Cocktails & Dreams - Coole Drinks für heiße Sommer
 

29. November 2020, 00:22:43 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: FĂŒr Feedback zu den C&D Previews braucht Ihr Zugang im geschlossenen Bereich im Forum - dazu bei talex melden! Bitte E-Mail an talex@barfish.de schicken mit Eurem Forumsnamen, Danke!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: [1] 2 3 4   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Der Sommer kommt!  (Gelesen 19525 mal)
0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.
TigaLina
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 2.049



AktivitÀt (Posts):
0%

The Rum's not gone!


WWW
« am: 27. April 2011, 07:30:57 »

In den letzten Tagen sind wir von den ersten wirklich schönen Tagen beglĂŒckt worden, der Startschuss fĂŒr die Gartengrill-Saison ist gefallen, die ersten Sommercocktails sind gemixt worden -Pina Colada, Swimming Pool, Jacques Collins.

...ÀÀÀhm...

Richtig. Da gibt es ein paar, die sind gelĂ€ufig, die werden bis zum umfallen gemixt. Aber wenn man nicht literweise Saft durch die GlĂ€ser jagen möchte, dann wird es da fĂŒr mich wirklich eng. Ich wĂŒrde hier gerne ein paar Rezepte sammeln, die man unter der Sonne wirklich gut trinken kann, ohne dabei groß Saft zu verwenden. Ich fĂŒhre in meiner Bar nur noch Zitronen-, Limetten-, Orangen- und Ananassaft, letztere brauch ich auch schon nur noch fĂŒr wenige Cocktails wie Rum Sour Triobar.

Relevant wĂŒrde ich in erster Linie Collinses nennen, sprich Sours, die durch die Soda-Streckung der Sonne ihren Tribut zollen. Die kann man ja auch mit fast allem machen, sind also schon vielseitig. Aber ich kann so mit einer Spirituose eben auch nur ein und das selbe machen.
Daher wĂŒrde ich mich ĂŒber eine kleine Sammlung von Alternativen sehr freuen!
Gespeichert

crackone
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 10.346



AktivitÀt (Posts):
0%


WWW
« Antworten #1 am: 27. April 2011, 07:33:01 »

(Pink) Paloma
Mary Collins
Gin Fizz
Applejack Collins#
Collins in the Garden/Elderflower Collins/xxx weitere Namen (Gin, Holunder, Gurke, Zitrone, Zucker, Soda)
Whiskey Smash
Mojito
Gin Gin Mule
Elderflower Rickey


...kommen mir so spontan in den Sinn.
Gespeichert

Trinklaune.de - Denken. Schmecken. Genießen.

Nichts auf der Welt spricht gegen Gratis-Champagner
mutangxes
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 270



AktivitÀt (Posts):
0%

« Antworten #2 am: 27. April 2011, 07:38:08 »

Zitat
Collins in the Garden/Elderflower Collins/xxx weitere Namen (Gin, Holunder, Gurke, Zitrone, Zucker, Soda)

Also da muss ich spontan ein Rezept posten:

Cucumber Elderflower Collins

5cl Gin
2 cl HolunderblĂŒtensirup (d'arbo)
2,5cl Zitronensaft
Soda
Gurke

2 Scheiben Gurke im Mixglas muddeln, alle Zutaten dazu (außer Soda), mit viel Eis shaken und
double strain ins GĂ€steglas, mit Soda auffĂŒllen....

Sehr, sehr lecker und erfrischend...ideal fĂŒr den Sommer!
Gespeichert
crackone
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 10.346



AktivitÀt (Posts):
0%


WWW
« Antworten #3 am: 27. April 2011, 07:39:12 »

Ja, fĂŒr Rezepte dieser Art (mit kleinen Unterschieden) gibt es diverse Namen.
Gespeichert

Trinklaune.de - Denken. Schmecken. Genießen.

Nichts auf der Welt spricht gegen Gratis-Champagner
guennik
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.205



AktivitÀt (Posts):
0%

Nur kein Stress!


« Antworten #4 am: 27. April 2011, 07:56:10 »

Mein Sommer-Drink schlechthin ist der Mint Julep.

Ansonsten fallen mir noch folgende "sommertaugliche" Drinks ein:
Ramos Gin Fizz
Morning Glory Fizz
Singapur Sling
Sherry Cobbler
Dark 'n' Stormy
Mamie Taylor
Gespeichert

There is a theory which states that if ever anyone discovers exactly what the Universe is for and why it is here, it will instantly disappear and be replaced by something even more bizarre and inexplicable. - There is another theory which states that this has already happened.
Metalking
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 2.559



AktivitÀt (Posts):
0%

Up The Cocktails


WWW
« Antworten #5 am: 27. April 2011, 09:49:30 »

Gin Tonic, Dark and Stormy
Gespeichert

So come take a Drink
and drown your Sorrows
all of your fears will be gone till Tomorrow
mkey
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 733



AktivitÀt (Posts):
0%


« Antworten #6 am: 27. April 2011, 09:56:31 »

Gin Julep.  Zwinkernd
Gespeichert

"Kein Genuß ist vorĂŒbergehend; denn der Eindruck, den er zurĂŒcklĂ€ĂŸt, ist bleibend."
 - Goethe -
TigaLina
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 2.049



AktivitÀt (Posts):
0%

The Rum's not gone!


WWW
« Antworten #7 am: 27. April 2011, 10:14:30 »

TatsĂ€chlich gehören die Juleps zu den Drinks, die ich noch nicht verkostet habe. Minze ist auch nicht wirklich mein Fall, was die Sache zusĂ€tzlich geringfĂŒgig komplizierter macht Zwinkernd

Aber: beim Lesen der Rezepte gewinne ich doch sehr den Eindruck, dass das wirklich krĂ€ftige Drinks sind, die man auch erstmal wegstecken muss. Also schon eher was fĂŒr erprobte, denn fĂŒr Freunde die mit grĂ¶ĂŸter Anstrengung den VerfĂŒhrungen eines Swimming Pools entzogen werden mĂŒssen, oder?

BTW: es gab am WE lange Gesichter, als es den Tequila Sunrise nicht mehr gab  Grinsend Ich bot Tommy's Margarita als Alternative an, was leider nicht gefiel. Es lag jedoch nicht am Drink, den hab ich mir selbst dann schmecken lassen, er war wie immer hervorragend! Leider hatte ich ihm versprochen, sollte ihm der TM nicht gefallen, ihm einen TS zu machen. Schade, ich war mir sehr sicher dass ich darum herum komme.
Gespeichert

Kuglblitz
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 693



AktivitÀt (Posts):
0%

Rob The Hat


WWW
« Antworten #8 am: 27. April 2011, 10:24:18 »

Wie krĂ€ftig Longdrinks sind, hĂ€ngt eigentlich nur davon ab, wie viel man vermixt, wie viel man trinkt, wie viele man trinkt und wie viel(e) man vertrĂ€gt.  Grinsend

Ich variiere da gerne mal bei den VerhÀltnissen und mache ein Rezept bei Bedarf auch gerne etwas leichter, was bei Longdrinks eigentlich kein Problem ist.
Gespeichert

The Hat needs a good drink!
TigaLina
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 2.049



AktivitÀt (Posts):
0%

The Rum's not gone!


WWW
« Antworten #9 am: 27. April 2011, 11:29:03 »

Hm, ich tue mich schwer mit der Bezeichnung "Longdrink" beim Mint Julep. Ein Longdrink ist fĂŒr mich ein GetrĂ€nk mit einer alkoholischen Basis, die mit einem Filler aufgefĂŒllt wird (Campari-O, Gin & Tonic,...). Beim Mint Julep ist die Basis doch aber auch der Filler.
Das Trinken eines Longdrink bringt fĂŒr mich eine gewisse Leichtigkeit mit, die alkoholische SchĂ€rfe ist oft minimal. Beim Mint Julep kann ich mir das nur schwer vorstellen, das ist ja fast Bourbon pur, Ă€hnlich wie beim Old Fashioned.
Gespeichert

Alchemyst
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 4.375



AktivitÀt (Posts):
0.57%

Messen, mischen, rĂŒhren wird zum ... fĂŒhren


WWW
« Antworten #10 am: 27. April 2011, 11:56:59 »

Hm, ich tue mich schwer mit der Bezeichnung "Longdrink" beim Mint Julep. Ein Longdrink ist fĂŒr mich ein GetrĂ€nk mit einer alkoholischen Basis, die mit einem Filler aufgefĂŒllt wird (Campari-O, Gin & Tonic,...). Beim Mint Julep ist die Basis doch aber auch der Filler.
Das Trinken eines Longdrink bringt fĂŒr mich eine gewisse Leichtigkeit mit, die alkoholische SchĂ€rfe ist oft minimal. Beim Mint Julep kann ich mir das nur schwer vorstellen, das ist ja fast Bourbon pur, Ă€hnlich wie beim Old Fashioned.

Kann ich nachvollziehen.
Ich denke man muss beim Longdrink unterscheiden zwischen dem Oberbegriff Longdrink, der die ErgÀnzung zum Shortdrink ist. Zu letzterem z.B. gehört der Cocktail.
Fast alle anderen relevanten Mischklassen (Smash, Fizz, Collins, Punch, Cobbler, Rickey, Tropicals usw.usf.) sind letztlich Longdrinks.
__________________________________________________________________________________________

Auch der Julep. Er braucht ganz viel Eis, sodass man (wenn man keinen Silberbecher besitzt) ein grosses Glas
(z.B. grosser Tumbler) benutzt. Dies und erst in zweiter Linie die VerwÀsserung macht ihn zum Longdrink.
Ich finde aber auch, die Einordnung als Longdrink ist zumindest diskussionswĂŒrdig.
__________________________________________________________________________________________

Andererseits gibt eben noch die Mischklasse Longdrink, wie du ihn ja beschrieben hast.
Gespeichert

Ein Drink ist kein willkĂŒrliches ZusammenschĂŒtten von beliebigen Zutaten. In einem Drink steckt sehr viel mehr Kulturgut als in einem bloßen GetrĂ€nk  [Gonçalo de Sousa Monteiro]   -   "Got Ice?" Because a cocktail without ice is just warm booze with juice!
www.trinklaune.de
crackone
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 10.346



AktivitÀt (Posts):
0%


WWW
« Antworten #11 am: 27. April 2011, 12:21:24 »

Dark'n Stormy ist bei mir auch ganz, gaaaanz weit vorn. Gin Tonic auch immer.
Gespeichert

Trinklaune.de - Denken. Schmecken. Genießen.

Nichts auf der Welt spricht gegen Gratis-Champagner
TigaLina
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 2.049



AktivitÀt (Posts):
0%

The Rum's not gone!


WWW
« Antworten #12 am: 27. April 2011, 12:23:18 »

Okay.

Ja, einen Collins z.B. habe ich immer als eine Art "modifizierten" Longdrink gesehen, da die Basis und Soda als Filler lediglich um SĂŒĂŸe und SĂ€ure ergĂ€nzt werden. Andererseits ists eben auch ein gestreckter Sour. Nicht immer einfach und, wie ich finde, auch nicht immer eindeutig, so eine Zuordnung. Dabei finde ich Zuordnungen schon wichtig und sinnvoll, da alleine dadurch fĂŒr einen Fortgeschrittenen der Cocktail schon genaue Konturen auf einer Karte annehmen kann, ohne dass die genauen MengenverhĂ€ltnisse bekannt sind. Gewichtung der Zutaten und Kenntnis der Drinkklasse machen einen Cocktail vorstellbar, ohne diesen probiert zu haben. TotengrĂ€ber könnten zwar auch jetzt wieder gegenteilige Äußerungen meinerseits hervorzaubern (Stichwort: Death Russian Zwinkernd ), aber man entwickelt sich ja weiter Smiley
Gespeichert

Mixael
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 4.027



AktivitÀt (Posts):
0%

Ich bin gerĂŒhrt, von einem Martini.


WWW
« Antworten #13 am: 27. April 2011, 12:29:47 »

Dark'n Stormy finde ich einfach zu Dark fĂŒrn Sommer.
Es geht im Sommer nichts ĂŒber Gin Tonic  oder Tom Collins.


Edit:

Gin ist fĂŒr mich einfach die perfekte Sommerspirituose.
Freue mich jetzt schon bei heißer gelegenheit mal einen Saffron Gin Tonic  zu probieren  Zwinkernd
« Letzte Änderung: 27. April 2011, 12:33:41 von Mixael » Gespeichert

"Kein Tropfen geht verloren von dem, was Weise trinken!"Friedrich Martin von Bodenstedt
"Wodka macht aus allen Menschen Russen."Iwan Rebroff
Alchemyst
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 4.375



AktivitÀt (Posts):
0.57%

Messen, mischen, rĂŒhren wird zum ... fĂŒhren


WWW
« Antworten #14 am: 27. April 2011, 12:30:45 »

TotengrĂ€ber könnten zwar auch jetzt wieder gegenteilige Äußerungen meinerseits hervorzaubern (Stichwort: Death Russian Zwinkernd ), aber man entwickelt sich ja weiter Smiley

Das wird deutlich.  Smiley
Gespeichert

Ein Drink ist kein willkĂŒrliches ZusammenschĂŒtten von beliebigen Zutaten. In einem Drink steckt sehr viel mehr Kulturgut als in einem bloßen GetrĂ€nk  [Gonçalo de Sousa Monteiro]   -   "Got Ice?" Because a cocktail without ice is just warm booze with juice!
www.trinklaune.de
Seiten: [1] 2 3 4   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC