Cocktails & Dreams - Coole Drinks fŁr heiŖe Sommer
 

05. Juli 2020, 15:29:16 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: F√ľr Feedback zu den C&D Previews braucht Ihr Zugang im geschlossenen Bereich im Forum - dazu bei talex melden! Bitte E-Mail an talex@barfish.de schicken mit Eurem Forumsnamen, Danke!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: 1 ... 869 870 871 [872]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Zuletzt gemixter Drink  (Gelesen 3388977 mal)
0 Mitglieder und 8 Gäste betrachten dieses Thema.
Sgt. Fischoni
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 265



Aktivität (Posts):
5.14%

« Antworten #13065 am: 27. Mai 2020, 16:23:04 »

Bei Diffords Guide d√ľrftest du etliches an Rezepten mit Falernum finden. ebenso bei imbibemagazine und cocktailvirginslut.
Gespeichert
naqaster
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 342



Aktivität (Posts):
10.29%
"Mint Julep, mein Hausgetränk."


« Antworten #13066 am: 27. Mai 2020, 17:37:07 »

Diffordsguide nutze ich sehr viel, weil da die Filter und Such Funktion einfach √ľberragend ist. Au√üerdem finde ich es toll seinen Barbestand dort eingeben zu k√∂nnen und dann nur Drinks angezeigt zu bekommen, die man auch tats√§chlich mixen kann. Eigentlich das, was Cocktails&Dreams mal mit dem Barschrank und der Shaker Funktion probiert hat...
Allerdings habe ich auch schon festgestellt, dass die Rezepte auf Diffordsguide manchmal doch ziemliche Interpretationen sind und teilweise nicht zu ihrem Vorteil. Da findet man auf Blogs dann ansprechendere Varianten.
Deine anderen beiden Quellen werde ich mir mal ansehen, die kenn ich noch nicht. Danke daf√ľr!
Gespeichert
Sgt. Fischoni
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 265



Aktivität (Posts):
5.14%

« Antworten #13067 am: 27. Mai 2020, 19:23:12 »

Stimmt, die Rezepte bei Difford sind oft √ľberarbeitungsw√ľrdig, wie auch seine Spirituosenempfehlungen (ich sag nur Bac....-Rum), trotzdem nutze ich die Datenbank sehr gern.
Gespeichert
Semyon
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.173



Aktivität (Posts):
5.14%


« Antworten #13068 am: 28. Mai 2020, 07:35:44 »

Den Familiy Reserve finde ich furchtbar. Er hat eine merkw√ľrdige Kirsch-Note, die ich so gar nicht mit Rum in Verbindung bringe. Aufgrund dieses Aromas eignet er sich leider auch √ľberhaupt nicht zum Vermixen. Wenn er nicht so dekorativ w√§re, w√§re er bei mir schon l√§ngst im Ausguss gelandet.
Oh nein, jetzt mag ich ihn gar nicht mehr aufmachen Grinsend
Ist der denn eher lieblich? Mit 40% d√ľrfte er ja nicht so heftig sein? Dann verscheknke ich den n√§mlich lieber. Da freut sich jemand und ich muss mir das nicht antun ;-)
[/quote]
Ich schicke Dir gerne ein Sample, wenn Du magst. Dann kannst Du Dir selbst ein Bild machen. Vielleicht trifft er ja genau Deinen Geschmack, jeder empfindet das Aromenspiel ja anders.
Gespeichert

"You can‚Äôt drink all day if you don‚Äôt start in the morning.‚ÄĚ

(Ian Burrel)
Manni84
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 82



Aktivität (Posts):
6.86%


« Antworten #13069 am: 28. Mai 2020, 14:51:23 »

Haystack Cocktail

3 cl Bourbon
3 cl Suze
1,5 cl Apricot Brandy
1,5 cl Lemon Juice

Shake and fine strain into chilled coupe glass OR shake and strain on rocks in tumbler.

Habe mich f√ľr letztere Variante entschieden (garniert mit Aprikose und Minze) und war sehr zufrieden. Sommerlich, frisch, super Aroma. Tats√§chlich kommt Heu durch. Man kann sich richtig vorstellen, wie man im Sp√§tsommer an einem Feld vorbei f√§hrt.

Chanbanger

4,5 cl Havana Club Anejo
2 cl Cherry Herring
1 cl lemon juice
2,25 cl pink grapefruit juice
1 cl sugar syrup

Shake and fine strain into chilled coupe glass. Grapefruit Zest garnish.
Super Drink, die Kirsche kommt stark durch, getragen vom Rum. Dazu aber trotzdem nicht zu schwer, dank der Zitrussäfte.

Hab mir prompt den Suze zugelegt. Grinsend

Sehr interessanter Likör, pur als auch zum mixen. Gar nicht mal so extrem bitter wie ich erwartet habe. Angenehm herbe Note.
Den Haystack und den Changbanger hab ich bereits nachgemixt und bin sehr angetan von diesen beiden. Vor allem der Haystack ist eine angenehme Abwechslung. Ich mag diese fruchtigen Anklänge in Bourbon Cocktails Smiley
Gespeichert
naqaster
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 342



Aktivität (Posts):
10.29%
"Mint Julep, mein Hausgetränk."


« Antworten #13070 am: 29. Mai 2020, 16:48:11 »

Hey cool, du bist ja fix! Ich brauche immer ewig f√ľr meine Anschaffungen.  Grinsend
Dann empfehle ich dir noch mal folgendes Rezept.

Boozy Suzie

4,5 cl Vodka
1,5 cl Suze
1,5 cl Martini Bianco
1 cl Zuckersirup (w√ľrde ich auf 0,5 reduzieren)
0,75 cl pink grapefruit saft
0,75 cl Eiweiß
2 dash Peychaud's bitters

Shake on ice, danach noch ein Dry shake und dann fine strain in Coupe Glas. √úber dem Drink eine Grapefruit Zeste ausdr√ľcken und den Schaum mit 3 Tropfen Peychaud dekorieren.

Auch ein super Drink. Mir war er etwas zu s√ľ√ü, deswegen w√ľrde ich beim n√§chsten mal den Zucker auf 0,5 cl reduzieren.
Gespeichert
naqaster
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 342



Aktivität (Posts):
10.29%
"Mint Julep, mein Hausgetränk."


« Antworten #13071 am: 29. Mai 2020, 16:52:35 »

Stimmt, die Rezepte bei Difford sind oft √ľberarbeitungsw√ľrdig, wie auch seine Spirituosenempfehlungen (ich sag nur Bac....-Rum), trotzdem nutze ich die Datenbank sehr gern.

Die Empfehlungen muss man halt immer mit Vorsicht genießen, da sie oft vom Sponsoring getrieben scheinen. Aber da die gesponsorten Spirituosen rot makiert sind und es dadurch zumindest transparent ist, warum gerade diese Marke empfohlen wird, finde ich es ok.
Gespeichert
Manni84
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 82



Aktivität (Posts):
6.86%


« Antworten #13072 am: 03. Juni 2020, 17:28:15 »

Hey cool, du bist ja fix! Ich brauche immer ewig f√ľr meine Anschaffungen.  Grinsend
Dann empfehle ich dir noch mal folgendes Rezept.

Boozy Suzie

4,5 cl Vodka
1,5 cl Suze
1,5 cl Martini Bianco
1 cl Zuckersirup (w√ľrde ich auf 0,5 reduzieren)
0,75 cl pink grapefruit saft
0,75 cl Eiweiß
2 dash Peychaud's bitters

Shake on ice, danach noch ein Dry shake und dann fine strain in Coupe Glas. √úber dem Drink eine Grapefruit Zeste ausdr√ľcken und den Schaum mit 3 Tropfen Peychaud dekorieren.

Auch ein super Drink. Mir war er etwas zu s√ľ√ü, deswegen w√ľrde ich beim n√§chsten mal den Zucker auf 0,5 cl reduzieren.


Hab ihn bereits probiert. Der Martini Bianco fehlt mir, ich habs mal mit Noilly Prat dry versucht. Schmeckt echt lecker, aber die 1cl Zuckersirup sind dann echt OK.
Gespeichert
naqaster
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 342



Aktivität (Posts):
10.29%
"Mint Julep, mein Hausgetränk."


« Antworten #13073 am: 08. Juni 2020, 08:46:36 »

Gut der Bianco ist nat√ľrlich von sich aus schon s√ľ√ü. Der √∂rtliche Supermarkt hatte den vor kurzem im Angebot und dann habe ich einfach mal zugeschlagen.
Ich bin dieses Wochenende mal in andere Gefilde vorgestoßen.

Tomatini

6 cl Wodka
1,5 cl Zitronensaft
1,5 cl Weißer Balsamico Essig
1 cl Zuckersirup
1 Cherry Tomate
1 Prise Pfeffer

Cherry Tomate vierteln  und im Shaker zersto√üen. Zutaten auf Eis shaken und in Cocktailschale doppelt abseihen. Glas mit Salz & Pfeffer Rand verzieren. Mit Cherry Tomaten Rad und Basilikum garnieren.
Ich war gespannt wie sich der Essig im Drink macht, aber das Ergebnis ist rund und insgesamt ein sehr sch√∂ner Aperitif. Der Salz/Pfeffer Rand hat sich auch sehr gut eingef√ľgt und das Basilikum olfaktorisch sch√∂n zum Erlebnis beigetragen.

Gin Basil Smash

6 cl Gin
3 cl Zitronensaft
2 cl Zuckersirup
1 große Hand voll Basilikumblätter

Basilikum im Shaker ordentlich zerstößeln. Hard shake und fine strain im Tumbler auf Eis. Ein moderner Klassiker und immer wieder schön, sobald es Richtung Sommer geht.

Vesper Martini

6 cl Gin
2 cl Wodka
1 cl Lillet Blanc

Shake und fine strain ins Martini Glas. Ein Drink, der einen schon aus den Schuhen hauen kann. Mir gefällt er aber situationsabhängig sehr gut. Wir hatten am Wochenende Sushi und da hat es als Aperitif hervorragend gepasst.
« Letzte Änderung: 08. Juni 2020, 08:53:02 von naqaster » Gespeichert
naqaster
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 342



Aktivität (Posts):
10.29%
"Mint Julep, mein Hausgetränk."


« Antworten #13074 am: 22. Juni 2020, 19:17:30 »

Na, seit dem längeren Serverausfall passiert hier ja gar nichts mehr.
Ich habe √ľbers Wochenende wieder ein paar Sachen ausprobiert. Bei genauer Betrachtung ergibt sich ein Muster.

Paper Plane

2,25 cl Bourbon
2,25 cl Aperol
2,25 cl Amaro Montenegro
2,25 cl Zitronensaft

Shake und fine strain in Coupe Glas. Mit Grapefruitzeste garniert.


Day La Vie

2,25 cl Bourbon
2,25 cl Suze
2,25 cl Amaro Montenegro
2,25 cl Zitronensaft

Shake und fine strain in Coupe Glas. Mit Orangenzeste garniert.


Last Word

2 cl Gin
2 cl Chatreuese Verte
2 cl Luxardo Marschino
2 cl Limettensaft

Shake und fine strain in Coupe Glas.

So sehr mich Suze bisher begeistert, der Day La Vie war der schwächste der drei, jedoch trotzdem kein schlechter Drink. Mir pesönlich gefällt der Paper Plane am besten, wobei zu späterer Stunde dann wohl Last Word die passendere Wahl wäre.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 869 870 871 [872]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC