Cocktails & Dreams - Coole Drinks fŁr heiŖe Sommer
 

27. Mai 2019, 05:06:44 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Cocktails & Dreams RELAUNCH 2013 - Neuigkeiten im Forum online! Erster Schritt "Tasting Notes" als Preview verf√ľgbar - Euer Feedback ist gefragt!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: [1] 2 3 4 ... 7   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Maraschino-Kirschen selbstgemacht  (Gelesen 59692 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Cypher
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 612



Aktivität (Posts):
0%


« am: 15. Mai 2009, 12:52:39 »

Aus dem Thread "Zuletzt gemixter Drink"
Die göttlichen Kirschen habe ich nach folgendem Rezept zubereitet:
_________________________________________
4 cl Mandelsirup mit
2 cl Zitronensaft und
1 Prise Zimt zum Köcheln bringen.
20 S√ľ√ükirschen mit Stiel hinzugeben und 5 Minuten k√∂cheln lassen.

Kirschen gelegentlich wenden und darauf achten, dass das Sirup nicht karamellisiert.

Hitze runterdrehen und dann
5 cl Maraschino,
2 cl Cognac und
2 BL Zuckercouleur hinzugeben, weitere 2 Minuten bei wenig Hitze ziehen lassen.

Das ganze in ein Einmachglas abf√ľllen und in den K√ľhlschrank stellen. Je l√§nger sie ziehen, desto mehr Aroma nehmen sie an (Und desto schw√§rzer werden sie durch's Zuckercouleur). 1 Woche sollte Minimum sein.

Dies ist eine leicht abgewandelte Variante von cocktailnerds Rezept.

Hab auch √ľberlegt, mal die Kirschen selber zu machen, ebenfalls nach Cocktailnerds Rezept, was jedoch (auf 500g Kirschen umgerechnet) wie folgt lautet:


3cl Kristallzucker
2cl Zitronensaft
4cl Wasser
0,5 Zimtstangen
Zum Kochen bringen, Hitze dann reduzieren.


500g dunkle Kirschen
hinzugeben, und f√ľr 5 Minuten k√∂cheln lassen.


10cl Maraschino-Likör
1,5cl Cognac
1,5cl Orgeat
Hitze weiter reduzieren, den Maraschino und den Cognac hinzugeben, f√ľr 2-3 Minuten das Gebr√§u vor sich hin schmoren lassen.
Dann das Orgeat hinzugeben, alles zusammen in ein Gef√§√ü abf√ľllen und k√ľhl stellen. Kirschen k√∂nnen wahrscheinlich dauerhaft drin bleiben.
_________________________________________

@Avarax: Nach welchen Kriterien hast du dein Rezept abgewandelt?

@alle anderen: Was habt ihr schon f√ľr Erfahrungen mit dieser Thematik gemacht?
« Letzte Änderung: 15. Mai 2009, 12:54:47 von Cypher » Gespeichert

Zen martini:  A martini with no vermouth at all.  And no gin, either. ~ P.J. O'Rourke

Do not allow children to mix drinks. It is unseemly and they use too much vermouth. ~ Steve Allen
Avarax
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 972



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #1 am: 16. Mai 2009, 09:12:36 »

Ich wollte kein Wasser-Zucker Gemisch verwenden um den Geschmack zu "strecken" sondern direkt nur die intensiven Geschmacksgeber verwenden. Daher hab ich direkt im Mandelsirup gekocht.
Die Menge an Sirup zum K√∂cheln konnte ich nicht weiter entsprechend den Mengenangaben reduzieren weil es sonst einfach zu wenig Fl√ľssigkeit im Topf gewesen w√§re.
Auch habe ich schon öfters von Brandykirschen gelesen und fand die Idee lecker. Daher habe ich das Verhältniss von Maraschino zu Cognac ein wenig relativiert.
Und eine Zimtstange hatte ich leider nicht da Zwinkernd


Aber ich kann sagen, sie schmecken fantastisch.
Gespeichert

Cypher
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 612



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #2 am: 16. Mai 2009, 11:00:38 »

Danke f√ľr die Erkl√§rung!
Das Original-Rezept von Cocktailnerd ist generell wohl auf mehr Fl√ľssigkeit ausgelegt, auch wird dort die doppelte Menge Maraschino verwendet. Und soweit ich das verstanden habe, l√§sst er die Kirschen dann einfach in der Fl√ľssigkeit im Glas, und tut sie nicht nach einer Woche wieder raus.

Hab gestern an so nem Obststand in der Innenstadt bereits sch√∂ne Kirschen gesehen, wenn ich mich nicht verguckt hab 2,99‚ā¨ f√ľr 500g, recht in Ordnung.
Gespeichert

Zen martini:  A martini with no vermouth at all.  And no gin, either. ~ P.J. O'Rourke

Do not allow children to mix drinks. It is unseemly and they use too much vermouth. ~ Steve Allen
Avarax
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 972



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #3 am: 16. Mai 2009, 11:43:44 »

Ich tu sie auch nicht raus. Ist ja schließlich Konservierungs- und Geschmacksmedium. Ich meine nur, dass man sie bis zur ersten Verwendung mindestens 1 Woche stehen lassen sollte.


500g f√ľr 3‚ā¨ ist echt ein Spitzenpreis. Wenn sie jetzt noch sch√∂n aromatisch sind, ideal! (Wenn man drum bittet, darf man normalerweise immer eine zur Kostprobe vernaschen.)
Gespeichert

Avarax
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 972



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #4 am: 04. Juni 2009, 10:54:57 »

Mein Glas ging so langsam zur Neige, waren nur noch 4 drin. Deswegen habe ich jetzt einfach mal neue, richtig schön reife Kirschen geholt.

Den Sud aus dem vorrigen Glas habe ich dann einmal gefiltert und anschlie√üend zum Kochen gebracht. 5 BL Zucker dazugegeben und eine Stange Zimt, dann um die 25 Kirschen dazu. Der Alkohol im Sud ist dabei verkocht und der Sud wurde durch Fl√ľssigkeitsverlust immer konzentrierter.

Schlie√ülich habe ich das ganze nochmals durch ein Sieb ins gereinigte Glas zur√ľck gegeben, 4 cl Cognac, 6 cl Maraschino und die Kirschen dazu.

Jetzt nur noch 1 Woche im K√ľhlschrank ziehen lassen, dann bin ich mal gespannt wie die 2ten Kirschen aus dem "konzentrierten" Sud schmecken.
Gespeichert

Cypher
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 612



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #5 am: 04. Juni 2009, 18:21:52 »

Geniale Idee der Wiederverwertung! Wenn es damit besser wird, als beim ersten Mal, wäre es langfristig wirklich sehr interessant, nach dem wievielten Mal Recycling es nicht mehr schmeckt.
Eventuell muss man z.B. einen Teil des recycelten Suds wegtun, um die Konzentration nicht von mal zu mal zu krass zu steigern.
Gespeichert

Zen martini:  A martini with no vermouth at all.  And no gin, either. ~ P.J. O'Rourke

Do not allow children to mix drinks. It is unseemly and they use too much vermouth. ~ Steve Allen
Avarax
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 972



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #6 am: 16. Juni 2009, 22:37:00 »

Damit's hier mal ein wenig bunter wird:





Die gewollte dunkle F√§rbung ist nun erreicht. Die Kirschen schmecken wie beim ersten Versuch super. Meine ersten Eindr√ľcke zur Verbesserung:
- Mehr S√ľ√üe
- Mehr Mandel
- Mehr Kirscharoma
- Tick mehr Säure
- Weniger Holz

----> Cognac reduzieren, Mandelsirup erhöhen, Zitronensaft erhöhen.


Wie könnte ich eventuell die Festigkeit der Frucht erhöhen, sodass sie mehr Biss hat?
« Letzte Änderung: 16. Juni 2009, 22:37:51 von Avarax » Gespeichert

Cypher
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 612



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #7 am: 18. Juni 2009, 19:41:53 »

Die Farbe ist echt toll, aber die Form sieht ein bisschen seltsam aus. Werden die nach dem Kochen wirklich so verhuzelt?
Was f√ľr Kirschen hast du als Basis genommen?
Gespeichert

Zen martini:  A martini with no vermouth at all.  And no gin, either. ~ P.J. O'Rourke

Do not allow children to mix drinks. It is unseemly and they use too much vermouth. ~ Steve Allen
drum-drum
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.932



Aktivität (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #8 am: 18. Juni 2009, 19:55:25 »

Also ich finde die super!  Lächelnd

Ganz großes Lob! Aber sehe ich dass richtig, dass du Kirschen nicht entsteint hast?

Die Form finde ich so eigentlich so ganz gut. Wenn du die kugelrund haben willst, dann kannste ja mal versuchen, sie aufzuspritzen.  Zwinkernd

Oder recherchier mal wie die Produktion der bekannten knallroten Cocktailkirschen aus dem Supermarkt abläuft. Schließlich sind die ebenfalls noch sehr rund!
Gespeichert
Jigger
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.317



Aktivität (Posts):
0%

OMGITM


« Antworten #9 am: 18. Juni 2009, 20:05:08 »

Die werden mit Botox behandelt Lächelnd
Gespeichert
Cypher
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 612



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #10 am: 18. Juni 2009, 21:03:28 »

Oder recherchier mal wie die Produktion der bekannten knallroten Cocktailkirschen aus dem Supermarkt abläuft. Schließlich sind die ebenfalls noch sehr rund!
Das ist wohl nicht wirklich ein Vergleich. Die werden in einer Chemikalie eingelegt, damit sie hart werden und ihren Kirschengeschmack verlieren.
Die sind dann per Defintion eigentlich fast keine Kirschen mehr.
Gespeichert

Zen martini:  A martini with no vermouth at all.  And no gin, either. ~ P.J. O'Rourke

Do not allow children to mix drinks. It is unseemly and they use too much vermouth. ~ Steve Allen
drum-drum
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.932



Aktivität (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #11 am: 18. Juni 2009, 21:49:35 »

Es muss ja nicht irgendwas mit Chemikalien zu tun haben.

Ich vermute mal, dass dir die feste Struktur der Kirschen doch bereits beim köcheln kaputt gegangen ist, oder?

Eventuell kann man sie dann ja erst reintun, wenn die Fl√ľssigkeit nur noch etwas mehr als lauwarm ist. Und daf√ľr zum Ausgleich ein paar kleine L√∂cher in jede Kirsche pieksen.
Gespeichert
Avarax
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 972



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #12 am: 19. Juni 2009, 10:48:28 »

Nein, die Kirschen sind nicht entsteint und es handelt sich um S√ľ√ükirschen.



Die Kirschen werden zwar durch das Kochen so hunzelig und verlieren an Biss, allerdings hat das Kochen schließlich auch 3 wichtige Vorteile:

-Der Sud gewinnt an Aroma
-Die Kirsche wird aufsaugfähiger
-Und vor allem: Der Geschmack verändert sich dramatisch. Einfach mal ne frische Kirsche und eine in Wasser gekochte Kirsche probieren. Dazwischen liegen Welten.


Trotzdem: Unser Kirschbaum im eigenen Garten kann bald abgeerntet werden. Da lohnt es sich sicher auchmal ein Glas mit frischen Kirschen anzusetzen.


EDIT: Ungeachtet der Hutzeligkeit: Ihre wahre Schönheit offenbaren diese Kirschen erst im Glas; auf einem Bett aus Eis oder dem Boden einer Cocktailschale. Wunderschön sieht daneben ein Zitronenschnitz aus.
« Letzte Änderung: 20. Juni 2009, 12:41:10 von Avarax » Gespeichert

-Ich-
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 10



Aktivität (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #13 am: 19. Juni 2009, 23:55:19 »

Ich benutze getrocknete Sauerkirschen Wenn man diese in Maraschino einlegt bekommt man ein recht bissfestes Resultat. Und das Aroma ist ob des fehlenden Wassers wunderbar intensiv. Allerdings sind die Kirschen dann nat√ľrlich noch hunzeliger.
Gespeichert
pacmansh
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 568



Aktivität (Posts):
0%


WWW
« Antworten #14 am: 20. Juni 2009, 00:00:38 »

Was ist eigentlich "hunzelig" f√ľr ein Wort??? K√∂nnt ihr nicht "runzelig" sagen.

Sorry. Zwinkernd

edit: Oh, habe gerade gesehen, dass es ja hutzelig hei√üt und das Wort gibt es ja wirklich. Nehme alles zur√ľck!
« Letzte Änderung: 20. Juni 2009, 00:03:16 von pacmansh » Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 4 ... 7   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC