Cocktails & Dreams - Coole Drinks fr heie Sommer
 

21. Februar 2020, 07:26:29 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Für Feedback zu den C&D Previews braucht Ihr Zugang im geschlossenen Bereich im Forum - dazu bei talex melden! Bitte E-Mail an talex@barfish.de schicken mit Eurem Forumsnamen, Danke!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: 1 [2]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Blau/Weiß Betriebsfeier  (Gelesen 7839 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
drum-drum
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.932



Aktivität (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #15 am: 05. August 2011, 14:58:44 »

Anmerkungen zum guten Post vom Mangomix:

Becher: Unterschreibe ganz dick, KEINE EINWEG-PLASTIK-BECHER.

Eis: In vielen größeren Städten gibt es inzwischen richtige Eishändler von denen man sich der Eis (meist 5kg Beutel) liefern lassen kann. Achtung, oftmals muss man mindestens 24 oder 48 Std vorher bestellen. Bei Großbestellungen vlt auch nen Tag früher.

Testen lassen: Definitiv Kollegen vorher testen lassen und das nicht erst wenige Tage vorher!

Mojito und Caipi: Mojito würde ich sein lassen, da kann man als Anfänger viel falsch machen und ein Mojito ist relativ zeitaufwendig. Ein Caipi hingegen ist zwar auch etwas aufwendiger, lässt sich aber gut vorbereiten und solange ihr keinen ekeligen Pitu verwendet, kann da was richtig leckeres raus werden.

Gin Tonic: Longdrinks sind für solche eine Veranstaltung bei blutigen Anfängern hinter der Bar sicherlich eine gute Alternative. Zumindest einen Longdrink auf der Karte wird es euch deutlich erleichtern den Abend gut zu bewältigen.

Terstappen: SCHÜTT DAS ZEUG WEG!!! Okay, ist sicherlich besser als dieser Blue Pearl, aber nein, SCHÜTT DAS ZEUG WEG!
Gespeichert
mangomix
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.215



Aktivität (Posts):
0.57%
Drink less, but better!


WWW
« Antworten #16 am: 05. August 2011, 15:25:24 »

Swimming Pool kann man übrigens auch alkoholfrei machen:

2 cl Kokossirup
2 cl Sahne
14 cl Ananassaft
2 cl Blue Curacao Sirup (am Ende drüberfließen lassen).

Ein Schuss Blue Curacao lässt sich außerdem gut mit Sekt aufgießen (dann hättet ihr das Thema "blau" schon bequem mit einem Begrüßungs-Sekt abgehakt), bzw. 4 cl als Longdrink mit Bitter Lemon (evtl. dann noch etwas frsich gepressten Limetten- oder Zitronensaft dazu) oder - ohne weitere Zutaten - mit Tonic Water.

The Blues enthält 3 cl Tequila, 1 cl Maraschino, 1 cl Blue Curacao, 1 cl Zitronensaft und wird mit Bitter Lemon aufgefüllt.

Wenn ihr einen etwas edleren Shortdrink wollt, probiert mal Blue Star Shaker (2 cl Blue Curacao, 2 cl Gin, 3 cl Lillet). Auf Eis rühren und in eine vorgekühlte Cocktailschale bzw. Martinikelch abseihen, Deko: Limettenscheibe. Vielleicht als "Special" für den VIP-Tisch? Oder den Bikini Martini (Dick Bradsell, 1999): 4 cl Gin, 1,5 cl Blue Curacao, 0,5 cl Pfirsichlikör, 0,5 cl Zitronensaft, optional + 1 cl Mineralwasser (erst am Schluss drübergeben). Martinikelch, Zitronenzeste. Last but not least lässt sich in einer Margarita auch ein Teils des Cointreau durch Blue Curacao ersetzen, und sie wird bläulich: Blue Velvet Margarita (Rezept aus LA nach Simon Difford): 4 cl Tequila, 1 cl Cointreau, 1 cl Blue Curacao, 2 cl frischer Limettensaft. Ebenfalls bei Difford fand ich noch den

Alexander's Big Brother

3 cl Bombay Sapphire Gin (im gut sortieren Getränkehandel den 47%igen kaufen, 1l ca. 20 €, besser und günstiger als der 40er im Supermarkt!)
0,5 cl Cointreau (oder Triple Sec)
1,5 cl Milch
1,5 cl Sahne
1,5 cl Blue Curacao

Schütteln, Martinikelch (notfalls kl. Sektkelch/schale), dann gekühlten Blue Curacao wieder am Schluss dazu für nen netten Farbverlauf.

Auf http://www.diffordsguide.com kannst du nach Rezepten mit Blue Curacao suchen und in der Vorschau vor allem sehen, wie sie später ausschauen. (Achtung, die empfohlenen Marken haben nicht viel zu sagen, das ist gesponserte Werbung, oft sind andere als die genannten Marken sogar besser).

Jetzt aber genug mit blau ^^

Last but not least ein sehr schöner, sehr sehr edler, leichter und erfrischender Drink, der phantastisch schmeckt - ne schöne Alternative zum allseits bekannten Sommerklassiker Aperol Sprizz (6 cl Prosecco, 4 cl Aperol, Spritzer Soda, Eis, Orangenscheibe):

St. Germain Cocktail

3 cl St. Germain Likör (aktuell bei Barfish im Sonderangebot!)
4 cl Champagner (Brut) oder guter, trockener Sekt
4 cl Soda- bzw. Mineralwasser

Zutaten gut vorkühlen, in ein mit Eiswürfeln gefülltes Longdrinkglas geben und verrühren. Deko: Zitronenzeste/spirale. Sagt eurem Chef, dass er sich zum 50jährigen nicht lumpen lassen soll Zwinkernd


« Letzte Änderung: 05. August 2011, 16:16:26 von mangomix » Gespeichert

"Which is the best way to drink a cocktail?" - "Quickly, while it's laughing at you!" (Harry Craddock)
Wiki Loves Cocktails | Cocktailbücher
Marcel-D
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 5



Aktivität (Posts):
0%

« Antworten #17 am: 24. August 2011, 11:14:58 »

Hallo Zusammen,

Also wir haben uns jetzt folgendes entschieden:

1)   Grüne Weise
i.   4cl Curacao Blue
ii.   12cl Orangensaft
b.   Den Blue Curacao in ein mit Eiswürfeln gefülltes Longdrink Glass gießen und mit eiskaltem Orangensaft auffüllen.

2)   Swimmingpool
i.   2cl Sahne
ii.   1cl Curacao Blue
iii.   2cl Cream of Coconut
iv.   6cl Ananas Saft
v.   2cl Rum Weiß
vi.   2cl Wodka
b.   Alle Zutaten (außer Blue Curacao) im Shaker auf Ice kräftig shaken. In ein mit Crushed Ice gefülltes Tropical Glas abseihen. Mit dem Curacao Blue dann floaten, d.h. mit Hilfe eines Barlöffels dem Curacao Blue den Schwung nehmen und oben auf dem fertigen Drink im Glas langsam verteilen.

3)   Caipirinha
i.   1 Limette
ii.   1 Löffel braunen Zucker
iii.   4cl Pitu(Cachaca)
iv.   2cl Lime Juice(Limettensaft)
b.   Limette 8teln, braunen Zucker drüber geben, den Saft mit einem Stößel auspressen, das Glas mit Eis( am besten Crushed Ice) auffüllen und mit 4-6cl Pitu auffüllen. Danach mit einem Löffel umrühren(Stirren).

4)   Summer Delight (Alkoholfrei)
i.   2cl Limettensaft
ii.   2cl Himbeersirup
iii.   4 Himbeeren
iv.   2 Limettenscheiben
v.   Sodawasser
b.   Saft und Sirup zusammen im Long-Drink-Glas mit Eiswürfeln verrühren, mit Soda auffüllen und umrühren. Die Himbeeren ins Glas geben, die Limettenscheibe an den Glas Rand stecken.


Wir rechnen jetzt mit ungefähr 150 Leuten und 2 Cocktails pro Person. 30KG (20 Wurfel, 10 Crushed) Eis muss besorgt werden und entsprechend eine Kühltruhe. Hört sich das gut an? Mir wurde gesagt dass die Zubereitung des Swimming Pool nicht ganz optimal ist? Dass es eine weißen „schleim“ ergeben wurde. Idean?
Gespeichert
drum-drum
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.932



Aktivität (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #18 am: 24. August 2011, 11:45:47 »

Okay, zunächst einmal das Gute: Swimmingpool und Summer Delight sind absolut ok. Die Wahl des Summer Delight finde ich (unter der Rücksicht, dass ihr Anfänger seid) sehr gut.

Dann aber den Caipi: Die Hinzugabe von Lime Juice ist in meinen Augen ok, mache ich sogar heutzutage für viele Gäste so. Aber auf 2 Sachen möchte ich hinweisen:
- Pitu ist der letzte Dreck, der ist schlechter als jeder andere Cachaca den ich je getrunken habe und ist hoffnungslos überteuert. Auf keinen Fall nehmen. Mit ist bewusst, dass der überall steht und ihn jeder kauft, aber es ist einfach nur Müll!
2 gute Möglichkeiten sehe ich: Kauft entweder einen super genialen Cachaca, der fantastisch im Caipi schmeckt, zB den Velho Barreiro Gold http://www.barfish.de/velho-barreiro-cachaca-gold-liter.html
Oder aber wenn ihr nicht online bestellen könnt, kauft zumindest was etwas besseres, zB Canario. Gibts es in vielen größeren Supermarkten und kostet weniger als Pitu.

- Und dann der Zucker. Brauner Rohrzucker löst sich im Caipi sehr schlecht auf und liegt immer auf dem Glasboden. Nehmt einen anderen, oder (wofür mir hier im Forum einige eine Ohrfeige geben würden) haut den Zucker in einen Standmixer und zerkleinert ihn zu Mehl.
Gespeichert
mangomix
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.215



Aktivität (Posts):
0.57%
Drink less, but better!


WWW
« Antworten #19 am: 24. August 2011, 12:23:22 »

Hallo,

1) b. Zumindest optisch hübscher wird es, wenn ihr erst O-Saft + Eiswürfel ins Glas gebt, umrührt und erst danach den Curacao darüber darüber fließen lasst.

2) iii. Tipp: Riemerschmid Fruchtsirup Kokos (braune 0,5l-Flasche mit hellgrünem Deckel) funktioniert hier super. (Es gibt auch echte "Cream of Coconut" in der Dose, die sollte aber in einem Blender verarbeitet werden; der Kokosnussirup in Flaschen ist auch gut mixbar, aber nicht wirklich cremig. Keinesfalls Kokosmilch nehmen!).

3) drum-drum hat recht, grober brauner Zucker ist nicht optimal. Viele Bartender nehmen mittlerweile (Rohr)zuckersirup und normale Eiswürfel (vgl. das Rezept im "Cocktailian"). Meine Erfahrung ist, dass das Publikum in Deutschland die Caipi aber mit diesem braunen Zucker und crushed ice erwartet und als "richtig" ansieht. Wenn ihr euch als "Mix-Anfänger" nicht ständig erklären wollt, bleibt ruhig dabei. Braunen Rohrzuckersirup gibt es übrigens auch fertig zu kaufen.
3) iv. gemeint ist wohl Rose's Lime Juice (Cordial) - ja, kann man machen, aber nur ein kleiner Schuss. Ich bevorzuge den Lime Juice Cordial (nicht Limettensirup!) von Monin, da er nicht so "seifig" schmeckt.

4) ii. d'arbo (schlanke 0,5l-Flasche) ist hier das Produkt erster Wahl.
Gespeichert

"Which is the best way to drink a cocktail?" - "Quickly, while it's laughing at you!" (Harry Craddock)
Wiki Loves Cocktails | Cocktailbücher
herb66
Gast
« Antworten #20 am: 24. August 2011, 16:18:48 »

Mir wurde gesagt dass die Zubereitung des Swimming Pool nicht ganz optimal ist? Dass es eine weißen „schleim“ ergeben wurde. Idean?
Ananassaft+Sahne+Kokossirup ist eine Mischung, die zu Ausflockungen führen kann, und zwar spätestend dann, wenn einer seinen drink zu lange stehen lässt. Deshalb ist es wichtig, dass alle zutaten, also auch der A-Saft eisgekühlt sind, gut mit vile Eis geshaked wird, und dann gibt man ja auch einen langen Strohhalm rein, damit man selbst noch mal verrühren kann, wenn man zu lang am getränk herumzuzelt.

hier noch ein blauer cocktail, der im sommer beim durchschnittlichen Publikum gut ankommt. Je 2cl Curacao blue und wodka in ein mit eiswürfeln gefülltes longdrinkglas geben und anschließend mit Seven Up (Zitronenlimo) auffüllen. hat eine echt geile optik!

das geld, das ihr euch nun beim pitu spart, gebt ihr für besseren weißen rum aus, denn auch Barcardi white gehört zum Müll. Havanna 3 anos zB.

mehrkosten könnt ihr beim chef gut argumentieren, wenn ihr ihm sagt, dass dann garantiert am nächsten tag keiner einen kater hat, egal wieviel cocktails er trinkt.

man kann sich auch den Spaß machen und den Drinks Namen geben, die mit der Firma zu tun haben. "Blauer Flitzer" oder "Vollgas" o.ä.

cheers!
Gespeichert
drum-drum
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.932



Aktivität (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #21 am: 24. August 2011, 18:19:04 »

Ach und diese Grüne Wiese würde ich weglassen. Konzentriert euch auf die anderen 3 und macht diese richtig gut. Oder falls ihr noch etwas haben wollt was schnell geht, dann macht halt einen ordentlichen Longdrink. Ideen: Gin Tonic, Dark&Stormy usw.
Gespeichert
Seiten: 1 [2]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC