Cocktails & Dreams - Coole Drinks fŘr hei▀e Sommer
 

20. August 2019, 15:40:50 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Cocktails & Dreams RELAUNCH 2013 - Neuigkeiten im Forum online! Erster Schritt "Tasting Notes" als Preview verf├╝gbar - Euer Feedback ist gefragt!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: 1 ... 5 6 7 [8]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Tequila Blanco/Silver Tasting + Mezcal 2012/2013  (Gelesen 47454 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
crackone
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 10.346



Aktivit├Ąt (Posts):
0%


WWW
« Antworten #105 am: 08. Juli 2013, 16:39:49 »

Superlustiges Ergebnis!
Gespeichert

Trinklaune.de - Denken. Schmecken. Genie├čen.

Nichts auf der Welt spricht gegen Gratis-Champagner
bastiz
Development
Full Member
******
Offline Offline

Beiträge: 284



Aktivit├Ąt (Posts):
0%

« Antworten #106 am: 08. Juli 2013, 16:51:44 »

Interessant  Smiley

War ein super tasting, vorallem habe ich pers├Âhnlich ein paar Erkenntnisse mitgenommen.
Der mixto Sierra hat bei mir pur tats├Ąchlich im Mittelfeld und im Sour im guten Mittelfeld abgeschlossen..

Ein paar der Tequilas haben leckere Sours gemacht, sind aber etwas untergegangen was zu Abzug gef├╝hrt hat. In einem etwas anderen Verh├Ąltnis h├Ątte der Aha Toro (pur einer meiner Favoriten mit 7 Leguas zusammen) z.B. bei mir noch deutlich h├Âher abgeschnitten.

meine Favoriten pur: Aha Toro, 7 leguas
   "          "    im Sour: El Tesoro (konnte sich am Besten durchsetzen mit klarem Geschmack) Calle23, 7 Leguas, Amate und an 5ter Stelle Sierra (upps  Grinsend)

Am fiesesten fand ich pur und im Sour den Sierra Millenario ( Sauer, Kotz-Note, 2ter Versuch: abartig ). Ebenfalls pur und im Sour entt├Ąuscht haben die beiden Sauzas.

Vielen Dank Mixael f├╝r Organisation und Auswertung noch einmal!!
Gespeichert

Tasted the snakeÔÇÖs poison
Broken every bone
Felt a thousand gunshot wounds
But thereÔÇÖs nothing that whiskey canÔÇÖt cure
Barfly_MB
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 241



Aktivit├Ąt (Posts):
0%

"Stirred - Not Shaken" - egal - "Klar und kalt!"


« Antworten #107 am: 08. Juli 2013, 17:31:39 »

Spannende Ergebnisse, Interessantes Tastig

Vielen Dank Mixael!

Meine Tequila-Favoriten pur:

Probe  7: 7 Leguas    9 Punkte   "weich, S├╝├če, sehr fruchtig, fein"
Probe  3: El Tesoro    8 Punkte   "weich, fruchtig, nett, komplex""
Probe 13: Aha Toro    7 Punkte   "komplex, fruchtig, 'schr├Ąge' im Abgang"
Probe 12: 1921          6 Punkte   "s├╝├če Banane (??), weich, nichts sagend, letztendlich ok"

Au├čer Konkurrenz mitgetestet:  Tapatio blanco 100% Agave (0,5l Flasche von 2007)  11 Punkte - mein Favorit,
trotz Pfeffer, und herben Ledernoten (f├╝r meine Nase)


Patron(!) und Sierra(!) landenten bei mir mit vergebenen 4 Punkten im unteren Mittelfeld:

Probe 10: Patron    Nase: 'flach, minimale Frucht' Geschmack: "scharf, ein Hauch von Holz, dann fast nichts. Billig."
Probe 14: Sierra    Nase: 'flach, Sp├╝lwasser'      Geschmack: "sehr weich, s├╝├člich, flacher Abgang -  "geht so" '

Autsch!  Schweigend

Verlierer:
Probe 17: 0,5 Punkte - Sauza Hornitos - Nase: Vodka, Neutral  Geschmack: bitter, unrund
Probe  4:    1  Punkt  -  Sotol, nicht viel besser:  Nase: 'lasch, Kunststoff-Kanister / Kleber'

Gr├Â├čte Abweichung:
Probe 15: Arette hatte gro├čes Pech bei mir und landete mit Kommentaren wie: 'Flatliner mit S├╝├če, sanft' , 'S├╝├če, sonst neutral' und 2,5 Punkten in meinem Verliererbereich.
(Als OldTom-Gin h├Ątte er mehr Punkte von mir bekommen...)


Zum "muffiger Sellerie, sp├Ąter Rauch", "komisches Kochgem├╝se, ungeniessbar!", "erst OK, dann fieser Nachgeschmack  :-("  (Don Luis & Del Maguey Vida Mezcal sp├Ąter mehr).

Meine Winner: Probe 11: Leyenda Nauyaca &  Probe 8: Leyenda Tlacuache
gefolgt von:  Probe 6: San Cosme   &   Probe 1: Ilegal Mezcal Reposado  

Gru├č MB
« Letzte Änderung: 08. Juli 2013, 17:44:44 von Barfly_MB » Gespeichert

She:  Why do you always ask for Booth's High & Dry?
 He:  Because it's as smooth as your thighs and as clear as your eyes.   She:  Phoeey.
(by Ian Fleming, 50er-Jahre)
lupullus
Development
Sr. Member
******
Offline Offline

Beiträge: 598



Aktivit├Ąt (Posts):
0%


« Antworten #108 am: 08. Juli 2013, 23:25:19 »

Vorweg: Super schlechtes Timing um die Ergebnisse zu ver├Âffentlichen. Ich h├Ątte 8 Stunden Schlaf heute Nacht gut gebrauchen k├Ânnen. Jetzt werden es halt doch nur sechs.  Zunge



Einleitung

Ich habe diesem Tasting ja lange entgegen gefiebert. Jetzt bei der Auswertung habe ich festgestellt, dass ich mit meiner Bewertung (ich bin Teilnehmer 5) doch ziemlich gegen den Strom schwimme. Lediglich die Bewertungen von Teilnehmer 11 gehen in eine ├Ąhnliche Richtung wie die meine. Das mag an meinen Erwartungen liegen, die ich an einen Mezcal stelle. In meinen Augen darf ein Mezcal durch aus eine sehr ruppige, rauhe oder gar dreckige Spirituose sein. Nicht in dem Sinne, dass ich es auf einen Fusel abgesehen h├Ątte. Aber genau so wenig m├Âchte ich ein glatt geschmirgeltes, f├╝r den Massenmarkt auf 40% runter verd├╝nntes Produkt, dass ja nicht zu viel Rauch enth├Ąlt.

Faszinierend an der Mezcal-Herstellung finde ich f├╝lle an M├Âglichkeiten, die genutzt werden und damit eine extreme Bandbreite an Geschm├Ąckern im Mezcal erlauben, die ich so in vielen F├Ąllen von keiner anderen Spirituose her kenne. Diese Bandbreite hat das Tasting ausgezeichnet wieder gegeben!
Wenn ich versuchen m├╝sste Mezcal einzuordnen w├╝rde ich ihn zwischen Gin, Islay Whisky, einem kross gebratenem St├╝ck saftigen Grillfleisches und (neuerdings) eingelagertem Gem├╝se platzieren.



Meine Sieger Gruppe

An der Spitze meiner Bewertung finden sich drei Mezcals die sich durch einen sehr kr├Ąftigen Geschmack auszeichnen, insbesondere mein 2. und 3. platzierter Mezcal w├╝rde ich als recht dreckige Vertreter bezeichnen, die mit gerade deswegen Spa├č gemacht haben.

1. Platz, 9 Punkte, Probe 4, Lajita
Sowohl im Geschmack als auch im Geruch wei├čt dieser Mezcal eine sehr Kr├Ąftige Agaven-Note aus dazu gesellt sich eine gute Portion Rauch, die mich auf der Haut an ger├Âstetes Fleisch erinnert. Ansonsten wei├čt dieser Mezcal im Geruch eine leichte S├╝├če und ein wenig Muffigkeit auf.
F├╝r 10 Punkte hat es mir nicht gereicht. Da ist noch etwas Ploatz nach oben. Trotzdem hat mich die kr├Ąftige Agaven-Rauch-Kombination am meisten ├╝berzeugt.

2. Platz, 8 Punkte, Probe 9, Vida
Sowohl im Geschmack als auch im Geruch macht sich hier neben der Agave sprittiger Klebstoff bemerkbar, der dem Mezcal einen sch├Ân dreckigen Charakter verleiht. Auf der Haut verrieben rieche ich dazu wieder ger├Âstetes Fleisch.

3. Platz, 7 Punkte, Probe 5, Donaji
Sowohl im Geschmack als auch im Geruch macht sich neben der Agave erneut sprittiger Klebstoff bemerkbar, allerdings ist dieser im Geschmack nur leicht vertreten. Der direkte Geruch wei├čt noch eine leichte Fruchtigkeit auf. Der Geschmack ist alles in allem etwas langweilig. Zudem ist der Geruch auf der Haut verrieben recht undefiniert.
Durch den doch auch etwas langweiligen Geschmack schaft es dieser dreckige Vertreter nur gerade so in die Top-Gruppe.



Meine Mittelfeld

In meinem Mittelfelod befinden sich einige geschmacklich ├╝beraus interessante Mezcals, die meine Erwartungen an einen Mezcal aber nicht so recht widerspiegeln.
W├Ąhrend ich drei der Mezcals in dieser Gruppe stark mit sauer eingelegtem Gem├╝se (selbst eingelegt und f├╝r mindestens 1 Jahr im Keller gelagert), einem fast schon erdigem Geschmack assoziiert habe, h├Ątte ich den vierten eher als Marillen-Brand einsortiert.  Schockiert

4. Platz, 6 Punkte, Probe 2, Don Luis Repo.
Der Geschmack ist erdig und sauer. Im Geruch ist die starke Assoziatiion mit erw├Ąhntem eingelegten Gem├╝se (z.B. Gurken) aber auch roher Rote-Beete, vielleicht auch Mohrr├╝be. Definitiv aber Gem├╝se. Etwas stechend frisch.

5. Platz, 5,5 Punkte, Probe 11, Leyenda Nauj.
Sowohl im Geschamck als auch im Geruch setzt sich erneut das eingelegte Gem├╝se durch. Dazu kommt in beiden F├Ąllen verkohlte Folienkartoffel als Rauch-Note. Der Geruch ist vielleicht etwas s├╝├člich.

6. Platz, 5 Punkte, Probe 10, Don Luis Joven
Sehr ├Ąhnlich dem 4. platziertem Don Luis Reposado. Allerdings ist der Geruch nicht so klar daf├╝r aber etwas muffig und mit einem leichten Klebstoff-Stechen.

6. Platz, 5 Punkte, Probe 3, Leyenda Muc.
Wow, sehr interessant. Sowohl der Geschmack als auch der Geruch erinnerten mich sofort an Marillenbrand (und wenn ich mit Marille falsch liegen sollte, ist es halt ein anderer Frucht-Brand Zunge). Leicht fruchtig, frisch und s├╝├č. Auch ein bischen Rauch (vom Lagerfeuer) ist vorhanden. Im Geschmack kommt eine leichte alkoholische Sch├Ąrfe durch.
Eigentlich hat er mir recht gut gefallen. Allerdings w├╝rde ich diesem Mezcal ein Thema-Verfehlt geben, da er mich mit seiner Marillen-Note von allen Proben am wenigsten an einen Mezcal erinnert hat.



Meine Schlussgruppe

Hier sammeln sich alle Proben, die mich nicht wirklich ├╝berzeugen konnten. Allerdings muss man auch sagen, dass ich kein Produkt als richtig schlecht oder gar absto├čend empfunden h├Ątte.

8. Platz, 4,5 Punkte, Probe 1, Ilegal Reposado
Im allgemeinen recht schwach und nichtssagend! Bei genauem Hinschmecken und riechen findet man die Agave. Dazu findet man in der dunklen reifen Nase etwas nasses Holz und sehr wenig Rauch.

9. Platz, 4 Punkte, Probe 6, San Cosme
Im Geschmack etwas Agave, leichter Rauch und etwas alkoholische Sch├Ąrfe. Der Geruch ist etwas schwach und undefiniert. Man findet neben Agave vielleich Met und/oder etwas vergorenes sowie auf der Haut verrieben eine Assoziation mit ger├Âstetem Fleisch.
Dieser Mezcal bringt eigentlich viele gute Geschm├Ącker und Ger├╝che mit, ist aber bei weitem nicht kr├Ąftig genug.

9. Platz, 4 Punkte, Probe 8, Leyanda Tlac,
Ähnlich dem gleich platziertem San Cosme. Der Geruch ist allerdings etwas saftig aber auch leicht sprittig/dreckig.

11. Platz, 3 Punkte, Probe 7, Ilegal Joven
Diesen Mezcal h├Ątte ich im Geschmack fast als Rhum Agricol weg sortiert! Man findet etwas Agave und Rauch. Geschmack und Geruch sind recht s├╝├č. Der Geruch geht stark in Richtung Met. Hat aber auch eine leichte Agaven und eine leicht scharfe Note. Verrieben auf der Haut findet sich erneut etwas vergorenes.



Resume

Es bleibt zu erw├Ąhnen, dass ich vor dem Tasting bereits eine Flasche Ilegal Reposado und eine Flasche San Cosme verbraucht hatte. Es ist durch aus m├Âglich, dass mich deren Geschmack daher nun etwas langweilt und ich sie daher schlechter bewertet habe.
Ich m├Âchte aber auch zu bedenken geben, dass sowohl San Cosme als auch die Ilegal-Produkte halb-industriell hergestellt werden! Ich wage zu behaupten, dass durch den verk├╝rzten Herstellungsprozess die Aromen doch auf der Strecke bleiben und man somit zwar ein vergleichbare g├╝nstiges Einstiegsprodukt bekommt, dass aber in der Geschmacksintensit├Ąt deutlich zu w├╝nschen ├╝brig l├Ąsst!  Schweigend



Jetzt bin ich sehr auf eure Kommentare gespannt.  Grinsend
« Letzte Änderung: 09. Juli 2013, 00:19:09 von lupullus » Gespeichert
crackone
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 10.346



Aktivit├Ąt (Posts):
0%


WWW
« Antworten #109 am: 09. Juli 2013, 06:53:10 »

...das nenne ich eine ausf├╝hrliche Nachlese Zwinkernd
Gespeichert

Trinklaune.de - Denken. Schmecken. Genie├čen.

Nichts auf der Welt spricht gegen Gratis-Champagner
MJM
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.113



Aktivit├Ąt (Posts):
0%


WWW
« Antworten #110 am: 09. Juli 2013, 16:12:26 »

Danke nochmal f├╝r das Tasting! Ich hab mich zwar zwischendurch gefragt warum ich mir das antue, aber es war trotzdem super interessant!
Ich poste hier mal meine Verkostungsnotizen. Leider hatte ich nicht die Zeit die ich mir gerne f├╝r das Tasting genommen h├Ątte...

#1: Bewertung: 4
Farbe: helles gelb, => gelagert
Nase: Rauch, speckig, Zitrusnoten
Geschmack: flach, Rauch, etwas s├╝├člich, grasig


#2: Bewertung: 3
Farbe: helles gelb
Nase: Rauch, alkoholische Sch├Ąrfe, s├╝├če Agave
Geschmack: erdig, s├╝├č mit leichter alkoholischer Sch├Ąrfe,
                    sehr viel Erde im Abgang
#3: Bewertung: 4
Farbe: farblos
Nase: Rauch, Gummi, Leder, Agave
Geschmack: s├╝├člich, Leder, scharfer Alkohol, Agave im Abgang

#4: Bewertung: 6
Farbe: leicht gelblich, => sehr kurz in Holz gelagert
Nase: Agave, nasse Erde, Schwei├č, alkoholische Sch├Ąrfe
Geschmack: s├╝├če Agave, leichtes Brennen vom Alkohol, Gras

#5: Bewertung: 6
Farbe: klar
Nase: Klebstoff, Erdbeeren, alkoholische Sch├Ąrfe, Gew├╝rze
Geschmack: S├╝├če, leichtes Brennen, Agave

#6: Bewertung: 5
Farbe: klar
Nase: Rauch, Agave, alkoholische Sch├Ąrfe,Leder
Geschmack: S├╝├če und scharfer Alkohol
mit Wasser: Agave, S├╝├če, mineralisch

#7: Bewertung: 4
Farbe: klar
Nase: fruchtig, frisch
Geschmack: s├╝├če Fr├╝chte, alkoholische Sch├Ąrfe
(Eventuell kein Mezcal?)

#8: Bewertung: 6,5
Farbe: klar
Nase: Rauch, Agave
Geschmack: Rauch, Gummi, klare Agave, leichtes Brennen

#9: Bewertung: 5
Farbe: klar
Nase: Floral, Klebstoff, parf├╝miert, S├╝├če
Geschmack: sehr s├╝├č und floral, Klebstoff, weich, wenig alkoholisch

#10: Bewertung: 1
Farbe: klar
Nase: Gras, nasse Rinde, verfaultes Holz
Geschmack: mild, etwas S├╝├če, verfaultes Holz und Waldboden,

#11: Bewertung: 4
Farbe: klar
Nase: s├╝├č, Blumen, Melone, Kaugummi
Geschmack: mild, blumig, parf├╝miert

Ein bisschen stolz auf mich war ich, dass ich den Don Luis Reposado und den Mezcal Vida erkannt habe.
Daf├╝r dachte ich beim 7. und beim 11. das es kein Mezcal ist... Lächelnd
Mein Fazit des Tasting ist, dass ich Mezcal nicht unbedingt pur haben muss, sondern lieber gemixt.
Gespeichert

lupullus
Development
Sr. Member
******
Offline Offline

Beiträge: 598



Aktivit├Ąt (Posts):
0%


« Antworten #111 am: 09. Juli 2013, 20:52:03 »

Na, da sieht man doch schon deutliche Parallelen zu meinen Tasting-Notizen. Das stimmt mich positiv, dass mich meine Nase nicht komplett in die Irre gef├╝hrt hat. Zwinkernd

Ich finde es sehr sympatisch, das du dem Lajita und dem Donaji immerhin 6 Punkte gegeben hast in anbetracht, der Tatsache, dass dir deine Bewertungen generell er niedrig ausfallen.
Gespeichert
MJM
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.113



Aktivit├Ąt (Posts):
0%


WWW
« Antworten #112 am: 10. Juli 2013, 17:07:21 »

Ich wollte eigentlich h├Âhere Punktzahlen vergeben, aber ich musste dann feststellen das mir pur Keiner wirklich geschmeckt hat. Aber auch der teurere Alip├║s San Baltazar schmeckt mir pur eigentlich nicht, er erinnert mich immer an alte Adidas Turnschuhe... Und wer trinkt die gerne? Zunge
In einem Drink sieht das schon ganz anders aus eine Ultima Parabla (Last Word mit Mezcal) mit dem Alipus schmeckt super.
Der einzige Mezcal (auch der Erste den ich je probiert habe) der mich 100% ├╝berzeugt hat war der Pierde Almas Espadin Joven. Wegen des hohen Preises hab ich mir den aber noch nicht gekauft...
Gespeichert

Mixael
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 4.027



Aktivit├Ąt (Posts):
0%

Ich bin ger├╝hrt, von einem Martini.


WWW
« Antworten #113 am: 11. Juli 2013, 12:24:03 »

Das Tasting war ja bewusst im Niedrigpreissegment.
Gegen ein weiteres hochwertigeres im Bereich Mezcal h├Ątte ich nichts.
Gespeichert

"Kein Tropfen geht verloren von dem, was Weise trinken!"Friedrich Martin von Bodenstedt
"Wodka macht aus allen Menschen Russen."Iwan Rebroff
Mixael
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 4.027



Aktivit├Ąt (Posts):
0%

Ich bin ger├╝hrt, von einem Martini.


WWW
« Antworten #114 am: 11. Juli 2013, 13:04:40 »

Obwohl mir der BCB (leider) best├Ątigt hat, dass San Cosme das absolute Non-Plus-Ultra ist!

 Augen rollen ahja  Zunge
Gespeichert

"Kein Tropfen geht verloren von dem, was Weise trinken!"Friedrich Martin von Bodenstedt
"Wodka macht aus allen Menschen Russen."Iwan Rebroff
tk85
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 752



Aktivit├Ąt (Posts):
0.57%


« Antworten #115 am: 11. Juli 2013, 15:57:27 »

Ja.... das ist wohl nun nicht  mehr so Zwinkernd
Nach dem Tasting trat der San Cosme noch mal an und hatte auch deutlich nachgelassen...
Ich hatte ihn aber auch anders in Erinnerung!
Ausf├╝hrlicheres kommt sp├Ąter noch von mir.
Ich bin Tester 8.

Wer mag sich an einer Sammelbestellung Don Luis beteiligen?
Wahnsinns-Stoff!
Gespeichert

I do not believe in non-functional garnishes
MJM
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.113



Aktivit├Ąt (Posts):
0%


WWW
« Antworten #116 am: 11. Juli 2013, 19:21:14 »

Das Tasting war ja bewusst im Niedrigpreissegment.
Gegen ein weiteres hochwertigeres im Bereich Mezcal h├Ątte ich nichts.

War keine Kritik, ich fands absolut interessant. F├╝r mich hat es Mezcal etwas entmystifiziert.

Zum Don Luis: Ich kannte ihn vorher schon und finde ihn sehr eindimensional. Rauch sonst nichts... Zunge
Gespeichert

lupullus
Development
Sr. Member
******
Offline Offline

Beiträge: 598



Aktivit├Ąt (Posts):
0%


« Antworten #117 am: 12. Juli 2013, 19:25:31 »

Das Tasting war ja bewusst im Niedrigpreissegment.
Gegen ein weiteres hochwertigeres im Bereich Mezcal h├Ątte ich nichts.

Ich bin dabei! Wann gehts los?  Grinsend

Hat jemand eine Idee, wie man dann die Vergleichbarkeit zwischen den beiden Preissegmenten realisieren kann?
Gespeichert
Seiten: 1 ... 5 6 7 [8]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC