Cocktails & Dreams - Coole Drinks fr heie Sommer
 

26. Juni 2019, 23:39:16 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Für Feedback zu den C&D Previews braucht Ihr Zugang im geschlossenen Bereich im Forum - dazu bei talex melden! Bitte E-Mail an talex@barfish.de schicken mit Eurem Forumsnamen, Danke!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: 1 ... 8 9 10 [11] 12   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Blindverkostung weißer Rum  (Gelesen 48786 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Stout
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 401



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #150 am: 10. September 2012, 19:16:49 »

...is doch noch Zeit bis Freitagabend. Zwinkernd
Gespeichert
kobo
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 22



Aktivität (Posts):
0%

« Antworten #151 am: 11. September 2012, 12:00:02 »

deadline-getriebenes trinken  Grinsend
Gespeichert
bastiz
Development
Full Member
******
Offline Offline

Beiträge: 284



Aktivität (Posts):
0%

« Antworten #152 am: 12. September 2012, 21:49:03 »

Soeben die letzte Session beendet. Bewertungen gehen morgen früh raus...
Ich bin sowas von gespannt auf die Auflösung!! Einige Proben meine ich erkannt zu haben, manche haben mich auch vollkommen überrascht, positiv wie negativ Smiley. War ein cooles tasting, wie gesagt: bin auf die Auflösung sehr gespannt!
Gespeichert

Tasted the snake’s poison
Broken every bone
Felt a thousand gunshot wounds
But there’s nothing that whiskey can’t cure
bastiz
Development
Full Member
******
Offline Offline

Beiträge: 284



Aktivität (Posts):
0%

« Antworten #153 am: 15. September 2012, 11:10:44 »

Abgabefrist ist ja nun vorbei..
Aus Neugierde die kurze Nachfrage: Wirds die Auflösung welche Flasche welchen Rum beinhaltet hat in Kürze geben oder muss ich mich ein wenig gedulden und du wartest damit bis zum "release" der Statistik Hannibal?

Gespeichert

Tasted the snake’s poison
Broken every bone
Felt a thousand gunshot wounds
But there’s nothing that whiskey can’t cure
mojitoo
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 1.227



Aktivität (Posts):
0%

Cocktails & Dreams!


« Antworten #154 am: 15. September 2012, 14:29:23 »

ich bin raus...hat für mich zeitlich nicht gepasst...bin trotzdem gespannt wie gewertet wurde Zwinkernd
Gespeichert

CU
mojitoo
Hannibal
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 6.303



Aktivität (Posts):
0%

« Antworten #155 am: 15. September 2012, 15:28:23 »

Da mir noch viele Bewertungen fehlen, vertage die Auswertung um eine Woche.
Nächste Woche Sonntag, den 23.09 um 15 Uhr werde ich beginnen mit der Auswertung und dann die Auflösung online stellen.
Gespeichert
Hannibal
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 6.303



Aktivität (Posts):
0%

« Antworten #156 am: 23. September 2012, 16:16:59 »

Der große Daiquiritest 2012

Nach nun 7 Wochen intensiven Testen von 19 Testern mit vielen vielen Freunden und Bekannten, die auch das Ergebnis mit beeinflusst haben, nun endlich die Auflösung und Auswertung.

Auflösung


13 (68%) Tester haben Daiquiribewertungen und 9 (47%) haben Purbewertungen  abgegeben. Insgesamt waren es 19 Tester, die mit gemacht haben.
Ich habe 23 Daiquiribewertungen und 12 Purbewertungen bekommen (inkl. Freunde und Bekannte).

Da gemeinsame Bewertungen mit Freunden und Bekannten natürlich insgesamt sich gegenseitig beeinflussen und in der Tendenz sehr nah bei einander sind, habe ich jeweils mit und ohne Freund und Bekannte ein Ergebnisdiagramm erstellt.

Ergebnisse



Ergebnisse im Detail
http://hannibal-007.de/d/Daiquiri.pdf

Ich denke das Ergebnis ist relativ eindeutig, sowohl bei den Positiven als auch bei den negativen Ergebnissen.
Ein paar Einzelheiten zu den einzelnen Testkandidaten:

Die Schlusslichter

Ich habe als schwarze Schafe Barcardi und Montayo (Edeka NoName) hineingetan, die auch klar als solche erkannt wurden. Dazu gesellt haben sich Cadenheads Montego Bay (Fassstärke), Old Monk White, English Harbour und Atlantico.
Ich finde, das passt. Bitter, spritig, flach.
Green Island ist für mich ein Kandidat, den ich deutlich besser finde, jedoch auch im Gesamtergebnis zu den Schlusslichtern zählt, in der Auswertung ohne Freunde und Bekannte schneidet dieser auch besser ab.
Welcher für mich in die gleiche Kategorie gehört ist der Havana Club 3 Jahre, den ich immer als passables Produkt empfunden habe, jedoch im Test als sehr schlecht empfunden habe, in der Auswertung ohne Freunde und Bekannte schneidet dieser auch schlechter ab.
Die Ausprägungen bei den Pur und Daiquiriergebnissen sind zwar unterschiedlich und generell ist zu sehen, dass pur weniger Punkte vergeben wurde, jedoch die Schlusslichter sind in beiden Bewertungen die gleichen.

Das Bacardi Phänomen

Es kamen ja durchaus positive Stimmen in der Vergangenheit zum Bacardi im Daiquiri.
Wenn ich mal den Montego Bay heraus nehme - der auch wegen Fasstärke aus der Reihe ist - dann empfinde ich den schlechtesten (Montayo) immer noch trinkbar.
Der ist zwar langweilig, leicht spritig und leicht bitter. Aber den kann man schon jemandem vorsetzen. Erst im Vergleich fällt dieser - zu Recht - zurück.
Ähnliches gilt für einen um kein Deut besseren Bacardi.

Das Mittelfeld

Plantation ***, die beiden El Dorados und Caney bilden die goldene Mitte.
Diese sind solide, die haben die meisten überzeugt, aber nicht vom Hocker gerissen.
Ich persönlich hatte vom Plantation deutlich mehr erwartet und bin sehr enttäuscht.
Ich habe schlechter als der Schnitt bewertet.
Coruba und Matusalem empfand ich als eine der süffigsten Vertreter, denen jedoch der Charakter für eine Spitzenposition fehlt. Daher für mich oberes Mittelfeld. Pur ist auch der El Dorado 3 im oberen Mittelfeld zu nennen.

Die Gewinner

Ich erspare mir an dieser Stelle eine klare Rangfolge.
Gewonnen haben für mich Blue Bay, New Grove und Banks, wobei Banks natürlich mit 7,8 Punkten nacht Punkten noch mal deutlich weiter vorne liegt.
Insgesamt denke ich aber, dass diese Charakterrums eben polarisieren. Entweder man mag sie oder man hasst sie.
Blue Bay punktet mit seiner extremen Frische, der New Grove kommt mit einer Fruchtigkeit daher, die ich so noch nie bei einem Rum geschmeckt habe.
Banks merkt man natürlich die Lagerung an, trotzdem typischer weißer Rum, der mit Würze und einer passenden leichten Süße überzeugt.

Mein Persönliches Fazit

Es war viel und eine Menge Arbeit, die sich gelohnt hat. Es war eine tolle Erfahrung und viele weiße Rums kann ich nun einordnen.

Ich empfinde dass Ergebnis ohne Freund und Bekannte deutlich aussagekräftiger.
Das soll auf keinen Fall deren Einschätzung mindern! Jedoch zeigt es, was es ausmacht alleine oder mit anderen zusammen zu bewerten. Ich habe ja auch mit etwa 7 Leuten verkostet, nur war ich der einzige, der seine eigene Bewertung aufgeschrieben hat. Im Grunde waren wir uns aber immer einig (ich habe mich immer bewusst zurückgehalten um nicht den Ton anzugeben).

Ich habe dieses Ergebnis so nicht erwartet, vor allem das Banks durch die Bank weg punktet hatte ich nicht gedacht, dafür hatte ich Green Island und Plantation *** auf der Liste, die für mich gescheitert sind. Erfreulich finde ich, dass die schwarzen Schafe klar in ihre Schranken verwiesen wurden!
Ich werde noch mal die besten, Plantation *** und zusätzlich Black Cat / Rum Fire, die zu Recht vermisst wurden, in einer finalen Runde nochmals privat gegentesten.

Ich hoffe es hat allen gefallen. Smiley

Noch mals Danke an Oscomp, der den mittlerweile ausverkauften Montego Bay spontan aus England besorgt hat in einem Shop, der noch genau drei Flaschen hatte. Ansonsten wären nur noch die Cadenhead Shops in der Schweiz, Dänemark und Polen möglich gewesen, die jedoch entweder gar nicht oder nicht finanzierbar nach Deutschland verschickt hätten.

Gruß
hannibal
« Letzte Änderung: 23. September 2012, 19:44:12 von Hannibal » Gespeichert
Mixael
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 4.027



Aktivität (Posts):
0.57%

Ich bin gerührt, von einem Martini.


WWW
« Antworten #157 am: 23. September 2012, 16:56:34 »

Klasse Tasting Hannibal! Danke dafür.

Meine Favoriten (Habe alle nur im Daiquiri getestet) waren El Dorado White, Blue bay, Green Island und natürlich Banks 5 an der Spitze Zwinkernd

Der schlechteste und mich wundert auch gerade sehr das gute abschneiden dieses Rums war wirklich der New Grove,...
Der erste Eindruck den ich beim riechen schon hatte war wirklich Schweiß!!! Ich kam mir vor als ständ ich in der Herrenumkleidekabine eines Sportvereins. Wirklich eklig. Leider konnte der Geschmack mich nicht mehr von meinem Ekel befreien und somit habe ich auch wirklich nur eine "1" vergeben!
(Ich hoffe nicht dass das Tasting soviel Arbeit war, das Hannibal ins schwitzen gekommen ist   Schweigend Schweigend Grinsend)

Der rest wie Bacardi, Caney, Plantation & HC3 war für mich nicht wirklich interessant, aber es waren durchschnittliche Daiquiris.

Als einzige Bereicherung, da ich den Banks 5 ja eh auf der Liste hatte ist somit für meinen Barstock der Green Island,
da er eine sehr interessante (Anis?) Note hat.
« Letzte Änderung: 23. September 2012, 18:25:26 von Mixael » Gespeichert

"Kein Tropfen geht verloren von dem, was Weise trinken!"Friedrich Martin von Bodenstedt
"Wodka macht aus allen Menschen Russen."Iwan Rebroff
TigaLina
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 2.049



Aktivität (Posts):
0%

The Rum's not gone!


WWW
« Antworten #158 am: 23. September 2012, 16:58:17 »

Zunächst einmal möchte ich mich dafür entschuldigen, nichts abgegeben zu haben. Ich habe Anfang August eine Ausbildung begonnen und hatte Abends dann leider oft keine Lust mehr noch umfangreicher zu testen (habe auch meinen Blog sehr vernachlässigt). Das hatte ich leider unterschätzt. Man sieht es mir hoffentlich nach.

Probiert habe ich einiges natürlich trotzdem, jedoch nicht in dem Maße, das ich für notwendig erachtet hätte, um da eine vollständige Bewertung abzusenden, die der Arbeit der anderen Tester gerecht geworden wäre. Daher von mir nur ein kurzes Feedback an dieser Stelle.

Dann möchte ich dir, Hannibal, natürlich auch für das Tasting und die Möglichkeit danken, zu einem fairen Preis einen breiten Überblick über so viele Verschiedene Rums zu erhalten. Diese Tastings und Flaschenteilungen machen dieses Forum mit aus!

Zu meinen Eindrücken:

Gewonnen hatten für mich ganz klar Banks (hielt ich jedoch für Plantation 3 Stars) und Blue Bay, obwohl es keiner der Rums geschafft hätte, mir in der Pur-Bewertung mehr als 4-5 Punkte abzuringen. Macht aber nichts, dazu ist weißer Rum schließlich auch nicht da. Verlierer gab es leider aber auch viele: Green Island (hielt ich für ein Kirschwasser) und Barcardi (hatte ich auf nen Wodka getippt) hatte auch ich als faule Eier ausgemacht, Matusalem, Edeka, Havana Club und Caney konnten ebenfalls nicht überzeugen. Von denen hätte bei mir im Daiquiri keiner mehr als 3 Punkte bekommen.

Gewundert habe ich mich über den Plantation 3 Stars. Diesen hatte ich bei einer Verkostung ganz klar Jamaica zugeordnet (Monymusk Still), vor allem in der Nase aber fand ich den nicht sehr typisch im Tasting.

Die großen Abwesenden für mich im Tasting waren ganz klar Rum Fire, Black Cat (beide grandios und für mich persönlich kaum zu schlagen), Diplomatico Blanco, Cartavio Silver und Tiki Lovers White. Schade, dass diese nicht dabei waren, die sind für mich echte Gradmesser. Vor allem Black Cat hat dieses Underdog Dasein nicht verdient, völlig unverständlich für mich, dass den kaum jemand auf dem Schirm hat.

Zum Montego Bay:
http://www.rumcompany.de/Rum-aus-aller-Welt/Cadenhead-White-Guyana-Montego-Bay-55::1160.html
Hier gibt es ihn noch.


Sorry.

« Letzte Änderung: 23. September 2012, 17:09:40 von TigaLina » Gespeichert

Hannibal
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 6.303



Aktivität (Posts):
0%

« Antworten #159 am: 23. September 2012, 17:11:02 »

nee, da hatte ich zunächst auch bestellt Zwinkernd
Gespeichert
bastiz
Development
Full Member
******
Offline Offline

Beiträge: 284



Aktivität (Posts):
0%

« Antworten #160 am: 23. September 2012, 17:33:38 »

Zunächst ersteinmal ein herzliches Dankeschön an Hannibal!
Das Tasting hat mir super gefallen und warscheinlich muss ich mir dann doch mal eine Flasche Banks 5 besorgen der auch bei mir an der Spitze stand (9 Punkte). El Dorado 3 bewertete ich ebenfalls mit 9 Punkten, irgendwie gefällt mir diese leichte Kokosnote.
HC3 ist bei mir sehr anständig abgeschnitten, ich habe honoriert, dass der Rumgeschmack im Daiquiri im Gegensatz zu vielen anderen Proben sehr präsent war.
Plantation 3Star und Blue Bay sind bei mir im guten Mittelfeld gelandet (7P). Bei beiden bemängelte ich die etwas zu schwache Präsens im Daiquiri. Mit einer etwas stärkeren Mischungsverhältnis gegenüber dem süß-sauer Part machen beide wie ich finde jedoch einen ausgezeichneten Daiquri!
Als Exoten habe ich für mich den Green Island gesehen.. Wurde beim tasting direkt "Kräuter sour" getauft. Fand ihn jedoch interessant und durchaus auch ganz lecker. Um einen Spitzenplatz konnte er jedoch nicht mitspielen.
Schlusslichter waren bei mir Bacardi und ganz abgeschlagen Atlantico Platino. Letzterer roch für mich pur schon ein bischen nach Energiedrink. Im Daiquiri war dieser Geschmackseindruck dann noch stärker - "künstlich, Energiedrink" meine Notizen..

Cartavio silver habe ich auch vermisst, da ich den bisher noch nicht probieren konnte und dieser hier und da gelobt wird.

Ingesamt ein tolles tasting!
Gespeichert

Tasted the snake’s poison
Broken every bone
Felt a thousand gunshot wounds
But there’s nothing that whiskey can’t cure
crackone
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 10.346



Aktivität (Posts):
0%


WWW
« Antworten #161 am: 23. September 2012, 18:14:57 »


Plantation 3Star und Blue Bay sind bei mir im guten Mittelfeld gelandet (7P). Bei beiden bemängelte ich die etwas zu schwache Präsens im Daiquiri. Mit einer etwas stärkeren Mischungsverhältnis gegenüber dem süß-sauer Part machen beide wie ich finde jedoch einen ausgezeichneten Daiquri!


Da stimme ich voll zu. Als 6-3-2 gute Daiquiris, als 8-3-2 mE phänomenale Daiquiris.


Auch für jemanden, der nicht teilnahm, spannend zu lesen! Schöne Produktauswahl, wie ich finde. Banks ist eine Granate im Daiquiri - aber dieser brutale Preis...
Gespeichert

Trinklaune.de - Denken. Schmecken. Genießen.

Nichts auf der Welt spricht gegen Gratis-Champagner
Hannibal
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 6.303



Aktivität (Posts):
0%

« Antworten #162 am: 23. September 2012, 18:39:48 »

Danke für den Hinweis, crackone!
Ich werd das beim Nachtesten beherzigen.
Gespeichert
oscomp
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.334



Aktivität (Posts):
0%


WWW
« Antworten #163 am: 23. September 2012, 19:03:44 »

Die großen Abwesenden für mich im Tasting waren ganz klar Rum Fire, Black Cat (..), Diplomatico Blanco, Cartavio Silver und Tiki Lovers White.
Bis auf den Tiki Lovers (der steht hier noch seit dem letzten Rumfest verschlossen herum) kannich mich anschliessen. Dennoch eine Auswahl von 17 Rums zusammenzutragen beeindruckt mich. Besonders die Auswertung überzeugt mich. Hut ab, Hannibal!
Gespeichert

"Abstinenzler: Ein Mensch, welcher der Versuchung erliegt, sich selbst eines Vergnügens zu berauben" (Ambrose Bierce)

Trinklaune
Ginthusiast
Stout
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 401



Aktivität (Posts):
0%


« Antworten #164 am: 23. September 2012, 19:25:59 »

Lob auch von mir. Und danke nochmal für die 7-Tage-Verlängerung. Zwinkernd Ich hab erst recht spät begonnen und mehr als 3 Cocktails jeden zweiten Tag waren einfach nicht drin. Das war dann tatsächlich "deadline-getriebenes Trinken". Zwinkernd

Meine Notizen und Favoriten:
Spitzengruppe:
Havana Clu 3 Anos - Kuba!, super im Cocktail, lecker - teilweise im Angebot für 9€ / Flasche zu bekommen
Blue Bay                 - fruchtig, Litschi, wirklich sehr gut - Preis auch OK

Gut-Sehr Gut:
Matusalem Platino  - Kakaonote, Karamel, Mandel? - Preis geht gerade noch so
El Dorado 3             - Rum-Aroma, leichter Kubaner? - Preis geht gerade noch so

auch gut:
Plantation Three Stars - Rum-Aroma vh., sonst mittelklasse - konnte mich nicht sooo überzeugen
El Dorado White   - wenig Aroma, etwas langweilig - Preis/Leistung stimmt hier
Atlantico Platino       - leichte Kakaonote, Kaffee?, fand ich gut- zu teuer
Cadenheads White 55% - frisch, viel Aroma, brennt sehr - das Mischverhältnis hätte angepasst werden müssen - zu teuer
Caney Carta Blanca - Kubaner?, schmeckt, Aroma ok - der kleine Bruder des HC3 - etwas zu teuer aber recht mild

Rest:
Der Rest war nicht wirklich überzeugend.
Seltsamerweise hat der Banks 5 bei mir echt schlecht abgeschnitten. Woran das wohl liegt? Meine Notizen sind u.A. "herb, bitter, sprittig, hm".

Gefreut hätte ich mich auch über einen HC1, denn den kenne ich noch gar nicht, habe aber schon Gutes gehört.

« Letzte Änderung: 23. September 2012, 19:30:16 von Stout » Gespeichert
Seiten: 1 ... 8 9 10 [11] 12   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC