Offenbarung.
(Keine Ahnung mehr, wo ich das Rezept gefunden habe...)
Gespeichert
Sgt. Fischoni
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 110



Aktivität (Posts):
10.29%

« Antworten #12820 am: 29. April 2018, 20:27:32 »

Nachdem mir zwei alte Freunde am Vortag von einem Sundowner vorgeschw√§rmt hatten, machte ich mich heute gleich auf die Suche nach einem Rezept und wurde in der C&D-Datenbank f√ľndig:

Sundowner

6cl Wodka
8cl Cranberrysaft
4cl Orangensaft
1cl Zitronensaft
1cl Grenadine

Nachdem ich mich sonst auf den Geschmack der beiden Empfehler verlassen kann, habe ich hier wohl das falsche Rezept verwendet. Sehr belanglos.

Da der Abend noch jung und es auf der Terrasse noch sehr gem√ľtlich war, habe ich mal wieder die Diffords-Datenbank genutzt:

Nelson's Blood #2

6cl Navy Rum
6cl Cranberrysaft
3cl Orangensaft
3cl Limettensaft
1,5cl Zuckersirup
3 dashes Angosturabitter

Der hat sich gelohnt! Zugegeben: ich habe keinen Navy Rum und hab stattdessen Goslings Black Seal verwendet. Mit einem starken, intensiven Navy Rum d√ľrfte der noch besser sein. Wird wieder Gemacht!
« Letzte Änderung: 30. April 2018, 06:34:24 von Sgt. Fischoni » Gespeichert
StephanoS
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 95



Aktivität (Posts):
5.71%

« Antworten #12821 am: 30. April 2018, 12:06:00 »

Der Sundowner klingt f√ľr mich sehr mainstreamig, da sprechen schon die Zutaten in der Summe micht nicht an.

An welchen Navy Rum hast du bei dem zweiten Cocktail denn gedacht? Ich habe neulich endlich mal eine Verwendung f√ľr den Pusser's Gundpowder Strength (57%) gefunden. Bish dahin fand ich den schrecklich, aber im Pusser's Cocktal schmeckte er tats√§hlich gut.
Gespeichert
Sgt. Fischoni
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 110



Aktivität (Posts):
10.29%

« Antworten #12822 am: 30. April 2018, 12:55:07 »

Der Pussers Gunpowder Proof sollte genau der Richtige sein!
Das Rezept stammt laut Difford urspr√ľnglich von Pussers. Erw√§hnt wird ein Alkoholgehalt von 54,5%, das trifft auf den Gunpowderproof zu.
Gespeichert
Sgt. Fischoni
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 110



Aktivität (Posts):
10.29%

« Antworten #12823 am: 15. Mai 2018, 20:39:05 »

Zuletzt wollte ich mal wieder etwas "wagemutiger" werden und herbere Drinks zubereiten. Nachdem ich Pink Grapefruitsaft gerne mag, habe ich mir Rezepte damit ausgesucht (alle aus dem Difford's Guide; alle werden im Shaker zubereitet).

Gin & Juice

6,0cl Gin
7,5cl Orangensaft
4,5cl Pink Grapefruitsaft

Simples Longdrink-Rezept, gedacht f√ľr den lauen Sommerabend. Alle Zutaten schmecken mir normalerweise, aber in der Kombination war das nichts f√ľr mich. Auch ein leichtes nachs√ľssen hat nichts geholfen.

G. G and G

4,5cl Gin
3,0cl Galliano
3,0cl Pink Grapefruitsaft
2 Dashes Angostura Bitter

Fibber McGee

6,0cl Gin
3,0cl Vermouth, rot
3,0cl Pink Grapefruitsaft
2 Dashes Angostura Bitter

Bitter Grapefruit

4,5cl Wodka
1,5cl Aperol
3,0cl Vermouth, rot
1,5cl Pink Grapefruitsaft

Alle drei waren nicht mein Geschmack. Alle viel zu bitter und zu herb. Gerade beim letzten war ich √ľberrascht, da ich mit Aperol bisher noch alles lecker fand.

Besonders traurig war ich nicht. Ich sehe das als Lernprozess. Zudem hatte ich ein paar Tage zuvor zwei positive √úberraschungen...
Gespeichert
Sgt. Fischoni
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 110



Aktivität (Posts):
10.29%

« Antworten #12824 am: 15. Mai 2018, 20:43:19 »

Hatte ich meine Geschmacksnerven in den letzten Wochen mit Verkostungen von diversen Tonic Waters ziemlich strapaziert, wollte ich mir was Gutes tun. Und mit Daiquiris/Rum Sours kann man bei mir kaum was falsch machen.

Rusty Daiquiri

6,0cl Rum, weiß
1,5cl Drambuie
2,25cl Limettensaft

Ruby Daiquiri

6,0cl Rum, weiß
0,75cl Amaretto
0,38cl Orgeat
0,75cl Limettensaft
0,75cl Pink Grapefruitsaft

Peppermint Vanilla Daiquiri

6,0cl Rum, weiß
0,75cl Galliano
0,75c Creme de Menthe, gr√ľn
1,5cl Limettensaft
0,38cl Zuckersirup

Alle drei Rezepte aus dem Diffords's Guide. Alle werden im Shaker zubereitet.

Angegeben habe ich hier die Originalrezepte. Da ich meinen Daiquiri sonst immer im Verhältnis 5:3:2 trinke, habe ich entsprechende Anpassungen vorgenommen.

Rusty Daiquiri: Mag ich. Interessante Variation. Mache ich garantiert wieder.

Ruby Daiquiri: Hat mich nicht so √ľberzeugt. Vielleicht habe ich ihn auch zu s√ľ√ü zubereitet. Evtl. gibt es einen zweiten Versuch.

Peppermint Vanilla Daiquiri: Der hat mir auch gemundet. Einer der wenigen Drinks, in dem mir Galliano schmeckt! Allerdings werde ich nächstes mal weniger Pfefferminzlikör nehmen, der ist zu dominant.

Meine Frau mag Daiquiris eigentlich nicht. Sie fand alle drei gut. Der Favorit war nat√ľrlich der mit Amaretto...
« Letzte Änderung: 15. Mai 2018, 20:47:29 von Sgt. Fischoni » Gespeichert
Seiten: 1 ... 852 853 854 [855] 856   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC