Cocktails & Dreams - Coole Drinks für heiße Sommer
 

18. August 2019, 18:56:21 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Cocktails & Dreams RELAUNCH 2013 - Neuigkeiten im Forum online! Erster Schritt "Tasting Notes" als Preview verfĂŒgbar - Euer Feedback ist gefragt!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: 1 [2] 3 4   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: "Schwierige" Cocktails  (Gelesen 14607 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
guennik
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.205



AktivitÀt (Posts):
0%

Nur kein Stress!


« Antworten #15 am: 21. Dezember 2010, 12:37:03 »

http://www.barstuff.de/barmass-jigger-30-50-oder-20-40ml-mit-2ml-skalierung.html

Der Jigger von Fackelmann (gibt's z.B. bei real) hat ebenfalls eine 2ml Skalierung. Allerdings sind die Skalenstriche unter der 1cl Marke kaum oder gar nicht zu erkennen.
Gespeichert

There is a theory which states that if ever anyone discovers exactly what the Universe is for and why it is here, it will instantly disappear and be replaced by something even more bizarre and inexplicable. - There is another theory which states that this has already happened.
kaptain
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 1.403



AktivitÀt (Posts):
0%


WWW
« Antworten #16 am: 21. Dezember 2010, 13:21:25 »

Wo bekommt man so einen geilen Jiggger mit 0,2cl-Abstufung her?

Wie wÀre es mit einem Barlöffel?
Gespeichert

Meistens muss es eben Rum sein
Freshman
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 2.629



AktivitÀt (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #17 am: 21. Dezember 2010, 20:30:28 »

Wo bekommt man so einen geilen Jiggger mit 0,2cl-Abstufung her?
Metro ~4€, ich hab zwei und ja unterhalb der 1cl Marke ist nix sichtbar. GrĂŒnde dafĂŒr dĂŒrfte die schlechte Erreichbarkeit des Werkzeuges zum prĂ€gen ab dieser Position sein. Bei heiklen Sachen fĂŒlle ich immer die mengenmĂ€ssig grĂ¶ĂŸeren Sachen >1cl ein und dann die Sachen mit ml.
Gespeichert
Semyon
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.152



AktivitÀt (Posts):
0%


« Antworten #18 am: 21. Dezember 2010, 23:40:50 »

Zu ersteren zĂ€hle ich fĂŒr mich ganz vorne den Mai Tai, an dem ich mir schon lange die ZĂ€hne ausbeiße und der in seiner Forderung nach perfekter Balance von Rum-Aromen, SĂ€ure, SĂŒĂŸe, AnklĂ€ngen von Mandel und Orange fĂŒr mich zu den schwersten Cocktails ĂŒberhaupt zĂ€hlt.
Ich stimme Dir zu. Der Mai Tai ist schwierig in Balance zu bringen. Manchmal treffe ich ihn auf den Kopf, manchmal bessere ich pausenlos nach, ohne das gewĂŒnschte Ergebnis zu erzielen. Meistens ist er mir eher zu sauer als zu sĂŒĂŸ. Geht aber anscheinend nicht nur mir so, denn auch Beachbum Berry hat noch im Grog Log 1,5 oz. Limettensaft empfohlen, in Remixed den Limettensaft aber auf 1,0 oz reduziert.

Da ist ein Martini schon dankbarer. Zwei Zutaten sind halt doch einfacher auszubalancieren als fĂŒnf....
Gespeichert

"You can’t drink all day if you don’t start in the morning.”

(Ian Burrel)
Milchplus
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 900



AktivitÀt (Posts):
0%


« Antworten #19 am: 21. Dezember 2010, 23:47:45 »

Da ist ein Martini schon dankbarer. Zwei Zutaten sind halt doch einfacher auszubalancieren als fĂŒnf....

Gin
Wermut
Orange Bitters
Zitronenöl

Und das Schmelzwasser muss auch wesentlich gezielter eingesetzt werden, als im Mai Tai...
Je minimaler der Drink, desto weniger gehen die Kleinigkeiten im Gesamtbild unter!

( Irgendwer musste die Kunst des guten Martinis doch verteidigen  Zwinkernd )
Gespeichert

Ex-ternes Forumsmitglied, Wacholder-Ex-Tremist und Auf-Ex-Trinker
ZeeD
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 1.420



AktivitÀt (Posts):
0%

« Antworten #20 am: 22. Dezember 2010, 00:33:15 »

Ich finde ebenso in der Regel die Drinks mit weniger Zutaten anspruchsvoller...
Gespeichert
crackone
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 10.346



AktivitÀt (Posts):
0%


WWW
« Antworten #21 am: 22. Dezember 2010, 09:10:12 »

Ich denke, die SChwierigkeit beim Mai Tai ist die Tatsache, dass drei von fĂŒnf Zutaten sĂŒĂŸ sind, eine sauer und die letzte die Spirituose stellt.Man muss also nicht nut Zucker gegen SĂ€ure balancieren, sondern eine gelungene Melange von Orgeat, Zucker und Orange Curacao mit Limettensaft balancieren. Kann schwierig sein!
Gespeichert

Trinklaune.de - Denken. Schmecken. Genießen.

Nichts auf der Welt spricht gegen Gratis-Champagner
ZeeD
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 1.420



AktivitÀt (Posts):
0%

« Antworten #22 am: 22. Dezember 2010, 10:28:50 »

Ich hab's zwar noch nicht ausprobiert, aber wie wĂ€re es dann, zunĂ€chst den sĂŒĂŸen Teil abzuschmecken, danach mit Limettensaft erweitern, wieder probieren, anschließend, wenn diese Basis in Ordnung ist, mit Rum auffĂŒllen?
Hat das schon mal jemand so versucht?
Gespeichert
crackone
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 10.346



AktivitÀt (Posts):
0%


WWW
« Antworten #23 am: 22. Dezember 2010, 11:09:10 »

Ich finde, der sĂŒĂŸe Teil aus drei Komponenten ist schwierig greifbar.... der funktioniert fĂŒr mich nur mit SĂ€ure - und dann hat man schon vier Komponenten. Aber mit der 1,5-0,75-0,75-Formel fĂŒr die sĂŒĂŸen Zutaten fahre ich ganz gut....
Gespeichert

Trinklaune.de - Denken. Schmecken. Genießen.

Nichts auf der Welt spricht gegen Gratis-Champagner
Semyon
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.152



AktivitÀt (Posts):
0%


« Antworten #24 am: 05. Februar 2011, 22:31:56 »

Da ist ein Martini schon dankbarer. Zwei Zutaten sind halt doch einfacher auszubalancieren als fĂŒnf....

Gin
Wermut
Orange Bitters
Zitronenöl

Und das Schmelzwasser muss auch wesentlich gezielter eingesetzt werden, als im Mai Tai...
Je minimaler der Drink, desto weniger gehen die Kleinigkeiten im Gesamtbild unter!

( Irgendwer musste die Kunst des guten Martinis doch verteidigen  Zwinkernd )
Darauf wollte ich doch noch geantwortet haben: Je weniger Zutaten, desto stĂ€rker prĂ€gen die einzelnen Zutaten den Drink. Soweit, so klar. Und geschmacklich ist der Martini sicherlich immer noch einer der komplexesten Drinks. Aber fĂŒr "schwierig" halte ich ihn nicht. Und Zitronenöl als Zutat zu werten, ist schon recht gewagt. Da mĂŒĂŸte beim Mai Tai auch die Minze als Zutat gelten, und da gibt es gottweißwieviele Sorten, die das Aroma in die eine oder andere Richtung beeinflußen können... Was ist dann noch Deko, was ist schon Modifier? (klar, Minze ist aufgrund der starken Ă€therischen Öle nie nur Deko, aber das ist ein anderes Thema).

Ich hatte die Eingangsfrage so verstanden, dass nach Drinks gefragt ist, die durch leichte Nuancen in den Zutaten oder den Mengen leicht aus der Balance kommen können - schwierige Drinks eben. Da zĂ€hlt fĂŒr mich der Martini definitv nicht dazu. WĂ€hrend ein einseitig saurer oder pappig sĂŒĂŸer Mai Tai wirklich unschön ist, bewirkt ein Schuß zuviel Wermut im Martini einen nicht mehr ganz trockenen, aber immer noch leckeren Drink (die Briten lieben ihn ja angeblich besonders "wet"). Deshalb bleibe ich dabei, dass Drinks mit Zitrussaft in der Regel schwieriger sind als Drinks, die nur/ĂŒberwiegend aus Spirituosen bestehen.
Gespeichert

"You can’t drink all day if you don’t start in the morning.”

(Ian Burrel)
crackone
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 10.346



AktivitÀt (Posts):
0%


WWW
« Antworten #25 am: 06. Februar 2011, 08:50:11 »

...ich denke schon, dass die Zeste - insbesondere, wenn man sie mit ins Glas gibt - ĂŒber die Garniturfunktion weit hinausgeht. Ist, wie beim klassischen Champagnercocktail, mE definitiv iene Zutat, die zum fertigen GetrĂ€nk gehört. Beim MinzstĂ€ngelchen im Mai Tai wĂŒrde ich diese Funktion anders bewerten...
Gespeichert

Trinklaune.de - Denken. Schmecken. Genießen.

Nichts auf der Welt spricht gegen Gratis-Champagner
Milchplus
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 900



AktivitÀt (Posts):
0%


« Antworten #26 am: 06. Februar 2011, 14:27:43 »

(Man denke auch an Kombination unterschiedlicher FrĂŒchte, einreiben des Glases, besprĂŒhen unterschiedlicher Teile des Glases, eine Zeste zum Spritzen, eine neue ins Glas, ....MEHR ALS DEKO!)

...ich denke schon, dass die Zeste - insbesondere, wenn man sie mit ins Glas gibt - ĂŒber die Garniturfunktion weit hinausgeht. Ist, wie beim klassischen Champagnercocktail, mE definitiv iene Zutat, die zum fertigen GetrĂ€nk gehört. Beim MinzstĂ€ngelchen im Mai Tai wĂŒrde ich diese Funktion anders bewerten...

Mehr ist dazu kaum zu sagen.
Wir haben hierzu wohl einfach eine andere Meinung, Semyon.
Aber in Erwartung des anrollenden Tiki-Hypes wirst du sicher bald in guter Gesellschaft sein.  Zwinkernd
Gespeichert

Ex-ternes Forumsmitglied, Wacholder-Ex-Tremist und Auf-Ex-Trinker
Kuglblitz
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 693



AktivitÀt (Posts):
0%

Rob The Hat


WWW
« Antworten #27 am: 06. Februar 2011, 15:43:33 »

Ich hatte die Eingangsfrage so verstanden, dass nach Drinks gefragt ist, die durch leichte Nuancen in den Zutaten oder den Mengen leicht aus der Balance kommen können - schwierige Drinks eben.
Ja, so war es gemeint.
Gespeichert

The Hat needs a good drink!
Semyon
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.152



AktivitÀt (Posts):
0%


« Antworten #28 am: 06. Februar 2011, 20:21:51 »

Letztlich ist es wohl reine Wortklauberei, ob man Minze oder Zeste als Zutat oder "nur" als Deko bewertet. Unverzichtbar sind im jeweiligen Drink beide.
Gespeichert

"You can’t drink all day if you don’t start in the morning.”

(Ian Burrel)
Alchemyst
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 4.370



AktivitÀt (Posts):
0%

Messen, mischen, rĂŒhren wird zum ... fĂŒhren


WWW
« Antworten #29 am: 06. Februar 2011, 20:47:03 »

Letztlich ist es wohl reine Wortklauberei, ob man Minze oder Zeste als Zutat oder "nur" als Deko bewertet. Unverzichtbar sind im jeweiligen Drink beide.

Ich denke auch, dass in manchen FĂ€llen die Grenze zwischen Zutat und Deko fließend ist.
Es ist ist einfach schwer abzugrenzen.
Alles Essbare und/oder Riechbare ist letztlich Teil der Gesamtkomposition.
Ich neige dazu, es eher der Zutat zuzuordnen.
Gespeichert

Ein Drink ist kein willkĂŒrliches ZusammenschĂŒtten von beliebigen Zutaten. In einem Drink steckt sehr viel mehr Kulturgut als in einem bloßen GetrĂ€nk  [Gonçalo de Sousa Monteiro]   -   "Got Ice?" Because a cocktail without ice is just warm booze with juice!
www.trinklaune.de
Seiten: 1 [2] 3 4   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC