Cocktails & Dreams - Coole Drinks fr heie Sommer
 

03. Juni 2020, 00:59:05 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Cocktails & Dreams RELAUNCH 2013 - Neuigkeiten im Forum online! Erster Schritt "Tasting Notes" als Preview verfügbar - Euer Feedback ist gefragt!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Umfrage
Frage: Welche Spirituosenmenge ist in euren Augen zum testen einer Spirituose für euch optimal?
1cl / 10ml
2cl / 20ml
3cl / 30ml
4cl / 40ml
5cl / 50ml
10cl / 100ml
Um eine Spirituose kennen zu lernen benötigt man eine ganze Flasche!

Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Was ist die optimale Probenmenge für Spirituosen? - Umfrage -  (Gelesen 3413 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
drum-drum
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.933



Aktivität (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« am: 06. Juli 2010, 12:31:18 »

Hi Leute,

mich erreichen hin und wieder eMails und sonstige Messages, welche auch das Thema der optimalen Verkostungsmenge von Spirituosen beinhalten.

Ich persönlich benötige für einen Ersteindruck nur eine geringe Spirituosenmenge, aber manch einer mixt ja auch gerne noch einmal etwas damit oder verkostet in einer größeren Gruppe.

Daher möchte ich an dieser Stelle mal herausfinden, was ihr wirklich bevorzugt und daraus Schlüsse für die Zukunft ziehen.


Vielen Dank für die Mithilfe.

LG, euer Tim
Gespeichert
Milchplus
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 900



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #1 am: 06. Juli 2010, 12:57:20 »

Da ich an zukünftigen Tastings durchaus teilnehmen möchte, melde ich mich mal zu Wort.

Ich halte die bewährten 4cl für gut geeignet.
So viel brauche ich einfach, wenn ich eine Gruppe von ungefähr 5 Produkten probiere, um alles wirklich intensiv miteinander vergleichen zu können. Weniger ist zu wenig.
Wer dagegen auch noch Cocktails testen möchte, kann ja einfach 8cl bestellen. Die zusätzlichen 4 sollten für 1 Cocktail oder 1-2 Miniatur-Cocktails reichen.

Ich weiß allerdings nicht, ob man bei Likören eventuell mit weniger auskommen könnte, da ich diesbezüglich noch keine Erfahrungen mit großen Produktgruppen habe.
Gespeichert

Ex-ternes Forumsmitglied, Wacholder-Ex-Tremist und Auf-Ex-Trinker
guennik
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.205



Aktivität (Posts):
0%

Nur kein Stress!


« Antworten #2 am: 06. Juli 2010, 13:21:02 »

   2 cl für zwei Durchgänge pur verkosten vor Abgabe der Ergebnisse
+ 1 cl für einen Durchgang nach Bekanntgabe und Diskussion der Ergebnisse
_____________________________________________________________

= 3 cl
« Letzte Änderung: 06. Juli 2010, 16:40:49 von guennik » Gespeichert

There is a theory which states that if ever anyone discovers exactly what the Universe is for and why it is here, it will instantly disappear and be replaced by something even more bizarre and inexplicable. - There is another theory which states that this has already happened.
Padde
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 274



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #3 am: 06. Juli 2010, 13:38:03 »

Bei Spitiruosen Tastings (mehrere Sorten aus einer Familie) finde ich 4 cl ganz angenehm.
Bei dem Likörtasting hätten mit im Endeffekt auch je 2cl gereicht.

Wenn ich nur eine Probe von z.B. einem Whisky ordere (typische Flaschenteilung) sollten es schon min. 10 cl sein.
Gespeichert
Hannibal
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 6.303



Aktivität (Posts):
0%

« Antworten #4 am: 06. Juli 2010, 14:27:38 »

Um eine Zutat kennen zu lernen, braucht es einmal Zeit und auch eine gewisse Menge.
Dazu reichen 4 cl nicht.
Aber trotzdem befürworte ich diese Menge bei Erstverkostung!
Ich sehe das in zwei Etappen:
Erstmal Müll rausschmeißen und eine engere Wahl vornehmen.
Das vermeintliche Spitzenprodukt kaufen und DANN ausgiebig mit arbeiten.
Je nach Zutat und Erfahrung braucht man schon eine halbe bis 2-3 Flaschen um eine Zutat kennen zu lernen.
Das ist nötig um eine Zutat wirklich zu beurteilen.
Erstverkostung ist dafür völlig ungeeignet.
Pro 4 cl!
Gespeichert
Alchemyst
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 4.373



Aktivität (Posts):
0.57%

Messen, mischen, rühren wird zum ... führen


WWW
« Antworten #5 am: 06. Juli 2010, 15:04:21 »

Diese Diskussion hatten wir schon mal hier:
http://www.cocktaildreams.de/smf/index.php?topic=5694.45
Seite 2 und 4 bis 5.

Für einen ersten Eindruck reichen 2cl.
Für ein Tasting mit Bewertung sind für mich 4cl das Minimum.

Die brauche ich,  da ich in der Regel 3 Flights durchziehe.
Wie ich an anderer Stelle schon mal schrieb,
habe ich immer Probleme, die Mittelklasse adäquat zu bewerten.
Die wunderbaren Spitzenprodukte und die Looser
bewerte ich meist mit einer gewissen Konstanz,
aber bei Produkten die halbgut bzw. halbschlecht sind,
verbrauche ich immer die 4cl, um zu einem Ergebnis zu kommen.
So erreiche ich in der Regel angemessene Bewertungen:
Pro 4 cl.
Gespeichert

Ein Drink ist kein willkürliches Zusammenschütten von beliebigen Zutaten. In einem Drink steckt sehr viel mehr Kulturgut als in einem bloßen Getränk  [Gonçalo de Sousa Monteiro]   -   "Got Ice?" Because a cocktail without ice is just warm booze with juice!
www.trinklaune.de
crackone
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 10.346



Aktivität (Posts):
0%


WWW
« Antworten #6 am: 07. Juli 2010, 16:27:31 »

Eine spannende Frage finde ich.

Mir reicht eine relativ kleine Menge zum Probieren, um mir ca. 85 % meines Geschmackseindrucks zu machen. Die anderen 15 % kommen mit der Zeit, mit Drinks, mit weiterem Testen peu a peu dazu.
Daher finde ich es schwierig, die Umfrage oben zu beantworten, da für mich nicht genau geklärt ist, worum es geht. Für ein einfaches, erstes Tasting bei Spirituosen (Vermouth und Co. sehe ich anders) reicht mir 1 cl - für ein komplettes aber die ganze Flasche.
Für ein Onlinetasting (da ich vermute, dass die gestellte Frage sich darauf bezieht bzw. der Erkenntnisgewinn dafür wichtig ist) finde ich 4 cl nach wie vor optimal. Man kann genug Druchläufe machen, hat aber nicht zuviel da.
Meine Stimme verteilt sich also auf die erste, die vierte und die letzte Antwort. Zwinkernd
« Letzte Änderung: 07. Juli 2010, 16:29:17 von crackone » Gespeichert

Trinklaune.de - Denken. Schmecken. Genießen.

Nichts auf der Welt spricht gegen Gratis-Champagner
Sonder 1
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 915



Aktivität (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #7 am: 08. Juli 2010, 09:38:06 »

Für mich stellen die 4cl wie in den bisherigen Tastings an denen ich beteilgt war eine ideale Menge dar. Was die Frage testen in Cocktails anbelangt hatten wir das schon mal, ich glaube am Anfang beim Vermouth Blind Tasting. Wie dort schon geschrieben benötigtes hier für einen seriösen Vergleich immer gleiche Verhältnisse, was sicher schwierig zu lösen ist absgesehen von der ev. beötigen Menge an Drinks und den Folgen danach  Grinsend
Gespeichert
Freshman
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 2.637



Aktivität (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #8 am: 08. Juli 2010, 14:46:48 »

Meiner Meinung nach genügt <1cl um mich von einem schlechten Produkt ab zu schrecken aber erst nach einer Flasche kenn ich ein Produkt.
Gespeichert
drum-drum
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.933



Aktivität (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #9 am: 05. Februar 2011, 10:44:52 »

Noch irgendwelche Meinungen zur perfekten Probenmenge? Andernfalls schließe ich dann mal so ganz langsam die Umfrage und sehe das aktuelle Ergebnis als Endergebnis an.

Darf aber gerne hier weiterdiskutiert werden.
Gespeichert
SipSailor
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.705



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #10 am: 05. Februar 2011, 17:19:55 »

Für das erste Kennenlernen finde ich 4 cl optimal. Zum richtigen Kennenlernen inkl. Mixability eher 70 cl. Aber das muss dann ja nicht mehr mit der ganzen Produktpallette stattfinden.
Gespeichert

Jede hinreichend entwickelte Technik unterscheidet sich nicht mehr von Magie. - Arthur C. Clarke
drum-drum
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.933



Aktivität (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #11 am: 06. Februar 2011, 00:59:02 »

Umfrage geschlossen!
Gespeichert
Mixael
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 4.027



Aktivität (Posts):
0%

Ich bin gerührt, von einem Martini.


WWW
« Antworten #12 am: 10. Februar 2011, 21:55:50 »

Habe gerade für mich gemerkt das ich für Tastings für Spirituosen wie Williams nur 2cl zum Tasten benötige!
2 Durchgänge! Williams hat mich definitiv als Pur Spirituose nicht gepackt!
Gespeichert

"Kein Tropfen geht verloren von dem, was Weise trinken!"Friedrich Martin von Bodenstedt
"Wodka macht aus allen Menschen Russen."Iwan Rebroff
drum-drum
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.933



Aktivität (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #13 am: 10. Februar 2011, 23:44:42 »

Habe gerade für mich gemerkt das ich für Tastings für Spirituosen wie Williams nur 2cl zum Tasten benötige!
2 Durchgänge! Williams hat mich definitiv als Pur Spirituose nicht gepackt!

Eventuell als Mix-Zutat? Nen Sour mit Eiweiß mal testen.
Gespeichert
Bene XVI
Development
Full Member
******
Offline Offline

Beiträge: 165



Aktivität (Posts):
0%


WWW
« Antworten #14 am: 11. Februar 2011, 00:22:18 »

Habe gerade für mich gemerkt das ich für Tastings für Spirituosen wie Williams nur 2cl zum Tasten benötige!
2 Durchgänge! Williams hat mich definitiv als Pur Spirituose nicht gepackt!

Eventuell als Mix-Zutat? Nen Sour mit Eiweiß mal testen.
Wenn Du Rosensirup dahast, als Brooklyn Lamp testen. Wird bei uns (neben pur) die zweite Tastingkategorie sein, da zu unserem Standartrepertoire gehörender Referenzdrink.
Gespeichert

www.cocktailpodcast.de                                www.sneakpod.de
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC