Cocktails & Dreams - Coole Drinks fŁr heiŖe Sommer
 

30. November 2020, 15:20:59 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: F√ľr Feedback zu den C&D Previews braucht Ihr Zugang im geschlossenen Bereich im Forum - dazu bei talex melden! Bitte E-Mail an talex@barfish.de schicken mit Eurem Forumsnamen, Danke!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: [1] 2   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Alexander und Konsorten  (Gelesen 9131 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
drum-drum
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.933



Aktivität (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« am: 29. M?rz 2009, 21:37:17 »

Ich bin entsetzt!!! Es gibt hier keinen Thread zum Alexander.

Und ich bin verwirrt und habe ein paar Fragen. In der Datenbank steht zum Alexander und Brandy Alexander weitesgehend Mist:

http://www.cocktaildreams.de/cooldrinks/cocktailrezept.alexander.5.html
Wird der Alexander nicht mit Muskat dekoriert? Und ist es mit Cognac nicht ein Brandy Alexander?


http://www.cocktaildreams.de/cooldrinks/cocktailrezept.brandy-alexander.1054.html
Und dieses Rezept kann doch wohl nur ein schlechter Scherz sein.



  • Wie werden die beiden Varianten nun wirklich gemixt?
  • Was f√ľr Tipps habt ihr f√ľr mich f√ľr die Zubereitung?
Gru√ü, verwirrte Tim  Zwinkernd
Gespeichert
Cypher
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 612



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #1 am: 29. M?rz 2009, 21:56:10 »

Ein "Alexander" besteht m.W. aus Gin, weißer Creme de Cacao und Sahne (2:1:1), ein "Brandy Alexander" dagegen hat Brandy oder besser Cognac statt Gin und Muskat zum Bestreuen.

Der Brandy Alexander wurde vor 1930 erfunden, bis in die Mitte der 30er Jahre des 20. Jahrhunderts Alexander No. 2 genannt, bis in die 40er Jahre sogar oft "Panama" bezeichnet.
Das erste Mal wurde er aber ca. 1936 "Brandy Alexander" genannt, was dann bis heute geblieben ist.

Zubereitung halt: shake, strain - straight
Gibts da noch mehr zu wissen?

Das verlinkte interessante "Brandy Alexander"-Rezept hat unter diesem Namen eigentlich in der DB nichts verloren.
« Letzte Änderung: 29. M?rz 2009, 21:59:01 von Cypher » Gespeichert

Zen martini:  A martini with no vermouth at all.  And no gin, either. ~ P.J. O'Rourke

Do not allow children to mix drinks. It is unseemly and they use too much vermouth. ~ Steve Allen
crackone
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 10.346



Aktivität (Posts):
0%


WWW
« Antworten #2 am: 30. M?rz 2009, 08:29:26 »

ok, Rezepteadmins, bitte Rezept 2 umbenennen...
Gespeichert

Trinklaune.de - Denken. Schmecken. Genießen.

Nichts auf der Welt spricht gegen Gratis-Champagner
exator
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 565



Aktivität (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #3 am: 30. M?rz 2009, 13:39:48 »

Tss, als ich das angemerkt hatte, hat sich nat√ľrlich keiner drum gek√ľmmert... Ärgerlich
Gespeichert
Hannibal
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 6.303



Aktivität (Posts):
0%

« Antworten #4 am: 30. M?rz 2009, 14:02:58 »

Ich bin auch der Meinung, dass die Datenbank wesentlich rigoroser gesäubert werden könnte, die 20 SotBs sind immernoch da, diese mit vielen anderen könnten in einem aufwasch einfach entfernt werden.
Gespeichert
Cypher
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 612



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #5 am: 30. M?rz 2009, 14:31:44 »

Der "Brandy Alexander" wurde ja jetzt in "Brandy Dream" umgenannt.
Im Rezept vom "Alexander" steht aber nach wie vor ein Link auf obigen "Brandy Alexander", was noch geändert werden sollte.
Auch ist der "Alexander" eben kein Alexander, sondern genau der "Brandy Alexander".

Die Datenbank hat echt so seine T√ľcken, und viele Rezepte sind viel zu willk√ľrlich. Meiner Meinung nach kann man sich nur an den Empfehlungen der Readaktion und an den Cocktails von ein paar bekannten Forenmitgliedern orientieren.
Da wäre so ein Bewertungs- und Kommentarsystem wie bei den Leuten von Cocktailscout irgendwie deutlich brauchbarer.
Daf√ľr ist halt dort das Forum nicht so toll *g*

Naja, aber wurde ja schon in nem anderen Thread viel zu den T√ľcken dieser Rezepte-Datenbank hier diskutiert.
« Letzte Änderung: 30. M?rz 2009, 14:32:28 von Cypher » Gespeichert

Zen martini:  A martini with no vermouth at all.  And no gin, either. ~ P.J. O'Rourke

Do not allow children to mix drinks. It is unseemly and they use too much vermouth. ~ Steve Allen
EL-Nino01
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 476



Aktivität (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #6 am: 30. M?rz 2009, 14:41:50 »

Ich bin auch der Meinung, dass die Datenbank wesentlich rigoroser gesäubert werden könnte, die 20 SotBs sind immernoch da, diese mit vielen anderen könnten in einem aufwasch einfach entfernt werden.
Das sehe ich so ganz und gar nicht!!!
Vielen gelangen erst auf der Suche nach dem Sotb auf unsere Seite...und weitere Ideen f√ľr zus√§tzliche Varianten f√∂rdern sicherlich das Interesse und das Verlangen etwas anderes auszuprobieren...und wer weiss...nach einem Jahr diskutiert er/sie √ľber Tequila und Co...
W√ľrden wir uns nur auf die "Basisdrinks" beschr√§nken, so w√ľrden wir ein gro√ües Element unseres Hobbys verleugnen: Variation, Ideenreichtum und den Wunsch und die M√∂glichkeit eigene Ideen zu entwickeln.

Falsche Zutatenlisten bei bekannten Drinks (s.o.) sollten selbstverständlich korrigiert werden.
Gespeichert

drum-drum
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.933



Aktivität (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #7 am: 30. M?rz 2009, 15:37:15 »

Ich bin auch der Meinung, dass die Datenbank wesentlich rigoroser gesäubert werden könnte, die 20 SotBs sind immernoch da, diese mit vielen anderen könnten in einem aufwasch einfach entfernt werden.

Ich stimme dir absolut zu !

Ich habe damals mich selbst daran versucht schlechte Rezepte rauszusuchen um sie dann später hier im Forum zu bemängeln - löschen zu lassen oder ändern zu lassen.

ABER, ich musste nach ein paar Wochen kapitulieren. Es sind einfach viel zu viele.

Meiner Meinung nach hilft da nur noch rigoroses Ausmisten.

Drin bleiben sollten:
- Klassiker aller Kategorien; ja auch der ekelige LIIT
- im Forum gelobte Rezepte
- und alles andere, wo die Namen einem bekannt sind


Oder um es einfacher auszudr√ľcken:
Gelöscht werden sollten etwa 1000 sinnlose Rezepte welche sich durch folgende Eigenschaften auszeichnen können:

- Sie sind total unbekannt
- Ihre Zutatenliste und Anleitung ließt sich total langweilig
- Es sind schlechte Spontankreationen von Partymixern welche nur LIIT und TS kennen
- Zuckers√ľ√üe Drinks mit diversen verschiedenen Billig-Spirituosen, welche nur zum "abschie√üen" dienen
-...
Gespeichert
Bene XVI
Development
Full Member
******
Offline Offline

Beiträge: 165



Aktivität (Posts):
0%


WWW
« Antworten #8 am: 30. M?rz 2009, 16:07:10 »

Grunds√§tzlich bin ich auch f√ľr ein Ausmisten, allerdings nicht so rigoros. L√∂schung nicht aufgrund fehlender Bewertung sondern aufgrund (m√∂glichst) einheitlicher schlechter Bewertung. Nichts gegen Neukreationen, aber wenn sie von 5 Leuten nachgekocht werden und 4 finden sie abscheulich, sollten sie weg.

Ein anderes Problem sehe ich darin, daß sehr viele Rezepte doppelt unter verschiedenen Namen gepostet werden.
Gespeichert

www.cocktailpodcast.de                                www.sneakpod.de
SipSailor
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.705



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #9 am: 30. M?rz 2009, 16:09:08 »

- Sie sind total unbekannt

Das allein kann kein Ausschlusskriterium sein!
Gespeichert

Jede hinreichend entwickelte Technik unterscheidet sich nicht mehr von Magie. - Arthur C. Clarke
Arikael
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 1.338



Aktivität (Posts):
0%

Heavy Metal Pirate


WWW
« Antworten #10 am: 30. M?rz 2009, 16:09:54 »

Ich bin auch der Meinung, dass die Datenbank wesentlich rigoroser gesäubert werden könnte, die 20 SotBs sind immernoch da, diese mit vielen anderen könnten in einem aufwasch einfach entfernt werden.
Das sehe ich so ganz und gar nicht!!!
Vielen gelangen erst auf der Suche nach dem Sotb auf unsere Seite...und weitere Ideen f√ľr zus√§tzliche Varianten f√∂rdern sicherlich das Interesse und das Verlangen etwas anderes auszuprobieren...und wer weiss...nach einem Jahr diskutiert er/sie √ľber Tequila und Co...
W√ľrden wir uns nur auf die "Basisdrinks" beschr√§nken, so w√ľrden wir ein gro√ües Element unseres Hobbys verleugnen: Variation, Ideenreichtum und den Wunsch und die M√∂glichkeit eigene Ideen zu entwickeln.

Falsche Zutatenlisten bei bekannten Drinks (s.o.) sollten selbstverständlich korrigiert werden.

Aber 20 Rezepte f√ľr einen Drink sind zuviel, egal ob es jetzt ein SotB oder ein Martini ist.
Gespeichert

a cocktail-blog from switzerland

Wollt ihr das totale Sieb?
kaptain
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 1.403



Aktivität (Posts):
0%


WWW
« Antworten #11 am: 30. M?rz 2009, 16:21:36 »

Wird nur schwierig zu definieren, was DIE richtige Anzahl ist.
Gespeichert

Meistens muss es eben Rum sein
Hannibal
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 6.303



Aktivität (Posts):
0%

« Antworten #12 am: 30. M?rz 2009, 16:28:28 »

Zitat
Vielen gelangen erst auf der Suche nach dem Sotb auf unsere Seite...

Suchmaschinen lassen sich schon seit Jahren nicht mehr von Masse beeindrucken...

Zitat
und weitere Ideen f√ľr zus√§tzliche Varianten f√∂rdern sicherlich das Interesse und das Verlangen etwas anderes auszuprobieren...und wer weiss...nach einem Jahr diskutiert er/sie √ľber Tequila und Co...

Varianten muss man in zwei Arten unterscheiden:
Klare Abgrenzung zum Original: Neuer Name
Eigene Interpretation und Feinabstimmung: diese Einzelvarianten m√ľssten wenn in der Datenbank untergeordnet werden nicht als neues Rezept, das nur verwirrt, eig. braucht man nur die Grundidee und alles andere findet man im Forum bzw. probiert man selbst aus.

Zitat
W√ľrden wir uns nur auf die "Basisdrinks" beschr√§nken, so w√ľrden wir ein gro√ües Element unseres Hobbys verleugnen: Variation, Ideenreichtum und den Wunsch und die M√∂glichkeit eigene Ideen zu entwickeln.
/quote]

Ich weiß nicht, was du unter Basisdrinks genau verstehst, ich sag ja nicht gegen einen SotB (nebengeordnet), es gibt so viele Drinks, die in der DB sein sollten, es aber nicht sind.

Mir ist schon klar, dass die "Datenbank" momentan nicht aktualisiert wird und es kein Unterordnungen in diesem Sinne geben wird, aber 20 Sotbs da drin stehen zu lassen ist f√ľr mich keine L√∂sung.
« Letzte Änderung: 30. M?rz 2009, 16:29:39 von hannibal-007 » Gespeichert
Hannibal
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 6.303



Aktivität (Posts):
0%

« Antworten #13 am: 30. M?rz 2009, 16:34:29 »

- Sie sind total unbekannt
- Ihre Zutatenliste und Anleitung ließt sich total langweilig
- Es sind schlechte Spontankreationen von Partymixern welche nur LIIT und TS kennen
- Zuckers√ľ√üe Drinks mit diversen verschiedenen Billig-Spirituosen, welche nur zum "abschie√üen" dienen

Ich denke, ich weiß was du meinst. Diese Rum, Orangensaft Grenadine "Cocktails" usw., die es in x Varianten gibt, die keiner braucht, aber deine ersten beiden Kriterien sind zu allgemein, da fallen auch gute Cocktails drunter.
Unbekannt muss nicht schlecht sein
Anleitungen sind meist sehr ähnlich
(r√ľhren/sch√ľtteln & Cocktailspitz)
(r√ľhren/sch√ľtteln & Whiskeyglas)
d√ľrfte so 80-90% aller Rezepte abdecken, nur wenige sind in der Anleitung anders, aber das ist ja nicht der Punkt bzw. ist kein Kriterium f√ľr schlechte Cocktails.
Gespeichert
Backju
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 1.546



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #14 am: 30. M?rz 2009, 17:04:09 »

...
Ein anderes Problem sehe ich darin, daß sehr viele Rezepte doppelt unter verschiedenen Namen gepostet werden.

...  diese bitte in folgendem Post nennen :
http://www.cocktaildreams.de/forum/index.php?board=6;action=display;threadid=5575;start=80
Gespeichert

Niemand beging einen größeren Fehler als jener, der nichts tat, weil er nur wenig tun konnte.
(Edmund Burke, englischer Philosoph, 1729-1797)
Seiten: [1] 2   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC