Cocktails & Dreams - Coole Drinks für heiße Sommer
 

05. Juli 2020, 15:00:29 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: FĂĽr Feedback zu den C&D Previews braucht Ihr Zugang im geschlossenen Bereich im Forum - dazu bei talex melden! Bitte E-Mail an talex@barfish.de schicken mit Eurem Forumsnamen, Danke!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Sazerac  (Gelesen 988 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Manni84
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 82



Aktivität (Posts):
6.86%


« am: 22. April 2020, 14:00:50 »

Hallo verbliebene Forumsgemeinde.

Ich beschäftige mich gerade ein wenig mit dem Sazerac. Die Rye Variante hab ich bereits probiert und für gut befunden Smiley

Nun gibt es ja einige Varianten. Zu den Spirituosen Tequila/Mezcal und Cognac fehlt mir aber einiges an Produkterfahrung fĂĽr diesen Zweck.

Hat jemand von euch Tipps welche sich gut dafĂĽr eignen?

Danke schon mal Smiley
Gespeichert
Microboy
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 942



Aktivität (Posts):
2.29%

« Antworten #1 am: 23. April 2020, 09:07:57 »

Für den Sazerac sollte sich jeder bessere Cognac (Pierre Ferrand, Park, Naud, ...) eignen. Tequila/Mezcal im Sazerac hatte ich noch nie und klingt für mich auch nicht wirklich verlockend. Bei Mezcal sind die geschmacklichen Unterschiede je nach Agave sehr unterschiedlich – am besten mit einem soften Einsteiger-Mezcal beginnen.
« Letzte Änderung: 23. April 2020, 15:48:34 von Microboy » Gespeichert
Manni84
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 82



Aktivität (Posts):
6.86%


« Antworten #2 am: 23. April 2020, 11:09:42 »

Dankeschön! Smiley
Gespeichert
Manni84
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 82



Aktivität (Posts):
6.86%


« Antworten #3 am: 24. April 2020, 15:24:56 »

Hab mir jetzt mal den Pierre Ferrand 1840 besorgt, und einen Sazerac nach dem Cocktailian zubereitet. Mangels besserer Alternativen in meinem Barstock habe ich zum parfümieren des Gästeglases Pernod verwendet.
Ich bin ansonsten nicht so der Cognac-Trinker, aber dieser Cocktail schmeckt hervorragend. Etwas gediegener als die Rye Variante, aber wohl den 45% des 1840 geschuldet dass er genĂĽgend Kraft mitbringt. Gefällt mir.  Lächelnd
Gespeichert
Microboy
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 942



Aktivität (Posts):
2.29%

« Antworten #4 am: 24. April 2020, 16:30:03 »

Absinth hab ich bis heute auch noch nicht angeschafft. Cognac/Brandy hat ich auch nur drei oder vier im Barstock bzw. auf Reserve – trinke ich eher selten.
Gespeichert
Manni84
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 82



Aktivität (Posts):
6.86%


« Antworten #5 am: 24. April 2020, 17:02:50 »

Bei mir findet sich auch nur ein Cardenal Mendoza und jetzt eben der Pierre Ferrand. Reicht fĂĽr meine BedĂĽrfnisse.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC