Cocktails & Dreams - Coole Drinks für heiße Sommer
 

18. August 2019, 05:31:02 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: FĂĽr Feedback zu den C&D Previews braucht Ihr Zugang im geschlossenen Bereich im Forum - dazu bei talex melden! Bitte E-Mail an talex@barfish.de schicken mit Eurem Forumsnamen, Danke!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: 1 ... 858 859 860 [861] 862 863 864 ... 866   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Zuletzt gemixter Drink  (Gelesen 2965062 mal)
0 Mitglieder und 8 Gäste betrachten dieses Thema.
Microboy
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 907



Aktivität (Posts):
0%

« Antworten #12900 am: 10. Dezember 2018, 16:16:04 »

Bulleit Apple Pie Mint Julep
5cl Bulleit Bourbon
1cl Ahornsirup
1cl Limettensaft
12cl Apfelsaft
Minze

Ich find die Kombination Bourbon und Limette wie immer schwierig. Ich vermixe Bourbon eigentlich nur mit Zitrone und Rum nur mit Limette.
Wenn der Drink »Julep« im Namen hat sollte eigentllich auch Minze rein.
« Letzte Änderung: 10. Dezember 2018, 16:18:17 von Microboy » Gespeichert
tk85
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 752



Aktivität (Posts):
0.57%


« Antworten #12901 am: 10. Dezember 2018, 23:05:32 »

Ich musste irgendwie direkt an zwei Videos denken:

https://www.jeffreymorgenthaler.com/how-not-to-make-a-mint-julep/
Gespeichert

I do not believe in non-functional garnishes
Sgt. Fischoni
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 211



Aktivität (Posts):
2.86%

« Antworten #12902 am: 12. Dezember 2018, 21:21:08 »

Heute habe ich zwei Rezepte aus "Cocktails for the holidays" probiert:

Honey Milk Punch

4oz Vollmilch
2oz Scotch
1oz Honigsirup

Das ganze im Topf verrühren und erwärmen. Vor dem Servieren mit geriebener Muskatnuss bestreuen.

Hat mir nicht gefallen. Allerdings werde ich ihn nochmals probieren, da ich das Ganze evtl. zu schnell und zu stark erhitzt habe. Laut Buch kann man das Rezept auch mit Rum, Bourbon oder Brandy versuchen.

Sleigh Ride

1oz Wodka
1oz Galliano
0,75oz Zuckersirup
4oz Milch
1Ds Pimento Dram (ich hab 0,5cl verwendet)

Wird auf Eis geshakt und mit geriebener Muskatnuss bestreut serviert.

War lecker. Allerdings würde ich den gerne mal erhitzt probieren. Könnte das Ergebnis verbessern.
« Letzte Änderung: 12. Dezember 2018, 21:22:43 von Sgt. Fischoni » Gespeichert
Sgt. Fischoni
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 211



Aktivität (Posts):
2.86%

« Antworten #12903 am: 16. Dezember 2018, 20:54:03 »

Sleigh Ride

1oz Wodka
1oz Galliano
0,75oz Zuckersirup
4oz Milch
1Ds Pimento Dram (ich hab 0,5cl verwendet)

Wird auf Eis geshakt und mit geriebener Muskatnuss bestreut serviert.

War lecker. Allerdings würde ich den gerne mal erhitzt probieren. Könnte das Ergebnis verbessern.

Heute habe ich den Cocktail warm zubereitet. Fand ich so leckerer. Insgesamt muss ich aber trotzdem feststellen, dass es mit dem White Cap von Beachbum Berry ein Rezept gibt, das mich deutlich mehr anspricht, da es dank der Rum-Basis viel mehr Aromen bietet.
Gespeichert
Microboy
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 907



Aktivität (Posts):
0%

« Antworten #12904 am: 17. Dezember 2018, 11:28:50 »

Du kannst den Vodka ja einfach durch Rum ersetzen. Mache ich beim White Russian immer ...
Gespeichert
Sgt. Fischoni
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 211



Aktivität (Posts):
2.86%

« Antworten #12905 am: 17. Dezember 2018, 21:45:52 »

Du kannst den Vodka ja einfach durch Rum ersetzen. Mache ich beim White Russian immer ...

Gute Idee. Werde ich mal probieren. Es stehen jetzt allerlei erhitzte Drinks am Programm.
Gespeichert
StephanoS
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 157



Aktivität (Posts):
0.57%

« Antworten #12906 am: 19. Dezember 2018, 21:43:37 »

An die erhitzten Drinks meiner Vorredner traue ich mich noch nicht ran. Mir schmecken auch jetzt im Winter kĂĽhle Cocktails nach wie vor sehr gut.
Schlecht sieht es gerade für meine Mai-Tais aus. Die Minze im Garten ist nicht mehr so schön und ein Verusch welche umzusiedeln scheint auch nicht wirklich zu klappen. Hat jemand einen Rat für mich. Ein Winter ohne Mai-Tai ist möglich aber sinnlos ;-)

Nun zu meinen aktuellen Rezepten: Aus meiner Tikigruppe kam als Tipp fĂĽr Weihnachtsfeiern ein nussiger Daiquiri namens Santa's Nut Sack. Ich habe ihn als Knecht Ruprechts NĂĽsse eingedeutscht.

4cl white rum (HC 3 oder Plantation 3 Stars)
1cl Pistaziensirup (Giffard)
1,5cl Macademia Nut Liqueur (Lösecke)
3cl Lime.
1,5cl Almond Orgeat.
Shake with ice and strain into a coupe glass. Add a dash angostura bitters at the end

Und eine Steigerung hierzu ist Nutty Ochos Rios. Der schmeckte bisher fast jedem hier:

30 ml White rum (Vacillon 3)
30 ml Jamaican rum (Appleton Reserve Blend/Xaymaca)
2,5 cl Orgeat (Giffard)
2,5 cl Lime juice
15 ml Macadamia nut liqueur (Lösecke)
Fresh ground nutmeg
Garnish: Fresh ground nutmeg Glass: Hurricane
Add all of the ingredients to a shaker with ice and shake. Pour into a hurricane glass over crushed ice, and sprinkle with fresh ground nutmeg.

Die Muskatnuss macht den Drink sehr spannend. Habe bisher kaum welche benutzt, nun habe ich endlich einen Topdrink mit Muskatnuss Smiley
Gespeichert
Manni84
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 45



Aktivität (Posts):
0%

« Antworten #12907 am: 20. Dezember 2018, 22:37:07 »

Ich versteh jetzt gerade nicht wie dein Minze-Problem mit der unzubereitbarkeit eines Mai Tai in Verbindung steht...
Gespeichert
StephanoS
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 157



Aktivität (Posts):
0.57%

« Antworten #12908 am: 20. Dezember 2018, 23:39:45 »

Ich versteh jetzt gerade nicht wie dein Minze-Problem mit der unzubereitbarkeit eines Mai Tai in Verbindung steht...

Hurrah, hier liest noch jemand die Beiträge Grinsend
Den Einwand verstehe ich nun wieder nicht. Minze gehört doch nun wirklich zum MaiTai dazu.

Habe heute noch was ergattern können, vielleicht gibt es doch noch frische Minze Zwinkernd
Gespeichert
Manni84
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 45



Aktivität (Posts):
0%

« Antworten #12909 am: 21. Dezember 2018, 09:55:14 »

Das ist mir neu. Huch Allenfalls noch als Deko...aber sonst...
Gespeichert
Microboy
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 907



Aktivität (Posts):
0%

« Antworten #12910 am: 21. Dezember 2018, 10:19:05 »

Minze gehört zum Mai Tai und ist nicht nur Deko sondern bringt auch Minz-Aroma ein -
die Nase ist beim Trinken ja quasi an der Minze. Dazu sollte die Minze leicht »angeklatscht« werden ...

Ich muss gestehen, dass ich aber auch des öfteren Mai Tais ohne Minze trinke.  Cool
Gespeichert
Manni84
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 45



Aktivität (Posts):
0%

« Antworten #12911 am: 21. Dezember 2018, 14:24:05 »

WTF? Ich hab mich wirklich sehr intensiv mit dem Mai Tai auseinandergesetzt. Und mit einem mal höre ich dass Minze beim Mai Tai als selbstverständlich angesehen wird. Bin ich jetzt wirklich der einzige der hier verwirrt ist?

Dass der Mai Tai oft mit Limettenscheibe und Minzezweig dekoriert wird ist schon klar.
Aber da ich von Dekos absolut nicht viel halte habe ich dem auch nie Beachtung geschenkt.
Ich persönlich finds immer noch etwas dramatisch dargestellt dass ein Mai Tai ohne Minze nicht gehen soll.
Ein Manhatten funktioniert auch prächtig ohne "Plastikkirsche"
Aber jeder wie er mag.
« Letzte Änderung: 21. Dezember 2018, 14:32:00 von Manni84 » Gespeichert
Semyon
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.152



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #12912 am: 21. Dezember 2018, 16:32:42 »

FĂĽr mich ist die Kirsche im Manhattan ebenso wichtig wie die Minze im Mai Tai oder der Twist im Old Fashioned. Sie dienen nicht nur dem optischen Aufpeppen, sondern haben eine aromatische Funktion. Ok, der Mai Tai mag ein Grenzfall sein, da er aus dem Tiki-Lager stammt und die Dekos von Tiki-Drinks oftmals wirklich nur der Zierde dienen (wie etwa der Ice Cone). Aber da seine Deko nun einmal aus hocharomatischen Zutaten besteht, ist sie aus meiner Sicht unverzichtbar.
Gespeichert

"You can’t drink all day if you don’t start in the morning.”

(Ian Burrel)
Alchemyst
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 4.370



Aktivität (Posts):
0%

Messen, mischen, rĂĽhren wird zum ... fĂĽhren


WWW
« Antworten #12913 am: 21. Dezember 2018, 19:05:54 »

Aus meiner Sicht braucht ein Mai Tai:

Rum, viel Rum, denn es ist ein Rum Drink.
Orange Curaçao und Orgeat und als Gegenpol frischen Limettensaft.
Thats it.

Da aber bei Tiki Drinks generell die Optik fast wichtiger ist als der ĂĽberaromatisierte Inhalt,
da es KEINE zurĂĽckgenommenen Tiki-Drinks gibt,
da ĂĽberbordende Ăśppigkeit DAS gemeinsame Hauptmerkmal des Tiki-Barstils ist ,
darum finde ich auch: Minze gehört da rein.

http://trinklaune.de/2012/07
Gespeichert

Ein Drink ist kein willkĂĽrliches ZusammenschĂĽtten von beliebigen Zutaten. In einem Drink steckt sehr viel mehr Kulturgut als in einem bloĂźen Getränk  [Gonçalo de Sousa Monteiro]   -   "Got Ice?" Because a cocktail without ice is just warm booze with juice!
www.trinklaune.de
Sgt. Fischoni
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 211



Aktivität (Posts):
2.86%

« Antworten #12914 am: 29. Dezember 2018, 13:23:38 »

Da ich bisher der "Deko" beim Mai Tai keine Beachtung geschenkt habe, musste ich am Weihnachtsvorabend mal eine Verkostung vornehmen. Ein Mai Tai ohne Minze, einer mit einem "unbehandelten" Minzestengel und einer mit "angeklatschter"  Minze.

Auch wenn sich der Drink im Geschmack durch die Minze natürlich nicht verändert, so ist der Minzgeruch beim Trinken schon ein angenehmes zusätzliches Aroma. Bei der angeklatschten Minze entsprechend umso intensiver.

Zukünftig werde ich für Gäste-Mai Tai's jedenfalls Minze verwenden. Wenn ich für mich verschiedene Rezepturen parallel verkoste, werde ich der Einfachheit halber weiterhin darauf verzichten.
« Letzte Änderung: 29. Dezember 2018, 13:25:42 von Sgt. Fischoni » Gespeichert
Seiten: 1 ... 858 859 860 [861] 862 863 864 ... 866   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC