Cocktails & Dreams - Coole Drinks fŘr hei▀e Sommer
 

07. Dezember 2019, 15:45:30 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: F├╝r Feedback zu den C&D Previews braucht Ihr Zugang im geschlossenen Bereich im Forum - dazu bei talex melden! Bitte E-Mail an talex@barfish.de schicken mit Eurem Forumsnamen, Danke!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: [1] 2   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Calvados & Co. Blind Tasting  (Gelesen 7598 mal)
0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.
Microboy
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 911



Aktivit├Ąt (Posts):
1.14%

« am: 31. August 2018, 09:16:59 »

Beim diesj├Ąhrigen Forentreffen in Berlin haben Marler und ich ein kleines Tasting zum Thema Calvados und Apfelbr├Ąnde organisiert. Es wurden jeweils zwei Destillate gegeneinander verkostet. Anschliessend wurde aufgel├Âst um welche Produkte es sich handelt. Entsprechend gibt es keine Auswertung in Form von Punkten oder ├Ąhnlichem. Es gibt aber eine kleine Dokumentation in Form eines PDFs das ihr euch herunterladen k├Ânnt.

Besonders interessant fanden viele Teilnehmern ├╝brigens den ┬╗Calvados Domfrontais┬ź. Dieser hat einen vorgeschrieben Birnenanteil von mindestens 30 Prozent (beim normalen Calvados sind es maximal 30 Prozent).

Wenn es Fragen zu bestimmten Produkten gibt k├Ânnen diese gerne hier diskutiert werden. Und vielleicht hat sich ja der eine oder andere Notizen gemacht die er hier posten kann.
Gespeichert
Backju
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 1.546



Aktivit├Ąt (Posts):
0.57%


« Antworten #1 am: 31. August 2018, 11:42:22 »

... beim Download des PDFs bekomme ich folgende Meldung vom meinem lokalen "McAfee WebAdvisor":

Vorsicht, dieser Download ist gef├Ąhrlich !
Wir haben erkannt, dass in der Datei, die Sie herunterladen m├Âchten, Viren, Spyware oder andere potenziell unerw├╝nschte Programme enthalten sein k├Ânnten.
Dateiname: Calvados-Tasting-2018.pdf
Dom├Ąne: microbase.de


Haben andere User beim Download eine vergleichbare Meldung bekommen ?
Haben die Ersteller des PDFs das Dokument gecheckt und k├Ânnen Entwarnung geben ?



Gespeichert

Niemand beging einen gr├Â├čeren Fehler als jener, der nichts tat, weil er nur wenig tun konnte.
(Edmund Burke, englischer Philosoph, 1729-1797)
tk85
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 754



Aktivit├Ąt (Posts):
0.57%


« Antworten #2 am: 31. August 2018, 11:46:27 »

Mehrfach mehrere Downloads von microboy's microbase getestet:
Weder Sophos noch TrendMicro noch Avira noch Kaspersky geben Warnungen raus.

Keine Sorge.
Gespeichert

I do not believe in non-functional garnishes
Microboy
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 911



Aktivit├Ąt (Posts):
1.14%

« Antworten #3 am: 31. August 2018, 12:18:45 »

Ich hab das PDF selbst am Mac erstellt und auf den privaten Webspace eines Kumpels hochgeladen. Der Download sollte ungef├Ąhrlich sein ...
Gespeichert
Sgt. Fischoni
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 230



Aktivit├Ąt (Posts):
8.57%

« Antworten #4 am: 31. August 2018, 20:53:14 »

Mal eine Frage an die Tester: wenn ein Rezept nach Applebrandy/Applejack verlangt, kann ich den getrost durch Calvados ersetzen (und umgekehrt)?
Gespeichert
Microboy
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 911



Aktivit├Ąt (Posts):
1.14%

« Antworten #5 am: 31. August 2018, 21:20:51 »

Prinzipiell kann man das schon machen. Aber je nach Calvados bzw. Apple Brandy kommt dann ein anderer Drink heraus. Calvados wird meist mit 40 bis 42 % abgefüllt - Lairds Apple Brandy (nach dem viele Rezepte verlangen) kommt mit 50 % in die Flasche. Älterer Calvados hat natürlich weniger Frucht bzw. Frische als ein junger Calvados oder Apple Brandy. Der Birnenanteil im Calvados macht sich mitunter auch bemerkbar. Aber für den Einstieg passt das schon. Ich mag beispielsweise Le Compte 5 und Lairds Apple Brandy.
Gespeichert
Sgt. Fischoni
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 230



Aktivit├Ąt (Posts):
8.57%

« Antworten #6 am: 03. September 2018, 06:30:07 »

Ok, danke. Ich versuche dann mal mein Gl├╝ck mit dem jungen Calvados, den ich im Barstock habe. In einem meiner neuen B├╝cher, wird des ├ľfteren nach Apple Brandy verlangt und ich w├╝rde da gerne einiges mal probieren.
« Letzte Änderung: 03. September 2018, 06:32:06 von Sgt. Fischoni » Gespeichert
Freshman
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 2.633



Aktivit├Ąt (Posts):
2.29%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #7 am: 03. September 2018, 11:50:37 »

Ich ersetze Applejack immer mit Calvados, er hat ein st├Ąrkeres Apfelaroma weil es ein reiner Apfelband ist.
Der 50% Applejack, Lairds BIB, ist leider schwer zu bekommen aber auch da sollte ein fruchtiger Calvados funktionieren.
Gespeichert
Alchemyst
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 4.371



Aktivit├Ąt (Posts):
0%

Messen, mischen, r├╝hren wird zum ... f├╝hren


WWW
« Antworten #8 am: 03. September 2018, 11:52:58 »

Genau, der europ├Ąische Calvados ist immer die bessere Wahl.
Der amerikanische Apple Jack ist eher minderwertig.
Gespeichert

Ein Drink ist kein willk├╝rliches Zusammensch├╝tten von beliebigen Zutaten. In einem Drink steckt sehr viel mehr Kulturgut als in einem blo├čen Getr├Ąnk  [Gon├žalo de Sousa Monteiro]   -   "Got Ice?" Because a cocktail without ice is just warm booze with juice!
www.trinklaune.de
Microboy
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 911



Aktivit├Ąt (Posts):
1.14%

« Antworten #9 am: 03. September 2018, 12:43:22 »

Bitte nicht alles in einen Topf werfen!

LairdÔÇÖs Apple Jack enth├Ąlt 35 % Apfelbrand und 65 % Neutralalkohol - ein indiskutables Produkt von dem ich definitiv abrate. Der Laird's Straight Apple Brandy (fr├╝her BiB) ist dagegen ein reiner Apfelbrand und quasi der Standard in den USA. Das dieser per se schlechter ist als jeder beliebige Calvados ist einfach nicht richtig. Ich w├╝rde mir z. B. dreimal ├╝berlegen ob ich einen Calvados Domfrontais in einem ┬╗Jack Rose┬ź oder einem ┬╗George Washington┬ź vermixe (Rezepte Siehe Booklet).
Gespeichert
Alchemyst
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 4.371



Aktivit├Ąt (Posts):
0%

Messen, mischen, r├╝hren wird zum ... f├╝hren


WWW
« Antworten #10 am: 03. September 2018, 13:32:15 »

Differenzierter betrachtet hast du allerdings recht.
Gespeichert

Ein Drink ist kein willk├╝rliches Zusammensch├╝tten von beliebigen Zutaten. In einem Drink steckt sehr viel mehr Kulturgut als in einem blo├čen Getr├Ąnk  [Gon├žalo de Sousa Monteiro]   -   "Got Ice?" Because a cocktail without ice is just warm booze with juice!
www.trinklaune.de
Cold Buttered Steve
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 421



Aktivit├Ąt (Posts):
0.57%

« Antworten #11 am: 04. September 2018, 12:35:07 »

Dennoch sind die amerikansichen Produkte hier deutlich teurer als der franz├Âsische Calvados.
Gespeichert

"Cause we're starving. We're hungry for more of the good stuff, thirsty for more of the bad stuff!"
 Example - The Way
Microboy
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 911



Aktivit├Ąt (Posts):
1.14%

« Antworten #12 am: 04. September 2018, 14:23:29 »

Dennoch sind die amerikansichen Produkte hier deutlich teurer als der franz├Âsische Calvados.

Sicher gibt es bei uns auch sehr g├╝nstigen Calvados. Die besseren Qualit├Ąten sind allerdings nicht so g├╝nstig zu bekommen. Der oft empfohlene ┬╗Le Compte 5┬ź liegt bei um die 35 Euro. ┬╗Pierre Huet 8┬ź aus dem Tasting kostet rund 40 Euro. Daf├╝r bekommt man auch schon den besagten ┬╗LairdÔÇÖs Straight Apple Brandy┬ź mit 50 Prozent.



Gespeichert
Freshman
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 2.633



Aktivit├Ąt (Posts):
2.29%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #13 am: 05. September 2018, 07:28:20 »

Zum mixen hat mich immer wieder die Range von Boulard ├╝berzeugt, egal ob Grand Solage oder VSOP.
Die beiden kosten keine 40ÔéČ nicht mal in der Literflasche  Grinsend
Gespeichert
Microboy
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 911



Aktivit├Ąt (Posts):
1.14%

« Antworten #14 am: 05. September 2018, 08:58:54 »

Ach ja? Bei Weinquelle liegt der VSOP in der Literflasche bei 42,50 Euro. Schockiert

https://www.weinquelle.com/artikel/Boulard_VSOP_1_0_Liter_17798.html

Wie dem auch sein - es gibt immer ┬╗g├╝nstigere┬ź Produkte. Solche Diskussionen wollen wir hier aber nicht f├╝hren oder?
Gespeichert
Seiten: [1] 2   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC