Cocktails & Dreams - Coole Drinks für heiße Sommer
 


Informationen über Zutaten: Limette(n)

Jede Zutat zum Cocktail-Mixen ist in der Datenbank von Cocktails & Dreams eindeutig benannt und gehört einer bestimmten Klasse von Zutaten an, wie z.B. Destillate, Liköre, Sirups, Limonaden, Gewürze etc. Die hier beschriebene Zutat "Limette(n)" wird zur Zeit in 123 Rezepten und 12944 virtuellen Barschränken der Community benutzt.

Klicken Sie auf den Namen einer Zutat oder auf die Zutaten-Klasse, um direkt passende Sprituosen und anderen Produkte aus unserem Online-Shop BarFish.de zu sehen.


Name: Limette(n)
Zutaten-Klasse: Likör / Früchtelikör
Kurzinfo: Zitrusfrucht mit grüner Schale, fruchtig und leicht sauer.
Geschmack: Limetten sind nicht so sauer wie Zitronen. Generell ergeben Limetten in Cocktails einen fruchtigen Nachgeschmack und eignen sich prima, um an sich süße Drinks etwas spritziger zu machen.
Ausführliche Beschreibung für Limette(n):
Eine halbe Limette ergibt ca. 3-4 cl Saft, je nach Größe und Qualität. Limettensaft sollte man immer frisch auspressen, genauso wie Zitronensaft. Vor dem Auspressen die Limette kurz auf einer festen Unterlage rollen, um mehr Saft heraus zu bekommen.

Der Begriff "Limone" wird in verschiedenen Sprachen mal für Limetten, mal für Zitronen benutzt. Die Limone gehört aber tatsächlich zur biologischen Familie der Zitronen, sieht auch aus wie eine Zitrone, nur in grüner Farbe. Die Limette hingegen kommt aus Übersee, ist süßer als die Limone, kleiner und fast rund.

Werden Limetten in Cocktails im ganze oder als Achtel verwendet, wie z.B. in der bekannte Caipirinha oder oft auch im Mojito, dann sollte die Schale der Früchte vorher mit heißem Wasser gewaschen werden. Denn sie enthält chemische Stoffe, die den Reifeprozess aufhalten sollen und natürlich nicht gerade gesund sind. Heißes Wasser sollte man nehmen, da die Limetten meist mit einer Wachsschicht überzogen sind, die dann verhindert, dass man die Chemie abwaschen kann.

Wenn man Limetten achtelt, um sie in einen Drink zu geben, sollte man zuvor die Enden etwas abschneiden, da dort die meisten Bitterstoffe enthalten sind. Diese lösen sich sonst im Drink und beeinträchtigen damit natürlich den Geschmack.

 


Username:
Passwort:
58 Besucher online


© Copyright 1997-2014 by Cocktails & Dreams UG (haftungsbeschränkt) • Alle Rechte vorbehalten • Verfielfältigung nur nach Genehmigung
[ Impressum | Fragen und Antworten | Sitemap | Hilfe | Kontakt | Offizelle Hinweise & News | Nutzungsbedingungen | Mediadaten ]