Cocktails & Dreams - Coole Drinks fŁr heiŖe Sommer
 

26. September 2018, 03:42:42 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Cocktails & Dreams RELAUNCH 2013 - Neuigkeiten im Forum online! Erster Schritt "Tasting Notes" als Preview verf√ľgbar - Euer Feedback ist gefragt!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: 1 ... 7 8 9 [10]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Jamaica Rum  (Gelesen 49847 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Freedom33333
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 250



Aktivität (Posts):
0%

« Antworten #135 am: 17. September 2017, 11:22:30 »

Hat inzwischen jemand irgendeinen guten Ersatz gefunden? mir fällt in der Tat nichts anderes ein, als den Appleton 12 zu nehmen. Jedenfalls falls ich mich nicht entschließe die ganze Reihe aus Protest nicht mehr zu verwenden...

√úbrigens hier noch, in einem anderen Thread schon angesprochen, die Frage nach der Farbe des Signature - dieser erscheint mir dunkler, r√∂ter als der v/x. Gef√§rbt, damit die k√ľrzere Lagerzeit nicht auff√§llt?
Gespeichert
T1001
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 285



Aktivität (Posts):
5.14%

« Antworten #136 am: 08. M?rz 2018, 17:40:11 »

Die Frage habe ich mir auch schon gestellt. Aktuell habe ich noch Zeit, da ich mir bei Ank√ľndigung des Wechsels noch schnell eine 1l Flasche V/X in den Keller gestellt habe.

M√ľsste ich jetzt nachkaufen w√§re ich ebenfalls etwas ratlos. Im Hinterkopf h√§tte ich den Plantation und Navy Island. Aber das ist eben auch schon eine andere Preisregion mit ~30 Euro, als der V/X mit <20 EUR.
Gespeichert
Sgt. Fischoni
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 163



Aktivität (Posts):
13.71%

« Antworten #137 am: 08. M?rz 2018, 17:52:08 »

Der Appleton Reserve Blend d√ľrfte geschmacklich der ad√§quate Nachfolger sein. Selbst verkostet habe ich ihn noch nicht, aber an diversen Stellen entsprechende Kommentare gelesen (auch hier im Forum). Preislich ist er mit 25‚ā¨ f√ľr 0,7 Liter nat√ľrlich eine andere Liga als der V/X.
Gespeichert
T1001
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 285



Aktivität (Posts):
5.14%

« Antworten #138 am: 08. M?rz 2018, 18:16:37 »

Der Reserve Blend ist doch der Nachfolger vom 8j oder? Von daher ist das f√ľr mich nicht der Nachfolger.

Ich hatte diesen beiden bisher immer im Einsatz. Den V/X bei Rezepten die eher goldenen Jamaika-Rum verlangten und den 8j bei der Angabe dunkler Jamaica Rum.

Den 12j nur sehr selten, da er mir irgendwie zu schade ist. Wenn man mal ne gröbere Keule benötigt, kam der S&C zum Einsatz. Low-Budget ist Coruba NPU.

Dann verließen sie ihn...
Gespeichert
Sgt. Fischoni
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 163



Aktivität (Posts):
13.71%

« Antworten #139 am: 08. M?rz 2018, 21:10:57 »

Tja, wenn Du nach dem Marketing von Appleton (Campari) gehst, dann ist der Signature Blend der Nachfolger des V/X und der Reserve Blend der Nachfolger des 8 Years. Tats√§chlich ist der Signature Blend mit durchschnittlich 4 Jahren Lagerung deutlich j√ľnger geraten, als der V/X mit etwa 6 Jahren. Der ist nun eher zu einem hochwertigeren Ersatz f√ľr z.B. Einen Myers's geworden. Der Reserve Blend hat auch keine 8 Jahre mehr auf dem Buckel, wie sein Vorg√§nger, sondern nur noch 6. somit sollte der Reserve den V/X geschmacklich ganz gut treffen. Dies wurde auch von Member frieg im Mai Tai Thread (Dezember 17) so best√§tigt. Nachdem der neue 12 Years in etwa so schmecken d√ľrfte, wie der alte, haben wir im Moment eher das Problem, dass es f√ľr den Appleton 8 Years keinen ad√§quaten Nachfolger gibt. (siehe auch meine Notizen aus Oktober 2016 in diesem Thread). Der 12j√§hrige ist mir als Ersatz zu schade. Das sehe ich ganz genauso, wie Du.
« Letzte Änderung: 08. M?rz 2018, 21:14:21 von Sgt. Fischoni » Gespeichert
T1001
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 285



Aktivität (Posts):
5.14%

« Antworten #140 am: 09. M?rz 2018, 13:14:19 »

So schaut es aus.
Hab eben mal geschaut was bspw. Coruba noch so im Portfolio hat. Aber da macht mich auch nichts an.
Der 12j Cigar Reserve ist schon zu teuer zum mixen und passt ggf. auch nicht in manche Rezepte.
Gespeichert
Sgt. Fischoni
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 163



Aktivität (Posts):
13.71%

« Antworten #141 am: 10. M?rz 2018, 22:02:40 »

Plantation Rum und Rum Nation hatten wohl mal 8 jährige Jamaicaner im Sortiment, aber das ist etwas her.
Der Black Jamaica XO ist dann schon wieder zu teuer und auch älter. Hier muss ich zudem sagen, dass mich der junge Black Jamaica schon nicht so vom Hocker gehauen hat.
Einziges Angebot in dieser Altersklasse wäre damit der Taste de Luxe Worthy Parc 9 years. Hier habe ich aber noch keine Verkostungsnotizen gelesen.
Also: sich nochmal schnell mit dem alten Appleton 8years eindecken!
Gespeichert
Sgt. Fischoni
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 163



Aktivität (Posts):
13.71%

« Antworten #142 am: 27. Juni 2018, 20:41:23 »

Heute habe ich mal den neuen Appleton Reserve Blend gegen die alten V/X und 8 Years im Rum Sour verkostet. Ich finde, dass der Reserve Blend ein mehr als ad√§quater Ersatz f√ľr den V/X ist. Sehr aromatisch und f√ľr mich noch milder und mit mehr K√∂rper als der V/X. Mir kommt er aber auch s√ľ√üer vor. Ich bin sehr zufrieden und werde mir keinen V/X aus Restbest√§nden mehr kaufen. Gezahlt hab ich 20,61 f√ľr 0,7 Liter. Das passt auch.
An den 8-jährigen kommt er Aber nicht ran. Hier fehlt mir noch ein entsprechender Ersatz.
Gespeichert
Hong Thong
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 23



Aktivität (Posts):
2.86%

« Antworten #143 am: 07. Juli 2018, 14:29:02 »

Bleibt nur der Michler's Jamaica Dark (min. 5 Jahre, etwa 18‚ā¨), den ich aber nicht kenne und von dem ich auch noch nichts gelesen habe.

Ich klinke mich hier mal in die Diskussion ein, da ich vor dem selben Problem stand, als der Appleton V/X pl√∂tzlich nicht  mehr verf√ľgbar war.

Wobei ich dazu sagen muss, dass ich ohnehin fast nur mit dem 8-j√§hrigen Appleton mixe. Der ist (bzw. war) f√ľr mich das beste Produkt aus dem alten Appleton-Sortiment (den 21-j√§hrigen kenne ich nicht, werde ihn wegen des exorbitanten Preises aber auch nicht kaufen), und ich bin froh, dass ich davon noch zwei Flaschen gebunkert habe. Smiley


Ich hatte mir vor etwa einem Jahr den oben angesprochenen Michler's gekauft, da er mit 17,50 Euro (bei Weinquelle) preislich auf etwa dem Niveau liegt wie der V/X fr√ľher.

Der Michler's ist trockener und auch frischer als der V/X, ihm fehlt etwas dieses s√ľ√ülich-schwere Aroma, das ja alle Appletons auszeichnet. Gleichzeitig hat er eine merkliche Melasse-Note, die man sonst - in deutlich ausgepr√§gterer Form - eher vom Myers's kennt.

Vielleicht keine wirkliche Alternative f√ľr den V/X, aber zumindest vom Preis her eine √úberlegung wert, wenn es ein gediegener Jamaikaner sein soll, der sich nicht allzu aufdringlich in den Vordergrund dr√§ngelt (wozu ja der Smith & Cross gerne mal neigt...).
Gespeichert
Sgt. Fischoni
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 163



Aktivität (Posts):
13.71%

« Antworten #144 am: 07. Juli 2018, 21:10:28 »

Danke f√ľr die Infos zum Michler's Rum. Den werde ich Zukunft bestimmt noch testen.

Nachdem ich den Appleton V/X nun durch den Reserve Blend ersetze, bin ich im Moment dazu √ľbergegangen den 8-j√§hrigen durch den (qualitativ noch stabilen) 12-j√§hrigen zu ersetzen. F√ľr mich und den engen Freundeskreis eine m√∂gliche L√∂sung.

Heute habe ich drei Rezepte mit dunkleren, aber kaum gelagerten Rum Sorten aus verschiedenen Regionen zubereitet. Goslings Black Seal, Cockspur 5 Star, Bacardi Carta Nera und Appleton Signature Blend (in Waikiki Beach, Royal Bermuda Yacht Club und Nelson's Blood #2).
Dass der Bacardi immer auf den letzten Platz kam, d√ľrfte niemanden hier wundern, ich wollte es aber bewusst mal selbst erschmecken, weshalb er einen derart schlechten Ruf hat. Zweimal war der Goslings auf dem ersten Platz, einmal der Cockspur (den ich in diesen Tastings aber insgesamt als eher flach empfunden habe). Der Appleton war meist vorne dabei, hat mich aber in keinem Rezept "umgehauen". Hier br√§uchte ich noch eine Alternative. K√∂nnte vielleicht der Michler's werden. (Vergleiche mit dem S&C stehen noch aus.)
Gespeichert
Hong Thong
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 23



Aktivität (Posts):
2.86%

« Antworten #145 am: 07. Juli 2018, 22:59:10 »

Heute habe ich drei Rezepte mit dunkleren, aber kaum gelagerten Rum Sorten aus verschiedenen Regionen zubereitet. Goslings Black Seal, Cockspur 5 Star, Bacardi Carta Nera und Appleton Signature Blend (in Waikiki Beach, Royal Bermuda Yacht Club und Nelson's Blood #2).

Ich glaube nicht, dass es einen Rum gibt, der in unterschiedlichen Rezepten √ľberall gleich gut funktioniert. Sonst w√ľrden die Rezepte ja nicht nach verschiedenen Rumsorten verlangen.

Waikiki Beach kenne ich nicht, aber der RBYC wird ja mit vergleichsweise leichtem Barbados Rum gemixt, wohingegen das Rezept f√ľr Nelson's Blood, das ich kenne, nach Navy Rum verlangt.
Ich k√∂nnte mir also vorstellen, dass der Gosling's Black Seal in letzterem eine gute Figur macht, w√§hrend er den RBYC vom Aroma her wohl eher "erschlagen" d√ľrfte.


Aber ich will jetzt nicht zu weit abschweifen, immerhin heißt das Thema ja "Jamaica Rum". Grinsend


Wenn dich der V/X in den Rezepten allerdings nicht umgehauen hat, dann möchte ich bezweifeln, dass der Michler's das tun wird. Der ist kein "Umhauer". Zwinkernd
Der Michler's macht sich ganz gut in Tiki-Drinks, die mehrere Rumsorten enthalten, wo er dann nicht die erste Geige spielen muss. Und da wird er mit seinen 17,50 Euro eben preislich interessant im Gegensatz zum doch merklich teureren Reserve Blend (den ich allerdings, genau wie den Signature Blend, noch nicht verkostet habe).
Gespeichert
Seiten: 1 ... 7 8 9 [10]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC