Cocktails & Dreams - Coole Drinks für heiße Sommer
 

17. Juli 2019, 13:29:16 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: FĂĽr Feedback zu den C&D Previews braucht Ihr Zugang im geschlossenen Bereich im Forum - dazu bei talex melden! Bitte E-Mail an talex@barfish.de schicken mit Eurem Forumsnamen, Danke!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Chat  
Seiten: 1 ... 3 4 5 [6]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Was gibts bei Tequila zu beachten?  (Gelesen 28581 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Freshman
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 2.629



Aktivität (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #75 am: 06. Juli 2017, 07:26:06 »

Am ehesten würde ich zwischen Highland und Lowland unterscheiden. Das rauhere Klima in höheren Lagen lässt Agaven langsamer wachsen und hat Einfluss auf den Zuckergehalt und die Größe. Aber auch da gibt es zuviele Ausreißer da die Distillerien teils untereinander Zukaufen.
Ich kann dir leider nicht mehr sagen wo ich das mit der Alterung gelesen habe aber es war dort sogar von einem Faktor bis 20 die Rede. Schnelle Alterung erlebst du auch bei vielen Agricoles aus Martinique. Da lacht das Holz schon ab 7 Jahren nur so aus der Flasche  Grinsend
Gespeichert
tk85
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 751



Aktivität (Posts):
1.14%


« Antworten #76 am: 06. Juli 2017, 09:59:04 »

Interessant finde ich ja noch, dass es nun endlich gut verfügbare, leckere und bazahlbare höherprozentige Tequila gibt.
Unter anderem von Topanito (PLV-Tipp!) und auch Don Fulano.
Gespeichert

I do not believe in non-functional garnishes
Freshman
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 2.629



Aktivität (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #77 am: 06. Juli 2017, 12:32:03 »

Ja, die Qualität hat sich in der Einsteigerklasse sehr gebessert und die alten 35% und 38% Flaschen verschwinden auch langsam.
Topanito ist ok fĂĽr den Preis um mit dem Mixen anzufangen.
Gespeichert
Sgt. Fischoni
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 207



Aktivität (Posts):
4.57%

« Antworten #78 am: 07. Juli 2017, 12:05:50 »

OK, danke. Der Topanito war zusammen mit El Jimador und Cabrito in meiner engeren Auswahl.
Kann man von diesen Herstellern auch die Reposados nehmen?
Gespeichert
Freshman
Development
SMF God
******
Offline Offline

Beiträge: 2.629



Aktivität (Posts):
0%

I love Cocktails & Dreams!


« Antworten #79 am: 10. Juli 2017, 07:41:51 »

Der Jimador Blanco/Silver hat ein paar Noten von gekochten Ă„pfeln und Agaven. Der Reposado ist sehr glatt und ausgewogen, es sticht nichts wirklich hervor.
Der Cabrito Blanco/Silver hat eine sehr fruchtige Note die mich immer an den Don Agustin erinnert mit viel Agave. Der Reposado ist sehr mild, leider zuviel Karamel bzw. Zucker zugeschossen aber falls man den <20€ kriegt eine Empfehlung wert.
Topanito ist zulange her aber die waren vernĂĽnftig, mit ausreichend Agave aber der Blanco war glaube ich besser als der Reposado.

Ich wĂĽrde als Blanco/Silver den Topanito nehmen und als Reposado eher den Cabrito als den Jimador, hängt vom Preis ab. 
Gespeichert
Sgt. Fischoni
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 207



Aktivität (Posts):
4.57%

« Antworten #80 am: 10. Juli 2017, 13:05:31 »

Herzlichen Dank fĂĽr Deine Hilfe!

Viele GrĂĽĂźe

Sgt.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 3 4 5 [6]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC