Cocktails & Dreams - Coole Drinks fŁr heiŖe Sommer
 

27. Mai 2019, 05:19:24 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: F√ľr Feedback zu den C&D Previews braucht Ihr Zugang im geschlossenen Bereich im Forum - dazu bei talex melden! Bitte E-Mail an talex@barfish.de schicken mit Eurem Forumsnamen, Danke!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: 1 2 3 [4] 5 6   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Haltbarkeit Vermouth?  (Gelesen 38346 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Angrist
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 562



Aktivität (Posts):
5.71%


« Antworten #45 am: 08. Februar 2016, 12:30:03 »

Seriousdrinks hat dazu auch mal einen ganz interessanten Artikel geschrieben

http://www.seriouseats.com/2014/07/best-way-to-store-vermouth-for-cocktails-fridge-vs-winesaver-rebottling.html
Gespeichert
Manni84
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 45



Aktivität (Posts):
1.71%

« Antworten #46 am: 29. Juni 2016, 20:10:45 »

Seriousdrinks hat dazu auch mal einen ganz interessanten Artikel geschrieben

http://www.seriouseats.com/2014/07/best-way-to-store-vermouth-for-cocktails-fridge-vs-winesaver-rebottling.html


Sooooo viel englischer Text:P
Aber ein sehr interessanter Test. Erkenne darin auch meine Beobachtungen wieder. Das reine eink√ľhlen der Flaschen h√§lt den Vermouth schon eine verdammt lange Zeit frisch!

Meine anhängliche Erkältung ist nun endlich ausgestanden.
Bevor die nächste kommt habe ich heute mal wieder ein wenig verkostet. Zwinkernd
Nun sind gut 11 Monate vergangen. Und seit meinem letzten Post hat sich entgegen meinen erwartungen gar nicht so viel getan. Ich war der Meinung dass die Unterschiede mit fortschreitender Zeit schneller wachsen.
Falsch gedacht:


Farblich wie immer 1:1

Nach 11 Monaten hebt sich der unkonservierte Noilly etwas deutlicher von der k√ľrzlich ge√∂ffneten Flasche ab als noch beim letzten Test. Er wirkt im allgemeinen etwas schaler.
Die mit Winaro konservierte Flasche hält sich in meinen Augen sehr stabil. War beim letzten Test kein Unterschied zwischen Winaro und "ohne" auszumachen, gefiel mir heute der Winaro Vermouth etwas besser.

W√ľrde ICH den unkonservierten noch f√ľr Martinis o.√Ą. verwenden?
Probieren statt Mutma√üen Lächelnd



JA!!

Schmecken beide gleich. Obwohl ich zu der Fraktion der "Nichtzutrockentrinker" gehöre.

Ich behaupte nun dass jeder der Platz im K√ľhlschrank hat, und eine Flasche Vermouth in 6-10 Monaten vermixt, nichts zu bef√ľrchten hat. Bei den sensibilisierten Pur-Trinkern evtl ein bisschen weniger.

So far.... Smiley
Gespeichert
Freshman
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 2.629



Aktivität (Posts):
1.71%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #47 am: 30. Juni 2016, 07:39:46 »

Top Posting, Danke!
Gespeichert
drum-drum
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.932



Aktivität (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #48 am: 30. Juni 2016, 10:03:23 »

Top Posting, Danke!

Dem schließe ich mich an, und es bestätigt angenehmerweise meine Vermutung.
Gespeichert
Rockbar
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 156



Aktivität (Posts):
0%

« Antworten #49 am: 30. Juni 2016, 11:51:07 »

Top Posting, Danke!

Dem schließe ich mich an, und es bestätigt angenehmerweise meine Vermutung.
dito

Vielen Dank f√ľr deine Arbeit!
Gespeichert
Manni84
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 45



Aktivität (Posts):
1.71%

« Antworten #50 am: 29. Oktober 2016, 19:54:39 »

Hallo zusammen!

Nach längerer Forums Abstinenz melde ich mich endlich wieder mit einem kleinen Update.

Bilder spare ich mir an dieser Stelle mal wieder da sie nicht besonders aussagekräftig wären. Farblich keine Abweichungen.

Gut 15 Monate sind seit Test-Start vergangen.

Der unkonservierte Noilly Prat beginnt nun zur neuren Flasche leicht an Geschmack zu verlieren. Das Wort "Fahl" wollte ich in diesem Zusammenhang noch nicht verwenden. Er schmeckt auch nicht vergoren. Aber ich, und auch meine Co-Tasterin, konnten zur frischen Flasche einen leichten Geschmacksunterschied ausmachen.

Bei der konservierten Flasche fiel es uns besonders schwer ein Urteil zu f√§llen. Unterschiede zu der neueren und der unkonservierten Flasche sind nicht eindeutig zu erschmecken. Im Abgang evtl. vage schw√§chen zur frischen Flasche. Liegt also irgendwo dazwischen? H√§ngt mich bitte nicht daran auf.  Huch War beim letzten Update schon schwer f√ľr mich.

An dieser Stelle werde ich den Test langsam auslaufen lassen und ein kurzes Fazit fällen:
Trockener Vermouth, in meinem Fall Noilly Prat, h√§lt sich wirklich pr√§chtig √ľber Monate im K√ľhlschrank. Wer die M√∂glichkeit zur K√ľhlschranklagerung hat, muss in meinen Augen nicht unbedingt in ein Konservierungssystem investieren. Ein Geschmacksunterschied wird in Cocktails nicht auszumachen sein. Auch beim pur trinken sehe ich kein Problem.
Ich haber mir bei Testbeginn nicht erwartet, dass der Test so lange laufen w√ľrde, und bin √ľberrascht, dass nach √ľber 15 Monaten der Geschmacksunterschied nicht viel gravierender ausf√§llt. F√ľr mich ohne Direktvergleich unm√∂glich zu schmecken.

Beim leeren der verbliebenen Reste werde ich mich vielleicht nochmal kurz zu Wort melden, sollte sich nochmal was ändern.

Ich bedanke mich f√ľr euer reges Interesse!

Gr√ľ√üe Manni

P.S. Ein Test mit Lillet Blanc bei Raumtemperatur mit Winaro System ist geplant.
« Letzte Änderung: 29. Oktober 2016, 20:10:03 von Manni84 » Gespeichert
Alchemyst
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 4.370



Aktivität (Posts):
0.57%

Messen, mischen, r√ľhren wird zum ... f√ľhren


WWW
« Antworten #51 am: 30. Oktober 2016, 13:06:14 »

Super. Herzlichen Dank.
K√ľhlschranklagerung bedeutet ja: k√ľhl UND dunkel.
Ich vermute, dass speziell Licht den Vermouth schneller altern lässt
und dass deshalb die Lagerung in einem geschlossenen Schrank wichtig ist.
Was meinst du?
Gespeichert

Ein Drink ist kein willk√ľrliches Zusammensch√ľtten von beliebigen Zutaten. In einem Drink steckt sehr viel mehr Kulturgut als in einem blo√üen Getr√§nk  [Gon√ßalo de Sousa Monteiro]   -   "Got Ice?" Because a cocktail without ice is just warm booze with juice!
www.trinklaune.de
Angrist
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 562



Aktivität (Posts):
5.71%


« Antworten #52 am: 30. Oktober 2016, 18:12:28 »

Top Test, danke daf√ľr.

Kann ich so auch nur unterschreiben, mir ist auch nie eine Ver√§nderung gro√ü aufgefallen, aber wenn man diese Meinung laut sagt auch zb auf r/cocktails wird man ja fast gekreuzigt  Zwinkernd
Gespeichert
lupullus
Development
Sr. Member
******
Offline Offline

Beiträge: 598



Aktivität (Posts):
1.71%


« Antworten #53 am: 30. Oktober 2016, 20:34:00 »

Ganz herzlichen Dank f√ľr den Test!

Wie voll war den die fridge-aged Noilly Prat Flasche vor der letzten Testrunde?
Gespeichert
Manni84
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 45



Aktivität (Posts):
1.71%

« Antworten #54 am: 31. Oktober 2016, 21:14:52 »

Also ich denke dass die dunkle Lagerung bei Weinprodukten bestimmt kein Nachteil ist. Ich vermute dass sich die Hersteller auch was dabei denken, wenn sie die Produkte so oft in dunkel gef√§rbten Flaschen verkaufen. K√ľhl und dunkel sehe ich als ideale Umgebung.

@ lupullus
Der fridge aged reichte noch rund 5cm hoch. Der konservierte 2-3 cm mehr.
« Letzte Änderung: 31. Oktober 2016, 21:16:52 von Manni84 » Gespeichert
Manni84
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 45



Aktivität (Posts):
1.71%

« Antworten #55 am: 21. April 2018, 21:07:48 »

Hallo Freunde der Barkultur.

Wie vor einiger Zeit versprochen starte ich nun einen erneuten Test.
Es wurde das ein oder andere mal ein Test mit Lillet gew√ľnscht, und diesen w√ľnschen komme ich nun nach. Lillet ist ja daf√ľr bekannt dass er relativ schnell unbrauchbar wird.

Der Versuch wird folgendermaßen aussehen:
2 neue Flaschen Lillet
Winaro System
Raumtemperatur

Die beiden Flaschen werden Zeitgleich ge√∂ffnet. Danach wird eine davon mit dem Winaro System konserviert und die andere nicht. Die Flaschen werden dann bei Raumtemperatur in meiner kleinen Hausbar gelagert. Ich werde dann immer wieder mal ein Update zu meinen Eindr√ľcken schreiben.



Lagerung bei Raumtemperatur habe ich gew√§hlt, da nicht jeder √ľber ausreichend K√ľhlschrank-Kapazit√§ten verf√ľgt.
So denke ich auch dass ich relativ "schnell" zu einem Ergebnis kommen werde. Ich bin gespannt wie sich die konservierte Flasche schlägt.

Bis zum nächsten Mal:)
Gespeichert
drum-drum
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.932



Aktivität (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #56 am: 23. April 2018, 22:19:31 »

Na, da bin ich mal sehr gespannt.
Gespeichert
Semyon
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.152



Aktivität (Posts):
1.71%


« Antworten #57 am: 24. April 2018, 06:50:41 »

Da beide Flaschen frisch aufgemacht wurden, die Fl√ľssigkeit noch im Flaschenhals steht und demzufolge die Fl√§che, mit welcher die Fl√ľssigkeit in Kontakt mit Sauerstoff kommt, noch recht klein ist, k√∂nnte ich mir vorstellen, dass beide Flaschen sich √§hnlich entwickeln.

Ein sehr sch√∂ner Versuch, danke daf√ľr!
Gespeichert

"You can‚Äôt drink all day if you don‚Äôt start in the morning.‚ÄĚ

(Ian Burrel)
Freshman
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 2.629



Aktivität (Posts):
1.71%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #58 am: 24. April 2018, 09:23:13 »

Immer wieder sch√∂n solche 'Bottle aged Spirits' Versuche zu sehen  Zwinkernd
Ich erwarte mir etwas mehr Effekt beim Lillet als bei den Vermouth Versuchen.
Wir werden es sehen, hoffentlich! Danke f√ľr den Versuch!
Gespeichert
drum-drum
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 3.932



Aktivität (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #59 am: 24. April 2018, 10:05:46 »

Interessant wird es wahrscheinlich, wenn deutlich mehr Luftkontakt da ist. Die Flaschen also vielleicht schon 1/3-tel leer sind.
Gespeichert
Seiten: 1 2 3 [4] 5 6   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC